Buch

Der Übergang - Justin Cronin

Der Übergang

von Justin Cronin

Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI -Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.

Rezensionen zu diesem Buch

Später echt spannend

Klappentext:
Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit...

Weiterlesen

Amy Harper Bellafonte...

Ein sehr außergewöhnliches Buch, das mit einer tollen sehr spannenden Thematik und Handlung überzeugen konnte.
Im Verlaufe des ersten Bandes lernen wir sehr viele Charaktere kennen und es ist immer ungewiss, ob ein paar sterben oder nicht und ob sie insgeheim nicht doch noch leben.
Die Handlung war sehr, sehr, sehr facettenreich und manchmal musste ich nochmal Revue passieren lassen, um alles zu verarbeiten und nochmal nachzudenken, was alles passiert ist.
Auch die Idee wie...

Weiterlesen

Lest es!

Vor Jahren habe ich schon einmal angefangen dieses Buch zu lesen, nur habe ich mich damals zu jung gefühlt für dieses epische Werk. Es war toll vieles was ich noch wusste wieder zu entdecken. Noch schöner war es natürlich den Bereich des Buches zu entdecken, den ich noch nicht kannte, da ich damals recht weit gelesen habe.
Es ist nahezu unfassbar wie spannend und realistisch wir in diese Geschichte geführt werden. Da dem Leser natürlich erst einmal viel erklärt werden muss, dauert es...

Weiterlesen

Unbedingt lesen !

So lange stand das Buch in meinem Regal. So lange habe ich Zeit verschwendet, diese grandiose Buch nicht zu lesen. Es ist großartig geschrieben. Total spannend aufgebaut und reißt einen immer wieder mit. Ich muss zwar mal immer wieder zurückblättern, damit ich die Namen richtig zuordnen konnte ( bei den Zahlreichen Charaktern) aber es lohnte sich. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Den zweiten Teil wurde schon bestellt und wird morgen abgeholt !
Viel Spaß beim lesen :)

Weiterlesen

Die ultimative Dystopie

Dieses Buch ist die ultimative Dystopie. Wer gerne den Weltuntergang erleben möchte, bekommt ihn hier mit allem Drum und Dran in epischer Länge und mitreißend erzählt. 

Ein Virus geht um, der Menschen zu vampirähnlichen Monstern macht, die Blut saugen und damit andere Menschen infizieren oder auch brutal metzeln und Fleisch fressen, egal wo sie es finden. Ekelhaft, brutal und gruselig. Das ist das Problem, das den Großteil der Menschheit ausrottet. Man wird aber sehr langsam an das...

Weiterlesen

Eine fantastisch erzählte Endzeit-Dystopie

Bevor sie das Mädchen von Nirgendwo wurde – das Mädchen, das plötzlich auftauchte, die Erste und Letzte und Einzige, die tausend Jahre lebte – war sie nur ein kleines Mädchen aus Iowa und hieß Amy. Amy Harper Bellafonte.

Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts...

Weiterlesen

Vampir-Endzeit-Thriller

Böse Wissenschaftler die ihm Auftrag einer Regierungsorganisation, wie kann es auch anders sein, 12 Todeskandidaten, also jene armen Geschöpfe, die im Gefängnis sitzen und auf ihre Hinrichtung warten, einen Virus einpflanzen, der zuvor mitten im tiefsten Dschungel entdeckt worden ist, ist sozusagen das Vorspiel in diesem fantastischen Roman. Der gefundene Erreger entpuppt sich aber nicht als Heilmittel für so manche Krankheit, sondern verwandlet die 12 in eine Art Vampirzombie, die es auf...

Weiterlesen

Gute Endzeitstimmung

Das Buch ist mit knapp 1000 Seiten schon ein richtiger Brocken. Es lohnt sich aber diese Seiten durchzuhalten. Ich kann mich meinen Vorrezensanten nur anschließen. Es lohnt sich. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil den ich mir gerade aus der Bibliothek ausgeliehen habe und direkt anfangen werde zu lesen.

Weiterlesen

Sehr Guter Start der Triologie

Meine Meinung:

Bereits das Cover des Buches hat mich magisch angezogen und meine Erwartungen wurden zu 90% erfüllt. Ein sehr guter spannender Endzeit Roman.

Justin Croning´s Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er schreibt sehr flüssig und in sich logisch. Durch seine beschriebenen Bilder und Metaphern schaffte er es, mich über die 1000 Seiten hinweg zu fesseln.

Eine ganz besondere Endzeitstory die aus mehreren Personenperspektive und in mehreren Zeitebenen geschrieben...

Weiterlesen

SEEHR langatmig, aber absolut neuartig

Meine Meinung:
Dieses Buch ist sehr sehr sehr lang :D Also erstmal ist zu sagen, dass das Cover täuscht. Ich hatte befürchtet, dass die Geschichte extrem gruselig und blutig wird, ich muss aber sagen, dass ich schon Schlimmeres gelesen habe (Zum Beispiel die Ashes Reihe). Im Vergleich ist diese Reihe bisher nicht so blutig - auch wenn andauernd Menschen sterben.

Zur Geschichte: Die Story ist einfach extrem lang und extrem komplex. Bis zum Ende hab ich soooo vieles einfach nicht...

Weiterlesen

Das Mädchen Amy

Eine Freundin von mir hat dieses Buch verschlungen, als es in Deutschland veröffentlicht wurde und mir seitdem immer wieder in den Ohren gelegen, ich solle es doch unbedingt auch mal lesen. Es wäre ihr absolutes Lieblingsbuch. Doch immer wieder habe ich mich dagegen gewehrt, weil ich bei Anblick des Covers jedes Mal dachte, gruselig, Horror, nein das ist nichts für mich.
Seitdem sind schon einige Monate ins Land gegangen und nun hat sie es mir geschenkt.
Und zum ersten Mal habe...

Weiterlesen

Zombies oder was?

Ein Roman nach meinem Geschmack.
Dystopie vom Feinsten und eine glanzvolle, meisterhafte Idee, die mich zuerst irritierte. Warum auch immer, ich dachte zuallererst an Zombies. Dass es hier jedoch um Wiedergänger geht, Vampire oder wie man sie auch nennen mag, es ist einerlei, begriff ich nicht sofort.

Die ganze Welt um Amy herum ist wirklich unglaublich gut durchdacht und facettenreich, wenngleich auch die Zukunft keine blühenden Wiesen schenkt. Der Weg, ihr Weg, bis zur...

Weiterlesen

Schwere Kost! Aber lohnt sich!

Dieses Buch habe ich mir selbst zum Geburtstag geschenkt, als wir uns in einem Buchladen haben einschließen lassen. Ich bin schon sehr lange drum herum geschlichen, weil ich schon oft gehört hatte, dass es sehr gut sei - auch wenn ich gar nicht im Detail wusste, worum es geht. Auch die knapp 1000 Seiten sind etwas erschlagen, aber sie bringen auch viel Inhalt mit. Ein Buch, bei dem man sich definitiv nicht kurz fassen kann!

 

Als die junge Amy von ihrer Mutter bei einer Nonne...

Weiterlesen

Episches Endzeitdrama

Als ich "Der Übergang" das erste Mal in den Händen hielt, musste ich etwas schlucken. Nicht nur wegen des intensiven, merkwürdig beunruhigenden Blicks des Mädchens auf dem Cover, sondern auch, weil der Roman mit seinen 1.040 Seiten ein richtiger Wälzer ist - ein wahrer Backstein von Buch. (Da tut man beim Lesen direkt was für die Armmuskeln.)

Ich war skeptisch. Würde das Buch mich tatsächlich über so viele Seiten hinweg fesseln können, oder würde es sich endlos in die Länge ziehen?...

Weiterlesen

Wahnsinns Endzeitepos

Wissenschaftler experimentieren mit einem gefährlichen Virus, bis plötzlich das Undenkbare geschieht und die Träger des Virus ausbrechen und die Welt zu Grunde richten.
100 Jahre später: Die Menschheit lebt wie in der Vergangenheit, es gibt keine funktionierende Infrastruktur mehr und die wenigen Überlebenden schließen sich zu Kolonien zusammen, um irgendwie zu überleben. Die einzige Hoffnung ist Amy, die eines Tages vor den Toren steht… allerdings sieht sie immer noch aus, wie ein 6...

Weiterlesen

Überraschend gut

Nachdem ich mehrere Rezesionen gelesen hatte, in denen vor der Langatmigkeit des Buches gewarnt wurde, bin ich recht skeptisch an die über 1000 Seiten rangegangen. Ich wollte den Roman aber unbedingt lesen, da er mich vom Thema sehr angesprochen hat. Da ich ihn schon zuhause hatte, hab ich mir dann ein Herz gefasst und angefangen. Und ich muss sagen, ich war überrascht. Die Seiten flogen nur so an mir vorbei und von Langatmigkeit oder langweiligen Abschnitten war keine Spur zu finden. Die...

Weiterlesen

Versunken im Nirgendwo

Die 6jährige Amy wird von FBI-Agenten entführt, weil sie an Experimenten der Regierung als Probandin teilnehmen soll. Das hochgesteckte Ziel dieser medizinischen Versuchsreihe ist es tatsächlich, durch einen bisher unbekannten Virenstamm die Unsterblichkeit des Menschen zu erlangen.

Doch mit einem Schlag gerät die ganze Situation völlig außer Kontrolle und nicht nur das Experiment ist zum Scheitern verdammt sondern die ganze Welt blickt dem Untergang entgegen.

Es ist der 1....

Weiterlesen

Der Übergang

Der Übergang - wenn ich das Buch in einem Wort beschreiben müsste, würde es wohl „Langatmig“ ganz gut treffen. Wobei ich das völlig wertfrei meine und in keiner Weise auf die Seitenanzahl bezogen habe.

Der erste Teil der Trilogie beginnt, was ich erst kurz vor Ende des Buches gesehen habe.

Zwölf Todeskandidaten wird angeboten, dass sie der Todesspritze entgehen können. Welcher von Ihnen würde dieses Angebot ausschlagen? Und genau diese zwölf sind es, die das Ende der Welt...

Weiterlesen

Gut, aber ein paar Seiten weniger hätten es auch getan

Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI -Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch...

Weiterlesen

Es fing so gut an ...

Klappentext:
Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI -Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit...

Weiterlesen

Sehr wechselhaft

Ganz kurz zusammengefasst geht es in Der Übergang im Hauptteil des Buches um eine Gruppe von Menschen, die etwa 100 Jahre nach dem Ausbruch eines Virus, das Menschen in eine Art Vampire verwandelt, versuchen zu überleben und schließlich sogar das Virus und die Befallenen zu bekämpfen. Der Beginn dreht sich hauptsächlich um den Ausbruch und wie es zu einer solchen Tragödie kommen konnte.

Etwa das erste Drittel des Buches hat mir gut gefallen. Danach fand ich es recht langatmig...

Weiterlesen

Es lebe der Stereotyp!

Auf der Suche nach spannender Ablenkung schlenderte ich durch die Buchhandlung und hatte erst einen Krimi in der Hand.

Dann entdeckte ich in der "Mängelexemplarkiste" dieses dicke Buch zu einem unschlagbaren Preis.

 

Man ist es zeitweise aus diesem Genre gewohnt, dass die Geschichte erst (am Seitenumpfang gemessen) ab der ersten 150 Seiten spannend werden - und so biss ich mich durch den Anfang der Geschichte. Ich wollte dem Buch eine Chance geben und ging sorgsam und...

Weiterlesen

Der Übergang

~Erster Satz~

Bevor sie das Mädchen von Nirgendwo wurde - das Mädchen, das plötzlichauftauchte, Die Erste und Letzte und Einzige, die tausend Jahre lebte-, war sie nur ein kleines Mädchen aus Iowa und hieß Amy.

~Meine Meinung~

Nachdem ich mir dieses Buch für meine Challenge ausgesucht hatte, war ich mir nicht sicher, ob das nicht eine falsche Entscheidung war. In meiner Lieblings-Facebook-Gruppe hatte ich schon darüber gelesen und war neugierig, aber die vielen Seiten...

Weiterlesen

Erfrischend neues Buch und vielversprechender Trilogieauftakt

Zum Buch:
Die Regierung experimentiert mit unbekannten Viren, auf die ein Forscherteam im Urwald gestoßen ist. Da sie aber keine Genehmigung haben und sich auch der Langzeitfolgen nicht bewusst sind, experimentieren sie im Verborgenen und nur an Menschen von denen sie sich sicher sind, sie würden von niemandem vermisst werden. Dreizehn Menschen befinden sich bereits im Forschungszentrum, als auch die sechsjährige Amy entführt und auch dorthin verschleppt wird. Ihr wird eine leicht...

Weiterlesen

Der Übergang

Klappentext:

Amy Harper Bellafonte ist gerade einmal sechs Jahre alt, als sie von ihrer überforderten alleinerziehenden Mutter in einem Nonnenkloster zurückgelassen wird. Schon bald darauf wird Amy jedoch von dem FBI-Agenten Brad Wolgast entführt, der sie zu einer abgeschiedenen militärischen Forschungseinrichtung in Colorado bringt. Hier soll Amy an einer streng geheimen medizinischen Versuchsreihe teilnehmen, die nichts Geringeres zum Ziel hat, als die Menschen mit Hilfe eines...

Weiterlesen

Nur für sehr ausdauernde Leser geeignet

Selten fiel es mir so schwer eine eindeutig negative oder positive Meinung über ein Buch zu fällen!

Die Geschichte ist grob in 3 Teile unterteilt. Zunächst wird detailliert das Projekt "Noah" eingeführt, das Leben der Beteiligten vor dem Ausbruch des Virus, die Gedanken und Träume von mindestens 30 verschiedenen Personen. Schon dort viel es mir oft etwas schwer die schnellen Protagonistenwechsel nachzuvollziehen, doch es schien alles für den weiteren Verlauf wichtig zu sein! Doch dann...

Weiterlesen

Leider hat es mich enttäuscht

Cover:

Das Cover finde ich gut, denn es spiegelt die kleine protagonistin wieder.

 

Inhalt:

Amy Harper wird von Agenten entführt  die sie wo hinbringen, wo ein experiment stattfindet, indem 12 gefangene verwendet werden. Doch etwas läuft schief und die welt wie wir sie kannten exerstiert nicht mehr....

 

Meine Meinung:

Ich finde dieses Buch leider schlecht. Die Parts mit der kleinen Amy haben mir sehr gut gefallen, doch diese Parts waren zu...

Weiterlesen

Aaaaaaaaaargh

Lange bin ich um dieses Buch herumgeschlichen. Immer wieder zog es mich in seinen Bann, immer wieder las ich den Klappentext und immer wieder legte ich es weg. Ich wusste nicht, was mich in diesem Buch erwartet, hatte keine Ahnung, von was es eigentlich handelt und das in Kombination mit dem Preis, schreckte mich ab. Als ich das Buch dann aber für nur 4,99 € im Laden entdeckte (siehe Buchgeschichte), war es mein. 

Kurz und schmerzlos zum Inhalt: 
2 FBI-Agenten 
12 Zum Tode...

Weiterlesen

Fesselnd bis zur letzten Seite

Verzweifelt und ohne Aussicht auf Besserung gibt eine junge Mutter auf und lässt ihre Tochter Amy bei Nonnen zurück und so wird die sechs jährige Amy zur perfekten Versuchsperson, denn niemand wird sie vermissen. Zwei FBI- Agenten entführen sie für ein mysteriöses und gefährliches Experiment, ein Experiment, das Menschen unsterblich machen soll. Doch dann verlieren die Verantwortlichen die Kontrolle. Unaufhaltsam rast die Welt auf ihr Ende zu und es scheint, als ob nur ein kleines Mädchen...

Weiterlesen

Packendes Untergangsszenario

Klappentext (Quelle: www.amazon.de)

Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI -Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt...

Weiterlesen

Phänomenal!!

Was würden Menschen alles in Kauf nehmen um die Unsterblichkeit zu erreichen.....das verrät uns dieses Buch. Im südamerikanischen Urwald wird von einer Forschergruppe ein Virus entdeckt, welches unsterblich machen soll. Doch die Experimente an Menschen, Schwerverbrecher die niemand vermissen wird, laufen gründlich schief. Das Unfassbare geschieht und die Welt wird nicht mehr so sein wie sie mal war. Und es gibt nur ein Mädchen, Amy, welche in der Lage ist die Welt noch zu retten.

Ein...

Weiterlesen

Verstörende Zukunfsvision

Alleine das Titelbild ließ nichts Gutes vermuten. Aber der Griff zeigte: kein kleines Büchlein erwartete mich, sondern viele Schmökerseiten. Und doch: Science Fiction? War eigentlich nie mein Geschmack. Trotzdem wurde der Kauf getätigt und nicht bereut. Ein misslungenes Experiment mit Straftätern hebt die Welt aus den Angeln. Das Virus breitet sich aus. Es gibt nur noch kleine Wiederstandszellen. Die veränderten Menschen sind unheimlich, verüben Greueltaten und auch mein Puls geht schneller...

Weiterlesen

Mix aus Endzeit und Vampirroman - Genial!

Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt. Es ist keine leichte Lektüre und anfangs switcht Cronin von Kapitel zu Kapitel zwischen verschiedenen Charakteren und Ereignissen hin und her. Doch man merkt schnell, dass man auf ein bestimmtes Ziel zusteuert und der packende Schreibstil lässt einen nur so durch das Buch fliegen.

Zur Handlung

Bioforscher haben im bolivianischen Dschungel ein Agen entdeckt, mit dem sie sich erhoffen, dass der Mensch sich selbst heilen und damit ewig,...

Weiterlesen

Mich hat das Buch total in seinen Bann gezogen und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen. Ein durchdachter Endzeitthriller bei dem Spannung garantiert ist.

Erst machte ich mir wegen der 1024 Seiten doch etwas Sorgen – denn normalerweise sitze ich an solch dicken Büchern ewig. Aber bei diesem hier war es anders. Die ersten ca. 230 Seiten ziehen sich etwas, sind aber jetzt, nachdem ich das Buch beendet habe, doch notwendig gewesen um alle nötigen Infos zu bekommen, die man für den weiteren Verlauf des Buches braucht.

Wenn etwas passiert, fühlt man sich als wäre man mitten drin. Man wird von einem Schock zum nächsten geschleudert. Die...

Weiterlesen

Der Übergang

Meinung: Kennt du das, wenn du ein Buch angefangen hast und es auch gut findest, aber einfach nicht weiter kommst ? Dann liegt das Buch monatelang auf deinem Nachttisch und ganz plötzlich musst du das Buch innerhalb eines Tages lesen ?!

Das war bei mir mit Der Übergang. Angefangen habe ich es, glaube ich, November oder Dezember 2012 und letzte Woche packte mich die Lust und ich wollte lesen, lesen, lesen. Blöd nur, dass ich für die Zwischenprüfung noch einige Dinge erledigen muss....

Weiterlesen

1020 Seiten die wie im Flug vergehen

Klappentext:

Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit...

Weiterlesen

Ein viel(ge)schichtiges Werk

1000 Seiten sind gerade erst der Anfang

„Der Übergang“ ist trotz seiner 1000 Seiten lediglich der Auftakt einer Trilogie und besteht doch selbst anscheinend aus mehreren Büchern. Die ersten 300 Seiten erzählen sozusagen die Vorgeschichte, den Prolog zu dem Buch, das sich danach auf über 700 Seiten auszubreiten bereitmacht. In einer sehr nahen Zukunft schicken sich Wissenschaftler an, das Geheimnis eines übernatürlich langen Lebens zu lüften. Die Erkenntnisse, die man im Urwald von...

Weiterlesen

Lesen sie dieses Buch!

Ich weiß gar nicht womit ich anfangen soll bei diesem Buch, bei 1040 Seiten gibt es ja genug zu erzählen. Zuerst war ich ziemlich geschockt als ich das Buch mit der Post bekam, weil es doch schon sehr dick ist. Doch das Lesen verging wie im Flug, innerhalb der ersten paar Seiten hat es mich gefesselt und in den Bann gezogen, dem ich erst wieder entkommen konnte als ich die letzten Worte gelesen habe.

Dieses Buch enthält wirklich alles, vom Lachen zum Weinen bis hin zum Zittern....

Weiterlesen

Es lohnt sich!

Dieses Buch passt in keine Schublade, jedenfalls in keine, die so richtig passen würde, finde ich. Anfangs hätte ich es unter Wissenschaftsthriller eingeordnet, dann in Dystopie, am Ende in Abenteuerroman. In der Stadtbibliothek meines Vertrauens steht es unter dem Begriff Horror und ich bin auch schon über die Bezeichnung Vampirroman gestolpert.

Was auch immer es ist, es ist vor allem ein sehr umfassendes Werk mit viel Liebe zum Detail. Lebensgeschichte werden zuhauf wiedergegeben,...

Weiterlesen

Einfach durchhalten dann wird es richtig gut

Inhalt:
Bevor sie das Mädchen von Nirgendwo wurde – das Mädchen, das plötzlich auftauchte, die Erste und Letzte und Einzige, die tausend Jahre lebte -, war sie nur ein kleines Mädchen aus Iowa und hieß Amy. Amy Harper Bellafonte
Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht, der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
1040 Seiten
ISBN:
9783442469376
Erschienen:
2011
Verlag:
Goldmann TB
Übersetzer:
Rainer Schmidt
8.23913
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (92 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 323 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher