Buch

Das verrückte Tagebuch des Henry Shackleford - James McBride

Das verrückte Tagebuch des Henry Shackleford

von James McBride

Ausgezeichnet mit dem National Book Award.

Kansas im Jahre 1857: Hier, im Mittleren Westen der USA, lebt der junge Sklave Henry Shackleford. Hier tobt auch der Krieg zwischen überzeugten Sklavenhaltern und bibeltreuen Abolitionisten besonders wüst. John Brown ist einer derjenigen, die beseelt davon sind, Gottes Willen durchzusetzen und die Schwarzen in die Freiheit zu führen. Als er zufällig in einer Kneipe auf Henrys grausamen Master trifft - einen weithin bekannten und berüchtigten Sklavenhalter -, kommt es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, in deren Folge beide fliehen müssen: sowohl John Brown als auch der junge Henry, der irrtümlicherweise für ein Mädchen gehalten wird und schnell begreift, dass dies seine Vorteile hat ...

Rezensionen zu diesem Buch

Glory, glory, hallelujah

John Brown's body lies a-mouldering in the grave,... , but his soul goes marching on.
Das Lied kennt jeder, nur wer John Brown war, weiß kaum jemand hierzulande. Um diesen Mann geht es hier, Old John Brown, der Revolverheld, Terrorist, Abolitionist, Heiliger, Irrer, er hat wohl schon zu Lebzeiten polarisiert.

Es dauert allerdings eine Weile, bis man versteht, was man da eigentlich liest.
Hier erzählt der Sklavenjunge Henry Shakleford seine unglaubliche Geschichte. Henry...

Weiterlesen

Das Verrückte Tagebuch des Henry Shackleford

„Das Verrückte Tagebuch des Henry Shackleford“ ist ein moderner Schelmenroman, der den Ausbruch des amerikanischen Bürgerkriegs vorwegnimmt. Henry ist ein junger Sklave, der eines Tages von einem alten Herrn befreit wird. John Brown ist starrsinnig, bibeltreu und Wetterfest. Vor allem aber versteht er überhaupt keinen Spaß, wenn es um die Sklaverei geht. Das bei Browns Befreiungsaktion Henrys Vater ums Leben kommt heftet John Brown unter Kollateralschaden ab und geht direkt zur Tagesordnung...

Weiterlesen

Geschichtlich sehr interessant

ames McBride nimmt seinen Leser mit nach Kansas in die 50er Jahre des 19.Jahrhunderts. Der Amerikanische Bürgerkrieg steht auf der Schwelle des ausbruchs und die Sklaverei in den Südstaaten der USA ist Tagesgeschäft. Fiktiv erfahren wir über John Brown, eine große Figur im schwierigen Kampf um die Beendigung der Sklaverei. Durch die Perspektive des schwarzen Jungen Henry tauchen wir ein in eine Zeit der Knechtung und des menschenunwürdigen Rassendenkens. Henry lernt J. Brown kennen, als er...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
464 Seiten
ISBN:
9783641153755
Erschienen:
September 2015
Verlag:
Random House ebook
Übersetzer:
Werner Löcher-Lawrence
8.5
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (2 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 4 Regalen.

Ähnliche Bücher