lesesafari fragte am 30.12.2018 | Verfilmungen

Film "Ein ganzes halbes Jahr"- Jojo Moyes

Wer schaut gleich den Film auf ZDF oder hat ihn schon gesehen? Wie fandet ihr ihn? Mochtet ihr die Geschichte? Und was könnt ihr den Nachfolgern abgewinnen?

Kommentare

florinda kommentierte am 30. Dezember 2018 um 20:13

Wer schaut gleich den Film auf ZDF?  Hier!

Wie fandet ihr ihn?  entf.

Mochtet ihr die Geschichte? ja

Und was könnt ihr den Nachfolgern abgewinnen? später oder morgen mehr...:-)

lesesafari kommentierte am 30. Dezember 2018 um 21:59

:) ich bin gespannt.

florinda kommentierte am 31. Dezember 2018 um 01:52

Wie fandet ihr ihn? 

Mir hat die Umsetzung überraschend gut gefallen, einige Kürzungen (zB Wills Schwester oder Lous früheres Erlebnis mit den Jungen) störten mich nicht, besetzungsmäßig passte auch alles, allerdings hatte ich Nathan als - verlangt bitte um diese Uhrzeit keine afropigmentierte komplizierte politisch korrekte Formulierung mehr - Farbigen in Erinnerung. Liege ich da falsch? Und eine Bemerkung von Lou zu Will, (irgendetwas, was er über sein linkes Bein oder seinen linken Fuß nicht erneut sagen sollte?) konnte ich nicht einordnen. Kann mich diesbezüglich jemand vom Schlauch schubsen?

Mochtet ihr die Geschichte?

Ein anderes Ende wäre vielleicht schöner, aber unglaubwürdiger gewesen. Ich hatte Angst, dass der Film hier vom Buch abweicht.

Und was könnt ihr den Nachfolgern abgewinnen?

Auch da hatte ich lange Zeit Angst, deren Lektüre könnte mir das 1. Buch im Nachhinein vermiesen, aber das bestätigte sich nicht. Trotzdem hätte ich sie nicht unbedingt gebraucht, aber da sie typisch Moyes waren, nahm ich sie positiv zur Kenntnis. So nachhaltig wie Buch 1 wirken sie sich allerdings nicht aus.

lesesafari kommentierte am 31. Dezember 2018 um 11:05

Also so detailliert weiß ich das nicht mehr. Ich fand es auch überraschend gut und jede wichtige Szene kam gut rüber.
Vlt. lese ich das zweite Buch doch noch? ;)

florinda kommentierte am 01. Januar 2019 um 12:16

Naja, der Gag mit dem Glück, dass das mangels Schere abzubeißende Etikett am Hemd und nicht an der Hose war, ging fast ein wenig unter...:-)

Nur Mut zu 2 (und dann ggf auch 3). Wie gesagt, mir machten sie 1 nicht kaputt, aber es waren immerhin Moyes, wenn auch bei weitem nicht so nachhaltig.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 31. Dezember 2018 um 18:51

Der Nachfolger war auch gut, aber kam natürlich nicht mehr an das Original ran.

So, und jetzt das Beste: den dritten Teil las ich erst heuer - und hab keine Ahnung mehr, worum es da ging?!? Also grob, aber keine Details mehr. Muss ich glatt nochmal nachschauen *gg*

florinda kommentierte am 01. Januar 2019 um 12:12

Wie gesagt, auch bei mir sind 2+3 nicht sehr nachhaltig. Aber wenn ich mich richtig erinnere, konnten dir zu 3 die Schlagworter 

Sam, Nathan, USA, vorübergehender Job in reicher Familie, Unterkunft bei älterer Dame, Mode

weiterhelfen.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 01. Januar 2019 um 22:41

Ja stimmt, danke, die Schlagwörter haben mein Gedächtnis aufgefrischt ;)
Ich fand das Buch nicht schlecht, aber wie der 2. teil kommt es weit nicht an den 1. Teil heran!

 

lesesafari kommentierte am 01. Januar 2019 um 22:51

der 3. teil klingt wie ich mir den 2. vorstelle. ;D

Petzi_Super_Maus kommentierte am 01. Januar 2019 um 22:52

Nö, der 2. Teil bekommt das Stichwort "Tochter"

schwadronius fragte am 30. Dezember 2018 um 20:28

warum guckst du so viel fernsehen zurzeit? ist alexa verstummt?

lesesafari kommentierte am 30. Dezember 2018 um 22:01

im mom ist nicht so aktiv. die sind wohl zu den Feiertagen ausgeflogen gewesen bzw. abends.
was macht man sonst an den 11 schlimmsten tagen zwischen den jahren, wo nichts los ist?
warum laufen im mom so viele buchverfilmungen?

schwadronius fragte am 30. Dezember 2018 um 23:17

nichts los? schwani, schwani, schwani ...

lesesafari kommentierte am 31. Dezember 2018 um 11:06

ja, schwaddi, was machst du denn jetzt ohne schnee im gebirgigen?

schwadronius antwortete am 31. Dezember 2018 um 11:37

der droste die leviten lesen und dabei fragen, warum sie uns so bestrafen wollte ... ;).

gestern las ich. eben war ich ein wenig einkaufen, muß aber gleich noch mal los - mit dem rad. ansonsten essen zubereiten, essen, im internet surfen, singen, tanzen, malen und lesen.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 30. Dezember 2018 um 21:10

Ich hab sowohl den Film gesehen als auch das Buch gelesen. Und hab geheult wie ein Schlosshund. Sehr sehr traurig. Natürlich ist das immer Geschmackssache, mehr mag ich jetzt gar nicht verraten sonst spoilere ich dich ja ;)

lesesafari kommentierte am 30. Dezember 2018 um 22:04

ich kenn doch das buch. ;) das ist einstellungssache finde ich.
bei beiden buch und film kommt für mich die tragik nicht genug rüber. -ein bsp. kann ich ha jetzt nicht anfügen, sonst spoiler ich auch. ;)

Petzi_Super_Maus kommentierte am 30. Dezember 2018 um 22:05

Ach soo, das kam aus deinem post ja nicht raus, dass du das Buch schon gelesen hast ;)

Ich hätte halt lieber ein Happy End gehabt, aber sowas gibt es ja im echten Leben leider auch nicht immer...

Also ich fand es schon sehr tragisch, und musste tatsächlich heulen...

lesesafari kommentierte am 30. Dezember 2018 um 22:32

ich hatte im kopf, ich hätte meine Meinung dazu schon kund gegeben. das war bestimmt im heute-habe-ich-mich-bei-wld-eingeloggt, weil-thread.
ich auch. wenn man noch auf ne einsame insel kann, lieben und lachen... und was schlimmes ist gar nicht passiert. im echten leben muss nan seine pläne auch immer umwerfen und dinge für andere aufgeben usw.

leniks kommentierte am 30. Dezember 2018 um 22:51

ging mir auch so

Michael H. kommentierte am 30. Dezember 2018 um 22:04

Hat Ole Dein Profil gehackt?

lesesafari kommentierte am 30. Dezember 2018 um 22:05

nein, aber max vllt bald. ;D

lesesafari kommentierte am 30. Dezember 2018 um 22:04

ich finde, die verfilmung war sehr gut gelungen.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 30. Dezember 2018 um 22:06

Ich fand die Schauspieler auch gut passend.

Kochbuch-Junkie kommentierte am 30. Dezember 2018 um 22:27

Ich hab den Film eben auch gesehen und von der Besetzung ist er auch gut gelungen. Das Buch gefällt mir aber trotzdem noch besser

leniks kommentierte am 30. Dezember 2018 um 22:52

Ich habe das Buch gelesen und auch den Film im Kino gesehen. Die Verfilmung ist sehr gelungen. Heute habe ich mir den Film aufgezeichnet. Werde ihn diese Woche wahrscheinlich noch anschauen.

Fay1279 kommentierte am 30. Dezember 2018 um 23:53

Ich wollte den Film eigentlich nicht schauen. Meistens sind Verfilmungen ja enttäuschend, wenn man das Buch gelesen hat und toll fand. 

Aus Ermangelung von Alternativen habe ich ihn dann doch gesehen und habe, wie bei dem Buch auch, Rotz und Wasser geheult. 

Ich bin positiv überrascht, da es gut umgesetzt wurde und die Schauspieler auch gut ausgesucht waren. 

Summergirl2102 kommentierte am 31. Dezember 2018 um 09:37

Ich habe das Buch gelesen und viele Tränen gelassen dabei.
Den Film habe ich im Kino schon gesehen und da war es ganz ähnlich.
Habe ihn auch auf DVD.
Schwieriges Thema....
Aber wirklich schön und einfühlsam umgesetzt.