DianaMaslina fragte am 06.05.2020 | Sonstiges

Verkaufe Bücher

Hallo liebe Buchliebhaber,

gestern habe ich mein Bücherregal ausgemistet und dabei einige Bücher gefunden, die noch im neuen Zustand sind -zwei sind sogar noch verpackt - ich aber nicht lesen möchte, da es nicht meine Genre sind.
Es handelt sich dabei um:

- "Der Verfolger" von John Katzenbach; ein Psychothriller und Band 2 von "Der Patient"
Es befindet sich im nagelneuen Zustand, ohne Mängel
- "Liebende - eine poetische Fabel über die unermessliche Kraft verbundener Herzen" von Jeong Ho-seung ; das Buch ist nagelneu und in Folie verpackt
- "Revolution im Herzen - Die heimliche Liebe des Karl Marx" von Claudia und Nadja Beinert ; es ist nagelneu und noch in Folie verpackt; ein historischer Roman
- "Restsüße" von Claudia Meimberg ; ein Roman, neu und ohne Mängel
- "Das Leben fällt, wohin es will" von Petra Hülsmann ; ein Roman, gebraucht mit leichter Verfärbung am unteren Seitenrand ; würde ich als Mängelexemplar verkaufen

Alle Bücher, außer von Petra Hülsmann" würde ich zum Originalpreis verkaufen, jedoch die Versandkosten innerhalb Deutschland übernehmen.

Bei Interesse könnt ihr mir gerne privat schreiben und ich würde euch dann Bilder schicken, sowie den Preis nennen.

Liebe Grüße
Diana

Kommentare

Steliyana Dimitrova kommentierte am 06. Mai 2020 um 10:30

Ich finde es etwas unschön, hier Bücher zum Verkauf anzubieten. Vergiss nicht, dass diese Seite ja zu einer Buchhandlung gehört. Für mich ist diese Community dafür da, mich mit anderen Lesern auszutauschen, an Leserunden teilzunehmen, Rezensionen zu schreiben und Bücher wandern zu lassen. Es gibt genug Verkaufsplattformen, auf denen du deine Bücher einstellen kannst. 

e-möbe kommentierte am 06. Mai 2020 um 10:35

Na wie großzügig du bist. Alle Bücher würdest du zum Originalpreis verkaufen, aber den Versand übernehmen? Warum sollte dann jemand dein Zeug kaufen, anstatt den Buchladen des Vertrauens in diesen schweren Zeiten zu unterstützen? 

Davon abgesehen hat Steliyana recht. Du bist hier an der falschen Adresse.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 06. Mai 2020 um 11:34

Im Normalfall , tauschen wir hier, schau dich da ruhig um vielleicht findest du ja ein passendes Buch , oder bekommst ein Tauschangebot, wenn du deine Bücher einstellst

https://wasliestdu.de/frage/rubrik/sonstiges/tauschboerse-2020a

Steve Kaminski kommentierte am 06. Mai 2020 um 11:39

Du kannst Deine Bücher auch Antiquariaten anbieten oder über EBay oder Amazon. Wenn Du sie aber nicht ein Stück billiger machst, wird sie niemand haben wollen.

PS: Porto muss man fast nirgends bezahlen, meist auch nicht bei Verlagsbestellungen

 

siko71 kommentierte am 06. Mai 2020 um 12:48

Zum Verkaufen von Büchern gibt es andere Möglichkeiten. Hier tauschen oder verlosen wir Bücher.

 

lesesafari kommentierte am 06. Mai 2020 um 13:06

Leider ist heute kaum noch jemand dazu bereit, mehr als 1 Euro für ein schon mal gekauftes Buch auszugeben.
Siehe FB und booklooker.

Schneeweißchen kommentierte am 07. Mai 2020 um 07:48

Das stimmt!
Ich habe mich schon zu oft damit rumgeärgert, dass ich es inzwischen meistens nicht mal mehr versuche sie zu verkaufen. Ich frage bei Freunden/Familie rum, wenn sie keiner will, kommen sie ins Tauschregal.
Da stellt man einen dicken Wälzer der quasi wie neu aussieht und mal 15€ gekostet hat für 3€ rein und es will ihn trotzdem niemand... Bevor ich das Buch monatelang rumliegen habe - immerhin habe ich es ja aussortiert und es soll weg, sonst könnte es auch einfach im Regal stehen bleiben - mache ich vll einem Fremden eine Freude.

