milkahase fragte am 28.06.2019 | Ich suche

Wanted: Reiseziele im November

Hallo ihr Lieben,

da ich im November einen runden Geburtstag feiere, möchte ich diesen gerne mit einer 2-wöchigen Reise verbinden. Bisher bin ich mir aber noch nicht ganz sicher, wo es hingehen soll und dafür brauche ich nun eure Inspiration.

Ich würde gerne dorhin reisen, wo es im November noch etwas wärmer ist, so ab 18°C aufwärts wäre schön. Egal ob Strandurlaub, Rundreise oder Safari, da bin ich total offen.

Bestimmt hatte der ein oder andere von euch auch schon einmal diesen Wunsch und kann mir mit ein paar Tips und tollen Reiseführern weiterhelfen.

Ich freue mich auf eure Ideen, Geschichten und Erfahrungen :-)

Kommentare

Sabine_AC kommentierte am 28. Juni 2019 um 13:41

So ein typisches November-ziel sind doch die Kanaren, oder? Ich war noch nie dort (leider), habe mir die Inseln aber selbst als Ziel für eine mögliche November-Reise ausgeguckt.
In Portugal (Porto) war ich mal im Dezember bei rund 15 Grad. Als Ziel lohnend... Ich bin mir aber nicht sicher, wie so die typischen Temperaturen im November dort sind.

milkahase kommentierte am 28. Juni 2019 um 14:16

Portugal habe ich tatsächlich auch schon ins Auge gefasst, bisher allerdings eher die Algarve. Wie lange warst du denn in Porto und was hast du dort so unternommen ?

dru07 kommentierte am 28. Juni 2019 um 17:07

war schon mal im november an der algarve (meine tante wohnt da :-) )

naja es kann schon sehr regnerisch sein (obwohl das ich dort im november war ja vor 15 jahren gewesen ist) muss aber nicht, man kann auch schöne tage dabei haben. wenn ich dorthin fahren könnte wann ich wollte (ohne auf die doofen ferien angwiesen zu sein) war es im september immer am schönsten. nicht mehr zu heiß aber auch noch nicht zu kalt. jetzt waren wir zu pfingsten da, naja wetter ging so, zum baden wars zu kalt und zu windig.

Sabine_AC kommentierte am 28. Juni 2019 um 21:16

Ich war nur ein paar Tage in Porto, und fand die Stadt schon sehr vielseitig... Ich bin durch die wunderhübsche Altstadt geschlendert und am Flußufer entlang, habe Museen besucht, Kirchen, Bahnhöfe und andere Bauwerke (die sind dort oft so schön gekachelt) besichtigt. Mit der historischen Tram bis an die Küste bin ich auch gefahren und habe dort einen Tag verbracht. Und ich war natürlich in der wunderbaren Buchhandlung Lello! :)
Für einen zweiwöchigen Urlaub macht es aber wohl Sinn, auch das Umland mit einzubeziehen... als Rundreise oder Ausflüge... oder man startet mit ein paar Tagen Stadtbesichtigung und hängt noch Algarve an.

milkahase kommentierte am 30. Juni 2019 um 12:03

Hast du in der Buchhandlung auch etwas Schönes gefunden ? Ich mag es auch sehr, in anderen Ländern in Bücherläden oder second hand shops nach Literatur zu stöbern. Oft habe ich dort richtig schöne Klassiker gefunden.

Vielen Dank für den Tip mit Porto und der Plan einfach noch weiter zu reisen an die Algarve klingt auch gut. Die blauen Kacheln stelle ich mir auch sehr schön vor. Ich werde mir mal etwas Literatur zu Portugal besorgen :-)

sunshine-500 kommentierte am 30. Juni 2019 um 11:34

Die Kanaren kann ich empfehlen wir waren im Dezember einmai auf Gran Canaria, sie wird als Insel des ewigen Frühlings beworben.

milkahase kommentierte am 30. Juni 2019 um 12:06

Dann werde ich Gran Canaria auch mal auf meine Wunschliste setzen, vielen Dank :-)

Wie sind denn die Temperaturen im Dezember dort so ? Habt ihr eine Rundreise gemacht und die Insel erkundet oder eher ein Reiseziel ausgesucht und den Urlaub dort verbracht ?

