Buch

Mutter des Monats - Gill Hornby

Mutter des Monats

von Gill Hornby

Auf, auf zum fröhlichen Mütterkampftag!
Wer sammelt am meisten Geld, backt den köstlichsten Kuchen, schreibt die besten Protokolle, hat den innigsten Kontakt zum Schulrektor, kurz: Wer wird Mutter des Monats? Der Förderverein der St Ambrose Church Primary School ist für manche Mutter überlebenswichtig - schließlich passiert in der englischen Provinz ansonsten nicht viel. Bea ist Vorsitzende und unangefochtene Königin, und als sie von neuen Müttern mit neuen Ideen in ihrer Macht bedroht wird, schlägt sie erbarmungslos zu. Intrigen, Schulbälle, Versammlungen und Kofferraumverkäufe - ein Schuljahr hat ja für die ehrgeizige Mutter noch so viel mehr zu bieten als die reine Hausaufgabenbetreuung und das Schmieren von Pausenbroten. Gill Hornby hat einen bitterbösen und saukomischen Roman geschrieben, der zeigt, wie amüsant es ist, wenn die Schule ein Tummelplatz für Mütter wird.

Rezensionen zu diesem Buch

Mutterkonflikt

Selbstzweifel, Kontrollsucht, Rivalität - wüsste man nicht, dass erwachsene Frauen im Mittelpunkt stehen, könnten diese Handlungsbestandteile auch aus einem Teenager-Roman stammen.
Tatsächlich liest sich das Buch wie eine niedergeschriebene Daily-Soap voller Drama. Die geschilderten Frauen sind überzeichnet, aber nicht so, dass man darüber viel lachen könnte. Vielmehr ist es schwer ihnen gegenüber Sympathie oder Empathie zu empfinden, da sie über lange Strecken eher wie die Träger des...

Weiterlesen

So ähnlich wie die "Müttermafia"

Rachel ist seit Neuestem alleinerziehend. Der Vater ihrer beiden Kinder kümmert sich nicht wirklich. Ihre eigene Mutter ist auf einem Selbstversorgungstrip mit Bienen und Hühnern und so muss Rachel sehen, wo sie und ihre Kinder bleiben. Nämlich: beim Hühnerhaufen, auch genannt Mütter-Mafia, deren Themen sich unter der Anführerin Bea um Spenden-Flohmärkte und Wohltätigkeitsverein drehen und die durch die Zugezogene Deborah aufgemischt werden. Da wird intigriert und geklascht, gezickt und...

Weiterlesen

Zickenkrieg am Rande des Schulhofes

Ein neues Schuljahr an der St. Ambrose Grundschule, während die Kinder Mathe und Englisch lernen setzen die Mütter die Intrigen und Kleinkriege des Vorjahres fort. Vordergründig geht es darum, Geld für den Bau einer Bibliothek zu sammeln, hauptsächlich jedoch darum, den neuen Rektor (unverheiratet!!) zu beeindrucken und den eigenen Platz im sozialen „Bienenschwarm“ zu festigen bzw. zu verbessern. Durch den Zuzug von neuen Müttern verändert sich die bisherige Rangordnung.

Die Figuren...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
400 Seiten
ISBN:
9783462045031
Erschienen:
Juni 2013
Verlag:
Kiepenheuer & Witsch
Übersetzer:
Andrea O Brian
5.42857
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 2.7 (7 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 10 Regalen.

Ähnliche Bücher