wandagreen kommentierte am 07. Mai 2020 um 10:03

Es haben aber auch Leute einen unterschiedlichen Lesegeschmack. Man könnte mir ein dickes Lädchenbuch für 50 Cent geben und ich wollte es nicht.
 

lesesafari kommentierte am 07. Mai 2020 um 13:07

Ich bin bei booklooker, aber da passiert gar nichts mehr. Und dieses neue Porto ist einfach nur ärgerlich. Da muss man Norm-Umschläge zerschnippeln, weil die der Post 3mm!!!!! zu breit sind!!!
Jetzt versuchte ich es mal wieder bei FB, und dann gleich als Reihe im Paket. Da möchte nicht mal jemand verhandeln.
Am besten war wirklich der Hallenflohmarkt letztes Jahr.
Ich denke auch, dass ich demnächst welche zum Bücherschrank bringe, wenn ich mal wieder in die Stadt fahre.

DianaMaslina kommentierte am 06. Mai 2020 um 14:24

Danke für die Hinweise. 

Den Breitrag kann ich leider nicht mehr löschen, aber ich werde meine Bücher dann auf verkauforientierten Seiten anbieten. Ich hoffe mein Beitrag hat euch nicht allzu sehr gestört. 

wiechmann8052 kommentierte am 06. Mai 2020 um 14:41

ach nein es war eine nette Ablenkung

wandagreen kommentierte am 06. Mai 2020 um 14:53

:DDD

Salome kommentierte am 07. Mai 2020 um 11:53

ich habe diese Woche das Buch von Stephen King DER OUTSIDER als Hardcover um 4,99 € gesehen!!!

Summergirl2102 kommentierte am 07. Mai 2020 um 16:13

Ich habe ne Weile auch bei booklooker verkauft, aber durch die neuen Bestimmungen bei der Post lohnt es sich aus meiner Sicht nicht mehr.
Ich gebe meine Bücher auch im Freundeskreis weiter oder habe hier auch lal was verlost. Und ansonsten gibt es ja auch noch die netten wichtelrunden. :-)

lesesafari kommentierte am 07. Mai 2020 um 21:36

Da braucht man nur die richtigen Personen im Freundes- und Wichtelkreis. ;)

manu63 kommentierte am 07. Mai 2020 um 16:59

Nachdem einige Zeit Flaute bei booklooker war habe ich binnen einer Woche 4 Bücher verkauft.

lesesafari kommentierte am 07. Mai 2020 um 21:35

:D Das lässt ja hoffen. Nur kann man das jetzt nicht mit den 5cm irgendwie extra eingeben. Da bange ich dann schon, dass da 2, 10 Euro Porto steht, aber es wegen der 5cm Regel dann ein Päckchen wird.
Allerdings las ich vorgestern, dass Päckchen und co wieder günstiger werden sollen.

manu63 kommentierte am 07. Mai 2020 um 21:49

Du kannst bei jedem Buch bei booklooker einen individuellen Preis eingeben, ich habe mir die Mühe gemacht meine Bücher durchzugehen und alle über 5 cm habe ich Portomäßig entsprechend erfasst. War eh ein Abwasch mit Buchverkauf bei momox, rebuy etc. da habe ich eh die Bücher in die Hand genommen um mal meine Regale frei zu bekommen.

Sommerzauber02 kommentierte am 09. Mai 2020 um 11:27

Mein Tipp wäre: momox   

Wenn die Bücher nicht asbach-uralt sind, bekommt man noch etwas Geld.

 

lesesafari kommentierte am 09. Mai 2020 um 16:06

Aber da gelten ja auch Taschenbücher, die 3 Jahre alt sind schon als asbach-alt. ;)

Michael H. kommentierte am 09. Mai 2020 um 17:22

3 Jahre alte Taschenbücher gibt's an allen Ecken in Ramschkisten. Die sind asbach.

lesesafari kommentierte am 09. Mai 2020 um 18:17

Genau. 3 Jahre neu asbach, gebraucht asbach-alt und darüber asbach-uralt.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 12. Mai 2020 um 19:06

momox macht aber keinen Unterschied, ob das Buch 3 Jahre alt und ungelesen oder 1000 Leserillen hat. Was ich echt doof finde.

schwadronius fragte am 12. Mai 2020 um 23:12

welches asbach meint ihr eigentlich? das hessische im modautal?

Diamondgirl kommentierte am 14. Mai 2020 um 12:37

Eher das goldbraune in Flaschen abgefüllte.  ;-)