Buch

Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westens - J. Ryan Stradal

Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westens

von J. Ryan Stradal

Eva Thorvalds Kochkunst ist legendär: Für einen Platz bei einem ihrer Pop-up-Dinner zahlt man vierstellige Beträge und wartet mehrere Jahre. Für Cynthia Hargreaves jedoch geht es dabei um mehr als bloße Gaumenfreuden, es ist ihre einzige Chance, um einen schrecklichen Fehler wiedergutzumachen. Eine Geschichte über die Familie, die man verliert, Freunde, die man findet, und Zufallsbekanntschaften, die ein ganzes Leben bestimmen.

Rezensionen zu diesem Buch

geschmackvoll

~~Lars lebt in den USA doch die Familie stammt ursprünglich aus Norwegen. So ist es an Weihnachten Tradition, dass ein spezielles Gericht aus Stockfisch gegessen wird. Als der Nachschub an Stockfisch ausbleibt wird Lars und sein Bruder mit der Herstellung beauftragt. So und durch die Bäckerei der Eltern kommt er früh mit der Essenszubereitung in Kontakt, der Wunsch, Koch zu werden, folgt. Erst im Restaurant findet er eine Frau, die ihn liebt, da ist er bereits 28 Jahre alt. Sie heiraten und...

Weiterlesen

Küchengeheimnisse

Eva hat es als Kind nicht leicht. Die Mutter fühlt sich in ihrer Rolle nicht wohl und verlässt Mann und Kind. Der Vater ist Koch und kümmert sich rührend um sein Kind. Es hätte eine schöne Kindheit werden können, aber leider stirbt er kurze Zeit später. Eva wächst bei Onkel und Tante auf und diese tun ihr Möglichstes. Geld ist nie viel da und doch fehlt es Eva an nichts. In der Schule läuft es nicht gut, sie wird gemobbt und die Lehrer unternehmen nichts. Da kommt zum ersten Mal Evas...

Weiterlesen

Eine ganz besondere Frau

Eva Thorvald ist eine bemerkenswerte Frau. Sie ist noch ein Baby, als ihre Mutter ihren Vater und sie verlässt. Nur kurz danach stirbt ihr Vater und sie wächst bei ihrer Tante und ihrem Onkel auf, die sie als ihre Tochter annehmen. Doch ihr leiblicher Vater hat ihr etwas Besonderes hinterlassen: einen außergewöhnlichen Geschmackssinn und die Fähigkeit, diesen als Köchin zu nutzen. Bald zahlen Menschen Tausende von Dollar und warten monate- wenn nicht jahrelang, um nur einmal in den Genuss...

Weiterlesen

Leider viel zu wenig Küchengeheimnisse

Eva Thorwald´s Mutter Cynthia verlässt sie und ihren Vater Lars als sie noch wenige Monate alt ist. Doch dann stirbt auch noch ihr Vater Lars ein Koch an Herzversagen uns so wächst Eva bei ihrem Onkel und ihrer Tante auf. Eva beginnt schon als junges Mädchen einen besonderen Geschmackssinn und Gaumen zu entwickeln und so pflanzt sie z. B. mit 13 Jahren Habaneros an um sie zu verkaufen und damit für sich Geld zu verdienen. Als sie älter ist, wird sie eine dergefragtesten Köchinnen...

Weiterlesen

Eine Geschichte so originell wie der Titel

Schon der originelle Titel ließ vermuten, dass sich zwischen den Buchdeckeln eine Geschichte abseits der gängigen Pfade verbergen könnte. Und ich wurde diesbezüglich nicht enttäuscht.

Obwohl mir Sprache und Erzählstil von Beginn an gut gefallen haben,  musste ich mich doch ein bisschen eingewöhnen und damit anfreunden, dass die eigentlich Hauptfigur, deren Entwicklung mich besonders interessiert hat, die meiste Zeit nur eine Nebenrolle spielt. Quer durch die Gesellschaftsschichten...

Weiterlesen

Guter Schreibstil

J. Ryan Stradal hat einen ganz besonderen Schreibstil.

 

Die Geheimnisse der Küche des mittleren Westens ist kein Kochbuch sondern ein Roman über eine Köchin mit dem absoluten Geschmackssinn.

Es gibt ein paar wenige Rezepte.

 

Es fängt mit Lars Thorwald dem Vater von Eva an, der ein begeisterter Koch ist. Als er Eva das erste Mal auf dem Arm hält, „schmolz sein Herz dahin wie Butter auf warmen Brot und sollte nie wieder seine ursprüngliche Form annehmen“....

Weiterlesen

Ganz gut

"Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westen" von J. Ryan Stradal ist im August 2016 im Diogenes Verlag erschienen.

Das Buch handelt von Eva. Eva ist ohne ihre Eltern aufgewachsen, denn ihre Mutter hat sie verlassen, als sie noch ein Baby war und ihr Vater ist gestorben. Eva ist ein besonderes Kind, denn schon mit 11 Jahren züchtet sie Chili im Kleiderschrank und durch ein Ereignis ändert sich alles. Und Eva wird die gefragteste Köchin ganz Nordamerikas.

Ich muss...

Weiterlesen

Gute Unterhaltung, die hungrig macht

Dieses Buch hat mir gut gefallen, auch wenn es anders war als gedacht. Für gute Unterhaltung haben bei mir neben der Schreibweise, die immer wieder humorvoll ist und mich zum Schmunzeln gebracht hat, die Rezepte und die Beschreibungen der Zutaten und Gerichte gesorgt. Das Lesen dieses Buches hat mich immer wieder hungrig gemacht.
Insgesamt hätte ich mir gewünscht, dass das Buch manchmal mehr in die Tiefe geht. Auch die Zeitsprünge haben mir nicht so gut gefallen. Auch Eva als...

Weiterlesen

Eine schöne kulinarische Geschichte

Die Inhaltsangabe lasse ich aus, da der Klappentext schon ein wenig verrät. Vom Titel her dachte ich, es sei ein Kochbuch. Aber weit gefehlt - es ist eine Geschichte um kulinarische Genüße. Das Cover war ok, auch wenn ich es in einer Buchhandlung eher nicht beachtet hätte.

Die Geschichte ist eine wundervoll berührende Geschichte um Eva Thorvald, geschrieben mit einer Leichtigkeit, dass der Inhalt wie eine heiße würzige Brühe an einem Wintertag dem Leser das Herz wärmt.
Kapitel...

Weiterlesen

Einen gemischten Perspektiv-Salat, bitte!

Eva Thorvald reift zu einer meisterhaften Köchin heran, deren Geschmackssinn ohnegleichen ist. Köstlichkeiten wie nicht von dieser Welt bereitet sie zu, die so anschaulich beschrieben werden, dass man sie fast schmecken kann. Aber eben nur fast, denn man meint, solche leckeren Dinge gäbe es in der Realität kaum zu finden.

Ich muss zugeben, dass ich diesen Roman nicht ganz vorurteilsfrei zu lesen begonnen habe: Mir war von Anfang an klar, dass er mir gefallen würde. Ich bin bestechlich...

Weiterlesen

nicht wie erwartet

Eva Thorvald hat es geschafft, ganz ohne Familie hat sie sich zu einer der begehrtesten und gehyptesten Köchinnen Amerikas hochgearbeitet. Ihre Pop up-Dinner sind der Hit und bald unbezahlbar. Doch hinter Evas Lebensgeschichte verbirgt sich mehr und so entspinnt sich eine Geschichte aus Geschichten, über die Familie, die man verliert, Freunde, die man gewinnt und Zufallsbekanntschaften, die ein Leben prägen.

Anders als erwartet findet der Leser hier keine geradlinig erzählte...

Weiterlesen

Enttäuschend: Nur Mittlere Küchengeheimnisse

Das Coverbild gefiel mir sehr gut, es ist originell gestaltet und passt zu den in der Inhaltsangabe geweckten Erwartungen den Buchinhalt betreffend. Dies trifft auch auf den Buchtitel zu. Soweit so gut. Hapern tut es aber mit eben diesem Buchinhalt. Ich hatte erwartet, Einblicke in die Lebensgeschichte und den gewiss aufregenden Berufsalltag der Starköchin Eva Thorwald zu erhalten. Oder wenigstens etwas über die ebenfalls auf der Buchrückseite erwähnte Cynthia Hargreave zu erfahren. Beide...

Weiterlesen

Vorspeise war toll, aber der Rest des Menüs?

Die Idee eines Pop-up-Dinners fand ich toll, Romane übers Kochen mag ich und so war ich aufgrund der Buchbeschreibung neugierig auf das Buch. Der Klappentext verhiess mir einen Roman über eine Köchin und die Schlagzeile auf der Verlagsseite versprach "es sei ein imposantes Meisterstück". Während ich das erste Kapitel las, in dem Lars Thorwald sein Leben und die Geburt von Eva schilderte, glaubte ich der "The New York Times", von der diese Schlagzeile stammt, noch.
Mit viel Wortwitz...

Weiterlesen

Lebensgeschichte in Häppchen

Eva Thorvalds Mutter verlässt die Familie, als Eva gerade mal ein paar Monate alt ist. Ihr Vater Lars, für den Kochen eine Leidenschaft ist, stirbt wenig später. Eva wird von ihrem Onkel und ihrer Tante in dem Glauben aufgezogen, dass sie deren leibliche Tochter ist. Das Gefühl Evas, die falschen Eltern zu haben und von ihnen überhaupt nicht verstanden zu werden, ein Gefühl, das wohl jeden Teenager irgendwann einmal ereilt, entspricht bei ihr also der Wahrheit. Schon früh beschäftigt Eva...

Weiterlesen

Das Buch konnte aufgrund des Schreibstils leider nicht überzeugen

Der Schreibstil lässt die oftmals düstere Stimmung und die Szenerie gut nachvollziehen. Er erinnert jedoch eher an eine Erzählung oder Aneinanderreihung von Ereignissen und ist mühsam zu lesen. Kein leichter Stoff, der teilweise zum Nachdenken anregt.

 

Wie der Titel ja schon vermuten lässt, wird hier viel über Kochkunst, perfekte Zutaten und weitere Rafinessen geschrieben. Hierzu gehören auch Rezepte.

 

Die Geschichte erzählt von mehreren Außenseitern, die jeder...

Weiterlesen

Der absolute Geschmack

~~Eva Thorwalds erste Lebenswochen sind von Katastrophen überschattet, auch wenn sie selbst nichts davon ahnt. Ihre Mutter verlässt das Neugeborene und ihren Mann Lars, weil sie sich ein anderes Leben erhoffte. Ihr Vater stirbt nur wenige Wochen später an einem Herzinfarkt. Eva wächst bei Onkel und Tante auf, liebevoll aufgenommen, ahnt sie nicht, dass sie nicht das leibliche Kind der Eltern ist.
Zwar ist Eva die Hauptperson dieses Buches, aber sie ist nicht immer präsent. Nachdem wir...

Weiterlesen

ungewöhnlicher Aufbau

Im mittleren Westen Amerikas wird Eva geboren. Mit dem absoluten Geschmacksinn ihres Vaters und dem unvergleichlichen Geruchssinn ihrer Mutter gesegnet, versucht sie in ihrem Leben gut Fuss zu fassen und wird schlussendlich zu einer der angesagtesten Köchinnen weltweit. Und das, obwohl ihr das Leben viele Steine in den Weg geworfen hat und sie sich durchkämpfen musste.
Das Buch hat einen ungewöhnlichen Aufbau. Es erzählt die Lebensgeschichte Evas, die zum Teil nur peripher in einem...

Weiterlesen

Wer solche Klappentexte schreibt gehört bestraft

Meine Meinung:
Der Klappentext suggeriert eine patente Frau, die mit ihrem Pop-Up-Restaurant die Menschen begeistert, sie kulinarisch um den Finger wickelt, und ihren Enthusiasmus in jeder Zeile spürt. Es soll um Eva und ihre Kochkünste und ihren absoluten Geschmackssinn gehen. Tja, und jetzt?

Was einem dann geboten wird ist eine Frechheit. Wir erleben Eva nicht in Aktion in ihrem Restaurant. Stattdessen verfolgen wir hauptsächlich Evas Mitmenschen auf dem Weg ins...

Weiterlesen

Toller Anfang, ab der Mitte verzettelt

Für den Diogenes-Verlag ist das ein ungewöhnlich farbenfrohes Cover. Auch die Leseprobe hatte mich total begeistert. Ich mochte Lars, den etwas nerdigen und zugleich unglaublich sympathischen Vater von Eva, der von deren Mutter kurz nach der Geburt verlassen wird. Es gibt wiederholte Zeitsprünge - in Evas Kindheit, dann Jugend und schließlich Erwachsenenalter. Im letzten Drittel des Buches verliert das Buch aus meiner Sicht etwas den Fokus. Es wird eine komplett neue Geschichte erzählt, in...

Weiterlesen

Konnte mich nicht beeindrucken

Aus dem Buch "Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westens" bin ich so nicht ganz schlau geworden. Obwohl der Erzählstil recht flüssig war und die Geschichte angenehm zu lesen, glaube ich nicht, dass es eine Story sein wird, auf die ich mich in ein paar Monaten noch detailiert erinnern werde. Und das, weil das Hauptthema zwar die Geschichte und das Leben einer gewissen Eva Thornwald war, die als Baby von ihrer Mutter verlassen wurde und nach dem Tod ihres Vaters bei ihrem Onkel und ihrer...

Weiterlesen

Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westens

Aus dem kleinen chiliverrückten Mädchen Eva, das bei Tante und Onkel aufwächst, wird einmal eine unglaublich begabte Köchin werden. Doch der Weg vom Kinderzimmer in die großen Küchen ist ein weiter, bunter, aber auch steiniger Weg. Ryan Stradal nimmt uns mit auf diese kulinarische Reise, lässt uns Evas Leben durch die Augen anderer sehen. Egal ob das ihr Vater, die Cousine oder ein heimlicher Verehrer ist, alle haben ihre ganz eigene Sicht auf Eva, kennen sie mal besser, mal schlechter....

Weiterlesen

Anders als erwartet

Dieser Roman war wirklich ganz anders, als ich ihn erwartet hätte. Es geht um die Geschichte einer jungen aufsteigenden Köchin, allerdings wird, anders als der Klappentext suggerieren könnte, nicht ihr Lebensweg geradlinig und kontinuierlich beschrieben, sondern es handelt sich um einzelne Episoden, in denen jeweils eine Person im Vordergrund steht, die Eva in ihrem Leben auf engere oder weniger enge Weise erlebt hat.
Das erste Kapitel finde ich hierbei das stärkste, aber auch das...

Weiterlesen

Ich hatte was ganz anderes erwartet

Eva Thorvald wird schon mal Säugling von ihrer Mutter verlassen, die sich lieber auf ihre Karriere konzentrieren möchte, doch damit nicht genug. Ihr liebevoller Vater stirbt kurz darauf ganz plötzlich. Nun wird sie von ihrer Tante und dem Onkel aufgezogen und entwickelt aller Widrigkeiten zum Trotz einen besonderen Geschmack und entwickelt sich Stück für Stück zu einer der gefragtesten Köchinnen. Der Autor schildert die Geschichten von Wegbegleitern Evas, ohne sie in den Mittelpunkt zu...

Weiterlesen

Auf kulinarischen Spuren durch ein Leben

Der Roman "Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westens" von J. Ryan Stradal erzählt dem Leser die Geschichte der großartigen Köchin Eva Thorvald, beginnend mit den Umständen ihrer Geburt und der Familie ihres Vaters. Von der Mutter früh verlassen, wächst sie nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters vom Säuglingsalter an bei Tante und Onkel auf. 
In einzelnen Kapiteln, die jeweils mit einem Gericht oder einem Lebensmittel überschrieben sind, erzählt der Autor vom Leben des Mädchens,...

Weiterlesen

Kochen als Lebenselixier

J. Ryan Stradals Roman "Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westens" ist eine eine Ode an das Kochhandwerk. 

In voneinander abgetrennten Kapiteln behandelt der Autor unterschiedliche kulinarische Lebenswege, wie z.B. den von Hobbybäckerin Pat Prager oder jenen von Kochgenie Lars Thorvald. Im Zentrum steht dabei die Biografie und das revolutionäre Wirken von Eva Thorvald, die nach dem frühen Tod des Vaters Lars bei Onkel und Tante aufwuchs. Ihre Mutter, die die Familie nach Evas...

Weiterlesen

Freundschaft culinaric

 

Bücher über Freundschaft(en) gibt es ja mittlerweile fast schon mehr als Sand am Meer in der hiesigen Bücherlandschaft und irgendwie war ich derer schon ganz schön überdrüssig geworden mit der Zeit...

Doch „Die Geheimnisse der Küche des mittleren Westens“ ist eine sehr schöne, angenehme Ausnahme, die ich fast schon ein „Kleinod“ nennen möchte, das mir ohne „Vorablesen“ wohl nie über den Weg gelaufen wäre im Buchladen...

 

Ich hatte ja ein wenig befürchtet, dass...

Weiterlesen

Viele Gescichten in Einer

Ein guter Anfang: Drei Söhne, zwei davon vom Vater schikaniert und sozial ausgegrenzt.Einer, Lars, findet ein neues Leben; er wird Koch, sogar ein richtig guter. Die Liebe findet er auch, heiratet, wird mit Leib und Seele Vater. Bedauert nur, dass er sein Töchterchen Eva statt mit Säuglingsnahrung nicht mit kulinarischen Leckerbissen verwöhnen kann. Die Mutter möchte nicht Mutter sein und verlässt die Familie. Lars verunfallt, als Eva noch kein Jahr alt ist. Ihr Onkel und seine Frau...

Weiterlesen

Schöne Geschichten mit fetten Rezepten

Zu diesem Buch eine Rezension zu schreiben gelingt mir nicht so mühelos, wie ich eigentlich dachte. Natürlich könnte ich es mir so einfach machen wie der Klappentext und schreiben, hier wird die Lebensgeschichte Evas erzählt. Aber das würde nicht stimmen. Denn Evas Leben ist nur eine Geschichte von vielen.
Es beginnt mit ihrer Geburt und dem nicht ganz alltäglichen Start ins Leben. Ihre Mutter lässt sie als Baby mit ihrem Vater allein, um ein neues Leben zu beginnen. Und ihr Vater...

Weiterlesen

Eva und ihre Welt

Dieser Roman beschreibt einen Lebenskreis, der mit der Kindheit Evas beginnt, dann von ihren Freunden und Bekannten erzählt, später sehen wir Eva als erfolgreiche Köchin wieder und erleben am Ende das Wiedersehen mit ihrer Mutter Cynthia.

Es schliesst sich ein Kreis, bei dem wir zwischendurch Eva zwar direkt aus den Augen verlieren, aber indirekt dreht sich alles um sie. Die anderen aufgeführten Figuren haben alle irgendeine Verbindung zu Eva. Diese Art von Romanaufbau finde ich sehr...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
Sprache:
deutsch
Umfang:
432 Seiten
ISBN:
9783257607734
Erschienen:
August 2016
Verlag:
Diogenes Verlag AG
Übersetzer:
Anna-Nina Kroll
7.38462
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.7 (26 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 43 Regalen.

Ähnliche Bücher