Goldmarie fragte am 17.11.2020 | Sonstiges

Frage der Woche

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder Zeit für unsere Frage der Woche! :) Heute würden wir gerne Folgendes von euch wissen:

Aline lässt sich übrigens viel zu schnell von äußeren Umständen ablenken und kann daher zu Hause im Bett am allerbesten lesen, wenn es still und gemütlich ist. Bei mir ist es das genaue Gegenteil: Ich lese am liebsten in öffentlichen Verkehrsmitteln, ganz egal, wie laut und voll es um mich herum ist.

Wo lest ihr am liebsten - und muss es dafür still und einsam sein oder kann euch kein Geräusch der Welt etwas anhaben, wenn ihr in einem Buch versunken seid? 

Euer WLD-Team

Kommentare

Seiten

Chuckipop kommentierte am 17. November 2020 um 16:36

Wo und wie ich am liebsten lese?!:

Im Sommer und Im Frühling, wenn das Wetter es zulässt, lese ich am liebsten im Garten in meinem Strandkorb...

Im Herbst und Winter bevorzuge ich das Sofa mit der Kuscheldecke oder auch die Badewanne :o)

Am liebsten habe ich Ruhe zum lesen, und wenn es Geräusche, dann alles außer dem Fernseher...

Liiina_1995 kommentierte am 17. November 2020 um 16:41

Hmm ... Ich habe direkt ein paar Leseorte, wo ich sehr gerne und auch viel lese. Auf jeden Fall my all time fav. mein Bett! Schön eingekuschelt, mit einer Tasse Kaffee oder Tee und ein paar Nascherein. Ich liebe es. <3 Dann mag ich es noch während eines beruhigenden Lavendelbades zu lesen - hier definitiv mit einem Tee. :) Und dann habe ich noch mein Büro und den Bus, wo ich auch noch täglich lese. 

<3

florinda kommentierte am 17. November 2020 um 16:46

Im Auto geht bei mir gar nicht. Da kann ich nicht einmal einen Stadtplan oder so lesen, weil mir sofort übel wird.

Da halte ich es wie Alina: In der Waagerechten, die nicht rollt, schwimmt oder fliegt. Bei Geräuschen kommt es darauf an, was es für welche sind. Nachbarlicher Papagei oder Hund haben mich da schon mal gestört, Musik nicht. Allerdings werde ich bestimmt nie wieder den Fehler begehen, während der Lektüre einer Romanbiografie eines klassischen Komponisten das Klavierkonzert eines anderen Komponisten zu hören. Wenn ich Letzteres wieder einmal höre - ich schätze es sehr -, habe ich nun immer den Anderen im Kopf. Fremdhören bzw. -lesen zählt sich meist ebensowenig aus wie Fremdgehen;-))

florinda kommentierte am 18. November 2020 um 10:59

Ich muss wieder einmal um  Entschuldigung bitten: Die Tochter meiner Cousine beschäftigt unsere Gedanken gerade sehr. Und sie heißt AlinA...

Gemeint war hier natürlich wieder einmal AlinE! Mit LG und allerbester Vorsätzen... *wink*

Michael H. kommentierte am 17. November 2020 um 16:48

Ich lese auch auf längeren Bahnfahrten, allein schon, um die Zeit nicht ungenutzt verstreichen zu lassen. Mein Lieblingsort wirds aber nicht werden ;-)

Am liebsten mag ichs ruhig, gern zuhause auf dem Sofa oder im Bett, eher ohne Radio, Musik ist noch ok, Moderation und Gequatsche weniger. Draußen im Park ist auch wunderbar, hat aber jetzt erstmal Pause. Und im Cafe geht auch grad nicht.

Leia Walsh kommentierte am 17. November 2020 um 16:50

Eigentlich lese ich immer und überall. Ich kann auch in Wartezimmern lesen - aber es gibt Mensche, die eine Stimme haben, die mich total ablenkt. Dann ist es aus mit Lesen.

Ich lese gern im Garten/auf der Terrasse. Ich lese gern im Wohnzimmer, während mein Mann TV guckt (seine Sendungen lenken mich nicht ab, weil sie mich nicht interessieren - besonders nicht FUSSBALL). Ich lese gern auf einer Parkbank. 

Am liebsten lese ich im Bett - kurz vorm Schlafen. Für ganz stressige Tage liegt da immer ein Buch mit kurzen Texten, aber auch ein "normales" Buch, denn ich lese gern mehrere Bücher parallel.

Und weil ich wirklichwirklichwirklich süchtig bin, höre ich bei jeder passenden Gelegenheit (schwimmen, putzen, kochen, backen ...) Hörbücher. Ist ja auch lesen. Nur mit den Ohren. ;o)

florinda kommentierte am 17. November 2020 um 17:00

"...höre ich bei jeder passenden Gelegenheit (schwimmen, putzen, kochen, backen ...) Hörbücher. Ist ja auch lesen. Nur mit den Ohren. ;o)" (Leia Walsh)

Beneidenswert! (Hörbücher hatte ich vergessen oder verdrängt*g*)
Als "Begleitbeschäftigung" klappt bei mir nicht, entweder das zu Bügelnde leidet oder ich bekomme nix mit.
Und Hörbücher im Liegen ist noch viel schlimmer: Ich schlafe selbst beim spannendsten Hörbuch unweigerlich ein...
 

Leia Walsh kommentierte am 17. November 2020 um 17:29

"Und Hörbücher im Liegen ist noch viel schlimmer: Ich schlafe selbst beim spannendsten Hörbuch unweigerlich ein..."

 

Na ja ... beim Schwimmen, Backen, Kochen und Putzen liege ich ja auch nicht ... ggg

Hörbücher höre ich nicht im Bett o.ä., nur bei den erwähnten Gelegenheiten, die sich nicht dazu eignen, dabei zu lesen. Beim Autofahren auf (relativ) längeren Strecken habe ich auch Hörbücher gehört, als ich allein unterwegs war (Arbeitsweg mit dem Auto war ca. 30 Miuten einfach, das war auch oft Hörbuchzeit). Inzwischen bin ich nur noch auf kürzeren Strecken allein unterwegs, die langen Strecken ist Göga an meiner Seite - und da unterhalten wir uns und das Radio läuft. Daheim hört er aber gern mal Hörbuch mit.

sphere kommentierte am 17. November 2020 um 19:58

Heute habe ich fast 5 Stunden Qualityland 2.0 gehört - auf der Autofahrt und dann beim Möbel aufbauen - das passte perfekt! :)

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 17. November 2020 um 17:24

Ich schließe mich da Aline an. Ich kann auch abends im Bett wenn alles still ist lesen. Da kann ich mich am besten in den Roman fallen lassen

Auf der Terasse im Sommer geht es auch

Lilli33 kommentierte am 17. November 2020 um 17:27

Am liebsten lese auf dem Sofa in Halbliegepositon. Ein Kissen auf den Beinen und darauf das Buch. Aber auch im Bett muss ich abends immer noch lesen, sonst kann ich nicht einschlafen ;-)

Relative Stille ist mir am liebsten, aber ich kann auch mit Gequatsche nebenan oder wenn Musik läuft lesen, also auch in der Bahn, im Wartezimmer, im Café und sonst an jedem Ort.

lesesafari kommentierte am 17. November 2020 um 17:47

Eigentlich draußen in einem Stadtpark oder am Gewässer und relativ ruhig muss es dafür sein.
Dieses Jahr klappte es nicht. Einen wirklichen Platz Zuhause hab ich nicht. Meistens fabriziere ich Buch-Yoga auf einem Sessel oder Stuhl. Wenn der Nachbar seine Alexa anschmeißt, ist es allerdings vorbei mit Lesen.

