Buch

Der Junge auf dem Berg

von John Boyne

Seit über 10 Jahren ein Welterfolg: 'Der Junge im gestreiften Pyjama' Mit seinem neuen Roman kehrt John Boyne in das dunkelste Kapitel unserer Geschichte zurück. Als Pierrot seine Eltern verliert, nimmt ihn seine Tante zu sich in den deutschen Haushalt, in dem sie Dienst tut. Aber dies ist keine gewöhnliche Zeit: Der zweite Weltkrieg steht unmittelbar bevor. Und es ist kein gewöhnliches Haus: Es ist der Berghof - Adolf Hitlers Sommerresidenz. Schnell gerät der Junge unter den direkten Einfluss des charismatischen Führers. Um ihm seine Treue zu beweisen, ist er zu allem bereit - auch zum Verrat. Ein brandaktuelles Buch in Zeiten des weltweiten Rechtsrucks.

"Unfassbar und unfassbar gut. " The Times

"Ein Bravourstück ... Überwältigend. " The Guardian "

Rezensionen zu diesem Buch

Ein Herzensbuch für junge Leser

„Aber du bist noch jung, du bist erst sechzehn; du hast noch viele Jahre vor dir, um zu verarbeiten, dass du bei all dem mitgemacht hast. Aber red dir nie ein, du hättest von nichts gewusst.“

 

Inhalt

 

Pierrot Weber wächst in Frankreich auf, als Sohn eines Deutschen und einer Französin. Doch als seine Eltern nur wenige Jahre nacheinander versterben, steht der kleine Junge allein da. Zunächst kommt er in ein Waisenhaus, doch schon wenig später ergibt sich für ihn...

Weiterlesen

Was für eine große, was für eine wichtige Geschichte!

Es ist eigentlich ein kleiner Skandal, dass ich euch noch nie ein Buch von John Boyne vorgestellt habe - denn seit Der Junge im gestreiften Pyjama gehört der irische Schriftsteller zu meinen absoluten Lieblingsautoren. Ich liebe ihn vor allem für seine Gabe, das Unvorstellbare in Worte zu fassen (wer Der Junge im gestreiften Pyjama kennt, weiß wovon ich rede). Und genau diese Fähigkeit kennzeichnet auch seinen neuesten Roman Der Junge auf dem Berg. Wieder geht es um einen Jungen, wieder geht...

Weiterlesen

Wirft ein erschreckendes und reales Bild auf die Beeinflussbarkeit eines Menschen

Wie beeinflussbar ist ein Kind, welches in den ersten Jahren in einer heilen Welt, mit einer liebenden Familie und einem besten Freund zusammenlebt? Wie sehr kann dieser junge Mensch von nichts geringerem als Adolf Hitler und seinen Ideologien beeinflusst werden? John Boyne versucht diese Fragen in seinem neuesten Roman “Der Junge auf dem Berg” zu beantworten. Es ist dem Autor gelungen, ein spannenden und auch zum Nachdenken anregende Geschichte zu schreiben.

Pierrot wächst in seinen...

Weiterlesen

Herztreffend

Meine Meinung zum Buch:
Der Junge auf dem Berg

Aufmerksamkeit:
Diesen Punkt erfahrt ihr wie stets auf meinem Blog.

Inhalt in meinen Worten:
Pierrot ist in Frankreich aufgewachsen, zumindest die ersten sechs Jahre. Sein bester Freund und Nachbar ist stumm und so lernt er die Gebärdensprache.
Die Familie ist zerrüttet, denn nach dem ersten Weltkrieg ist der Vater von Pierrot  nicht mehr er selbst, er ist ein Trinker und schlägt seine Mutter. Will es...

Weiterlesen

Regt zum nachdenken an

Inhalt:
Der kleine französische Junge Pierrot verliert sehr früh seine Eltern. Seine Tante, die er vorher noch nie getroffen hat, nimmt ihn bei sich auf. Sie arbeitet auf dem Berghof, Adolf Hitler's Sommerresidenz. Durch Adolf Hitlers Einfluss, wird der Junge zu einem seiner größte Befürworter. Um ihm seine Treue zu beweisen, würde Pierrot auch nicht vor Verrat zurückschrecken.

Rezension:
Der Junge auf dem Berg spielt vor-, während und nach dem zweiten Weltkrieg. Die...

Weiterlesen

So hätte es durchaus sein können

Gebundene Ausgabe: 301 Seiten
Verlag: FISCHER KJB (24. August 2017)
ISBN-13: 978-3737340625
empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
Originaltitel: The Boy at the Top of the Mountain
Preis:16,99€
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

So hätte es durchaus sein können

Inhalt:
1930er Jahre. Pierrot ist sieben Jahre alt, als er Waise wird. Seine Tante holt ihn zu sich in den Haushalt, in dem sie als Hauswirtschafterin arbeitet. Der Herr ist...

