AndreaKendl fragte am 11.01.2020 | Ich suche

Auf der Suche nach neuem Lesestoff...historische romane

Hallo.ich suche neue historische romane.schlagt mir ma
l welche vor.lg

Kommentare

natti01 kommentierte am 11. Januar 2020 um 11:15

1793 von Niklas Natt och Dag

Die Schokoladenvilla

der Duft der weiten Welt

Schwert und Krone

Die Ärtztin

sphere kommentierte am 11. Januar 2020 um 16:10

1793 habe ich als nächstes vorliegen, bin mal gespannt :)

natti01 kommentierte am 11. Januar 2020 um 19:25

ich habe jetzt den folgeroman-1794- bin gespannt wie der ist... hoffentlich auch so spannend.

westeraccum kommentierte am 11. Januar 2020 um 11:17

Wenn du es spannend liebst, dann lege ich dir 1793 und 1794 von Niklas Natt och Dag ans Herz, eine Mischung aus Krimi und historischem Roman. Aber manchmal sehr grausam, allerdings waren die Zeiten so.

Bibliomarie kommentierte am 11. Januar 2020 um 11:18

Ich lese grade "Der Attentäter" von Ulf Schiewe. Es geht um das Attentat auf den österreichischen Thronfolger in Sarajewo. Unglaublich spannend und mit vielen historischen Details.

heike_e kommentierte am 11. Januar 2020 um 14:22

Da kann ich dir nur zustimmen. Ein tolles Buch.

Elisabeth Bulitta kommentierte am 12. Januar 2020 um 19:34

Das wollte ich auch gerade vorschlagen.

maraAngel2107 kommentierte am 11. Januar 2020 um 11:42

ich kann Dir sehr: 

Lottes Träume von Beate Maly 

ein tolles Buch in früher Zeit im Winter:-) 

Ridata kommentierte am 11. Januar 2020 um 12:14

Das habe ich auch gerade gelesen, es ist wirklich ein wunderbares Buch.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 11. Januar 2020 um 14:23

Das hat meine Bib zum Glück, das werde ich mir auch noch holen.
ich mag nämlich die historischen Krimis von Beate Maly und dieses Buch ist bestimmt auch toll!

Hortensia13 kommentierte am 11. Januar 2020 um 11:49

Gerade gelesen: Die Reise der Amy Snow

Lelu kommentierte am 11. Januar 2020 um 11:56

Gablé schreibt extrem gute, gut recherchierte historische Romane. Ich bin sonst eigentlich kein Fan von dem Genre, aber sie hat mich gekriegt!

Ridata kommentierte am 11. Januar 2020 um 12:35

Im Dezember hat mich "Die Rose des Herzogs" von Marita Spang absolut begeistert. Das Buch lag ein ganzes Jahr bei mir herum, weil es etwas dick ist und dann geht es auch noch um die Französische Revolution. Es hat sich aber auf jeden Fall gelohnt, es zu lesen, ich war wirklich positiv überrascht.

Von Brigitte Riebe kann ich dir folgende Bücher empfehlen: "Die schöne Philippine Welserin" (beruht auf Tatsachen), "Schwestern vom Ku'damm" (da ist der 3. Teil allerdings noch nicht erschienen), "Marlenes Geheimnis" (wechselt von Gegenwart in die Vergangenheit, ist aber sehr interessant)

Petra Durst-Benning schreibt auch gute Romane, z.B. "Solang' die Welt noch schläft" "Die Samenhändlerin" oder auch "Die Glasbläserin".

Einen ganz anderen Stil hat Oliver Pötzsch habe ich "Die Ludwig-Verschwörung" und "Die Burg der Könige" gelesen und fand beide Bücher sehr interessant und lesenswert..

Von Petra Schier kenne ich die Adelina-Serie, die mit "Tod im Beginenhaus" beginnt. Die Bücher habe ich auch sehr gerne gelesen.

 

 

La Tina kommentierte am 11. Januar 2020 um 12:48

Tulpengold fällt mir noch ein

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 11. Januar 2020 um 12:50

Der Troubadour von Christoph Görg und 

Der 2. Teil Reliquiae ( wobei ich nicht weiß ob er schon im Handel ist), lese ich gerade in einer LR , beide klasse

Petzi_Super_Maus kommentierte am 11. Januar 2020 um 14:25

Ja ist schon seit Oktober oder November im Handel

Kann ich auch beide empfehlen!
Ist aber kein 'typischer' historischer Roman: ein Jugendlicher aus der Jetzt-Zeit fällt von einer Burg und landet ebenda im Mittelalter wieder.
Die Konflikte zwischen der heutigen Zeit und dem Mittelalter sind sehr witzig zu verfolgen und die Geschichten seblst sind nicht nur super spannend sondern auch lehrreich

Sigrid kommentierte am 11. Januar 2020 um 13:30

Ich habe gerade: "Die brennenden Kammern" von Kate Mosse auf meine Wunschliste gesetzt.

