lesesafari fragte am 20.06.2019 | Sonstiges

Gottschalk liest 2

Wer hat am Dienstag um 22 Uhr die neue Folge von "Gottschalk liest" gesehen. Leier habe ich in den Medien keine Ankündigung gesehen und nur in diversen Bücherforen davon erfahren. Ich konnte es dennoch bisher nicht sehen und schaue es jetzt in der Mediathek nach.

https://www.br.de/br-fernsehen/programmkalender/ausstrahlung-1799610.html

Für alle, die es in der Mediathek auch nachschauen wollen, ist hier mal der Link.

Gerne würde ich hier wieder diskutieren, wie euch Autor*inn*en und Werke sowie die gesamte Folge gefallen haben. 

Kommentare

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 20. Juni 2019 um 20:57

Ich habe es mir  gestern in der Mediathek angeschaut

Was sagst du zu Streewuwitz versus Gottschalk?  : )

lesesafari kommentierte am 20. Juni 2019 um 20:59

Ich fange gerade erst an zu gucken, aber du kannst zeitgleich unter meinen Überschriften kommentieren. :D Also erstmal Buch 1.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:23

Ich habe es gerade Bild im Bild auf dem Tablet, wusste gar nicht dass das geht.

Bei welcher Minute bist du?

lesesafari kommentierte am 20. Juni 2019 um 20:58

Thema des Abends: Männer

1. Johanna Adorjan- Männer

 

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:02

Finde ich ganz symphatisch. Ich mag es ,dass man ihr alles vom Gesivücht ablesen kann. Könnt mal im weiteren Verlauf auf ihr Gesicht achten.

Buch könnte interessant sein

lesesafari kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:10

Genau das wollte ich auch schreiben. Die Autorin wirkt unheimlich sympathisch.

Das Buch klingt nicht so interessant. Man erfährt wieder wenig. Lustig, dass Gottschalk ihre Kinderlieben so gern hat. :D

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:17

Die zwei Olivers finde ich auch nett.

Das Buch ist so dünn, da kann man nicht viel mehr über den Inhalt schreiben,ohne alles zu veraten; )

Galladan kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:43

Ich finde sie auch sympathisch. Dafür ist Gottschalk mal wieder angezogen wie ein Clown.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:51

Ich mag seine roten Lackschuhe zur roten Hose

lesesafari kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:57

Ich auch. :D Und ich dachte, na endlich hat er wieder was typisches an. :D

lesesafari kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:11

2. Friedemann Karig- Dschungel

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:12

Findet ihr auch, dass Gottschalk müde oder krank aussieht?

lesesafari kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:22

JA. Genau auch das ist mir als erstes aufgefallen. Und dann immer diese Anspielungen, dass er Schuld an der Zerstörung seiner Ehe ist. :O

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:18

Eselchen hat das Buch schon gelesen,sie meinte sie mochte es

lese-esel kommentierte am 20. Juni 2019 um 23:02

Mich hat Dschungel echt gepackt, war etwas 'strange und freakig', aber lesenswert. Ich habe es durch VL bekommen. Ich denke, dass die Auftritte der Autoren bei Gottschalk positive Auswirkungen auf den Buchabsatz haben.

Durch Gottschalt bin ich ja auch z.B. auf Ferdinand von Schirach aufmerksam geworden. Ohne die Sendung wäre ich wahrscheinlich beim Hörspiel und Film über den Fall Collini nicht hellhörig geworden.

Mich ärgert es im nachhinein, dass ich nicht lauter geschrien habe, dass die Sendung am Dienstag gekommen ist. Ich habe nämlich leider nur dezent im Rahmen eines Kommentars zu Michi auf den Autoren-Talk hingwiesen.

Ich habe die Sendung dummerweise auch verpasst und bis jetzt noch nicht die Muße gehabt, in der Mediathek die Sendung anzuschauen.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 20. Juni 2019 um 23:07

Beim nächsten mal musst du laut rufen, dann schauen wir wieder live zusammen.

Ich fand die Kurzgeschichten, die ich von von Schirach gelesen habe so gut wie darfür  mich bei Gottschalk rüber gekommen ist , jetzt freut ich nämlich aut den Kaffee und Zigaretten.

Ob ich den Dschungel lese...?

lese-esel kommentierte am 20. Juni 2019 um 23:20

Nächstes Mal schrei(b)e ich - ne Nachricht :-)

Zusammen schauen und zeitgleich diskutieren ist natürlich viel schöner und spannender.

Ich habe mich damals für "Dschungel" beworben, weil mich die Leseprobe schon gepackt hat.

Und von Schirach werde ich mir auch das ein oder andere antun. Aber mein SUB ist hoch und die Wunschliste lang und der Tag hat nur 24 Stunden.

lesesafari kommentierte am 21. Juni 2019 um 09:46

guck doch gerne am wochenende nach und diskutier mit. :)
ich las deinen ankündigungs-kommi.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:22

Ich finde es interessant was er über sein Schreiben sagt, Anfang Schluss und dann das dazwischen.

Ich glaube, er ist ein sehr intelligenter Mensch

lesesafari kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:24

Hm, das klingt mehr so wie wissenschaftliche Arbeit. :D

Aber um was geht es denn nun in dem Buch? Von Männern ist doch gar nicht die Rede. Er reist nach Ostasien an schlimme Orte (oder nicht) und findet ein Völkchen, dass den "Trank des Vergessens" braut. Ja und dann beschreibt er FRAUEN. 

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:26

Doch ich glaube ein Mann sucht seinen Kumpel im Dschungel

lesesafari kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:41

Ahja, jetzt wurde es gerade nochmal gesagt, Felix füchtet aus seinem Leben und gerät da auf irgendwelche Irrwege.

lesesafari kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:25

3. Marlene Streeruwitz- Flammenwand

Oh, bei der scheiden sich die Geister, las ich schon.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:30

Ich glaube an dieser Frau auch

lesesafari kommentierte am 21. Juni 2019 um 21:24

oh nein. die fb-gruppe konnte die erste autorin nicht leiden, dafür die streeruwitz.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:36

Nochmal die Frage von oben : )

lesesafari kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:47

Da kann ich so viel zu schreiben. Ich muss jetzt doch mittendrin schon unterbrechen.

Ich weiß ja nicht wieso, aber diese Österreicher*inn*en-Autor*inn*en sind alle unheimlich intelligent und eigenartig. Es immer unglaublich spannend, wie die so wissenschaftlich/philosophische Themen einwerfen und die dann erklären. Diese Frau an sich hat aber leicht was nerviges.

Witzig ist es und wird es gerade, wie sie Gottschalk da immer so persönlich mit einbezieht und angeht. Gerade kam der Spruch mit der "Psychoanalyse".

"Liebe ist Politik"?? Erklärt hat sie es aber so, dass Politik immer Liebe ist, weil sie der Liebe Grenzen setzt. Und nicht in dem Sinne, dass jeder in einer Beziehung eine eigene Partei ist und mit jemanden eine Koalition eingegangen ist. 

Dann sagt sie, sie kann wegen diesen politischen Entscheidungen, Bsp. Brexit nicht schlafen, weil das so schrecklich ist und fragt Gottschalk "Wieso ist das denn Leid, das ist doch kein Leid?" HÄÄÄ?? Aber sie litt doch so, dass sie nicht schlafen konnte und das ist doch Leid, wenn Familien auseinandergerissen werden.

"Glückliche Kindheit" ist auch so ein spannendes Diskussionsthema. Jeder war also in seiner KIndheit unglücklich?? Nur Gottschalk eben nicht. :D Und deshlab fehlen ihm Lebenserfahrungen. --- Also Leid führt zu Lebenserfahrung, da würde ich auf jeden Fall zustimmen.

Sie hat also über: Gottschalks Ehebruch und vorausschauend auf die politischen Katastrophen in Ö, geschrieben. 

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 20. Juni 2019 um 22:01

Ich finde sie auch sehr intelligent und sie sagt auch viele kluge Sachen. Ich mag es aber nicht, dass sie Gottschalk alles mögliche unterstellt und nicht zuläßt, dass Gottschalk eine andere ( positivere) Lebenseinstellung hat. Und sie begreift nicht, dass er ihr Buch schon verstanden hat,aber eine andere Lebenseinstellung und damit eine andere Meinung hat. Oder sie lässt es einfach nicht zu. Ich finde sie auch ziemlich humorlos ,oder zumindest geht sie zum lachen in den Keller

lesesafari kommentierte am 20. Juni 2019 um 22:42

Haha, ja dem fehlt halt dieses Dauergranteln. SO würde Petzi das sagen. ;D 

Sie lässt es einfach nicht zu. Das nennt sie Selbstbewusstsein. Oder Eitelkeit. oder so.

wandagreen kommentierte am 21. Juni 2019 um 02:19

G. versteht grds nix und ist (m.M.n) nicht so intelligent.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 21. Juni 2019 um 13:07

Glaube ich nicht,er ist intelligenter als man denkt und belesener.

lesesafari kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:56

Oh, das wars schon. :/ Ich dachte, es komemn vier. Wurden nicht am Anfang 4 vorgestellt? :D

Also Streeruwitz schreibt wie Jack Kerouac einfach drauf los, was ihr durch den Kopf geht. Unterschied: Sie schreibt aber Fiktion und nicht ihre spontanen Tagesgedanken ohne Punkt und Komma. Also doch auch irgendwie wissenschaftlich, pack erstmal alles zusammen, was du zu einem Thema findest und hefte es dann zusammen, fertig. :D

lesesafari kommentierte am 20. Juni 2019 um 21:58

Ergebnis: Alles keine Bücher, die ich brauche. Aber die Streeruwitz macht mir Spaß darauf, jetzt mit "Ida" von Katharina Adler anzufangen.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 20. Juni 2019 um 22:02

Warum , weil dich das jegzt mehr anspricht oder gibt 3s da einen Zusammenhang

lesesafari kommentierte am 20. Juni 2019 um 22:44

Ich hatte da eh schon Lust drauf, jetzt hab ich heute "Das Seehospital" zu Ende gelesen und da ging es auch wieder um frühe Psychiatrie. Und "Ida" ist ja Freuds Paradebeispiel Dora(?) . Da kann ja auch nur klug geredet werden. Über einen österreichischen Fall. Allerdings von eienr deutschen Autorin.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 20. Juni 2019 um 22:58

Ah deswegen. Dein Buchtipp hat mir am besten gefallen. : )

lesesafari kommentierte am 21. Juni 2019 um 09:48

;D welcher von den beiden denn?

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 21. Juni 2019 um 13:08

Ida

lesesafari kommentierte am 21. Juni 2019 um 17:17

die rezis hier sind nicht so doll. mal sehn.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 21. Juni 2019 um 17:56

Hast du eigentlich schon Runa gelesen, das fand ich auch toll.

Roman über Behandlung psychisch Kranke im 19. Jahrhundert kombiniert mit einem Kriminalfall

lesesafari kommentierte am 21. Juni 2019 um 21:26

nein, aber das hört sich sehr spannend an.
das schlimmste, was ich dazu las, war dieses werk von Daniel Schreber. So kompliziert.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 21. Juni 2019 um 22:05

Haha, der Titel hört sich schon so danach an

lesesafari kommentierte am 23. Juni 2019 um 10:42

lebensansichten eines ...
oder wie war das gleich?!? nett, wie man seine hirngespinste so aufschreiben kann.
die ersten beiden kapitel von "ida" törnten mich jetzt noch nicht an. es spielt noch 1941 in new york

E-möbe kommentierte am 21. Juni 2019 um 11:56

Der Gottschalk nervt ja schon in den ersten fünf Minuten. Ertragt ihr den die ganze Zeit?

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 21. Juni 2019 um 13:08

Yep : )

lesesafari kommentierte am 21. Juni 2019 um 17:18

ja, er ist ja quasi irrelevant.