Buch

Der Zopf - Laetitia Colombani

Der Zopf

von Laetitia Colombani

Drei Frauen, drei Leben, drei Kontinente - dieselbe Sehnsucht nach Freiheit

Die Lebenswege von Smita, Giulia und Sarah könnten unterschiedlicher nicht sein. In Indien setzt Smita alles daran, damit ihre Tochter lesen und schreiben lernt. In Sizilien entdeckt Giulia nach dem Unfall ihres Vaters, dass das Familienunternehmen, die letzte Perückenfabrik Palermos, ruiniert ist. Und in Montreal soll die erfolgreiche Anwältin Sarah Partnerin der Kanzlei werden, da erfährt sie von ihrer schweren Erkrankung.
Ergreifend und kunstvoll flicht Laetitia Colombani aus den drei außergewöhnlichen Geschichten einen prachtvollen Zopf.

Rezensionen zu diesem Buch

Drei beeindruckende Frauenschicksale

In diesem Buch sind drei Frauenschicksale miteinander verwoben.

Einmal das einer jungen Inderin aus der untersten Kaste. Sie hat selber eine kleine Tochter und das Kastensystem in Indien sieht es vor, dass auch die Tochter nur die niedersten Arbeiten wird ausführen können. Doch aus diesem vorbestimmten Schicksal will sie ausbrechen.

Eine junge Italienerin die mit Leib uns Seele für den Familienbetrieb arbeitet, muss früher als geplant Verantwortung übernehmen und den Betrieb...

Weiterlesen

Drei Lebensgeschichten...

Das Buch erzählt aus dem Leben dreier Frauen: Guilia aus Italien, die in einer Perückenfabrik arbeitet, Sarah aus Montreal, einer erfolgreichen Anwältin, und Smita aus Indien, einer Unberührbaren. Die alle erleiden Schicksalsschläge und man fragt sich, wie diese Leben mit einander verbunden sind.
Mir hat das Buch unheimlich gut gefallen. Sehr unterschiedliche Frauen aus verschiedenen sozialen Schichten der Gesellschaft, die aber alle das Bestreben haben, sich den Widrigkeiten ihres...

Weiterlesen

Ein Buch über die Freiheit

Dieses Cover ist einfach traumhaft, der wunderschöne Zopf darauf in Verbindung mit dem türkis und dem gold ergeben ein wunderschönes Gesamtbild. Dieses Cover hat mich magisch angezogen und ich muss zugeben ich habe das Buch nur gekauft weil ich das Cover so wunderschön fand. Erst zu Hause habe ich den Klappentext gelesen und da war mir schnell klar ich habe alles richtig gemacht.

Die Kapitel sind gekennzeichnet mit dem jeweiligen Land und der Protagonistin aus dessen Sichtweise der...

Weiterlesen

Ein Zopf aus drei Geschichten geflochten ...

Ein ganz wunderbares Buch! Das schon mal vorweg und zum Lust machen, es zu lesen.

In ihrem ersten Roman „Der Zopf“ erzählt die Autorin von drei Frauen auf drei Kontinenten, deren Lebenswege sehr unterschiedlich sind. Und das in vielerlei Hinsicht. Sie stammen aus sehr verschiedenen gesellschaftlichen Gruppierungen und somit auch sehr verschiedenen wirtschaftlichen Verhältnissen.

 

Da ist zum einen Smita, eine Frau in Indien, die sich für ihre Tochter nichts sehnlicher...

Weiterlesen

Drei starke Frauen

Zum Buch:
Smita lebt in ärmlichsten Verhältnissen in Indien und hat den Traum, dass es ihrer Tochter besser geht, dass sie zur Schule gehen kann.
Giulia lebt auf Sizilien, arbeiten in der Fabrik ihres Vaters und steht plötzlich, nach einem Unfall ihres Vaters, alleine an der Spitze der Fabrik, die nicht so läuft, wie sie dachte.
Und zuletzt Sarah, eine erfolgreiche Anwältin, Mutter drei Kinder und alleinerziehend. Kurz bevor sie ihrer Chef auf die Führungsebene beerben soll...

Weiterlesen

Es ist ein berührender Roman ohne aufgesetzte Sozialkritik

Laetitia Colombani, Der Zopf, S. Fischer 2018, ISBN 978-3-10-397351-8

 

In diesem wunderbaren Bestseller aus Frankreich geht es um drei Frauen, wie sie nicht unterschiedlicher sein könnten. Drei Frauen aus drei Kontinenten, jede mit ihrem eigenen Schicksal und doch auf eine magische Weise miteinander verbunden.

 

Da ist Smita aus Uttar Pradesh in Indien. Sie und ihre Tochter gehören zu den Dalit, den Unberührbaren, die Gandhi einmal „Kinder Gottes“ nannte. Ihre...

Weiterlesen

Starke Frauen

Das Buch „Der Zopf“ von Laetitia Colombani erzählt die Geschichte von drei unterschiedlichen Frauen. Die Geschichte von Smita, die in der untersten Kaste in Indien lebt und für ihre Tochter um ein besseres Leben kämpft. Giulia, eine junge Frau aus Palermo, die versucht den insolventen Familienbetrieb zu retten. Die dritte im Bunde ist eine junge alleinerziehende Staranwältin Sarah, die eine schwere Erkrankung erleidet und deren Leben dadurch aus den Fugen gerät.
 Die Lebensgeschichten...