Ihre Bücher haben mir bisher immer gut gefallen und außerdem spielt es auch in Carcassonne. Und den Ort habe ich schonmal besucht und daher lese ich gerne Bücher, die dort spielen.

 

Petzi_Super_Maus kommentierte am 11. Januar 2020 um 14:29

Ich kann noch empfehlen:

Die Ärztin (Reihe)

Die Fotografin (Reihe)

Die historischen Cosy Crime von Beate Maly (auch eine Reihe: Tod am Semmering; Tod an der Wien; Mord auf der Donau; Tod in Baden)

Die beiden Charité-Bücher von Ulrike Schweikert (Die Charité-Hoffnung und Schicksal und Die Charité-Aufbruch und Entscheidung)

Und die historischen Romane von Ken Follett

wandagreen kommentierte am 11. Januar 2020 um 16:13

Frag deinen Buchhändler.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 11. Januar 2020 um 17:19

Gut drauf ; ) ?

Babajaga kommentierte am 11. Januar 2020 um 16:44

Ich lese gerade "Ferne Wolken" von Heike Wolf. Das ist der erste Teil der Allender Trilogie. Super spannend geschrieben und man muss sich in die Figuren verlieben. Spielt in Amerika 1830 bis 1860.

Ansonsten auch sehr empfehlenswert Anja Marschalls Reihe um ihren Inspektor Hauke Sötje. Teil 1 spielt in Glückstadt, Teil 2+3 in Kiel, Teil 4 in Hamburg. Zeitrahmen: spätes 19. Jahrhundert

Melanie Metzenthin... Die Hafenschwester - Hamburg 1896 - ist ein recht politisches Buch, aber super recherchiert und kurzweilig geschrieben. Ich habe es geliebt! Wenn Du es lieber früher magst: Die Sündenheilerin spielt im Harz 1230, glaube ich. Habe ich selbst aber noch nicht gelesen.
Gute Rezensionen hat auch "Mehr als die Erinnerung bekommen", ebenso wie "Im Lautlosen" und "Die Stimmlosen" - Lohnt sich vielleicht mal näher rein zu schauen.

Alsterschwan kommentierte am 12. Januar 2020 um 10:42

Ich kann Dir mit Deinen Empfehlungen nur vorbehaltlos zustimmen... Ergänzen möchte ich aber noch, dass Heike Wolf auch "Bürgerin aller Zeiten" und "Des Lebens labyrinthisch irrer Lauf" geschrieben hat, die Geschichte der Familie Schönau. Mir haben beide Bände SEHR gut gefallen!!!

"Im Lautlosen" fand ich auch sehr gut, "Die Stimmlosen" ist wohl der Fortsetzungssband...

Und Anja Marschall ist für mich auch Kult...

 

 

 

 

Heidi59 kommentierte am 13. Januar 2020 um 23:09

"Im Lautlosen"  und "Die Stimmlosen"  von Melanie Metzenthin habe ich gelesen und bin begeistert . Wahnsinnig intensive Romane , mit dem Thema Euthanasie zur  NS Zeit . Für mich zwei großartige Bücher und unbedingt lesenswert . 

FIRIEL kommentierte am 11. Januar 2020 um 17:30

Kommt sehr darauf an, welche Zeit dich interessiert und welchen Schreibstil du magst. Rebecca Gablé wurde ja schon genannt. Nicht ganz so populär sind die drei Cicero-Romane von Robert Harris und "Augustus" von John Williams. Literarisch hoch gelobt von Hilary Mantel "Wölfe" und "Falken"; da soll wohl noch ein dritter Band folgen. Über viele Epochen gibt es auch historische Krimis - magst du die?

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 11. Januar 2020 um 17:53

Tod und Teufel von Schätzing ,hat mir sehr gut gefallen

wampy kommentierte am 11. Januar 2020 um 18:18

Die Henkerstochter-Serie von Öliver Pötzsch, die Jahrhundert-Serie von Richard Dübell, Ulf Schiewe hat mehrere Serien (Normannen in Süditalien, Wikinger in Nordeuropa) geschrieben, Die Ramses-Serie von Anke Dietrich, Bernard Cornwell (meist recht militärisch genau, aber grausam), Mac P. Lorne mit seiner Robin Hood Serie und ...

gaby2707 kommentierte am 11. Januar 2020 um 18:24

Hab gerade "Der Attentäter" von Ulf Schiewe beendet und bin begeistert.

Hermione kommentierte am 11. Januar 2020 um 18:57

Ich liebe sehr die gut recherchierten Romane von Rebecca Gable und die historischen Romane von Petra Schier und Maria W. Peters.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 11. Januar 2020 um 19:30

Maria W. Peter hab ich doch tatsächlich vergessen!

Von ihr las ich "Die Festung am Rhein" und "Die Melodie der Schatten" und war von beiden begeistert!

Philiene kommentierte am 12. Januar 2020 um 08:54

MariaW. Peter schreibt wirklich tolle Bücher.

Rose75 kommentierte am 11. Januar 2020 um 20:35

Ich habe noch einen Tip:

Im Schatten des Turms      von René Anour    spielt in Wien 1787

Mir hat das richtig gut gefallen 

Brocéliande kommentierte am 11. Januar 2020 um 23:00

999 Der letzte Wächter - von Carlo A. Martigli; spielt zur Zeit der Renaissance in Florenz - und da ich in dieser tollen Stadt mal einige Tage verbrachte, gefiel der spannende historische Roman (zudem sehr interessant!) umso besser.

Hach, es gibt SO viele sehr gute historische Romane. Vielleicht kannst du ja Deine Vorlieben (Zeit/Ort) eingrenzen? Sehr gut schreibt (finde ich) auch Daniel Wolf - die Fleury Saga fand ich sehr gut - und habe gerade den 4. Band (Gold des Meeres) ausgeliehen. Beginnen würde ich aber mit Bd. 1 (Das Salz der Erde).

Bookstar kommentierte am 12. Januar 2020 um 00:26

Mein nächstes:
Das weisse Gold der Hanse von Ruben Laurin

Buchdoktor kommentierte am 12. Januar 2020 um 10:39

Alles von Rutherfurd

und manches von Hilary Mantel

wandagreen kommentierte am 12. Januar 2020 um 13:46

wie fandest du "Die Brüder"?

Buchdoktor kommentierte am 12. Januar 2020 um 15:56

Brüder subt noch!

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 12. Januar 2020 um 13:42

Die  Königinnen Romane von Philippa Gregory

Elisabeth Bulitta kommentierte am 12. Januar 2020 um 19:36

Ich weiß nicht, was du unter neu verstehst, aber ich leser gerade den zweiten Teil von Peter Pranges "Eine Familie in Deutschland" und bin, genau wie vom ersten Band, begeistert.

Brocéliande kommentierte am 12. Januar 2020 um 23:04

Ich weiß nicht, ob Du die hier kennst:

https://www.histo-couch.de/

Eine wahre "Fundgrube" - früher mit Forum; aber auch heute noch mit ziemlichen Experten (UserInnen), die sich im Genre auskennen. Vor allem hast Du dort die Auswahl

Epochen/Themen/Regionen/Kategorien/Magazin/Neuerscheinungen

In Sachen historische Romane mein Stammforum bzw. Lieblingsseite (gibt's auch noch einige mehr, wenn Du die Couch wechselst...) Viel Spaß beim Nachschauen!

Michelly kommentierte am 13. Januar 2020 um 15:43

Ich kann dir von Britta Habekost zwei Bücher empfehlen:

"Das Sterben der Bilder" und "Die mörderische Poesie des Monsieur Ducasse"

Lerchie kommentierte am 13. Januar 2020 um 18:03

Viele der hier genannten Bücher habe ich auch gelesen. Folgendes kann ich noch erwähnen:

Jahre aus Seide, Zeit aus Glas beide von Ulrike Renk. Es ist eine Reihe über eine jüdische Familie zur Nazi-Zeit. Im Januar kommt der dtirre Band Tage des LIchts heraus und im August der vierte Träume aus Samt.

Von Petra Schier Das Gold des Lombarden, wenn Du auf neue Bücher Wert legst. Ist allerdings auch schon von 2018, aber der zweite Band kommt auch im Januar heraus Der Ring des Lombarden.

Rebecca1980 kommentierte am 15. Januar 2020 um 21:40

Ich nehme momentan auf einer anderen Plattform an der Leserunde zu dem  Buch "Die Geliebte des Kaiser" von Peter Dempf teil.

Liest sich richtig gut. Spielt um das Jahr 1000 zu Lebzeiten und kurz nach dem Tod Ottos III.