Buch

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat - Gavin Extence

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat

von Gavin Extence

Eine Geschichte, die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann
Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können er trägt Narben, die das beweisen.
Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass man nur ein einziges Leben hat und dass man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte.
Darum ist Alex, als er sieben Jahre später mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voller Asche an der Grenze in Dover gestoppt wird, einigermaßen sicher, dass er das Richtige getan hat.

Rezensionen zu diesem Buch

Cola macht süchtig

Alex hat als Kind einen Meteoriten in den Schädel bekommen, seitdem ist er eine Berühmtheit in seinem Ort, leidet aber unter Epilepsie. Außerdem ist er recht clever, interessiert sich für Neurologie und Astrologie, Physik und anderen Nerdkram. Deshalb ist er in der Schule ein Außenseiter. Als ihm mal wieder ein Streich gespielt wird und dabei ein Gewächshaus zerstört wird, bekommt Alex die Schuld zugewiesen. Seine Mutter zwingt ihn, seine Schuld bei dem Besitzer abzuarbeiten. Dieser ist ein...

Weiterlesen

Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können

"Lückenlose Erklärungen sind chaotisch. Man kann sie nicht völlig unvorbereitet innerhalb von fünf Minuten fein säuberlich und geordnet zu Protokoll geben. Man muss ihnen Raum und Zeit lassen, um sich zu entfalten" (Extence 2014, S. 24).

Und genau das hat der Autor getan. Er hat der Geschichte Zeit und Raum gelassen und sie zu nichts gedrängt, was sie nicht war und sein sollte. Das unerhörte Leben des Alex Woods erzählt eine besondere Geschichte über Freundschaft, das "anders" sein,...

Weiterlesen

Unerhört dieser Alex Woods....

Es geht um Alex Woods, ein Junge, der allein mit seiner etwas besonderen (esoterischen) Mutter und einigen skurrilen Personen, ein schlichtes und ereignisloses Dasein führt. Als wissbegieriges und lesebegeistertes Kind mit einer sonderbaren Mutter im Schlepptau hat es Alex nicht leicht, sich im Leben und im Alltag zu behaupten. Interessen, die andere Kinder und Jugendliche in seinem Alter haben sind ihm fremd und aufregende Hobbies hat er auch nicht vorzuweisen, mit denen er „punkten“ kann....

Weiterlesen

Zum Lachen und weinen

Alex ist ein 17 Jahre alt und ein sehr ungewöhnlicher Junge. Er wird an der englischen Grenze von der Polizei aufgegriffen, weil er gesucht wird. Zudem hat er auch noch Cannabis im Handschuhfach und eine Urne auf dem Beifahrersitz.
So beginnt dieses Buch. Alex erzählt der Polizei und dem Leser wie er in diese prekäre Situation gekommen ist. Er holt dabei ziemlich weit aus. Es fing damit an, dass ihm im Alter von 10 Jahren ein Meteorit auf den Kopf gefallen ist...

Ausführlich,...

Weiterlesen

Freunde bis nach dem Tod

Alex Woods, 17 Jahre, wird von der Polizei gestoppt. Er wird mit Cannabis und einer Urne im Auto mit auf Polizeirevier gebracht.
Alex erzählt uns nun seine Geschichte. Alles begann, als er 10 Jahre alt war und von einem Meteoriten getroffen wurde. Es war danach des Gespräch ganz England's.
Von seinen Schulkamerad wird er gemobbt und flüchtet auf das Grundstück von Mr. Petersen. Von diesem Zeitpunkt an entsteht eine Freundschaft bis über den Tod hinaus.

Sehr schone...

Weiterlesen

Ein Buch zum Nachdenken

Alex Woods ist 17 Jahre alt und wird von der Polizei gestoppt, mit Marihuana im Gepäck und einer Urne voller Asche. 

Er erzählt eine Geschichte, die vor 7 Jahren begann, als er von einem Meteoriten gestreift wurde. 

Aus dem anfänglich schüchternen und uninteressanten Jungen wurde eine Berühmtheit. Fernsehen, Zeitungen und viele andere wichtige Institutionen warfen ihn ins Rampenlicht. 

Als er Mr. Petersen kennenlernt, einen alten missgelaunten Mann, beginnt über die...

Weiterlesen

Eine Geschichte, die sich durch ihre Charaktere auszeichnet

Alex Woods, 10 Jahre alt, hatte einen nicht ganz konventionellen Start ins Leben. Mit seiner hellseherisch begabten Mutter macht er sich bei seinen Mitschülerin auch nicht sonderlich beliebt. Alex weiß außerdem, dass selbst die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können und er trägt Narben, die das beweisen. Aber er weiß noch nicht, das der alte, übellaunige, zurückgezogen lebende Mr. Peterson ein Freund, wenn auch ein ungleicher, werden wird. Einer, der im sagt, dass man nur ein...

Weiterlesen

Eine wunderbare Hommage an die Freundschaft und das Leben

ZUM INHALT
Alexander Woods ist eigentlich ein ganz normaler Junge, bis ihn das Schicksal trifft, wie ein Schlag. Der Zehnjährige wird aus heiterem Himmel verletzt und lernt sogleich einen neuen Freund kennen. Einen ziemlich grimmigen alten Freund. Mr. Peterson, der ihm sagt, dass man nur ein einziges Leben hat und man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte.
Darum ist Alex, als er sieben Jahre später mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voll Asche an der Grenze in...

Weiterlesen

Unterhaltung pur

Ultralange Buchtitel sind schwer im Kommen. Da bildet „Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat“ keine Ausnahme. Ich habe mich nicht abschrecken lassen, also ran an die knapp 500 Seiten, geschrieben von einem aufgehenden Stern im Buchautorenhimmel. Gavin Extence erschafft mit Alex Woods einen wunderlichen jungen Mann, der vor Wissbegierde sprüht, nachdem ihn ein Meteoritenteilchen am Kopf verletzt hat. Ein göttlicher K.O. Schlag. Quatsch, Alex hat es nicht...