Weiterlesen

Tolles Debüt

Dieses Buch ist ein tolles Erstlingswerk der Autorin. Schnell und einfach zu lesen, sehr gelungen. Cover und Titel fand ich eher nicht sagend und hätte das Buch ohne Empfehlung sicher nicht in die Hand genommen.
Es werden in wechselnden Abschnitten drei Geschichten von drei starken Frauen erzählt. Smita aus Indien wünscht sich für ihre Tochter ein besseres Leben und verlässt mit ihr gemeinsam ihr Dorf. Aus Dankbarkeit opfert sie in einem Tempel ihr Haar. Die 20jährige Giulia aus...

Weiterlesen

Mutige Frauen –ein großartiges Buch

"Eine Hymne auf das Leben und den Mut aller Frauen dieser Welt" 

So steht es auf der Innenseite des Buchumschlags und das trifft es für mich perfekt. 

Der mit 282 Seiten relativ kurze Roman von Laetitia Colombani beleuchtet einen kurzen Moment lang das Leben dreier Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Alle drei eint aber ihr Mut und ihr Wille, sich den vermeintlich nun einmal gegebenen Umständen einer männerdominierten Gesellschaft nicht zu beugen. 

...

Weiterlesen

Fesselnde Geschichte über drei starke Frauen auf drei Kontinenten

Die Autorin erzählt in „Der Zopf“ die Geschichte von drei ganz unterschiedlichen Frauen auf drei Kontinenten:

In Indien kämpft Smita darum, dass ihre kleine Tochter zur Schule gehen und Lesen und Schreiben lernen darf, was für Unberührbare wie sie nicht vorgesehen ist. Guilia in Sizilien muss mit Anfang 20 feststellen, dass das Familienunternehmen ihres Vaters vor dem Ende steht, wenn sie nicht etwas ändert. Und Sarah in Kanada, die eine erfolgreiche Anwältin ist und sich gleichzeitig...

Weiterlesen

Drei Haarstränge

~~Der Roman handelt von drei sehr verschiedenen Frauen, deren Leben sich zu einem Zopf verbindet. Sarah lebt in Montreal in Kanada, sie ist eine erfolgreiche Powerfrau, eine angesehene Staranwältin, bei der das Privatleben auf der Strecke bleibt. Zwei Ehen hat sie hinter sich, ihre Kinder sehen sie selten. In Palermo auf Sizilien lebt Giulia. Sie arbeitet in der Perückenfabrik ihres Vaters und wird das Geschäft nach ihrem Vater übernehmen. In Nordindien kämpft die Unberührbare Smita ums...

Weiterlesen

Starke Frauen

Dieses Buch beleuchtet bruchstückahft das Leben dreier Frauen, das unterschiedlicher nicht sein könnte. Während Sarah sich in Amerika mit den typischen Diskriminierungproblemen einer berufstätigen, alleinerziehenden Frau herumschlagen muss, sehen sich Giulia und Smita mit Problemen konfrontiert, die gefühlt aus einer vergangenen Zeit stammen könnten (und es eigentlich auch sollten).

Wie stark und ungebeugt alle drei darauf reagieren und gegen ihre widrigen Umstände ankämpfen ist...

Weiterlesen

Zu oberflächlich

~~Inhalt:

Drei Frauen, drei Schicksale:

Smita aus Indien ist eine Dalit (unterste Kaste) und lebt somit am Rande der Gesellschaft. Ihre Aufgabe ist es, die Exkremente der Menschen im Dorf zu beseitigen - mit den bloßen Händen und einem Korb. Für ihre Tochter will sie etwas Besseres und schickt sie zur Schule. Doch dort wird sie nicht akzeptiert ...

Die 19jährige Giulia arbeitet in der traditionsreichen Perückenherstellung ihres Vaters in Sizilien. Als ihr Vater eines...

Weiterlesen

Gelungener, feministischer Roman mit Schwächen

Inhalt

Die Autorin erzählt drei Geschichten von drei ganz unterschiedlichen Frauen und verflicht diese zu einem literarischen Zopf. Die Inderin Smita setzt alle Hebel in Bewegung, um ihrer Tochter die Schule zu ermöglichen. Die Italienerin Giulia kämpft um das Weiterbestehen der Firma ihres Vaters, und die erfolgreiche Anwältin Sarah erhält auf dem Höhepunkt ihrer Karriere eine niederschmetternde Diagnose. Neben ihrem Mut, ihrer Kraft und Entschlossenheit haben die Frauen noch etwas...

Weiterlesen

Dieses ist ein sehr besonderes Buch und der Buchtitel perfekt gewählt

Schon dieses gold schimmernde Cover macht deutlich, dass man ein sehr besonderes Buch in den Händen hält. 

Erzählt werden in drei unterschiedlichen Erzählsträngen die Geschichten von drei starken Frauen. Jede in ihrer Situation ist an einem Punkt angelangt in denen sie eine sehr mutige Entscheidung treffen. 

Smita lebt in Indien. Sie gehört zu den armen der Armen. Ihr Beruf ist es, die Exkremente von besser Situierten 'einzusammeln'. Ihre Tochter soll es besser haben als sie....

Weiterlesen

3 Schicksale durch einen Zopf verbunden

Inhalt: 

Dieses Buch handelt von 3 unterschiedlichen Frauen, die auf dem ersten Blick nichts miteinander gemein haben. 1. Die 20-jährige Guiilla aus Sizilien, die Tochter eines Perückenmanufakturanten. 2. Die 40-jährige Sarah, eine erfolgreiche Anwältin und Partnerin einer Kanzlei in Toronto. Sie hat 3 Kinder und versucht das Familienleben mit ihrem Beruf in Einklang zu bringen, bis eine Krebserkrankung ihr Leben durcheinander bringt 3. Die Inderin Smith, angehörige der untersten...

Weiterlesen

Ein Glücksgriff!

Bisher hatte ich noch keinen Favoriten in diesem Lesejahr 2018, aber dieser Roman hat mich tief beeindruckt. Es war eines der Bücher, das mich von der ersten Seite an in den Bann gezogen hat!
In „der Zopf“ von Laetitia Colombani geht es um drei bittere Frauenschicksale die einen erschüttern. Aber auch zugleich Hoffnung geben, dass jeder ein Recht hat Teil der Gesellschaft zu sein und wenn man die Kraft aufbringt, sich ein hoher Einsatz lohnen kann für die eigene Würde.
Konkret...

Weiterlesen

Ein literarischer Leckerbissen, den ich sehr gerne empfehle.

Ich habe diese knapp 300 Seiten an einem Nachmittag gelesen. Diese wunderbare Geschichte ist bisher mein absolutes Highlight 2018. 
Wer wird wohl sämtliche Produkte, die ich besitze, schon mal in der Hand gehalten haben? Diese Frage habe ich mir schon oft gestellt. In dieser Geschichte geht es um einen Zopf. Eine Haarpracht, die so ihre ganz eigenen Wege geht.
Smita ist ist die erste Frau, die wir in der Geschichte kennenlernen. Die Inderin gehört einer niedereren Kaste an....

Weiterlesen

Idee mit Potential, Umsetzung leider mangelhaft

Drei Frauen, drei unterschiedliche Kontinente, Leben die unterschiedlicher nicht sein könnten:

Giulia ist 19, lebt in Palermo und arbeitet in der Perückenfabrik der Familie, die letzte ihrer Art in Sizilien. Doch nachdem ihr Vater nach einem Unfall im Koma lebt, entdeckt sie ein dunkles Geheimnis… Währenddessen lebt Sarah als erfolgreiche Anwältin in Montreal. Trotz der Frauenfeindlichkeit des Berufes ist es ihr immer gelungen, ihre drei Kinder und den Beruf unter einen Hut zu bringen...

Weiterlesen

Schicksalsträchtige Verflechtungen

Dieses Buch beschreibt die Lebenswege drei ganz unterschiedlicher Frauen, die auf drei verschiedenen Kontinenten leben und versuchen, ihre jeweiligen Lebenssituationen zu verbessern. Da ist einmal Smita, die in Indien als Angehörige der untersten Kaste, die Latrinen der Reichen mit bloßen Händen reinigen muss. Damit es ihrer Tochter einmal besser geht, wagt sie die Flucht. Doch damit setzt sie das Leben ihrer Familie aufs Spiel. Die reiche Sizilianerin Guila arbeitet im Familienbetrieb ihres...

Weiterlesen

Amazonen

Frauen in Indien, Italien, Kanada. Extrem unterschiedliche Lebensbedingungen, Einstellungen, Wünsche, Pläne.
Erschütternd, was indische Frauen, noch dazu in den niederen Kasten, durchmachen müssen. Weder Gesetze noch Gerechtigkeit sind für sie gemacht. Herzergreifend, was Smita, Lalita und ihre Geschlechtsgenossinnen durchleiden. Kein Schulbesuch, keine Veränderung der Umstände scheinen möglich.
In Italien sind es anders geartete Probleme, die Giulia bewältigen muss. Ihre...

Weiterlesen

WoW!

Smita lebt in Indien und arbeitet als Kloputzerin um ihre Familie zu ernähren. Ihr Traum und ihre lebensbestimmende Hoffnung ist, dass Töchterchen Lalita die Schule besuchen und lesen und schreiben lernt. Sie soll es besser haben als Smita.

Giulia ist die Tochter eines Perückenmachers in Palermo, Sizilien. Als ihr Vater verunfallt, ist sie für die Firma verantwortlich. Als Giulia beim Aufräumen verhängnisvolle Akten entdeckt, wirbelt das ihr bisheriges Leben völlig durcheinander....

Weiterlesen

Ein sehr schöner, lesenswerter, Mut machender Roman. Großartig gelesen.

Klappentext beschreibt den Inhalt ganz gut: „Drei Frauen, drei Leben, drei Kontinente – dieselbe Sehnsucht nach Freiheit…“

Nach einigen Einstiegschwierigkeiten konnte ich mich doch mit dem Roman anfreunden. Er fängt mit Smitha in Indien an. Ihre Lebenssituation ist so eindringlich erzählt worden, all die Demütigungen, die schiere Unmöglichkeit ihrer Arbeit, die Exkremente anderer auf der Straße zu sammeln, v.a. dass ihr eingebläut wird, dass es keinen Ausweg gibt und sie gezwungen ist...

Weiterlesen

Drei Frauen auf wundersame Weise verbunden - großartige Geschichte

Cover:
Das Buch ist ein schönes und handliches Hardcover mit Umschlag.
Die Farbkombination aus einem kräftigen, dunklen türkisblau und gold und etwas schwarz ist abwechslungsreich und auffallend.
Der Einband des Covers ist türkisblau und am Buchrücken sind in gold der Buchtitel sowie Autorin und Verlagslogo geprägt. Die Umschlaggestalung hat ebenfalls das selbe Farbschema und zeigt eine Bildgrafik wie ein Zopf geflochten wird.

Inhalt und eigene Meinung:
Drei...

Weiterlesen

Langsame Erzählweise lässt Raum zum Nachdenken

Eine rechtlose Inderin, eine italienische Firmenerbin, eine erfolgreiche kanadische Rechtsanwältin. Die Schicksale der drei sehr unterschiedlichen Frauen werden in diesem Roman miteinander verflochten.

Die drei Frauen werden als Archetypen dargestellt. Es geht der Autorin offenbar nicht wirklich darum, sie als einzelne Individuen greifbar zu machen, sondern zu zeigen, wie universell ihre Lebensgeschichten sind und eine tiefere Wirklichkeit hinter dem Einzelfall sichtbar zu machen....

Weiterlesen

sehr gefühlvoll

Mit "Der Zopf" ist der Autorin Laetitia Colombani ein außergewöhnlicher und berührender Debütroman gelungen. Die Autorin nimmt uns eine abenteuerliche Reise, die uns auf drei Kontinente führt, mit. Hier lernen wir ganz besondere Menschen und ihr Schicksal kennen.

Der Inhalt: Drei Frauen kämpfen mutig gegen die Widerstände des Lebens. Das ist Smita, die Unberührbare. Sie opfert in Indien ihr Haar dem Gott Vishnu, denn sie wünscht sich für ihre Tochter ein besseres Leben. Dann reisen...

Weiterlesen

Gefühl- und hoffnungsvoll

Eine faszinierende Geschichte dreier Frauen, gekonnt miteinander verwoben, über drei Kontinente hinweg. Smita, Giulia und Sarah sind drei Frauen deren Schicksal im Buch wie der Zopf im Cover miteinander verbunden wird. Smita ist Reinigerin der Latrinen in Indien und reinigt deren Exkremente. Da sie nicht ihr ganzes Leben so verbringen möchte und sich für ihre Tochter etwas Besseres wünscht, macht sie sich auf die Suche nach einem neuen Anfang. 
Giulia soll nach einem schweren Unfall...

Weiterlesen

3 Schicksale ineinander verflochten

          In "Der Zopf" von Laetitia Colombani geht es um 3 verschiedene Frauen auf 3 verschiedenen Kontinenten. Auf den ersten Blick könnten sie alle nicht unterschiedlicher sein und doch scheint sie etwas zu verbinden. 
 
Smita die in Indien lebt, gehört einer dort sehr niedrigen Kaste an und muss Latrinen reinigen - unentgeltlich! Sie würde gerne Bildung für ihre Tochter und auch für sie ermögichen, was in Indien für Menschen ihrer "Zugehörigkeit" sehr schwierig, beinahe...

Weiterlesen

Starke Emotionen starker Frauen - unmöglich, nicht berührt zu sein.

Drei Frauen in einer existentiellen Krise. Laetitia Colombani beschreibt Schicksale in Indien, Italien und Kanada - bildhaft und ohne Pathos. Ihre Lebenssituationen könnten unterschiedlicher nicht sein und doch gibt es etwas, das eine Inderin mit einer Kanadierin und einer Italienerin verbindet: Haare. Die Autorin erzählt in ihrem Roman "Der Zopf" aber keineswegs von neuen internationalen Frisurentrend. Am Ende laufen alle Fäden bei Sarah zusammen. Sie ist eine 40-jährige, ehrgeizige...

Weiterlesen

Hörbuch - Der Zopf

In diesem Hörbuch begleiten wir drei Frauen auf drei Kontinente die unterschiedlicher nicht sein könnten – aber alle drei haben dieselbe Sehnsucht nach Freiheit. Und dennoch teilen Smita, Giulia und Sarah das gleiche Schicksal: Alle drei kämpfen mutig gegen die verschiedenen Widerstände des Lebens. Indien: Smita ist eine Unberührbare, ist verheiratet und hat das wunderbarste Geschenk auf Erden erhalten - ihre Tochter. Doch eines steht für Smita fest. Ihre Tochter soll definitiv ein besseres...

Weiterlesen

Lesen Sie dieses Buch!

"Der Zopf" habe ich gelesen, weil er mir von mehreren Leuten empfohlen wurde und sie hatten recht. Es ist ein wunderschönes Buch über Hoffnung, Mut, den Willen für seine Sachen einzustehen und zu kämpfen für die, die einem wichtig sind. Verflochten werden hier drei Geschichten, so unterschiedlich wie man sie sich nur vorstellen kann. Auf den ersten Blick haben die drei Frauen nichts gemein, aber bald merkt man, dass sie im Grunde den gleichen KErn haben. Nur das Äußere ist der jeweiligen...

Weiterlesen

Drei Schicksale miteinander verflochten

In „Der Zopf“ geht es um drei Frauen, die auf verschiedenen Kontinenten nicht unterschiedlicher Leben könnten. Smita lebt in Indien mit ihrem Mann und ihrer Tochter in ärmsten Verhältnissen und sie wünscht sich nichts mehr, als ihrer Tochter ein besseres Leben zu ermöglichen. Giulia in Sizilien muss zu früh in die Fußstapfen ihres Vaters treten und muss mit allen Mitteln versuchen das Unternehmen zu retten. Und die erfolgreiche Anwältin Sarah in Kanada muss mit einer schweren Krankheit...

Weiterlesen

Ein Zopf der Hoffnung

Drei Frauen, drei Länder, drei verschiedene Schicksale.
Smita möchte ihrer Tochter ein besseres Leben ermöglichen, Giulia möchte das Perückenunternehmen ihrer Familie retten und Sarah kämpft trotz Diskriminierung um Erfolg bei ihrer Arbeit. Sie sind einander so fern und doch verbindet ein Zopf ihre Leben und gibt ihnen wieder Hoffnung ...

Protagonisten
Smita ist eine Dalit, eine Unberührbare, unterhalb aller Kasten. Ihr Schicksal ist es, Exkremente der anderen zu säubern....

Weiterlesen

Ein berührender Roman

Der Zopf von Laetitia Colombani ist einer kleiner Schatz. In diesem Roman geht es um das Leben dreier Frauen: Smita, Sarah und Giulia. Sie alle leben in unterschiedlichen Teilen der Welt (in Indien, Kanada und Italien), führen ein ganz unterschiedliches Leben und doch sind sie alle miteinander verbunden. Durch ihr Haar, aber auch durch ihre Stärke und die unbändige Willenskraft, ihr Schicksal zu meistern und ihren eigenen Weg zu gehen.

In diesen Roman sollte man sich einfach...

Weiterlesen

Die Stärke der Frauen...

Auf diesen Roman bin ich durch seinen ungewöhnlichen Titel und seine hübsche Aufmachung gestoßen. Nie konnte ich erahnen, was mich erwartet.

In der Geschichte geht es um drei Frauen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. In Indien lebt Smita, die für andere Exkremente wegschafft und ein besseres Leben für ihre Tochter wünscht. In Italien lebt Giulia, die das Familienunternehmen retten muss: eine Perückenfabrik. Und in Kanda lebt die erfolgreiche Anwältin Sarah, deren Leben sich...

Weiterlesen

Starke Frauen

Das Schicksal von drei Frauen auf drei verschiedenen Kontinenten wird von der Autorin Laetitia Colombani miteinander verflochten wie ein Zopf, dabei haben die Frauen schon aufgrund der Entfernung nichts miteinander zu tun. Aber sie verbindet eine Sehnsucht nach Freiheit.

In Indien gehört Smita zur untersten Kaste und ist wertlos. Sie muss daher mit den bloßen Händen die Toiletten der Höhergestellten saubermachen. Aber auch sonst geht es ihr schlecht. Ihre Tochter soll es einmal besser...

Weiterlesen

Der Zopf

Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Smita, Sarah und Giulia. Sie leben nicht nur auf drei unterschiedlichen Kontinenten, auch ihre Lebensumstände sind das komplette Gegenteil voneinander. Smita lebt in Indien und setzt alles daran, dass ihre Tochter Bildung erhält. Die Italienerin Giulia findet nach einem schweren Unfall ihres Vaters heraus, dass das Familienunternehmen kurz vor dem Ruin steht. Sarh arbeitet als erfolgreiche Anwältin in Montreal. Kurz nach ihrer...

Weiterlesen

Raffinierte Verknüpfung des Lebens von drei Frauen auf drei Kontinenten

Hinter dem kurzen schlichten Titel des Romans „Der Zopf“ verbirgt sich eine fulminante Erzählung. Das Buch ist das Debüt der Französin Laetitia Colombani. So wie man zum Flechten eines Zopfs drei Stränge benötigt verwebt sie in der Handlung geschickt die Geschichte von drei Frauen, die auf drei verschiedenen Kontinenten leben. Kurz innehalten ließ mich die Autorin beim Lesen einer Ballade, die das Knüpfen einer Perücke beschreibt und deren Strophen das Geschehen immer wieder unterbrechen....

Weiterlesen

Verflochtene Schicksale

Für die drei Frauen Giulia, Sarah und Smita könnte das Leben eigentlich nicht unterschiedlicher verlaufen. Die junge Giulia in Sizilien steht vor der schwierigen Aufgabe, das Perückenunternehmen ihrer Familie zu retten, Sarah in Amerika ist Anwältin und kämpft nicht nur vor Gericht, sondern auch selbst gegen eine schwere Erkrankung und Smita will in Indien dafür sorgen, dass ihre Tochter Lalita in die Schule gehen und Lesen lernen darf. Alle drei haben es nicht leicht und versuchen, gegen...

Weiterlesen

Unbedingt lesen!

Smita lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter unter menschenunwürdigen Bedingungen in Indien. Sie gehören zur Kaste der Unberührbaren und Smita´s einziger Wunsch ist es, ihrer Tochter ein besseres Leben zu ermöglichen. Giulia lebt mit ihrer Familie in Palermo. Seit Generationen stellen sie hochwertige Perücken her. Als die Firma in finanzielle Probleme gerät und ihr Vater ausfällt, tritt die junge Frau in seine Fußstapfen und versucht die Firma zu retten. Sarah lebt mit ihren Kindern als...

Weiterlesen

Und dann geschieht das Wunder

"Wer als Kloputzer auf die Welt kommt, stirbt auch als Kloputzer. Es ist ein Erbe, ein Kreislauf, aus dem niemand ausbrechen kann. Ein Karma."

Das Leben von Smita könnte in Indien nicht 'bescheidener' laufen. Als sie in die unterste Schicht bzw. Kaste geboren wurde, stand ihr Schicksal bereits fest. Sie ist "Schmutzsammler. Eine dezente Bezeichnung für eine Realität, die genau das nicht ist. Es gibt kein Wort, um zu beschreiben, was Smita macht. Sie sammelt den ganzen Tag...

Weiterlesen

Jahreshighlight

~~Eines direkt vorweg: „Der Zopf“ ist bisher mein absolutes Jahreshighlight!!! Eine normale Rezension, ohne zu spoilern, gestaltet sich jedoch etwas schwierig. Ich rate auch dazu einfach so zu dem Buch zu greifen und den Klappentext vorher nicht zu lesen…

Laetitia Colombani erzählt die Geschichte dreier starker Frauen in komplett unterschiedlichen Lebenssituationen. Ihre Protagonisten Giulia, Smita und Sarah leben in Italien, Indien und Kanada. Sie haben auf den ersten Blick nichts...

Weiterlesen

Wenn drei Schicksale miteinander verflochten sind

Smita, die junge Mutter einer kleinen Tochter, lebt im Norden Indiens. Sie ist eine Dalit-Frau, eine Unberührbare, die die Exkremente anderer Leute einsammeln muss. Die 20-jährige Giulia Lanfredi dagegen arbeitet in einer Manufaktur in Italien. Der Familienbetrieb, der eigentlich von ihrem Vater Pietro geleitet wird, ist die letzte Perückenfabrik Palermos. Sarah Cohen, eine 40-jährige Mutter von drei Kindern, ist in Montreal als Anwältin sehr erfolgreich. Das Leben der drei Frauen könnte...

Weiterlesen

Emotional und spannend!

Der Zopf ist der erste Roman von Laetitia Colombani. Das Buch macht nicht nur äußerlich einen guten Eindruck! Die gebundene Version ist mit hübschen goldenen Elementen verziert, was mir persönlich sehr gut gefällt. Es ist auf jeden Fall ein Hingucker.  Aber kommen wir zum Inhalt.

Die Geschichte lässt sich in drei verschiedene Handlungsstränge einteilen. Im ersten Teil geht es um die erfolgreiche Anwältin Sarah aus Kanada. Sie ist absolute Perfektionistin und meistert das Leben...

Weiterlesen

Leseempfehlung – aber bitte Klappentext nicht vorher lesen!

In „Der Zopf“ werden die Geschichten von drei Frauen aus Italien, Indien und Kanada erzählt. Ihre Leben könnten nicht unterschiedlicher sein: Giulia ist Tochter des Besitzers der letzten sizilianischen Perückenmanufaktur, Smita wühlt als Mitglied der untersten Gesellschaftsschicht mit ihrer Familie im wahrsten Sinne des Wortes tagtäglich im Dreck und Sarah ist erfolgreiche Powerfrau und Topanwältin. Ihre Charaktereigenschaften verbinden die Frauen jedoch, sie sind alle auf positive Weise...

Weiterlesen

Berührende Schicksale

Das Buch führt uns in drei verschiedene Länder und erzählt die Schicksale dreier Frauen: Giulia aus Sizilien, Smita aus Indien und Sarah, die in Montreal, Kanada, lebt. Alle stehen an einem Scheidepunkt in ihrem Leben. Die Herausforderungen, die sich ihnen stellen, sind völlig unterschiedlich, doch alle drei beschließen, sich nicht einfach in ihr Schicksal zu fügen, sondern zu kämpfen.

Zunächst dachte ich, das Buch ist zu kitschig für meinen Geschmack, denn ich habe schon nach der...

Weiterlesen

verflochten

3 Geschichten von 3 unterschiedlichen Frauen, die die Autorin selbst quasi wie einen Zopf verwebt.

Smita lebt in Indien in der untersten Kaste. Ihr Beruf: die Toiletten der Reichen leeren – mit bloßen Händen! Damit ihre Tochter nicht auch ihren Weg gehen muss, wagt sie die Flucht.

Guilia, reiche Unternehmenstochter. Als ihr Vater todkrank wird übernimmt sie die Leitung der Fabrik.

Sarah hingegen ist eine erfolgreiche Anwältin und merkt erst als sie krank wird, worauf es...

Weiterlesen

Ein emotionaler Frauenroman

Klappentext: Drei Frauen, drei Leben, drei Kontinente - dieselbe Sehnsucht nach Freiheit.
Die Lebenswege von Smita, Giulia und Sarah könnten unterschiedlicher nicht sein. Aber eins verbindet sie: Alle drei kämpfen sie mutig gegen die Widerstände des Lebens. Smita, eine Unberührbare, opfert in Indien ihr Haar dem Gott Vishnu, denn ihrer Tochter soll es einmal besser ergehen. In Sizilien rettet Giulia dank der Haare aus Indien die Perückenfabrik ihres Vaters vor dem Bankrott. Und als in...

Weiterlesen

ein wunderbarer Roman

Drei starke Frauen, die versuchen gegen das Schicksal anzukämpfen, das ihnen das Leben auferlegt hat , werden in diesem Buch beschrieben. Verbunden sind sie durch einen Zopf, bzw. das Haar, das für alle drei eine bestimmte Bedeutung hat.

Smita lebt in Indien als Unberührbare. Sie gehört der niedrigsten Kaste an und entsorgt die Exkremente höherer Kasten mit der bloßen Hand. Sie wünscht sich für ihre Tochter ein anderes Leben und flieht mit ihr aus ihrem Heimatdorf.

Giulia ist...

Weiterlesen

Schicksale, die zum Nachdenken anregen

Drei vollkommen unterschiedliche Frauenschicksale verknüpfen sich in "Der Zopf" auf ganz besondere Art. Zunächst kann man sich nur schwer vorstellen, welche Verbindung sich zwischen der kastenlosen Inderin Smita, die alles daran setzt, dass ihre Tochter einmal ein besseres Leben hat, der Sizilianerin Giulia, die unerwartet feststellen muss, dass das traditionsreiche Familienunternehmen kurz vor der Pleite steht, und der erfolgreichen Kanadierin Sarah, die plötzlich schwer erkrankt, ergeben...

Weiterlesen

Ein Zopf, geflochten aus drei Leben

In ihrem ersten Roman erzählt Laetitia Colombani in je drei eigenständigen Geschichten vom Leben dreier Frauen und verknüpft diese am Schluss gekonnt miteinander.

Wir tauchen ab in das Leben der Inderin Smita, welche als „Unberührbare“ mit Ehemann und Tochter in einem kleinen indischen Dorf lebt, lernen Giulia kennen, die Tochter eines stolzen Sizilianers, die versucht die Manufaktur ihres Vaters, und somit die Familientradition zu retten, und zu guter Letzt die ehrgeizige kanadische...

Weiterlesen

Ein kurzweiliges Lesevergnügen...

…das zu schockieren, aber auch teilweise zu langweilen vermag. Ein Werk, das mich ebenso unterhalten wie desinteressiert hat. Elemente, die die Autorin hier wie in einem Zopf miteinander verwoben hat.

 

Worum geht es?

3 Frauen, deren Schicksal auf rätselhafte Weise miteinander verknüpft ist.

Smita, eine unglückliche, indische Frau, die der untersten Kaste angehört und deren einzige Daseinsberechtigung darin besteht, den Unrat anderer Leute zu beseitigen....

Weiterlesen

Drei willensstarke Frauen und ihre Geschichte

Smita, Giulia und Sarah sind Frauen aus drei ganz verschiedenen Welten. Smita ist eine Dalit, eine Unberührbare, die die Latrinen der anderen Dorfbewohner mit bloßen Händen leeren muss und sich für ihre Tochter eine andere Zukunft wünscht. Giulias Vater besitzt eine Perückenfabrik in Palermo und sie interessiert sich als einzige seiner Nachfahren für dieses in Italien aussterbende Handwerk. Und Sarah arbeitet als erfolgreiche Anwältin in Montreal und steht kurz davor, zur Teilhaberin ernannt...

Weiterlesen

Modernes Märchen

Das Buch „Der Zopf“ von Laeticia Colombani handelt von drei Frauen in drei Handlungststrängen, die alle gegen Diskriminierung und Unterdrückung kämpfen – und gewinnen!

Jede der Frauen beschreibt eine einzigartige und besondere Geschichte.
Sarah lebt in Kanada, sie ist eine bekannte Anwältin und hat allen Erfolg i leben, den man sich wünschen kann. Drei wundervolle Kinder einen Job als Partnerin der Kanzlei, einen tollen Körper. Ihre beiden Ex-Männer vermisst sie kein bisschen....

Weiterlesen

Grandios, ein Buch das Mut macht niemals aufzugeben!

„Ich widme meine Arbeit all den Frauen, die durch ihre Haare miteinander verknüpft sind wie zu einem großen Seelengeflecht.“

Drei Starke Frauen spielen im Roman die Hauptrollen:

Giulia, die zwanzigjährige Sizillianerin, Perückenmacherin der 4ten Generation steht vor großen Entscheidungen! Schon seit ihrer Kindheit begleitet sie ihren Vater in die Fabrik, die „Cascatura“ aufwendige und komplizierte Handwerk zu erlernen, das größtes Geschick erfordert.

Smita, die Inderin,...

Weiterlesen

Drei Kontinente, drei Leben

Laetitia Colombani erzählt in „Der Zopf“ die Geschichte dreier Frauen, die sich nicht abfinden mit dem, was das Leben für sie bereithält. Drei verschiedene Kontinente, drei ganz unterschiedliche Ausgangsbedingungen, zusammengehalten von dem Wunsch, das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen und Veränderungen herbeizuführen.

Indien: Smita, die Unberührbare, eine Kotsammlerin, möchte ihre kleine Tochter vor dem Schicksal bewahren, ein Leben auf der untersten Stufe dieser...

Weiterlesen

Die Reise eines Zopfs

Das Buch erzählt von drei Frauen Smita, Giulia und Sarah, deren Leben nicht unterschiedlicher sein könnten. Smita lebt in Indien und hat wohl den niederträchtigsten “Job“ überhaupt. Sie muss die Exkremente der anderen mit bloßen Händen wegmachen, dieses Leben will sie für ihre Tochter nicht. Währenddessen ist Sarah eine angesehenen Anwältin in Kanada und ist ganz oben an der Karriereleiter angekommen, als sie ein schreckliches Schicksal auf den Boden zurück holt. Giulia arbeitet bei ihrem...

Weiterlesen

Ein berührender, kunstvoll geflochtener Frauenroman

INHALT

Eine Reise rund um den Globus - Drei Kontinente, drei Frauen, drei Lebenswege, die unterschiedlicher nicht sein könnten und dennoch eint sie das gleiche Schicksal. Smita aus Indien, Giulia aus Sizilien und Sarah aus Kanada kämpfen mutig gegen die Widrigkeiten des Lebens an, die sie unversehens in eine existenzielle Krise stürzen. Wird es ihnen gelingen, einen Ausweg zu finden und einen Neuanfang zu wagen?

MEINE MEINUNG

Mit „Der Zopf” hat die französische Autorin...

Weiterlesen

drei Frauenschicksale, ein wunderbares Buch

Eindringlich erzählt die Autorin wie Smita mit ihrem Schicksal hadert. Denn sie gehört in Indien zu den Unberührbaren. Sie wurde bereits als solche geboren, wie auch ihre Mutter, Großmutter… So ist es auch ihre Aufgabe die Exkremende der Menschen täglich einzusammeln und zu entsorgen, da es in Indien keine Kanalisation oder ähnliches gibt. Eine Alternative gibt es für sie nicht. Zitat: „Wer als Kloputzer zu Welt kommt, stirbt auch als Kloputzer.“ Und doch versucht Smira einen Ausweg, den...

Weiterlesen

Verflochten

Ein Zopf braucht drei Stränge. Laetitia Colombanis Roman erzählt von drei Frauen, die allerdings unterschiedlicher nicht sein könnten. Zufall? Da ist Smita, die in Indien lebt und nicht einmal einer Kaste angehört, aber dafür kämpft ihrer Tochter ein besseres Leben zu ermöglichen. Giulia in Italien, die in der familieneigenen Perückenfabrik arbeitet und bis spät in die Nacht liest. Und schließlich Sarah in Kanada, die versucht Familie und Karriere unter einen Hut zu bringen. Drei Frauen, die...

Weiterlesen

Schicksale

Der Zopf von Laetitia Colombani ist ein beeindruckender Roman über den Lebenskampf dreier Frauen aus drei Kontinenten.

Da ist Smita in Indien aus der niedrigsten Kaste, die Unberührbaren. Sie will für ihre Tochter eine Zukunft, sie soll zur Schule gehen können. Diese Episode hat mich besonders angesprochen.

Giulia aus Sizilien steht vor dem Untergang der Perücken Manufaktur ihres Vaters, der im Koma liegt. Aber sie schlägt sich tapder.

Sarah ist eine Star Anwältin in...

Weiterlesen

Ode an den Mut, die Stärke und die Hoffnung

Der Roman ist so intensiv erzählt, dass man sich kaum nur einen Augenblick aus dem soghaften Lesen lösen kann.
Entsprechend schnell ist der kurze Roman durchgelesen.

Erzählt wird abwechselnd von 3 Frauen, Smita, Giulia und Sarah, alle sehr unterschiedlich, aus verschiedenen Kulturen und Schichten und aus verschiedenen Ländern: Indien, Italien und Kanada.

Auffällig ist, dass die Frauen überwiegend alleine mit ihren Problemen klarkommen müssen und wenig Unterstützung haben...

Weiterlesen

Emanzipierter Frauenroman

Als ich den "Zopf“ das erste mal in den Händen hielt dachte ich: Ein Frauenbuch. Hmm. Erstmal nicht meine Lieblingskategorie. Jetzt nach dem Lesen würde ich immer noch sagen dass es ein Frauenbuch ist, aber muss ich meine Einschätzung dieser Kategorie doch ein bisschen korrigieren.

Dieses hübsche Buch, das in Frankreich bereits unglaubliche Erfolge feierte, ist in drei Handlungsstränge aufgeteilt. Da gibt es einmal die 20 Jährige Giulia, Tochter des Besitzers einer...

Weiterlesen

Ein Buch , was länger nachwirkt

In dem Roman geht es um drei Frauen,aus drei verschiedenen Ländern. 

Da ist Smita, die in Indien lebt und zur Kaste der Unberührbaren gehört.sie hat keinerlei Rechte und lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter unter menschenunwürdigen Verhältnissen. 
Da ihr Mann sich mit dem Leben, welches sie führen, abgefunden hat, verlässt sie ihn zusammen mit ihrer Tochter. 
Um dieser ein besseres Leben zu ermöglichen, opfert sie ihre Haare dem Gott Vishnu und erhofft sich dadurch seine...

Weiterlesen

Bewegend

In Indien kämpft die Unberührbare Smita dafür, dass ihre Tochter einmal ein besseres Leben führen kann. In Italien kämpft Giulia für das Überleben ihrer traditionsreichen Perückenfabrik. Und in Montreal kämpft Sarah eigentlich vor Gericht für Gerechtigkeit; auf einmal jedoch um ihr Leben.

Laetitia Colombani ist für ihr Debüt bereits international gelobt worden und auch ich habe ihren Roman sehr gemocht. Sie flicht die drei Frauenschicksale sehr schön zu einer wunderbaren Geschichte,...

Weiterlesen

Drei Frauen erhalten ihre Würde zurück

Smita aus Badlapur/Indien will unbedingt, dass ihre Tochter Lalita es einmal besser hat und zur Schule gehen kann. Die Familie gehört zur Kaste der Unberührbaren. Sie sind rechtlos und werden für ehrliche Arbeit mit Almosen abgespeist. So steckt der Lehrer das Bestechungsgeld von Smita ein, nur um Lalita bei der ersten Gelegenheit das Klassenzimmer kehren zu lassen. Doch Smita setzt sich mit unerwarteter Härte durch, um für ihre Tochter den Schulbesuch zu erkämpfen.

Guilia aus...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
288 Seiten
ISBN:
9783103973518
Erschienen:
März 2018
Verlag:
FISCHER, S.
Übersetzer:
Claudia Marquardt
9.08571
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.6 (70 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 101 Regalen.

Ähnliche Bücher