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 28. Juni 2019 um 15:48

Wir waren mal im Februar auf Fuerteventura,  ich denke im November ist das Wetter ähnlich.

Streiflicht kommentierte am 28. Juni 2019 um 18:58

fuerteventura kann ich auch empfehlen oder lanzarote. ich war auf beiden inseln und mag beides sehr. wenn es etwas exotischer sein darf, empfehle ich la reunion im indischen ozean. einer der schönsten orte, die ich kenne... wenn du magst, erzähle ich dir gerne mehr, gerne auch per pn

schwadronius erwähnte am 28. Juni 2019 um 20:04

achtzehn grad sind im november durchaus in südhessen. gute reise!

milkahase kommentierte am 28. Juni 2019 um 23:22

Das klingt ja auch sehr verführerisch, wäre eine Überlegung wert :-D

Eliterat kommentierte am 28. Juni 2019 um 23:39

genial

Michael H. kommentierte am 29. Juni 2019 um 13:09

Und die Anreise geht klimafreundlich ganz ohne Flugzeug.

Eliterat kommentierte am 28. Juni 2019 um 23:38

Im November herrscht auf der Südhalbkugel Sommer, was hältst Du also von der Antarktis? Oder Neuseeland? Oder Tuvalu (Durchschnittstemperatur von 30 Grad Celsius)?

Streiflicht kommentierte am 29. Juni 2019 um 12:35

Für zwei Wochen eigentlich zu weit, vor allem wegen der fast zwei Tage dauernden Anreise und der zeitverschiebung

milkahase kommentierte am 30. Juni 2019 um 12:07

Wahrscheinlich hat Streiflicht recht, dass ich für Neuseeland oder Tuvalu wohl etwas mehr Zeit einplanen sollte. Aber an sich würden mich die beiden Länder auch mega reizen.

evaczyk kommentierte am 28. Juni 2019 um 23:39

Ich war sogar Anfang Dezember vor drei Jahren in Lissabon, und dort waren es tagsüber angenehme 17 Grad. Allerdings kann es im Winter in Portugal auch mal regnen. Trotzdem, wenn es nicht so weit und trotzdem halbwegs wohltemperiert sein soll, bist du dort nicht verkehrt.

Richtig warm ist es im November natürlich auf der Südhalbkugel - Südostasien etwa, oder auch Afrika (weil Du ja einer Safari nicht abgeneigt bist). In Ostafrika beginnt dann gerade die Hauptreisezeit. Und der Indische Ozean hat beste Badetemperaturen.

Warm eingepackt hat im November aber auch die Nordsee ihren Reiz - leere Strände, Deichspaziergänge in der frischen Brise die Seeluft einatmen!

milkahase kommentierte am 29. Juni 2019 um 12:03

Wie recht du hast! Meine Eltern haben mir tatsächlich auch den Tip gegeben, auf eine Nordseeinsel zu fahren, ohne Massentourismus die Ruhe genießen und die Seele baumeln lassen :-)

nachtOvOeule kommentierte am 29. Juni 2019 um 20:28

Ich wollte auch meine geliebte Nordsee vorschlagen.. und dann las ich deine Temperaturangabe ;)

Aber Nordsee geht immer... und im Herbst und Winter mag ich sie besonders, gerade wenn nicht so viel los ist =)

Inseln würde ich dann vlt Amrum empfehlen... aber Achtung auch da ist dann kaum noch was los. Man muss dann Natur lieben ;)

Giselle74 kommentierte am 30. Juni 2019 um 08:34

Amrum geht immer.
Aber ich würde die Nordseeküste vorschlagen wollen. Wir wohnen zwischen Bremer - und Cuxhaven. Hier gibt es Ruhe, Wattenmeer, aber auch recht viele Schlechtwetterausflugsziele.

Frau.mit.Hut kommentierte am 28. Juni 2019 um 23:43

Algarve bin ich von Oktober bis Januar 2007 gewesen. Es ist tatsächlich ein hervorragendes Reisezeiel, allerdings darf man sich nicht täuschen lassen, es kann durchaus auch kühl werden - vor allem nachts und die meisten Häuser haben keine Heizung. Na gut, ich war nicht im Hotel untergebracht. Hotels werden wahrscheinlich mit Heizung ausgestattet sein.

milkahase kommentierte am 29. Juni 2019 um 12:01

Wo genau warst du denn an der Algarve oder hast du mehrere Stops eingelegt ?

Und wo hast du in den Monaten gewohnt ?

Elenas-ZeilenZauber kommentierte am 29. Juni 2019 um 08:38

In Jordanien ist es im November nicht mehr so heiß und trotzdem noch wundervoll. Man kann durch die Wüste, das Gelände von Petra erkunden und zum Tauchen in Aqaba ist es auch noch locker warm genug.

Falls du mehr über Jordanien wissen willst, meine Reiseberichte haben letzten Sonntag auf meinem Blog begonnen. Jeden Sonntag einen Tag.

milkahase kommentierte am 29. Juni 2019 um 12:00

Na dann schau ich doch mal auf deinem Blog vorbei. Jordanien wäre ich als Urlaubsziel von selber nie drauf gekommen, deshalb schonmal vielen Dank, dass du mich darauf gestoßen hast. Wie viel Zeit hast du denn dort verbracht ?

Streiflicht kommentierte am 29. Juni 2019 um 12:36

Jordanien soll auch sehr schön sein, da war ich leider noch nicht 

Elenas-ZeilenZauber kommentierte am 30. Juni 2019 um 09:54

@milkahase: Ich war 14 Tage als Selbstfahrerin unterwegs. Es ist aber auch kein Problem, sich einen Guide für die komplette Zeit zu organisieren. Falls du weitere Infos (Travel Agency, Unterkünfte ...) wünschst, schreib mich gern per PN an.

Miss.mesmerized kommentierte am 29. Juni 2019 um 08:58

In Israel ist es zu dieser Jahreszeit auhc noch recht warm und du kannst Strand mit Kultur und Wüste verbinden.

milkahase kommentierte am 29. Juni 2019 um 11:57

Israel hört sich auch sehr interessant an. Da würde mich auch die Kultur auf jeden Fall reizen. Vielen Dank für den Tip!

wandagreen kommentierte am 30. Juni 2019 um 12:34

Und die vielen Haie!

Elenas-ZeilenZauber klugscheißerte am 30. Juni 2019 um 18:05

Die Haie sind, wenn überhaupt, nur im Mittelmeer, nicht im Roten Meer. Also sind baden und tauchen möglich.

Bibliomarie kommentierte am 29. Juni 2019 um 10:39

Das südliche Afrika ist zu dieser Zeit eine sonnige und warme - bis heiße - Alternative. So eine kleine Safari und anschließend ein paar Tage in einer schönen Lodge oder auf einer Farm ist toll.

milkahase kommentierte am 29. Juni 2019 um 11:56

Das klingt auch super. Hast du da selber schon Erfahrungen gemacht ?

Bibliomarie kommentierte am 29. Juni 2019 um 12:07

Ja, viele Male. Manchmal mit Leihwagen als Selbstfahrer und die Übernachtungen von hier aus selbst gebucht. Mal eine Safari bei örtlichen Reiseveranstaltern z.B. in Swakopmund (findet man alles im Internet) gebucht und uns dann auf eine Farm bringen lassen, anschließend wurden wir vom Farmer zum Flughafen gebracht. Auf den Farmen, die für unsere Verhältnisse riesig sind, konnte man Tierbeobachtungsfahrten unternehmen, abendliche Sundowner Fahrten mit gekühlten Getränken in der Eisbox zu besonderen Aussichtspunkten, eventuell Reitausflüge auf dem Farmgebiet, bei aktiven Farmern mit Tierbestand auch mal über die Schulter gucken. Da gibt es ganz unterschiedliche Angebote.

Und einige Male haben wir uns einen ausgebildeten Guide engagiert, der ein voll ausgerüstetes geländegängiges Fahrzeug hatte, mit Zelt, Schlafrollen etc und da konnte ich die Reise ganz nach meinen Wünschen gestalten. Wir reisten dann ganz individuell, auch in Gebiete abseits der Touristenpfade, das waren Höhepunkte, allerdings auch ziemlich teuer.

Entschuldigung - ich bin schon wieder ins Schwärmen gekommen, die Erinnerung daran ist schuld☺

Streiflicht kommentierte am 29. Juni 2019 um 12:38

Lach, meine Eltern und meine Schwester haben vor zwei Jahren auch so eine ähnlich Reise von südafrika über namibia nach botswana bis hin zu den victoriafällen gemacht. Sie waren auch hellauf begeistert. Sie waren in einer kleinen Gruppe mit umgebauten off-road-truck unterwegs und haben nachts in Zelten geschlafen... 

Angelika bekennende Buchsüchtige kommentierte am 29. Juni 2019 um 17:34

Eine Frage für mich :D
Sportlich, reine Erholung, Flora oder Fauna? Kurzer Flug oder darf es ein langer sein? Kulinarisch oder kulturell? Vieles "anschnuppern" oder etwas ganz intensiv. Lieber warm oder frisch? ... 

Sportlich - aktiv Reisen gibt es bei den unterschiedlichsten Veranstaltern, von alles durch organsirt bis jeden Tag etwas individuell entdecken. 
Reine Erholung - tatsächlich die Kanaren, falls es einem dann doch nach Unternehmungen ist, alles möglich.
Fauna - Madeira
Fauna - Süd Afrika, Namibia oder Asien
Kulinarisch - die arabische Welt oder Asien
Kulturell - Ägypten, Jordanien, Israel, Marokko, Spanien, Italien, Irland, England (auf den Spuren von Rosamunde) oder eine Keuzfahrt.  In der nicht ganz so nahen Umgebung: Äthiopien, Japan, China, Iran uns Süd Amerika.

milkahase kommentierte am 30. Juni 2019 um 12:18

Wow, so viele Reisetips auf einmal. Vielen Dank, da muss ich mich erstmal durcharbeiten :-D

Also ein bisschen Abenteuer darf es schon sein, 2 Wochen einfach nur Strandurlaub wollte ich nicht unbedingt. Sportlich auch gerne, wandern, kajaken oder mountainbiken oder was auch immer dir noch so einfällt. Und ich bin auch bereit, einen längeren Flug in Kauf zu nehmen, wenn es sich für die Reisedauer von 2 Wochen dennoch lohnt und nicht zu viel Urlaubszeit dafür drauf geht.

Bist du so ein Reisejunkie oder warum war das genau die richtige Frage für dich ? :-D

Angelika bekennende Buchsüchtige kommentierte am 30. Juni 2019 um 19:02

Herzlich gerne geschehen. Auch wenn ich für mein Leben gerne verreise, habe ich doch mehr Menschen auf Reisen geschickt, als ich es jemals selber schaffen werde :0)
14 Tage sind ideal 
- für eine Woche Rundreise (indivduell oder geführt) und eine Woche baden 
- einen Aktivurlaub (wie wäre es einmal selber am Trapez zu fliegen?)
Kleiner Tipp, auch wenn man den Geburttag selber nicht verschieben kann, um den 25.11. liegen die preiswertesten Termine ;0)

Michael H. kommentierte am 30. Juni 2019 um 21:30

Egal, wo es hingeht: Nimm mich mit!

milkahase kommentierte am 01. Juli 2019 um 16:20

Oh, so ein Angebot habe ich bisher auch noch nicht bekommen :-D

Was würdest du denn auswählen, Michael ?

Michael H. kommentierte am 01. Juli 2019 um 20:26

Och Du, ich würde ja wirklich gerne Mal total klimaunfreundlich Kreuzfahrt schippern. Aber zur Not tut's auch Camping in der Steiermark :-P