Weiterlesen

ein schönes Buch, aber mehr Tempo wäre gut gewesen

Produktinformation
Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können - er trägt Narben, die das beweisen. Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund...

Weiterlesen

Kann den Hype nicht nach vollziehen

Meine Meinung:

Ehrlich gesagt weiß ich nicht genau was ich zu diesem Buch sagen soll, aber da ich mir vorgenommen habe jedes Buch, das ich lese zu rezensieren werde ich das tun.

Anfangs hatte ich Probleme in das Buch rein zukommen und habe auch nicht den Zusammenhang zwischen den einzelnen Szenen verstanden, da man direkt in die Geschichte hinein geschmissen wird. All die Zusammenhänge zu verstehen hat bei mir schon ziemlich lange gedauert aber irgendwann legte sich das und ich...

Weiterlesen

EIN SEHR SPEZIELLES BUCH - EINFACH NUR TOLL

ZUM INHALT:

Eine Geschichte, die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann

Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen...

Weiterlesen

Eine ganz besondere Geschichte über eine ganz besondere Freundschaft

Inhalt
Alex Woods ist zehn Jahre alt und hat es im Leben nicht sehr leicht - dazu trägt auch seine hellseherische Mutter bei. Durch einen außergewöhnlichen Unfall wurde er ungewollt zur Berühmtheit, aber auch zum Außenseiter.
Als er eines Tages durch Zufall im Garten des übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson landet, entsteht daraus eine ganz besondere Freundschaft. Von ihm lernt er, dass man nur ein einziges Leben hat und dass man immer die bestmöglichen...

Weiterlesen

Nicht unerhört gut, aber gut

Ich habe mir das Buch aus der Bücherei geliehen und mich unheimlich gefreut, weil ich so neugierig war. Was hat es mit der Narbe auf sich? Wieso ist sein Leben unerhört? Unerhört was? Unerhört spannend? Unerhört abenteuerlich?

Als ich das Buch gelesen haben, habe ich auch den Film "Das erstaunliche Leben des Walter Mitty" geguckt. Walter wird fast von einem Hai gefressen, reist zu einem Vulkan etc. Das ist erstaunlich! 

Alex Woods leben ist auch irgendwie erstaunlich, zumal er...

Weiterlesen

Geistreich, bewegend, emotional

Klappentext:
Eine Geschichte, die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann.

Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.
Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und...

Weiterlesen

Besonderer Roman

Der Roman "Das unerhörte Leben des Alex Woods" von Extence hätte gerne noch viel, viel länger sein dürfen. Schnell habe ich den etwas seltsamen aber umso liebenswürdigeren Protagonisten Alex in mein Herz geschlossen und ihn gerne beim Erwachsenwerden begleitet.

Worum es schließlich ging, hat mich überrascht, ich habe nicht damit gerechnet, wie Mr Peterson in die Urne kam.

Der Aufbau des Buches hat eine besondere Spannung möglich gemacht: Zuerst erfährt man den "aktuellen"...

Weiterlesen

Es hatte seine Höhen und Tiefen

Alex Woods ist in der Tat ein ungewöhnlicher Kerl. Nicht nur, dass ein Meteorit in seine Wohnung einschlug und ihm am Kopf erwischte, nein er überlebt es auch noch. Diese Tatsache allein lässt ihn aber längst nicht zu einen der ungewöhnlichsten Charaktere der Belletristik kategorisieren. Sein eigentliches Wesen, seine Art und sein Charakter sind einfach anders. Okay, ich übetreibe an der Stelle ein wenig. Aber ich muss sagen, dass es sich neben all den Trivialliteraturbüchern, die sich...

Weiterlesen

Das unerhörte Leben des Alex Woods

Was mich hier ehrlich sehr irritiert, ist der Titel dieses Buches, den ich mit dem Inhalt nicht wirklich in Einklang bringen kann und der mit dem Originaltitel aus dem Englischen eigentlich so gar nichs mehr zu tun hat, der in meinen Augen aber wenigstens etwas mit dem Inhalt zu tun hat.

Allgemein ist es wohl ein Buch, auf das man sich einlassen können sollte, dann es ist auf jeden Fall sehr speziell. Es ist nicht so, dass das Buch irgendwie sehr komisch wäre, aber allein die...

Weiterlesen

Die außergewöhnliche Geschichte eines außergewöhnlichen Jungen

Hinter dem leuchtend blauen Cover und dem langen Titel “Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat” versteckt sich ein wunderbarer Roman des Debütautors Gavin Extence.

Wie oft passiert es denn schon, dass man im Alter von 10 Jahren, oder überhaupt irgendwann einmal, von einem Meteoriten getroffen wird? Nun, Alex Woods hat genau das erleben dürfen. Auch sonst unterscheidet sich Alex sehr von den anderen Kindern in seinem Alter. Wissbegierig, mit einer...

Weiterlesen

Ein Buch, das nachdenklich macht

  1. Kurzbeschreibung
    Eine Geschichte, die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann

    Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.

    Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und...

Weiterlesen

Wunderschöne Freundschaftsgeschichte

Selten hat mich ein Buch so berührt wie die Geschichte von Alex Woods. Alex, der aufgrund seiner Epilepsie in der Schule ein Aussenseiter ist und natürlich gemobbt wird, findet im Vietnamveteranen Mr. Petersen einen Freund. Dieser Freund gibt Alex Selbstvertrauen und den Mut, sein Leben in die Hand zu nehmen. Als der Kumpel dann an einer unheilbaren Nervenkrankheit erkrankt, wird von Alex übermenschliches verlangt. Er muss nicht nur von dem liebgewonnenen Freund Abschied nehmen, nein, er...

Weiterlesen

Berührend

Als dem 10-jährigen Alex in Südengland ein Meteorit auf den Kopf fällt (zwar äußerst unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich!), gerät sein Leben aus der Bahn. Durch die Kopfverletzung entwickelt er eine schwere Epilepsie, sodass er längere Zeit nicht zur Schule gehen kann. Ohnehin ist er von seinen Mitschülern sozial nicht anerkannt, da kommt ihm diese Auszeit gerade recht. Und er benutzt sie, um sich selbst weiterzubilden in den Dingen, die er für interessant hält, z.B. Neurologie und...

Weiterlesen

Ein Buch das man nicht so schnell vergisst!

Ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll …

Ich bin einfach sprachlos und kann keine Worte finden, die dieses Buch beschreiben könnten. Das unerhörte Leben des Alex Woods ist einfach ein wirklich gelungener Roman, den ich noch lange im Kopf behalten werde.

Anfangs hatte ich zwar meine Schwierigkeiten mit dem Schreibstil, aber wenn man sich einmal eingelesen hat, dann fliegen die Seiten nur noch so dahin und ehe man sich versieht, ist das Buch ausgelesen – so war e s jedenfalls...

Weiterlesen

Wenn man sich an Alex Woods gewöhnt hat, ist es eine zauberhafte Geschichte

Inhalt: 
Alex Woods Leben verläuft nicht ganz normal. Mit einer Mutter die einen Esoterikladen hat, ist es schon nicht einfach. Als er dann auch noch von einem Meteoriten getroffen wird, ist sein Leben nie mehr wie zuvor. Dann wird er auch noch sieben Jahre später mit einer Urne und Marihuana angehalten. Doch was in der Zeit passiert ist, erzählt uns dieser außergewöhnliche Alex Woods.

Meine Meinung: 
Ich muss schon zugeben, anfangs war der Schreibstil und vor allem Alex...

Weiterlesen

Eins wunderschönes Leseabenteuer

Alex Woods könnte ein ganz normaler Junge sein, wäre da nicht seine Mutter die eine eher unkonventionelle Berufung nachgeht und der Meteorit der ihm im Alter von 10 Jahren auf den Kopf gefallen ist.
Auf folge dessen leidet er unter Epilepsie die ihn eine ganze Zeit daran hinderten weiter zur Schule gehen zu können, doch die braucht Alex auch nicht unbedingt, wenn es nach ihm geht, viel lieber liest er sich selbst in alle möglichen Themen ein und vor allem Physik und die Neurobiologie...

Weiterlesen

Skurill, witzig aber auch ernst

Dieses Buch ist nichts für zwischendurch, obwohl der Schreibstil von Gavin Extence ziemlich locker wirkt, ist die Aussage jedoch völlig ernst. Ich glaube, dass dieses Buch stark polarisieren wird, denn solche Geschichten muss man wahrscheinlich einfach mögen oder sich wenigstens darauf einlassen können.
Alex ist noch jung als ihn ein Meteorit auf dem Kopf trifft. Durch diesen, mehr als merkwürdigen, Unfall verändert sich sein Leben von Grund auf. Als Folge dessen bekommt er Epilepsie...

Weiterlesen

eine berührnde Geschichte

Alex Woods ist 10 Jahre, als er diesen Unfall hat, wenn man überhaupt von Unfall sprechen kann. Tatsache ist, dass er zu hause, mitten in England, genauer gesagt, in Somerset, von einem 2,3 kg schweren Meteoriten getroffen wurde, als dieser einfach so durch's Hausdach einschlug.

Seitdem ist er nur noch "der Alex", der Junge der nach dem Einschlag im Koma lag und tatsächlich wieder aufwachte.

Aber auch wenn er jetzt berühmt ist, hat er es trotzdem nicht gerade einfach. Seit dem...

Weiterlesen

Es ist ein besonderes Buch mit einer besonderen und einer ganz anderen Geschichte

Klappentext:

 

Eine Geschichte, die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann

Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.

Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und...

Weiterlesen

Überraschend und gut

Wie ich eingangs schon schrieb, habe ich ziemlich lange an dem Buch gelesen - ich habe es also nicht innerhalb von 1-2 Tagen inhaliert, wie es sonst manchmal der Fall ist. Hinzu kommt, dass es nun auch schon wieder einige Wochen her ist, dass ich "Das unerhörte Leben des Alex Woods" gelesen habe. Es fällt mir recht schwer, etwas darüber zu schreiben. Nun bitte nicht falsch verstehen: Das heißt nicht, dass ich es nicht mochte oder gar langweilig fand - nein, definitiv nicht. Zugegebenermaßen...

Weiterlesen

Ich habe ein neues Lieblingsbuch gefunden.

Klappentext:

Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können-er trägt Narben, die das beweisen.

Was Alex noch nicht weiß ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund,...

Weiterlesen

Ein wundervoller Roman voller Hintergründe

Gelesen: 11. April 2014 bis 13.April 2014
Klappentext:
Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.
Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem überlaunigen und zurück- gezogenen Mr. Peterson einen...

Weiterlesen

Wunderbarer Roman über Freundschaft mit einigen Längen zwischendurch

Was würdest du für den einzigen wahren Freund tun, den du hast? Würdest du dein Leben opfern, um ihm zu helfen? Oder deinen guten Ruf riskieren? Oder würdest du alles tun, um ihm zu ermöglichen, über sich selbst bestimmen zu können?

 

Meteore, Epilepsie, die komplizierten Gesetze der Astrophysik und der Neurologie… nichts davon kann Alex Woods wirklich aus der Ruhe bringen oder abschrecken. Er musste in seinem jungen Leben bereits vieles einstecken, hat sich aber schnell damit...

Weiterlesen

Erst zum Ende fesselnd...

Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können er trägt Narben, die das beweisen.
Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass...

Weiterlesen

geht ans Herz

Inhalt:

Eine Geschichte, die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann!
Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können er trägt Narben, die das beweisen.
Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen...

Weiterlesen

Die bestmöglichen Entscheidungen

Bis zu seinem 10. Lebensjahr war das einzig ungewöhnliche in Alex Leben die Tatsache, dass er eine Mutter hatte, die hauptberuflich Karten legt und Kontakte mit dem Jenseits pflegt. Aber dann geschah etwas, dass ihm mit einem Schlag weltweite Bekanntheit verschaffte, ihn aber auch für lange Zeit ans Haus fesselte. Eine Weile später, als seine Gedanken meist darum kreisten, ob er lieber Neurologe oder Astrophysiker werden sollte, machte er mit dem alten Mr. Peterson eine Bekanntschaft, die...

Weiterlesen

Habe mir mehr von der Geschichte versprochen

Inhalt

Alex Woods ist zehn Jahre alt, als ein Meteorit durch das Hausdach mitten auf seinem Kopf landet und sein Leben für immer verändert. Nicht nur, dass er durch den Meteorit eine große Narbe zurück behält, leidet er in der Folge auch unter epileptischen Anfällen. Durch Zufall lernt er Mr. Peterson, einen alten, kauzigen und eigenbrötlerischen Mann kennen, der sich so nach und nach zu seinem besten Freund entwickelt. Doch wird diese Freundschaft auf eine harte Probe gestellt und...

Weiterlesen

Ein ganz besonderes Buch

Ein außergewöhnliches Buch. Die Wahnwitzigkeit der Handlung macht es zu etwas Besonderem, zu etwas Amüsantem und etwas Witzigem, und die Philosophie, mit der sowohl der jüngere als auch der ältere Alex denken, macht es zu etwas Einzigartigem. Der Kern der Handlung ist Alex’ Freundschaft zu Mr. Peterson und die schwierige Entscheidung um das Richtig und das Falsch um das Sterben. Ist es Recht, dass Alex dem alten Mann hilft, sich selbst zu töten, wenn dieser leidet und nicht mehr genug Kraft...

Weiterlesen

Von Freundschaft und Integrität...

"Manchmal scheinen sich der Zufall und die Umstände zu einer himmelschreienden Ungerechtigkeit zusammenzurotten. Und wir müssen uns damit abfinden. Mehr können wir nicht tun." (S. 301)

Alex Woods ist 10 Jahre alt, als sein Leben aus der Bahn geworfen wird: ein Meteorit durchschlägt das Dach des Hauses und trifft ihn am Kopf. Wider Erwarten erwacht er nach einigen Wochen aus dem Koma und erfasst seine Lage: er wird eine Narbe zurückbehalten und leidet fortan unter Epilepsie,...

Weiterlesen

für mich ein Meisterwerk

Alex Woods ist ein ganz besonderer Junge. Er wurde von einem Meteoriten am Kopf getroffen, ist seitdem Epileptiker und ist auch sonst irgenwie anders. In der Schule ist er nicht beliebt und wird oft drangsaliert. Einen Freund findet er in Mr. Peterson, einem Vietnam-Veteran.

Das ist ein Buch über eine ungewöhnliche Freundschaft. Sie beginnt mit dem Ende: Alex wird in Dover mit reichlich Marihuana und einer Urne im Gepäck aufgegriffen. Dann beginnt Alex zu erzählen, wie es dazu...

Weiterlesen

Wahre Freundschaft bis zum Ende

Gavin Extence' Debütroman "Das unerhörte Leben des Alex Woods" behandelt auf gut 472 Seiten die Geschichte des jungen Alex Woods aus England. Er erlebt im Alter von 10 Jahren einen äußerst ungewöhnlichen Unfall, der sein Leben bis auf weiters für immer verändert. Doch auch so ist sein Leben schon mehr als aufregend genug. Seine Mutter betreibt einen Esoterikladen und liest aus den Karten. Er selbst wird in der Schule gemobbt, einfach aus dem Grund, weil er anders ist. Im Laufe der Zeit macht...

Weiterlesen

Ich brauchte Durchhaltevermögen

Die Geschichte beginnt sofort mit der im Klappentext angekündigten Grenzstoppung in Dover. Dem Leser wird praktisch ein ganzes Stück vom Ende "weggenommen". Bei seiner Polizeivernehmung erzählt Alex uns dann seine persönliche Geschichte. Die Story wird also quasi "von hinten aufgerollt", was mal etwas neues und anderes ist. 

Dass Alex Woods jemand ganz besonderes ist, merkt man nach wenigen Seiten. Ihn hat mit ziemlicher Sicherheit das unwahrscheinlichste aber gleichzeitig...

Weiterlesen

zu Entscheidungen stehen

Alex hat es nicht leicht in seinem Leben. Dass seine Mutter Hellseherin ist, macht Alex zum Außenseiter. Dann fällt ihm mit 10 Jahren ein Meteorit auf den Kopf. Nachdem er aus dem Koma erwacht, fehlen im ein paar Wochen Erinnerung und er hat Epilepsie.

Als die Jungen ihn wieder einmal angreifen, flüchtet er durch die Hecke auf ein Grundstück. Ein Gewächshaus geht zu Bruch. So lernt Alex Mr. Peterson kennen. Als seine resolute Mutter darauf besteht, dass er sich entschuldigt und den...

Weiterlesen

Ein großartiges Buch über wahre Freundschaft

Inhalt: Alex Woods ist anders. In der Schule hat er es nicht leicht, da er gerne liest, gerne lernt und eine Mutter hat, die eher esoterisch ist. Er weiß auch, das unwahrscheinliche Ereignisse ein ganzes Leben bestimmen können – er trägt Narben als Beweis davon. In Mr. Peterson findet er den Freund, den er in der Schule nie hatte. Die beiden sind ein ungleiches Paar, dass über richtige und falsche Entscheidungen im Leben debattiert und klar, ist Alex sich sicher, dass er die richtige...

Weiterlesen

Erst zum Ende hin stark.

Alex Woods führt kein einfaches Leben. Wie denn auch - mit einer Mutter, die über hellseherische Fähigkeiten verfügt und einen Esoterik-Laden betreibt und mit einer Geschichte, die ihn schon früh stadtbekannt gemacht hat. Denn Alex wurde tatsächlich von einem Meteoriten getroffen. Und dies soll nicht der einzige seltsame Zufall sein, der ihn im Laufe seines noch jungen Leben ereilt. Gemeinsam mit Mr. Peterson entdeckt Alex, wie ungewöhnlich Freundschaft sein kann und wie Zufälle sich häufen...

Weiterlesen

Mal etwas anderes..

Anfangs hatte ich keine Ahnung, welchen Sinn das Buch ergeben soll. Es war ein zusammen gewürfeltes Sammelsurium an Geschichtsfetzen aus Alex Leben. Ein roter Faden war für mich nicht ersichtlich, weswegen ich zwischendrin sehr skeptisch wurde und es mich beinahe angefangen hätte zu langweilen. Doch nach den ersten Kapiteln fing ich an zu verstehen, worum es eigentlich geht. Ich kann es nur sehr schlecht beschreiben, aber irgendetwas an der Geschichte fing plötzlich an mich zu fesseln. Alex...

Weiterlesen

Einfach unerhört genial!!!

Ich liebe diesen Augenblick: jedes Mal wenn ich ein neues Buch anfange kommt er irgendwann- dieser Augenblick, in dem ich genau merke, wie mich das Buch packt, mit in die Geschichte und an mir noch unbekannte Orte mitnimmt. Wenn ich Glück habe passiert das schon auf den ersten Seiten, bei wenigen, besonderen Büchern bereits nach dem ersten Satz.

"Das unerhörte Leben des Alex Woods" fällt definitiv in letztere Kategorie!

Das Buch beginnt damit, wie Alex, 17 Jahre alt,  von einer...

Weiterlesen

Das Leben besteht aus Zufällen…aber manche haben es in sich

Zum Inhalt: Als Alex Woods, 17-Jahre alt, am Zollamt in Dover von der Polizei aufgegriffen wird,  wird er bereits seit über einer Woche landesweit von der Polizei gesucht. Sein Foto wurde in sämtlichen Nachrichten ausgestrahlt, und die Tatsache, dass er im  Auto neben einer mit Asche gefüllten Urne auch 113g Marihuana mit sich führt, machen die Sache nicht gerade besser. Wie konnte Alex in diese bizarre Situation geraten?

Um diese Frage zu beantworten erzählt er dem Leser seine...

Weiterlesen

Nette Geschichte über eine außergewöhnliche Freundschaft

"Das unerhörte Leben des Alex Woods" ist für mich schwierig zu beurteilen. Einerseits sind die Charaktere durchweg total interessant und humorvoll, aber andererseits fehlt dem Buch dieses gewisse Etwas. Dieses Etwas, das dich fesselt und dich dazu bringt immer weiter zu lesen, immer mehr zu erfahren. Jenes konnte ich in diesem Buch leider nicht finden.
Nichtsdestotrotz bleibt es eine wunderschöne kleine Geschichte über die Freundschaft zwischen einem etwas anders denkendem Jungen und...

Weiterlesen

Wunderbar aufwühlend - Freundschaft zwischen Alt und Jung

Ich weiß gar nicht wo ich wirklich anfangen soll, denn die Geschichte ist so unglaublich komplex, sodass ich so viele “Unglaublichs” gar nicht benutzen kann.

»Was man über einen Menschen zu wissen glaubt, ist nur ein Bruchteil der ganzen Geschichte.« [Seite 142, 2. Abschnitt, Zeile 2-3]

Allgemein kann ich die Schreibweise von Gavin Extence mit einem Film vergleichen. Ich kam mir vor wie bei “Warm Bodies”. Vielleicht kennt der ein oder andere den Film und weiß, dass dort die...

Weiterlesen

Konnte mich nicht vollständig überzeugen

Zum Inhalt:
Alex Woods steht im Badezimmer, als er von einem Meteoriten getroffen wird, ab diesem Zeitpunkt leidet er an Epilepsie. Alex war schon immer eher ein Einzelgänger und hat nun um so mehr mit seiner Umwelt zu kämpfen. Als er den alten und alleinstehenden Mr. Peterson kennen lernt, entwickelt sich langsam eine ungewöhnliche Freundschaft.

Die Protagonisten:

Der Leser begnet Alex zum ersten Mal, als dieser 17 Jahre alt ist und sich in Gewahrsam der Polizei befindet...

Weiterlesen

Überraschend tiefgründig und emotional

Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen. Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass man...

Weiterlesen

Ein philosophisches Meisterwerk!

Auf Grund einer Bloggeraktion, bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Der Klappentext war wirklich sehr vielversprechend und schon bald durfte ich es lesen! Danke an Limes!

Worum gehts?
Alex Woods ist anders als alle anderen Menschen, er ist etwas Besonders! Als er eines Tages wegen eines epileptischen Anfalls, auf Grund von Drogen an der Grenze zu Dover von der Polizei aufgegriffen wird und auch noch eine Urne bei sich führt, erzählt er seine ungewöhnliche Geschichte....

Weiterlesen

Eine ungewöhnliche und berührende Geschichte

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. So könnte man den Anfang des Romans umschreiben.
Alex erzählt auch seine Geschichte, doch anders als zunächst vermutet. Er berichtet von der Reise durch sein bisheriges Leben, welches sich seit seinem 10 Geburtstag radikal veränderte.
Locker und leicht wird man durch das Buch geleitet. Dabei gibt es jede Menge Input, abe immer so wohl dosiert, dass man sich nicht überfahren fühlt. Zwischendurch hatte ich zwar hier und da den...