Sommerkindt kommentierte am 17. November 2020 um 17:51

Am liebsten lese zuhause im Sessel oder im Bett. Sehr gerne höre ich dazu Radio, ablenken tut mich dann meistens das Dazwischengequatische der Radiomoderatoren oder wenn eine meiner Katzen mich am Lesen hindert und der Hund mal wieder vollkommen grundlos losbellt.  Zur Verteidigung von meinem Hund muss ich allerdings anführen der der alte Herr ist irrgendwas zwischen 12 und 16 Jahre alt und hatte vor drei Jahren einen "Schlaganfall" und muss seitdem Medis schlucken und fast blind ist er auch und zudem hat er wohl auch schon mit Demenz zu tun jedenfalls an manchen Tagen.

Also wenn mich nichts ablenkt und ich mich nicht ablenken lasse schaffe ich schon so einige Seiten ca. 100. Dies ist jedoch aktuell grad nicht der Fall eben weil Mia mal quengelt oder Tuna auf den Schoß und ihre Streicheleinheiten will. So nun aber ich möchte heute noch ein paar Seiten schaffen.

Lesemama kommentierte am 17. November 2020 um 18:05

Am liebsten lese ich am Meer. Aber da lese ich leider auch am seltensten ... :/
Ansonsten lese ich quasi immer und überall. Auf dem Sofa, im Bett, im Auto, wenn ich auf meine Kinder warte und und und
Mich stören auch Geräusche nur selten, denn, wann ist es mal wirklich leise?

Hörbücher funktionieren bei mir aber leider nicht, da schweife ich nach spätestens fünf Minuten ab

Petzi_Super_Maus kommentierte am 17. November 2020 um 18:11

Meine Lieblingsleseplätze sind , wenn es war ist, mein Sessel mit Fußhocker auf der Terrasse.
Und abends bzw. Herbst/Winter auf der Couch, mit ausgestreckten Beinen, eine Kuscheldecke darauf und dadrauf ev. noch ein schnurrender Kater :D
Geräusche stören mich nicht. Ich hab ja mittags einen Klavier-spielenden Nachbarn, oder abends rennt auch der Fernseher nebenher.

Aber ansonsten lese ich auch am Tisch, im Zug, in Wartezimmer... 
Das Gequatsche von anderen stört mich da gar nicht.

Nur im Auto geht gar nicht, da wird mir schlecht. Dafür höre ich im Auto Hörbücher :D

Doreen H. kommentierte am 17. November 2020 um 18:12

Zur Zeit lese ich am liebsten im Bus auf dem Weg zur Arbeit, ab und zu in der Pause und auf dem Weg nach Hause, wenn es im Bus hell genug dafür ist. Nebenbei dudelt Musik. (im Bus mit Kopfhörern) Stört mich nicht. Wenn ein Buch aber so spannend ist das ich unbedingt wissen will wie es weitergeht lese ich auch gern dabeim auf der Couch. Was da ringsum läuft interessiert mich dabei nicht.

buecherwurm1310 kommentierte am 17. November 2020 um 18:51

Das ist Jahreszeiten-abhängig. Im Sommer lese ich am liebsten in meinem Strandkorb im Garten. Wenn es dann nicht mehr so warm ist, liege ich am liebsten auf der Couch und tauche dort in die Buchwelten ein.

Books_are_proof kommentierte am 17. November 2020 um 18:53

Klingt simpel, aber: in meinem Bett.

Am liebsten mit einem schön warmen Tee und in einer Decke eingekuschelt.

Schokoloko28 kommentierte am 17. November 2020 um 19:01

Ich lese am liebsten im Bett, auf dem Sofa, im Café oder wenn ich im Auto auf jemandem warten muss im Auto. Ich lese auch total gerne in der Straßenbahn oder Zug. Im Bus dagegen, wegen dem ruckartigem Anfahren, finde ich es schon schwieriger.

Ich versuche eigentlich bei Leerzeiten mit Lesen zu füllen. Aus diesem Grund habe ich immer ein Buch für unterwegs und eins für zuhause.

Nur mit Hörbücher komme ich überhaupt nicht klar.

Ridata kommentierte am 17. November 2020 um 19:03

Am liebsten lese ich immer.....egal wo. Einen Lieblingsleseplatz habe ich eigentlich nicht, im Sommer sitze ich aber gerne mal draußen und im Winter auf der Couch. Wenn mich ein Buch in seinen Bann zieht, ist es mir völlig egal, ob ich alleine bin oder im Bus/Zug, beim Arzt oder im Auto. Lesen ist für mich einfach lebensnotwendig.

maraAngel2107 kommentierte am 17. November 2020 um 19:06

Wenn das Buch richtig gut ist, ist es auch egal wo ich bin:-) Ich lese jeden Tag in der Mittagspause im Büro am Schreibtisch und bin vollkommen "weg" Ansonsten gerne auf meiner Lieblingscouch und zum einschlafen im Bett. Die Badewanne ist auch toll zum entspannen und mit einem guten Buch sowie einem heißen Tee:-) 

Ich wünsche Euch allen schöne, herbstliche Lesemomente und zum Beginn der Adventszeit wunderschöne Bücher die in diese Zeit gut hinein passen:-)

LG mara

marsupij kommentierte am 17. November 2020 um 19:12

Auf dem Sofa oder im Bett. In öffentlichen Verkehrsmitteln, im Sommer gerne draußen, eigentlich überall. Und Hörbücher auf dem Weg zur Arbeit und zurück. Das sind schon anderthalb Stunden pro Tag.

Bibliomarie kommentierte am 17. November 2020 um 19:32

Wenn es warm und trocken ist, lese ich am liebsten auf meinem Balkon, sonst ziehe ich mich in meinen kuscheligen Lesesesel zurück. Natürlich habe ich immer ein Buch dabei, wenn ich mit den Öffis fahre, verpasse je nach Buch dann auch schon mal meine Haltestelle.

Im Bett kann ich leider nicht lesen, dabei wäre das so gemütlich.

Lilly_T kommentierte am 17. November 2020 um 19:32

Ich lese am liebsten auf der Couch oder im Bett. Am besten ist es, wenn es schön ruhig. Ich lese auch gern frühmorgens wenn meine Familie schläft.

schwadronius erwähnte am 17. November 2020 um 19:33

Überall dort, wo ich laut lesen kann. :).

sunshine-500 kommentierte am 17. November 2020 um 19:56

Ich kann überall lesen,Umweltgeräusche Blende ich aus.
Am liebsten lese ich trotzdem im Sommer auf unserer Lounge im Garten.
Im Haus bevorzuge ich unsere Sofalandschaft.

Elchi130 kommentierte am 17. November 2020 um 21:49

Mir geht es wie Aline. Am besten kann ich im Bett lesen, weil ich da meine Ruhe habe und nicht abgelenkt werde. Ansonsten lese ich bei warmen Wetter auch gerne draußen, wenn es da ruhig ist...

Athene1989 kommentierte am 17. November 2020 um 21:55

Ich lese eigentlich immer in meinem Bett. Da ist es einfach am gemütlichsten. Dann kuschel ich mich in meine Decke,habe Musik im Hintergrund an und lese :-)

Ich lese auch immer,wenn ich bei meiner Physio oder beim Arzt warten muss,aber da nervt es mich immer,wenn die Leute so laut reden. Sowas finde ich sehr ablenkend.

tigerbea kommentierte am 17. November 2020 um 22:15

Lieblingsort: Meine Terrasse mit Ostseeblick, hatte ich dieses Jahr leider nicht - es war mir zu voll an der Küste. Danach Balkon, Sofa, Bett. Aber es darf kein Fernseher oder Radio laufen. Im Wartezimmer geht gar nicht. Und im Park oder Feld geht auch nicht - da möchte so ein vierbeiniges Wesen meine volle Aufmerksamkeit haben (naja - das macht auch noch viel mehr Spaß als Lesen und ist auch der eigentliche Zweck des Spazierganges :-) ).

Brocéliande kommentierte am 17. November 2020 um 23:14

Jahreszeitenabhängig. Im Sommer sehr gerne im Park (aber eher abgelegen ;-) oder auf dem Balkon. In kälteren Jahreszeiten auch sehr gerne im Bett oder auf der Couch; aber auch (und das ziemlich häufig, da neben mir immer ein Buch liegt - mindestens eins - am Küchentisch! Radio darf (recht leise) ruhig laufen, aber lesen und TV (auch als Hintergrundgeräusch) ist ein no go.

"Schmöker" zum total Abtauchen - oft Historisches - nehme ich am liebsten (und am genussvollsten ;) im Bett "zu mir" - wenn ich so darüber reflektiere. Bei längeren Zugfahrten lese ich auch gerne, auch in Wartezimmern und in "Wartesituationen" jeder Art, da machen mir Nebengeräusche nichts aus.Als schöner empfinde ich es aber, "in Ruhe" zu lesen - möglichst ungestört.

Susi kommentierte am 18. November 2020 um 00:26

Lesen tu ich überall. In öffentlichen Verkehrsmitteln, beim Arzt im Wartezimmer, in der Schlange beim EInkaufen etc. 

Am Liebsten lese ich jedoch im Bett, in der Badewanne oder im Urlaub (Sessel, Strand etc ). Im Urlaub lese ich ein Buch in ca andertalb Tagen und baue meinen Sub richtig schön ab. Aber nur, wenn ich dafür wegfahre. Dieses Jahr, bin ich wegen Corona zuhause geblieben und bin kaum zum Lesen gekommen. Hier brauche ich meist eine Woche für ein Buch. Manchmal sogar länger, je nachdem, ob ich es schaffe, auf der Arbeit meine Pause zu nehmen oder wieviel Zeit ich abends im Bett dafür habe.

Büchi kommentierte am 18. November 2020 um 03:42

Ich bin Team Aline. ^^

Natürlich lese ich auch draußen im Garten, im Wartezimmer, bei der Physio, beim Friseur usw. Aber da lenkt mich oft etwas ab und schmälert damit den Lesegenuss. Muckelig im Bett, nachts, wenns ganz still ist. Qualitytime :-)

gerlisch kommentierte am 18. November 2020 um 06:34

Ich lese am liebsten wenn es draußen warm genug ist, auf der Sonnenliege, ansonsten auf dem Sofa.

Ladybug kommentierte am 18. November 2020 um 07:07

Ich lese am allerliebsten in der Badewanne!  Ich liebe es wenn dann dabei noch ganz leicht das Wasser hineinplätschert und die Aromen der Badezusätze zu genießen..... 

Hier kann es dann schon mal vorkommen, dass ich so in ein Buch vertieft bin und dann ganz die Zeit vergesse... 

daroe kommentierte am 18. November 2020 um 07:27

Am liebsten lese ich als Tagesabschluss abends im Bett. Oder im Frühling / Sommer auf der Terrasse. Und ansonsten immer und überall wo sich die Gelegenheit bietet: im Wartezimmer, als Beifahrer auf längeren Autofahrten, im Zug, im Flugzeug, ...

misery3103 kommentierte am 18. November 2020 um 07:39

Mein liebster Leseplatz ist immer noch mein schönes Plätzchen in der Küche. Hier sitze ich - meistens mit einer Katze auf dem Schoß und einer Tasse Kaffee neben mir - und lese. Ablenkung kann ich dabei gar nicht gebrauchen, also kein Fernseher, kein Radio, keine Musik.

Borkum kommentierte am 18. November 2020 um 07:45

Mein allerliebster Leseplatz ist eine Bank am Meer auf meiner Lieblingsinsel. Leider bin ich da viiiieeeeel zu selten. Wenn das Wetter es erlaubt lese ich gerne draußen  egal ob Balkon oder Feld, Wald und Wiese. Ansonsten ist mein Sofa der bevorzugte Leseort.  Bei Geräuschen ist es sehr unterschiedlich; manche stören wie z. B. Laubbläser, andere nicht Musik, Vogelgezwitscher Wellenrauschen.

mesu kommentierte am 18. November 2020 um 08:46

Ich lese am liebsten auf der Couch mit Stille rundherum, oder höchstens ein Radio im Hintergrund.

Im Sommer auf dem Balkon :-)

Gelinde kommentierte am 18. November 2020 um 09:24

Im Sommer lese ich am liebsten auf meiner Terrasse, im Schatten, mit einem Eiskaffee.

 

Jetzt im Herbst und Winter, dann im Wohnzimmer in meinen Lesesessel mit dem Beinen am warmen Kachelofen.

 

Zum Lesen brauche ich eher Ruhe.

 

 

Bettikind kommentierte am 18. November 2020 um 10:28

Mir geht es wie so vielen: Überall. (Hauptsache ist, dass ich etwas zu Lesen dabei habe). Am besten lesen kann ich am Wohnzimmertisch, gerade sitzend mit dem Buch im Buchliegestuhl. Entspannte Haltung... Und Abends im Bett darf als Tagesabschluss nicht fehlen.

vronika22 kommentierte am 18. November 2020 um 11:11

Im Sommer lese ich am liebsten auf der Dachterrasse. In der kühleren Jahreszeit im Wintergarten oder im Bett.

Am Wochenende war es so schön und so warm, dass ich tatsächlich an beiden Tagen (trotz November) es mir auf der Dachterrasse im Liegestuhl gemütlich machenb konnte.

Minzeminze kommentierte am 18. November 2020 um 11:17

Ich kann fast überall lesen , wenn ich möchte. Je nach eigener Stimmung . Manchmal stört einen

nichts , manchmal schon das kleinste. 

Wenn einen dann das Buch fesselt,  versinkt alles Drumherum.  

natti01 kommentierte am 18. November 2020 um 12:40

ich lese meistens abends auf dem Sofa oder im Bett vor dem schlafen. Ansonsten- immer wenn es passt.

Leseheuli kommentierte am 18. November 2020 um 14:33

Ich liebe die Frage der Woche! Mein liebster Leseort ist ganz eindeutig die Badewanne - wenn es ganz warm und gemütlich ist und mich niemand stören kann, könnte ich ewig schmökern :)

hapedah kommentierte am 18. November 2020 um 17:14

Ich bin da ganz bei Aline, zum Lesen brauche ich es ruhig und gemütlich. Am liebsten lese ich auf dem  Sessel oder Sofa im Wohnzimmer oder in meinem Bett. Wenn ich im Wohnzimmer lese und eins der Kinder fern sieht oder an der Play Station spielt, lasse ich mich schnell ablenken und lege das Buch beiseite.

Natürlich lese ich auch sonst überall, im Wartezimmer, in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Urlaub am Strand, aber am Schönsten bleibt es an einem stillen Fleckchen. 

Fanti2412 kommentierte am 18. November 2020 um 17:22

Ich kann immer und überall lesen :-)
Mich stört kein Fernseher oder Radio und auch keine Unterhaltung oder andere Geräusche.
Aber ich lese natürlich auch gerne in gemütlicher Umgebung, z. B. mein Lesesessel oder auch im Bett.
Wenn ich ganz im Buch versunken bin, bekomme ich um mich herum nichts mehr mit.

Lindenblomster kommentierte am 18. November 2020 um 17:26

Wenn ich lese, vergesse ich ringsherum alles! Ich höre auch nichts mehr! Im Bett kann ich nicht lesen, da schlafe ich immer gleich ein! 

Marron kommentierte am 19. November 2020 um 02:35

Kommt auf die Jahreszeit an. Im Sommer bin ich gerne am offenen Fenster dabei. Im Herbst und Winter liebend gerne in der Nähe der Heizung. Frühling ist bei mir Wohnzimmerzeit. Jedenfalls erscheint es mir so, wenn ich jetzt nachdenke.

Ich würde liebend gerne in Zügen, etc lesen können, aber mir wird davon leider immer schlecht. Deswegen fällt das weg. :(

Aber ich schwannke zwischendurch, ob Musik an oder nicht. Je nach Genre ist das anders.

Sommerzauber02 kommentierte am 19. November 2020 um 04:23

Seit Oktober habe ich einen Lesesessel. Seitdem lese ich am liebsten in diesem Sessel.

Gina1627 kommentierte am 19. November 2020 um 09:33

Sobald das Wetter es zulässt lese ich draußen auf unserer Terrasse, ansonsten mache ich es mir auf dem Sofa bequem und genieße mein Buch.

Seiten