Shivaun fragte am 26.01.2019 | Sonstiges

Tauschregal-Sonderverlosung Teil 2

Hallo Ihr Lieben,

heute biete ich Euch die Möglichkeit, ein Buch aus meinem Tauschregal zu gewinnen. Die Bücher sind alle sehr gepflegt, teils sogar neuwertig. Allerdings sind einige Bücher auch als Mängelexemplar gestempelt, oder in anderer Ausgabe (Club-Ausgabe, Weltbild, etc) als angegeben, vorhanden. 

Ihr könnt Euch ab sofort, bis einschließlich Sonntag, 27.Januar für Euer Wunschbuch bewerben, auslosen werde ich dann im Laufe des Montags.

Der Gewinner schickt mir bitte bis spätestens Mittwoch seine Adresse per PN, ansonsten verfällt der Gewinn und es wird ein "Ersatz-Gewinner" ausgelost.

Ich versende nur innerhalb Deutschlands!

Eine Frage habe ich natürlich auch:

Ich habe eine Schwäche für schöne Notizbücher. Wenn diese dann auch noch im Innenteil mit farbigen Seiten oder besonders schönen Verzierungen aufwarten, kann ich meistens nicht widerstehen und greife zu. Daheim weiss ich dann allerdings nie so richtig, wofür ich sie benutzen soll...und die schönen Bücher fristen ein trauriges Dasein in irgendwelchen dunklen Schubfächern. ;) Meine eigentliche Frage lautet daher: Nutzt Ihr noch klassische Notizbücher, oder notiert/verwaltet Ihr alles per Smartphone oder PC? Habt Ihr gute, vielleicht auch eher ungewöhnliche Ideen, wofür man die schön gestalteten Büchlein verwenden kann...abgesehen von den Klassikern "Adressen" oder " Einkaufslisten". ;) 

Ich freue mich auf interessante Ideen und Anregungen und wünsche Euch viel Spaß beim Durchstöbern meines Tauschregals. :)

Kommentare

Seiten

Eulalia kommentierte am 26. Januar 2019 um 12:24

Hallo Shivaun, ich mag Notizbücher auch und nutze sie zur Ideensammlung. z.B. wenn mir jemand einen Wunsch erzählt und der nächste Geburtstag noch weit weg ist. Oder wenn ich etwas sehe, was ich mal ausprobieren oder mir aus anderen Gründen merken möchte.

Und ich bewerbe mich auf das Buch "meine kleine Buchhandlung"

wiechmann8052 kommentierte am 26. Januar 2019 um 12:28

ich möchte Omas Erdbeerparadies gewinnen

ich teile deine Schwäche für Notizbücher und benutze sie als Reisetagebuch

wir fahren übers Jahr meistens 2-3 1 Woche in Urlaub in den Büchern sammle ich Gedanken, Eintrittskarten, Ansichtskarten , Servietten und ähnliches  dazu die Erinnerungen an besondere Tage zwischendurch

La Tina kommentierte am 26. Januar 2019 um 12:30

Hallo,

ich weigere mich, meinen Kram elektronisch zu notieren, da ist die Gefahr zu groß, dass ich nicht an meine Daten komme (Akku leer, Gerät kaputt oder Diebstahl, da Geräte eher geklaut werden als Bücher). Ich notiere schriftlich, das geht schneller und ich hab auch deutlich schneller Zugriff auf meine Notizen, muss nicht erst irgendein Programm starten oder irgendwo durchscrollen. Schöne Notizbücher sehen zudem besser aus und haben Stil.

Was hinein schreiben? Termine, schöne Zitate, Ideen, Gedanken, Sprüche, Tagebuchfunktion, Lesetagebuch, Filmtagebuch, (Buch)wunschliste.... Und ich nutze Notizbücher beim Lesen für Lesenotizen.

Möchte mich gern für folgende Bücher aus deinem Regal bewerben:

Zwischen uns die Sterne

Das Herz der Nacht

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :-)

Summergirl2102 kommentierte am 26. Januar 2019 um 12:34

Hallo....

