Buch

Der kleine Hobbit - John Ronald Reuel Tolkien

Der kleine Hobbit

von John Ronald Reuel Tolkien

"Die (Vor-)Geschichte zum Fantasy-Helden-Epos 'Der Herr der Ringe'. Absolut zu empfehlen und auch für Nicht-Fantasy-Fans sind die Abenteuer Bilbo Beutlins in Mittelerde ein Muss!." Berliner Morgenpost

Rezensionen zu diesem Buch

Lese ich hin und wieder gerne

Das Buch habe ich das erste mal 1986 gelesen,und es ist ein Abenteuer -Buch(nicht nur für Kinder).Es geht um eine kleine Spezies,dem Hobbit Bilbo,der ein gemütlicher Geselle ist,der in einer gut ausgestatteten,gemütlichen Erdhöhle lebt und von Abenteuern nichts hält.Er genießt das ruhige beschauliche Leben in seinem Heimatort Hobbingen.Doch dann kommt der Zauberer Gandalf vorbei,und schwups ist Bilbo in einem haarsträubenden Abenteuer mit Goldschatz Zwergen,Trollenund Drachen.Die Figuren...

Weiterlesen

Fantasie hat auch hier keine Grenzen

Warum immer an den ersten 100 Seiten rumgemäkelt wird, weiss ich wirklich nicht. Sicherlich sind die ersten Kapitel nicht so mitreissend geschrieben und spannend zu lesen wie der hintere Teil, der Showdown sozusagen, aber bilden sie doch gerade den Grundstein der Geschichte um den kleinen Hobbit Bilbo Beutlin und bilden den Auftakt zu der grossen 'Herr der Ringe'-Trilogie. Der kleine Hobbit ist ein wundervolles Buch, das viel zu lange unentdeckt in meinem Buchregal schlummerte. Es war einst...

Weiterlesen

Mit dem kleinen Hobbit durch Mittelerde

Im Auenland, im Westen von Mittelerde, wohnen die Hobbits. Unter ihnen, einer mit dem Namen Bilbo Beutlin. Als eines Tages der Zauberer Gandalf und gleich 13 Zwerge bei ihm auftauchen, beginnt für ihn ein Abenteuer, mit dem er nie in seinem Leben gerechnet hat/ bzw. hätte. Als Meisterdieb soll er den Zwergen, allen voran Anführer Thorin Eichenschild, helfen, ihren Schatz zurück zu erobern. So begibt sich der kleine Hobbit mit den 13 Zwergen und dem Zauberer Gandalf auf eine gefährliche Reise...

Weiterlesen

Fantastisch gut aber auch manchmal langweilig

Nachdem ich die Filme im Kino gesehen habe und total begeistert war, musste ich natürlich auch das Buch lesen.

An sich denke ich gemischt über das Buch. Einerseits fand ich es sehr gut und einerseits an einigen Stellen sehr langweilig. Ich musste auch oft grinsen oder hab mir die Hand vor die Stirn gehauen ;D

Wie bei den " Der Herr der Ringe" Filmen war es das gleiche. Ich hab da drüber auch gemischt gedacht.

Das Buch war natürlich zum teil wieder ganz anders wie...

Weiterlesen

Gut

Eigentlich wollte ich etwas ausführlicher schreiben, aber wirklich viel habe ich nicht zu sagen. Die Schreibweise ist definitiv einfacher als im Herrn Der Ringe oder gar im Silmarillion, und das macht es sehr angenehm zu lesen.

Was mich allerdings besonders bei der Ausgabe sehr geärgert hat war die Übersetzung.

Aus Mirkwood Nachtwald zu machen wenn es Canon Düsterwald heißt? BITTE? Und Sting wird zu Stachel anstatt Stich? HALLO?
Also wirklich, wenn man etwas neu übersetzt...

Weiterlesen

Naja

Weil ich so für die Filme "Der herr der Ringe" und auch die Verfilmungen dieses Buch schwärme, habe ich mir schon lange vorgenommen, auch endlich mal die Bücher dazu zu lesen. Ich wollte aber vor dem Herrn der Ringe noch den Hobbit lesen, da es sich hierbei ja um die Vorgeschichte handelt. Aber ledier hat mich das Buch echt enttäuscht, was ja oft so ist, wenn es zu einer Geschichte Film und Buch gibt. >Das, was man zuerst sieht oder liest, gefällt irgendwie meistens besser als das zweite...

Weiterlesen

Toller Erzählstil, langweilige Story

Puh! Geschafft! 

Nachdem ich den Film 'Der Hobbit' im Kino gesehen hatte, wollte ich natürlich auch das Meisterwerk, auf dem der Film beruht, lesen. Ursprünglich ist 'Der Hobbit' als Kinderbuch gedacht gewesen, was im Nachhinein doch Einiges für mich erklärt.

Toll finde ich zunächst, dass meine Ausgabe des Buches einige Illustrationen im Inneren hatte, sowie die ein oder andere Karte. Ich finde das peppt das Ganze auf und verleiht dem ganzen mehr Authenzität.

Das, was...

Weiterlesen

Ein Muss! Fantastisch gut

Der Hobbit; ein Muss für alle Fantasy-Fans! Der Vorspann zum Herrn der Ringe ist ein liebevoll, humorvoll geschriebener Fantasyroman, dessen Machart oft kopiert wurde, aber kaum erreicht wird. Tolkien schafft seine eigene Welt, Figuren wie gemalt und nimmt den Leser mit auf eine tolle Reise durch Mittelerde. Hiebei nimmt der Hobbit, aus dessen Sichtweise die Geschichte erzählt wird, schon allein, weil er das Abenteuertum nicht gewohnt ist, sich nicht so ernst, wie es in den üblichen Genre-...

Weiterlesen

Spannung nicht bis ganz zum Schluss

Positiv bemerken mus ich nun wirklich die wirklich gute Sprache, welche auch nicht so schnell anstrengend wird, geschweige denn langweilt.
Über die ersten 350 Seiten kann die Stimmung und Spannung wirklich aufrecht erhalten werden, während wir Leser mit Bilbo und den Zwergen auf dem Weg ist die Reichtümer vom Drachen Smaug zu befreien. Sobald, aber eben dieser besiegt ist, beginnt mich das Buch zu langweilen. Die letzten Seiten waren eine einzige Qual, weil ich den Sinn nicht gesehen...

Weiterlesen

Sehr langweilig

Die Geschichte fängt damit an, das Gandalf der Zauberer zu Herrn Bilbo Beutlin kommt. Es wird sich am nächsten Tag zum Tee verabredet. Nun kommt aber nicht nur der Zauberer, sondern auch eine ganze Gruppe Zwerge. Zusammen wird zu einem Abenteuer aufgebrochen, um den Zwergenschatz von einem Drachen wieder zu beschaffen. So ziehen sie los: Bilbo Beutlin, der Zauberer und die Zwerge. Sie kommen von einem Abenteuer zum nächsten. Dabei machen sie Bekanntschaft mit Trollen, Ogern, Riesenspinnen,...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Kinderbücher bis 10 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
397 Seiten
ISBN:
9783423715669
Erschienen:
November 2013
Verlag:
dtv Verlagsgesellschaft
Übersetzer:
Walter Scherf
8.72414
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (58 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 121 Regalen.

Ähnliche Bücher