Buch

Die Rebellion der Maddie Freeman - Katie Kacvinsky

Die Rebellion der Maddie Freeman

von Katie Kacvinsky

Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen - das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin - für den nur das wahre Leben offline zählt.

Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?

Rezensionen zu diesem Buch

Welt und Charaktere konnten mich nicht überzeugen

Enttäuschung, das ist das Wort, welches mir zu diesem Buch als Erstes einfällt. Schade eigentlich, denn ich hatte mir eine moderne Geschichte erhofft, die zeigt, wie sich unser Verhalten gegenüber den sozialen Medien noch weiter verändern könnte und wie ein Mädchen diese Revolution aufhalten würde. Bekam ich dies? Naja, ansatzweise. 

 

Maddie lebt in einer Welt, in der eigentlich alles online erledigt wird. Schule, Shopping, Konzerte werden virtuell besucht und der Gedanke,...

Weiterlesen

Noch besser als erwartet...

Der Debüt-Roman „Die Rebellion der Maddie Freeman“ von Katie Kacvinsky ist eine Dystopie und zeigt unsere Welt im Jahre 2060. Ich schreibe es zeigt unsere Welt, denn auch wenn es irgendwie beängstigend ist, könnte dies in Zeiten von den bereits heute schon vorhandenen Techniken und sozialen Medien tatsächlich genau so werden.
Denn auch heute kann man schon vieles digital erledigen ohne überhaupt die eigenen vier Wände zu verlassen und wer weiß wie es in 43 Jahren ist.

Aber nun...

Weiterlesen

Hat mich keine Minute packen können

Maddie, die Titelfigur, ist siebzehn und die Tochter des Digital-School-Erfinders Kevin Freeman, priviligiert und behütet. Mit ihrem Vater kommt sie nicht allzu gut klar, seit sie sich ihm vor ein paar Jahren einmal widersetzt hat. Obwohl sie nicht mit ihrem Vater übereinstimmt, macht sie alles so, wie er es am liebsten hat, ist fast nur zuhause. Beim Lernen, beim Treffen mit Freunden, selbst Erlebnisse finden digital statt. Das ändert sich, als sie eines Tages Justin trifft, der ein wenig...

Weiterlesen

Sehr gut

Mir hat das Buch "Die Rebellion der Maddie Freeman" sehr gut gefallen. Katie Kacvinsky hat die erschreckende Situation in der Zukunft realistisch geschildert und mich lange über diesen Alltag nachdenken lassen. Ich konnte mich gut in die Hauptfigur, Maddie, hineinversetzen und mich auch mit ihr identifizieren, ich hätte eigentlich ähnlich gehandelt. Das Buch war für mich zu keiner Zeit langweilig oder nicht aufregend, es war wirklich interessant, in was für einer Welt Maddie lebt und vor...

Weiterlesen

Etwas für zwischendurch :)

Das Buch ist eine SuB Leiche , das liegt mindestens schon 1,5 Jahre im Regal ^^
Ich fand die Idee vom Buch nicht schlecht, alle sitzen nur noch an ihren Pc's , alles läuft Digital ob es die Schule ist, Freunde trifft man virtuell im Park oder Cafe, so spielt sich auch Maddies leben ab.
Bis sie angesprochen wird Unterricht mit Lebenden zu nehmen, es ist zwar nur Nachhilfe aber immerhin was anders, den sie muß sich mit echten Menschen auseinander setzten.
So lernt sie auch...

Weiterlesen

Die Rebellion der Maddie Freeman

Erster Satz: 

An meinem siebzehnten Geburtstag schenkte meine Mutter mir ein altes, in Leder gebundenes Tagebuch. Zuerst überraschten mich die leeren Seiten, als sei die Geschichte darin verloren gegangen oder habe sich davongestohlen.

Zitat:

"Vielleicht ist er normal und wir sind die Verrückten. Vielleicht ist es gesund, ab und zu mit sich selbst zu reden. Vielleicht haben wir bloß Angst davor, was wir sagen würden." 

Klappentext: 

Eine Stadt in den...

Weiterlesen

Rezension zu "Die Rebellion der Maddie Freeman" von Katie Kacvinsky

~~Cover

Auf dem Cover ist ein Mädchen mit pinken Haaren zu sehen. Es ist eigentlich ziemlich einfach gestaltet aber ich finde, dass es trotzdem Eindruck hinerlässt!

Inhalt

Die Digital School herrscht über das Land. Niemand verlässt mehr das Haus, alle Menschen leben in ihrer eigenen digitalen Welt. Hier lebt Maddie Freeman. Auch sie verbringt den gesamten Tag im Internet, bis sie auf einer Website auf einen Jungen stößt, der sie fragt, ob sie nicht vielleicht Lust hätte...

Weiterlesen

Beeindruckend und erschreckend zugleich!

'Die Rebellion der Maddie Freeman' ist das Debutwerk der Autorin Katie Kacvinsky.
Madeline Freeman ist ein 17-jähriges Mädchen, das im Jahre 2060 in einer künstlichen Welt ausharren muss. Als Tochter des Digital School-Erfinders Kevin Freeman steht sie unter strengster Kontrolle. Ihr ist ein Leben, welches 'offline' stattfindet völlig unbekannt, denn sie lebt wie alle anderen nur in sozialen Netzwerken und ist von der Technologie abhängig. Auch die Welt wurde von den Menschen verändert...

Weiterlesen

Kacvinsky, Katie - Die Rebellion der Maddie Freeman (Band 2)

Meine Meinung
Hier wird eine Zukunft dargestellt, die so ja durchaus möglich ist. (Gerade so "mögliche" Zukünfte(?) finde ich ja besonders toll :D) 
Es ist faszinierend zu lesen wie Maddie langsam aus ihrer technischen Welt "erwacht" und die neue "normale" Welt erkundet. Und hier ist die Autorin sehr realistisch geblieben, so dass man sich alles sehr gut vorstellen und auch nachempfinden konnte. 
Mit Maddie bin ich auch auf anhieb klar gekommen. Sie ist ein junges...

Weiterlesen

Tolle Grundlage

Auch wenn das Buch schon ein bisschen älter ist muss ich sagen ist es von der Thematik her noch top aktuell und wird es wohl auch noch viele Jahre bleiben. Das behandelte Thema und das gezeichnete Zukunftszenario ist auch das was das Buch unglaublich auszeichnet. Die Idee mit der Digital Scool und der Entwicklung der Menschen nur noch zu Hause zu leben, das Haus nicht mehr zu verlassen und im Grunde in einer digitalen Welt zu leben ist absolut realistisch und überzeugend ausgearbeitet. ...

Weiterlesen

Ein bisschen mehr Rebellion wäre schön gewesen

Madeline Freeman wächst in einer fast vollständig digitalisierten Welt auf. Es gibt keine öffentlichen Schulen mehr. Treffen mit Freunden finden nur noch online statt. Selbst die meisten Freizeitaktivitäten finden Zuhause mittels Computer statt. Maddie trifft in einem Lernchat auf Justin, ein Rebell, der das digitalisierte Schulsystem abschaffen will. Aber dazu benötigt er Maddies Hilfe, denn ihr Vater ist Erfinder und Betreiber dieser sogenannten Digital Schools. Maddie muss sich...

Weiterlesen

Die Rebellion der Maddie Freeman

Titel: Die Rebellion der Maddie Freeman
Autor: Katie Kacvinsky
Verlag: Boje
Seitenanzahl: 366 Seiten
Einband: Hardcover
Preis: 15,99€
ISBN: 978-3-414-82300-7

Klappentext
Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen – das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin – für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen...

Weiterlesen

Sehr real und erschreckend

Meine Meinung

"Die Rebellion der Maddie Freeman" ...
... war genau mein Buch. Warum ich solange gebraucht habe um nach so vielen Empfehlungen endlich das Buch zu lesen? Keine Ahnung- im Nachhinein ist es eigentlich unerklärbar. Als einzigen geltenden Grund, könnte ich das Cover nennen, welches mich ja so überhaupt nicht anspricht und auch nicht zu Maddie passt.

Die Geschichte war spannend und toll erzählt. Außerdem ist es kritisch gegenüber einer Gesellschaft, die eine...

Weiterlesen

Sehr realistisches Szenario

Inhalt:
Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen - das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin - für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Der Kampf richtet sich gegen ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School...

Weiterlesen

Eine super Dystopie!

Inhalt:

USA, 2060. Alles ist digitalisiert. Freunde treffen, Sonnenuntergänge ansehen, Spazieren gehen. Das alles und vieles mehr, wird online vor dem Computer erledigt. Dazu gehört auch die Digital School zu besuchen, natürlich alles online vor dem PC.

Die 17-jährige Maddie, Tochter des Gründers der Digital School, ist ein Teil dieser digitalen Welt. Als sie sich jedoch mit Justin offline trifft, fängt sie an die Welt mit anderen Augen zusehen,jedoch ist Justin kein...

Weiterlesen

Dystopie, die zum Nachdenken anregt

Inhalt:
Die 17 jährige Maddie lebt wie alle anderen Menschen in der mittlerweile fast vollkommen digitalen Welt. Alles läuft nur noch über Computersysteme. Selbst der Schulunterricht findet zu Hause im eigenen Zimmer durch eine Software statt. Und Maddies Vater hat diese Software erfunden. 
Die Menschen treffen sich auch nicht mehr richtig, sondern chatten einfach nur miteinander und nennen das Treffen, Dates und Leben. 
Doch Maddie ist nicht zufrieden mit diesem Leben....

Weiterlesen

Ich habe mehr erwartet

Meine Meinung: Madeline „Maddie“ Freeman ist 17 Jahre alt und lebt im Jahre 2060, ein ziemlich technologiebasiertes Zeitalter. Sie ist die Tochter von Kevin Freeman, der Erfinder der Digital School. Diese digital School hat im Grunde lediglich erreicht, dass Jugendliche nicht mehr in die Schule müssen sondern alles vor dem Computer abwickeln können. Somit gibt es für sie – und auch den Erwachsenen – nur wenig Gründe um die eigenen vier Wände zu verlassen. Die Menschen haben Angst vor dem,...

Weiterlesen

Naja

Inhalt:
2060, die Welt hat sich verändert: Alles wurde digitalisiert, das Leben spielt sich nur Online ab, keiner muss mehr vor die Tür, alles ist sicher und kontrolliert. Der Großteil der Menschheit findet das neue Leben überschaubar, doch ein kleiner Teil wehrt sich gegen die ständige Überwachung und Entfremdung …

Schreibstil:
Für einen Debütroman ist der Schreibstil in Ordnung, der Beginn des Buches war durch die Darstellung des social media Lebens gelungen, doch ab der...

Weiterlesen

Maddie Bd. 1 hätte besser sein können

Das Buch ist mir durch das schöne rosa Cover sofort ins Auge gesprungen und der Buchrücken versprach eine schöne Dystopiestory. Wir schreiben das Jahr 2060. Die Menschen leben zurückgezogen in ihren Häusern und nehmen nur noch durch die Digitalen Medien Kontakt zueinander auf. 
Auch unsere 17 jährige Protagonistin Maddie ist in diese Welt hineingewachsen und kennt es nicht anders als online zur Schule zu gehen und ihre Freizeitaktivitäten finden ebenfalls in Online Foren statt. Eines...

Weiterlesen

spannende Zukunftsvisionen und eine mutige junge Dame

Die 17 jährige Maddie lebt mit ihren Eltern in einer Nobelvilla, hat alles, was sich eine junge Dame wünscht, geht online zur Schule, pflegt ihre Kontakte im Internet und nimmt voll und ganz am virtuellen Leben teil, wie es sich für nahezu jeden in der Zeit gehört. In Maddie schlummert allerdings mehr als das brave, pflichtbewusste Mädchen, was sich in die Bahnen drängen lässt, in der man sie sehen will. Schon vor zwei Jahren rebellierte sie gegen das System und muss noch jetzt die...

Weiterlesen

Macht nachdenklich

*** Klappentext ***
Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen - das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin - für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der...

Weiterlesen

Auf den zweiten Versuch

Hallo ihr lieben ! :)

Ich habe dieses Buch vor ungefähr einem Jahr angefangen und musste es nach zirka 100 Seiten leider abbrechen, da mir einfach die Motivation dafür fehlte. Die Geschichte hat mich nicht so richtig gepackt und ja. Vor kurzem dachte ich mir dann, ich versuch es einfach wieder und habe somit auch gestern dann noch 150 Seiten am Stück gelesen, um es auszulesen, weil es mir dann doch so gefallen hat. Am Anfang war es eher kalt und gefühlslos geschrieben, dafür wird es...

Weiterlesen

Ziemlich langatmig, aber irgendwie doch recht interessant...

Das Cover:
Zu sehen ist ein junges Mädchen, das den Besitzer des Buches reicht böse, aber auch entschlossen anschaut. Sie hat pinke Haare und ihr eines Auge, das zu sehen und nicht verdeckt ist, ist blau. Es sind außerdem noch helle Lichtpunkte und Linien zu sehen, die das Cover sehr hell machen.

Die Geschichte:
Die Zukunft im Jahr 2060: Die Menschen leben fast nur noch in der Onlinewelt. Persönliche Kontakte sind selten, alles läuft online ab. Auch Teile der Natur sind...

Weiterlesen

3,4 Sterne

Im Jahr 2060 spielt sich das Leben der Menschen fast nur noch vor dem Computer ab. Sie treffen sich in virtuellen Cafès, gehen virtuell einkaufen, oder an virtuellen Stränden spazieren.
Maddie ist die Tochter des Erfinders der Digital School, eine Schule, die natürlich auch komplett von zu Hause über den Computer besucht wird.
Als sie sich eines Tages zu einer echten Lerngruppe verabredet, weiß sie noch nicht, dass dies ihr Leben verändern wird. Denn zum zweiten Mal muss sie sich...

Weiterlesen

EINE TOLLE DYSTOPIE

ZUM INHALT:

Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen ═ das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin ═ für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben ═ und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital...

Weiterlesen

Eine aufwühlende Dystopie

m Jahre 2060 wird in den USA die Gesellschaft vom digitalen Leben beherrscht. Auch Maddie lebt ein digitales Leben. Sie muss nicht mehr zur Schule gehen oder sich mit Freunden treffen, denn dies findet alles bequem per Netzt statt.
Doch dann trifft Maddie auf Justin und ihr Weltbild kommt ins Wanken, denn Justin lebt sein Leben nicht in der digitalen, sondern in der realen Welt. Justin gehört zu einer Gruppe, die gegen das digitale Leben rebelliert und möchte somit Maddies Vater, den...

Weiterlesen

Einige Längen, aber gutes Thema

2060. Maddie lebt ein digitales Leben. Unzählige Online-Freunde, einige Identitäten und Digital School. Über eine Lerngruppe im Netz lernt sie Justin kennen, der sie nach einiger Zeit überredet, sich in einer Offline-Lerngruppe zu treffen. Was Maddie nicht weiß: Justin arbeitet gegen das System der Digital School, die Maddies Vater begründet hat und die Kriminalität unter den Jugendlichen beendete. Justin fasziniert Maddie. Sie verliebt sich in ihn und zweifelt immer mehr an ihrer heilen...

Weiterlesen

Viel Potential verschenkt...

Die Geschichte spielt ca. 50 Jahre in der Zukunft. Die Welt hat sich sehr verändert, Leute verlassen das Haus kaum noch, das Leben spielt sich virtuell ab. Sogar zur Schule müssen Schüler nicht mehr, dafür gibt es jetzt verpflichtend die Digital School, erfunden von Kevin Freeman, der nun eine große Anhängerschar um sich versammelt und großen Einfluss in der Politik hat. Maddie Freeman, die Hauptprotagonistin der Geschichte, eigentlich Madeline, ist seine Tochter und sympathisiert mit den...

Weiterlesen

Gar nicht so unrealistisch

Inhalt:
Die siebzehnjährige Madeline Freeman führt, wie alle anderen Teenager in ihrem Altern, ein ganz normales Leben. Sie besucht die Digital School, lernt neue Leute in sozialen Netzwerken kennen und chattet mit ihren Freunden, alles natürlich online und ohne das Haus zu verlassen. Dies tut sie höchstens mal, um Fußball spielen zu gehen, auch wenn ihr Vater, der Erfinder der Digital School, dies nicht gerne sieht. Die Welt außerhalb der eigenen vier Wände hält zu viele Gefahren...

Weiterlesen

Online - Nicht-Online, das ist hier die Frage

Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft:

Alles geschieht nur noch viertuell. Man sitzt in seinem Zimmer, vor einem Bildschirm und besucht die Digital-School. Man chatten mit Freunden, man geht auf einen virtuellen Spaziergang. Sogar Tanzveranstaltungen und Tanzpartner sind rein virtuell. Auch Maddie wächst so auf. Aber plötzlich lernt sie jemanden kennen, der nicht 'online' geht. Er zieht den Stecker, geht raus auf die Straße, fährt ein richtiges Auto und ist auch noch...

Weiterlesen

Erschreckende digitale Welt

Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen, das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
366 Seiten
ISBN:
9783414823007
Erschienen:
Juli 2011
Verlag:
Boje Verlag
Übersetzer:
Ulrike Nolte
7.72308
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.9 (65 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 178 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher