Aline Kappich fragte am 08.01.2020 | Sonstiges

SHORTLIST: Wie soll unsere Kobold-Geschichte enden?

Ihr Lieben,

die Shortlist steht fest! Bis zum 09.01., um 12. Uhr, habt ihr nun die Möglichkeit final abzustimmen.

Gewinnspiel: Alle Mitglieder, die ihre Stimme zur Longlist und/oder Shortlist abgeben, haben wieder die Chance, die erste Position ihres persönlichen WLD-Wunschregals zu gewinnen. Insgesamt werden zwei Gewinner aus dem Lostopf gezogen. 

UPDATE: Schokoloko28 & mc1965 dürfen sich über ihr Wunschbuch freuen - herzlichen Glückwunsch!

Zur Umfrage – Shortlist – bitte hier entlang

Unsere Geschichte findet ihr hier

Viel Spaß & liebe Grüße!

 

DIE SHORTLIST:

Beitrag Nr. 1 von lex

"Nein, nein und nochmals nein!“ 
Wolfram Bierschwamm erhob sich von seinem Platz in der ersten Reihe, kletterte schwerfällig auf die Bühne und nahm Linda aus der 5b das Requisitentuch aus der Hand. Bierschwamm, Leiter der Theater AG an der Ritterholzrealschule, hatte schweissnasse Achseln, einen Mordshunger und zunehmend miese Laune. Seit vier Stunden probten sie jetzt das traditionelle Weihnachtsstück. Und ständig improvisierte diese Gurkentruppe neue haarsträubende Wendungen in die Handlung hinein. Von wegen, stundenlanges Zocken von Adventure-Spielen richte bei Kindern keinen Schaden an. Pah!
“Wir beginnen von vorn: Akt 1, Szene 1! Leon, geh auf deinen Platz. Und diesmal wirfst du den Brief DORT - wie es im Text steht - ein", sagte Bierschwamm und deutete auf einen kleinen gelben Kasten, halb versteckt hinter einem Mauervorsprung aus Pappmaché, auf dem in goldenen Lettern "Post fürs Christkind" stand.

 

Beitrag Nr. 3 von wandagreen

Der Drache stürzte vom Himmel und schlug auf einem Felsen in einem fernen Land auf und versteinerte und zerscholl in tausend kleine Geröllstückchen, Adalgard wurde in die Bäume geschleudert. Ein paar Touristen aus Japan hatten den Unfall vidiert und in die Kugel gestellt. So wusste man Bescheid und machte sich keine allzu große Sorgen um die Amme.

Nach einer langen Reise über die Transsibirische Drachenroute kehrte Adelgard nur leicht lädiert zurück, in ihrer Schürze einige Drachengesteinsbrocken vom Drachen Herbert, die sie dem fassungslosen Drachentransportunternehmer zukommen ließ. „Krank, kaputt, tot oder in Gesteinsbrocken“, schrie der mit hochrotem Gesicht. „Ich hätte es wissen müssen!!!“ Zum Glück hatten die Kobolde schon vor Trillionenjahren eine entsprechende Versicherung abgeschlossen, so dass für die Nachkommen des Drachen gesorgt war und auch der Verdienstausfall beglichen werden konnte. Aber auch so musste Adalgart viele peinliche Fragen über sich ergehen lassen, durch den Versicherungsagenten. Ehrlich gesagt, ging es ihr am Hinterreifen vorbei, so sehr freute sie sich über das Wiedersehen mit ihrer Sippe und mit Phelan, dem frechen Kobold, der ihr auf den Schoß kletterte und ihr von seinen neuesten Streichen erzählte. Wenn ihr euch anstrengt, könnt ihr Adalgard aus der Ferne lachen hören.

Merlinor war in der Zwischenzeit am Schadensort eingetroffen gewesen, hatte die Kobolde enteist und alles für das Fest vorbereitet, das bald darauf stattfand. Die Waldelfen wurden eingeladen, die Einhörner, die Flugechsen, die Mainzelmännchen, der Schwarze Michel, die Höhlenmalerin und die Snickersfabrikanten. Sogar Prinz Eisenherz und Prinzessin Marie hatten zugesagt. Und die alte weise Benne, die sich auf gutes Essen freute! Und König Drosselbart, der über das ganze Reich bestimmte und inzwischen schon dreihundert Frauen und Trillionen über Trillionen Kinder hatte. (Aliane hatte ihm zu seinem Leidwesen einen Korb gegeben  - aber er trug es mit Fassung).

Es wurde drei Wochen lang gefeiert und am Ende erließ König Drosselbart ein Edikt, das verbot, dass Drachen jemals wider gegen ihren Willen Flugdienste ableisten mussten. „Man muss der uralten Fehde ein Ende setzen“, sagte er und damit hatte er Recht.