Weiterlesen

Ist es so einfach zu manipulieren?

Inhaltsangabe

Als Pierrot seine Eltern verliert, nimmt ihn seine Tante zu sich in den deutschen Haushalt, in dem sie Dienst tut. Aber dies ist keine gewöhnliche Zeit: Der zweite Weltkrieg steht unmittelbar bevor. Und es ist kein gewöhnliches Haus: Es ist der Berghof – Adolf Hitlers Sommerresidenz.
Schnell gerät der Junge unter den direkten Einfluss des charismatischen Führers. Um ihm seine Treue zu beweisen, ist er zu allem bereit – auch zum Verrat.

 

Meine Meinung...

Weiterlesen

Verlust der Menschlichkeit – Eindrucksvoll, bedrückend und auf die heutige Zeit übertragbar Kurz vor dem 2. Weltkrieg lebt der kleine Pierrot mit seinen Eltern in Paris. Seine Kindheit ist unbeschwert, bis er seinen Vater an den dunklen Wolken der Krieg

Kurz vor dem 2. Weltkrieg lebt der kleine Pierrot mit seinen Eltern in Paris. Seine Kindheit ist unbeschwert, bis er seinen Vater an den dunklen Wolken der Kriegserinnerungen verliert und seine Mutter plötzlich stirbt.

Pierrot muss seinen Hund und seinen einzigen Freund Anshem, ein Judenkind, zurücklassen, als er in ein Waisenhaus kommt. Aber sie schwören sich, nie den Kontakt abzubrechen. Pierrots Zeit im Waisenhaus ist überschaubar, denn die Schwester seines Vaters holt ihn zu sich...

Weiterlesen

Der Junge auf dem Berg - verstörend

DER JUNGE AUF DEM BERG ist der neue Roman von JOHN BOYNE.

Er erzählt die Geschichte von Pierrot, der als Sohn einer Französin und eines Deutschen, der im 1. Weltkrieg gekämpft hat, in Paris aufwächst. Der Vater hat es psychisch nicht verkraftet, dass der Krieg für Deutschland verloren ging und äußert dies auch immer wieder vor Pierrot. Der versteht das ganze jedoch nicht.

Seine Kinderwelt ist rund,  sein bester Freund ist  der gehörlose, jüdische Nachbarjunge Anshel.  Sie...

Weiterlesen

Absolute Leseempfehlung

Inhalt:
Nach dem Tod beider Eltern muss Pierrot erst seine Freunde und sodann seine Heimat verlassen. Sein Weg führt ihn in ein Waisenhaus in Frankreich. Kurze Zeit später meldet sich seine Tante und holt den Jungen nach Deutschland auf den Berchtesgadener Berghof – Adolf Hitlers Sommerresidenz.
Als Hauswirtschafterin für Hitler, bekleidet diese eine gute Position. Pierrot soll sich in Gegenwart des Hausherrn ruhig verhalten und seine eigene Vergangenheit nicht erwähnen.
...

Weiterlesen

Erschreckender Einblick, was Propaganda auslösen kann

In den 1930er Jahren wächst Pierrot als Sohn einer Französin und eines Deutschen in Paris auf. Sein bester Freund ist der taube Anshel, der spannende Geschichten schreiben und mit dem er sich auf Gebärdensprache unterhalten kann. Doch dann wird Pierrot zur Waise: Sein Vater begeht Selbstmord, und seine Mutter stirbt an Tuberkulose. Nach einem kurzen Aufenthalt im Waisenhaus holt ihn seine Tante zu sich. Sie arbeitet als Hauswirtschafterin auf dem Berghof, der Adolf Hitler gehört. Gerne...

Weiterlesen

erschreckend

Inhalt:
Als Pierrot seine Eltern verliert, nimmt ihn seine Tante zu sich in den deutschen Haushalt, in dem sie Dienst tut. Aber dies ist keine gewöhnliche Zeit: Der zweite Weltkrieg steht unmittelbar bevor. Und es ist kein gewöhnliches Haus: Es ist der Berghof – Adolf Hitlers Sommerresidenz.
Schnell gerät der Junge unter den direkten Einfluss des charismatischen Führers. Um ihm seine Treue zu beweisen, ist er zu allem bereit – auch zum Verrat.

Meine Meinung:
Ich habe...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
301 Seiten
ISBN:
9783737340625
Erschienen:
August 2017
Verlag:
FISCHER KJB
Übersetzer:
Ilse Layer
8.68421
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (19 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 47 Regalen.

Ähnliche Bücher