Buch

Briefe in die chinesische Vergangenheit - Herbert Rosendorfer

Briefe in die chinesische Vergangenheit

von Herbert Rosendorfer

Ein Mandarin aus dem China des 10. Jahrhunderts versetzt sich mit Hilfe eines "Zeit-Reise-Kompasses" in die heutige Zeit. Er überspringt nicht nur tausend Jahre, sondern landet auch in einem völlig anderen Kulturkreis: in einer modernen Großstadt, deren Name in seinen Ohren wie Min-chen klingt und die in Ba Yan liegt.

Verwirrt und wißbegierig stürzt sich Kao-tai in ein Abenteuer, von dem er nicht weiß, wie es ausgehen wird. In Briefen an seinen Freund im Reich der Mitte schildert er seine Erlebnisse und Eindrücke, erzählt vom seltsamen Leben der "Großnasen", von ihren kulturellen und technischen Errungenschaften und versucht Beobachtungen und Vorgänge zu interpretieren, die ihm selbst zunächst unverständlich sind.

Rezensionen zu diesem Buch

Ein konservativer Spiegel mit verschleißendem Witz

Rosendorfers "Briefe in die chinesische Vergangenheit" sind natürlich Rosendorfers Briefe an die (bayerische) Gegenwart. Indem er den tausend Jahre zuvor aufgebrochenen Kao-tai bemüht, einen Blick auf unser Deutschland zu werfen, hält er ihm einen skurrilen Spiegel vor. Das ist oft sehr witzig, weil Rosendorfer Kao-tai genau beobachten lässt. Allerdings beschlägt der Spiegel rasch, wird zur Masche und verliert den ironischen Witz.

Das liegt auch und vor allem an dem, was Kao-tai...

Weiterlesen

Ganz nett, aber ein Index fehlt

Herbert Rosendorfer ist der Liebligsautor meines Mannes, und da dachte ich, ich lese auch mal eines seiner Bücher - und griff zu den Briefen in die chinesische Vergangenheit, da ich hier zumindes den Titel schon kannte. Um es kurz zu sagen - nach diesem Buch wird Rosendorfer nicht auch noch mein Lieblingsautor.

Die Idee hinter diesem Briefroman ist ja durchaus ansprechend: Kao-Tai, Mandarin aus dem China vor gut 1000 Jahren, versetzt sich mit einer Zeitmaschine in unsere Zeit, landet...

Weiterlesen

Briefe in die chinesische Vergangenheit

In diesen Buch hat man die Möglichkeit die Stadt München mit den Augen eines Chinesen zu sehen. Klingt fürs erste nicht gerade exotisch, da zu fast jeder Touristenzeit einige Asiaten Europa bereisen. Doch dieser eine Chinese ist ein Zeitreisender aus dem 10. Jahrhundert. Es treffen sich Welten die verschiedener nicht sein können. Für den einen kann es nicht schnell genug durch den Alltag gehen, für den Menschen aus der Vergangenheit der planke Horror. Auch die Kommunikation gestaltet sich...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
368 Seiten
ISBN:
9783423105415
Erschienen:
März 1986
Verlag:
dtv Verlagsgesellschaft
7.11111
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.6 (9 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 20 Regalen.

Ähnliche Bücher