Im ganzen Reich herrschte ein Tausendjähriger Frieden!

 

Beitrag Nr. 6 von anna1965

Sofort bekam der Drache Schnappatmung und an einen gezielten Feuerstoss in Richtung Höhle war nicht mehr zu denken. Japsend lag er zu Füßen der Amme. Adalgard hatte nun doch Mitleid und gab dem Drachen ein Notfalltonikum, das hatte sie für die Koboldlinge immer dabei. Sofort löste sich die Verkrampfung in den gebeutelten Drachenbronchien und nachdem Adalgard mit ihm noch ein paar Atemübungen gemacht hatte, entspannte der Drache vollends. Vielleicht waren Kobolde doch nicht so schlechte Wesen? Der Ursprung des Hasses lag schon soweit zurück, das ihm der eigentliche Grund unbekannt war. So beschloss der Drache, den alten Groll nicht weiter aufrechtzuerhalten und Adalgard, jetzt wo sie ihm das Leben gerettet hatte, und ihrer Sippe zu helfen. Flugs ging es zurück zu Melinor. Der hatte zwischenzeitlich einen brandneuen Enteisungszauber kreiert, den er, so versprach er Adalgard, an seiner Sippe gerne ausprobieren wollte. Und so flogen Adalgard, Melinor und die Koboldlinge gemeinsam zurück zur Höhle ihrer Sippe. Phelan war dazu auserkoren worden, den Umschlag mit dem Zauber in die Höhle zu bringen. Er war ganz stolz, das die Amme ihm das zutraute. Voller Erfurcht ging er in die Höhle, öffnete den Umschlag und urplötzlich war alles voller Nebel. Es dauerte ein paar Minuten (Merlinor stand schon der Schweiß auf der Stirn vor Anspannung), aber dann klarte es auf und die ersten Kobolde begannen sich zu bewegen. Nach weiteren 10 Minuten waren alle Kobolde wieder aufgetaut und alles war wie früher……..fast wie früher, denn Melinor hatte ihnen nicht verraten, dass er dem Zauber noch eine Prise von FriedeFreudeEierkuchen beigemischt hatte. Und so kam es, das Melinor wieder von der Sippe aufgenommen wurde und alle friedlich zusammen lebten.

 

Beitrag Nr. 7 von Petzi_Super_Maus

Somit kam statt eines alles zerstörenden Drachenfeuers nur leicht kokeliger Rauch aus der Drachenschnauze, der die Kobolde in der Höhle nicht vernichtete, sondern auftaute. Danach fiel der Drache in einen tiefen Schlaf.
Adalgard rannte voller Freude in die Höhle und umarmte alle Kobolde, die sich verwirrt umsahen.

Plötzlich knallte ein großes Feuerwerk und glitzernd erschien Merlinor mit Phelan und den Koboldkindern. Die Kinder hüpften freudestrahlend um ihre wieder aufgetauten Eltern herum und Adalgard fiel Merlinor um den Hals. Merlinor wurde von den andern Kobolden wieder mit offenen Armen in der Sippe aufgenommen, weil er ihre Kinder heil zurückgebracht hatte.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

PS: Versendnix steht noch immer im Wald neben Merlinors Hütte und wartet, dass irgendjemand ihn dort findet ...

 

Beitrag Nr. 11 von Rotschopf

Glücklicherweise war der Fetzen so nass, dass sich das vom Drachen dadurch ausgestoßene Feuer in heißen, aber nicht zu heißen Dampf verwandelte. Dieser taute binnen Sekunden die tiefgefrorenen Kobolde in der Höhle auf.

Voller Wut über die Zeit in ihrem eisigen Gefängnis stürzten sie sich auf das nächstbeste Ziel - und bissen sich im Drachen fest, bis dieser winselnd und durch das giftige Wasser verwirrt aus der Koboldhöhle floh.

Adalgard, die gerade noch rechtzeitig von seinem Rücken herunter gesprungen war, wollte gerade zu einer Erklärung für diesen ungewöhnlichen Besuch ansetzen, als sie hinter sich Stimmen hörte - Koboldkinderstimmen!

Am Eingang der Höhle hatte sich ein magisches Portal geöffnet, durch das zuerst Merlinor (im grün-violett karierten Pyjama, das würde er sich über die nächsten Jahrzehnte anhören müssen) und dann ihre Schützlinge hüpften.

"Amme Adalgard, guck mal, was ich hier habe", rief Phelan aufgeregt und wedelte heftig mit einem großen weißen Umschlag. Dann schüttelte er ihn, schaute sich nach Merlinor um und als dieser nickte, riss er den Umschlag mitten entzwei.

Der Eiswerkzauber, der daraufhin in der Koboldhöhle explodierte, war farbenfroh, glitzernd und spektakulär und würde das schönste und freudigste Fest einleiten, dass die Kobolde seit langem gefeiert hatten.

Kommentare

Hennie kommentierte am 08. Januar 2020 um 13:33

Ich habe meine Stimme abgegeben.

Leider ist nun am Ende kein Beitrag dabei, der umfassend auf die vorhergehende Geschichte eingeht, die losen Fäden aufgreift. Was ist bspw. mit all den kleinen Lebewesen im Waisenhaus? Die warten nun bis auf alle Ewigkeit auf ihren Eiswerkszauber. :-((

florinda kommentierte am 08. Januar 2020 um 13:52

Ich denke, die wurden zu dem großen Fest in Beitrag 11 eingeladen ;-)

Hennie kommentierte am 08. Januar 2020 um 13:55

Ja okay liebe Florinda, so kann man es interpretieren! Dann habe ich mich bei der Abstimmung richtig entschieden!

florinda kommentierte am 08. Januar 2020 um 14:04

Alles geht gut aus und ich fürchte eigentlich nur um Nörgel-Egbert, irgendwie fällt mir dazu das Adventsgedicht von Loriot ein...

https://www.youtube.com/watch?v=xpK6kgyPlU0

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 08. Januar 2020 um 14:01

Doch bei vier von Fünfen  wurden sie enteist,man überliest es nur leicht.

Hennie kommentierte am 08. Januar 2020 um 14:21

Das Enteisen meinte ich nicht, sondern die Überraschung fürs Waisenhaus (s. unsere Geschichte, der Beitrag mit der Adresse!)

anna1965 kommentierte am 08. Januar 2020 um 13:37

Ich habe auch meine Stimme abgegeben. Beitrag 11 hat mir besonders gut gefallen.

Lesemama kommentierte am 08. Januar 2020 um 13:49

So. Habe nun auch für ein Ende gestimmt (8

dru07 kommentierte am 08. Januar 2020 um 13:52

habe auch abgestimmt

lesesafari kommentierte am 08. Januar 2020 um 14:20

2 meiner 3 favoriten sind noch im rennen. :D

Diamondgirl kommentierte am 08. Januar 2020 um 14:47

Habe auch abgestimmt :-) 

lex kommentierte am 08. Januar 2020 um 15:20

Check! Abgestimmt. Ich möchte auch nochmal sagen, wieviel Spaß mir die Aktion gemacht hat.

Badeamsel kommentierte am 08. Januar 2020 um 15:27

Ich habe auch gewählt. Ihr hattet so tolle Einfälle, alle die ihr Beiträge geschrieben habt!

hapedah kommentierte am 08. Januar 2020 um 15:28

Da es mein Favorit von der Longlist in die Shortlist geschafft hat, fiel mir die Auswahl dieses mal leichter :D

bromer65 kommentierte am 08. Januar 2020 um 15:52

Erledigt, Stimme abgegeben...

Petzi_Super_Maus kommentierte am 08. Januar 2020 um 17:10

Habe meine Stimme natürlich wieder meinem vorigen Favoritenbeitrag gegeben, der es glücklicherweise in die Shortlist geschafft hat :)

Was ich nur witzig (oder eigenartig) finde: Der Beitrag, der in der Longlist die wenigsten Stimmen hatte, hat jetzt die meisten?!? Kapier ich nicht, muss ich aber auch nicht... ;)

Petzi_Super_Maus kommentierte am 08. Januar 2020 um 17:40

PS. wie krieg ich ein Buch an die erste stelle meines regals?? 

wandagreen kommentierte am 08. Januar 2020 um 18:19

Per Cursor. Mit dem Cursor festhalten und nach oben schieben. Aber obacht: es verrutscht gerne wieder.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 09. Januar 2020 um 08:36

Aaaah - danke Wanda! Es hat funktioniert. Also das Verschieben. Mal sehen, ob es so bleibt ;)

lesesafari kommentierte am 08. Januar 2020 um 19:36

und mit smartphone geht es gar nicht erst.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 08. Januar 2020 um 20:11

Mit dem Tablet auch nicht.

Nur mit Notebook und Pc

schwadronius erwähnte am 08. Januar 2020 um 20:09

vorher verteilten sich die stimmen auf siebzehn beiträge. übrigens toll, daß zum schluß alle schreiberlinge stimmen bekamen. jetzt nur noch auf fünf. und wenn die klicks von den nicht ausgewählten beiträgen alle auf einen fallen, kann einer mit wenig stimmen plötzlich viele haben. :).

Buchgespenst kommentierte am 08. Januar 2020 um 18:52

Ich habe für meinen Favoriten abgestimmt. Jetzt wird es spannend :)

Minijane kommentierte am 08. Januar 2020 um 18:59

Ich habe auch abgestimmt, aber egal welches Ende gewinnt, schön sind sie alle!

Diamondgirl kommentierte am 08. Januar 2020 um 19:06

Dem kann ich mich nur anschließen! 

buecherwurm_01 kommentierte am 08. Januar 2020 um 23:13

Jetzt bin ich doch noch dazu gekommen, die Geschichte zu lesen und über das Ende abzustimmen. Tolle Beiträge.

FIRIEL kommentierte am 09. Januar 2020 um 05:53

Junge, Junge, das habt ihr aber toll geschrieben. Es hat mir viel Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen - so viele phantasievolle Einfälle!

sphere kommentierte am 09. Januar 2020 um 11:37

Ein Kopf an Kopf Rennen, es wird spannend!

lex kommentierte am 09. Januar 2020 um 19:53

Yay... es ist vollbracht. Viele schöne Enden und ein schönes Ende!

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 09. Januar 2020 um 19:56

Wanda , dann weiß ich schon was ich malen soll

wandagreen kommentierte am 09. Januar 2020 um 20:11

Ich freu mich da schon drauf. Und auf das Cover vom Buch.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 09. Januar 2020 um 23:02

Hier especially for you

Mir fällt gerade auf ich habe die Echsen und Einhörner vergessen, ach Quatsch die stehen um die Ecke rum sie sind noch nicht angekommen  

Konstanze S. kommentierte am 10. Januar 2020 um 08:37

Herrlich! Ist das Aliane im Vordergrund neben Merlinor?

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 10. Januar 2020 um 09:20

Es sollte eigentlich die alte Benne sein. Aber ich leg mal den " Sie ist, wer sie für dich ist " Zauber drauf

Petzi_Super_Maus kommentierte am 10. Januar 2020 um 09:34

Wow ein wunderschönes Feuerwerk!
Und Prinz Eisenherz ist mein Favorit, der ist sooo toll geworden! :)

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 10. Januar 2020 um 10:05

Ein Eiswerk : )

An ihm habe ich auch am  fast längsten gesessen und auch an den Mainzelmänchen.wenn man da nur ne Kleinigkeit bei den Kerlchen an veränderst, erkennst du sie nicht mehr

Petzi_Super_Maus kommentierte am 10. Januar 2020 um 10:13

stimmt, die Mainzenmännchen hab ich vorhin gar nicht gesehen *schäm*

Wahrscheinlich war ich so geblendet von Prinz Eisenherz und dem Feuer-ähm-Eiswerk ;)

anna1965 kommentierte am 10. Januar 2020 um 13:03

Sehr schön, ich kann mir das Fest richtig vorstellen.

schwadronius bemerkte am 10. Januar 2020 um 19:42

baby yoda ist das aber nicht ...

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 10. Januar 2020 um 20:03

Aber dein Phelan

lesesafari kommentierte am 10. Januar 2020 um 21:15

Seh ich da etwa Mainzelmännchen?? :D

wandagreen kommentierte am 10. Januar 2020 um 10:07

Die Mainzelmännchen *kreisch* haha, das ist lustig. Drachen und Echsen könnten weiter vorne noch Platz finden, das wäre toll. Phelan ganz charakteristisch, die weise Benne sehr gut mit Merlinor erkennbar und PRINZ EISENHERZ .. Wenn er nicht schon mit Marie .. ich bin verliebt .

 

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 10. Januar 2020 um 11:00

: )

wandagreen kommentierte am 10. Januar 2020 um 21:13

ich tanz ein bisschen: ich mag den Schluss :DDD.

Schokoloko28 kommentierte am 14. Januar 2020 um 18:12

Ich habe erst jetzt gesehen, dass ich ein Buch gewonnen habe. Vielen Dank! Ich freue mich sehr!

florinda kommentierte am 27. Januar 2020 um 11:58

Gratulation!

Petzi_Super_Maus kommentierte am 27. Januar 2020 um 12:18

Huch, dass es hier eine Gewinnerbekanntgabe gab, hab ich jezt erst mitbekommen.

Herzlichen Glückwunsch an schokoloko und mc1965!

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 27. Januar 2020 um 12:24

Glückwünsche an Schoko und Mc

Schokoloko28 kommentierte am 27. Januar 2020 um 16:39

Das Buch ist letzte Woche wohlbehalten bei mir angekommen! Vielen lieben Dank! Ich habe mich sehr gefreut!

Petzi_Super_Maus kommentierte am 27. Januar 2020 um 21:26

Und welches war dein erstes-Wunschlisten-Wunschbuch??