gst fragte am 28.12.2019 | Verfilmungen

Kennt Ihr gute Literaturverfilmungen?

Nachdem gestern im Fernsehen ein Film nach Louise Erdrich lief, der mir sehr gefallen hat, bin ich auf der Suche nach guten Literaturverfilmungen. Kann jemand was empfehlen?

Kommentare

Seiten

lesesafari kommentierte am 28. Dezember 2019 um 19:49

"Abbitte" von Ian McEwan. Lief jetzt auch wieder.

monerl kommentierte am 29. Dezember 2019 um 23:42

Diese Verfilmung fand ich auch sehr gelungen!

Arbutus kommentierte am 28. Dezember 2019 um 19:58

Ich habe zwei der unzähligen "Jane Eyre"-Verfilmungen gesehen, die beide sehr unterschiedlich waren, mir aber beide auch sehr gefielen. Aber fragt mich jetzt nicht nach genauem Erscheinungsjahr, Regisseur oder Schauspielern...

I-Love-Cheese kommentierte am 30. Dezember 2019 um 10:17

ich fand die Verfilmung mit Toby Stephens am Besten, ist auch eine BBC Verfilmung gewesen. Die haben es auch meist gut drauf bei sowas.

Wiederum die Verfilmunf aus 2011 mit Mia Wasikowska und Michael Fassbender in den Hauptrollen, fand ich jetzt nicht so toll.

Aber Geschmäcker sind ja auch verschieden^^

Arbutus kommentierte am 30. Dezember 2019 um 17:17

Ich habe jetzt nachgesehen, der erste, den ich sah, ist der mit Toby Stephens und Ruth Wilson; den habe ich auf Video. Der hat mir sehr gefallen. Der andere war, glaube ich, tatsächlich der mit Mia Wasikowska; er war ganz anders, viel gruseliger, und trotzdem fand ich ihn nicht schlecht.

I-Love-Cheese kommentierte am 30. Dezember 2019 um 18:51

Lustiger Weise bin ich erst durch die BBC verfilmung, die mal bei arte lief, auf Jane eyre aufmerksam geworden und habe dann erst das Buch gelesen. :)

An sich sind beide Verfilmungen gut umgesetzt, aber ich finde Toby Stephens charismatischer. Und das Zusammenspiel mit Ruth Wilson war stimmiger. Kann ich schwer beschreiben. 

Außerdem ist Toby der Sohn von Professor macgonagall (Maggie smith XD )

(Ich bin ja so ein nerd)^^

Arbutus kommentierte am 31. Dezember 2019 um 00:37

Na dann! 

ulrike rabe kommentierte am 28. Dezember 2019 um 20:04

Of Mice an Men, mit John Malkovich und Gary Sinise

 

Doreen H. kommentierte am 28. Dezember 2019 um 22:01

Der Vorleser von Bernhard Schlink :)  fand ich top

schwadronius erwähnte am 28. Dezember 2019 um 22:31

"1984", "es" (die alten filme), "die verlorene ehre der katharina blum", "shining", "die tribute von panem", "effi briest", "momo", "der name der rose", "einer flog übers kuckucksnest", "gorky park", "intimacy", "homo faber", "die blechtrommel", "nosferatu", "grüne tomaten", "die nadel".

Arbutus kommentierte am 28. Dezember 2019 um 23:49

Stimmt, "Momo" war eine gelungene Verfilmung. Im Gegensatz zum Vorgängerprotzwerk "Die unendliche Geschichte" (auch wenn wir Mädels damals alle auf Noah Hathaway flogen).

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 29. Dezember 2019 um 12:29

Haha, Atreju fand ich damals auch süß

Lelu kommentierte am 29. Dezember 2019 um 00:09

"Grüne Tomaten" ist soo toll! Und "Name der Rose" - Klassiker *_*

Ich könnte noch "Carol" beisteuern. Von Highsmith wurde m.E. ziemlich viel verfilmt, u.a. die Ripley-Romane, da kenne ich aber die literarischen Vorlagen nicht.

Na und wenn wir schon bei Tribute von Panem sind, da gibt es ja unzählige Jugendbuch-Verfilmungen ;)

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 28. Dezember 2019 um 22:51

Früchte des Zorns

 Pride and Prejudice BBC Mini Serie mit Colin Firth

BBC Serie Hitchhicker's Guide to the Galaxie ( Per Anhalter Dutch die Galaxis)

BBC Serie Narnia

Fahrenheit 451 ( ganz abgedrehter Film)

Die kleine Prinzessin von 1939 mit Shirley Temple

Nyx kommentierte am 28. Dezember 2019 um 23:29

Bei den BBC-Verfilmungen kann ich mich nur anschließen. Vor allem die Jane Austen Verfilmungen (nicht nur "Stolz und Vorurteil") sind toll.*-*

Außerdem fand ich die Verfilmungen von Schirachs Büchern sehr gelungen und - weil ich mich gerade erst mit jemanden darüber unterhalten habe - die Serie "Fackeln im Sturm" (nach der Trilogie "North and South" von John Jakes) ist, wenn auch schon etwas älter, ebenfalls sehr empfehlenswert.

I-Love-Cheese kommentierte am 30. Dezember 2019 um 18:56

Das finde ich auch. BBC macht das immer spitze. Überredung war auch gut. Leider werden die Verfilmungen zu wenig im TV gezeigt. 

Samantha Roke kommentierte am 29. Dezember 2019 um 07:23

Die Wand mit Martina Gedeck (Roman von Marleen Haushofer) und Die Bücherdiebin (Buch von Markus Zuzak)

Steve Kaminski kommentierte am 29. Dezember 2019 um 13:53

"Die Wand" fand ich auch stark!

Paperboat kommentierte am 30. Dezember 2019 um 20:31

Oh ja, definitiv ein sehr guter Film!

Eulalia kommentierte am 29. Dezember 2019 um 14:27

Die bücherdiebin finde ich auch sehr gelungen. Ein meiner Lieblingsbücher, was mich sehr kritisch macht, aber es wurde so behutsam gekürzt, dass es mich nicht gestört hat.

Furbaby Mom kommentierte am 29. Dezember 2019 um 09:57

John Hustons Verfilmung von Joyce's "The Dead" gefällt mir sehr gut.

Miss.mesmerized kommentierte am 29. Dezember 2019 um 12:31

Buz Luhrmans Gatsby ist toll und vor allem viel besser als die Redford Verfilmung. 

Bookylicious kommentierte am 29. Dezember 2019 um 13:36

Goethe

Arbutus kommentierte am 29. Dezember 2019 um 15:56

Ähm... das wäre dann eher eine Biographieverfilmung.

Steve Kaminski kommentierte am 29. Dezember 2019 um 14:06

Schwadronius hat Homo faber schon genannt - der Film hat mich damals veranlasst, das Buch noch mal zu lesen, mit dem ich bei der Erstlektüre (Oberstufe) nicht viel anfangen konnte.

"Drachenläufer" nach Husseini fand ich am Schluss ein bisschen kitschig, insgesamt aber auch gut. Und die Verfilmungen der Bücher von Stieg Larsson (die ersten Verfilmungen; die amerikanische, die nachkam, kenne ich nicht).

Und "Wasserman" nach Yoram Kaniuk; die Verfilmung seines Romans Adam Hundesohn.

Und "Welt am Draht" von Fassbinder nach einem Science-fiction-Roman von Galoye (ich kenne aber nur den zweiteiligen Film, vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Welt_am_Draht).

milkahase kommentierte am 29. Dezember 2019 um 14:09

Oh ja, die Millenium Trilogie von Stieg Larson fand ich auch richtig gut.

wandagreen kommentierte am 29. Dezember 2019 um 14:43

Welt am Draht ist toll. Aber kaum noch zu bekommen!

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 29. Dezember 2019 um 21:52

Ihr macht mich jetzt auf den Science Fiction neugierig.

naibenak kommentierte am 30. Dezember 2019 um 09:54

Drachenläufer hat mir auch sehr gut gefallen :)

milkahase fantasierte am 29. Dezember 2019 um 14:07

"Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" fand ich super witzig, sowohl Buch als auch Film.

"Der seltsame Fall des Benjamin Button" mit Brad Pitt hat mich auch sehr überzeugt.

Und wenn es etwas romantisch traurig sein soll, "P.S. Ich liebe dich", "Wenn ich bleibe" oder "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", den habe ich unglaublich geliebt.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 29. Dezember 2019 um 21:53

Oder "Zwei an einem Tag" ( romantisch traurig)

Still Alice hat mir auch gut gefallen

monerl kommentierte am 29. Dezember 2019 um 23:45

"Still Alice" ist als Buch und als Film sehr gelungen! Auch von mir eine Empfehlung!

Steliyana Dimitrova kommentierte am 29. Dezember 2019 um 14:46

„The green mile“ ist auch sehr gut.

milkahase kommentierte am 29. Dezember 2019 um 16:10

Der steht auch noch auf meiner Liste, die ich noch gucken muss :-)

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 29. Dezember 2019 um 21:54

Oh ja

Petzi_Super_Maus kommentierte am 29. Dezember 2019 um 22:15

Toller Film!

Als ich ihn sah, wusste ich gar nicht, dass das eine King-Verfilmung ist.

Mein Problem ist überhaupt: entweder kenne ich das Buch ODER den Film. ich hab selten mal ein Buch gelesen und dann die Verfilmung gesehen. Nur bei P.S. ich liebe dich war es so. Und bei Ein ganzes halbes Jahr andersherum ;)

Steliyana Dimitrova kommentierte am 29. Dezember 2019 um 23:04

Ein wirklich toller und so trauriger Film. Das Buch habe ich daheim, habe es aber noch nicht gelesen. Ich bin aber fest davon überzeugt, dass es gut sein wird.

wandagreen kommentierte am 29. Dezember 2019 um 23:33

But uralt.

misery3103 kommentierte am 29. Dezember 2019 um 18:32

"Die Verurteilten" nach Stephen King ... einer meiner Lieblingsfilme!

milkahase kommentierte am 30. Dezember 2019 um 17:09

Ja, der Film ist wirklich sehr sehr gut und läuft auch jedes Jahr an Weihnachten. Da wussste ich auch nicht, dass der von Stephen King ist.

misery3103 kommentierte am 30. Dezember 2019 um 20:49

Ist nach der Kurzgeschichte "Pin up" aus "Frühling, Sommer, Herbst und Tod". Schon immer eine meiner liebsten Kurzgeschichten von ihm. :-)

Paperboat kommentierte am 30. Dezember 2019 um 20:32

Einer meiner Lieblingsfilme!
 

Operaqueen kommentierte am 29. Dezember 2019 um 18:32

Gefährlich Liebschaften von Milos Foreman,  Glasmenagerie von Irving Rapper,, die schon erwähnten BBC Mini Serien

 

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 29. Dezember 2019 um 21:55

Gefährliche Liebschaften toller Film , toller Roman

Sommernixe kommentierte am 29. Dezember 2019 um 22:45

Wenn es auch aus Jugendbuch Bereich sein darf, kann ich die aktuelle Serie zu His Dark Materials sehr empfehlen. Der damalige Film war Schrott, aber die Serie ist wirklich gelungen umgesetzt.

Ansonsten fallen mir spontan noch ein: Tribute vom Panem, Das Schicksal ist ein mieser Verräter, Es, Mord im Orientexpress

Yesariel kommentierte am 30. Dezember 2019 um 22:05

Welchen Mord im Orientexpress meinst du?
Den von 2010 mit David Suchet fand ich sehr gut. Den von 12017 mit Kenneth Branagh und Johnny Depp fand ich total schrecklich :(

wandagreen kommentierte am 29. Dezember 2019 um 23:35

Der Club der singenden Metzger (Louise Erdrich)- vor kurzem in Fernsehen - momentan noch in der ARD-Mediathek. (Gerade geguckt, super Film). Ach, habs nicht gelesen: hast du auch gesehen. Wer es nicht gesehen hat, der gucke es noch schnell!

gst kommentierte am 30. Dezember 2019 um 16:52

Dieser Film hat mich sehr beeindruckt, deshalb kam ich ja auf die Frage

wandagreen kommentierte am 30. Dezember 2019 um 19:30

Er war wirklich toll.

Brocéliande kommentierte am 29. Dezember 2019 um 23:48

Penelope Fitzgerald - Die Buchhandlung (Romantitel "Der Buchladen der Florence Green") fand ich toll! Und bei den BBC-Verfilmungen schließe ich mich 'vollumfänglich' an ;)

Sehr gut fand ich auch die Verfilmung von Patrick Süskind "Das Parfüm" (erst Buch lesen, dann Film schauen)

Seiten