Buch

Manhattan Beach - Jennifer Egan

Manhattan Beach

von Jennifer Egan

Tauchen Sie ein in das vibrierende New York der 30er und 40er Jahre, folgen Sie einer unvergesslichen Heldin in eine Zeit, in der alles auf dem Spiel steht.

New York - von der Marinewerft in Brooklyn zu den schillernden Nachtclubs in Manhattan, von den Villen auf Long Island zu den Absteigen in der Bronx. 1942 sind die Männer an der Front, die Frauen stehen in der Fabrik. Aber Anna möchte ein besseres Leben. Seitdem der Vater verschwunden ist, sorgt sie für ihre Mutter und die pflegebedürftige Schwester. Während Anna den Vater nicht vergessen kann, verfolgt sie bestimmt ihren großen Traum: Unter die gigantischen Kriegsschiffe an den Docks möchte sie tauchen, um sie zu reparieren. Ein Beruf zu gefährlich für eine Frau - genauso wie die New Yorker Unterwelt, in der sich die Spur ihres Vaters verlor.

Der Pulitzer-Preisträgerin und New York Times-Bestsellerautorin Jennifer Egan ist ein Meisterwerk mit erzählerischem Sog, mitreißender Atmosphäre und unvergesslichen Figuren gelungen - ein großes Zeitpanorama!

Rezensionen zu diesem Buch

Habe ich abgebrochen

Inhalt (übernommen):

New York – von der Marinewerft in Brooklyn zu den schillernden Nachtclubs in Manhattan, von den Villen auf Long Island zu den Absteigen in der Bronx. 1942 sind die Männer an der Front, die Frauen stehen in der Fabrik. Aber Anna möchte ein besseres Leben. Seitdem der Vater verschwunden ist, sorgt sie für ihre Mutter und die pflegebedürftige Schwester. Während Anna den Vater nicht vergessen kann, verfolgt sie bestimmt ihren großen Traum: Unter die gigantischen...

Weiterlesen

Zeitreise nach New York

Unsere Hauptfigur Anna nimmt uns mit ins New York der 30er und 40er Jahre. Aufgewachsen in einer vierköpfigen Familie, mit einer behinderten Schwester, hat sie immer zu ihrem geliebten Vater aufgesehen. Bis er eines Tages verschwand.
Jahre später, kurz nach dem Angriff auf Pearl Harbor arbeitet Anna in der Schiffswerft der Navy, um ihre Mutter und Schwester finanziell zu unterstützen. Abends treibt sie sich in den Clubs der Stadt herum, immer auf der Suche nach ihrem verschwundenen...

Weiterlesen

Manhattan

Die Geschichte spielt im New York der 1930er/1940er Jahre. Die Protagonistin, Anna, hilft schon früh ihrem Vater bei seinen Botengängen. Doch die Zeiten sind ungewiss, das Geld überall knapp und so muss der Vater, um für die Familie zu sorgen - neben Anna gibt es noch ihre Mutter und ihre behinderte Schwester - sich auch auf zwielichtige Geschäfte einlassen. Das geht jedoch nicht lange gut und eines Tages verschwindet der Vater und ist unauffindbar. Anna macht sich auf die Suche und versucht...

Weiterlesen

Verwirklichung eines Lebenstraum

~~Im New York der Vorkriegs- und Kriegszeit des 2. Weltkrieges wächst Anna Kerrigan auf. Ihr Vater arbeitet für den zwielichtigen Dexter Styles, der legale wie illegale Spielsalons und diverse andere Aktivitäten ausführt. Anna wächst sehr liebevoll auf auch wenn die Aufmerksamkeit der Mutter hauptsächlich ihrer behinderten Schwester gilt. In Annas Teenagerzeit verschwindet ihr Vater urplötzlich, ist wie vom Erdboden verschwunden. Durch ihre Fürsorge an ihrer Schwester ist Anna zu einer...

Weiterlesen

Leider enttäuschend

Kaum eine Besprechung von Jennifer Egans lang ersehnten, neuen Roman „Manhattan Beach“ kommt ohne den Vergleich mit ihrem 2011 mit dem Pulitzer Prize ausgezeichneten „Der größere Teil der Welt“ aus. Dieser hatte eine tolle Geschichte, war formal sehr experimentell gestaltet und dennoch ungemein lesbar und unterhaltend – ein Geniestreich, der sogleich zu einem der bedeutendsten Romane des beginnenden 21. Jahrhunderts ernannt wurde.
Nachfolgende Werke werden wohl immer an diesem Buch...

Weiterlesen

Nicht sehr spannend

Das wunderschöne Cover und der Titel haben meine Aufmerksamkeit auf das Buch gelenkt. Lassen sie doch beide auf einen tollen Roman hoffen. Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen.

Der Schreibstil ist flüssig, jedoch erschwert das ständige Wechseln zwischen verschiedenen Zeiten und Erzählsträngen das Lesevergnügen erheblich. Man kommt nicht so richtig in Schwung. Auch gibt es irgendwie keinen so richtigen roten Faden im Buch. So dass es oft sehr langweilig und zäh wirkt...

Weiterlesen

Lebensgeschichte der 40er Jahre

Im Roman „Manhattan Beach“ der amerikanischen Autorin Jennifer Egan geht es um die Lebensgeschichte der jungen Frau Anna. Im New York Anfang der 40er Jahre muss Anna, so wie viele Frauen die Arbeit der Männer übernehmen, die an der Front sind. Sie arbeitet auf einer Werft und ihr sehnlichster Wunsch ist es, Berufstaucherin zu werden. Dieses Ziel verfolgt sie mit einer Entschlossenheit und enormen Eifer. Zugleich kümmert sie sich um ihre behinderte Schwester und macht sich auf die Suche nach...

Weiterlesen

Tauchen Sie ein in das vibrierende New York der 30er und 40er Jahre.

Jennifer Egan erzählt in "Manhattan Beach" vom Kampf der New Yorkerin Anna um ihren Platz als Marinetaucherin im Zweiten Weltkrieg. Die Autorin präsentiert hier geradeaus eine Geschichte mit Krimi-Spannung. Gleich der erste Satz bindet die drei Hauptpersonen untrennbar für den Rest dieses spannenden Romans aneinander: "Anna merkte erst, wie nervös ihr Vater war, als sie das Haus von Mr. Styles erreichten." Anna Kerrigan begleitet ihren Vater oft auf seinen Autofahrten und lernt den reichen...

Weiterlesen

Ein ungewöhnlicher Blick auf die 40er Jahre und die damaligen Navy Hafenanlagen in New York!

Welche Bilder prasseln einem ins Hirn wenn man an die 40er Jahre denkt? Krieg, genau! Und welche Bilder werden bei dem Gedanken an New York freigesetzt? Skyscraper, Times Square, Wall Street, Central Park und vieles mehr, richtig.
Was passiert nun, wenn man sich in das New York der 40er Jahre versetzt und dann auch noch die Navy Hafenanlage in den Fokus nimmt? Genau – mind blowing! Jennifer Egan zeigt uns New York aus einem unbekannten Blickwinkel mit ihrem Roman ‚Manhattan Beach‘. Im...

Weiterlesen

Episch und sehr amerikanisch

Die Pulitzerpreisträgerin Jennifer Egan hat mit ihrem neuesten Roman „Manhattan Beach“ ein vielschichtiges, spannendes und sehr amerikanisches Buch geschrieben, das Familiengeschichte, Frauenschicksal und ein Sittengemälde New Yorks in den 30er und 40er Jahren in sich vereint und sich locker wegliest. Wer allerdings höchsten Anspruch erwartet, wird enttäuscht werden, allerdings ist ihr Stil gewohnt gekonnt, ihre Recherchearbeit zum Buch äußerst gründlich und die fast episch zu nennende...

Weiterlesen

Tief unter Manhattan

Anna Kerrigan wächst in den 1930er Jahren in New York City auf. Durch die Weltwirtschaftskrise wurde die Familie auf eine Probe gestellt. Die Mutter ist Zuhause und pflegt die behinderte Schwester. Der Vater erledigt halb legale Botengänge für Reiche, doch auch das wird immer weniger lukrativ, sodass er sich schließlich einen neuen Job suchen muss. Eines Tages verschwindet der Vater, und wird nie mehr gesehen. Von nun an muss Anna die Familie versorgen. Sie findet Arbeit in der Marinewerft...

Weiterlesen

Eine Frau geht ihren Weg

Anna Kerrigan lebt mit ihrer Mutter und der behinderten Schwester Lydia 1942 in New York. Ihr Vater ist seit Jahren verschwunden. Die Männer sind an der Front und die Frauen übernehmen die Arbeit in den Fabriken und auf der Werft, so wie Anna. Als Anna einen Taucher beobachtet, setzt sie alles daran, Marinetaucherin zu werden. Sie möchte die Kriegsschiffe in den Docks unter Wasser reparieren. Eigentlich unvorstellbar und doch spielt die Zeit ihr in die Hände, denn immer mehr Männer wurden...

Weiterlesen

Das Verborgene unter der Oberfläche

Jennifer Egans neuer Roman „Manhattan Beach“ ist im New York der 30er und 40er Jahre angesiedelt. Die Menschen leben mit den Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise und des Zweiten Weltkriegs. Im Mittelpunkt steht die junge Anna mit ihren Eltern Eddie und Agnes und der jüngeren behinderten Schwester. Als 11jähriges Mädchen begleitet sie ihren Vater eines Tages zu dem reichen Gangster Dexter Styles. Worin die Arbeit ihres Vaters für diesen Mann besteht, weiß das Kind nicht. Vier Jahre später...

Weiterlesen

Ein wahres Lesevergnügen

Anna Kerrigan wächst in den 30er Jahren in New York auf. Die Weltwirtschaftskrise trifft ihre Familie hart. Die Mutter kann nicht mehr als Tänzerin arbeiten, da sie sich um Annas behinderte kleine Schwester kümmern muss. Und der Vater hält die Familie mit Gelegenheitsjobs im Hafen über Wasser. Als das nicht mehr reicht und Lydia einen Rollstuhl braucht, sucht der Vater den Kontakt zu Dexter Styles, einem Geschäftsmann aus dem Ganoven-Milieu, der unter anderem mit Nachtclubs und illegalen...

Weiterlesen

Abtauchen oder doch eher auftauchen?

"Manhattan Beach" hat mich als Leser eher enttäuscht zurückgelassen, denn ich habe eine Geschichte über das Leben der jungen Anna, die Marinetaucherin wird, erwartet. Bekommen habe ich eine Geschichte, die zwar zum Teil von Anna und ihrer Tätigkeit erzählt, aber in meinen Augen den größeren Teil von ihrem Vater und Dexter Styles, einen Nachtclubbesitzer, der in der New Yorker Unterwelt tonangebend ist, erzählt. Erhofft habe ich mir eine Geschichte über die Bedeutung, Entwicklung und...

Weiterlesen

Eingetaucht in einen zeitgenössischen Kontext

Als Leserin des Romans "Manhattan Beach" tauchte ich ein in einen zeitgenössischen Kontext, der über eine junge Frau berichtet, welche sich in einer Männerdomäne behaupten muss. New York in Kriegsjahren, wo Frauen wenig Rechte haben und wenig Ansehen besitzen, es sei denn, sie sind stark genug, um sich in der Männerwelt durchzusetzen. Anna ist dabei Vorzeigefrau, da sie innere und äußere Stärke besitzt. Nach dem Verschwinden ihres Vaters und den Verlust ihrer Schwester, zieht sich ihre...

Weiterlesen

Eine Frau voller Durchsetzungskraft

Von esther1507

Die Geschichte dreht sich um Anna, die in den 40er Jahren in New York lebt. Als Arbeiterin in der Fabrik sorgt sie für ihre Familie, bis sie sich eines Tages entschließt, als erste Frau überhaupt als Taucherin im Hafen große Kriegsschiffe zu reparieren.
Dieses Buch strotzt nur so vor weiblicher Kraft und Durchsetzungsvermögen. Wie Anna sich in einer völlig männerdominierten Branche zu behaupten weiß, und dabei dennoch so zurückhaltend bleibt, ist bemerkenswert....

Weiterlesen

Historischer Zeitabschnitt aus neuer Sicht mit heldenhafter Protagonistin

Titel und Cover des Romans „Manhattan Beach“ von Jennifer Egan verrieten mir als Leser schon den Ort, an dem die Geschichte mich hinführen würde, als ich das Buch zum ersten Mal in die Hand nahm. Im Hintergrund des Umschlagfotos ist die Skyline von Manhattan zu sehen, Manhattan Beach jedoch befindet sich am südlichen Ende von Brooklyn. Es ist der Schauplatz des ersten Kapitels mit einem Treffen der drei Protagonisten in den 1930er Jahren, welches das Leben von jedem von ihnen nachhaltig...

Weiterlesen

Starke Frau

Im neuen Buch „ Manhattan Beach“ der amerikanischen Schriftstellerin Jennifer Egan geht es um die selbstbewusste junge Frau Anna Kerrington mit einem starkem Charakter. Wir haben das Jahr 1942 in Amerika und sie verdient sich den Unterhalt für ihre Mutter und ihre kranke jüngere Schwester in einer Werft für Kriegsschiffe. Ihr größter Wunsch, ist es Berufstaucherin zu werden, Zugleich sucht sie nach ihrem aus dem Leben verschwundenen Vater, der ihr immer noch sehr fehlt. 
Die...

Weiterlesen

Abgetaucht

New York, Anfang der 1940er: die taffe Anna muss wie viele Frauen die Jobs der Männer übernehmen, die in Übersee an der Front sind. Sie arbeitet in der Marinewerft, noch allerdings am Fließband. Sie wünscht sich sehnlichst den Job als Taucherin, ein Novum. Auch zuhause erwartet sie ein anstrengender Alltag, hat der Vater doch die Familie verlassen und Anna muss sich gemeinsam mit ihrer Mutter um die behinderte Schwester kümmern.

Ich fand den Ausflug in diese Zeit sehr spannend, die...

Weiterlesen

Für mich persönlich enttäuschend

Anhand der Leseprobe habe ich mir ganz etwas anderes erwartet.

 

Wir haben es hier mit drei Erzählsträngen zu tun, die sich in der Vergangenheit und Gegenwart mehrfach kreuzen. Wir erhalten Einblick in das Leben von Dexter Styles, Eddie Kerrigan und dessen Tochter Anna.

 

Dexter baut der unter dem Deckmäntelchen eines Gewerkschaftsfunktionärs in den 1930er Jahren in New York ein Verbrechersyndikat auf.

Eddie ist mit seiner Frau, einer ehemaligen Tänzerin...

Weiterlesen

unter meinen Erwartungen geblieben

Eine starke Frau geht ihren Weg, in einer für ihre Zeit ganz und gar ungewöhnlichen Umgebung – diesen Eindruck hatte ich nach Kurzbeschreibung und war echt gespannt auf die Geschichte.

Anna ist mir zu keinem Zeitpunkt irgendwie nahe gekommen, aber schon ein interessanter, starker Charakter. Zur Zeit des zweiten Weltkrieges arbeitet sie auf einer Marinewerft in New York und als sie dort zum ersten Mal einen Taucher aus der Nähe sieht, steht für sie fest, das will ich auch. Die...

Weiterlesen

Anna und ihr Weg als Taucherin

Im Schatten der großen Marinewerften von New York wächst die junge Anna heran. Die Weltwirtschaftskrise hat auch ihre Familie nicht verschont. Die Mutter sitzt über Näharbeiten, während der Vater Botengänge zwischen den Nachtclubs der Mafia und Villen der Reichen erledigt - bis er irgendwann verschwindet. Wenige Jahre später ist die Welt im Krieg, und Anna zur Alleinversorgerin der Mutter und ihrer behinderten Schwester geworden. Während sie den Vater nicht vergessen kann, verfolgt sie ihren...

Weiterlesen

Wunderbar atmosphärisch, ein Aspekt der Handlung ist für mich jedoch überflüssig

Inmitten der großen Wirtschaftskrise in den USA, der Großen Depression, konzentriert sich das Buch auf das Leben einer irischen Familie, insbesondere der ältesten Tochter, Anna Kerrigan. Wir begegnen zunächst der 12-jährigen Anna, die ihren Vater oft bei seinen Arbeitsbesuchen begleitet, obwohl sie gar nicht weiß, was seine Arbeit eigentlich beinhaltet. Eines Tages besuchen sie Dexter Styles, da Annas Vater verzweifelt nach einer neuen Arbeitsmöglichkeit sucht. Er möchte die Lebensqualität...

Weiterlesen

Starkes Buch

Ein großer Wurf, den die Pulitzerpreisträgerin Jennifer Egan mit Manhattan Beach vorgelegt hat. Ein großer komplexer Roman, dabei geradlinig erzählt.
Jennifer Egans Stil ist noch geschmeidiger geworden als in ihren frühen Büchern. Ihre gewohnte Eleganz noch einmal gesteigert.

Anna Kerrigan ist erst 8 Jahre alt, als sie zusammen mit ihrem Vater den reichen, zwielichtigen Dexter Styles kennenlernt, der später eine große Rolle in ihrem Leben spielen wird.
Jahre später hat ihr...

Weiterlesen

eine starke Frau zur Zeit des Zweiten Weltkrieges

Kurz zum Inhalt:
New York der 1940er: Anna Kerrigan arbeitet, wie so viele Frauen in Kriegszeiten, in einer Schiffswerft für Kriegsschiffe. Sie muss für ihre Mutter und ihre behinderte Schwester sorgen, nachdem ihr Vater vor etlichen Jahren verschwunden ist.
Anna möchte aber unbedingt Taucherin werden, nachdem sie einen Taucher bei der Arbeit gesehen hat. Doch das ist nicht so einfach, und Anna werden viele Steine auf dem Weg zu ihrem Traum in den Weg gelegt.
Und...

Weiterlesen

Fesselnde Lebensgeschichten der 40er Jahre

Viele RezensentInnen scheinen sich einstimmig gegen dieses Buch zu stellen. Ich schätze, dies sagt viel über dieses Buch und seine LeserInnen aus. Ein Entweder-Oder-Buch. Das, was einige an dem Buch feiern, empfinden die anderen als schlechte Entscheidungen seitens der Autorin. Die meisten haben ihren Vorgänger gelesen, was ich nicht getan habe. Das ist mein erstes Buch von Egan und ich bin hellauf begeistert.

Zuerst hat es den Anschein, als würde Egan den geschichtlichen Faden um...

Weiterlesen

Allerhand verschenktes Potenzial

Im Prinzip sind es drei Geschichten, die Jennifer Egan in ihrem Roman "Manhattan Beach" erzählt: die der jungen Anna, ihres Vaters Eddie und des Gangsterbosses Dexter. Angesiedelt sind diese Handlungsstränge in den 30er und 40er Jahren in New York, vor dem Hintergrund des zweiten Weltkrieges. Anna hat es satt, in der Marinewerft noch länger am Fließband zu stehen; Taucherin möchte sie werden und unter Wasser Schiffe reparieren. Was in dieser Zeit quasi unmöglich ist, Anna will es unbedingt...

Weiterlesen

Die See, die See

Jennifer Egans neuer Roman  “Manhattan Beach“  ist zugleich historischer Roman und Krimi. Die Autorin zeichnet ein gut recherchiertes Porträt von New York zur Zeit der Wirtschaftskrise und während des Zweiten Weltkriegs. Eddie Kerrigan, der Vater der Protagonistin Anna, arbeitet zunächst als Laufbursche für einen Gewerkschaftsboss, später für Dexter Styles, einen reichen und mächtigen Gangster, der verschiedene Nachtclubs besitzt. Eines Tages begleitet die 11jährige Anna ihren Vater zum...

Weiterlesen

Beeindruckend

Jennifer Egan ist Pulitzer-Preisträgerin und New York Times Bestsellerautorin. Mit dem neuen Roman Manhatten Beach beschreibt sie die 30er und 40er Jahre in New York.

Der Roman wird von Henning Ahrens übersetzt.

 

Anna arbeitet 1942 bei einer Marinewerft in Brocklyn. Besonders innig ist ihre Liebe zur behinderten Schwester. Ihr Traum ist Taucher für die Reparatur der Kriegsschiffe zu werden. Da es immer weniger Männer für diese gefährliche Arbeit gibt, da die im Krieg...

Weiterlesen

Starke Protagonistin

„Manhattan Beach“ ist ein vielschichtiger und spannender Roman um die Zeit des Zweiten Weltkrieges  der Autorin Jennifer Egan.

Anna Kerrington lebt mit ihren Eltern und ihrer Behinderten Schwester Lydia in New York. Da sich die USA mitten in der Wirtschaftskriese befindet, ist es für ihren Vater Eddie schwierig seiner Familie das zu bieten, was er möchte. Auf der Suche nach Arbeit geht er gemeinsam mit Anna zu Dexter Styles. Wenig später verschwindet er spurlos und Anna fühlt sich für...

Weiterlesen

Im New York der 30er und 40er Jahre

Außerdem erfährt der Leser auch einiges über Annas Leben als Kind in den 30er Jahren. Die Eltern haben früher gut verdient, hatten gute Jobs, doch dann kommt die Weltwirtschaftskrise und Vater Eddie muss die Familie mit Gelegenheitsjobs über Wasser halten.
 Einerseits hat mir das Buch richtig gut gefallen: es lässt sich locker und leicht lesen, die Geschichte ist spannend, die Charaktere sind interessant und man erfährt viel über die Zeit, in der es spielt. Allerdings ist die Story...

Weiterlesen

Starke Figur!

Anna Kerrington wächst als Kind um 1934 in New York auf. Der zweite Weltkrieg tobt, doch Anna hat andere Sorgen. Ihr Vater Eddie ist von einem Tag auf den anderen verschwunden und hat die Familie im Stich gelassen. Mutter Agnes und Anna kümmern sich alleine und liebevoll um die schwerstbehinderte Lydia. Als Anna älter wird, arbeitet sie in den Marinewerfts der Armee, in denen Schiffe gebaut werden. Anna ist genügsam, doch ihr grosser Traum ist es, als Taucherin ihr Geld zu verdienen. Sie...

Weiterlesen

Manchmal ist weniger mehr

New York während des zweiten Weltkriegs. Die junge Anna begleitet ihren Vater auf seinen Botengängen für Gewerkschaftsbosse; dabei trifft sie unter anderem auf den erfolgreichen Gangster Dexter Styles. Der Roman erzählt die Geschichte dieser drei Personen während der Kriegsjahre. Ihre Lebenswege kreuzen sich immer wieder auf unverhofften Wegen und mit einschneidenden Konsequenzen.

Im Zentrum steht dabei Anna, die sich gemeinsam mit ihrer Mutter um ihre behinderte Schwester Lydia...

Weiterlesen

Fast etwas zu viel des Guten

„Sie hatte ihr Leben nur vom Krieg geborgt; der Krieg war ihr Leben.“ 

Auf „Manhattan Beach“ habe ich mich sehr gefreut, der Klappentext und die Leseprobe haben mich neugierig auf das Buch gemacht. 

Es geht um die Familie Kerrigan, der Vater arbeitet für einen dubiosen Gangster, die Mutter, eine ehemalige Tänzerin, kümmert sich um die behinderte Tochter Lydia und Anna, die ältere Tochter, steht quasi zwischen allen Stühlen. 
Als Kind durfte sie ihren geliebten Vater bei...

Weiterlesen

Manhattan Beach

New York – von der Marinewerft in Brooklyn zu den schillernden Nachtclubs in Manhattan, von den Villen auf Long Island zu den Absteigen in der Bronx. 1942 sind die Männer an der Front, die Frauen stehen in der Fabrik. Aber Anna möchte ein besseres Leben. Seitdem der Vater verschwunden ist, sorgt sie für ihre Mutter und die pflegebedürftige Schwester. Während Anna den Vater nicht vergessen kann, verfolgt sie bestimmt ihren großen Traum: Unter die gigantischen Kriegsschiffe an den Docks...

Weiterlesen

Ein atmosphärisch beeindruckender Roman über das New York der Kriegsjahre

Der Nachtclub-Besitzer Dexter Styles lebt samt Familie und Personal in  einem Haus  direkt am Strand. Männer wie er haben früher Alkohol geschmuggelt. Seine Geschäftspartner lädt er zu sich nachhause ein, um Vertrauen aufzubauen. Familienväter halten sich an Regeln, signalisiert er ihnen damit. Auch Eddie Kerrigan nutzt diesen Code und bringt seine kleine Tochter Anna mit zum geschäftlichen Treffen in der Strandvilla. Der soziale  Unterschied zwischen Unterwelt-Boss und seinem Laufburschen...

Weiterlesen

Streckenweise fehlt der Grund weiterzulesen

Es beginnt mit der Einführung der drei Protagonisten, Anna begleitet ihren Vater als Elfjährige auf ein geschäftliches Treffen bei Dexter Styles. Sie soll mit seinen Kindern spielen während ihr Vater und Mr Styles geschäftliche Dinge klären.

Später lernen wir, dass Styles ein Gangsterboss ist, der mit organisiertem Verbrechen seinen Lebensunterhalt bestreitet und seine Familie versorgt. Sie trifft ihn als Erwachsene in einem Nachtclub wieder ohne zu erkennen zu geben, dass sie sich...

Weiterlesen

Episch amerikanisch

New York, während des WKII, die junge Anna Kerrigan arbeitet wie viele andere Frauen zu Kriegszwecken in der Marinewerft. Der Vater Eddie ist verschwunden, die Mutter muss sich um die Pflege der schwerstbehinderten Schwester Lydia kümmern. Zwei einschneidende Erlebnisse verändern ihr Leben. Als sie eines Tages Taucher bei einem Übungsgang beobachtet, setzt sie alles daran, Taucherin zu werden. Und sie begegnet Dexter Styles, Nachtclubbesitzer und Syndikatsmitglied, dem Mann, für den ihr...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
496 Seiten
ISBN:
9783103973587
Erschienen:
August 2018
Verlag:
FISCHER, S.
Übersetzer:
Henning Ahrens
7.47222
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.8 (36 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 31 Regalen.

Ähnliche Bücher