Buch

Atemnot - Ilsa J. Bick

Atemnot

von Ilsa J. Bick

Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben gekommen. Es gibt Geschichten, in denen das Monster das Mädchen umbringt und alle um das unschuldige Opfer trauern. So eine Geschichte ist das hier auch nicht. Mitch Anderson hat viele Qualitäten: Er ist ein engagierter Lehrer und Lauftrainer. Ein liebevoller Ehemann. Ein Mann mit einer ziemlichen Anziehungskraft. Und dann gibt es noch die Geschichten, bei denen man schwer sagen kann, wer der Prinz und wer das Monster ist, wer das Opfer und wer es verdient, bis an sein Lebensende glücklich und zufrieden zu leben. Diese Geschichten sind die besten.

Rezensionen zu diesem Buch

Ruhige, melancholische Geschichte

Jenna ist sechzehn und hat in ihrem Leben schon viel erlebt. Ihr Vater ist ein Neurotiker, ihre Mutter Alkoholikerin und ihr einziger Halt, ihr Bruder Matt, ist im Irak. Nach einem Aufenthalt in der Psychiatrie beschließen ihre Eltern, sie wieder auf die Schule zu schicken. Dort lernt sie den attraktiven Chemielehrer Mitch Anderson kennen, der sofort merkt, dass auf ihr eine Last liegt und sich um sie kümmert.

Mir fällt es noch immer schwer, dieses Buch so zu beschreiben, dass es...

Weiterlesen

Atemnot

Zum Inhalt:
Die 16jährige Jenna kommt nach einer einjährigen Schulpause an eine neue Schule. Als Neue hat sie es nicht leicht, Anschluss zu finden. Einzigst ihr Mitschüler David und ihr Chemielehrer Mitch Anderson beschäftigen sich näher mit ihr.
Auch Zuhause hat es Jenna nicht leicht. Ihr Vater ist "total der Psycho", ihre Mutter ertränkt ihre Sorgen im Alkohol und ihr Bruder ist im Irak als Soldat stationiert. Dann gibt's da noch ihren Großvater, der mittlerweile im Altenheim...

Weiterlesen

Ist der Lehrer wirklich ein guter Freund?

Hier erzählt uns ein 16 Jähriges Mädchen ihre Geschichte. Es handelt sich um eine Bandaufnahme für einen Kommisar, den sie immer wieder zwischedurch persönlich anspricht, das fand ich klasse, hat mir richtig gut gefallen.

Jenna ist bei einem Brand sehr schwer verletzt worden, ihr wurde Haut transplantiert, ihr Körper hat nun schreckliche Narben. Zusätzlich hat sie sich noch geritzt, war dann in Behandlung und kommt nun mehr oder weniger gut zurecht. Sie fühlt sich sehr zu Ihrem...

Weiterlesen

Langatmig, unsympathische Charaktere, nette Geschichte

Kurzbeschreibung:
Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben...

Weiterlesen

schonungslos, beklemmend, eindringlich

Ilsa J. Bick wirft uns ohne Vorwarnung wortwörtlich ins kalte Wasser. "Atemnot" steigt direkt nach einem 'Unfall' ein. Als Leser weiss man nicht genau, was passiert ist, nur so viel, dass Jenna vor einer Stunde aus einem See gezogen wurde und nun von einem Polizisten aufgefordert wird, die ganze Geschichte, die Wahrheit zu erzählen. Er lässt ihr dafür ein Aufnahmegerät da.

Dadurch richtet sie ihre Geschichte an Bob, den Polizisten, was der Erzählweise etwas Spezielles aufdrückt. Jenna...

Weiterlesen

Rezension zu "Atemnot"

~~Cover:

Auf dem Cover sehen wir Jenna. Ihr Kopf ist nach unten gerichtet und Wasser tropft von ihrem Gesicht nach unten, an ihren Haaren läuft ein richtiger Wasserstrom entlang. Der Titel des Buches “Atemnot” steht in blutiger roter Schrift unter ihrem Gesicht.

Meine Zusammenfassung und Meinung:

Das Buch beginnt damit, dass Jenna von dem Polizisten Bob auf einer Krankentrage angesprochen wird, während sie zum Krankenhaus gebracht wird. Er bittet sie für ihn...

Weiterlesen

Atemnot von Ilsa J.Bick

lsa J . Bick ist zurück. Die Autorin der Ashes Serie startet mit ihrem neuen Buch „Atemlos“ einen weiteren Versuch sich im Jugendbuch Sektor zu behaupten.

Angeregt durch das wirklich sehr schön gestaltete Cover, las ich den Klappentext der wirklich ganz anders sein sollte als die jener herkömmlichen Bücher. Das weckt Erwartungen und Neugier in mir. Ist das Buch auch so anders?

Zunächst muss ich sagen dass ich von der Ashes Serie wegen seiner teilweise sehr brutalen Szenen nicht...

Weiterlesen

Ein wunderbares Buch

Nachdem mich die Autorin mit dem ersten Band der Ashes-Quadrologie begeistern konnte, veranlassten mich Brutalität und Langatmigkeit des zweiten Bandes, die Ashes Reihe nicht weiter zu verfolgen. Bei mir eine große Seltenheit. Umso gespannter war ich auf „Atemnot“, ein abgeschlossenes Jugendbuch.

Der Klappentext machte mich neugierig und so dauerte es nicht lange bis ich das Buch in den Händen hielt. Noch kürzer dauerte es bis ich das Buch beendete, denn die Geschichte lies mich nicht...

Weiterlesen

Nachdenkliche und Bewusstsein öffnende Lesestunden

Zitat:
„In meinen Ohren herrschte Gebrüll, und ich musste die Augen zumachen. Ich fragte mich, wie stark ich wohl drücken müsste, bis Blut kam. Nicht sehr stark vermutlich.“
(S.39)

„Genau so, immer weiter und immer weiter. Sie bewarfen sich gegenseitig mit Dolchen, und die Luft platzte auf und heulte.“
(S.68)

„Ich fühlte mich so verloren, er brauchte mich nicht allzu lange zu überreden. Ich wollte auf gar keinen Fall allein da im Dunkeln stehen.“
(S.97...

Weiterlesen

gefällt mir

Beschreibung:

Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben gekommen...

Weiterlesen

Diese Geschichte nimmt einen emotional mit. Und sie steckt voller schlimmer Geschehnisse...

Inhalt:
Jennas Eltern beschließen Jenna aufgrund ihrer psychischen Probleme von ihrer alten Schule wegzuversetzen. Für Jenna beginnt somit ein neues Leben an einer neuen Schule in der niemand, außer einigen Lehrern, weiß was in ihrer Vergangenheit passiert ist. Leider hat vom ersten Tag an eines der beliebtesten Mädchen sie auf dem Kieker. Aber da ist ja noch der sympathische und einfühlsame Lehrer Mr. Anderson, der ihr den Schulalltag ein wenig leichter macht. Doch dann holt Jennas...

Weiterlesen

realistisch wirkender Jugendroman

Kurzbeschreibung:
Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben...

Weiterlesen

Spannend, verwirrend und voller Fragen zum Nachdenken

Inhalt

Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende.
So eine Geschichte ist das hier nicht.
Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums...

Weiterlesen

Absolut Übertrieben

Bei diesem Buch hatte ich irgendwie keine großen Erwartungen. Überall gingen die Meinungen auseinander und deswegen war ich recht neugierig und wollte selbst wissen wie es ist. Ich konnte mir so gar nichts drunter vorstellen. Ich habe einfach nur ein "krasses" Buch erwartet, so wie ich es von der Autorin gewöhnt bin.
Naja,was soll ich sagen... Ich bin mir gar nicht so sicher wie ich es finde. Einerseits ging mir das Buch gegen den Strich, aber andererseits war es so spannend das ich es...

Weiterlesen

Super

Kurzbeschreibung:
Die 16-jährige Jenna Lord hat schon einiges mitgemacht. Vor 8 Jahren erlitt sie bei einem Brand schwerste Verletzungen und musste lange psychologisch behandelt werden. 
Ihr Vater ist Arzt, Fremdgänger und macht einen auf Bestimmer. Die Mutter führt eine Buchhandlung, die nur Miese macht und ertränkt ihren Frust all zu oft in Alkohol. 
Die einzige Stütze für Jenna ist ihr Bruder, der jedoch inzwischen im Irak stationiert ist und somit lediglich noch per...

