Buch

Hinten sind Rezepte drin

von Katrin Bauerfeind

Kann ich emanzipiert sein und trotzdem ohne Unterwäsche in die Stadt?
Bin ich schon eine moderne Frau, nur weil ich nicht kochen kann?
Kriege ich in einer Beziehung auch Treuepunkte?
Muss es in Frauenbüchern eigentlich immer um Männer, Mode und Cellulite gehen?

Wenn Sie solche Fragen mögen, werden Sie in diesem Buch viel Spaß haben. Klar, für den Preis dieses Buchs können Sie sich auch einen dünnen Thomas Mann kaufen oder zwei Hemingways, also echte Nobelpreisträger, oder eine gebrauchte Bibel, also praktisch das Wort Gottes, aber überall da steht wenig über Frauen, und schon gar nichts Lustiges oder nicht viel Wahres ...

Katrin Bauerfeind erzählt in ihrem neuen Buch, was es heutzutage heißt, eine Frau zu sein: mit Witz, aber ernstgemeint, ohne Quote und Aufschrei, aber auch ohne Drumrumreden. Es geht um Playmobilfrisuren, Wellnesswahnsinn, schlechten Sex und gute Freunde und um Männer, Mode, Cellulite. Und hinten sind natürlich keine Rezepte drin ...

Rezensionen zu diesem Buch

Ironisch, witzig, spritzig

In ihrem zweiten Buch geht es genau so witzig und ironisch weiter wie in Bauerfeinds ersten Werk „Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag“. Auf locker leichte Art und Weise erzählt sie vom Leben als Frau. Dieses Buch ermöglicht einen humorvollen und auch kritischen Blick auf unsere heutige Gesellschaft und die Stellung der Frau. Allerdings keinesfalls als Emanzipationsbefehl. Nebenbei gibt es auch noch einige alltägliche Geschichten. Wie beispielsweise die heutigen Elektrogeräte, die...

Weiterlesen

Hinten sind Rezepte drin

Eigene Inhaltsangabe:

Die Autorin Katrin Bauerfeind erzählt in ihrem Buch mit überspitzten Witz und Humor Geschichten aus dem Alltag einer Frau. Dabei handelt es sich zumeist um Geschichten aus ihrem eigenen Leben, das ihrer Familie oder Freunden. Manches ist aber auch ausgedacht. Dinge wie Klischees, sowie auch ernstere Themen werden ebenfalls angeschnitten und versucht mit etwas Humor und Klischee aufzupeppen.

Schreibstil:

Der Schreibstil der Autorin Katrin Bauerfeind...

Weiterlesen

Hinten sind (natürlich) gar keine Rezepte drin

Hinten sind Rezepte drin ist der nur ironisch gemeinte Titel von Katrin Bauerfeinds neuestem Buch – der Untertitel „Geschichten, die Männern nie passieren würden“ kommt näher.
Bauerfeind schreibt im Stil der Ansammlung von Kolumnen, was es heutzutage heißt, eine Frau zu sein – mal lustig, mal sarkastisch, mal sehr direkt (bis hin zu Verbalinjurien), aber auch nachdenklich.

Zielgruppe dürfte am ehesten ihre eigene Altersgruppe sein – sie ist im Moment 33 Jahre alt – da sich in...

Weiterlesen

Mal wieder beste Unterhaltung :-)

Autorin:
Katrin Bauerfeind, geb. am 21.07.1982 im schwäbischen Aalen, absolvierte ihr Technikjournalismus-Studium in Bonn mit Diplom und moderierte im Studium bereits das Internet-TV-Magazin „Ehrensenf“, wofür sie mit Awards bedacht wurde. Parallel arbeitete sie für den WDR-Radiosender einslive. Als Moderations-Allround-Talent moderierte sie diverse Kultur- und Lifestyle-Sendungen im TV (z. B. Polylux, Kulturzeit, Stilbruch etc.), Gala-Veranstaltungen und Preisverleihungen, war Co-...

Weiterlesen

Lustig seichte Lektüre für zwischendurch

Katrin Bauerfeind erzählt in ihrem Buch "Hinten sind Rezepte drin" eine Geschichte nach der anderen.
Eine lustiger als die Andere. Manche sind wahre Schenkelklopfer, die mich ein paar Mal dazu gebracht haben laut zu lachen, einige bringen einen nur zum schmunzeln und ein paar andere wiederum überfliegt man nur.
Ich bin kein Fan dieses Genres. Ich habe dem Buch jedoch trotzdem eine Chance gegeben und es nicht bereuht.
Es war zwischendurch anstrengend und ich musste mich...

Weiterlesen

Ironisch und klischeehaft

Katrin Bauerfeind hat in diesem Buch viele Begegnungen mit dem anderen Geschlecht, damit einhergehende Erinnerungen und Familientratschtreffen zusammengetragen und das mal mehr, mal weniger witzig erzählt. Besonders wenn man als Kind der 80er Jahre großgeworden ist, erinnert man sich unter anderem an weniger geschlechtsspezifisches Spielzeug als heutzutage. Beispiel: Playmobil.

Der Leser liest sich durch die Memoiren einer heutigen Frau, die mit den Ansprüchen einer optisch...

Weiterlesen

Ein amüsanter Blick auf das Leben als Frau

Katrin Bauerfeind schafft es auch mit ihrem zweiten Band, den Leser kurz einfach das normale Leben zu vergessen. Sehr amüsant und unterhaltsam wird man doch bestens unterhalten, wenn sie das Frau-sein erklärt. Allseits bekannte Situationen werden auf sehr humorvolle Weise erzählt, sodass man doch stets bestens unterhalten wird. Man muss doch des Öfteren Lachen und wird an eigene Situationen im Leben erinnert. Herrlich normal und mitten aus dem Leben, sollte sich jede Frau angesprochen fühlen...

Weiterlesen

Mit einem Augenzwinkern aus dem Alltag einer Frau berichtet...

In kurzen Kapiteln erzählt Katrin Bauerfeind von dem Wahnsinn, eine Frau zu sein. Sie gibt Antworten auf Fragen, die man sich vielleicht selbst schon einmal gestellt hat: Was wäre, wenn Gott eine Frau wäre? Warum verpacken Frauen selbst ihre Absagen in Höflichkeitsfloskeln, so dass sie wie Zusagen klingen? Gibt es heutzutage noch einen Frauen- Männer- Knigge? Es geht in dem humorvollen Buch über Frauen und Männer, über Klischees im Zusammenleben und man lernt auch ein wenig die private...

Weiterlesen

Unglaublich lustig, aber auch gesellschaftskritisch

"Kann ich emanzipiert sein und trotzdem ohne Unterwäsche in die Stadt? Bin ich schon eine moderne Frau, nur weil ich nicht kochen kann? Kriege ich in einer Beziehung auch Treuepunkte? Muss es in Frauenbüchern eigentlich immer um Männer, Mode und Cellulite gehen?"

Herrlich, dieses Buch tut einfach richtig gut.
Es liest sich locker leicht. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten. Da kann man schnell mal eins zwischendurch lesen und hat gleich ein Lächeln im Gesicht. Die Bauchmuskeln...

Weiterlesen

Im Paradies des Islam gehts wohl zu wie beim Bachelor von RTL.

Ich war durchaus gespannt, wie das neue Buch von Katrin Bauerfeind sein würde, also habe ich fast direkt als ich es geschenkt bekommen hatte mit dem Lesen angefangen.

Die Einteilung des Buches in die verschiedensten Geschichten, die manchmal eher kurz (nur zwei, drei Seiten), dann aber durchaus auch wieder länger ausfallen (sechs, sieben Seiten) gefällt mir gut. Thematisch behandelt Katrin Bauerfeind die Themen, die junge Frauen mit Anfang 30 eben beschäftigen: Von typischen Mann-Frau...

Weiterlesen

Leider nicht mein Geschmack

Meine Meinung:

Dieses Buch hat nicht meinen Geschmack getroffen. Mir hat die Darstellung von verschiedensten Klischees nicht gefallen. Außerdem hat die Autorin zu vielen Themen eine derart festgefahrene Meinung, dass man das Gefühl bekommt falsche Ansichten zu haben, wenn die eigene Meinung nicht mit der der Autorin übereinstimmt. Viele Geschichten waren mir einfach zu überspitzt dargestellt. Den Humor konnte ich nur sehr selten verstehen. Lacher gab es für mich nicht viele in diesem...

Weiterlesen

Zu Undurchsichtig..

Katrin Bauerfeind hat ein Buch über Geschichten geschrieben die ihrer Meinung nach keinem Mann passieren würden.
Geprägt von eigenen Erkebnissen und Beobachtungen aus ihrem Leben hat sie ein Buch über das Frau sein geschrieben, mit all seinen schönsen Seiten aber auch mit den Nachteilen die es eventuell mit sich bringen kann, dabei verliert Ktrin Bauerfeind nie ihren Sinn für Humor...

Gestaltung:
Das Cover gefällt mir an sich nicht allzu gutm ich finde die Autorin wikrt...

Weiterlesen

Nur Mittelmaß

Meinung:

Dieses Buch ist etwas speziell. Man muss schon die richtige Art von Humor haben um es in seiner vollen Länge zu mögen. Meinen Geschmack hat es leider nur teilweise getroffen. Es gab immer mal wieder Kapitel die ich sehr gemocht habe und über die ich sehr lachen konnte und dann waren auch wieder Kapitel dabei, mit denen ich gar nichts anfangen konnte und deren Humor nicht besonders fein war.

Das Buch ist so aufgebaut, dass die Kapitel nicht zusammenhängen. Außerdem sind...

Weiterlesen

Teils amüsante, teils aber auch überzogene und überflüssige Frauen-Geschichten

Inhalt:
Kann ich emanzipiert sein und trotzdem ohne Unterwäsche in die Stadt? Bin ich schon eine moderne Frau, nur weil ich nicht kochen kann? Kriege ich in einer Beziehung auch Treuepunkte? Muss es in Frauenbüchern eigentlich immer um Männer, Mode und Cellulite gehen? Wenn Sie solche Fragen mögen, werden Sie in diesem Buch viel Spaß haben. Klar, für den Preis dieses Buchs können Sie sich auch einen dünnen Thomas Mann kaufen oder zwei Hemingways, also echte Nobelpreisträger, oder eine...

Weiterlesen

Unterhaltsame und amüsante Anekdoten über das Leben einer Frau

Inhalt:
Kann ich emanzipiert sein und trotzdem ohne Unterwäsche in die Stadt? Bin ich schon eine moderne Frau, nur weil ich nicht kochen kann? Kriege ich in einer Beziehung auch Treuepunkte? Muss es in Frauenbüchern eigentlich immer um Männer, Mode und Cellulite gehen? Wenn Sie solche Fragen mögen, werden Sie in diesem Buch viel Spaß haben. Klar, für den Preis dieses Buchs können Sie sich auch einen dünnen Thomas Mann kaufen oder zwei Hemingways, also echte Nobelpreisträger, oder eine...

Weiterlesen

Eher eine Klolektüre für nebenbei

Fazit:

Dieses Buch ist eher ein Humorbuch als ein Sachbuch. Es ist alles sehr lustig gestaltet, was mir aber oft zu platt rüberkommt. Auch ist das Buch wohl eher eine Klolektüre, da man die einzelnen Abschnitte kurz lesen kann. Es war leider so gar nicht meins.

Bewertung:

Im Vorweg des Buches erklärt Frau Bauerfeind gleich mal, worauf dieses Buch abzielt und was sie erzählen möchte. Ich bin sehr gespannt, ob es genau das ist und ob es dabei ganz witzig ist.

Im...

Weiterlesen

ein unterhaltsames Buch für zwischendurch

In diesem Buch erzählt die Autorin verschiedene Geschichten zum Thema: Was es heute heißt, eine Frau zu sein. Dabei sind natürlich Kapitel über Kosmetik, Barbies oder auch Männer zu finden. Diese werden auch richtig witzig beschrieben. Ich musste immer wieder schmunzeln.
Was mir aber am besten gefallen hat, ist, dass es auch Themen gibt, die ernste Töne enthalten. Z. B. wie eine Frau von außen "bewertet" wird oder warum haben Frauen oft Angst? Diese waren genau so leicht zu lesen wie...

Weiterlesen

Sollte man mit einer guten Portion Ironie genießen

In über 40 Kolumnen beschreibt Katrin Bauerfeind, was es heutzutage heißt, eine Frau zu sein. Dabei geht es natürlich um Männer und Frauen, um Mode, Cellulite, Playmobilfrisuren, Wellness, Sex, gute Freunde, Romantik, Klischees und entwirft eine Religion nur für Frauen.

 

Katrin Bauerfeind erzählt in ihrem neuen Buch munter Geschichten aus ihrem Leben. Dies macht sie vor allem mit einen ordentlichen Portion Humor, auch wenn ihre Kritik durchaus ernst gemeint ist, sollte man die...

Weiterlesen

Ungeschickte Vermarktung

Ist es wirklich so, dass es bei der Stellenbesetzung noch immer nach der Frauenquote geht und nicht nach Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kenntnissen? Katrin Bauerfeind geht in ihrem zweiten Streich, „Hinten sind Rezepte drin“, den Dingen auf die Spur, vornehmlich solchen, die Männern nie passieren würden – denkt man. Doch im Grunde verspricht der Titel mehr als er hält. Weder sind Rezepte enthalten, noch geht es in der Hauptsache um Situationen, die Männern vorbehalten bleiben. Eher dreht sich...

Weiterlesen

Hinten sind Rezepte drin - oder "Meine Oma ist für ihr Alter erstaunlich schlank!"

die Autorin:
Katrin Bauerfeind moderierte das erste ruckelfreie deutsche Internetfernsehen, »Ehrensenf«, ausgezeichnet mit mehreren Grimme-Online-Awards. Harald Schmidt verpflichtete sie daraufhin als Teilzeitfrau in seiner ARD-Show. Seit Jahren sendet sie außerdem aus der Kulturnische 3sat, wo sie aktuell in »Bauerfeind assistiert …« Prominente portraitiert. Mittlerweile tauscht sie immer öfter die Fernseh- gegen die Filmkamera. 
Unter dem Titel ›Mir fehlt ein Tag zwischen...

Weiterlesen

Unterhaltsam, aber leider nicht Neues

Meine Meinung

 „Der Feminismus hat mehr Frauen enttäuscht als die Verfilmung von 50 Shades of Grey“ (Erster Satz | Seite 9)

Zunächst einmal möchte ich darauf eingehen, was ich von dem Buch eigentlich erwartet habe. Laut Klappentext und Leseprobe sollte es sich hierbei um ein lustiges und wahres Buch über die Frau von heute handeln. Ich erwartete somit nicht nur Lustiges, sondern auch Denkanstöße und neue Blickwinkel.

Der Einstieg in das Buch fiel mir leicht....

Weiterlesen

Hinten sind gar keine Rezepte drin...

Katrin Bauerfeind erzählt in ihrem Buch vom Wahnsinn, eine Frau zu sein. Kolumnenartig geht sie Fragen auf den Grund, die man sich vielleicht noch nie gestellt hat, die es aber trotzdem wert sind, mal drüber nachzudenken. Es geht u.a. um harte Mädchen und harmonische Frauen, Gebärdienstverweigerung, Pickel und andere kosmetische Verschwörungen, Panikattacken, Schnäppchen, die Frage, ob der Knigge noch knorke ist und natürlich darf auch ein Kapitel über Frauen und Schuhe nicht fehlen. Denn...

Weiterlesen

Humorvoller Ratgeber für Frauen

Inhalt:
Kann ich emanzipiert sein und trotzdem ohne Unterwäsche in die Stadt?Bin ich schon eine moderne Frau, nur weil ich nicht kochen kann?Kriege ich in einer Beziehung auch Treuepunkte?Muss es in Frauenbüchern eigentlich immer um Männer, Mode und Cellulite gehen?Wenn Sie solche Fragen mögen, werden Sie in diesem Buch viel Spaß haben. Klar, für den Preis dieses Buchs können Sie sich auch einen dünnen Thomas Mann kaufen oder zwei Hemingways, also echte Nobelpreisträger, oder eine...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Wissenschaften
Sprache:
deutsch
Umfang:
224 Seiten
ISBN:
9783596033966
Erschienen:
Januar 2016
Verlag:
FISCHER Taschenbuch
6.46154
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.3 (26 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 38 Regalen.

Ähnliche Bücher