Auch eine schöne Verlosung.

Auch ich habe ein Faible für solche notizbücher. Habe noch so ein schönes aus new York. Meine kleine nette Erinnerung.

Ich weiß auch oft nicht, was ich damit anfangen soll.

Ich hab sie aber auch mal als reisetagebücher genutzt oder für Rezepte, Gedichte, schöne Sprüche, oder als wochenplan.
Oft neige ich aber leider auch dazu, sie für was "besonderes" liegen zu lassen....

Deswegen bin ich sehr gespannt auf die Vorschläge hier, weil sie mich vielleicht auch weiter bringen. ;-)

Ich bewerbe mich für "Ich bin die Nacht" von ethan Cross.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.

Buchdoktor kommentierte am 26. Januar 2019 um 12:37

Ich würde mich über Die wundervolle Buchhandlung freuen, die ich noch immer nicht gelesen habe.

 

Was für eine schöne Frage!

Ich mache mir in Sitzungen gern handschriftliche Notizen, weil ich mich dann besser konzentrieren kann. Außerdem führe ich Reisetagebuch und früher Tagebuch über die Entwicklung von Kindern.

Als Hobbybuchbinder habe ich schon Notizbücher mit persönlich ausgewählten Stoffdesigns oder Einbandpapieren gebunden und besondere Buchdecken, an denen ich hänge, mit einem neuen Buchblock wieder upgecycelt.

Notizbücher möchten ja neuerdings Bullet Journal genannt werden. Was als Notizbuch aus der Mode ist, weil man Notizen im Handy hat, ist als Bullet Journal Kult. Vielleicht sollte ich mal eins herstellen mit dem Cover "Ich bin ein Notizbuch".

misery3103 kommentierte am 26. Januar 2019 um 12:42

Ich hüpfe für "Das Mädchen im Schnee" in den Lostopf.

Ich habe auch eine Vorliebe für schöne Notizhefte, die ich dann nie benutze. :-)
Eine Zeitlang habe ich eine Art Bookscrapping gemacht, also Fotos, Zeitungsausschnitte usw., die mir wichtig waren, mit Liedtexten oder Gedichten oder so eingeklebt. Das mache ich aber schon lange nicht mehr. Jetzt liegen sie rum und warten darauf, dass mir was einfällt. Also - vielleicht kann ich auch die eine oder andere Idee mitnehmen. :-)

KerstinT kommentierte am 26. Januar 2019 um 13:19

Mir geht es wie dir. Ich kann schönen Noitzbüchern einfach nicht widerstehen, allerdings will ich sie dann auch nicht mit irgendwas vollschreiben. :D So warten viele noch auf ihren Einsatz. Viele sind aber mittlerweile in Gebrauch: Ich habe beispielsweise eins, in dem ich Postkarten einklebe, aus Städten/Gegenden in denen ich unterwegs war. Dann schreibe ich noch das Datum dazu. Andere habe ich als Reisetagebuch verwendet. Dann habe ich noch eins, um mir schöne Zitate aus Büchern, die ich gelesen habe, reinzuschreiben.

Ich bewerbe mich für "Die kleine Inselbuchhandlung" von Janne Mommsen.

Yesariel kommentierte am 26. Januar 2019 um 13:46

Das ist ja echt mal eine tolle Idee mit den Postkarten :)

Paperboat kommentierte am 26. Januar 2019 um 14:00

Antwort ohne Gewinnspielteilnahme:

Ja, ich nutze noch Notizbücher, allerdings auch nicht so oft. Ich habe eins, das ich vor einer gefühlten Ewigkeit bei Nanu Nana gesehen und gekauft habe, dort habe ich meine Gedichte, die ich um 2006 herum viel geschrieben habe, und die bis zu diesem Zeitpunkt nur im PC hatte, eingetragen. Auch schöne Herbstblätter habe ich dort einige eingeklebt.
Ein anderes nutze ich, um mir Sprüche oder Sätze dort zu notieren, die einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen haben, und die ich mir gerne bewahren würde.

