Buch

Der Steppenwolf - Hermann Hesse

Der Steppenwolf

von Hermann Hesse

"Harry Haller ist in das kulturlose und unmenschliche Inferno unserer prunkenden und lärmenden Gegenwart vorgedrungen und steht mit seinem Begriff von Menschenwert... einsam außerhalb der bürgerlichen Gesellschaft. Seine Sehnsucht kennt eine unerreichbare Wirklichkeit: seine Verzweiflung treibt ihn zuweilen in die erreichbare andere zurück. Lust und Enttäuschung ihres Daseins führen in seinem Herzen und Hirn einen Kampf, an dem die Zivilisation Europas mit ihrem ganzen Bestände und Befunde teilnimmt." Oskar Loerke

Rezensionen zu diesem Buch

Toller Klassiker

Harry Haller nennt sich selber der Steppenwolf. Denn in seiner Sicht hat er eine menschliche Seite, und eine zweite, die des Wolfes, und beide Seiten kämpfen gegeneinander. Durch ein geheimnisvolles Traktat und die Begegnung mit Hermine erkennt er, dass er auch viele andere Seiten hat, und es nicht nur schwarz und weiß gibt.

Ich wollte das Buch schon lange lesen, da es bei uns leider keine Schullektüre war. Und es hat sich gelohnt. Besonders der Anfangsteil gefiel mir, aber auch die...

Weiterlesen

Guter Anfang - schräges Ende

Ich habe dieses Buch schon einmal zu Abizeiten gelesen und habe nun befunden, dass es Zeit für einen Reread ist. Ich hatte damals schon die schönen Stellen und Zitate anmarkiert. Dabei muss ich sagen, dass mir vor allem der Anfang gefällt. Das Ende ist dann leider einfach zu verrückt für mich. Da verstehe ich auch leider die Aussage nicht. Wir haben es im Unterricht nie behandelt, also kann ich nur das verstehen, was mein Gehirn alleine schafft. Daher gibt es für mich für das Ende etwas...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
288 Seiten
ISBN:
9783518366752
Erschienen:
Februar 2001
Verlag:
Suhrkamp Verlag AG
8.4
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (20 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 56 Regalen.

Ähnliche Bücher