Gewinnspiel

Monatsgewinnspiel November 2022 Bücheradventskalender

Monatsgewinnspiel November

Wer hat denn schon die ersten Lebkuchen im Supermarkt gesichtet? :-) Auch wir möchten langsam die nahende Adventszeit einläuten und verlosen deshalb in diesem Monat einen großen Bücher-Adventskalender!

Auf Dich wartet ein Paket mit 24 – auf deinen Lesegeschmack abgestimmten – Überraschungsgeschenken, das Dir die Zeit vom 1. Dezember bis Heilig Abend versüßt und Dich mit jeder Menge Lesestoff für die kalten Tage versorgt.

Was Du tun musst, um dabei zu sein? Hinterlasse bis zum 30. November 2022 (23:59 Uhr) einen Kommentar und verrate uns, welches Buch Dich in diesem Jahr bislang am nachhaltigsten begeistert hat. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird hier auf "Was liest Du?" benachrichtigt und erhält den Adventskalender Anfang Dezember per Post. 

Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

Wir drücken euch die Daumen! 

Kommentare

Seiten

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 11. November 2022 um 16:05

"Athos 2643" von Nils Westerboer,  ein toller Science  Fiction Roman 

Und jetzt  darf ich eine Weile vom Adventskalender- Gewinn träumen

lesenbirgit kommentierte am 11. November 2022 um 16:23

Weihnachtsfest mit einem Engel von Anja Marschall habe ich als sehr schön empfunden. sehr passend zu der Zeit jetzt. Es hat mir schöne Lesestunden zwischen zwei Buchdeckeln geschenkt. Es war sehr berührend Maria auf ihrer letzten Reise zu ihren Enkelkindern zu begleiten und was sie so alles erleben durfte und mit wem.

Siria kommentierte am 11. November 2022 um 17:01

Ich habe dieses Jahr viele Bücher gelesen, die 4 oder 5 Sterne verdient haben (darunter z.B. Half of a Yellow Sun, The Song of Achilles und der Großteil der Outlander-Reihe, ganz besonders Written in my Own Heart's Blood), aber am nachhaltigsten beeindruckt hat mich bisher Tausend strahlende Sonnen von Khaled Hosseini. Einerseits hat es mich dazu ermutigt, ein wenig über den Tellerrand zu blicken und mehr über ein Land zu lernen, über das man zwar relativ häufig redet, meist aber wenig weiß und andererseits war es einfach eine wahnsinnig emotionale und herzzerreißende Geschichte, die mich wirklich sehr berührt hat.

Lilly_T kommentierte am 11. November 2022 um 17:29

Mein Highlight in diesem Jahr war das ' Buch 'Im Wasser sind wir schwerelos ' von Tomasz Jendrowski. Es ist großartige Geschichte über zwei junge Männer , die im Polen der 80iger Jahre spielt. Grandios erzählt.

Cellissima kommentierte am 11. November 2022 um 18:24

Mich hat "Die Köchinnen von Fenley" von Jennifer Ryan bisher dieses Jahr am stärksten und nachhaltigsten beeindruckt und begeistert. Diese Autorin schreibt einfach wundervoll, sie schafft es, das Leben in England, v.a. das der Frauen, während des Weltkrieges lebendig zu machen und dem Leser wirklich nahe zu bringen. Sie tut das überaus atmosphärisch und authentisch. Eigentlich mag ich Weltkriegsromane nicht sonderlich - aber bei Jennifer Ryan sind sie nie nur schlimm und traurig und schwer zu ertragen, sondern immer auch humorvoll und herzerwärmend. Wirklich wundervoll! 

Ginny-23 kommentierte am 11. November 2022 um 18:44

​Hallo zusammen,

mich hat am allermeisten beeindruckt und begeistert "Fräulein Stinnes und die Reise um die Welt". Wie stark diese Frau war und was man alles von ihr lernen konnte. Es ist ein Buch, über das ich noch häufig nachdenke und es schon oft empfohlen habe.

Der Adventskalender hört sich mega toll an und ich würde mich riesig freuen.

