Buch

Die Ermordung des Commendatore. Bd.2 - Haruki Murakami

Die Ermordung des Commendatore. Bd.2

von Haruki Murakami

Lesen Sie in 'Die Ermordung des Commendatore Band 2: Eine Metapher wandelt sich' wie die Geschichte des jungen Malers weitergeht.

Menshiki gibt ein zweites Bild in Auftrag: Der junge Maler soll die 13-jährige Marie porträtieren. Das Mädchen, so glaubt Menshiki, könnte seine Tochter sein. Während der Sitzungen entwickelt sich allmählich ein vertrautes Verhältnis zwischen dem Ich-Erzähler und seinem Modell. Marie ist eine aufmerksame Beobachterin, und so hat sie vieles, was sich rund um das Haus des Malers abspielt, bemerkt. Eines Tages ist Marie verschwunden. Der Ich-Erzähler ist überzeugt davon, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen ihrem Verschwinden und dem Gemälde 'Die Ermordung des Commendatore'. Darüber könnte ihm allerdings nur der alte, demente Maler des Bildes Aufschluss geben. Wozu ist ein Mensch fähig, von dem er nichts ahnt und das er weit von sich weisen würde? Diese Frage stellt sich der junge Maler, als er erfährt, was er tun muss, um Marie zu finden. Wäre er bereit, einen Menschen zu töten?

Rezensionen zu diesem Buch

Literatur, Spannung, Mythologie - ein großartiges Leseerlebnis

„Die Ermordung des Commendatore Band 2: Eine Metapher wandelt sich“ von Haruki Murakami,  DuMont Buchverlag,  11. Mai 2018, Geb. Ausgabe 496 Seiten, ISBN 978-3832198923

 

„Eine Idee kann ohne die Anerkennung durch andere nicht existieren, speist aber diese Anerkennung zugleich durch ihre Existenz.“ (Zitat Seite 105)

 

Inhalt:

Der Maler arbeitet weiterhin am Porträt von Marie und  gleichzeitig malt er ein Landschaftsbild, eine realistisch-fotografische...

Weiterlesen

Die Ermordung des Commendatore.Bd. 2 /Magischer Realismus oder Metapher?

Einfach toll . Dieser Band war magisch und geheimnsvoll. Ich weiß immer noch nicht was in dem Buch von dem Hauptproganisten erlebte  Realität ist oder nur Metapher für seine schwierige Selbstfindung in seiner Lebenskrise .Es hat mir so oder so gefallen und es ist gut dass  es so ist ,halt ein typischer Murakami der es liebt mit dem Surealismus zu spielen oder wie Literaturkritiker sagen: Magischer Realismus. 

Es geht mir aber immer noch nicht auf ,warum der Verlag das Buch in zwei...

Weiterlesen

„Was am anderen Ufer ist, hängt davon ab, was man dort sucht.“ Fortsetzung mit weitschweifiger Wiederholung aus dem ersten Teil

Was im ersten Band geschah:
Ein junger namenloser Porträtmaler bewohnt als Haussitter ein einsam gelegenes Haus in der Nähe von Odawara, das dem Vater eines Malerkollegen gehört. Er findet auf dem Dachboden ein einziges geheimnisvolles Gemälde, „Die Ermordung des Commendatore“. Zwischen der Familiengeschichte der Hausbesitzer Amada (Masahiko Amadas jüngerer Bruder nahm 1937 an der Eroberung von Nanjing teil) und dem Gemälde könnte es einen Zusammenhang geben. In der Folge wird auf dem...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
500 Seiten
ISBN:
9783832198923
Erschienen:
April 2018
Verlag:
DuMont Buchverlag
Übersetzer:
Ursula Gräfe
8.5
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (4 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 14 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher