Buch

Das Licht von tausend Sternen

von Leonie Lastella

Als sie Ashton zum ersten Mal in die Augen sieht, stellt er Harpers Welt völlig auf den Kopf. Doch egal wie stark ihr Herz auch klopfen mag, sie kann sich nicht auf einen Flirt mit Ashton einlassen. Denn jeden Abend schlüpft sie aus ihrem sorglosen Studentenleben in die Rolle der fürsorglichen Schwester, die sich um ihren autistischen Bruder kümmert. Harper hat keine Zeit für Abenteuer, für Spontaneität, für Kompromisse. Und doch erobert Ashton nach und nach ihr Herz. Zum ersten Mal ist ihr etwas wichtiger als ihre Familie – und plötzlich steht Harper vor der wohl schwersten Entscheidung ihres Lebens …

Rezensionen zu diesem Buch

Unglaubwürdig!

Harper teilt ihre Zeit auf zwischen ihrem Studium und ihrem stark autistischen Bruder Ben. Als sie Ashton kennenlernt, versucht sie mit allen Mitteln, sich nicht auf ihn einzulassen. Denn Ashton könnte ihr minutiös verplantes Leben ins Wanken bringen…

Schon den Beginn der Geschichte finde ich nicht glaubhaft. Harper sitzt in der Bibliothek und lernt. Doch dann betritt Ashton den Raum und füllt alles mit Lärm, sodass ans Lernen nicht mehr zu denken ist. Genervt gibt Harper auf, zumal...

Weiterlesen

Hausgemachte Probleme

Harper ist in ihrem erste Studienjahr. Sie wünscht sich ein unbeschwertes Leben wie alle anderen in ihrem Alter. Doch ihr an Autismus erkrankter Bruder Ben benötigt feste Strukturen und ihre ständige Aufmerksamkeit. Als Harper sich in den ein paar Jahre älteren Ashton verliebt, befindet sie sich in ständiger Aufruhr zwischen Pflichtbewusstsein und dem Wunsch nach Glück.

Von der Inhaltsangabe her hatte ich mir unter „Das Licht von tausend Sternen“ einen Liebesroman mit etwas Tiefgang...

Weiterlesen

Tausend Sterne und Tausend Lügen

Das Cover verspricht ja eigentlich eine kitschige New-Adult-Liebesromanze, der Klappentext jedoch eine nicht mögliche Liebesgeschichte  mit viel Tiefe. Ich muss ehrlich sagen, das ich Leonie Lastella dafür bewundere, dass sie beides in einem so guten Gleichgewicht mit einbauen konnte! Leider hat der klischeehafte Aufbau der Protagonisten das in meinen Augen schon ein wenig zerstört: Die stille Bibliotheksmaus und der heiße "Badboy", die sich auf den ersten Blick verlieben und ihr Leben wegen...

Weiterlesen

Wundervoll

Harper spielt ihre Rolle als sorglose Studentin perfekt. Doch abends kümmert sie sich fürsorglich um ihren autistischen Bruder Ben. Als sie Ashton das erste Mal sieht, wird ihre ganze Welt auf den Kopf gestellt, denn zum ersten Mal ist sie so richtig verliebt und ihre Familie rückt in den Hintergrund. 

Das Cover und die Beschreibung dieses Romans hat mich total angesprochen und ich war wahnsinnig gespannt auf die Story.
Der Schreibstil ließ sich sehr angenehm und flüssig lesen....

Weiterlesen

Die Liebe kann alle Hindernisse überwinden

Harper und Ashton lernen sich in der Uni-Bibliothek kennen bzw. Ashton nervt Harper beim lernen. Aber sie gibt ihm einen Korb und kommt nicht zur Studentenparty. Aber Ashton kann sie nicht vergessen. Genauso wie Harper ihn nicht. Und Ashton ist ganz schön hartnäckig. 

Die Geschichte wurde abwechselnd aus der Sicht von Harper oder Ashton erzählt. Außerdem waren die Kapitel schön kurz, was mir immer sehr zusagt. Der Schreibstil gefiel mir ebenfalls sehr gut. 

Die Protagonisten...

Weiterlesen

junge Liebe und Realität treffen aufeinander - eine schöne Geschichte mit Handicap

Nachdem ich die Leseprobe zu „Das licht von tausend Sternen“ gelesen hatte,

wollte ich Harper, Ashton und ihre Geschichte unbedingt kennen lernen!

 

Das Cover ist ein wahrer Blickfang,

schlicht aber doch süß und wirklich schön!

 

Es ist mein erstes gelesenes Buch von Leonie Lastella,

wird ganz sicher aber nicht das Letzte sein. ;)

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig.

Mit den abwechselnden Erzählperspektiven von Harper...

Weiterlesen

Emotionale und sehr schöne Liebesgeschichte

Das Buch hat mich nicht nur wegen des Covers angelächelt, auch der Klappentext und die Leseprobe haben mir gut gefallen.

Der Schreibstil ist modern und flüssig. Ich bin super in die Geschichte reingekommen. Auch der Perspektivenwechsel zwischen Ashton und Harper hat mir hier sehr gut gefallen, da man die jeweiligen Handlungen und Gefühle viel besser verstehen konnte.

Das erste Aufeinandertreffen Von Ashton und Harper war sehr witzig und hat für einige Lacher gesorgt. Beide...