Liebe Grüße,
Ginny

Mara12345 kommentierte am 11. November 2022 um 18:49

Ich glaube das war "The Ballad of Never After" :)

striesener kommentierte am 11. November 2022 um 20:19

Mich hat in diesem Jahr bisher "City on fire" von Don Winslow am meisten überzeugt.

Goejos45 kommentierte am 11. November 2022 um 21:43

Mein für mich bestes Buch in diesem Jahr war "Isengrim" von Christoph Görg. Die Geschichte eines Mannes, welcher durch einen Sturz in das Mittelalter zurückgeworfen wird und dann in Krems drei Frauenmorde aufklären muss. Mit dem Wissen von heute und aber nur mit den damaligen MItteln kein leichtes Unterfangen.

Nepomurks kommentierte am 11. November 2022 um 22:42

Ich lese es auch gerade... :D

Petzi_Super_Maus kommentierte am 29. November 2022 um 13:58

Das habe ich heute begonnen, und es gefällt mir schon auf den ersten paar Seiten so gut wie die beiden Vorgänger-Bände! :D

Anja123 kommentierte am 11. November 2022 um 21:51

Mich hat das Buch "Das unglaubliche Leben des Wallace Price" von T. J. Klune schwer beeindruckt. Der Autor hat es wieder geschafft, ein unglaublich gefühlvolles Buch mit ganz besonderen Charakteren zu schaffen. Ein Buch, dass tröstet, gleichzeitig zum Lachen und Weinen bringt und eine völlig neue Sicht auf den Tod vermittelt.

Sabrina1891 kommentierte am 11. November 2022 um 22:19

Fairytale von Stephen King <3

Nepomurks kommentierte am 11. November 2022 um 22:41

Oh!!! Wie schön, dass sich auch dieses Jahr wieder jemand über einen tolllen Adventskalender freuen darf!!! :o))

Ganz besonders hat mich 2022 Andrej Kurkow's Roman "Samson und Nadjeschda" berührt und beeindruckt. Aber auch "Sea Change" von Craig Foster fand ich großartig... Eigentlich ist es sogar so, dass es meiner Meinung nach dieses Jahr überdurchschnittlich viele hervorragende neue Bücher gab. Mir würden jedenfalls noch einige andere als die beiden genannten einfallen! :D

 

yvy kommentierte am 11. November 2022 um 22:59

Eine gute Frage. Es gab einige gute Bücher und Hörbücher für mich dieses Jahr aber am nachhaltigsten hat mich wohl Stephen Kings "Schlaflos" beeindruckt. Eine großartige Geschichte mit ungewöhnlichem Protagonisten und zahlreichen Verweisen zur Turm-Saga. Vielleicht gerade auch deshalb so besonders für mich.

schatzye kommentierte am 11. November 2022 um 23:26

"Das Labyrinth des Fauna" hat mir sehr gut gefallen :)

Tauriel kommentierte am 11. November 2022 um 23:53

Was soll ich sagen, Mikkel Robrahns neue Trilogie hat mich absolut überzeugt.Die Jagd auf den grünen Fuchs hat mich sehr überzeugt und war mein bisheriges Jahreshighlight. Kommt mit auf die Jagd! Teil zwei ist schon auf meinem Reader als Buch und natürlich auch als Hörbuch.Teil drei ist noch auf meiner WL. Ich hoffe,das das Hörbuch rechtzeitig zu Weihnachten erscheint.

nicolebrk kommentierte am 12. November 2022 um 00:48

Dieses Jahr war es für mich ,,Überbitten'' von Deborah Feldman. Da ich gerade konsequent meinen Sub ablese und dieses Buch schon seit Mai 2020 da und fast auf meinem Aussortier-Stapel lag, habe ich dann doch eines Tages wie aus Wunder danach gegriffen und es war entgegen meiner eigentlichen Vorstellungen des Buches eine so gute Geschichte. Sie hat mich sehr an ein Tagebuch oder einen sehr sehr langen Essay erinnert und ich habe Deborah Feldman sehr beneidet, wie selbstreflektiert sie mit sich selbst und ihren Handlungen ist, obwohl sie so viele Zweifel hatte. Es hat mich dazu inspiriert, selber wieder anzufangen Tagebuch zu schreiben und mir z.B. auch in meiner Studienwahlentscheidung weiter geholfen. Ich habe durchs Schreiben gelernt, welche besonderen Mechanismen ich gefühlt jedes Mal anwende, wenn eine neue Situation auf mich zu kommt und wieso ich dann enttäuscht davon bin. Jetzt kann ich es endlich ändern! :D

Pitty318 kommentierte am 12. November 2022 um 19:20

Das ist ja toll mit deinem Erlebnis beim Tagebuchschreiben. Ich habe mir lange Jahre nicht mehr die Zeit genommen das zu tun. Vielleicht sollte ich wirklich wieder damit anfangen. 
Ich habe mir gerade das erste Buch Unorthodox von D. Feldmann bestellt und hatte überlegt, ob ich Überbitte noch gleich mitbestelle. Bin gespannt auf das erste Buch. 

siko71 kommentierte am 12. November 2022 um 08:06

Ich habe in diesem Jahr schon sehr viele Bücher gelesen, aber eines hat mich tief beeindruckt:

"Iris und Thula", eine wahre Geschichte, über ein autistisches Kind und wie eine Katze sie ins wahre Leben führt.

Bookflower173 kommentierte am 12. November 2022 um 09:00

Dieses Jahr konnte mich "Dschinns" von Fatma Aydemir absolut begeistern!

Morla kommentierte am 12. November 2022 um 10:07

Ich fand dieses Jahr "Die Mitternachtsbibliothek" von Matt Haig ganz toll. Eines meiner Highlights, wobei ich hier bestimmt noch zehn weitere nennen könnte...

 

Darius kommentierte am 12. November 2022 um 10:52

Feldpost

Spannende verhängnissevolle Homo Liebe im Zweiten Weltkrieg, im Hilterregime Todesstrafe

Theaterfreundin kommentierte am 13. November 2022 um 17:16

Ein sehr gut geschriebenes Stück Zeitschrift von Mechtild Borrmann, ich finde es auch sehr gut!

givemeabook kommentierte am 12. November 2022 um 11:44

Am nachhaltigsten begeistert hat mich "Das Glück hat acht Arme" von Shelby Van Pelt. Die Hauptperson ist ... ein Oktopus! Marcellus ist ein sehr kluger Oktopus, der Menschen hilft.

Ein absoluter Wohlfühlroman über elementare Themen wie das Älterwerden, die Gedanken- und Gefühlswelt der Tiere, die Familie und natürlich - die Liebe

Für mich war "Das Glück hat acht Arme" ein ganz besonderes Leseerlebnis.

Muschelschubser kommentierte am 12. November 2022 um 12:13

Tolles Gewinnspiel und suuuper Adventskalender, aber schwierige Frage.

Ich glaube, am meisten beeindruckt hat mich die Romanbiografie "Die Frau von Montaparnasse" über Simone de Beauvoir von Caroline Bernard. Die Autorin hat es geschafft, die Geschichte sehr gut zu erzählen, die Gefühle darzustellen und sich dennoch an die Fakten gehalten.

.. und hops... rein in den Lostopf :)

viel Glück zusammen!

Schattengrund kommentierte am 12. November 2022 um 13:53

Am nachhaltigsten begeistert haben mich dieses Jahr die Illuminae Akten.

heizoel49 kommentierte am 12. November 2022 um 14:26

STAY AWAY FROM GRETCHEN ist zwar bereits 2021 erschienen, ich habe es aber erst in diesem Jahr gelesen - und war begeistert. Mittlerweile habe ich das Buch schon mehrfach verschenkt und mein Exemplar verliehen. War jedesmal ein Erfolg.

Sacura kommentierte am 12. November 2022 um 15:09

Ja ich bin kein Kind mehr, aber ich mag trotzdem einen Adventskalender und bei einem bestehend aus Büchern wäre ich ja so richtig gehypt. *-*

Ich muss sagen, dass mir das Buch "Sisters of the Sword", das ich hier gewonnen habe dieses Jahr am Besten gefallen hat und ich mich sehr darauf freue, dass bald der 2. Teil kommt. :)

wacaha kommentierte am 12. November 2022 um 16:09

Mein Highlight des Jahres ist direkt zu Beginn des Jahres erschienen und konnte bisher von keiner anderen Neuerscheinung getoppt werden: TH1RT3EN von Steve Cavanagh. Selten so einen gut durchdachten, überraschenden und permanent hochspannenden Plot gelesen!

MrsWonder kommentierte am 12. November 2022 um 17:01

Am meisten geprägt hat mich dieses Jahr das Buch "Das Buch von dem du dir gewünscht hättest deine Eltern hätten es gelesen". Es hat mir viele Situationen verständlich gemacht und ich hoffe so, dass ich einen anderen Umgang mit meinen Kindern dadurch haben werde.
Überrascht hat mich jedoch "Achtsam morden", es ist nicht nur informativ (in Bezug auf Achtsamkeit)sondern bringt mit schwarzen Humor einige Beispiele mit sich. Ich musste sehr oft Lachen und mehr noch schmunzeln.

Nele24 kommentierte am 12. November 2022 um 17:27

Findelmädchen von Lille bernstein.
Es gat mich doch betroffen gemacht und trotzdem richtig mitgerissen

juniverse kommentierte am 12. November 2022 um 17:38

Das ist wirklich eine schwierige Frage, denn einerseits hatte ich dieses Jahr leider (noch) kein extremes Highlight, aber beim Stöbern im Lesejournal sind mir doch einige Bücher aufgefallen, die mich entweder gut unterhalten oder mich zumindest beim Lesen und nachhaltig beeindruckt haben. 

Dazu gehören zum einen zwei Comics/Mangas: "Lore Olympus" und "BL Metamorphosen". Außerdem "Elfenkrone" von Holly Black, denn die Protagonistin ist außergewöhnlich und "Das also ist mein Leben", was unfassbar gut geschrieben ist, eine Wendung hat mich jedoch kalt überrascht und nachträglich ein bisschen abgeschreckt. Und ich habe mich mit "Der Prophet" von Khalil Gibram zum ersten Mal an Gedichte gewagt. 

Jetzt wo ich nocheinmal darüber nachgedacht habe, ist mir doch noch ein absolutes Highlight eingefallen. Es zählt jedoch nicht so ganz, da ich immer wieder ein Stückchen lese und es bisher nicht beendet habe. Es handelt sich dabei um "Sofies Welt" von Jostein Gaarder. Eine Empfehlung für wirklich jeden Menschen:)

Lanzelot kommentierte am 12. November 2022 um 18:56

Die Wolkenstürmerin

Interessante Einblicke in die deutsche Fluggeschichte, besonders auch über die Familie Liliental

MinaM kommentierte am 12. November 2022 um 20:58

https://wasliestdu.de/buch/9783492062947/michelle-paver/teufelsnacht von Michelle Paver

sonjaliest kommentierte am 12. November 2022 um 21:18

"Rosenkohl und tote Beete" von Mona Nikolay und die Fortsetzung musste auch scon sein. Die Titel sind genial und Mord im Berliner Schrebergarten ist mal eine interssante Kombi.

world-of-books kommentierte am 12. November 2022 um 21:21

Vielen Dank für dieses unglaubliche Gewinnspiel!
Mein Highlight dieses Jahr war "Die Sammlerin der verlorenen Wörter" von Pip Williams! Es wird die Geschichte des Oxford English Dictionarys erzählt und ist dabei eine wunderbare Geschichte für Liebhaber der Sprache. Aber nicht nur das! Denn es ist eine Zeit der Frauenbewegung und des Krieges.
Alles in allem eine wunderschön geschriebene Geschichte, die unterhaltsam und lehrreich ist!
Ein Buch, das ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann :)

G@by kommentierte am 12. November 2022 um 22:13

Alte Sorten von Ewald Arenz

sunny kommentierte am 13. November 2022 um 08:20

Was für eine tolle Verlosung, über einen Bücher-Adventskalender würde ich mich sehr freuen! 
Mich hat in diesem Jahr das Buch "Von hier bis zum Anfang" von Chris Whitaker sehr beeindruckt. So toll geschrieben und keine Sekunde langweilig, sondern nur spannend ohne Übertreibung. 

Shivaun kommentierte am 13. November 2022 um 10:29

Mich haben 2 Bücher sehr begeistert.
"Blutige Stufen" von Chris Carter, und
"Ihr könnt doch noch nicht satt sein" von Renate Bergmann.

Pennys Little Bookcorner kommentierte am 13. November 2022 um 10:55

Tatsächlich hatte ich 2 Jahreshighlights, zwischen denen ich mich gar nicht entscheiden kann. Aus komplett unterschiedlichen Genres, aber beides Bücher, an die ich immer wieder denken muss.

1. "Home - Haus der bösen Schatten" von Riley Sager

Ich liebe Geistergeschichten, allerdings sind sie in der Regel sehr abgedroschen. Riley Sager hat mich aber komplett in den Bann gezogen, obwohl auch hier das Rad nicht neu erfunden wurde. Aber der Schreibstil hat alte "Gespensterklischees" zu neuem Leben erweckt und ich hätte mich noch ewig weitergruseln mögen.

 

2. "Die sieben Männer der Evelyn Hugo" - von Taylor Jenkins Reid

So gar nicht mein Genre, aber so intensiv geschrieben, dass ich mich der Geschichte nicht entziehen konnte. Erschrecken, bewegend und die Augen öffnend... auch wenn man weiß wie es früher war. Trotzdem ist es etwas anderes, Hollywood nochmal von dieser anderen Seite zu "erleben". Und obwohl mir die Protagonistin gar nicht sympathisch war, klebte ich sozusagen an jeder Seite des Buchs.

 

Beide Bücher großartiges Kopfkino! Meine Leseempfehlung für euren SUB ;-)

Sommerzauber02 kommentierte am 13. November 2022 um 11:30

Mich hat in diesem Jahr eine Autobiografie beschäftigt, wobei die Autorin mich an meine Reisen in ihr Heimatland Eritrea erinnerte. 21 Jahre war ich nicht mehr in dem Land, aber dennoch sind die Erinnerungen emotional.

 

Das Buch heißt: Ich bin... von Bisrat Negassi.

 

kelo24 kommentierte am 13. November 2022 um 11:56

Eins meiner Lesehighlights war "Die 100 Jahre von Lenny und Margot" - ein wunderbares Buch, das ich nur empfehlen kann.

Yana kommentierte am 13. November 2022 um 12:46

Das ist einfach:

Die Optimisten von Rebecca Makkai.

Ich habs nur wegen dem Titel gekauft und nichts erwartet und alles bekommen :)

morgenfee kommentierte am 13. November 2022 um 13:36

Bei mir war es der Gesang der FlussKrebse von Delia Owens

Honigmaus kommentierte am 13. November 2022 um 14:19

Bei mir war es "Crave" von Tracy Wolff. Hier war es das Gesamtpaket. Das Setting hat mir gefallen und dann immer wieder Spannungsaufbau und verschnaufen.

Dann hätte ich das noch "Voice of My Heart" von Melanie Moreland. Die Geschichte hat mich sehr berührt und ging zu Herzen.

und dann war da noch  "Für immer ein Teil von dir". Hier konnte mich Colleen Hoover mal wieder begeistern.

Theaterfreundin kommentierte am 13. November 2022 um 17:22

In diesem Jahr haben mich zwei Bücher begeistert:

Eine Frage der Chemie von Bonnie Garmus (Frühjahr)
Viele Dinge und Situationen über Gleichberechtigung sind heute immer noch aktuelle.

Feldpost von Mechtild Borrmann (Herbst)
Hier ist der Autorin es wieder gelungen ein Stück Zeitgeschichte lebendig zu machen.

 

xx-Aba-Kuss-xx kommentierte am 13. November 2022 um 17:36

Die Mauersegler - Fernando Aramburo

Lesetraum.blog kommentierte am 13. November 2022 um 19:28

Also da könnte ich jetzt echt viele Bücher nennen :D.

Zum Beispiel hat mir die Fantasygeschichte the other side of the sky richtig gut gefallen durch das Worldbuilding.

Dann Thriller hat mich der erste Carter so richtig von den Socken gehauen, der Kruzifix Killer hat mich echt grausen und gruseln lassen.

Und so könnte ich echt lange noch weiter machen :D

jojo007 kommentierte am 13. November 2022 um 19:54

"Die Vertraute" von Stacey Halls fällt mir da spontan ein. Kann ich nur weiterempfehlen!

Seiten