Büchi kommentierte am 26. Januar 2019 um 14:15

Ich mag und nutze auch nur papierne Notizbücher. Sie liegen an mehreren Stellen hier rum und ich schreibe verschiedenes hinein. Manchmal nur, was kurzfristig gebraucht wird, aber auch Gedanken, die mir grade im Kopf rumgehen und die ich nicht vergessen will, mich aber grade nicht damit beschäftigen kann. In der Handtasche hab ich auch ein Büchlein und wenn mir unterwegs was auffällt, kann ich es gleich einschreiben. Früher hab ich auch Buchtitel, die mir in anderen Buchhandlungen aufgefallen sind, eingeschrieben. Die allerdings fotografiere ich mittlerweile. Ein weiteres Büchlein enthält Gedanken, die ich mir beruflich mache.

Dankeschön für Deine Tauschregalverlosung. Bewerben möchte ich mich gerne für:

Fenwick "Sterne über Cornwall" - wenn es in Buchform ist, ein ebook kann ich leider nicht nutzen.

Ich wünsche Dir und allen GlückslosanwärterInnen ein genüssliches Wochenende ♣

Steliyana Dimitrova kommentierte am 26. Januar 2019 um 14:24

Ich liebe diese Notizbücher auf so sehr. Ich kaufe ständig welche und benutze die nur die ersten paar Tage. Mein Problem ist es eher, dass ich das Buch daheim vergesse und komme so an meine Notizen nicht. Vom Handykalender halte ich nichts. Das ist mir zu langweilig. 

Ich bewerbe mich für "Ich bin die Nacht" von Ethan Cross.

Vielen Dank für die Verlosung! :)

Langeweile kommentierte am 26. Januar 2019 um 15:07

Hallo Shivaun!

Danke für diese schöne Verlosung.

Ich würde mich gerne für „die kleine Inselbuchhandlung“ bewerben.

Das Buch steht schon längere Zeit auf meiner Wunschliste, aber irgendwie hat es nie den Weg zu mir gefunden. Vielleicht klappt es ja diesmal.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. 

Bücherträumerin kommentierte am 26. Januar 2019 um 15:37

Vielen Dank für die schöne Verlosung. Ich bewerbe mich für "Dance. Love. Learn. Repeat".

Ich nutze noch klassische Notizbücher und mag es auch gerne die Seiten bunt zu gestalten.

Maximilian der Bücherfan kommentierte am 26. Januar 2019 um 15:37

Ich bewerbe mich für Dance, love, learn, repeat. Generell benutze ich keine Notizbücher, denn ich habe ales im Kopf, aber wenn, dann nehme ich Papier.

PMelittaM kommentierte am 26. Januar 2019 um 16:13

Ich liebe ebenfalls schöne Notizbücher, jedoch bleiben die meist jungfäulich im Regal. Notizbücher nutze ich in der Regel dafür, mir Notizen beim Lesen für Leserunden und Rezensionen zu machen, da ich die, wenn sie voll sind, wegwerfe, nutze ich dafür meine schönen natürlich nicht ...

Ich würde mich sehr über "Die Ludwig-Verschwörung" freuen.

Nele33 kommentierte am 26. Januar 2019 um 16:17

was eine schöne Idee:-)

Ich bewerbe mich für"Meine wundervolle Buchhandlung", da ich schon häufig darüber gestolpert bin und es immer noch nicht gekauft habe.

Oh ja, Notizbücher, ich kann auch nicht daran vorbei und habe die verschiedensten. Manche aus Leder von Mittelalter Märkten, andere aus der Mayerschen und in den unterschiedlichsten Größen.

Manche nutze ich als Wunschbuch für Geschenke die mir im Laufe des Jahres einfallen, andere für Notizen bei Leserunden und in wieder andere schreibe ich Glücksmomente.

Irgendwie finde ich immer eine Möglichkeit noch eins zu nutzen.

Emswashed kommentierte am 26. Januar 2019 um 16:37

Ich möchte auch nicht an dem Gewinnspiel teilnehmen, aber die Gelegenheit nutzen, hier speziell die Mitglieder anzusprechen, die "ungenutzte" Notizbücher rumliegen haben:

Hat jemand zufällig unbenutzte "Shanghai-Diarys" im Format 13cm x 18cm übrig? Ich benutze sie für mein Lesetagebuch, jedes Buch eine Seite, und das jetzt schon seit 2008. Wäre toll, wenn ich noch ein paar finden würde und auch die nächsten Jahre im selben "Stil" weitermachen könnte.

Außerdem, um wenigstens die Frage zu beantworten, benutze ich noch die linierten schwarz-roten Notizbücher, um alle Neuzugänge mit Datum, Herkunft, Titel und Preis festzuhalten. :-)

manu63 kommentierte am 26. Januar 2019 um 16:45

Mein Faible für Notizbücher hält sich in Grenzen. Ich bin eher der Listen-und Einzelzetteltyp. Eine Idee für schöne Notizbücher wäre individuell gestaltete Kochbücher mit selbst zusammen gestellten Rezepten für liebe Menschn denen man eine Freide machen möchte.

 

Mein Wunschgewinn wäre Engel der Verdammten von Ulrike Schweikert.

BücherwurmNZ kommentierte am 26. Januar 2019 um 16:48

Viele nutzen Notizbücher, um eine Wunschliste zu führen oder ihre gelesenen Bücher mit einer kurzen Bewertung aufzuschreiben. Da ich das elektronisch mache, verwende ich meine Notizbücher um Reiseziele aufzuschreiben, die ich besuchen möchte. Früher habe ich darin kurze Geschichten oder Gedichte notiert.

Ich versuche mein Glück bei Das fremde Haus von Sophie Hannah.

Tara kommentierte am 26. Januar 2019 um 16:48

Hallo Shivaun,

ich verwende in jedem Jahr genau ein Notizbuch. Das ist immer ein kleines goldenes Büchlein DIN A5 in das ich das ganze Jahr über alles für mich Wichtige eintrage, Eintrittskarten, Minigemälde meiner Kids und Fotos einklebe. In manchen Jahren ist es rappelvoll und ich lege am Ende Seiten ein und in anderen bleiben ein paar Seiten leer. Inzwischen habe ich schon eine ganze Sammlung davon.

Ich stöbere immer wieder gerne in Deinem Tauschregal und möchte gerne mein Glück für "Die kleine Inselbuchhandlung" von Janne Mommsen versuchen.

Liebe Grüße & ein schönes Wochenende

Tara

 

buechermauschen kommentierte am 26. Januar 2019 um 17:45

Ich kann an Notizbüchern auch nicht vorbei gehen ^_^ habe aber im Alltag auch viele in Benutzung . Eines ist mein "bücherjahr“ in dem ich notiere was neu eingezogen ist oder - oh mein gott - ausgezogen , was gelesen wurde ... Eines ist für Ideen , seien es Geschenke oder wie die neue Deko aussehen soll . Ich liebe auch viel ein was so aus Zeitungen geschnitten wird , jede Menge Rezept Ideen ...die Liste ist endlos :-P

Ich möchte für "zwischen uns die Sterne " in den lostopf hüpfen 

leseliebelei kommentierte am 26. Januar 2019 um 18:04

Hejhej!

Ich liebe Notizbücher ebenfalls und habe auch etliche. Viele davon sind mir viel zu 'kostbar' und ich traue mich nicht, irgendwas rein zu schreiben, aus Angst, dass der Inhalt dem Büchlein nicht gerecht werden könnte. Ich schreibe aber grundsätzlich super viel mit der Hand, mein ganzer Kalender ist ein handgeschriebenes Büchlein und ich führe auch ab und zu Tagebuch, besonders unterwegs auf Reisen.

Was ich aber auch super schön finde, ist 'schöne Momente' zu sammeln. Jeden Tag etwas festzuhalten, was irgendwie gut oder schön oder merkenswert ist und sich dann später zurückerinnern.

