Buch

Arclight - Niemand überlebt die Dunkelheit - Josin L. McQuein

Arclight - Niemand überlebt die Dunkelheit

von Josin L. McQuein

Die Welt ist in völliger Dunkelheit versunken. Nur das "Arclight", eine undurchdringliche Lichtkuppel, schützt die letzten Überlebenden vor dem Grauen der ewigen Nacht. Denn draußen lauern sie - die Seelenfresser. Wer ihnen in die Hände fällt, wird einer von ihnen oder stirbt. Allein Marina überlebte eine Begegnung mit den furchtbaren Wesen. Doch der Preis dafür war hoch: Von den zwölf Rettern, die auszogen, um sie zu suchen, kehrten nur drei zurück. Und die schwer verletzte Marina hat jede Erinnerung verloren. Seitdem spürt sie den Hass der Hinterbliebenen, ihre Abscheu, ihre Angst. Denn niemand entkommt der Dunkelheit, der nicht selbst ein Teil von ihr ist - Und die Seelenfresser suchen Marina, testen immer wieder die Grenzen des Lichtwalls und brechen schließlich durch!

Rezensionen zu diesem Buch

Spannend, aber anders als erwartet

Sie wohnen in ewiger Helligkeit, denn nur diese bietet ihnen Schutz vor jenen, die sie töten wollen. Jede Finsternis, jeder Schatten ist gefährlich und jeder Fehler, jedes Versäumnis kann ihnen das Leben kosten.

 

Ihr Zuhause ist das Arclight. Dort, wo riesige Scheinwerfer die Nacht erhellen und die Feinde abhalten, fühlt sie sich sicher. Doch Marina gehört nicht dazu, da sie im Grau gefunden wurde, dem Niemandsland zwischen rettendem Licht und Dunkelheit. Das bedeutet, dass...

Weiterlesen

innovative Idee mit tollem Schreibstil & überraschender Entdeckung am Ende

„Sie haben mich maßlos beschränkt und mich zerbrochen, bis weniger als nichts von mir übrig war … eine vereinzelte Stimme, die man dem brausenden Wind entrissen hat.“
Marina, S. 304

Charaktere:
Marina ist im jugendlichen Alter, kann jedoch nicht sagen, wie alt sie wirklich ist, wie ihr wahrer Name lautet und woher sie kommt. Marina wurde in der Dunkelheit gefunden und hat all ihre Erinnerungen verloren. Sie ist sensibel, da sie sich die Unklarheit über...

Weiterlesen

Fiktionale Zukunftsgeschichte

Das Cover ist sehr düster gehalten. Man sieht ein Mädchen, wahrscheinlich Marina, welches von der Dunkelheit ins Licht geht. An ihr zerren noch einzelne Schatten und scheinen sich nicht von ihr lösen zu wollen. Zum Inhalt des Buches hätte das Cover nicht treffender sein können und gefällt mir um Längen besser als das Original.

Der Klappentext des Buches hat mich verdammt neugierig gemacht und ich wollte es unbedingt lesen. Dazu kam das tolle Cover und ich konnte einfach nicht mehr...

Weiterlesen

Tolle Ideen... leider viele Schwächen in den Charakteren!

Inhalt:
Die Welt wie wir sie kennen gibt es nicht mehr. Es gibt nur noch das Licht, das Grau und das Schwarz. Licht bedeutet Sicherheit... Licht bedeutet Leben. Alles jenseits davon gehört den Blassen. Sie waren einmal Menschen und sie nun zu Kreaturen der Schwärze geworden.
Auf der Grenze zum Schwarz und des Arclight, dem Grau, wird Marina von ein paar Soldaten des Arclight gefunden und mitgenommen. Doch auch sie ist anders, viel zu sehr fällt sie in ihrer neuen Umgebung auf....

Weiterlesen

Eine düstere Welt, die mehr als Dunkelheit bietet

"Eigentlich sollten die Blicke der anderen sich nicht wie eine körperliche Last anfühlen, aber dennoch ist es so." (Erster Satz)
Vor zwei Monaten kam Marina in Arclight an und sie ist somit der einzige Mensch, der es durch die Dunkelheit nach Arclight geschafft hat. Doch die Blassen sind jetzt hinter Marina her und greifen nachts wenn es dunkel ist immer heftiger das Arclight an.
Da Marina jedoch ihr Gedächtnis verloren hat, weiß sie nicht was die Blassen von ihr wollen oder ob...

Weiterlesen

Der Feind in uns

Gleich vorneweg: Dieses Buch ist völlig ungeeignet für Leute, die erst einmal Erklärungen für eine für sie fremde Welt haben möchten. McQuein hält sich nämlich nicht damit auf, irgendetwas zu erläutern, sie wirft uns - peng! - gleich hinein in die Handlung. Friss oder stirb, Leser, lieb mich oder hass mich.

Für mich hat's funktioniert. Ich war sofort gefesselt von dieser Welt im Arclight - eine geschlossene Enklave der letzten Menschen, wie es scheint, in einer Welt postirgendeiner...

Weiterlesen

Sehr konfus.

Arclight war für mich ein Buch, in dem die Ereignisse ziemlich schwer vorstellbar waren. Zunächst einmal lebt die dortige Gesellschaft in dem Arclight. Ein Ort, umgeben von Lichtquellen, da im Dunkeln die sogenannten Blassen hausen und die Menschen anzugreifen versuchen. Einen Blassen zu beschreiben ist ziemlich schwer und auch nicht so präzise umschrieben worden, was ich echt schade fand. Sie sind schon irgendwo Menschen, vertragen aber kein Licht und sind umgeben von Fetzen. Besser kann...

Weiterlesen

Bietet fast alles für einen guten Pageturner. An manchen Stellen erschien er mir jedoch zu "blass"

Das „Arclight“ ist eine Welt in einer Lichtkuppel, die die letzten Überlebenden vor der Welt draußen in der Dunkelheit schützt. Den draußen leben dunkle Wesen, Seelenfresser die entweder die Menschen in Arclight zum einen der ihren machen oder sie töten. Marina, die junge Protagonistin ist die Einzige im Arclight, die eine Begegnung mit einem Seelenfresser überlebt hat.
Bei dem Versuch sie zu retten, schafften es nur 3 von 12 Arclightbewohnern zurückzukehren. Marina selbst kann sich...

Weiterlesen

viele Schwachstellen und zu Gläsern

Die Welt besteht aus 3 Dingen:
dem Arclight
dem Grau
und der Dunkelheit

Klappentext

Die Welt ist in völliger Dunkelheit versunken. Nur die „Arclight“, eine undurchdringliche Lichtkuppel, schützt die letzten Überlebenden vor dem Grauen der ewigen Nacht. Denn draußen lauern sie … die Seelenfresser. Wer ihnen in die Hände fällt, wird einer von ihnen oder stirbt. Allein Marina überlebte eine Begegnung mit den furchtbaren Wesen. Doch der Preis dafür war hoch: Von...

Weiterlesen

fesselnde Geschichte mit hohem Potential

Zitat:
„Bis jetzt hat das Licht sie immer zurückgetrieben.
Doch heute ist es anders.
Sie sind drin.“
(S.11)

„Das Geräusch eines umgelegten Schalters und das Klicken eines Schlosses bringt alle abrupt zum Schweigen. 
Wir alle stehen auf und wappnen uns gegen das, was uns auf der anderen Seite der Tür erwartet.“
(S.38)

„Mit meinen Fragen kamen Tränen, die mir die Wangen nicht kühlen konnten. Mein verbundenes Bein brannte, meine Kehle war von...

Weiterlesen

Mitreißende Idee mit mittelmäßiger Umsetzung!

Meine Meinung

Die Welt besteht aus 3 Dingen:

Dem Arclight, eine riesige hell erleuchtete Festung in der die letzten Menschen im Schutz des Lichts leben.

Dem Grau, welches der Übergang zur Finsternis ist.

Und der Dunkelheit, dem öden Niemandsland, aus dem kein Mensch zurückkehrt, wenn er es einmal betreten hat!

Außer Marina....

Sie ist die einzige Überlebende, als sie im Grau von ihren Rettern gefunden wird. Doch ihr Überleben hat Konsequenzen, denn...

Weiterlesen

[Rezension] Arclight, Niemand überlebt die Dunkelheit

Meine Meinung
Geschichte:
Die ganze Welt liegt im Dunkeln. Nur das Arclight nicht, wo die letzten lebenden Menschen wohnen. Das Arclight ist aus einer Mauer umgeben, die aus Scheinwerfern bestehen. Es schützt die Bewohner vor Angriffen der Blassen, die immer öfters angreifen, seitdem Marina aus der Dunkelheit gerettet wurde. Die Blassen scheuen das grelle Licht, versuchen aber trotzdem ihre Mission durchzuführen.
Diese Idee der Geschichte hat mich angesprochen, weil es für...

Weiterlesen

Arclight – Niemand überlebt die Dunkelheit

Meinung: Zuerst einmal sollte gesagt werden, dass ich das Cover mag und auch wenn man die Broschur aufklappt sieht es toll aus. Zum Glück stimmt auch der Inhalt größtenteils.

Marina ist neu im Arclight. Man hat sie draußen vor den Blassen gerettet. Aber dafür mussten Andere ihr Leben lassen und Marina fühlt sich eher ausgestoßen von ihren Mitmenschen. Nur Anne-Marie ist auf ihrer Seite und als es die Blassen doch ins Arclight schaffen steht ihr auch Tobin zur Seite. Wieder in...

Weiterlesen

Arclight- Niemand überlebt die Dunkelheit

Die Welt ist in völliger Dunkelheit versunken. Nur das „Arclight“, eine undurchdringliche Lichtkuppel, schützt die letzten Überlebenden vor dem Grauen der ewigen Nacht. Denn draußen lauern sie … die Seelenfresser. Wer ihnen in die Hände fällt, wird einer von ihnen oder stirbt. Allein Marina überlebte eine Begegnung mit den furchtbaren Wesen. Doch der Preis dafür war hoch: Von den zwölf Rettern, die auszogen, um sie zu suchen, kehrten nur drei zurück. Und die schwer verletzte Marina hat jede...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
352 Seiten
ISBN:
9783863960353
Erschienen:
März 2014
Verlag:
INK
Übersetzer:
Jakob Schmidt
7.77778
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.9 (18 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 36 Regalen.

Ähnliche Bücher