Gewinnspiel

Monatsgewinn Januar

Literarisch mal etwas Neues wagen oder doch lieber in vertraute Welten eintauchen? Wir verlosen 5 Buchpakete, die eure Lesevorsätze 2019 unterstützen.

Sich etwas für das neue Jahr vorzunehmen gehört nach wie vor zu einer der beliebtesten Neujahrstraditionen, auch wenn die Pläne im Laufe der Monate oftmals geschmälert werden oder auf wundersame Weise vollständig von der imaginierten Liste verschwinden.

Hättet ihr auch Ideen für literarische Neujahrsvorsätze? Vielleicht möchtet ihr ein neues Genre erkunden, mehr Klassiker lesen, mehr Bücher von Frauen lesen, in Gedichtbänden schmökern? Oder ihr habt Lust endlich einen bestimmten Autor kennenzulernen, fremdsprachige Literatur zu lesen oder der deutschen Gegenwartsliteratur noch einmal eine Chance zu geben? Ihr wollt mit Büchern zum Thema Handlettering oder Heimwerkern eure Kreativität wecken, mit Graphic Novel  in neue Welten eintauchen oder mithilfe von Sachbüchern bestimmten historischen Ereignissen nachspüren? Oder ihr sagt: Neue Pläne schmieden – klappt eh nicht, alles Quatsch! Für mich sollen es 2019 weiterhin nur Krimis sein.

Ganz egal was ihr euch wünscht – Im Januar verlosen wir 5 Buchpakete, die sich thematisch nach euren Neujahrsvorsätzen richten. Wenn ihr am Gewinnspiel teilnehmen möchtet, hinterlasst bis zum 31.01. (23:59 Uhr) einen Kommentar unter diesem Beitrag, in dem ihr uns verratet, was ihr euch (ganz ohne Druck) in literarischer Hinsicht für das neue Jahr vornehmen würdet. 

Wir freuen uns auf eure Ideen & wünschen viel Glück! :-)

Hinweis: Der Gewinner des Monatsgewinnspiels im Dezember wird morgen im Gefragt-Bereich bekannt gegeben. 

Kommentare

Seiten

liz.liebt.buecher kommentierte am 07. Januar 2019 um 16:04

Mein literarischer Vorsatz dieses Jahr begrenzt sich darauf, so viele Bücher, wie möglich zu lesen, Spaß dabei zu haben und meinen Stapel ungelesener Bücher mal komplett wegzulesen.

kuhtipp kommentierte am 08. Januar 2019 um 16:20

wenn das mit dem SUB klappt, musst du mir verraten, wie. Bei mir klappt das irgendwie nie ;-)

Muschelschubser kommentierte am 13. Januar 2019 um 08:25

Whow, liz.liebt.buecher, wenn Du das schaffst, Hut ab!  Mir geht es wie kuhtipp - das klappt nie :-) ich leihe imer so viele aus der Bücherei und bekomme welche von Freunden geliehen, die haben irgendwie immer Vorrang. Lass uns wissen, wie Du das machst, bitte. Pure Disziplin???

Thaliomee kommentierte am 17. Januar 2019 um 18:26

Bei mir ist es exakt genauso! Neues geht irgendwie immer vor und dann kommt noch eine Leserunde und ... schwupss, ist der SUB wieder gewachsen.

Everly kommentierte am 03. Februar 2019 um 10:53

SUB Abbau
Ein Mythos :)

stefanb kommentierte am 07. Januar 2019 um 16:19

In literarischer Hinsicht wird sich nicht so viel ändern. Ich bleibe bei meinem Mix Krimi/ Thriller/ Roman/ Sachbuch. Ein wenig Abwechslung muss ja sein ;)

katzenminze kommentierte am 07. Januar 2019 um 16:23

Hahaha, sind bitte alle aus der SuB-Abbauch-Challenge vom Gewinnspiel ausgeschlossen?!?! :D :D :D

Ich möchte jeden Monat mindestens eine Graphic Novel lesen und da fehlen mir noch ein paar zu den 12en. :) Und von Chimamanda Ngozi Adichie (unter anderem) möchte ich mehr lesen. Ihr Feminismus-Manifest hat mir sprachlich total gefallen und jetzt bin ich natürlich auf ihre Roman gespannt.