Ich würde gerne die kleine Buchhandlung lesen und bewerbe mich daher dafür!

lesesafari kommentierte am 26. Januar 2019 um 19:32

Ich bewerbe mich für "meine wundervolle Buchhandlung", das ist schon ganz lange auf meiner WuLi.
Meine Notizbuchkrankheit ist schwächer geworden. Ich hab ein Reisetagebuch, obwohl ich nicht reise. Und eins mit Leuchtturm drauf, vom letzten Inselbesuch, blanco Seiten, 0 Verwendungsideen, ein kleines weißes hab ich mal geschenkt bekommen.
Ideen:
1. Reisetagebuch
2. Rezeptideen
3. Ausflugsbuch (Fotos, Postkarten, Eintrittskarten...)
4. Traumtagebuch
5. Kalender
6. Buch-Buch (liste deine gelesenen Bücher mit Bewertung und kurzem Kommentar auf)
7. eigene Kurzgeschichten, Gedichte verfassen, Texte von Lieblingsliedern aufschreiben

siko71 kommentierte am 26. Januar 2019 um 19:44

Das sind wirklich sehr schöne Bücher, die Du in deinem Tauschregal hast. Da ich keine Notizbücher habe, schreibe ich immer alles auf Zettel. Auch meine Bücherwünsche.

1. Meine wundervolle Buchhandlung

2. Die kleine Inselbuchhandlung

3. Das Geheimnis des Priesters

4. Das Dornenhaus

Ich denke mal, man kann diese Notizbüchlein auch als Tagebuch verwenden.

Langeweile kommentierte am 26. Januar 2019 um 19:55

Ich habe deine Bewerbungsfrage  ganz vergessen,Das hole ich nun nach. Nein,ich benutze keine Notiz bücher mehr, sondern benutze für alle Termine und sonstigen Sachen mein Smartphone. Lediglich für Einkäufe habe ich noch kleine Zettel.

Brocéliande kommentierte am 26. Januar 2019 um 20:01

Hallo Shivaun,

erstmal lieben Dank für Deine tolle Verlosungsaktion hier!

Nach einem Blick in Dein interessantes Tauschregal fiel mir besonders "Die Schwestern vom Eisfluss" auf, da ich diesen Roman bereits letzten Winter interessant fand und ihn sehr gerne lesen würde - drum hüpfe ich in Deinen winterlichen Lostopf.

Zu Deiner Frage: Ja, ich liebe Notizbücher und habe 2 China-Kladden, zu denen man eigentlich auch Notizbücher sagen könnte. In diese schreibe ich seit gaaaaaanz vielen Jahren Gedichte, die ich sammele und die mir natürlich viel sagen...

Auf der FBM habe ich ein kleines Notizbuch mit einem "Schnappverschluss" und bunt bedrucktem Cover sowie auch Seiten gewonnen, das ich im Oktober auf meine kleine Schottlandreise mitnahm: Unterwegs war es auf dem aufklappbaren Tisch im Bus - ich hatte das Glück, ganz hinten zu sitzen und einen "Panoramablick" ;) zu haben, so  fand sich des öfteren dieses kleine Notizbuch, in das ich die gesamte Reise-Route und auch Tipps von der Gruppe, die ich kennenlernte, hineinschrieb. Es ist noch längst nicht voll - und wenn ich 2019 wieder wie geplant nach England kommen sollte, nehme ich es wieder mit. 

