Gewinnspiel

Monatsgewinnspiel Mai: Gewinne deine Wunschbücher

Monatsgewinn Mai

Welche Bücher wünschst Du Dir am allermeisten? Mit etwas Glück könnten Deine Bücherträume im Mai wahr werden!

Dein "Was liest Du?"-Wunschregal ist immer auf dem neuesten Stand? Das könnte sich im Mai wieder ganz besonders lohnen! Als Gewinner*in des Monatsgewinnspiels erhaltet ihr die Titel, die sich auf den ersten 15 Positionen eures Wunschregals befinden, von uns frei Haus.

Alles, was Du dazu tun musst? Richte Dein Wunschregal entsprechend ein und verrate uns hier per Kommentar, wer dein/deine Lieblingsautor/eine Lieblingsautorin ist und warum! (Mehrfachnennungen möglich :-))

Teilnehmen kannst Du bis zum 31. Mai um 23:59 Uhr.

Wichtiger Hinweis: Die Erfüllung Deiner Bücherwünsche wird sich nach dem Inhalt und der Sortierung Deines Wunschregals zu o.g. Zeitpunkt richten. Eine nachträgliche Änderung (nach Bekanntgabe des Gewinners) ist nicht möglich.

Viel Glück - wir drücken euch die Daumen! :-)

Kommentare

Seiten

Lieschensbookshelf kommentierte am 17. Mai 2021 um 19:35

Sarah J. Maas und Jennifer L. Armentrout sind meine liebsten Autorinnen.

Die beiden schaffen es einfach immer wieder mich in die fantastischsten Geschichten versinken zu lassen.

Eine echte Überraschung war für mich Gabriella Santos de Lima, als ich ihr neues Buch "Flaming Clouds" gelesen habe. Wow, was für ein wunderschöner und poetischer Schreibstil - und das in einem New Adult Roman! Das hat mich wirklich begeistert...

Danielle Merlo kommentierte am 18. Mai 2021 um 18:08

Ich habe "Flaming Clouds" zwar nocht nicht gelesen aber bisher auch nur Positives darüber gehört. Das muss ich nun wohl auch auf meine Wunschliste packen;)

LESERIN kommentierte am 18. Mai 2021 um 18:41

Mein Lieblingsautor ist Robert Galbraith aka JK Rowling. Der neueste Band aus der Cormoran Strike Reihe ist mehr als genial, ich habe fünf Sterne in meiner Rezension vergeben!

Lesemama kommentierte am 18. Mai 2021 um 19:02

Ich habe mehrere. Schwer widerstehen kann ich bei Corina Bomann, Gabriella Engelchen und Katharina Herzog. Bei den Kinderbücher ist es Antje Szillat, Lucy Astner und Katja Frixe

herrzett kommentierte am 19. Mai 2021 um 01:14

Ach meine Lieblingsautor*innen... hmm, gute Frage. Irgendwie mag ich Leslie Jamison und Daniel Schreiber, weil sie so reflektiert auf sich und ihre Erfahrungen blicken. Ich hab bisher aber auch alles von Kent Haruf gelesen, weil ich seine Art der Erzählung unglaublich gerne mag oder die Krimireihe von Katrin Engberg. Ich könnte da glaube ich noch wahnsinnig viele aufzählen, die für mich etwas besonderes haben und von denen ich gerne alles lesen möchte. Nicola Karlsson, Marieke Lucas Rijneveld, David Wagner, Gesa Neitzel und und und (und das obwohl ich immer sage, ich kann mir Namen überhaupt nicht merken... verrückt)

Else kommentierte am 19. Mai 2021 um 06:38

Wie die Meisten hier habe ich mehrer Lieblingsautoren. Aber nicht immer mag ich alle Bücher eines Autors, außer vielleicht bei Cornelia Funke, Kai Meyer und Lucie Flebbe. Von den habe ich Alles gerne gelesen, da bin ich beim Lesen in einer anderen Welt und völlig abgetaucht, einige der Bücher habe ich auch mehrfach gelesen, weil sie mir so gut gefallen.

sarah.booksanddreams kommentierte am 19. Mai 2021 um 08:48

Da muss ich gar nicht so lange überlegen.

Meine Nummer 1 ist Bianca Iosivoni! ♥

Auf ihr folgen, Mona Kasten Kim Nina Ocker, Meghan March, Julie Johnson und so einige mehr ;)

Andreas Kück - LESELUST kommentierte am 19. Mai 2021 um 10:10

Meine Lieblings-Autorin ist schon seit ewigen Zeiten die "Queen of Crime" Agatha Christie. Dann gibt es da noch Alan Bradley: Ich warte schon ungeduldig auf den nächsten Flavia de Luce-Krimi. Und Georges Simenon ist auch gerade dabei, in meine Top Ten-Liste der Lieblingsautor*innen aufzusteigen...!!!

Sacura kommentierte am 19. Mai 2021 um 10:50

Ich befürchte ich habe gar keine Lieblingsautorin, da ich von so einigen Autoren und Autorinnen mehrere Bücher verschlungen habe. Aber wenn ich jemanden benennen müsste, würde ich vermutlich Kathy Reichs nehmen, da sie die größte Konstante darstellt. :)

Allesleserin kommentierte am 19. Mai 2021 um 10:54

Ich bin im Prinzip für alles offen :-). Meine Lieblingsautoren, von denen ich weiß, dass die Bücher mich immer packen sind:

Lucinda Riley, Ferdinand von Schirach, Tess Gerritsen, Hera Lind (Tatsachenromane), Charlotte Link, ....

PhilineF kommentierte am 19. Mai 2021 um 11:03

Da ich vor allem Krimis und Thriller lese, gehören für mich auf jeden Fall Isabel Abedi, Judith Merchant und Megan Miranda auf die Liste meiner Lieblingsautorinnen. 
Hinzu kommen die Hörspiele über Paul Temple von Francis Durbridge. 

Danielle Merlo kommentierte am 20. Mai 2021 um 18:32

Uhh. Die schaue ich mir gleich mal ein bisschen genauer an. Krimis haben es leider noch nicht geschafft, mich zu überzeugen, doch ich würde echt gerne mal einen richtig guten zu lesen bekommen:)

Lerchie kommentierte am 19. Mai 2021 um 11:05

Ich habe viele Lieblingsautoren!

Petra Schier, Iny Lorentz, Tim Pieper, Marita Spang/Marie Lacrosse, Maria W. Peter Andreas Suchanek, Ellin Carsta/Caren Benecict/Petra Matttfeldt, Ursula Poznanski, Karl May, Lucinda Riley, J.R:R. Tolkien, Petra Durst-Benning, Brigitte Riebe, Corina Bomann, Silvia Stolzenburg, und, und, und....

Und alles nicht in dieser Reihenfolge, denn ich habe sie aufgeschrieben, wie sie mir gerade eingefallen sind. Und wie gesagt, es sind noch so viele mehr.... 

prisonerinbooks kommentierte am 19. Mai 2021 um 11:37

Unter anderem Emma Scott, weil ihre Bücher immer so verdammt Gefühlgeladen sind und ich jedes Mal einen Vorrat Taschentücher da haben muss.

Gelinde kommentierte am 19. Mai 2021 um 14:26

Bei  mir stehn auf den drei ersten Pätzen:

-Die Hafenschwestern ,  Als wir an die Zunkunft glaubten

-Wildblütenzauber

- Jahre der Veränderung

und noch viele andere ☻

 

sChiLdKroEte kommentierte am 19. Mai 2021 um 17:41

Mein absoluter Lieblingsautor ist Chris Carter, weil er es jedes Mal wieder schafft, mich in den Bann zu ziehen, zu überraschen, zu fesseln und zu begeistern.

Skadi kommentierte am 19. Mai 2021 um 18:29

Es gibt sooo viele großartige Autoren und Autorinnen! Seit meiner Kindheit liebe ich die Bücher von Cornelia Funke, aber Stephen King ist für mich immer noch mein ungeschlagener Lieblingsautor.

Letztes Jahr habe ich Heiko Hentschel entdeckt, dessen Glas-Reihe, mir nach langer Zeit wieder dasselbe Gefühl beim Lesen gegeben hat, dass ich bei Drachenreiter, der Tinten-Trilogie oder Harry Potter hatte - den werde ich definitiv künftig genau im Blick behalten.

bineira kommentierte am 19. Mai 2021 um 22:21

 

Mein Lieblingsautor ist Thomas Mann, weil er so unglaublich schön und elegant geschrieben hat.

Eine meiner Lieblingsautorinnen ist Elke Heidenreich, weil sie so schreibt, wie ihr der Schnabel gewachsen ist:  Klug, humorvoll und auf den Punkt. 

 

 

 

 

Susi kommentierte am 19. Mai 2021 um 22:45

Da gibt es viele. Tess Gerritsen, Peter James, Jussi Adler Olsen, fallen mir da spontan ein, weil deren Krimis richtig spannend sind. John Grisham, weil ich die verschiedenen Aspekte des Rechtsystems interessant finde und er auch superspannend schreibt. Robin Cook ist nicht ganz so spannend, aber seine Krimis spielten  im medizinischen Milieu, was an sich schon spannend ist (Viren, Gentechnik, geheime Experimente etc.). Auch Elsberg (Blackout etc.) finde ich klasse. Und Linda Castillo und und und....

Siraelia kommentierte am 20. Mai 2021 um 06:38

Es gibt schon so einige Autor:innen, von denen ich blind die Bücher kaufe.

So aktuell Kira Licht, Tanja Voosen oder Kathleen Weise. Und natürlich Marion Meister (inkl. all ihrer offenen Pseudonyme) Ahh und natürlich Ulrike Rylance. (es gibt halt so viele tolle Geschichten)

Früher war es auch gerne Marion Zimmer Bradley.

 

 

Stardust kommentierte am 20. Mai 2021 um 07:17

Da gibt es sehr viele, am längsten lese ich Stephen King, seine Bücher habe ich sogar mehrfach gelesen. Andreas Eschbach lese ich auch sehr gerne. Und noch einige andere.

Leseratte13 kommentierte am 20. Mai 2021 um 08:19

Ich freue mcih schon auf die neuen Bücher von Andreas Winkelmann, Andreas Gruber, Eve Lambert und von Petra Schier (Weihnachtsbuch)

Die Bücher sind toll.

Charlotte kommentierte am 20. Mai 2021 um 09:40

Ganz oben steht immer noch von Nicci Gerrard "Was Demenz uns über Liebe sagt"

Das Thema interessiert mich, und ich denke, die Autorin kann es einfühlsam behandeln

moontales kommentierte am 20. Mai 2021 um 12:31

Eine meiner liebsten Autor:innen ist V. E. Schwab, weil sie so besonders ist/schreibt und sich von der Masse abhebt. Die Themen über die sie schreibt sind teilweise sehr abgedreht und kommen vielleicht nicht bei jedem gut an, trotzdem zieht sie ihr Ding durch und das finde ich sehr mutig und bewundernswert! Vor allem durch „Vicious“ und „Das unsichtbare Leben der Addie LaRue“ hat sie mich sehr beeindruckt. Manchmal denkt man, dass einen als Fantasy-Leser:in nicht mehr viel umhauen kann, weil es schon so viel gibt und viele Bücher doch recht ähnlich aufgebaut sind. Dann habe ich „Vicious“ gelesen und mich komplett in ihre Art zu schreiben und ihren Einfallsreichtum verliebt. Ihre Bücher haben etwas ganz außergewöhnliches an sich, sind total gut aufgebaut, nicht klischeehaft oder vorhersehbar :)

Danielle Merlo kommentierte am 06. Juni 2021 um 08:24

Ich habe noch nie etwas von V. E. Schwab gelesen, habe viele Bücher aber schon auf meiner Wishlist. Besonders die Geschichte von Addie LaRue möchte ich unbedingt lesen:)

Schattengrund kommentierte am 20. Mai 2021 um 12:55

Meine Lieblingsautorin ist Ursula Poznanski. Von ihr kaufe ich alle Jugendbücher einfach blind, da ich noch nie von einem enttäuscht wurde. Ich habe tatsächlich die Erfahrung gemacht, dass mir die Bücher von ihr, wo mich der Klappentext nicht so sehr angesprochen hat, am Ende mit am besten gefallen haben.

secrecy_library kommentierte am 20. Mai 2021 um 13:42

Es ist sehr schwer, eine/n Lieblingsautor/in auszukühren, deshalb nenne ich jetzt einfach mal ein paar, deren Bücher einfach meine Favouriten sind:

  • Cath Crowley und Kelly Oram - weil sie mit ihren Büchern "Cinder und Ella" und "Das tiefe Blau der Worte" einfach den Nagel auf den Kopf treffen. Mit ihren Geschichten drücken sie einfach wunderbar die Gefühlswelt der Charaktere aus und betonen Themen, die vielleicht nicht so häufig angesprochen werden. Ihre Bücher sind dank ihrer wunderschönen Story, ihrer Tiefgründigkeit und den tollen Charakteren einfach zu Herzensbüchern für mich geworden.
  • Kira Licht - sie weiß einfach, wie man bei Fantasybüchern Spannung, Humor und Gefühle richtig dosiert. Bei ihrem Buch "Kaleidra Band 1" habe ich einfach das Gefühl, dass das Geschehene fast direkt bei uns in der Realität stattfinden könnte. Dazu hat sie ein sehr gutes Gefühl dafür, wann sie welche Details preisgibt, so dass man kaum aufhören kann, ihr Buch weiterzulesen.
  • Daphne Mahr - sie zeigt einfach auf, dass ein Bösewicht vielleicht gar kein Bösewicht sein muss. Nicht jeder Mensch ist von Anfang an böse, sondern wird nur durch die eigene Perspektive und/oder durch andere zu dem, was sie sind. Bei ihrem Buch "Booklove - Aus Versehen buchverliebt" hat sie einfach betont, dass hinter jedem Menschen mehr steckt als nur das, was wir sehen - jeder hat gute und schlechte Seiten und man muss die Geschichte kennen, um jemanden zu verstehen.

Kochbuch-Junkie kommentierte am 20. Mai 2021 um 14:02

Puh, Glück gehabt, Mehrfachnennung ist erlaubt :-D

Auf einen könnte ich mich nämlich schlecht festlegen. Zu meinen liebsten Autoren gehören Nicholas Barreau, Simon Beckett, Rachel Joyce und Ingrid Noll.

Gibt es da ein neues Buch, kaufe ich das auf jeden Fall. 

Hans Eidig kommentierte am 20. Mai 2021 um 14:16

Mein derzeitiger Lieblingsautor ist Ewald Arenz, und "leider" habe ich sein neues Buch "Der letzte Sommer" bereits gelesen. Es steht also nicht im Wunschregal. Ich hoffe, dass Herr Arenz ganz schnell ein neues Buch herausbringt. Aus seinen Büchern spricht eine große Menschenfreundlichkeit und Warmherzigkeit, und er selber ist sehr sympathisch. Mein Wunschregal habe ich aus Anlass des Monatsgewinnspiels auf den neusten Stand gebracht. Das war auch mal wieder nötig....

 

StephanieP kommentierte am 20. Mai 2021 um 15:28

Jojo Moyes. Sie hat tiefgründige Themen und schafft es diese nachdenklich aber dennoch mit iel Gefühlt udn einer Prise Humor zu präsentieren. Die ProtagonistInnen sind herrlich normal und sehr tiefgründig.

ScreamyDreamy kommentierte am 20. Mai 2021 um 16:12

Ich habe ehrlich gesagt zwei Lieblingsautorinnen: einmal Sarah J. Maas und Jennifer L. Armentrout.

Sarah J. Maas schafft es einen in die Welt der Fantasy zu entführen und hat einen beeindruckenden Schreibstil. Sie schildert die Situationen genau und verständlich.

Jennifer L. Armentrout schafft es einfach emotionale und romantische Fantasyromane zu schreiben.

Danilo kommentierte am 20. Mai 2021 um 20:23

Mein Lieblingsautor ist Rick Riordan.

Danielle Merlo kommentierte am 25. Mai 2021 um 20:42

Verstehe ich absolut. Die Percy Jackson Reihe war die erste "grosse" Buchreihe, die ich gelesen habe und das ist bereits Jahre her. tortzdem gehören seine Bücher noch immer zu meinen Lieblingen:)

steffywhoelse kommentierte am 20. Mai 2021 um 21:04

Literarische Fiktion: Jonathan Safran Foer. Großartiger Schreibstil und interessanter und spannender Blick auf die Welt. Viele Observationen von kleinen Dingen im Leben, die der Autor große Bedeutung zuspricht und damit immer wieder mein Herz berührt.

Young Adult: Sarah Dessen. Ich habe ihre Bücher in meinen Teeniejahren unglaublich gern gelesen und zehn Jahre später lese ich ihre Bücher immer noch genauso gern. Die Roame sind nie klischeebebildet und die Figuren sind gut entwickelt, haben eine Tiefe und zwischen Jugendproblemen geht es auch oft um verschiedene Familiendynamiken und auch ernsten Themen, wie das Aussprechen gegen Gewalt, Vergewaltigung und Verluste. Von Eltern, Freunden oder Menschen, die einem sehr nah stehen. Die Figuren lernen sich selber kennen und als Leser bekommt man immer einen neuen Blick auf unterschiedliche Situationen, die junge Erwachsene durchleben.

 

kikiii04 kommentierte am 20. Mai 2021 um 21:25

Ich habe tatsächlich mehrere Lieblingsautoren. Aus meiner Kondheit noch Astrid Lindgren und Enid Blyton. Sie waren einfach von klein auf mein großes Vorbild. Inzwischen lese ich am liebsten die Bücher von Colleen Hoover. Und Brittainy C. Cherry bewundere ich für ihren tollen Schreibstil...

KatHai kommentierte am 20. Mai 2021 um 23:27

Auch ich habe ein kleine Liste:

Jane Austen

Rita Mae Brown

Karsten Dusse

Marc Elsberg

Rita Falk

Kerstin Gier

Micaela Jary

Krischan Koch

Chrstian Limmer

Cay Rademacher

Sobo Swobodnik

Timur Vermes

Anne Voorhoeve

grünerfisch kommentierte am 21. Mai 2021 um 10:15

Die drei liebsten Autoren sind aktuell für mich, spannend dramatisch und romantisch. Ich würde mich sehr über ein Bücherpaket für den Sommer freuen.

~~Gabriella Engelmann

~~Marc Elsberg

~~Lucinda Riley

 

Darius kommentierte am 21. Mai 2021 um 12:00

Lucinda Riley ist still meine Favoritin

Lanzelot kommentierte am 21. Mai 2021 um 12:10

Pauline Mai mag ich

Scalymausi kommentierte am 21. Mai 2021 um 13:18

Mein Lieblingsautor ist Stephen King. Er begeistert mich immer wieder mit seinen Charakteren. Er beschreibt sie immer so, dass sie einem einfach ans Herz wachsen. Bisher gab es kaum eine Geschichte, die mir gar nicht gefallen hat.

Bücherfee kommentierte am 21. Mai 2021 um 16:02

Angelika Schwarzhuber, wenn es um deutsche Romane geht. Ich mag ihren bayrischen Humor, die Redensarten etc. in den Büchern. Außerdem wird immer gekocht/gebacken.

Ansonsten lese ich sehr quer Beet, denn Thriller, Romane, YA/NA etc, da geht es mir nicht um die Autoren, sondern um den Inhalt.

marsupij kommentierte am 21. Mai 2021 um 17:25

Mein Lieblingsautor ist Victor Hugo. Er hat so unglaublich viel geschrieben, nicht nur Romane, sondern auch Gedichte und Theaterstücken, Pamphlete etc. Und er hat auch gemalt.

Schokoladenteddy kommentierte am 21. Mai 2021 um 19:47

Zum Glück sind Mehrfachnennungen erlaubt, denn ich würde es nicht schaffen, mich auf eine*n Autor*in zu beschränken. ;D

Zu meinen Lieblingsautorinnen im Fantasy-Genre gehören Jennifer L. Armentrout, Leigh Bardugo, Sarah J. Maas und Mary E. Pearson. Wenn es um Liebesromane oder Young Adult geht, zählen Colleen Hoover und Mona Kasten zu meinen Favoritinnen. *__*

yezz kommentierte am 21. Mai 2021 um 21:06

Ich liebe die historischen Romane von Rebecca Gablé und Birgit Constant.
Beide Autorinnen schreiben einfach nur toll, detailliert und wissen es, wie man Charaktere ausarbeiten und aufbaut.

Anne Pätzolds NXT-Reihe hatte mich total gepackt und ich konnte die Bücher nicht weglegen. Sie hat einen wunderbaren Schreibstil, es sind richtige Wohlfühlbücher und man schließt die Charaktere total ins Herz.

Tini Widers "Ein Lied, mein Leben" fand ich auch toll. Sie hat auf tolle Art und Weise ein Märchen neues Leben eingehaucht.

Alan Bradley mit seiner Flavia-de-Luce-Reihe gehört auch zu meinen Favoriten. Ich finde diese Krimis sehr raffiniert erzählt und auch der Humor kommt nicht zu kurz.

Ben Aaronovitch ist auch noch auf der Liste. Das Universum, das er in seiner Peter-Grant-Reihe aufgebaut hat, ist wirklich beeindruckend. Die Charaktere sind dabei wirklich vielfältig.

Brocéliande kommentierte am 21. Mai 2021 um 22:04

Ich habe in meinen Lieblingsgenres natürlich so gewisse LieblingsautorInnen, entdecke aber auch immer gerne neue - die es ja auch werden könnten^^

Genre Krimi: Ian Rankin, Luc Bannalec, Alexander Oetker, Elizabeth George, Ruth Rendell und: Val McDermid (freu mich wie Bolle auf den neuen Karen Pirie-Krimi!!

Genre Historisches: Claire Winter aka Claudia Ziegler, Balson, Beate Maly, Barbara Erskine u.v.m.

Genre Belletristik: Jane Gardam, J. Paul Henderson, Hugo Hamilton u.v. mehr

Alle sind einfach unglaublich unterhaltsam; einzigartig, viele humorvoll - und alle haben Sooooooog-Wirkung^^

booksaretherealmagic kommentierte am 21. Mai 2021 um 22:39

Eine der Autorinnen, die mich bis jetzt noch nie enttäuscht haben, ist Colleen Hoover. Ich habe bis jetzt jedes einzelne Buch was ich von ihr gelesen habe geliebt. Sie hat einfach eine so tolle Art, Charaktere lebendig werden zu lassen und krasse Schicksale mit Liebe zu füllen. Ihr Schreibstil ist der Wahnsinn!

Danielle Merlo kommentierte am 22. Mai 2021 um 19:41

Da kann ich dir nur zustimmen. Colleen Hoover ist genial. Sie schafft es, einen voll in der Geschichte abtauchen zu lassen und schreibt dabei so emotionreich, dass ich nicht selten heulen muss. Sie ist eine Meisterin ihres Gebietes. Am besten hat mir "Nur noch ein einziges Mal" von ihr gefallen. 

Flyspy kommentierte am 22. Mai 2021 um 08:58

Ich kann mich nicht auf eine/n Lieblingsautor/in festlegen, das geht nicht. Vor allem ist und war das auch immer mal schwankend. In der Kinder- und Jugendzeit war ich von Margaret Mitchell, J. F. Cooper, Jack London begeistert, Später dann von John Steinbeck, Heinrich Böll, Roald Dahl, Stephen King, Tom Sharpe, Dostojewski und vielen anderen Schriftstellern. Ich bin nicht fixiert auf ein Genre, sondern liebe die Vielfalt. Heute gefallen mir regionale Krimis gut (Rita Falk, Klüpfel/Kobr, Catherine Shephard, Tom Hillenbrand, Bannalec, Philippe Georget, Pierre Martin) gut. Aber auch Martin Mosebach, Benedict Wells, Sofia Segovia und viele mehr. Wie soll man sich bei der Mannigfaltigkeit der Literatur festlegen? Da möchte ich auch meinen Geist nicht einschränken.

Lesezauber_Zeilenreise kommentierte am 22. Mai 2021 um 10:03

Ohje... eigentlich müsste ich hier jetzt eine ganze Liste mit Namen aufführen. Da ich wirklich VIELE Autoren/Autorinnen SEHR gut finde und jedes Buch von ihnen lese.

Ganz aktuell - da ich ja nur einen Namen hier nennen sollte - entscheide ich mich für Mirjam Müntefering (auch bekannt als Mary E. Garner, Pippa Watson,...). Warum? Weil ich die Buch-Trilogie "Das Buch der gelöschten Wörter" wirklich liebe und Mirjam selbst eine so natürliche, nette, sympathische, humorvolle Person ist, die keine Scheu hat, sich viel und oft mit ihren Lesern auszutauschen - z.B. auf Instagram. Sie ist einfach sehr nahbar. 

gerlisch kommentierte am 22. Mai 2021 um 15:46

Lieblingsautoren habe ich mehrere. Zum Beispiel Fitzek, Winkelmann, Chris Carter, Camilla Läckberg., Nele Neuhaus. Am meisten gefällt mir der spannende Schreibstil und die fesselnden Storys.

Seiten