Weiterlesen

Alex Woods verzaubert uns alle!

Vorab möchte ich sagen, dass mir eine Zusammenfassung des Inhaltes sehr schwer fällt. Nicht weil ich das Buch vor Wochen shcon gelesen habe, sondern weil meiner Meinung nach der kleinste Aspekt den man verrät schon zu viel ist.

Wie dem auch sei.
In diesem wundervollen Buch geht es um Alex Woods. Er ist 17 Jahre alt und ist wirklich ein sonderbarer Junge. Ihm passiert nähmlich das Unwahrscheinlichste des Unwahrscheinlichem. Und deswegen ist er eine kleine Berühmtheit.
...

Weiterlesen

Von Meteoriten, Marihuana, Epilepsie, einer einzigartigen Freundschaft und dem Tod

Der Inhalt:

Es knallt. Ein Meteorit schlägt auf der Erde ein und trifft Alex Woods am Kopf. Daraufhin liegt er im Koma, erwacht entgegen allen Ärztevorhersagen aber wieder und leidet wenig später, wie sich herausstellt, an epileptischen Anfällen.
Durch seine Opferrolle in der Schule muss er eines Tages vor zwei Jungs flüchten und "verirrt" sich dadurch in Mr. Petersons Garten. Alex und der alte Mr. Peterson entwickeln nach mehreren Treffen eine ganz besondere Freundschaft....

Weiterlesen

Über die schönen und ernsten Seiten des Lebens!

Es wird mir sicher keiner widersprechen, wenn ich sage: Dies ist ein ungewöhnliches Buch!

Zunächst einmal hat mich der Prolog völlig aus den Latschen gehauen. Ich erwartete von einem Roadtrip zu lesen, der erzählt, wie Alex letztendlich zu dem Marihuana und der Urne kommt.
Ich bekam etwas anderes serviert.

Nach den fulminanten Prolog schraubt Alex im Erzähltempo seiner Geschichte ein wenig herunter. Dadurch lässt sich das Buch entspannt lesen und es bleibt genug Zeit die...

Weiterlesen

unterhaltsam aber auch berührend

Kurzbeschreibung:

Eine Geschichte, die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann

Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.
Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und...

Weiterlesen

Ein ungewöhnliches Leben und eine außergewöhnliche Freundschaft

Als Alexander "Alex" Morgan Woods am 23.09.1993 geboren wird, ahnt noch niemand, das sein Leben sich nicht wie das eines gewöhnlichen Jungen entwickeln würde. Bis zu seinem 10. Lebensjahr verläuft sein Leben eigentlich normal, zumindest so normal, wie es ohne Vater, dafür aber mit seiner esoterisch-angehauchten Mutter Rowena verlaufen kann. Er wird im heimatlichen Badezimmer von einem Eisen-Nickel-Meteoriten getroffen. Zwei Wochen später erwacht er im Krankenhaus wieder - ihm fehlt ein Monat...

Weiterlesen

Berührend

Alex Woods ist ein ganz besonderer Junge, mit einem ganz besonderem Schicksal. Er wurde nämlich von einem Meteoriten getroffen und hat seitdem erstens merkwürdige Ansichten, was das Leben betrifft und zweitens Epilepsie. Er trifft auf Mr. Peterson und es entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischenden beiden, sie entwickeln das gemeinsame Hobby die Bücher von Kurz Vonnegut zu lesen. Doch das Glück dieser Freundschaft basiert nur auf geborgene Zeit, denn Mr. Peterson ist krank, so krank...

Weiterlesen

Erst die zweite Hälfte konnte richtig begeistern

Dieses Buch ist wirklich außergewöhnlich, eine ungewöhnliche, aber sehr interessante Geschichte mit skurrilen Charakteren.

Dabei ist mir der Einstieg in das Buch nicht leicht gefallen. Nicht, weil es sich schlecht lesen lässt oder weil mich die Geschichte nicht angesprochen hat, sondern des Schreibstils wegen. Er ist zwar flüssig und auch gut zu lesen, aber Gavin Extence verrennt sich immer wieder in Nebensächlichkeiten, kommt von diesem zu jenem und verliert den roten Faden – er...

Weiterlesen

Das Universum hat keinen Plan...

Mit 17 Jahren wird Alex Woods an der Grenze in Dover gestoppt. Bei sich hat er nur eine Urne voller Asche und 113 Gramm Marihuana. Doch die ganze Geschichte beginnt damit, dass ihm mit 10 Jahren der wohl seltsamste Zufall passiert, den man sich nur vorstellen kann - und die Narben trägt er bis heute davon. Damals wusste er auch noch nicht, dass er in Mr Peterson einen Freund finden wird, der ihm die wichtigsten Lektionen seines Lebens beibringt: Dass man nur ein Leben hat, und man so viele...

Weiterlesen

Konnte mich nicht gänzlich überzeugen

Auf dieses Buch war ich im Vorfeld sehr gespannt. Der Titel klingt für mich noch heute ungewöhnlich und macht einfach neugierig. Die Geschichte dahinter hatte ich jedoch in dem Maße - wenn überhaupt - nur in Teilen erwartet.

Schon der Einstieg ins Buch fiel mir relativ schwer. Der Schreibstil ist sehr gut und angenehm, doch die Inhalte waren eher seltsam und leicht verwirrend. Nun ja, sicherlich entsprach dies im Großen und ganzen dem Klappentext, den Umfang hatte ich damit allerdings...

Weiterlesen

Ein unglaublich herzlicher Roman...