Beruflich habe ich dann eher College-Blocks verwendet in den Meetings; aber ich besitze noch ein persönliches Notizbuch, das z.B. eine Unterteilung für "Projekte" hat - darin habe ich meine geplanten und aktuellen kreativen Projekte notiert (ich neige nämlich sehr dazu, mich ansonsten zu "verzetteln" ;))

buchina kommentierte am 26. Januar 2019 um 20:24

Hallo,
lustig mir geht es genauso, ich könnte mir auch dauernd neue Notizbücher kaufen, aber sie liegen meist auch nur zu Hause rum. Obwohl ich eigentlich viele Ideen habe, aber es scheitert an der Umsetzung. Ich wollte zum Beispiel meine Näh- und Strickideen reinschreiben mit den dazugehörigen Materialien. Oder ich wollte lustige Zitate meiner Tochter aufschreiben. Aber vielleicht klappt es dieses Jahr, ein paar Notizbücher habe ich noch ;-)

Von deinem tollen Tauschregal gefällt mir besonders Ethan Cross: Ich bin die Nacht“

Liebe Grüße

SusanK kommentierte am 26. Januar 2019 um 21:17

Hallo!

Ich bewerbe mich auf das Buch von Oliver Pötzsch.

Mir geht es genauso wie dir - ich liebe schöne Notizbücher und kaufe immer wieder welche. Und ich muss zugeben, dass ich sie auch oft verwende. Die etwas größeren nutze ich meist als "Urlaubsbuch", d.h. ich nehme es mit in den Urlaub, schreibe täglich von den Erlebnissen, klebe Dinge ein, lasse manchmal auch Bekanntschaften hineinschreiben usw.
EInes habe ich als Brieffreundebuch angelegt und mehrfach verschickt und jeden gebeten, sich einzutragen, mit freier Wahl.
Und manchmal schreibe ich einen laaaangen Brief in einem Notizbuch an meine Freundin.

 

Annegreat kommentierte am 26. Januar 2019 um 21:21

An Notizbüchern kann ich auch nur immer schwer vorbeigehen und genauso wenig an Washi-Tape, kleinen Aufklebern und kleinem Glitzerzeug womit man sie dekorieren kann. Allerdings profitieren davon mehr meine beiden Töchter, da ich die Büchlein meist zu schade finde und nichts wirklich Wichtiges habe, was ich notieren könnte.

Dein Tauschregal ist toll bestückt und da ich Lust auf etwas Spannendes habe, berwerbe ich mich für "Ich bin die Nacht".

 

flakes kommentierte am 26. Januar 2019 um 21:26

Hallo Shivaun,

mit den Notizbüchern geht es mir genauso wie dir. Ich kaufe ein schönes und weiss dann nicht was ich reinscheiben soll. Ich nehme mir immer vor sie für etwas dauerhaftes wie z.B. Rezepte oder so zu benutzen, mache es dann aber doch nicht. Für Einkaufslisten, Termine und so was, also Dinge die dann irgendwann erledigt sind, sind sie mir zu schade. Dafür nehme ich lose Zettel, die ich hinterher wegwefen kann.

Ich interessiere mich für "Das Mädchen im Schnee".

sunshine-500 kommentierte am 26. Januar 2019 um 21:54

Ich nutze noch Notizbücher, ich habe einige für Zitate, Wunschbücher, Adressen und Leselisten. Ich schreibe manche Ding gerne mit der Hand, die Notizbücher kann ich jederzeit auch ohne Computer, Smartphone und Tablet in die Hand nehmen ;-) darin lesen und schreiben.

Ich bewerbe mich für " Dance Love Learn Reapeat" von Tom Ellen Lucy Ivison.

Nimmie Aimee kommentierte am 26. Januar 2019 um 22:16

Ich nutze Notizbücher kaum, total schade weil es so schöne Bücher gibt. Mir sind sie aber immer zu schade etwas hineinzuschreiben .

Ich bewerbe mich für Ich bin die Nacht von Ethan Cross.

Angellika kommentierte am 26. Januar 2019 um 22:21

Ich nutze keine Notizbücher, maximal einen kleinen Taschenkalender. Aber es geht mir wie dir. Ich finde sie schön, weiß aber nichts mit ihnen anzufangen.
Freuen würde ich mich über das Herz der Nacht.

Sommernixe kommentierte am 26. Januar 2019 um 23:14

Ich würde mich sehr über Dance, Love, Learn, Repeat freuen :)
Also ich verwaltet mittlerweile wirklich fast alles über mein Smartphone. Aber in Notizbücher sammele ich immer schöne Zitate.
Und ich verwende ein Notizbuch als Lesetagebuch, in dem ich meine gelesenen Bücher festhalte inkl Bewertung.

nele22 kommentierte am 26. Januar 2019 um 23:37

Ich bewerbe mich für“Leichenraub“ von Tess Gerritsen.

Ich habe in mein Notizbuch über viele Jahre witzige Stilblüten geschrieben, die meine Tochter von sich gegeben hat, so sind sie nicht verloren gegangen.

 

MercyforArael kommentierte am 27. Januar 2019 um 00:13

Ich bewerbe mich auf das Buch "Engel der Verdammten" :)

Da ich selber Bücher schreibe, benutze ich Notizbücher ständig. Aus manchen habe ich ein Rezeptbuch gemacht, aus anderen sind eben Notizbücher zum schreiben geworden oder, deswegen, ganze Wissensansammlungen. 
Was ich empfehlen kann, ist ein Bulletjournal. Das kann jeder in seinem Alltag machen, wunderschön gestalten, nutzen, wofür man es braucht (ganz gleich wofür) :) 

hobble kommentierte am 27. Januar 2019 um 08:16

Meine Wünsche: Mord am Deich oder Brennen muss die Hexe

Ich nutzte weder Notizbücher noch den Computer -Ausnahme: Geburtstage werde per Pc verwaltet.

Sophia_Bookaholic kommentierte am 27. Januar 2019 um 08:20

Ich nutze auch Notizbücher. Meist sind sie ja zu schon, um reinzuschreiben. Ich mache mir dann ein Inhaltsverzeichnis und mache so etwas ähnliches wie einen Kalender. Aber ich mache nur eine Titelseite für den jeweiligen Monat. Dann fülle ich es später aus. Ich male immer was dazu, z.B. Einnahmen und Ausgaben auf eine Seite und wenn der Monat um ist, bekommt das Buch auf der nächsten Seite ein Titelbild und dann zeichne oder schreibe ich wieder etwas anderes.
Ich bewerbe mich gerne für Dance.Love. Learn. Repeat. .

Sophia_Bookaholic kommentierte am 27. Januar 2019 um 08:20

Ich nutze auch Notizbücher. Meist sind sie ja zu schon, um reinzuschreiben. Ich mache mir dann ein Inhaltsverzeichnis und mache so etwas ähnliches wie einen Kalender. Aber ich mache nur eine Titelseite für den jeweiligen Monat. Dann fülle ich es später aus. Ich male immer was dazu, z.B. Einnahmen und Ausgaben auf eine Seite und wenn der Monat um ist, bekommt das Buch auf der nächsten Seite ein Titelbild und dann zeichne oder schreibe ich wieder etwas anderes.
Ich bewerbe mich gerne für Dance.Love. Learn. Repeat. .

Sophia_Bookaholic kommentierte am 27. Januar 2019 um 08:22

Oh, sorry. Ich hab es aus Versehen zweimal hochgeladen. Bei mir funktioniert es manchmal nicht, deswegen hab ich öfters draufgedrückt.

libertynyc kommentierte am 27. Januar 2019 um 08:51

Dance.love.learn.repeat. oder ich bin die Nacht möchte ich gern lesen.

Ich nutze ein notizbuch um meine Buchtausche oder Gewinne darin festzuhalten. Und sehe so was ich sparen konnte und wieviele tolle Bücher ich erhalten bzw ertauscht habe.

moni13 kommentierte am 27. Januar 2019 um 09:41

"Brennen muss die Hexe" dafür bewerbe ich mich.

Ein Notizbuch habe ich nicht, alles im Handy gespeichert:)

Estrelas kommentierte am 27. Januar 2019 um 11:47

Ich würde mich über „Meine wundervolle Buchhandlung“ freuen, weil der Nachfolger hier schon liegt und ich die Geschichte von Anfang an lesen möchte.

Ich kann einem schönen Notizbuch nicht widerstehen. In einem führe ich z.B. meine Buchstatistik.

Bettinas Büchergarten kommentierte am 27. Januar 2019 um 12:42

Hallo!

Ich bin genauso notizbuchsüchtig! :D Ich habe so einige in meiner Wohnung verteilt für ganz unterschiedliche Zwecke, aber besonders gerne mag ich eines in dem ich meine Wünsche, die ich mir im Leben nach und nach noch erfüllen will, notiere. Außerdem habe ich mehrere für Zitate aus Büchern die mich besonders berührt haben! :)

Ich springe für "Wie Buddha in der Sonne" in den Lostopf!

MrsWonder kommentierte am 27. Januar 2019 um 13:19

Hallo Shivaun, schöne Verlosung und Danke dafür. Ich würde mich gerne für "Zwei Zimmer, Küche, Geist" bewerben.

Ich nutze eigentlich keine Notizbücher, aber ich habe ein wunderschönes gefunden und darin habe ich meine Wunschziele eingeklebt. Was ich für das Haus haben will, wo ich mal hin möchte, was ich erreichen will. Alles was materiell ist, konnte ich einkleben, was aber nicht zu kaufen ist habe ich aufgeschrieben. In dieses Büchlein gucke ich öfter um mich zu motivieren und Kraft zu gewinnen, denn so sehe ich auch was ich alles schon erreicht habe :)

Elektronikerin kommentierte am 27. Januar 2019 um 13:42

Hallo :)

Ich benutze meistens die Notizbücher um neue Kochrezepte zu notieren,die ich im Internet oder von Freunden kennenlerne.

Ansonsten brauche ich noch ein Notizbuch um Notizen in der Hochschule niederzuschreiben, denn lose Blätter gehen irgendwie schnell verloren oder man lässt sie irgendwo liegen.

Ich würde mich gerne für Dance. Love. Learn. Repeat. bewerben.

Bookstar kommentierte am 27. Januar 2019 um 14:56

Ich interessiere mich für Dünengrab oder auch Die Ludwig Verschwörung.
Schön, deine Verlosung. Ich nutze Notizbücher für die Verwaltung meiner Leserunden.

Badeamsel kommentierte am 27. Januar 2019 um 18:02

Mir würde "Die Ludwig-Verschwörung" von Oliver Pötzsch aus deinem Tauschregal gefallen. 

Ich benutze selten Notizbücher, ich habe aber eins für Rezepte, die ich dort entweder selbst hineinschreibe oder für gut befundene Rezepte aus Zeitschriften, die ich dann dort einklebe. Geburtstage verwalte ich in meinem Handy, aber auch in einem Kalender.

Für Einkäufe nutze ich nur Klebezettel. 

Schönes Wochenende!

 

katze267 kommentierte am 27. Januar 2019 um 18:40

Ein schönes Tauschregal, da fällt die Entscheidung schwer, aber ich ewrbe mich für "Meine wundervolle Buchhandlung", von dem Buch hab ich vel Positives gehört.

Notizbücher benutze ich gerne für Listen, zB wenn ein "Event" ansteht, eine Konfirmation, eine Hochzeit, ...

Da schreib ich dann die noch zu erledigenden Dinge rein, eine Liste der Personen die eine Einladung, später eine Danksagung bekommen usw.

Ein kleines hab ich immer in der Handtasche, um mir Termine, aber auch Namen, Telefonnummern, Buchempfehlungen usw  zu notieren, mein Handy benutze ich dafür ganz selten.

Diamondgirl kommentierte am 27. Januar 2019 um 19:57

Ich möchte mein Glück nochmal für Der goldene Handschuh auf die Probe stellen. 

Bei uns werden Notizbücher regelmäßig als Haushaltsbuch verwendet, um den Überblick zu behalten. Außerdem dienen sie als Tagebuch und meinem Mann noch für diverse Statistiken die er über seine sportliche Entwicklung führt. 

Ich organisiere alles noch auf Papier, denn ich habe gar kein Smartphone  ;-)

Seiten