Weiterlesen

Ein Buch zum Nachdenken

Das Cover finde ich sehr gut gelungen und es passt super zu Geschichte und Titel des Buches. Allerdings hat es mich überrascht, dass das englische und das deutsche Cover genau identisch sind. Zu sehen ist ein Mädchen, bei dem es sich wahrscheinlich um Jenna handelt.

Warum wollte ich das Buch lesen?
Ich muss sagen, als ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen habe konnte ich damit überhaupt nichts anfangen. Doch je öfter ich über das Buch stolperte und den Klappentext immer und...

Weiterlesen

Ich bin sehr begeistert, für mich eins der besten Bücher des Jahres!

Jennas Leben verlief bisher nicht gerade toll. Vor einigen Jahren wäre sie beinahe bei einem Brand ums Leben gekommen, ihr Vater ist ein kontrollbesessener Mensch und ihre Mutter ist Alkoholikerin. Ihr Bruder, der immer ihr einziger Halt war, ist im Irak stationiert.
Nach einem längeren Klinikaufenthalt kommt Jenna auf eine neue Schule, wo sie gleich einem Mann mit einer unglaublichen Anziehungskraft begegnet. Mitch Anderson, ihr Lehrer. Niemals hätte sie damit gerechnet, dass diese...

Weiterlesen

Ein tolles Buch

Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben gekommen. Es gibt Geschichten...

Weiterlesen

Sorgt teilweise für "Atemnot" beim Lesen

Inhalt

Jenna Lords Leben ist alles andere als leicht. Ihr Vater liebt es zu kontrollieren und dominieren und ihre Mutter ist Alkoholikerin. Halt gegeben hat ihr nur ihr Bruder, der nun jedoch im Irak stationiert ist. Doch dann lernt sie Mitch Anderson kennen, der ihr Leben verändert.

Völlig durchnässt sitzt sie nun auf einem Polizeirevier und erzählt ihre Geschichte. Eine Geschichte, die geprägt von Leid und Traurigkeit ist. 

Meine Meinung

"Atemnot" ist aus...

Weiterlesen

Atemlose Spannung

Jenna Lord hat in ihrem jungen Leben schon einiges mitgemacht. Mit acht Jahren war sie bereits zweimal gestorben und ihr sechzehntes Lebensjahr verlief total katastrophal. Von wegen süße Sechzehn! Nun liegt sie im Krankenhaus. Kommissar Pendleton versucht von Jenna zu erfahren, wie es dazu kam. Er lässt ihr ein Aufnahmegerät da, auf dem sie die Ereignisse Revue passieren lassen soll. Und so beginnt Jenna ihre Geschichte zu erzählen und dabei  ist es gar nicht so einfach Gut und Böse oder...

Weiterlesen

Spannend und verwirrend bis zum Schluß

Die Geschichte fängt eigentlich ganz harmlos an. Eine zerrüttete Familie, die mit ziemlich vielen Problemen zu kämpfen hat: der Sohn im Irak, die Tochter nach einem Brand mit Narben auf der Haut und auf der Seele. Es scheint für den Leser um einen Neuanfang zu gehen, bis man sich immer mehr und mehr in die Geschichte hineinliest und merkt, dass es hier um ganz andere Fragen geht.

Die Geschichte fängt mit dem Ende an. Jenna bekommt ein Diktiergerät in die Hand gedrückt und soll ihre...

Weiterlesen

Problembeladen

VORSICHT SPOILER!!!!!
Um "Atemnot" als ein Buch zu empfinden, welches gänzlich überzeugt, muss ich leider gestehen, dass ich eine viel zu hohe Erwartungshaltung an das Buch hatte und nun das Gefühl habe, irgendetwas grundsätzliches verpasst zu haben. Etwas, was das Buch, welches klischeehaft mit Problemen bestückt ist die Teens beschäftigen und mir deutlich bewusst machen, dass ich vielleicht doch schon etwas zu alt für das Buch bin? Vielleicht ist es auch die Tatsache, dass ich mit...

Weiterlesen

Melancholisch, schockierend, bedrückend

Ilsa J. Bick gehört zu den Autoren, die mich im Vorfeld unglaublich gereizt haben. Leider habe ich es bis zum heutigen Tage noch nicht geschafft, ihre umjubelte "Ashes"-Trilogie zu lesen, von daher war ich besonders gespannt, wie mir "Atemnot" gefallen wird. 

Ich muss zugeben, dass mir das Buch deutlich besser gefallen hat, als ich zuvor erwartet habe. Zwar habe ich hierbei nicht mit einem Flop gerechnet, allerdings waren meine Erwartungen auch nicht besonders hoch. Zum Glück habe ich...

Weiterlesen

Lässt viel Raum zum spekulieren

Inhalt:
Der Polizist Bob versucht in der Notaufnahme die sechzehnjährige Jenna zu befragen, um herauszufinden, wie sie überhaupt dort gelandet ist. Da sie nicht persönlich mit ihm zu sprechen bereit ist, lässt er ihr ein Aufnahmegerät dort. Und so beginnt Jenna, die in ihrem Leben schon einiges durchmachen musste, ihre Geschichte zu erzählen.

Meine Meinung:
"Atemnot" ist der erste Roman, den ich von Ilsa J. Bick gelesen habe, und wird bestimmt nicht der letzte bleiben, so...

Weiterlesen

Ein Roman zwischen Tragödie und Thriller

Inhalt:
Jenna Lord ist 16. Ihre Mutter führt einen traditionsreichen, aber bankrotten Buchladen und trinkt mehr Alkohol, als ihr und der Familie guttut. Jennas Vater ist Schönheitschirurg und betrügt seine Frau, über die Familie herrscht er mit eiserner Kontrolle. Kein Wunder, dass Jenna psychische Probleme hat.  Sie macht gerade einen Neuanfang an einer neuen Schule. Hier kümmert sich der sympathische Chemielehrer Mr Anderson um sie. Seit langer Zeit fühlt Jenna sich zum ersten Mal...

Weiterlesen

Mit kleinen Schwächen, aber dennoch lesenswert

Klappentext

„Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben gekommen....

Weiterlesen

Ein Thema, bei welchem man nicht wegsehen sollte...

Da ich bereits von der Autorin schon die "Ashes" Reihe gelesen hatte, war ich umso gespannter, auf ihr neues Buch. Doch leider habe ich viel zu große Erwartungen gehabt.

Worum gehts?
Jenna hat es in ihrem Leben alles andere als leicht. Ständig gerät ihr Leben aus den Fugen. Leider läuft auch in ihrer Familie nicht alles so, wie sie es gern hätte. Als sie dann an eine neue Schule kommt und durch die Hilfe von Lehrern und Schülern einen sehr guten Start erlebt, schöpft sie neue...

Weiterlesen

Eine sehr gefühlvolle Geschichte

Inhalt:
Jenna wäre beinahe ertrunken. Für den Polizisten Bob steht fest das sie Opfer ist auch wenn sie immer wieder sagt das sie Schuld ist. Er gibt ihr ein Aufnahmegerät um ihre Geschichte drauf zu sprechen...

Meine Meinung:
Atemnot fesselte mich durch den interessanten Rückentext doch dann war ich zu Beginn gar nicht sicher ob es die richtige Entscheidung war.

Das lag zum Einen an den gewöhnungsbedürftigen Schreibstil. Dadurch das Jenna die Geschichte in kapiteln...

Weiterlesen

Lest. Dieses. Buch!

*Worum geht's?*
Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen den Prinzen fi ndet, und sie leben glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. Es gibt Geschichten, in denen das Monster das Mädchen umbringt, und alle trauern. Und es gibt Geschichten wie die von Jenna Lords, deren Leben mit ihrem kontrollbesessenen Vater und der alkoholkranken Mutter fernab jedes Märchens ist. Als der engagierte Lehrer Mitch Anderson Jennas wichtigste Bezugsperson wird, entspinnt sich eine Geschichte, in...

Weiterlesen

Ein sehr bewegendes Buch!

Kritik:
Mit "Atemnot" habe ich mich auf ein Buch eingelassen, dessen Klappentext ich nicht einmal gelesen habe. Zum einen klingt der Titel einfach interessant und das Cover sieht grandios aus. Da musste ich es einfach lesen.

Es ist schlimm zu erfahren, dass Jenna schon mit 8 jahren fast gestorben sei und dass für sie schon dort ihr Leben nicht mehr so verlief, wie es bei einer 8jährigen sein sollte. Dazu kommt auch noch ihr Leben in den Psychatrien, obwohl sie gerade mal 16 ist...

Weiterlesen

Zieht sich

Meinung: Klingt vielversprechend und ich erwartete eine atemberaubende, spannende Geschichte.

Jenna hatte es nie leicht in ihrem Leben. Ein Brand, bei dem sie starb, danach ihr Bruder, der in den Irak ging und Eltern, die sich niemand wünscht. Nun ist es Zeit für einen Neuanfang und sie zieht mir ihren Eltern um. Natürlich ist der Anfang in einer neuen Schule einfach und sie hat so ihre Probleme, aber ihr Lehrer Mr Andereson kümmert sich gut um die neue Schülerin.

Was soll ich...

Weiterlesen

Zuviel Drama!

Zum Inhalt:

Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht.

Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben...

Weiterlesen

Spannendes Buch

Inhalt:
Jenna Lords Leben ist nicht einfach, in der Schule neu, mit psychischen Problemen behaftet, mit Eltern gesegnet, die genug eigene Probleme haben und einen Leben, was vor ein paar Jahren beinahe geendet hättet. So sieht es in ihrer Welt als, ihr einziger Halt war ihr Bruder Matt, doch dieser ist im Irak stationiert und kann sie somit nicht beschützen, doch es gibt jemanden, der sich für sie interessiert, auf seine eigene Weise.

Meine Meinung:
Nach dem Cover zu...

Weiterlesen

völlig andere Welt

Das erste was ich auf Grund der Beschreibung des Buches gedacht habe: Man ist nach dem Lesen von dieser irgendwie nicht schlauer als vorher. Dieses Gefühl hatte ich einen Großteil des Buches über. Bis weit ins Buch hinein war ich mir nicht sicher warum ich es eigentlich Lese. Der Inhalt spitzte sich nicht unbedingt in eine genaue Richtung zu, so dass man als Leser wusste, worauf die Geschichte hinausläuft. Es ist alles eher wage. Man weiß nicht so recht woran man ist. Eine Erzählung über...

Weiterlesen

Ein wahrer Pageturner, der unbedingt gelesen werden sollte.

Ich werde bewusst auf eine Zusammenfassung des Inhaltes verzichten und wiederhole nur einen bestimmten Satz der Kurzbeschreibung, weil er meiner Meinung nach am Besten wiedergibt, was es über dieses Buch zu sagen gibt: „Diese Geschichten sind die besten.“

„Atemnot“ von Ilsa J. Bick gehört zu den Büchern, bei denen du schon nach wenigen Seiten weißt, dass es unglaublich sein wird. Und nach dem Lesen der letzten Seite kann gesagt werden, es war mehr als nur unglaublich.

„...

Weiterlesen

Manchmal ist es ein Neuanfang gut, manchmal stößt man damit das Tor zur Hölle auf.

Meine Meinung:

-Atemnot- Der Titel könnte zutreffender kaum gewählt sein!
 
Ilsa J. Bick hat mich schon mit ihrer Ashes Reihe wahnsinnig begeistern können, umso freudiger habe ich die Nachricht über ihr neues Buch aufgenommen bei dem mir eines klar war: Das muss ich haben! 
Atemnot ist jedoch von einem ganz anderem Kaliber. Gleich zu Anfang werden wir in die Gegenwart der Geschichte versetzt. Es ist etwas schreckliches Vorgefallen und in dem ganzen Chaos lernen wir...

Weiterlesen

Du gibst mir die Luft zum Atmen

Klappentext:
Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben gekommen....

Weiterlesen

Eindrückliche Geschichte, die mich so schnell nicht mehr loslässt

Zum Inhalt:

Jennas Leben war noch nie wirklich einfach und ist es bis heute nicht. Beide Elternteile, selbst voller Probleme, haben keinerlei Interesse an ihrer Person. Schon immer war Jenna nur die zweite Wahl, hinter ihrem Bruder Matt, der sich allerdings inzwischen als Soldat im Krieg befindet. Und seit diesem Tag, seit Matt weg ging, ist nichts mehr so wie es einmal war. Denn er rettete Jenna aus einem Brand, bei dem sie fast ums Leben gekommen wäre. Und nun braucht sie, ganz...

Weiterlesen

Pageturner

Der erste Satz:
"Hör zu", sagt der Kommissar

Meine Meinung:
Inhalt
Jenna ist ein psychisch ziemlich unstabiles Mädchen. Aufgrund verschiedener Ereignisse und einem Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik, wechselt sie die Schule und fängt wieder bei Null an. Sie hat es schwer Anschluss zu finden, weil sie sich selbst zurück zieht. Zu tief sind die Narben, die sie davon getragen hat - Sie möchte einfach nicht noch mal verletzt werden. In ihrer neuen Schule trifft...

Weiterlesen

Unglaubliches Buch

Meinung:

Diese Geschichte kann man nicht wirklich in Worte fassen.

Die Idee hört sich gar nicht so besonders an, innerlich kaputtes Mädchen, das langsam wieder ins Leben zurück kehrt und sich verliebt.

Aber die Umsetzung ist einfach unglaublich, ich habe wirklich noch nie ein solches Buch gelesen.

Für mich war das Ganze Buch über ziemlich spannend, es sind viele verschiedene Dinge passiert, die man nicht so schnell verdauen konnte und nach und nach lichteten sich...

Weiterlesen

Keine 08/15 Geschichte

Inhalt: Die 16-jährige Jenna hatte alles andere als ein einfaches Leben. Bereits als Kind trug sie bei einem Feuer schwerste Verbrennungen davon, musste in psychologische Behandlung und begann sich zu ritzen. Nun wurde sie aus einem gefrorenem See gezogen. Der zuständige Kommissar möchte unbedingt wissen, was passiert ist und händigt Jenna ein digitales Aufnahmegerät aus, um ihre Geschichte zu dokumentieren. In diesen tagebuchartigen Aufnahmen erhält der Leser Einblick in das Leben des 16-...

Weiterlesen

Eine Welle des Entsetzens

Ich rede um den heißen Brei herum, das weiß ich. Ich will dir diese Geschichte nicht erzählen, Bob, und weißt du auch, warum? Weil das ein Märchen mit Zähnen und Klauen ist, und weißt du, was ich überhaupt nicht abkann: Dass du Schwarz und Weiß willst, Gut und Böse. Ich glaube nicht, dass ich dir so was vorsetzen kann, Bob. Das ist doch das Problem mit der Wahrheit. Die Wahrheit kann manchmal sehr vieldeutig sein, oder sie kann wie ein Abklatsch klingen.
Aber jetzt sag ich dir die...

Weiterlesen

Spannende, schockierende und stark berührende Geschichte

Es gibt Bücher die liest man und fand sie einfach nur schrecklich und will sie so schnell wie möglich wieder vergessen. Es gibt Bücher die nicht gut und nicht schlecht waren. Also vergisst man auch diese sehr schnell. Und es gibt Bücher die gut waren, man diese trotzdem vergisst. Doch dann gibt es auch noch Bücher wie „Atemnot“ von Ilsa J. Bick. Es gibt sie sehr selten, doch es gibt sie. Bücher die einen vom ersten Wort an mitreißen. Bücher die man beendet und man weiß, dass man sie nie...

Weiterlesen

Es geht sehr unter die Haut...!

Kurzer Einblick:

Zitat aus Seite 11:Ich werde dir von meinem bisherigen Leben erzählen, Bob, der Beta-Version von Jenna Lord. Beta-Jenna denkt nämlich so: Sobald die mich hier rauslassen, geh ich und ritze. Raus aus dem Krankenhausbett in die ausgebreiteten Arme von Psych-Dad - und ich ritze. Zusammen gehen wir dann meine Mutter besuchen, bisher Säuferin, jetzt Brathähnchen, die ja nur das Beste für mich will - und ich ritze!

Jenna führt ein Leben, dass sehr unter der...

Weiterlesen

Wer will die Wahrheit erkennen?

Klappentext:

Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben gekommen....

Weiterlesen

Sehr düster und doch hoffnungvoll - ein tolles Buch

Inhalt:

Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende.
So eine Geschichte ist das hier nicht.

Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben...

Weiterlesen

Ganz anders, als erwartet!

Inhaltsangabe:
Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben gekommen...

Weiterlesen

Atemnot

So mancher sagt, die Welt vergeht in Feuer,
so mancher sagt, in Eis.
Nach dem, was ich von Lust gekostet,
halt ich´s mit denen, die das Feuer vorziehn.
Doch müsst sie zweimal untergehn,
kenn ich den Hass wohl gut genug,
zu wissen, dass für die Zerstörung Eis
auch bestens ist
und sicher reicht.

- Robert Frost

Und damit ist ‘Atemnot‘ von Ilsa J. Bick beinah schon zusammengefasst. Dass dieses Gedicht zu Beginn der Geschichte...

Weiterlesen

Nichtssagend

Nach einer schwierigen Phase in ihrem Leben und einem Aufenthalt in der Psychiatrie, wird es Zeit für Jenna wieder ins wahre Leben zurück zu kehren.
Als Neuanfang hat sie die Schule gewechselt, gleich am ersten Tag begegnet sie Mr. Anderson und sofort merkt sie einen Zauber der die beiden umgibt. 
Während Jenna einen sonst recht schwierigen Start hat, ist Mr. Anderson wahrlich bemüht sie zu integrieren und ihr das Gefühl zu geben, dass sie nicht alleine ist.
Dabei kommen...

Weiterlesen

Sehr spannend

Jenna Lords Vater ist ein kontrollbessesener Neurotiker, ihre Mutter ist ist Alkoholikerin und ihr einziger Halt, ihr Bruder, ist als Soldat im Irak. Jennas Leben war und ist nicht schön, keine bilderbuchhafte Kindheit und keine unbeschwerte Teenagerzeit liegen hinter dem 16 jährigen Mädchen. Beinahe wäre sie bei einem Hausbrand ums Leben gekommen und nun trifft sie auf Mitch Anderson, einem Lehrer mit Familie und einem großen Herzen und einer großen Anziehungskraft.

Der Egmont Ink...

Weiterlesen

Bewegende Geschichte

Die Geschichte beginnt damit, dass die 16-jährige Jenna von der Polizei aus einem eiskalten See gezogen wird. Im Krankenhaus soll sie dem Polizist Bob erzählen, wie es zu dieser Situation gekommen ist. Er gibt ihr ein Aufnahmegerät auf das sie ihre Geschichte sprechen soll.
Alles fing damit an, als sie auf die Turing Highshool kam….
 
Nach und nach schildert sie nun die Ereignisse ab diesem einen Tag. Dabei sind die Abschnitte so aufgebaut als handele es sich um einzelne...

Weiterlesen

Klingt lange nach

Klappentext: Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben gekommen. Es gibt...

Weiterlesen

Ein atemberaubender Jugendroman

Inhalt: Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben gekommen. Es gibt...

Weiterlesen

Spannend - Verwirrend - Übertrieben...

Spannend - Verwirrend - Übertrieben

Diese 3 Worte beschreiben für mich wohl am Besten das Buch "Atemnot" von Ilsa J. Bick. 
Ich bin einerseits komplett begeistert und andererseits auch etwas enttäuscht. Kommen wir doch erst einmal zu den Punkten, die das Buch zu etwas ganz besonderem machen...

Der Schreibstil! Ich bin begeistert. Locker und leicht lässt sich das Buch sehr schnell lesen. Jenna erzählt alles aus ihrer Sicht indem sie ein Diktiergerät bespricht. Mir hat...

Weiterlesen

Atemnot, die auch der Leser zu spüren bekommt

Endlich ein Buch, welches dem oft viel zu leichtfertig verwendetem Nicht-mehr-aus-der-Hand-legen-können gerecht wird. Ilsa J. Bick treibt ein Verwirrspiel mit dem Leser und lässt diesen regelrecht durch's Buch rennen, um des Rätsels Lösung auf die Spur zu kommen.

"Atemnot" verfügt über einen sehr speziellen, anspruchsvollen Schreibstil. Da das Buch ursprünglich aus dem Englischen stammt, hat auch die Übersetzerin ganze Arbeit geleistet.

Den äußeren Rahmen des Buches bildet die...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
346 Seiten
ISBN:
9783863960643
Erschienen:
September 2014
Verlag:
Egmont INK
Übersetzer:
Anke Caroline Burger
8.26
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (50 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 96 Regalen.

Ähnliche Bücher