Buch

Alles richtig gemacht - Gregor Sander

Alles richtig gemacht

von Gregor Sander

Freunde kommen, Freunde gehen, Freunde bleiben

Ein funkelnd-wunderbarer Roman über die frühen und späteren Jahre des wiedervereinten Deutschland und eine helle Feier der Freundschaft.

Thomas und Daniel kommen aus Rostock und sind noch jung, als es mit der DDR zu Ende geht, aber alt genug, um sich von der aufregenden neuen Zeit mitreißen zu lassen. Die ungleichen Freunde ziehen nach Berlin, das Leben scheint eine einzige Party. Doch irgendwann verschwindet Daniel. Als er Jahre später wieder auftaucht, wird Thomas' inzwischen bürgerliche Rechtsanwaltsexistenz gerade gewaltig durchgeschüttelt: Seine Frau ist weg und hat die beiden Töchter mitgenommen. Hat Daniel etwas damit zu tun, und wer hat hier überhaupt etwas richtig gemacht?

Rezensionen zu diesem Buch

Alles richtig gemacht?

Die Frage habe ich mir auch gestellt, als ich das Buch zu Ende gelesen hatte. Ich persönlich war von diesem Buch eher enttäuscht. Es konnte mich nicht mitreißen in die Zeit als es mit der DDR zu Ende ging. Für mich blieb das ganze oberflächlich und die Handlungen der Charaktere haben für mich auch nichts mit der Frage „Alles richtig gemacht“ oder „Was wäre wenn…“ zu tun. Dabei hätte die Beschreibung der damaligen Zeit und Lebensumstände durchaus charmant sein können. Auch aus den beiden...

Weiterlesen

Denn die Frage „Wer waren wir, wer sind wir geworden?“ sind nicht nur die des Autors und seiner Hauptfiguren

Gregor Sander, Alles richtig gemacht, Penguin 2019, ISBN 978-3-328-60667-3

 

Gregor Sanders hier vorliegender mittlerweile dritter Roman ist eine funkelnde Geschichte über die frühen und die späten Jahre des wiedervereinten Deutschlands am Beispiel einer Freundschaft zweier Männer.

 

Thomas, der die Geschichte als Ich-Erzähler erzählt kommt genau wie Daniel aus Rostock. Als die DDR zusammenbricht, brechen sie gemeinsam auf nach Berlin. Sie probieren dies und das....

Weiterlesen

Lebensmodelle

Thomas ist Anwalt. Er ist zufrieden mit seiner Arbeit, nur privat läuft es nicht ganz so. seine Frau hat ihn verlassen mit den Töchtern. Und dann taucht auch noch sein Freund Daniel aus Jugendtagen auf. Daniel lebt im Gegensatz zu Thomas eher weltenbummlerisch, doch er scheint nicht unbedingt zufrieden mit seinem Leben.

Das Cover ist unspektakulär, die Schriftart aber sehr schön. Sie wirkt wie Wunderkerzen. Das Buch ist in Kapitel unterteilt, die in verschiedenen Zeitebenen spielen....

Weiterlesen

Erwartungen nicht ganz getroffen

Der Autor starten mit einem sehr angenehmen und unterschwellig humorvollen Schreibstil in die Geschichte. Wir lernen aus Thomas Sicht – ihn und seinen besten Freund Daniel kennen, die die ersten Jahre ihrer Kindheit, Deutschland noch geteilt in der DDR erlebt haben. Die Perspektive wechselt zwischen Vergangenheit und Gegenwart, wobei Gregor Sander immer wieder der Zeit entsprechende aktuelle politische Themen einfließen lässt. Das hat mir sehr gut gefallen. Daniel und Thomas sind zwei sehr...

Weiterlesen

Lebenswege

Thomas und Daniel lernen sich als Kinder kennen und freunden sich an. Nach dem Mauerfall ziehen sie zusammen nach Berlin und genießen ihr Leben. Thomas studiert Jura, während Daniel als Koch arbeitet und durch die Welt zieht. Doch die so unterschiedlichen Freunde treffen immer wieder aufeinander, um dann wieder einige Zeit zusammen zu verbringen. Mittlerweile sind sie 50, Thomas von seiner Frau getrennt und Daniel zurück aus Frankreich, wo er einige Jahre lebte. Haben sie noch etwas...

Weiterlesen

Rasant, berührend, authentisch

„Alles richtig gemacht“ ist der dritte Roman des Autors Gregor Sander in dem er das Zeitkolorit der Jahre nach der Wende überzeugend einfängt.

Thomas Piepenburg und Daniel Rehmer leben in Rostock, kennen sich aus der Schule und sind gut befreundet. Als die Mauer fällt ziehen sie nach Berlin und genießen die neu gewonnene Freiheit und das Leben in vollen Zügen. Während Thomas Jura studiert arbeitet Daniel als Koch. Nach einer gemeinsamen Reise durch Irland bleibt Daniel dort. Thomas...

Weiterlesen

Guter Anfang, schwaches Ende

Dies ist mein erster Roman von Gregor Sander, und ich muss sagen, dass der Schreibstil mir gut gefallen hat. Man kommt leicht in die Geschichte hinein und kann der Handlung gut folgen. Der Autor ist ein Mann der leisen Töne, er beschreibt die Umgebung und es gibt kein großes Tam-Tam. Man fließt mit der Geschichte mit. Leider gab es daher für mich auch keine große Spannung oder Emotionalität. Ich habe die Fakten und Gegebenheiten zur Kenntnis genommen und gut war es.

Das Hauptaugenmerk...

Weiterlesen

Freundschaft fürs Leben

Thomas und Daniel lernen sich in der Schule kennen. Thomas kommt aus einem sehr bürgerlichen Elternhaus, während Daniel mit seiner unkonventionellen und attraktiven jungen Mutter zusammenlebt. Es ist kurz vor der Wende, und als die Mauer fällt, zieht Daniels Mutter in den Westen und überlässt den beiden Freunden die Wohnung. 

Nach dem Schulabschluss arbeitet Daniel als Koch, Thomas beginnt ein Jurastudium. Die Jahre vergehen und zwischendurch verlieren sie sich immer mal wieder für...

Weiterlesen

Toll

Das Buch hat mich von Anfang an sehr gefesselt. Das fängt schon beim Cover und auch beim Titel auch und ließ auch bis zum Ende des Buches nicht nach. Die Geschichte ist spannend und fesselnd in einem sehr schönen Schreibstil geschrieben. Die Figuren sind interessant und haben Tiefe. Ich kann das Buch nur empfehlen.

Weiterlesen

Freundschaft für immer

Die DDR geht langsam ihrem Ende entgegen und Daniel und Thomas wollen ihr Leben in die Hand nehmen. Sie lebten einst in Rostock und sind dort aufgewachsen, zur Schule gegangen und auch da hat ihre Freundschaft begonnen. Nun gehen sie nach Berlin....Die beiden sind sehr unterschiedlich aber wenn es darauf ankommt ist der eine für den anderen da. Auch viele Jahre später treffen sie sich und erzählen aus ihrem bisherigen Leben.

 

Gregor Sander ist der Autor des Buches „Alles...

Weiterlesen

Über Freundschaft und mehr...

Eigentlich kann Thomas, 50, mit seinem Leben ganz zufrieden sein. Er arbeitet als Strafverteidiger, vertritt Scheinselbständige wie Scheinislamisten. Doch dann verschwindet seine Frau und nimmt die beiden Töchter mit - und Thomas weiß nicht recht, warum.

Dafür ist der seit Jahren  spurlos verschwundene Daniel plötzlich wieder da, sein bester Freund aus Rostocker Kindertagen. Mit ihm teilt Thomas eine wilde Jugend an der Ostsee und anarchische Jahre in Berlin unmittelbar nach dem...

Weiterlesen

Eine spritzige Darstellung von Jugend, Freundschaft und Wendezeit. Auf jeden Fall lesenswert.

Mit „Alles richtig gemacht“ legt Gregor Sander einen spritzigen Roman vor, der Leserinnen und Leser in die jüngere deutsche Geschichte entführt und zudem auf sehr muntere Art und Weise unterhält. Das Buch ist im August 2019 bei Penguin erschienen und umfasst 240 Seiten.

Thomas und Daniel sind Freunde seit Kindertagen. In den Achtzigern in Rostock aufgewachsen, erleben sie die ersten Jahre nach der Wiedervereinigung in Berlin … und kosten dies natürlich aus. Bis Daniel eines Tages...

Weiterlesen

Gemütlicher Roman über wahre Freundschaft

Das erste, was bei dem Roman "Alles richtig gemacht" von Gregor Sander auffällt, ist das Cover. Dieses hebt sich doch von den üblicherweise eher bunten, figürlichen Covern von Romanen ab.

Erzählt wird die Geschichte einer Freundschaft zwischen Thomas und Daniel über Jahrzehnte hinweg - mal mit großer Nähe, mal mit großer Distanz. Da Thomas die Geschichte als Ich-Erzähler schildert, erhält der Leser überwiegend Einblicke in seine Sichtweise der Dinge. Daniel wird von Thomas...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
240 Seiten
ISBN:
9783328606673
Erschienen:
August 2019
Verlag:
Penguin Verlag München
7.7
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.9 (10 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 14 Regalen.

Ähnliche Bücher