Buch

Zirka 750 g Glück - Das kleine Buch über die große Lust sein eigenes Sauerteigbrot zu backen - Judith Stoletzky, Lutz Geißler

Zirka 750 g Glück - Das kleine Buch über die große Lust sein eigenes Sauerteigbrot zu backen

von Judith Stoletzky Lutz Geißler

Die Ur-Kultur des Teilens
Über die urigste, die einzig wahre, die echte Art Brot zu backen - mit selbst gezogenem Sauerteig - ist in den letzten Jahren viel geschrieben worden. Sauerteigbrot ist Trend von Kalifornien bis Kaltenkirchen. Von Zürich bis Zabriskie Point. Der Hippster tut es. Die ernährungsbewusste Selbstversorgerin tut es. Und der burnoutgefährdete Manager tut es. Doch Brotbacken mit Sauerteig ist mehr als ein Lifestyle-Hobby. Es kann unser Leben, unser Selbstverständnis, unsere Weltsicht und unsere Werte verändern.

Anfassbares, essbares, nachwachsendes Glück
Nichts lehrt uns mehr über Beziehungen und Liebe als ein Sauerteig. Dieser hochsensible Lebensgefährte lässt uns achtsamer, geduldiger, bescheidener, fürsorglicher, liebevoller, ordentlicher, zuverlässiger, großzügiger und glücklicher werden. Er macht unser Leben sinnvoller, geschmackvoller und geselliger. Deshalb ist dieses kleine Buch von Lutz Geißler und Judith Stoletzky viel mehr als ein Brotbackbuch. Es ist das Rezept für ein glücklicheres Leben - und zwar mit Geling-Garantie. Weil es daran erinnert, was wirklich wichtig ist. Es ist eine Liebeserklärung an selbst gebackenes Sauerteigbrot und den sinnlichen Weg dorthin. An die Menschen, mit denen wir unsere Zeit und das, was wir haben, teilen möchten. Deshalb ruft dieses Büchlein nicht nur zum Backen auf, sondern dazu, den eigenen Sauerteigansatz und das selbst gebackene Brot mit Freunden oder denen, die es werden könnten, zu teilen.

Postdigital geteilte Freude ist doppelte Freude
Denn in Zeiten uferloser digitaler Reizüberflutung gibt es nichts Schöneres, keine bessere Entspannung und keine effektivere Therapie, als ein selbst hergestelltes Brot aus dem Ofen zu holen: ein duftendes, warmes, vollkommen analoges Stück Glück aus so einfachen Zutaten wie Wasser, Mehl und Salz. Nahrhaft, köstlich und befriedigend und etwas, das man wirklich teilen kann - mit Freunden aus Fleisch und Blut.

Rezensionen zu diesem Buch

Geht so

Irgendwie bin ich hin und her gerissen zwischen "Schönes Buch" und "Was soll das?!".
Beim ersten Blick auf das Cover dachte ich, oh etwas über Frühchen. Was für ein Irrtum. Es geht um das Brotbacken.
Mit einem Sauerteig Ansatz kann man herrliches Brot backen. Das will ich schon lange probieren. Im Buch gibt es eine ausführliche Anleitung für den Sauerteigstarter, das Rezept für den Sauerteig und den Hauptteig. Die Vermehrung des Teiges ist auch ein wichtiger Aspekt.

Und...

Weiterlesen

Zu viel des Guten

          Die Leseprobe hatte ja bereits verraten, dass es sich nicht um ein reines Kochbuch mit Rezepten handelt - somit wusste man ja was einen erwartet.
In diesem Buch liest man von Leidenschaft zum Backhandwerk - was in vielen Details und Einzelheiten mit sehr sehr vielen Wörtern ausgeschmückt ist. Wenn man den Worten so lauscht, könnte man fast meinen, dass Backen so besonders ist wie zum Beispiel Zauberei.

Das ganze ist ja ganz nett und interessant und einmal etwas anderes...

Weiterlesen

Ungewöhnliches Buch

Auf das Buch wurde ich eigentlich nur aufmerksam, weil ich das Brotbackbuch von Lutz Geißler habe und liebe. Außerdem wollte ich mich schon immer mal an einen Sauerteig wagen und dachte, das ist endlich die Gelegenheit. Aber „ca. 750g Glück“ ist viel mehr als ein Backbuch. Es ist, ich weiß es nicht, denn so eine ungewöhnliche Mischung ist mir noch nie in die Hände gefallen.

Keine Angst, es gibt ein Sauerteigrezept und der Teig ist mir auch gelungen. Es ist aber eher eine...

Weiterlesen

Philosophie und ein Sauerteig

Nein! Das ist nicht mein Buch. 

Die Leseprobe war sehr philosophisch und literarisch! Gut dachte ich, das ist die Einführung. 

Dann hatte ich das Buch in den Händen. Die erste Hälfte des gesamten Buches geht dann so weiter: philosophisch und literarisch. 

Dann endlich kam ein Rezept! Ein einziges! Ich fühlte mich doch etwas veralbert. Das Buch kostet immerhin 16€. Den literarischen Teil hatte ich nur so locker durchgeblättert. 

Das positive an dem Büchlein ist, es...

Weiterlesen

Aus Liebe zum Sauerteig

Deutschland ist ja bekannt für gutes, leckeres, duftendes Brot. Eine wichtige Zutat bei vielen dieser Brotarten ist Sauerteig. Was aber ist Sauerteig, und wie kann man ihn selbst herstellen? Aber nicht nur das, wie wirkt sich die Zubereitung von Sauerteig und der Vorgang des Backens auf die Seele aus? Und was haben Konzentration, Glück, Geduld und Sinnlichkeit mit Sauerteig zu tun? Um all das geht es in diesem Buch.

 

Wer eine Rezeptsammlung sucht, wird von diesem Buch...

Weiterlesen

Sauerteig

Der Titel ist sehr passend gewählt, nach der Lektüre kann ich dem noch mehr zustimmen als vorher. Ein ganzes Buch über den Sauerteig, es gibt am Ende auch einen Rezeptteil, der fällt aber klein aus. Denn es handelt sich hier nicht um ein Brotbackbuch. Sondern vielmehr eine Annäherung an den Sauerteig und an das Brotbacken. Und man erfährt so einiges über den Autor. Ein paar sehr gelungene Bilder lockern das Ganze auf. Für mich war es mal eine ganz andere Art von Buch und für jeden, der gerne...

Weiterlesen

Die wunderbare Welt des Brotes

Dieses Buch hat mich direkt angesprochen. Einerseits wegen des Titels, aber auch wegen des Untertitels. Wir backen ebenfalls sehr gerne Brot und probieren dabei immer auch wieder neue Sachen aus, aber ein schönes Sauerteigbrot toppt so schnell nichts. Inzwischen ist selbst Brotbacken auch Kult geworden. Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an das selbstgebackene Brot. Es ist nicht nur ein Backbuch, sondern eine Ode. Das Buch bietet nicht nur Rezepte, sondern auch wunderbare Fotos und...

Weiterlesen

Oh, du mein geliebtes Sauerteigbrot!

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass „Ca. 750 Glück – Das kleine Buch von der großen Lust, sein eigenes Sauerteigbrot zu backen“ von Judith Stoletzky und Lutz Geißler ein Rezeptbuch wäre, aber dem ist nicht so bzw. nicht hauptsächlich. 

 

Die beiden Autoren bringen in ihrem Buch dem Leser eine wahre Philosophie näher: „Wer glücklich sein möchte, bäckt Brot“. 

Auf den ersten 60 Seiten teilen sie so ihre Leidenschaft und große Liebe zum Brotbacken mit und erläutern...

Weiterlesen

Glück mit Sauerteigbrot

Das Buchcover ist schlicht gehalten, aber mit der roten Schrift sticht es einem trotzdem ins Auge. 

Als ich das Buch begann zu lesen, war ich enttäuscht. Die ersten 60 Seiten werden geht es vor allem darum, wie viel und welche Philosophie hinter dem Brotbacken steckt. Im Fokus steht Achtsamkeit und Zeit. Es wird aufgezeigt, was Achtsamkeit und Brotbacken verbindet und das viel Befriedigung es dem Bäcker verschafft, wenn man seinen eigenen Sauerteig hegt und pflegt. Der Ansatz Glück=...

Weiterlesen

Originelle Liebeserklärung an den Sauerteig und das Brotbacken

Brot ist nicht einfach nur Brot, es steckt voller Symbolik, ist Grundnahrungsmittel für viele und spielt eine Rolle in der Kulturgeschichte der Menschheit. Hier im Buch ist es eher ein Mittel zur sinnlichen Erfahrung, zur Entschleunigung, fast zur Meditation (Ofenkino-Meditation, S. 53)

Was für ein Wunder, Leben quasi aus dem Nichts zu erschaffen, nur mit Mehl, Wasser und Salz; dazu Wärme und ein altes Marmeladenglas. Es gibt eine stark sinnliche Komponente, fühlen und...

Weiterlesen

Brotteig als Lebenslehrer

Ein Buch, das mich mehrfach in die Irre geführt hat! Zuerst dachte ich bei oberflächlicher Betrachtung des Titels, es handele sich um die Geschichte ein Frühgeborenen. Total falsch! Als ich dann im Untertitel das Stichwort Brotbacken las, ging ich von einem Backbuch aus. Wieder falsch!

Die Gestaltung des Covers in seiner reduzierten Weise wird dem Buchinhalt leider nicht gerecht, weder was den Informationsgehalt noch den Werbeauftrag betrifft. Und er weckt falsche Erwartungen. Das ist...

Weiterlesen

Selbstgebackenes Brot macht glücklich, zumindest ein bisschen

Wie backe ich mein erstes eigenes Sauerteigbrot und warum sollte ich überhaupt Brot backen? Das erklären uns Judith Stoletzky und Lutz Geißler in Form dieses kleinen Buchs. 
Es ist unterteilt in verschiedene Kapitel, die übers Brotbacken philosophieren und ganz viel Lust darauf machen, Teig anzurühren, dem eigenen Sauerteig einen Namen zu geben (zum Beispiel Susi) und dann den Teig in den Ofen zu schieben und darauf zu warten einen duftenden, warmen Laib Brot aus der Röhre zu ziehen....

Weiterlesen

Zeitreise in meine Kindheit – man kann die Uhr manchmal eben doch zurückdrehen!

★★★★★ 

In meiner Kindheit hat meine Mutter ein tolles Sauerteigbrot gebacken. Den Sauerteig dazu hatte sie von der Nachbarin bekommen. Beide Sauerteige wurden gefüttert und weitergegeben. Irgendwie wollte immer jemand etwas davon haben. Es war modern, es war ein Trend, es war schön. Ich habe leider keine Ahnung, was aus dem Teig wurde (ich meine mich erinnern zu können, dass er Fritzchen hieß) und leider finde ich in den Unterlagen meiner Mama auch nicht mehr das Rezept für das Brot,...

Weiterlesen

Brotbacken zur Besinnung auf das Wesentliche

Brotbacken bedarf Geduld, eine Gabe, die uns heutzutage viel zu oft abhanden gekommen scheint, ein wenig Disziplin und Aufmerksamkeit dem Teig gegenüber. Denn nur wenn man gewisse Regeln beachtet, hat man die Chance aus den Zutaten Wasser, Mehl und Salz ein genießbares Brot entstehen zu lassen.

Wer einen Rezeptband mit Geling-Garantie erwartet, ist hier bei „Ca. 750 g Glück“ an der falschen Adresse. Ein perfektes Brot steht hier weniger im Fokus, viel mehr die Leidenschaft beim...

Weiterlesen

Erweckt Lust aufs Brotbacken

          Lutz Geißler hat hier nicht nur ein klassisches Back-Rezept-Buch geschrieben, sondern das Backen mit kleinen Passagen unterfüttert, die Begriffe wie Geduld, Liebe, Glück und viele mehr behandeln. Zusammen mit Judith Stoletzky erzählt er von viel mehr als nur vom Backen, nämlich davon glücklich zu sein und die Welt durch das Brotbacken mit anderen Augen zu sehen. Liebe zu spüren, Spaß und Freude am Teilen haben und insgesamt glücklicher zu sein sind einige davon.

Das Buch...

Weiterlesen

ca. 750g Glück

Immer mehr Menschen machen ihre Lebensmittel mittlerweile selbst. Somit ist auch das Backen des eigenen Brotes aktueller denn je. Das vorliegende Buch enthält nicht nur Tipps und Rezepte rund um den perfekten Sauerteig, sondern auch philosophische Ansätze rund um das Thema Glück.

 

Lutz Geißler, Judith Stoletzky und Hubertus Schüler haben kein typisches Backbuch verfasst, in welchem sich die Rezepte aneinander reihen. Im ersten Teil des Buches gehen sie auf das Brot und  die...

Weiterlesen

Lecker Brot!

"Ca. 750 g Glück" von Judith Stoletzky & Lutz Geißler ist ein sehr ausgefallenes Buch. Es ist eine Hommage an den Sauerteig, eine Liebeserklärung auf das Sauerteigbrot. Man spürt die Begeisterung des Autorenduos, die es mit Witz und Charme verstehen, den Leser in Bann zu ziehen und für Sauerteig zu begeistern. Und wahrlich: ein lange gereifter Sauerteig, verbacken zu einem tollen Brot, am besten noch im Backhaus, ist nicht zu toppen. Allerdings: Wer ein Brotbackbuch mit vielen Rezepten...

Weiterlesen

Die große Lust, Sauerteigbrot zu backen

In dem Buch „Ca. 750 g Glück“ berichten Judith Stoletzky und Lutz Geißler auf 100 Seiten von der großen Leidenschaft bei der Herstellung von Sauerteig und dem Backen leckerer Sauerteigbrote.

Fast schon poetisch gehen sie das Projekt Sauerteig an. Alles was es braucht, sind Mehl und Wasser … und vor allem: Zeit!

Ich liebe das Brotbacken, habe mich bisher aber nie an Sauerteig herangetraut. Das wird sich jetzt ändern, denn die Bilder im Buch von verlockenden Sauerteigbroten...

Weiterlesen

Hommage an Brot

Brot backen ist nicht nur Brot backen sondern kann Entspannung, Freude, Glück sein. Brot backen gegen Streß, für Freunde und....Genauso beschreiben Lutz Geißler und Judith Stoletzky in dem Buch ca 750g Glück das Brot backen und die Pflege und den Umgang mit dem Sauerteig. Ein liebevolles, schon poetisches Buch, dass mir direkt Lust darauf machte, selber einen Sauerteig anzusetzen, ihm einen Namen zu geben und ihn zu hegen und pflegen bis ein Brot daraus werden kann. Und am Schluß des Buches...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Freizeit Reise Kochen
Sprache:
deutsch
Umfang:
100 Seiten
ISBN:
9783954531592
Erschienen:
September 2018
Verlag:
Becker-Joest-Volk
7.75
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.9 (16 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 16 Regalen.

Ähnliche Bücher