Buch

Heimweg - Harald Martenstein

Heimweg

von Harald Martenstein

Ein ungewöhnlicher Blick auf die Kinderjahre der Republik, ein berührender Heimkehrer-Roman

Als Joseph aus russischer Kriegsgefangenschaft zurückkommt, ist er trotz Lungendurchschuss topfit verglichen mit dem, was sonst noch aus dem Zug steigt. Dass er von seiner Frau Katharina, der schönen Tänzerin vom Rhein, nicht abgeholt wird, überrascht ihn kaum. Er ist Realist. Aber das Eifersuchtsdrama, in das er hineingerät, verblüfft ihn doch gehörig ...

Mit unterkühlter Ironie schafft Martenstein die Balance zwischen Trauer, Melancholie und Komik. "Heimweg" ist ein großartiger Roman über die Geister der Vergangenheit und die falschen Versprechungen der Zukunft.

Rezensionen zu diesem Buch

Beeindruckend und witzig

Nie hätte ich dieses Buch gelesen, wenn mein Mann mich nicht genötigt hätte. Es wäre mir einfach nicht begegnet und das wäre ein Jammer. Warum kennt es niemand?

Es sieht harmlos aus und ist ein Kunstwerk. Mehrfach führt es den Leser in die Irre. Der erste gründliche Irrtum ist zu denken, es mit einer gängigen Nachkriegsgeschichte zu tun zu haben, wie die Buchbeschreibung suggeriert. Die haben wir hier auch, aber eigentlich sehr viel mehr.

Dieses Buch ist ein großes Rätsel, ein...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
224 Seiten
ISBN:
9783328105763
Erschienen:
April 2020
Verlag:
Penguin TB Verlag
10
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 4 Regalen.

Ähnliche Bücher