Buch

Der Garten der schwarzen Lilien - Katharina V. Haderer

Der Garten der schwarzen Lilien

von Katharina V. Haderer

Atmosphärische Dark Fantasy in einer farbenprächtigen, mittelalterlich anmutenden Welt:
Alchemisten & Magier, Diebe & Gardisten - wer wird zum Herrscher über die Toten?

Obwohl sie einander noch immer nicht vertrauen, sind die Alchemistin Mirage und der Gardist Zejn aufeinander angewiesen, um endlich »Nifs Rückgrat« sicherzustellen. Das Schwert der Totengöttin Nif verleiht seinem Träger Macht über die Toten, und nach wie vor werden mit seiner Hilfe Verstorbene aus ihren Gräbern erweckt; in den Straßen des prächtigen Stadtstaats Tradea herrscht blutiges Chaos.
Einige Hinweise führen Zejn und Mirage schließlich zum »Skorpion«, dem Oberhaupt einer mächtigen Diebesgilde. Tatsächlich hat der Dieb »Nifs Rückgrat« an sich gebracht - doch er ist keineswegs der Einzige, der das Schwert der Totengöttin für seine ganz persönlichen Zwecke nutzen will. Weder Mirage noch Zejn ahnen das Ausmaß der Verschwörung, der sie sich gegenübersehen - und welchen persönlichen Preis sie werden zahlen müssen, um die verderbte Macht der Waffe endgültig zu bezwingen.

Der zweite Teil der »Black Alchemy«-Reihe von Katharina V. Haderer bietet wie schon »Das Schwert der Totengöttin« düstere Spannung, Magie und jede Menge Action in einer atmosphärischen, detailreichen Fantasy-Welt. Perfekt für alle Dark-Fantasy-Fans!

Alle Bände der »Black Alchemy«-Reihe:
Das Schwert der Totengöttin
Der Garten der schwarzen Lilien
Der Herrscher des Waldes

Rezensionen zu diesem Buch

Fantastisch und wortgewaltig

Manchmal haben es Folgebände, speziell Mittelbände schwer, anders bei dieser Buchreihe. Dieses Buch hat im Vergleich zum ersten Teil noch eine Schippe draufgelegt und konnte mich noch stärker in seinen Bann ziehen.

Sprachlich zeigt sie auch diesmal wieder ihr ganzes Können und schöpft den reichen Wortschatz unserer Sprache gekonnt aus. Es war ein Fest, denn sie bedient sich Formulierungen, die man leider viel zu selten hört, was der Story zusätzlichen Charme verleiht.

Doch auch...

Weiterlesen

Genauso überzeugend wie Band 1

Achtung, Band 2 einer Trilogie – inhaltliche Spoiler zu Band 1 können vorhanden sein!

Die Suche nach dem Schwert der Totengöttin “Nifs Rückrat” führt Mirage und Zejn nach Tradea. Nach wie vor versuchen sie alles, damit das Schwert, mit dem man Tote wieder zum Leben erwecken kann, nicht in falsche Hände gerät. Eine blutige Spur im Stadtstaat Tradea führt die Alchemistin und den Gardisten, die sich nach wie vor misstrauisch begegnen, zum Oberhaupt der Diebesgilde, der auch “der Skorpion...

Weiterlesen

Geile Atmosphäre

Mich hat „Das Schwer der Totengöttin“ schon begeistern können daher kam ich an diesem zweiten Band gar nicht vorbei. Auch hier konnte Katharina v. Harderer wieder mit ihrem bildhaften und flüssigen Schreibstil überzeugen außerdem hat sie eine ganz besondere Atmosphäre erschaffen.

Der Einstieg fiel mir recht leicht außerdem knüpf der Anfang gut an das Ende vom ersten Teil an. Zudem startet es sehr passend mit den Erinnerungen bzw. einem Traum von Mirage der einen sehr interessanten...

Weiterlesen

Gelungene Fortsetzung

Nachdem ich im Dezember Das Schwert der Totengöttin gelesen hatte und mir dieses gut gefallen hatte, wollte ich natürlich auch wissen wie es mit Mirage und Zejn weitergeht und griff daher zu diesem zweiten Band.

Wie Feuer und Wasser
Die Fortsetzung setzt nahtlos an ihren Vorgänger an. Mirage und Zejn sind immer noch auf der Suche nach dem Schwert der Totengöttin, dass in Tradeas Unterwelt verloren ging, doch diese wird nicht nur von einem Bandenboss beherrscht und schon bald...

Weiterlesen

Spannende Fortsetzung

Erster Satz

„Papa?“

Meinung

Sergent Zejn und Alchemistin Mirage müssen wohl oder übel zusammenarbeiten, wenn sie Nilfs Rückgrat aus der tradeanischen Unterwelt zurückholen wollen. Allerdings haben beide ihre Geheimnisse, die einer Zusammenarbeit im Wege stehen und gemeinsame Feinde, die vor nichts zurückschrecken.

Wieder begleitet ein personaler Erzähler abwechselnd Zejn und Mirage, der Leser erfährt Sichtweisen und Ereignisse beider Seiten. Der...

Weiterlesen

auch Teil 2 konnte mich überzeugen

Mirage und Zejn befindet sich jetzt in der Stadtstaats Tradea, um weiter nach “Nifs Rückrat” zu suchen. Das Schwert der Tötengöttin verleiht seinem Träger Macht über die Toten und in falsche Hände kann es großen Schaden anrichten. Mirage und Zejn müssen wohl über Übel zusammen arbeiten, auch wenn sie einander immer noch nicht trauen. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil der Black Alchemy Trilogie. Die Handlung schließt nahtlos an den 1. Teil an und wieder wird die Handlung...

Weiterlesen

Götter, Tote und coole Charaktere

Der Garten der schwarzen Lilie von Katharina V. Harderer

 

Nach den Geschehnissen von Black Alchemy 1 schleichen sich Mirage und Zejn in die Diebesgilde ein, um herauszufinden, wo sich das mächtige Artefakt befindet, dessen Fluch die Toten auferstehen lässt.

 

Es ist schon eine Crux mit diesen Toten. Sie stehen einfach wieder auf, wenn man sie nicht ordentlich tötet. Mit genau diesem Problem haben Mirage,Zejn und Co. zu kämpßfen und das nicht zu knapp.

 ...

Weiterlesen

Fantastischer zweiter Teil

Nachdem Mirage und Zejn im ersten Band dieser grandiosen Trilogie gegen diverse Untote kämpfen und das magische Schwert der Totengöttin Nif in die Finger bekommen mussten, was leider nicht von Erfolg gekrönt war, sind die beiden nun erst einmal auf getrennten Wegen mit ihren Ermittlungen bezüglich der vorherigen Ereignisse und den Aufenthaltsort des Schwertes beschäftigt.

Neue Halunken, ungeahnte Verbündete und viele viele Untote sorgen dafür, dass unsere beiden liebenswerten...

Weiterlesen

Eine Stadt voller Geheimnisse … und Alchemika

Das Schwert der Totengöttin Nif ist immer noch verschwunden. Nachdem sich die Toten erhoben haben, sind die Alchemistin Mirage DeBois und der Gardist Erik Zejn in Tradea geblieben, um Nifs Rückgrat wieder zu finden, auch wenn sie sich beide nach wie vor nicht ganz grün sind. Die Suche danach gestaltet sich aber alles andere als einfach und bringt Mirage und Erik auf die Spur einer Diebesgilde und einer Verschwörung. Um die allerdings aufzudecken müssen sie, im wortwörtlichen Sinne, abtauchen...

Weiterlesen

Die Jagd nach dem Schwert der Totengöttin geht in die zweite Runde

Nachdem im ersten Band der Black Alchemy Reihe "Das Schwert der Totengöttin" ebendieses gestohlen wurde, bevor Mirage und ihr Vater Bhaal es in sein Versteck zurück bringen konnten, sind die beiden in Tradea auf der Suche nach Nifs Rückgrat. In Verdacht haben sie Tarim, den Anführer der Skorpione. Auch Sergent Zejn hat Tarim im Visier und versucht über einen früheren Spion der Garde, den Unterweltler ausfindig zu machen. Doch dieser lässt sich nicht so leicht schnappen, und schon bald werden...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Science Fiction - Fantasy
Sprache:
deutsch
Umfang:
400 Seiten
ISBN:
9783426525265
Erschienen:
Februar 2020
Verlag:
Knaur Taschenbuch
9.33333
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.7 (9 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 8 Regalen.

Ähnliche Bücher