Buch

AMNESIA - Ich muss mich erinnern - Jutta Maria Herrmann

AMNESIA - Ich muss mich erinnern

von Jutta Maria Herrmann

Du hast nichts zu verlieren.
Du hast eine mörderische Wut.
Und du kannst dich an nichts erinnern ...
Als die Berlinerin Helen die Diagnose Krebs im Endstadium erhält, ist es ihr einziger Wunsch, sich vor ihrem Tod endlich mit ihrer Mutter auszusöhnen, zu der sie ein schwieriges und distanziertes Verhältnis hat. Bei ihrer Familie in der südwestdeutschen Heimat angekommen, muss sie dann schockiert erfahren, dass ihre schwangere Schwester Kristin von ihrem Ehemann Leon misshandelt wird. Am liebsten würde Helen Leon dafür umbringen, zu verlieren hat sie ja nichts mehr. Aber einen Menschen töten? Helen glaubt nicht, dass sie dazu wirklich fähig ist.
Am nächsten Morgen allerdings ist Leon tot - und Helen, die Medikamente mit schwersten Nebenwirkungen nimmt, hat keinerlei Erinnerung an die vergangene Nacht. Amnesie ...
Die deutsche Spannungs-Autorin Jutta Maria Herrmann legt endlich nach und blickt mit ihrem düsteren und psychologisch tiefgründigen Thriller in die menschlichen Abgründe. Ein Psycho-Thriller der Extraklasse!

Rezensionen zu diesem Buch

Realität oder nicht?

Nachdem Helen von ihrem Freund verlassen wurde, beschließt sie, in ihre alte Heimat zu fahren um Mutter und Schwester Kristin von ihrer Krebsdiagnose zu berichten. Doch ihre Mutter ist distanzierter als je, und ihre Schwester ist inzwischen mit Leon verheiratet. Helen verdächtigt ihn, die schwangere Kristin zu schlagen – und zwei Tage später wird er ermordet aufgefunden. Doch Helen kann sich an nichts erinnern …

Das Cover kommt mit einer tollen Haptik daher und spricht mich sehr an....

Weiterlesen

Spannender Plot, tiefgreifende Psychologie und sprachliches Können. Lesenswert.

Jutta Maria Herrmanns 304-seitiger Thriller „Amnesia. Ich muss mich erinnern“ ist im Juni 2017 bei Knaur erschienen

Die Berlinerin Helen ist unheilbar an Lungenkrebs erkrankt. Als sich zu allem Überfluss auch noch ihr Lebensgefährte, Sven, von ihr trennt, macht sie sich auf den Weg in ihre Heimat, um sich mit ihrer restlichen Familie, Mutter und Schwester, auszusöhnen. Dort muss sie feststellen, dass ihre schwangere Schwester, Kristin, von ihrem Mann misshandelt wird. Als sie noch...

Weiterlesen

Wieder Beste Unterhaltung...

Vorab, ich liebe die Romane der Autorin. Auch dieser gefällt mir wirklich sehr gut, doch dieses Mal war es anders. Ich wusste Tage- ja wochenlang nicht wie ich meine Meinung zu diesem Roman kundtun kann. Mehrere Versuche eine Rezension zu schreiben landeten im Rundordner und ich war wirklich kurz davor zu verzweifeln. Nun endlich ist es vollbracht und ich kann meine Meinung mitteilen. Eine wahrlich schwere Geburt, und ich hoffe, dass die Autorin niemals so lange mit einem Buch zu kämpfen hat...

Weiterlesen

Solider Thriller, mir hat etwas die Spannung gefehlt

Taschenbuch, Knaur TB 

01.06.2017, 304 S.

ISBN: 978-3-426-51997-4

9,99 €

Zum Buch: https://www.droemer-knaur.de/buch/9255193/amnesia-ich-muss-mich-erinnern

 

 

Du hast nichts zu verlieren.

Du hast eine mörderische Wut.

Und du kannst dich an nichts erinnern …

 

Als die Berlinerin Helen die Diagnose Krebs im Endstadium erhält, ist...

Weiterlesen

Mir hat ein wenig die Spannung gefehlt, ansonsten ein interessanter Thriller

Taschenbuch, Knaur TB 

01.06.2017, 304 S.

ISBN: 978-3-426-51997-4

9,99 €

Zum Buch: https://www.droemer-knaur.de/buch/9255193/amnesia-ich-muss-mich-erinnern

 

 

Du hast nichts zu verlieren.

Du hast eine mörderische Wut.

Und du kannst dich an nichts erinnern …

 

Als die Berlinerin Helen die Diagnose Krebs im Endstadium erhält, ist...

Weiterlesen

Toller Schreibstil zu wenig Nervenkitzel

Kurzmeinung:

Genre: Thriller; Psychothriller;

Handlung: Die Handlung wird durch die eine Schlüsselfrage bestimmt: Hat Helen ihren Schwager umgebracht? Sie kann sich an viele Augenblicke ihres Alltags nicht erinnern, da ihre Medikamentensucht, bedingt durch ein schweres Krebsleiden, bei ihr immer öfters eine kurze Amnesie auslöst. Helen hat Erinnerungslücken. Wäre sie wirklich fähig einen Menschen zu töten? Das fragt sich die Protagonistin und auch der Leser.

Charaktere:...

Weiterlesen

Toller Schreibstil zu wenig Nervenkitzel

Kurzmeinung:

Genre: Thriller; Psychothriller;

Handlung: Die Handlung wird durch die eine Schlüsselfrage bestimmt: Hat Helen ihren Schwager umgebracht? Sie kann sich an viele Augenblicke ihres Alltags nicht erinnern, da ihre Medikamentensucht, bedingt durch ein schweres Krebsleiden, bei ihr immer öfters eine kurze Amnesie auslöst. Helen hat Erinnerungslücken. Wäre sie wirklich fähig einen Menschen zu töten? Das fragt sich die Protagonistin und auch der Leser.
Charaktere:...

Weiterlesen

Hat mich nicht überzeugt

Zum Inhalt:
Du hast nichts zu verlieren. Du hast eine mörderische Wut. Und du kannst dich an nichts erinnern.
Meine Meinung:
Die Grundidee des Buches hat mir gut gefallen, nur leider die Umsetzung nicht wirklich. Irgendwie fand ich das ganze Buch ein wenig holprig und irgendwie unrund. Die Protagonisten gingen mir teilweise auch ein wenig auf den Keks und das Ende zu aufgesetzt.
Fazit:
Hat mich nicht überzeugt. 

Weiterlesen

Wirklichkeit oder Wahn?

 Helen ist Anfang 40 und lebt mit ihrem Partner Sven in einer gemeinsamen Wohnung in Berlin. Doch als sie die Diagnose Krebs im Endstadium erhält, ändert sich alles für sie. Nach Chemotherapie und der Einnahme vieler Tabletten, die sie immer wieder wegdriften lassen, verlässt Sven sie. Helen beschließt ihre Familie zu besuchen, die sie schon lange nicht mehr gesehen hat, denn es wird Zeit, sich mit ihrer Mutter, die immer kaltherzig auftrat, auszusöhnen und auch ihre kleine Schwester Kristin...

Weiterlesen

"Amnesia" ist kein herkömmlicher Thriller. Er überzeugt mit viel Spannung , Nervenkitzel und Emotionalität

Den Schreibstil der Autorin mochte ich schon durch "Hotline" unheimlich gern, daher habe ich mich sehr auf ihren neuen Thriller gefreut.
Interessant fand ich ich hier , daß sie eine ziemlich ernste Thematik mit Thrillerelementen verbunden hat, nun war ich gespannt darauf, ob sie dies auch gekonnt umsetzen würde.
Man ist auch direkt mitten drin im Geschehen. Dadurch das es ja Helens Geschichte ist, erfahren wir auch ausschließlich ihre Perspektive. Was mir gut gefallen hat, da man...

Weiterlesen

Wer war es wirklich?

Inhalt:
Seit Helen die schreckliche Diagnose "Lungenkrebs" bekommen und nur noch wenige Monaten zu Leben hat, ist ihr Leben nicht mehr das, was es einmal war. Als sich dann auch noch ihr Lebensgefährte aus dem Staub macht, wagt sie endlich den Schritt, ihre Familie, zu der sie schon länger keinen Kontakt mehr hat, zu besuchen und ihr von ihrer Krankheit zu erzählen. Dort angekommen muss sie feststellen, dass ihre schwangere Schwester von ihrem Ehemann Leon misshandelt wird. Leon ist...

Weiterlesen

Ein packender Thriller

Helen ist unheilbar krank und kehrt für eine Aussprache mit ihrer Schwester und Mutter in ihre Heimatstadt zurück. Doch sie findet nie den perfekten Augenblick. Ihre Mutter ist distanziert wie üblich, ihre Schwester glücklich verheiratet und schwanger. Doch kaum ist Helen dort, passieren merkwürdige Dinge. Ein Selbstmord, ein Mord, ein Unfall. Helen fängt an, an sich zu zweifeln, da sie sich teilweise an Dinge nicht mehr erinnern kann. Eine Nebenwirkung der Medikamente. Doch ist sie...

Weiterlesen

Ein Thriller, der einen packt

Helen ist schon ziemlich am Boden zerstört, seit sie die Diagnose Krebs im Endstadion erhalten hat. Nun jedoch hält sie einen Zettel ihres Freundes in den Händen, auf dem nur "Leb wohl" steht.
Er ist weg, weg für immer. Er hat sie allein und im Stich gelassen. 
Wer bleibt ihr jetzt noch? Ihre Mutter und ihre Schwester, aber zu denen hat sie nur ein sporadisches Verhältnis, was man nicht wirklich herzlich nennen kann. Aber sie weiß, sie will nicht allein sterben, also packt sie...

Weiterlesen

Realität oder Einbildung?

Helen hat nicht mehr lange zu leben. Die Therapien, die sie hinter sich hat, um den Lungenkrebs zu bekämpfen, haben sie geschwächt. Außerdem machen ihr die Ängste zu schaffen. Eine schwierige Situation, in der sie auch noch ihr Freund Sven ohne Erklärung verlässt. Auch wenn ihr Verhältnis zu Mutter und Schwester nicht besonders innig ist, fährt sie nach langer Zeit wieder einmal hin, um sich zu verabschieden. Aber sie findet nicht den passenden Zeitpunkt, um mit der Wahrheit herauszurücken....

Weiterlesen

Spannend und verwirrend

Kurz zur Geschichte
Als Helen die schockierende Diagnose Krebs im Endstadium erhält, wagt sie den Schritt, Berlin zu verlassen und Zuflucht in der alten Heimat bei ihrer Familie zu suchen. Sie hofft, sich endlich mit ihrer Mutter aussöhnen zu können, zu der sie ein schwieriges und distanziertes Verhältnis hat.
Schon bald nach ihrer Ankunft muss sie feststellen, dass ihre schwangere Schwester von Ehemann Leon gedemütigt und misshandelt wird. In ihrer Angst um Kristin und...

Weiterlesen

Realität mit Erinnerungslücken

In dem Thriller „Amnesia“ von Jutta Maria Herrmann geht es zwischen Wirklichkeit und Wahnvorstellungen um einen Mord innerhalb einer Familie. 

Die im Saarland geborene Jutta Maria Herrmann studierte in Berlin Germanistik und Film- und Theaterwissenschaften. Sie machte sehr unterschiedliche Berufserfahrungen und arbeitet heute in der Politikredaktion einer Tageszeitung. “Amnesia“ ist ihr dritter Thriller im Knaur Verlag. 

Helen hat Lungenkrebs im Endstadium. Nachdem ihr Freund...

Weiterlesen

super spannend, Psychothrill vom Feinsten

Helen hat Lungenkrebs, ihre Behandlung ist abgeschlossen, die Ärzte können nichts mehr für sie tun. Sie weiß, dass sie nur noch Monate zu leben hat.  Von ihrem Freund verlassen will Helen ihre Mutter und Schwester besuchen, die sie seit Jahren nicht gesehen hat und die nichts von ihrer Erkrankung ahnen. Seit sie nach Berlin gezogen ist, ist der Kontakt mehr oder weniger abgebrochen, das Verhältnis zur Mutter war nie besonders innig. Auch der Kontakt zur ihrer fast 10 Jahre jüngeren Schwester...

Weiterlesen

AMNESIA - Ich muss mich erinnern

Die Diagnose Krebs im Endstadium wirft Helen aus der Bahn. Als sie dann auch noch von ihrem Lebensgefährten Sven verlassen wird, hat sie nur noch den Wunsch, ihre Mutter und ihre Schwester wiederzusehen. Seit einigen Jahren hatten sie nur sporadischen Kontakt. Ihre Mutter reagiert deswegen auch sehr kühl, als Helen vor ihrer Tür steht. Einzig ihre Schwester Kristin scheint sich wirklich zu freuen. Deren Glück scheint perfekt zu sein: sie ist mit Leon verheiratet und erwartet demnächst ihr...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
297 Seiten
ISBN:
9783426519974
Erschienen:
Juni 2017
Verlag:
Knaur Taschenbuch
8.6875
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (16 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 20 Regalen.

Ähnliche Bücher