Gewinnspiel

Monatsgewinnspiel November 2022 Bücheradventskalender

Monatsgewinnspiel November

Wer hat denn schon die ersten Lebkuchen im Supermarkt gesichtet? :-) Auch wir möchten langsam die nahende Adventszeit einläuten und verlosen deshalb in diesem Monat einen großen Bücher-Adventskalender!

Auf Dich wartet ein Paket mit 24 – auf deinen Lesegeschmack abgestimmten – Überraschungsgeschenken, das Dir die Zeit vom 1. Dezember bis Heilig Abend versüßt und Dich mit jeder Menge Lesestoff für die kalten Tage versorgt.

Was Du tun musst, um dabei zu sein? Hinterlasse bis zum 30. November 2022 (23:59 Uhr) einen Kommentar und verrate uns, welches Buch Dich in diesem Jahr bislang am nachhaltigsten begeistert hat. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird hier auf "Was liest Du?" benachrichtigt und erhält den Adventskalender Anfang Dezember per Post. 

Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

Wir drücken euch die Daumen! 

Kommentare

Seiten

Maria_21 kommentierte am 17. November 2022 um 18:38

Für mich war das Buch "Eine Frage der Chemie" von Bonnie Garmus, eindeutig ein Lesehighlight in diesem Jahr. Ein grandioser Roman, der mich absolut begeistert hat!

Kleine_Raupe kommentierte am 17. November 2022 um 20:49

Mich haben bis jetzt Wo die Wölfe sind von Charlotte McConaghy und Ein unendlich kurzer Sommer von Kristina Pfister am meisten begeistert. Das Erste, weil es wunderbar intensiv ist, tolle Figuren (die Wölfe!) vorkommen und weil ich Einiges gelernt habe. Das Zweite, weil es unglaublich witzig und wunderschön war und mein Herz erobert hat!

moontales kommentierte am 23. November 2022 um 10:18

Das erste Buch fand ich auch sehr stark! "Zugvögel" von ihr hat mir aber noch ein wenig besser gefallen

DoTea kommentierte am 17. November 2022 um 21:52

Mein Highlight dieses Jahres war "Der Weg der Teehändlerin" von Susanne Popp. Der Gewinn ist ja echt der Hammer, und ich würde mich riesig darüber freuen!

Königin_der_Nacht kommentierte am 17. November 2022 um 23:54

Mich hat "Four Houses of Oxford" Band 2 total beeindruckt, überrascht! und regelrecht umgehauen!

Ich war richtig traurig, dass die Reihe zu Ende ging!

 

Booklover9germany kommentierte am 18. November 2022 um 15:59

Mich hat das Buch Shatter and Shine so fasziniert und begeistert. Das war mein absolutes Lesehighlight in diesem Jahr. Das kann ich euch empfehlen :)

scholly kommentierte am 18. November 2022 um 16:42

Das Buch, das mich dieses Jahr begeistern wird, muss ich noch lesen! Es liegt seit meine Geburtstag auf meinem Tisch - und ewig kommt etwas dazwischen! Dabei bin ich schon ganz heiß auf "Die Silberkammer in der Chaucery Lane". Ich liebe die Bücher von Ben Aaronovitch - für mich enthalten sie genau die richtige Mischung aus Thriller und Fantasy, zwei Genres, die ich am meisten mag. Aber wie soll ich jemals ans Lesen kommen, wenn ich andauernd etwas anderes tun muss (z.B. Umfragen beantworten, was ich denn am liebsten gelesen habe)?

Hundenärrin kommentierte am 19. November 2022 um 19:46

Oh ja, da stimme ich absolut zu! Die Silberkammer liegt hier auch noch auf dem Stapel. Ich habe die Reihe dieses Jahr kurz vor Ostern für mich entdeckt und hab seitdem jeden Band verschlungen. Bis auf den Weißen Schwan in Tabernacle Street... Zusammen mit dem Oktobermann fehlte mir hier die altbekannte und von mir so geliebte Schlagfertigkeit und der Nemesis. Hat mich leider nicht vom Hocker gehauen. Ich habe aber große Hoffnungen in die Silberkammer!

moontales kommentierte am 23. November 2022 um 10:19

Ben Aaronovitch schreibt einfach wunderbare Bücher! :)

madamepoe kommentierte am 18. November 2022 um 21:47

Hard Land von Benedic Wells hat mich sehr begeistert und mitgerissen! Hat sich zu meinen Lieblingsbüchern gesellt! :)

KKruse kommentierte am 19. November 2022 um 10:20

Da muss ich gar nicht lange überlegen: "Zur See" von Dörte Hansen!
 

Kristina_AL kommentierte am 19. November 2022 um 12:59

Das Buch, welches mich dieses Jahr am meisten beeindruckt hat war "Der Markisenmann" von Jan Weiler. 

mabuerele kommentierte am 19. November 2022 um 14:35

Ich habe vor wenigen Tagen das Buch "Die Sehnsucht nach Licht" rezensiert. Das ist eines der Bücher, die mich in diesem Jahr beeindruckt haben. Hier wird Familiengeschichte im Erzgebirge mit historischen Fakten und Geschehnissen kombiniert.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 29. November 2022 um 13:54

Das möchte ich demnächst auch lesen - die vorigen beiden Bücher von Kati Naumann konnten mich auch begeistern!

Athene1989 kommentierte am 19. November 2022 um 17:47

Das war eindeutig Für immer ein Teil von dir von Colleen Hoover. Es gab ja immer einen großen Hype um sie und als ich ein Buch von ihr gelesen hatte,habe ich nie verstanden wieso,weil ich das echt nicht gut fand. Dieses Jahr habe ich dann gedacht,dass ich ihr noch einmal eine Chance gebe und habe dann das Buch gelesen und war absolut begeistert. Man konnte die Zerrissenheit von Ledger gut nachfühlen,der einerseits Diem beschützen möchte,andererseits auch versteht,wieso Kenna ihre Tochter sehen will. Und Kenna... die tat mir so leid... Ich finde Frau Hoover hat es sehr gut hinbekommen,alle Seiten gut darzustellen und das Ernste gut rüberzubringen.

Minijane kommentierte am 19. November 2022 um 19:02

Ich habe endlich mal "Die Optimisten" von Rebecca Makkai gelesen und war von dem Buch wirklich geflasht. Es war ein richtiger Schinken,, aber ich habe es keine Minute bereut. 
 

Was für ein toller Preis, ein buchiger Adventskalender. Wer auch immer gewinnen wird, hat es wirklich gut! ;-) 

Hundenärrin kommentierte am 19. November 2022 um 19:43

Ich habe dieses Jahr sehnsüchtig im Zweimonatsrhythmus auf die Bände der "Keeper of the Lost Cities"-Reihe gewartet! Und jeder einzelne konnte mich begeistern. Aktuell fiebere ich bei Band 8 mit und bekomme schon jetzt Bauchweh bei dem Wissen, dass Band 9 diesmal länger auf sich warten lässt. :'(

Xana kommentierte am 19. November 2022 um 21:44

Dieses Gewinnspiel ist vermutlich das coolste, das ich in letzter Zeit gesehen habe! Jeden Tag ein neues Buch auspacken ist quasi mein Traum. :)
Ich fand dieses Jahr ziemlich viele Bücher echt cool. Eines der besten habe ich hier gewonnen: Kreiseziehen von Maggie Shipstead. Ich habe mich in dem Buch quasi verloren und habe sehr viel darüber nachgedacht.

Buch Versum kommentierte am 19. November 2022 um 22:52

Das beste war tatsächlich Crown and Bones von Jennifer L armentrout. Ich liebe ihren Schreibstil und ihre fantasiereichen Erzählungen. Ich habe das Buch im rutsch vferschlungen und bin so gespannt wie es weiter geht.

büchervamp kommentierte am 20. November 2022 um 07:29

Dieses Jahr habe ich viele Fantasy Bücher gelesen, am meisten begeistert hat mit "Shadowborn" von Melanie Lane. Aber irgendwie war das Jahr so voll, dass es einfach zu wenig Lesezeit gegeben hat.

Hans kommentierte am 20. November 2022 um 14:20

Ich bin zwar nch nicht ganz durch, aber Fairy Tale von Stephen King gehört für mich zu den Highlights des Jahres!!!

Christina7010 kommentierte am 20. November 2022 um 14:48

Ich habe dieses Jahr sehr viele tolle Bücher gelesen aber am meisten hat mich Durch die Hölle zum Glück von Tanja Szewcenko beeindruckt. Über ein Tabu Thema zu schreiben das man auch noch selbst erlebt hat, erfordert sehr viel Mut. 

Fornika kommentierte am 20. November 2022 um 15:38

Ich habe einige sehr gute Bücher gelesen, beeindruckt hat mich in letzter Zeit aber Der Horror der frühen Chirurgie; es zeigt wie jemand mit Erfindungsreichtum das Leben vieler wieder lebenswert gemacht hat und das zu einer Zeit als sämtliche Ressourcen knapp waren.

Teddy kommentierte am 20. November 2022 um 20:37

Das ist ja ein schönes Gewinnspiel. Ich fand dieses Jahr "Der Geruch von Wut" ziemlich gut, auch wenn es ein Jugendbuch ist.

MsChili kommentierte am 21. November 2022 um 15:14

Das geheime Leben der Tiere (Wald, Band 2) - König der Bären von Vanessa Walder.
Ein Buch das ich sehr empfehlen kann.

_Le4_ kommentierte am 21. November 2022 um 17:16

Ein Buch, welches mich dieses Jahr nachhaltig beeindruckt hat, war "Die Sehnsucht nach Licht". Die Schicksale der fiktiven Familie Steiner, welche im Schlematal gelebt und gearbeitet haben, war so berührend und lebensnah ausgearbeitet.

Ich hatte nicht gedacht, dass mir eine Geschichte über eine Bergbaufamilie so ausgesprochen nahe gehen würde.

bücher_schnecke kommentierte am 21. November 2022 um 17:49

Am nachhaltigsten begeistert hat mich "In Fünf Jahren" von Rebecca Serle. Ein sehr emotionaler Roman, der mich noch lange nach Beendigung des Buches nachdenklich gemacht hat. 

karin1966 kommentierte am 21. November 2022 um 21:23

Mich hat am meisten " Sharing" von Arno Strobel begeistert. Ich hab das Buch in einem Schwung durchgelesen, konnte es nicht mehr weglegen.

becca kommentierte am 21. November 2022 um 23:32

Mich hat "Dschinns von Fatma Aydemir" noch lange beschäftigt. Sehr zu empfehlen.

Winterzauber kommentierte am 21. November 2022 um 23:45

Es fällt mir immer so schwer mich für ein Buch zu entscheiden, es waren doch einige gute dieses Jahr. Meine Liebe gehört den Krimis, nicht mehr losgelassen hat mich - Kalt und Still von Viveca Sten, die mit diesem Buch eine neue Serie startet. Sie führt souverän durch die Geschichte, wobei sich die Spannung langsam aufbaut und der Fokus auf die Protagonisten gelegt wird, mit denen ich gelitten habe.

Dann Finsterhaus von Johanna Mo, dies ist der zweite Teil einer hervoragenden Krimiserie und ich der dritte Teil kommt im März raus, worauf ich mich sehr freue.

 

Petzi_Super_Maus kommentierte am 29. November 2022 um 13:59

Kalt und still hab ich auch noch hier liegen, und möchte es im Dezember lesen. 

Novalie kommentierte am 22. November 2022 um 14:14

Ich habe "Mehr als Wahrscheinlich" und beide Bücher von Ali Hazelwood geliebt. :)

Serenatime kommentierte am 22. November 2022 um 16:12

Am nachhaltigsten begeistert hat mich die Harry Potter Reihe. Ich habe sie dieses Jahr zum ersten Mal gelesen (und gesehen) und weis nicht wie ich jahrelang an dieser Reihe vorbeikommen konnte. 

Hedgehog94 kommentierte am 22. November 2022 um 16:55

Bei mir war es das Buch "Disney Cruella - Hello, wildes Herz", da es die Jugend von Cruella zeigt und warum sie so geworden ist.

marsupij kommentierte am 22. November 2022 um 17:56

Keine leichte Entscheidung, aber definitiv begeister war ich von der Colter-Shaw-Reihe von Jeffrey Deaver. Der zweite Band gefiel mir noch besser als der erste. Also "Der böse Hirte".

flakes kommentierte am 22. November 2022 um 18:18

Zwischen meine Krimis und Thriller, schleichen sich bei mir seit einiger Zeit immer mehr Bücher wie "Love to share - Liebe ist die halbe Miete" von Beth O'Leary auf den SuB und wollen gelesen werden. Deshalb entscheide ich mich dieses Jahr für "Love to share", das mir sehr gut gefallen hat.

Herbstrose kommentierte am 22. November 2022 um 23:27

Wow, der Gewinnn ist einfach zu verlockend, da muss ich auch mitmachen.

Ich habe dieses Jahr schon viele schöne Bücher gelesen und rezensiert. Eines, das mir noch lange in Erinnerung bleiben wird, war "Die Wut die bleibt" von Mareike Fallwickl aus dem Rowohlt-Verlag. 

_magical_books kommentierte am 23. November 2022 um 06:16

Mich hat das Buch "Meine Flucht aus Nordkorea" von Yeonmi Park sehr inspiriert. In diesem Buch wurde deutlich wie das Leben dort abläuft, wie die Protagonistin dort gelebt hat und was sie alles erleben musste. So schnell werde ich dieses Buch nicht mehr vergessen können.

FIRIEL kommentierte am 23. November 2022 um 07:09

24 Bücher nach meinem Geschmack - das wäre ein toller Gewinn!

Welche  Bücher haben mir besonders gefallen? Das waren so viele... Ich greife ein paar heraus:

Helene Hanff: 84, Charing Cross Road / Aldous  Huxley: Island / Jonathan Franzen: Crossroads / Thomas Mann: Der Erwählte / Irvin Yalom: In die Sonne  schauen / Elizabeth Strout: Anything is Possible / Patrik Svensson: Das Evangelium der Aale

Mehrere davon hatte ich vorher schon einmal gelesen, aber Bücher, die mir wirklich gefallen, lese ich gern nach ein paar Jahren noch einmal.

sarah.booksanddreams kommentierte am 23. November 2022 um 09:51

Mein Highlight dieses Jahr ist "Dunbridge Academy - Anywhere". Aber am nachhaltigsten beeindruckt hat mich eigentlich "The Sea In Your Heart". In dieser Geschichte geht es mehr um die Themen Walfang, Natur- und Umweltschutz, anstatt um die Liebesgeschichte. Kira Mohn ist da mit viel Feingefühl, aber knallharten Fakten herangegangen. Es war sehr belangvoll und beeindruckend.

moontales kommentierte am 23. November 2022 um 10:17

Ich habe dieses Jahr zwei Autoren total für mich entdeckt. Zum Einen Fredrik Backman, mein erstes Buch von ihm war "Eine ganz dumme Idee" und ich fand es absolut umwerfend, weil es gleichzeitig so humorvoll, aber auch tiefgründig war. Sein Schreibstil ist wirklich etwas besonderes und ich hatte so viel Spaß beim Lesen, dass ich sofort zu anderen Büchern von ihm greifen musste.

Zum Anderen war es Taylor Jenkins Reid, die mich sehr beeindruckt hat. "Die Sieben Männer der Evelyn Hugo" fand ich vorher schon toll, aber ich dachte evtl. war das nur ein Glückstreffer. Aber "Carrie Soto is back" war für mich genau so ein Hammer wie Evelyn Hugo. Wie die Autorin es schafft so über das Leben von fiktiven Figuren zu schreiben, dass man denkt sie hätten wirklich gelebt, ist beeindruckend!

Im Fantasybereich gab es auch noch sehr viel tolles, aber diese beiden Autoren haben mich am nachhaltigsten beeindruckt!

dingsbaer kommentierte am 23. November 2022 um 12:48

Ich habe dieses Jahr auch wieder viele neue und interessante Autoren + Autorinnen kennengelernt.

Sehr bewegt haben mich dabei die Bücher "Das letzte Versprechen" und "Ein Kind namens Hoffnung".

Fantastisch fand ich übrigens das Jugend-Fantasy-Buch "Faye Fox 1. Eine Prise Wunder hilft bei jedem Fluch"

Sehr gerne nehme ich an diesem tollen Gewinnspiel teil.

dido_dance kommentierte am 23. November 2022 um 17:20

Das ist schwer , weil ich dieses Jahr bisher sehr viele gute Bücher gelesen habe.

Aber eines meiner Jahreshighlights war auf jeden Fall:

Nordlicht Liebes Zauber von Kristina Lagom.

Das war ganz grosses Kino für mich

anlepi kommentierte am 23. November 2022 um 20:16

Der Gesang der Flusskrebse von Delia Owens war das absolute Highlight für mch in diesem Jahr. Ein sehr einfühlsamer Roman, der ein mitnimmt in ein außergewöhnliches Leben und ein überraschendes Ende hat.

miamina kommentierte am 23. November 2022 um 23:50

Am nachhaltigsten begeistert haben mich Everlove von Tanya Byrne und Bi von Julia Shaw. Eine Geschichte und ein Sachbuch, beide auch nebenbei noch mit tollen Covern in ähnlicher Farbe.

wortzauber kommentierte am 24. November 2022 um 08:00

Mich hat das Buch "Wo die Wölfe sind" von Charlotte McConaghy in diesem Jahr sehr begeistert und beeindruckt. Die Autorin hat so einen intensiven Schreibstil und die Naturverbundenheit (zu den Wölfen) war so spürbar. Auch ihre Charaktere sind immer etwas ganz besonderes in ihrer Stärke, aber der gleichzeitig tiefen Verletzlichkeit.

Euch allen eine gute Woche und schöne Vorweihnachtszeit! :-)

Normanfips kommentierte am 24. November 2022 um 11:39

Ich war von Cay Rademachers Passage nach Maskat begeistert. Ein spannender Krimi mit einer wundervollen Sprache. Ich hatte das Gefühl, mit auf dem Schiff zu sein!

woerteraufpapier kommentierte am 24. November 2022 um 15:31

Ich habe mein Lesejahr 2022 mit Die Krone der Dunkelheit von Laura Kneidl begonnen und muss sagen, dass das ein absolutes Highlight für mich war! Aber auch No longer yours von Merit Niemeitz hat mich absolut nachhaltig begsitert dieses Jahr. Gerade in der letzten Woche ich Lightlark von Alex Aster als Jahreshightlight definitv noch dazugekommen ♥

Dauerleserin kommentierte am 24. November 2022 um 18:23

Oh, eine schwierige Frage!

Wenn ich mich für ein Buch entscheiden muss, dann ist es "Blutige Stufen" von Chris Carter.

Ich habe mich beim Lesen richtig gegruselt, was bei nicht oft vorkommt. Ich musste sogar unters Bett und in unseren begehbaren Kleiderschrank gucken. Schäm;)

Die Dauerleserin

Kaddi kommentierte am 24. November 2022 um 21:00

In diesem Sommer habe ich es geschafft, zum ersten Mal "Der Name der Rose" zu lesen. Und ich musste feststellen, wie viel mir vorher entgangen ist!

Ecos Geschichte ist so originell und einfallsreich, intellektuell und fantasiereich. Sicherlich einer der besten historischen Romane, die ich je gelesen habe. 

Seiten