Ein superschönes Gewinnspiel übrigens, Aline! <3

Steffi_the_bookworm kommentierte am 07. Januar 2019 um 16:30

Ich bin bisher jedes Jahr gescheitert :D

katzenminze kommentierte am 07. Januar 2019 um 17:20

Wäre ja sonst auch langweilig. :D

Tine kommentierte am 08. Januar 2019 um 16:16

Irgendwie schon :'D Wäre ja sonst kontraproduktiv

Steffi_the_bookworm kommentierte am 07. Januar 2019 um 16:31

Mein Vorsatz wie jedes Jahr: mehr lesen als kaufen ;)

Literarisch würde ich aber bei altbekanntem bleiben: Liebesromane, Jugendbücher und die typischen Frauenromane

Odenwaldwurm kommentierte am 09. Januar 2019 um 09:08

Auch mein Vorsatz ist: Mehr Bücher lesen, als das neue ins Haus kommen.

Leider klappt das nicht jeden Monat, aber immer öfters. Vielleicht klappt es dieser Jahr 12 Monate.

Lesen werde ich Thriller, Krimis, Fantasy und ein paar Liebesromane.

 

Kaddi kommentierte am 07. Januar 2019 um 16:34

Mein Vorsatz für 2019: mich mehr auf das gerade zu lesende Buch konzentrieren und mir erlauben, ganz tief in die Geschichte einzutauchen. Dabei hilft es natürlich, wenn die Geschichte besonders fesselnd, tiefgründig, bewegend oder besonders witzig ist :)

Lesebiene kommentierte am 07. Januar 2019 um 16:36

Mein  literarische Neujahrsvorsatz ist mehr Klassiker und Gegenwartsliteratur zu lesen. Eigentlich liebe ich Krimis aber auch andere Genre können durchaus spannend sein.

Gittenen kommentierte am 07. Januar 2019 um 16:41

Ich lese Bücher aus fast jedem Genre, nur normale Krimis lese ich nicht gerne, es muss schon ein Thriller sein .Und  von Vorsätzen fürs neue Jahr halte ich nicht so viel, werden eh wieder gebrochen  : )). Aber einem Buch werde ich nochmal eine Chance geben und zwar im Sommer auf der Terasse : Nachsommer von Adalbert Stifter.

Gittenen kommentierte am 02. Februar 2019 um 12:39

Aber den Stifter habe ich noch ; )

Buchgespenst kommentierte am 07. Januar 2019 um 16:47

Mein Neujahrsvorsatz ist wie bei vielen anderen auch den SuB deutlich abzubauen. Außerdem möchte ich meine angefangenen Fantasyreihen endlich vervollständigen und durchlesen.

Books_are_proof kommentierte am 07. Januar 2019 um 16:48

Hach, wie passend, erst vor einigen Tagen hatte ich mir überlegt, ob ich meine Vorsätze mit dem literarischen verbinden kann. Mein literarischer Vorsatz ist mehr Klassiker zu lesen in Kombination mit englischsprachiger Literatur: Ob nun Mobby Dick, Charles Dickens (von ihm steht schon David Copperfield im Schrank ;)), ... mal sehen welche Werke dieses Jahr drankommen. Vielleicht habe ich auch so viel Glück und ihr unterstützt mich in dieser Sache?

Leia Walsh kommentierte am 07. Januar 2019 um 16:50

Ich möchte an meinem SuB arbeiten, aber dennoch auch ein paar Neuzugänge begrüßen. Sozusagen als Motivation und/oder Belohnung. Da sollen dieses Jahr die Hörbücher weiter ausgebaut werden (Hören kann man oft in den Alltag/Arbeitstag integrieren) und zudem soll die Bandbreite meiner Kochbücher ausgebaut werden. Obwohl ich seeeeeeeeeehr viele habe, dürften einige "Spezialbücher" noch dazukommen. Gerade im Bereis Sous-Vide und Niedergarmethode, sowie Crockpot bin ich immer auf der Suche.

Bei der Unterhaltung mag ich auch ein wenig weg vom Mainstream und Bücher und Autoren entdecken, die nicht auf allen Plattformen bekannt sind und beworben werden.

WilmaH kommentierte am 07. Januar 2019 um 16:53

In diesem Jahr möchte ich mal etwas Neues ausprobieren. Ein Comic soll es sein. Ich habe allerdings noch keine Idee was für einen. Aber auch etwas altes darf 2019 nicht fehlen. Märchen stehen ganz oben auf meiner Liste. Dabei möchte ich mich auf die Suche nach mir noch unbekannten Geschichten begeben. 

Lilli33 kommentierte am 07. Januar 2019 um 17:04

Neues möchte ich nicht unbedingt ausprobieren. Ich lese sowieso breit gefächert, und auc die Genres, die ich nicht mag wie Historische Romane und Nackenbeißer, kann ich getrost verzichten ;-)

Am liebsten lese ich deutsche und skandinavische Krimis und Thriller, Jugendbücher mit und ohne Fantasy, Gegenwartsliteratur, Gesellschaftsromane und vieles mehr. Da ist die Auswahl groß genug, und das werde ich wohl auch in diesem Jahr bevorzugt lesen.

anna1965 kommentierte am 07. Januar 2019 um 17:10

Ich werde in 2019 versuchen, meinen SuB abzubauen. Das letzte Jahr war bei mir sehr krimilastig. Ich würde gerne versuchen etwas mehr Gegenwartsliteratur in 2019 zu lesen und ich möchte Einiges über Australien lesen, denn da soll es 2020 hingehen.

Lelu kommentierte am 07. Januar 2019 um 17:35

Mein literarischer Vorsatz für 2019 ist mehr für mich zu lesen, statt nur die Klassiker bzw. Literatur für die Arbeit/Uni (zu wiederholen). Und dazu gehört eigentlich alles. 
Aber speziell, dass ich meine Lücken bzgl. der japnischen Autoren (auch in der Hinsicht Manga/Graphic Novel) und der irischen "Klassiker" stopfe.

Emma87 kommentierte am 07. Januar 2019 um 17:36

ich habe tatsächlich eine änderung vor. nachdem ich viele jahre fantasy liebte und nun keinen gefallen mehr daran habe, werde ich den fokus verstärkt auf anspruchsvolle literatur und klassiker legen :) auch mehr liebesromane sollen mir dann zwischendurch leichtigkeit bringen. bin sehr gespannt, wie ich das finde, wenn ich den sub nach diesen kriterien abbaue und  wieder auffülle. fantasy-bücher kaufe ich vermutlich keine mehr und lese nur noch das, was ungelesen hier wartet

Liesgern kommentierte am 07. Januar 2019 um 17:38

Also mein Vorsatz bleibt nach wie vor unter dem Motto "Lesezeit ist Genusszeit".Von daher bleibe ich mir treu und werde mich sicherlich weiterhin im Jugend-Fantasy Bereich tummeln.Dazwischen gerne mal ein spannender Thriller, eine Dystopie oder etwas Historisches.Ich frei mich auf das Jahr 2019, in dem ich mindestens 1 Buch pro Woche lesen möchte.

WriteReadPassion kommentierte am 07. Januar 2019 um 17:38

Ich möchte dieses Jahr gerne einige reihen beenden und mich mehr auf Bücher konzentrieren im allgemeinen.

R.Beate kommentierte am 07. Januar 2019 um 17:39

Ich würde im neuen Jahr gerne die topaktuellen Thriller und Krimis aus dem Jahr 2018 lesen, da ich diese noch nicht so kenne, sie mich aber sehr interessieren. 

Maximilian der Bücherfan kommentierte am 07. Januar 2019 um 17:42

Mein Vorsatz für 2019 ist endlich mal ein paar Historische Romane lesen. Bis jetzt lief alles gut. 

leseliebelei kommentierte am 07. Januar 2019 um 17:44

Eigentlich halte ich ja nicht viel von Vorsätzen, denn entweder man tut etwas, oder man lässt es. Aber ganz pauschal immer geltend: Das Leben genießen. Und das auch besonders kulinarisch. Und daher würde ich mich natürlich ganz besonders über neue Kochbücher freuen! Gerne zu exotischeren Ländern, Zubereitungsmethoden oder Zutaten...

tierliebe kommentierte am 07. Januar 2019 um 17:47

Nein, Vorsätze bzgl. des Genres habe ich keine. Mein SUB ist bunt gemischt, der soll abgearbeitet werden.

Ich lasse mich immer gerne überraschen und bin offen für Neues. Es passiert ganz selten, dass ich ein Buch nicht zu Ende lese.

Diana Pegasus kommentierte am 07. Januar 2019 um 17:55

Für 2019 habe ich den Vorsatz gefasst, auch ausserhalb meiner Wohlfühlzone zu lesen, und so werde ich hoffentlich mehr Sci-Fi oder Horrorromane lesen.

Vielen lieben Dank für die Chance.

Lesefieber-Buchpost Kati kommentierte am 07. Januar 2019 um 17:57

Ich möchte jeden Monat unterschiedliche Genre lesen. Von Manga über Jugendbuch zum Thriller, Vielseitigkeit im neuem Jahr :)

lesebrille kommentierte am 07. Januar 2019 um 18:04

Ich möchte auch den Berg ungelesener Bücher abbauen ,also mehr lesen als neu dazukommen.

CookiesBooksAndPizza kommentierte am 07. Januar 2019 um 18:18

Eigentlich mache ich mir keine Vorsätze fürs neue Jahr, aber ich habe mir gedacht, dass es gut wäre, meinen SuB-Stapel wegzulesen. 

Ansonsten bleibe ich meinen (Psycho-)Thriller/Romantik/Science-Fiction Büchern treu.

Was man noch als Vorsatz sehen könnte, wäre mein „Buch“ weiterzuschreiben und es hoffentlich fertig zu bekommen. Aber ich bin mir fast schon sicher, dass dieser Vorsatz scheitern wird, da ich gerande bei der fünften Überarbeitung sitze und immer wieder neue Ideen bekomme, die ich für sinnvoll halte.

Elisabeth Bulitta kommentierte am 07. Januar 2019 um 18:19

Mein Vorsatz ist, wieder mehr Klassiker zu lesen.Die sind mir gerade im letzten Jahresviertel von 2018 irgendwie abhanden gekommen. Und endich mal meine vielen Biographien zu lesen, die noch im Regal stehen und darauf warten, dass ich komme ...

Lesezeichen13 kommentierte am 07. Januar 2019 um 18:21

Mein guter Vorsatzfür 2019 lautet: meinen großen SuB ein wenig weg zu lesen.

Literarisch wird es nix Neues geben: Biografien, Frauen - und Liebesromane

misery3103 kommentierte am 07. Januar 2019 um 18:30

Ich lese mich eh quer durch alle Genres, weshalb ich an meinen Lesegewohnheiten nichts ändern werde. Einzig History und Fantasy sind nicht so meins, ansonsten lese ich, was mich anspricht. Zurzeit versuche ich, meinem extrem hohen SUB zu Leibe zu rücken, aber ein paar Neuerscheinungen schaden ja nie ... :-)

Mausi13 kommentierte am 07. Januar 2019 um 18:40

Ich würde 2019 sehr gerne noch mehr Bücher lesen, als ich 2018 gelesen habe!

Zudem würde ich sehr gerne die Liste meiner absoluten Lieblingsbücher erweitern.

Ausserdem würde ich sehr gerne das Buch Bodyguard 6 lesen und noch mehr Bücher von der Autorin Sophie Jordan.

Annegreat kommentierte am 07. Januar 2019 um 18:40

Ich würde dieses Jahr gerne Biografien und biografische Romane historischer Persönlichkeiten lesen, um ein wenig in vergangene Zeiten einzutauchen und auch etwas an Wissen dazuzugewinnen.

Bücherfee kommentierte am 07. Januar 2019 um 18:42

Mein literarischer Vorsatz lautet: Mehr Fischer Verlag -Bücher (für die Challenge)

Wobei ich auch gerne andere Verlage testen würden: Festa z.B., aber ich glaube die gibts nur über den Verlag :D

Sandra8811 kommentierte am 07. Januar 2019 um 18:51

Ich habe mir tatsächlich vorgenommen dieses Jahr mal was neues zu lesen: Comics! (mind. 1)

Aquaman hat mich im Kino überzeugt und nun möchte ich in die Welt von DC und Marvel tiefer einsteigen. Aktuell lese ich zwar Wonder Woman, aber es ist natürlich ein Unterschied ob Bilder dabei sind. Derzeit halte ich es (ja ich weiß: man strafe mich für meine Vorurteile!) für Kinderkram, daher möchte ich nachsehen, ob ich da auf dem falschen Dampfer bin ;-)

MichaEssen kommentierte am 07. Januar 2019 um 18:57

Das Lied von Eis und Feuer habe ich angefangen und ich befürchte das mich das noch eine ganze Weile begleiten wird. Ansonsten wäre da noch die chronik des eisernen Druiden. Die kann sich auch in die Länge ziehen :-) 

niggeldi kommentierte am 07. Januar 2019 um 19:01

Mein Vorsatz ist auch, einfach mal meinen SuB abzubauen und nicht allzu viele neue Bücher zu kaufen. :D Mit meinen Genres Krimis, Thriller und Fantasy bin ich vollauf zufrieden. :)

wandagreen kommentierte am 07. Januar 2019 um 19:04

Interessante Aufgabe ... diesmal werde ich ein bisschen drüber nachdenken ....

Nyx kommentierte am 07. Januar 2019 um 19:07

Grundsätzlich halte ich nicht viel von guten Vorsätzen, weil dadurch immer ein gewisser Druck entsteht. Lesen ist für mich ein Hobby und ein solches soll Spaß machen, ganz ohne Druck oder Zwang. Und auch sonst gleicht ein Vorsatz mehr einem "vor sich herschieben". Wenn man wirklich etwas ändern wollte, könnte man das genau so gut an jedem anderen Tag machen. Warum immer bis Silvester/Neujahr warten? Meine guten Vorsätze fallen daher "bescheidener" aus und sind mehr als eine Art "Langzeitprojekt" zu sehen:

1) Der SuB muss weg!
Aus diversen persönlichen Gründen bin ich 2018 leider recht selten und wenig zum Lesen gekommen. Dies soll sich in diesem Jahr auf jeden Fall wieder ändern, wobei es ein Kampf gegen Windmühlen zu sein scheint.^^

2) Raus aus der Komfortzone!
Dieser Vorsatz setzt sich eigentlich aus zweien zusammen. Zum Einen nehme ich mir seit einer gefühlten Ewigkeit vor, mich mehr an der traditionellen asiatischen Küche zu versuchen. Ich bin unsere europäische Küche leid und dabei esse ich für mein Leben gern und unsere "Interpretation" asiatischer Gerichte sagt mir so gar nicht zu. Leider fehlt mir noch die entsprechende, literarische Ausstattung für meinen kulinarischen Neuanfang.;)

Zum Anderen schreibe ich mir ständig kleine Zettelchen mit Buchtiteln oder auch Autoren, über die alle Welt redet, die meinem Geschmack auf den ersten Blick aber eher weniger zusagen. Mittlerweile stapeln sich diese Merkzettelchen überall, nur abarbeiten tue ich sie nie.^^ Das will ich dieses Jahr endlich in Angriff nehmen und mich auch mal an Genre, Themen und Autoren außerhalb der mir vertrauten Fahrwasser wagen.

Ob und wie viel sich davon in diesem Jahr umsetzen lässt, wird sich zeigen. Aus meiner Sicht dürfen diese Ziele aber auch gerne über 2019 hinaus gehen.:)

wandagreen kommentierte am 07. Januar 2019 um 19:23

Das ist ja ne ganze Menge. Es müsste sich lohnen, dir literarisch unter die Arme zu greifen.

Kochbuch-Junkie kommentierte am 07. Januar 2019 um 19:17

Literarische Vorsätze fürs neue Jahr...
Definitiv schon mal mehr Lesen. Und auch den SuB weiter abbauen.
Und inhaltlich soll es mehr an forsensischen Krimis werden, nicht blutrünstig, aber spannend, dann noch mehr von Diogenes, da gibt es immer gute Romane und auch mehr französische Liebesgeschichten, weil die einfach glücklich machen.
Ich wünsche euch allen auch viel Glück bei der Umsetzung eurer Vorsätze. Viel Spaß beim Abschalten und Eintauchen in neue Welten.

LySch kommentierte am 07. Januar 2019 um 19:29

Ich hab mir für dieses Jahr vorgenommen, mit Freude an meinem Sub zu lesen, weil da sooo viele Schätze drauf warten <3
Darüber hinaus möchte ich gern mehr Sachbücher lesen zum Thema aktuelles Zeitgeschehen, Umwelt und Politik :)

Lesemama kommentierte am 07. Januar 2019 um 19:30

Ich habe mir für die Zukunft vorgenommen mehr Zeit mit der Familie zu verbringen und mehr zu Lesen ... ob sich das nicht widerspricht?

Literarisch bleib ich lieber beim Altbewährten, also Liebesromane, Jugendbücher und Kinderbücher (8

Readaholic kommentierte am 07. Januar 2019 um 19:31

Da ich jetzt schon alle möglichen Genres lese, habe ich keine neuen Vorsätze für 2019. Höchstens vielleicht mal mehr Sachbücher. Im Moment lese ich ein Buch über die Etymologie deutscher Wörter und finde es äußerst interessant. Aber meine Hauptgenres sind Krimis und Romane. Was mich überhaupt nicht interessiert, sind diese momentan so beliebten Romane mit muskelbepackten männlichen Models auf dem Cover. 

Seiten