Der Roman mit dem langen Titel „Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat“ des britischen Autors Gavin Extence ist ein Debütroman über einen ungewöhnlichen Jungen und eine ungewöhnliche Freundschaft…

Alex Woods Leben verändert sich schlagartig, als er zehn Jahre alt ist. Bis dahin führte er ein recht gewöhnliches Leben in einem kleinen Ort im englischen Somerset – sofern man eine wahrsagende Mutter mit Esoterikladen als gewöhnlich bezeichnen kann...

Weiterlesen

Anrührend, doch nie kitschig

Auf „Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat“ des englischen Autors Gavin Extence wurde ich durch den für einen Roman doch eher ungewöhnlichen Titel aufmerksam.

Dieses literarische Debüt beschreibt die Freundschaft zweier Außenseiter: Da ist zum einem der titelgebende Alex Woods, ein Nerd im Teenager-Alter, dessen Passion im Allgemeinen die Wissenschaft und im Besonderen die Astronomie ist. Als Zehnjähriger überlebt er den Einschlag eines Meteoriten...

Weiterlesen

Ein außergewöhnlicher Roman, hat mir sehr gefallen

Nachts an der Zollstelle von Dover traut der Zollbeamte seinen Augen nicht: Ein Jugendlicher, Alex Woods, der bereits von der Polizei und den Medien gesucht wird, steht mit einem Auto an der Schranke, Marihuana und Geld in drei Währungen im Handschuhfach und die Urne mit Asche von Mr. Peterson auf dem Beifahrersitz. Alex wird erstmal festgesetzt und ausgefragt, doch niemand glaubt ihm seine Geschichte. So erzählt er sie dem Leser, wie es zu der Situation kam: Eine Geschichte um einen Jungen...

Weiterlesen

Eine ungewöhnliche Freundschaft – und noch viel mehr

Das Leben von Alex Woods ändert sich schlagartig, als eines Abends ein Meteorit das Dach des Hauses durchschlägt und er im Badezimmer unter Trümmern begraben wird. Mit einer Kopfverletzung liegt er zwei Wochen im Koma und leidet fortan an Temporallappenepilepsie. Während Alex mühsam lernt, mit den Anfällen umzugehen, kann er die Wohnung kaum verlassen und flüchtet sich in die Welt der Bücher, vor allem solche über das Gehirn und das Universum. Als er wieder in die Schule gehen kann, ist Alex...

Weiterlesen

Eine etwas zu absurde Geschichte über Freundschaft

Allgemeines 

Titel: Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat
Autor: Gavin Extence
Verlag: Limes Verlag
Reihe: nein
Seitenzahl: 480
Erscheinungsjahr: 2014
ISBN: 978-3809026334
Preis: 19,99€ | 15,99€
Kaufmöglichkeiten: Buch | eBook

 

Inhalt

Alex Woods ist bis zu seinem zehnten Lebensjahr ein ganz normaler, englischer Junge. Er wächst ohne einen Vater bei seiner Mutter auf, die...

Weiterlesen

Das Hirn ist völlig paar mit Gott ...

Gerade mal 10 Jahre ist Alex Woods alt, als ein Meteorit das heimische Dach durchschlägt, ihn am Kopf trifft und ihn ins Koma versetzt. Als er wieder erwacht, wird schnell klar, dass Alex an einer Form der Epilepsie leidet. Zusammen mit seinem betreuenden Arzt lernt er nach und nach, die Anfälle zu kontrollieren.

Aber wäre das nicht schon schlimm genug, gilt er in der Schule schon bald als Sonderling. Dass seine Mutter über hellseherische Fähigkeiten verfügt, verschlimmert die...

Weiterlesen

Leseempfehlung

Inhalt:
Eine Geschichte, die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann.

Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.
Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen...

Weiterlesen

Auch die unwahrscheinlichsten Dinge können eintreffen.

Inhalt:

Mit zehn Jahren passiert Alex Woods etwas, mit dem nie jemand gerechnet hätte. Doch das Unwahrscheinliche ist passiert und seine Narbe wird ihn immer daran erinnern.

Alex hat es nicht leicht im Leben, er ist anders als die meisten in seinem Alter. An seiner Schule findet er den Unterricht und das Lernen besser, als mit seinen Mitschülern Spaß zu haben. Er interessiert sich sehr für die Wissenschaft und ist ein Realist. Sich anpassen kann und will er nicht, er...

Weiterlesen

Eine Geschichte, wie sie sonst nur das Leben schreibt

Klappentext
Eine Geschichte, die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann
Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.

Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen...

Weiterlesen

Witzig, intelligent, geistreich und berührend!!

Erster Satz und erster Eindruck

"Sie griffen mich in Dover auf, als ich wieder einreisen wollte." Ein unglaubliches und unglaublich tolles Buch! :) Jetzt schon ein Highlight des Jahres!

Cover/ Gestaltung: 5/5 Pkt.

Das Cover ist toll, man ist sofort interessiert und möchte sofort beginnen zu lesen ;-) Auch die Kapitelgestaltung und die jeweilige Gestaltung zu Beginn ist toll!

Schreibstil: 5/5 Pkt.

Der Schreibstil ist echt toll,...

Weiterlesen

Die Story einer außergewöhnlichen Freundschaft

"Das unerhörte Leben des Alex Woods ........" ist ein Roman, der mich wirklich bewegt hat und es kommt nicht oft vor, das mir die Worte für eine Rezension fehlen wollen. Es wird schwer werden ein Buch zu besprechen ohne  auf die Story einzugehen, denn sobald ich das eine oder andere Wort einflechten lasse, werde ich dem Roman das vorwegnehmen, was ihn interessant und außergewöhnlich macht, dabei ist es nebensächlich das ich zu dem einen oder anderem Geschehen meine ganz eigene gefestigte...

Weiterlesen

Einfach unglaublich! *-*

Inhalt:

Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen. 
Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen...

Weiterlesen

schacher Anfang - starkes Ende

 

Meine Meinung:

Das war mal wieder, vom Inhalt her, ein ganz anderes Buch, was ich hier gelesen habe. Am Anfang wusste ich zunächst nicht, was ich davon halten sollte. Es fing sehr interessant an, aber nach meiner Meinung kamen dann so viele langatmige Stellen, die ich mir gerne erspart hätte.

 

Der Autor schreibt in diesem Buch über das Leben von Alex Woods, der im Alter von zehn Jahren von einem Meteoriten getroffen wird. Das an sich ist schon außergewöhnlich,...

Weiterlesen

Bestmögliche Entscheidungen treffen

Im Alter von zehn Jahren schlägt im Haus von Alex Woods ein Meteorit ein und trifft ihn am Schädel. Der wird zwar zusammengeflickt, doch leidet Alex in der Folgezeit an Epilepsie. Während deshalb gemeinhin angenommen wird, Alex habe einen Dachschaden, ist er tatsächlich hochintelligent und wissbegierig mit Interesse an Astrophysik, Neurologie, Mathematik und Literatur. Das macht ihn bei Gleichaltrigen zum Außenseiter. Deren Schikanen ist es allerdings zu verdanken, dass Alex die...

Weiterlesen

Melancholische und schöne Geschichte

"Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat" stand bereits seit einigen Monaten auf meiner Wunschliste, da mich das wunderschöne Cover so begeistert hat und ich immer neugieriger auf die Geschichte wurde. Nun hatte ich endlich die Möglichkeit, dass Buch bereits vorab zu lesen, sodass ich mich direkt auf das Buch gestürzt habe. Ich muss schon sagen: Für ein Debüt ist dieses Buch wirklich grandios ausgearbeitet und mit interessanten Charakteren versehen, die...

Weiterlesen

Ein unwahrscheinlicher Unfall

Mit dem unwahrscheinlichen Einschlag eines Meteoriten, der das Dach des Hauses durchschlägt, in dem Alex Wood mit seiner Mutter in einem kleinen englischen Ort lebt, und ihn danach mit voller Wucht am Kopf trifft, beginnt das unerhörte, ungewöhnliche Leben des inzwischen 17jährigen Alex Woods. Er wird von polizeilich gesucht und mit einer Tüte Marihuana im Handschuhfach und einer mit Asche gefüllten Urne auf dem Beifahrersitz eines Autos bei seiner Einreise nach England festgenommen. Damit...

Weiterlesen

Es kam durch das Dach und änderte sein Leben...

Alex Woods ist anders als die anderen Jungen. Nicht nur, dass er als Kind von einem Meteoriten getroffen wurde und seine Mutter als Hellseherin arbeitet, nein, er hat auch seit dem Unfall epileptische Anfälle und ist ein Einzelgänger.

Doch ganz unerwartet lernt Alex den älteren Mr. Peterson kennen und es entwickelt sich eine Freundschaft, die für beide unbezahlbar ist und keine Grenzen kennt.

 

 

Allein schon das Cover von „Das unerhörte Leben des Alex Woods oder...

Weiterlesen

zu philosophisch

Über den Autor:

Gavin Extence, geboren 1982, wuchs in der englischen Grafschaft Lincolnshire in einem kleinen Dorf mit dem interessanten Namen Swineshead auf.
Sein erster Roman »Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat« schlug in Großbritannien ein wie ein Meteorit – Alex Woods eroberte die Herzen der Leser im Sturm und die Presse feierte den Roman als DIE Entdeckung des Jahres.

Zum Inhalt:

Im Alter von 10 Jahren passiert ein...

Weiterlesen

Nach dem ersten Drittel endgültig abgebrochen

Inhalt:
Alex Woods ist siebzehn Jahre alt und mit dem Auto von Mr. Peterson unterwegs. Er wird an der Grenze in Dover mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voller Asche gestoppt. Auch als die Polizisten ihm erklären in welch denkbar ungünstigen Lage er steckt, glaubt er noch das Richtige getan zu haben und ist sich keiner Schuld bewusst.

Alles begann mit dem zehnjährigen Alex, der bei einem Unfall, oder besser gesagt einem sehr unwahrscheinlichem Ereigniss bleibende Schäden...

Weiterlesen

Wundervoll erwachsen!

Es gibt Bücher, die ich in Gedanken als ‚erwachsen’ bezeichne. Das hat weniger mit den Protagonisten zu tun, sondern vielmehr mit dem Thema und den Umgang damit. Und dieses Buch ist sehr erwachsen.

Der Anfang ist verwirrend, fängt es doch mit dem Ende an, die Erzählung, wie es dazu kam, fand ich sehr interessant und kurzweilig. Alex Wood ist eine Type, der ich sehr gerne über Jahre gefolgt bin, wenn sich vielleicht auch mancher wundert, warum es so detailgetreu dargestellt ist. Aber...

Weiterlesen

Wunderschöne Idee, aber an Langatmigkeit kaum zu überbieten

Ich habe keine Ahnung, wie viel Zeit verging, aber als ich aus meinem Traum wieder zu mir kam, hatte sich die Atmosphäre verändert. Etwas hatte mich aufgeweckt. Ein Luftstrom durchschnitt das Kreosot; die Tür des Schuppens war aufgestoßen worden, und im Türrahmen stand eine Gestalt - eine Silhouette, eingerahmt vom Licht der tief stehenden Sonne.
Es war ein Mann. Ein Mann ragte im Türrahmen auf, und er hatte einen Stock auf mich gerichtet, einen langen Stock, der zylindrisch...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
480 Seiten
ISBN:
9783809026334
Erschienen:
2014
Verlag:
Limes
Übersetzer:
Alexandra Ernst
8.49533
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (107 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 285 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher