Buch

Erbarmen - Jussi Adler-Olsen

Erbarmen

von Jussi Adler-Olsen

"Jussi Adler-Olsen erzählt so bestialisch böse wie Dean Koontz und lässt seine Kriminalisten so rasant ermitteln wie Stieg Larsson." Jydske Vestkysten

Rezensionen zu diesem Buch

Empfehlenswert

Mein erstes Buch von Jussi Adler Olsen, welches ich durch Zufall erhielt, hat mich doch "gefesselt"...... .

Ein Profi-Kommissar, mit vielen privaten Problemen, wird einer neuen Sonder-Ermittlungseinheit zugeteilt, die er leiten soll! Alte, ungelöste Fälle, die einer besonderen Aufmerksamkeit von höherer Stelle zugeordent werden, soll er, mit Hilfe eines "besonderen" Mitarbeiters, versuchen, doch noch zu lösen! Mehr oder weniger durch "Zufall" greift er nach einem Fall, der an...

Weiterlesen

Spannender Auftakt mit einem interessanten Ermittlerteam

Carl Morck ist nach einem missglückten Einsatz, bei dem ein Kollege getötet und der Zweite schwerst verletzt wurde, ein gebrochener Mann.  Um ihn noch irgendwie zu beschäftigen, versetzt ihn sein Vorgesetzter in ein neu gegründetes Sonderdezernat.  In diesem Sonderdezernat soll Carl 'ruhiggestellt' werden und sich durch alte Akten wühlen. Er bekommt noch Unterstützung von Assad. Assad macht alles, er putzt, macht Botengänge und wird mit der Zeit eine wichtige Stütze für Carl.

Carl...

Weiterlesen

Spannender Auftakt mit einem perfekten Ermittler

(0)Wenn die großen Hypes herum sind und am Ende ein Schriftsteller noch da ist und regelmäßig veröffentlicht, hol ich mir den ersten Band und auch in diesem Fall hat sich das warten gelohnt.
Geschichte:  Carl Mörck ist nicht der beliebteste Polizist auf dem Morddezernat und nach seiner Verletzung wird er versetzt bzw. wird das Dezernat Q gegründet, daß nur aus ihm besteht und dass sich mit alten nicht gelösten Fällen beschäftigt. Als Büro wird er in den Keller gesteckt und jeder hofft...

Weiterlesen

Hat mich leider nur bedingt gepackt

Carl Mǿrck wurde bei einer Schießerei schwer verletzt, seine Partner hat es noch schwerer erwischt. Nun kommt er in die Dienststelle zurück, und wird zum Leiter des neuen Dezernats Q, das ungelöste Fälle von besonderem Interesse wieder aufnehmen soll. Er erhält ein Büro im Keller und einen Assistenten, Assad. Als ersten Fall entscheidet er sich für das Verschwinden der Politikerin Merete Lyngaard fünf Jahre zuvor.

Meine Meinung zu diesem Roman ist etwas zwiegespalten. Er teilt sich in...

Weiterlesen

Übermäßig grausam

Der erste Fall für Carl Moerck und Co. Eine Frau wird entführt und lange Zeit in einem Bunker gefangen gehalten. Was ist das Motiv der Täter? Und wird es gelingen, sie rechtzeitig zu finden?

Das ist zwar durchaus spannend, lebt aber meines Erachtens zu sehr von den grausamen Einzelheiten zu Meretes Qualen. Die Auflösung der Story und insbesondere das Motiv dieser Entführung finde ich zudem ziemlich unglaubwürdig.

Weiterlesen

Eingesperrt

Das Buch liest sich sehr gut. Es ist packend von der ersten bis zur letzten Seite. Eine Frau wird eingesperrt und wird quasi in ihrem Verlies gefoltert. Sie soll nicht sterben, sondern ein qualvolles langsames Ende finden. Es handelt sich um eine Tat aus Rache, was aber erst im weiteren Verlauf des Buches ersichtlich ist. Carl Morck aus dem Sonerdezent Q soll sich mit dem Fall nochmal beschäftigen, obwohl er anfangs wenig Chancen sieht. Er selbst hat noch mit einigen privaten Schwierigkeiten...

Weiterlesen

Guter Reihenauftakt

Ich hatte noch nie ein Buch von Jussi Adler-Olsen gelesen, obwohl seine Reihe schon lange auf meiner Wunschliste steht. "Erbarmen" hatte ich mir ausgeliehen, weil meine Mutter das Buch gelesen hat und es ihr gut gefallen hat, sodass ich recht hohe Erwartungen hatte. Ich bin auch nicht enttäuscht worden.

Das Buch hat mir gut gefallen. Adler-Olsen schreibt wirklich sehr gut, ich mag die Idee eines Sonderdezernats, das sich um alte ungelöste Fälle kümmert, und der Ermittler ist ein...

Weiterlesen

Ein Thriller mit Suchtfaktor.

Buchinfo

Erbarmen - Jussi Adler-Olsen

Taschenbuch - 421 Seiten - ISBN-13: 978-3423212625

Verlag: dtv - Erschienen: 1. Februar 2011 - EUR:  9,95

Kurzbeschreibung

Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: »Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt die Antwort:...

Weiterlesen

Die Anfänge vom Sonderdezernat Q

Dänemark, 2002: die junge Politikerin Merete Lynggaard verschwindet spurlos von einer Fähre. Die Ermittler folgen einigen Spuren, doch sie bleibt unauffindbar.

2007: nach einem fatalen Einsatz hat sich Vizepolizeikommissar Carl Mørck einige Monate lang erholt um bei der Rückkehr an seinen Arbeitsplatz festzustellen, dass er aufs tote Gleis geschoben werden soll. Sein zukünftiger Wirkkreis sind die Cold Cases von ganz Dänemark, die er nur mithilfe einer ungelernten Hilfskraft Hafez el-...

Weiterlesen

Bei diesem Krimi ist nur das Ermittler-Team ungewöhnlich

Seit einem Hinterhalt, bei dem zwei seiner Kollegen getötet bzw. schwer verletzt wurden, ist Kriminalkommissar Carl Mørck nicht mehr der Alte. Seine Chefs befördern den traumatisierten Kollegen in ein Kellerbüro, wo er als Chef des neu gegründeten Sonderdezernats Q ungelöste Kriminalfälle untersuchen soll. Seine Tage verbringt Carl mit Solitär und rauchen, bis der von ihm eingeforderte Assistent eintrifft. Der Syrer Assad ist nicht gerade das, was Carl sich unter einem „Mädchen für alles“...

Weiterlesen

Spannender Serienauftakt

Im Jahr 2002 verschwindet die erfolgreiche Politikerin Merete Lynggaard spurlos. Gemeinsam mit ihrem Bruder Uffe wird sie auf einer Ostseefähre zum letzten Mal gesehen. Leider kann ihr Bruder der Polizei keine Auskunft geben, da er aufgrund eines schweren Autounfalls stumm  und sein Verstand auf dem eines Kindes geblieben ist.  In all den Jahren konnte ihr Verschwinden nie aufgeklärt werden und deshalb kommen die Ermittlungen zu dem Schluss, dass Merete über Bord ging und ertrank.

...

Weiterlesen

Ein grandioser Thriller

Eine Frau gefangen in einer psychisch und physisch schrecklichen Kammer und ein Ermittler, der zwischen Trauma und Berufung schwankt. Zwei Menschen, deren Schicksal nach und nach verknüpft wird und beider Leben verändert.

Auf den Inhalt möchte ich gar nicht näher eingehen, da ist die Gefahr zu viel zu verraten einfach zu groß.
Die Geschichte fängt an wie ein relativ typischer Krimi und entwickelt sich nach und nach zu einem fantastischen Thriller. Die Spannung wird mit jedem...

Weiterlesen

Das nenn ich einen Thriller

Um es mal vorab zu sagen: Das ist einer der besten Thriller, die ich seit langem gelesen habe.

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt und in verschiedenen Zeitschienen. Da ist zum einen die populäre junge Politikerin Merete Lyngaard, die in einer absolut ausbruchsicheren Kammer gefangen gehalten wird, ohne zu wissen warum. Sie verbringt dort insgesamt 5 Jahre unter widrigsten Umständen: Der Luftdruck wird jedes Jahr ein wenig erhöht, Nahrungsmittel und Toiletteneimer werden...

Weiterlesen

Die große Dunkelheit ...

Die Geschichte beginnt abwechselnd mit den Beschreibungen der beiden Leben von Merete und des Ermittlers Carl Morck, dieser ermittelt nicht allein , denn er hat einen Assistenten an seiner Seite und dieser ist mehr als nur skurril , nein er ist seltsam und doch schließt man ihn direkt ins Herz .
Mit Witz und Spaß wächst er einem richtig ans Herz , auch wenn man befürchtet , dass auch er ein schlimmes Geheimnis hat .
Morck versucht den Fall Meretes wieder neu aufzurollen. Diese...

Weiterlesen

Eher ein Krimi

Von "Erbarmen" bin ich leider sehr enttäuscht gewesen, was nicht heißen soll, dass es ein schlechtes Buch sei. Ich finde eher, es ist ein schlechter Thriller. Für mich ist Erbarmen ein guter Krimi gewesen. Die Szenen von dem Mädchen in ihrem Verlies fand ich sehr spannend und ich habe mich immer wieder darauf gefreut! Den Rest fand ich leider nicht so spannend ... Es ist dennoch lesenswert - vor allem für Krimi-Liebhaber. Alle, die mehr Folter wollen :p erwartet nicht so viel!

Weiterlesen

Erbarmungslos

Wow, das war ein richtig guter Psychothriller. Eher ruhig, mit wenig Action, aber ganz viel stillem Grauen.
Eine berühmte Politikerin, Merete, verschwindet von einer Fähre, man geht davon aus dass sie Selbstmord begangen hat und sich ins Meer gestürzt hat. Was niemand vermutet: Sie wurde entführt und in wird in einer Druckkammer gefangen gehalten - jahrelang. Jedes Jahr wird der Druck erhöht. Sie bekommt täglich einen Eimer mit Essen und einen Eimer für ihre Bedürfnisse - sonst nichts...

Weiterlesen

da hab ich was verpasst

Meine Meinung
Zwar hatte ich schonmal von dem Autor gehört, jedoch nie ein Buch von ihm gelesen. Als ich dann in einem Forum eine Leserunde mitgemacht habe, hab ich erstmal erfahren was ich hier verpasst habe.

Der Schreibstil:
Der Schreibstil ist sehr flüssig und wird im Wechsel zwischen Mock und Merete gehalten, das geschieht hier Kapitelweiße und ich finde die abwechslung total gelungen.

Der Hauptcharakter:
Hier gibts es 2 Hauptcharakter, einmal den...

Weiterlesen

Absolut erschreckend

Die Geschichte beginnt abwechselnd mit den Beschreibungen der beiden Leben von Merete und des Ermittlers Carl Morck, dieser ermittelt nicht allein , denn er hat einen Assistenten an seiner Seite und dieser ist mehr als nur skurril , nein er ist seltsam und doch schließt man ihn direkt ins Herz .
Mit Witz und Spaß wächst er einem richtig ans Herz , auch wenn man befürchtet , dass auch er ein schlimmes Geheimnis hat .
Morck versucht den Fall Meretes wieder neu aufzurollen. Diese...

Weiterlesen

Guter Serienauftakt

Lange hatte ich das Buch hier liegen, bis ich mich endlich rangetraut habe - der Klappentext hat mich immer wieder ein wenig abgeschreckt, aber gleichzeitig wollte ich doch wissen, was sich dahinter verbirgt...

Carl Mork kehrt nach einer Zwangspause wieder in den Dienst als Polizist zurück. Die Zwangspause resultierte daraus, dass er bei einem Einsatz dabei war, bei dem ein Kollege getötet wurde und der Dritte so verletzt wurde, dass er gelähmt im Krankenhaus liegt. Da Mork generell...

Weiterlesen

Weißt Du die Antwort?

Wer ist dieser wahnsinnige Entführer, der Merete gefangen hält? Und warum tut er es? Merete kann seine Frage nicht beantworten, und ihr Martyrium wird noch sehr lange andauern…

Als sie entführt wurde, schrieb man das Jahr 2002. Fünf Jahre später sind die Ermittlungen der Polizei schon lange auf Eis gelegt – ist sie zu einem der zahlreichen, ungelösten Fälle geworden, über die sich die Öffentlichkeit so gerne ereifert. Ein neu gegründetes Dezernat soll sich dieser ungelösten Fälle...

Weiterlesen

Sympathische Charaktere

Eine Frau verschwindet, ihr Fall bleibt unaufgeklärt. Ein Inspektor überlebt knapp seinen letzten Fall und wird strafversetzt in eine neue Abteilung, die sich mit unaufgeklärten Fällen beschäftigt.

Das sich ausgerechnet Inspektor Carl Morck den Fall der verschwundenen Merete herauspickt ist eher Zufall. Der Zufall heißt Assad und ist eigentlich nur sein neuer Gehilfe, wird aber immer mehr zu seinem Partner in diesem schwierigen Fall. Assad ist eigentlich sein Chauffeur und Mädchen für...

Weiterlesen

Schön spannend

Merete Lynggard ist eine intelligente, junge, hübsche Frau, aufstrebende Politikerin und kümmert sich nach Feierabend rührend um ihren jüngeren und behinderten Bruder Uffe. Seit dem Autounfall, damals, als sie 13 war, die Eltern starben, Uffe und sie kamen mit dem Leben davon. Am Wochenende wird sie sich mit Uffe eine Auszeit nehmen, ein Ausflug rüber nach Berlin, das haben die beiden lange nicht mehr gemacht und ihr wird es guttun, der Stress in der Arbeit und nun auch noch dieses...

Weiterlesen

Ein schöner Auftakt

Ich muss ehrlich zugeben, mich hat weder das Cover noch der Klappentext sonderlich angesprochen. Daher habe ich es circa ein Jahr vor mir her geschoben, bis ich mich dann doch endlich dazu aufraffen konnte. Und ich wurde nicht enttäuscht!
Wir lernen den dänischen Ermittler
Carl Mørck kennen, der nach einem Angriff auf sich uns seine zwei Kollegen nicht mehr recht Lust auf seine Arbeit hat. Unter den Polizisten gilt er als Arschloch und sein Chef und dessen Stellvertreter...

Weiterlesen

Der 1. Fall für das Sonderdezernat Q

Nach einem missglückten Einsatz, bei dem Carl Mørck und sein Kollege Harry verletzt und ein weiterer Kollege getötet wurden, ist Carl für seine Einheit bei der Kopenhagener Polizei nicht mehr tragbar, da er psychisch stark angeschlagen ist und sich nicht in den Alltag einfügen will.

Man stampft ein neues Dezernat, das Sonderdezernat Q, aus dem Boden und ernennt ihn zu dessen Leiter. Einziger Mitarbeiter für Hilfsdienste wie Putzen und Kopieren ist Assad, ein syrischer Einwanderer....

Weiterlesen

Die Kammer des Schreckens

Der erste und bisher einzige Thriller den ich gelesen habe. Und ich denke dieses als Erstes zu wählen war ideal. Es ist eigentlich durchweg spannend, weil immer neue Ereignisse passieren. Neue Details tauchen auf, die den Fall immer tiefer verstricken. Es bildet sich ein verworrenes Netz aus Einzelteilen das am Ende zusammengesetzt wird und die krankhafte Tat aufdeckt.

Carl ist ein interessanter Typ. Irgendwie der typisch siffige Kommissar. Was nun genau bei der Schießerei passierte...

Weiterlesen

leicht durchschaubar und trotzdem spannend.

jussi adler - olsens "erbarmen" handelt von dem verschwinden merete lynggaards, eine parlamentsabgeordnete. warum? und was wurde daraus? sind fragen für carl mørck, leiter des sonderdezernates q; eine abteilung für ungelöste oder zurückgestellte fälle.

das buch ist recht verständlich geschrieben. szenenwechsel halten die spannung aufrecht. die dänischen namen klingen alle schön.

ich mochte besonders die kapitel mit merete lynggaard. die waren spannend, ließen immer fragen...

Weiterlesen

Der erste Fall

Ich muß zugeben, ich war anfangs sehr skeptisch, da ich mit diesen skandinavischen Krimis/Thriller bisher meine Probleme hatte. Nachdem man mir aber dieses Buch in die Hand gedrückt hat mit dem Hinweis: Lies einfach, wenns dir nicht gefällt, dann werf ihn weg! Wollte ich mir dann doch mal ein Bild machen.
Und ich muß sagen: gar nicht so schlecht. Da werde ich mir dann wohl doch auch noch den 2. Teil besorgen. :-)
Danke an alle, die mich überredet haben! :-)

Weiterlesen

Der 1. Fall vom Sonderdezernat „Q“

Merete Lynggaard, zukünftige Parteivorsitzende der Demokraten, wird vor 126 Tage vor ihrem 32. Geburtstag entführt. Gefangen gehalten zuerst in Dunkelheit, dann ein Jahr lang in ständigem Licht und steigenden Überdruck, soll sie die Frage beantworten, warum sie in ihrem Verlies eingesperrt ist. Sie verschwand als sie mit ihrem Bruder Uffe zusammen auf einer Fähre war. Dieser ist geistig behindert seit dem Unfall bei dem ihre Eltern ums Leben kamen. Dies ist nun 5 Jahre her, aber gerade...

Weiterlesen

EIN THRILLER DER MICH ÜBERRASCHT HAT

ZUM INHALT:

Der Albtraum einer Frau.
Ein dämonischer Psychothriller.

Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: »Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt die Antwort: Warum halten wir dich fest?«

Am 2. März 2002 verschwindet eine Frau spurlos auf der Fähre von Rødby nach...

Weiterlesen

Habt doch Erbarmen

Zur Story:
Merete Lynggaard verschwindet spurlos und die Polizei steht vor einem Rätsel, bis sie denn Fall irgendwann zu den ungelösten Fällen steckt.
Was jedoch niemand weiß: Merete wird in einer Druckluftkammer festgehalten und jedes Jahr wird der Druck um ein Bar erhöht, außer sie findet die Antwort auf die Frage, warum sie festgehalten wird.
Als jedoch das Sonderdezernat Q eingerichtet wird, mit nur einem Ermittler, nämlich Carl, einem alten Komissar mit einer dunklen...

Weiterlesen

nur durchschnittlich

Zum Inhalt:
Im Jahr 2002 ist eine junge Frau irgendwo gefangen, wer sie aus welchem Grund festhält, bleibt ihr und dem Leser verborgen. 2007 wird nach einem missglückten Einsatz ein Ermittler abgeschoben und soll die unlösbaren Fälle bearbeiten - eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, auf die er keine Lust hat und zu der er sich entsprechend nicht aufraffen kann. Eine ihm zugeteilte Putzkraft - der etwas schräge Assad - reizt dann doch das Interesse des Ermittlers und ein völlig...

Weiterlesen

Mørcks erster Fall

Die aufstrebende dänische Politikerin Merete Lynggaard wird  im März 2002 von einer Bootsfähre entführt und ist danach wie vom Erdboden verschluckt. Die Polizei tappt völlig im Dunkeln und vermutet, dass Merete sich ins Meer gestürzt hat. Doch Merete lebt noch – ist jahrelang eingesperrt in einem dunklen Raum, in dem stetig der Luftdruck erhöht wird. Ihre letzte Hoffnung: der Ermittler Carl Mørck.

Mørck hat grade erst in einer Schießerei seinen einen Kollegen verloren, der andere...

Weiterlesen

Sonderdezernat Q

Ich bin ehrlich gesagt kein großer Fan von Thrillern. Dieses Buch habe ich mir besorgt, weil es so lange auf den Bestsellerlisten stand und ja, ich gebe zu - so etwas beeinflusst mich :-). Also habe ich es günstig erworben und im Rahmen meines SuB-Abbaus 2013 gelesen. Was soll ich sagen?

Es war GENIAL!!!

Inhalt:

Seit dem Übergriff auf Carl Morck und sein Team ist dem Ermittler alles egal geworden: kein Feuer mehr für seine Arbeit, kein Bock auf die Kollegen, kein Ehrgeiz...

Weiterlesen

Ganz gut

Der Thriller gliedert sich in zwei Handlungsstränge auf. Man erlebt die Geschichte des Ermittlers Mørck, der durch den Tod eines seiner Kollegen und die schwere Verletzung eines Zweiten traumatisiert, eigentlich mit seinem Berufsleben abgeschlossen hat. Zunächst, als er die Abteilung Sonderdezernat Q zugewiesen bekommt will er eigentlich nur die Füsse auf den Schreibtisch legen und den Feierabend abwarten. Durch seinen Assistenten, Assad, wird er dann doch dazu gebracht, sich mit dem ersten...

Weiterlesen

Erste Teil des Sonderdezernat Q

Wenn ich im Laden stehe und mir ein Buch kaufe blättere ich es auf und lese die ersten drei Sätze. Diese drei Sätze sind mein allererster Eindruck die ich von diesem Buch bekomme. Es ist ein sehr guter Eindruck und der Klappentext hörte sich sehr vielversprechend an. Ich kaufte es!

Zuhause legte ich es auf meinen ‚Lese-Stapel‘ und fasste es eine Weile nicht mehr an. Irgendwie wollte ich immer andere Bücher vorher lesen. Aber das Beste kommt eben zum Schluss (;

Den Inhalt werde...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
416 Seiten
ISBN:
9783423247511
Erschienen:
Oktober 2009
Verlag:
dtv Verlagsgesellschaft
Übersetzer:
Hannes Thiess
8.36
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (100 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 209 Regalen.

Ähnliche Bücher