Michael H. fragte am 06.12.2018 | Veranstaltungen/Termine

Fitzek-Live-Tour 2019

Seit 10 Uhr läuft die erste Verkaufsrunde von Tickets für die Lesetour zum (bislang unbekannten) neuen Fitzek-Buch im Okt/Nov 2019. Insgesamt 20 Städte. Mit Band und klassischem Ensemble. Kein günstiges Vergnügen, aber vielleicht will da außer mir noch jemand hin :-). Buchbar sind feste Plätze.

http://sebastian-fitzek.reservix.de

Code: FITZEKFANSHOP (Großbuchstaben)

Kommentare

Akantha kommentierte am 06. Dezember 2018 um 10:46

Ich habe gerade Karten gekauft. War auch erst über den Preis überrascht, aber dann habe ich mir gedacht, dass es halt keine normale Lesung ist, sondern das Ensemble ja auch bezahlt werden muss :-D. Bin sehr gespannt.

Sarahklein kommentierte am 06. Dezember 2018 um 10:47

Ich habe mir auch direkt 2 Tickets für Mannheim gesichert :-) Keine Ahnung wer mich begleitet aber ich werde ein Opfer finden hehee......

Danke fürs aufmerksam machen!

E-möbe kommentierte am 06. Dezember 2018 um 10:50

Für den Preis kaufe ich mir lieber Bücher (die nicht von Fitzek sind). :D

Michael H. kommentierte am 06. Dezember 2018 um 10:52

Vielleicht lädt Sarah Dich ein? ;-)

Sarahklein kommentierte am 06. Dezember 2018 um 11:58

Klaro muss nur nach Mannheim kommen :-)

E-möbe kommentierte am 06. Dezember 2018 um 13:15

Sehr nett von dir, aber nein danke. Macht einen schlechten Eindruck, wenn jemand, der auch noch eingeladen wurde, während einer Lesung einschläft oder ständig gähnt. ;)

katzenminze kommentierte am 06. Dezember 2018 um 11:02

Hmm, also ich find's eigentlich nicht sonderlich teuer. Die Preise für Konzerte sind ja in den letzten Jahren auch ordentlich hoch gegangen und alles, was unter 30€ ist, läuft bei mir unter günstig.

Witzig: Ich wollte nur mal gucken und bin gleich in der Warteschleife gelandet. XD Scheint beliebt zu sein!! ;)

Ridata kommentierte am 06. Dezember 2018 um 11:30

Da unter 50 km Anfahrtsweg gar nichts läuft (oder besser gesagt stattfindet), verzichte ich dankend. Das ist mir Fitzek dann doch nicht wert.

stefanb kommentierte am 06. Dezember 2018 um 11:44

ich finde es zwar auch teuer, aber meine Frau liest so gerne Fitzek da musste ich direkt für Frankfurt buchen ;)

Danke für Deinen Termin-Hinweis

Cassandra kommentierte am 06. Dezember 2018 um 13:05

Danke für den Tip! Es gibt das Ganze doch tatsächlich auch in meiner Stadt, aber ich überlege noch, ob es mir der Fitzek wert ist, mich solange im voraus festzulegen.

mikemoma kommentierte am 06. Dezember 2018 um 15:33

Vielen Dank für den Hinweis. Ich überlege tatsächlich ob ich mir für Düsseldorf Karten holen soll. Mal schauen, ob mich jemand begleiten mag...

Borkum kommentierte am 06. Dezember 2018 um 15:57

Ich war damals bei einer Veranstaltung für Das Paket. Ich habe zuerst auch wegen des Preises überlegt, aber im Nachhinein kann ich sagen es hat sich gelohnt. Es ist nicht zu vergleichen mit einer "normalen" Lesung ... es ist ein Event.

stefanb kommentierte am 06. Dezember 2018 um 15:59

Cool, dann bin ich schon mal gespannt ;)

wandagreen kommentierte am 06. Dezember 2018 um 16:22

Wenns gekauft wird und gefällt, warum nicht. Nicht einen Cent würde ich für Fitzek ausgeben. Aber er macht gute PR. Klappt ja. Der Rubel, Rubel, er will wandern, von dem einen zu dem andern, welches ist Sebastian, der nimmt sie all, stellt sich nicht an.

Gwendolyn22 kommentierte am 06. Dezember 2018 um 17:30

Ich bin zwar ein bekennender Fitzekleser, aber zu einer Lesung  (oder besser: "Show") würde ich nicht gehen. Dann gehe ich doch lieber in die Oper.

Das Rad erfindet er mit der Kombination aus Klassik und elektronischer Musik (also kurz gesagt: E trifft U) als Untermalung nicht neu...

Aber es scheint anzukommen. Gutes Marketing hatte er ja immer schon.

 

LillySymphonie kommentierte am 06. Dezember 2018 um 23:41

Habe auch gerade zwei Tickets bestellt wovon ich enes zu weihnachten verschenken werde ^^

Brocéliande kommentierte am 07. Dezember 2018 um 00:35

Ich bin zwar kein Fitzek-Leser bisher (obwohl "Der Insasse" mich schon interessiert, muss ich zugeben. Aber was er neulich hier in einem Radiosender meines Vertrauens von sich gab, ließ sich hören. Viel Spaß also allen, die hingehen bzw. hinfahren *räusper* wünsch ich auf jeden Fall!

In diesem Zusammenhang (Radio) fiel mir auf, dass ich ne Weile Nele Neuhaus Stimme vernahm, die selbst für ihren neuen Krimi (Muttertag, heute bei Thalia auf Platz 1 Bestsellerliste gesehen!) fleißigst die Werbetrommel rührte: Das hab ich zuvor noch nicht erlebt - und fand's ein bisschen "drüber"...

 

La Tina kommentierte am 07. Dezember 2018 um 02:41

Mir ist das Ganze zu aufgeblasen. Zudem sah ich ihn bereits 2x live, das genügt mir.