Ifernia fragte am 15.03.2019 | Sonstiges

"Scharnow" von Bela B. - Diskussionsrunde

Hallo zusammen,

da es in diversen Forenbeiträgen immer wieder um das Buch von Bela B. ging, dachte ich ich mach einfach mal eine Diskussionsrunde auf - für alle die es lesen und sich austauschen wollen und alle die überlegen es zu lesen.

Einzige Bedingung (neben dem selbstverändlichen seit nett zueinander und so):

Bitte nicht zuviel spoilern, damit alle dann auch beim lesen was von dem Buch haben!

Wünsche uns einen frohen Meinungsaustausch

Kommentare

Seiten

Ifernia kommentierte am 15. März 2019 um 11:08

Hab jetzt das erste drittel gelesen und bin begeistert. Verstehe jetzt glaub ich auch warum es keinen Klappentext oder so gibt, dieses Buch kurz zusammen zu fasse ist meiner Meinung nach nicht möglich. Die beste Umschreibung die mir einfällt: " Stell dir ein Ärztelied als Roman vor, mit dem üblichen Bela Wortwitz, einem starken Hang zur Überzeichnung, trotzdem gesellschaftkritisch, aber ohne erhobenen Zeigefinger"

Gittenen kommentierte am 15. März 2019 um 11:53

Das hört sich gut an

Sursulapitschi kommentierte am 16. März 2019 um 10:53

Jetzt sind wir hier aber ein klein wenig vom Thema abgekommen. Ich wüsste wirklich gerne, ist Bela B. Felsenheimer der neue Douglas Adams oder wird hier gerade ein zweifelhaftes Buch maximal gehyped?

Petzi_Super_Maus kommentierte am 16. März 2019 um 11:43

Wahrscheinlich ein bisschen von beidem...

lesesafari kommentierte am 17. März 2019 um 00:32

frag ich mich auch.
sah ich heute live und ausgepackt: das buch!! ( halb bekleidet herrn Spiegelei von Deichkind):
Es hat schwarze Seiten!! Blattschwarz.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 17. März 2019 um 12:04

Wie, schwarze Seiten?

Ifernia kommentierte am 17. März 2019 um 12:39

Die Seitenkanten sind schwarz (also wenn das Buch zugeklappt ist, sieht mann nur schwarz) - die Seiten sind dann aber normal. sieht ziemlich gut aus!

Petzi_Super_Maus kommentierte am 17. März 2019 um 13:17

Achso, ich hatte mich schon gewundert, wie man sowas lesen soll - ich hätte ihm aber zugetraut, dass tatsächlich alle Seiten schwarz sind *lach*

Ifernia kommentierte am 17. März 2019 um 14:25

Stimmt;)

Schwarze Seiten und weiße Schrift wäre vielleicht auch was gewesen...

 

Gittenen kommentierte am 17. März 2019 um 14:30

Ich habe eine sehr gute Rezension im neuen Musikexpress gelesen.

lesesafari kommentierte am 17. März 2019 um 19:56

bei aspekte war ich ja schon halb am schlafen, aber das klang so, als wäre es so comichaft wie seine comics. aber da sind gar keine bilder drin.

Gittenen kommentierte am 17. März 2019 um 14:30

.

Michael H. kommentierte am 15. März 2019 um 12:16

Dann muss es ja jetzt Prämie werden ;-)

buechermauschen kommentierte am 15. März 2019 um 13:43

^_^ wäre genial , Hauptsache es gibt genug für alle und ich hab genug Punkte :-P

Gittenen kommentierte am 15. März 2019 um 13:56

Habe mein Punkte letztes mal fast vollständig ausgeben

Annidivini kommentierte am 15. März 2019 um 20:06

wie viele Punkte braucht es denn so für eine Prämie?

Michael H. kommentierte am 15. März 2019 um 20:17

Taschenbuch ab 10, meistens 15.000, Hardcover um die 40.000. Harry Potter Schmuckausgabe lag bei 60.000. Mit steigenden Punkteständen setze eine leichte Inflation ein.

Annidivini kommentierte am 15. März 2019 um 20:53

das ist ja easy, alleine mit den täglichen 10 Punkten alleine fürs Einloggen sind die 15.000 fürs TB ja schon in vier Jahren erreicht, Hardcover schon nach gut 10 und Sonderausgaben nach 15 Jahren, das macht Hoffnung :)

Petzi_Super_Maus kommentierte am 15. März 2019 um 21:01

Wenn man nur diese PUnkte bekommen würde, wärs ein bissl mager ;)

Du erhältst ja auch Punkte für Rezensionen. (400 für Rezis mit mehr als 600 Zeichen; darunter sinds glaub ich 250 Punkte)

Michael H. kommentierte am 15. März 2019 um 22:23

Und einmal die Woche können bei den Leserunden 2 Cover kommentiert werden.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 15. März 2019 um 22:35

Oder so wie vor 2 Wochen: 4 Cover ;)
​Man kann auch danach jedem Gewinner einzeln gratulieren *gg*

Sursulapitschi kommentierte am 16. März 2019 um 10:49

Und so ein Cover kann man auch sicher diskutieren. 

 

Ifernia kommentierte am 16. März 2019 um 15:21

Und um auf das Thema dieses Beitrags zurückzukommen - über das Cover von "Scharnow" bestimmt auch!

 

wandagreen kommentierte am 17. März 2019 um 22:29

Hast du dir das Buch geschnappt, werter Herr M. ?

Michael H. kommentierte am 17. März 2019 um 22:55

Das letzte von 5en huschte so grad noch in mein Blickfeld.

wandagreen kommentierte am 17. März 2019 um 23:05

Ach, schön! Freu mich für dich.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 18. März 2019 um 09:03

Na toll, danke Michi. Auf das hätte ich gehofft, dass es keiner nimmt, bis ich genügend Punkte beisammen hab

Michael H. kommentierte am 18. März 2019 um 09:18

Man könnte mich ja mal auf ne Runde Riesenrad einladen... ;-)

Petzi_Super_Maus kommentierte am 18. März 2019 um 09:29

Und dafür bringst du mir den Scharnow mit? Ist gebongt! ;)

wandagreen kommentierte am 16. März 2019 um 11:53

@Annidivini: Warum überrascht mich dieser Kommentar so gar nicht, göttlicher Gerhard? Warum sollte es denn einfach sein? Auf Geschenke hat man kein Recht. Und nicht auf die Bedingungen, zu denen sie geschenkt werden.

Gittenen kommentierte am 17. März 2019 um 14:34

Wanda,du könntest  auch sagen göttliche Gittenen ; )

wandagreen kommentierte am 17. März 2019 um 19:30

Musst du dich nur umbenennen:Gittenendivini oder so.

 

Gittenen kommentierte am 17. März 2019 um 19:58

Ich meinte es nur in Bezug der Alliteration, du weißt doch ich bin eine harmlose

lesesafari kommentierte am 17. März 2019 um 19:58

angelini... gittenen ist doch ein kehlchen.

Gittenen kommentierte am 17. März 2019 um 23:01

Hach, dass hast du aber schön gesagt

Ich habe eben auch erst, im Prämienthread  begriffen, dass es Latein war. Ich kann halt nicht so gut ableiten, habe nur ein bißchen Latein mit meiner Tochter mitgelernt. Die Schülerinnen fehlen mir jedoch.

lesesafari kommentierte am 17. März 2019 um 23:07

;) und dann hatten wir vorher noch asterix. aber konjugieren und deklinieren konnte ich mir noch nie länger als 2 wochen am stück merken. schülerinnen? kamen die alle zu dir?

Gittenen kommentierte am 18. März 2019 um 07:34

Schulstunden fehlten mir, meinte ich ,die Autokorektur hat mir das versemmelt.

Ich hatte nie Latein in der Schule, ich war von der Fransösisch-Fraktion

lesesafari kommentierte am 18. März 2019 um 17:42

brauchtest du später keine lateinkenntnisse?

Gittenen kommentierte am 18. März 2019 um 20:06

Nein mein Studium war lateinfrei

lesesafari kommentierte am 18. März 2019 um 22:28

wow, zu meinen zeiten, im letzten jahrzehnt- ach, in diesem auch ;D -, brauchte man noch für fast jedes fach mindestens lateinkenntnisse. 

Gittenen kommentierte am 19. März 2019 um 07:17

ich glaube für mein Studienfach braucht man auch heute noch kein Latinum

lesesafari kommentierte am 19. März 2019 um 15:24

latinum braucht man eh nicht mehr, nur irgendeinen nachweis, dass man es mal gemacht hat. aber selbst das soll komplett abgeschafft werden.

Gittenen kommentierte am 17. März 2019 um 23:01

Hach, dass hast du aber schön gesagt

Ich habe eben auch erst, im Prämienthread  begriffen, dass es Latein war. Ich kann halt nicht so gut ableiten, habe nur ein bißchen Latein mit meiner Tochter mitgelernt. Die Schülerinnen fehlen mir jedoch.

Ifernia kommentierte am 17. März 2019 um 21:06

Dann hätte ich jetzt gerne einen Tusch oder so... hat tatsächlich geklappt!!!

Ifernia kommentierte am 17. März 2019 um 12:50

Ich bin jetzt bei der Hälfte und glaube das ist ein Buch, was polarisieren wird - entweder liebt mann es oder mann hasst es. Es ist ziemlich durchgeknallt - von Science Fiction über Quentin Tarentino Brutalität über Pornoröses bis hin zu gesellschaftsatire ist alles dabei. Ich finde es großartig geschrieben! Aber ich glaube, dass das echt Geschmacksache ist und auch jemand anderem schnell zu viel werden kann.

Wer den Ärzte Humor mag und auch mit Thees Uhlmanns "Sophia, der Tod und ich" was anfangen konnte wird meiner Meinung nach viel Spaß haben. Wer Realismus und Ernsthaftigkeit haben möchte - bitte nicht lesen!

Buchstabensucht meinte am 19. März 2019 um 11:07

Das hört sich vielversprechend an. :-)

Ifernia kommentierte am 27. März 2019 um 10:03

Ich hab es jetzt durch und den versuch einer Rezession unternommen: https://www.wasliestdu.de/rezension/der-schiere-wahnsinn

Bei diesem Buch aber echt schwer.

Heute fahr ich zur Lesung nach Münster, hab mit etwas Glück noch Karten ergattert!

lesesafari kommentierte am 01. Mai 2019 um 22:33

Wie war denn die Lesung? (Hier werden so viele Events angekündigt und dann berichtet niemand. :D Ich würde auch gerne wissen, was aus Novizins Büchertag-Aktion geworden ist.)

Ifernia kommentierte am 02. Mai 2019 um 10:58

Stimmt, ganz vergessen! Die Lesung war großartig!!! Das eine Vorschrift gab, glaub ich nahc der Lesung nicht. Bela hatte selber total Spaß an seinem Buch und wirkte total überzeugt und überrascht, dass es so gut ankommt!

Petzi_Super_Maus kommentierte am 02. Mai 2019 um 11:46

Das widerspricht sich aber: er war von seinem Buch überzeugt. Aber gleichzeitig überrascht, dass es gut ankommt ?!?

Seiten