Weiterlesen

Toller Anfang, schwaches Ende

Toller Anfang, schwaches Ende

Inhaltsangabe:

Als sie Ashton zum ersten Mal in die Augen sieht, stellt er Harpers Welt völlig auf den Kopf. Doch egal wie stark ihr Herz auch klopfen mag, sie kann sich nicht auf einen Flirt mit Ashton einlassen. Denn jeden Abend schlüpft sie aus ihrem sorglosen Studentenleben in die Rolle der fürsorglichen Schwester, die sich um ihren autistischen Bruder kümmert. Harper hat keine Zeit für Abenteuer, für Spontaneität, für Kompromisse. Und doch...

Weiterlesen

sehr gut

Harper ist eine eifrige Studentin im 1. Semester Sozialpädagogik. Sie setzt alles daran schon vor Beginn der Vorlesungen alles in und auswendig zu können. Außerhalb ihres Unilebens unterstützt sie ihre überlastete Mutter so gut sie kann. Sie muss sich um ihren jüngeren autistischen Bruder Ben kümmern. Ben und die Uni bestimmen ihr Leben und schöpfen es völlig aus. Sie hat kaum Zeit für sich, kann ihren Interessen nicht nachgehen oder sich auf festere Beziehungen und Abenteuer einlassen. Das...

Weiterlesen

Familienbande

In wechselnden Kapiteln wird die Liebesgeschichte zwischen Harper und Ashton aus ihrer jeweiligen Sicht erzählt. Mir gefällt diese Erzählweise sehr gut, da man immer gleich von jedem Protagonisten weiß, was ihn bewegt und was er denkt und fühlt. Die Geschichte schreitet flott voran und es gab keine Längen im Buch. Etwas schade war, dass Harper erst so spät damit herausgerückt ist, dass sie einen autistischen Bruder hat. Es gab doch einige passende Gelegenheiten, die sie schon eher hätte...

Weiterlesen

Eine schöne Liebesgeschichte für traumhafte Stunden

Das Licht von tausend Sternen ist ein Einzelroman aus der Feder von Leonie Lastella. Von der Autorin kannte ich noch nichts, aber da ich Liebesgeschichten unglaublich gerne lese und vom Cover verzaubert wurde, habe ich mir die Geschichte näher angesehen und kann nur sagen: Wer eine wirklich schöne Liebesgeschichte mit einigen Hindernissen sucht, dem kann ich das Buch wirklich empfehlen!

Das Cover und auch die Gestaltung des Buches ist einfach wunder-, wunderschön! Ich war so...

Weiterlesen

Sehr schönes Buch

Das Buch hat mich sofort auf Grund des tollen Covers und des Titels angesprochen.

Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen oder gehört. Die einzelnen Personen sind vortrefflich ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen. Mir ist der kleine Ben besonders ans Herz gewachsen.

Zur Geschichte, Harper und Ashton lernen sich kennen und lieben. Doch ihre zarte Liebe ist nicht einfach, da beide in ihrer Familie schwere Bürden zu tragen haben. Harper hat ihren...

Weiterlesen

Romantisch & kitschig im positiven Sinn

„Das Licht von tausend Sternen“ von Leonie Lastella ist als Klappenbroschur im dtv Verlag erschienen. Das Cover besticht durch seine funkelnde Schrift in Gold und Silber und erinnert an ein funkelndes Lichtermeer am dunklen Nachthimmel.

<< Er sieht mich an und ein Funke Sorge bricht durch das Lächeln auf seinem Gesicht: „Ist alles klar bei dir? Du warst wie weggetreten.“
„Hab mich tot gestellt, weil ich dachte, du würdest dann vielleicht verschwinden“, erwidere ich mit...

Weiterlesen

Eine Liebe so wunderschön wie die Sterne

Harpers Bruder ist Autist. Sie liebt ihn über alles und richtet ihr ganzes Leben nach ihm, damit es ihm gut geht. Sie opfert nicht nur ihre Freizeit. Ihr Studienfach hat sie auch gewählt, um ihm helfen zu können. Obwohl ihre Leidenschaft die Kunst ist. Ihr Vater ist unglücklicherweise gestorben, deshalb hat ihr Bruder Ben nur noch Harper und ihre Mutter. Ihre Mutter hat Nachtschichten und sie versuchen die Zeit gut aufzuteilen, damit immer jemand für Ben da ist. Daran darf sich nichts ändern...

Weiterlesen

Spagat zwischen Familie und dem eigenen Leben

Harpers junges Leben beschränkt sich auf das Notwendige, denn neben der Betreuung ihres autistischen kleinen Bruders bleibt für alles andere keine Zeit. Deshalb kommen ihr die Begegnung mit Ashton und die Gefühle, die er bei ihr hervorruft, ganz und gar ungelegen. Fragt sich nur, wie sehr man diese Gefühle kontrollieren kann und ob man das überhaupt tun sollte?

Ich gebe zu: Mit Liebesromanen dieser Art (New Adult) habe ich es eigentlich nicht so, und ich bin auch sehr lange immer...

Weiterlesen

Sehr gefühlvoll

Inhalt:
Harpers Alltag ist nicht der einer typischen Studentin. Nach dem Lernen kümmert sie sich um ihren autistischen Bruder, während ihre Mutter arbeitet. Doch dann begegnet sie Ash - der ihr zeigt, was andere Leute in ihrem Alter machen: Freunde treffen, feiern... Doch ihre neu entdeckte Freiheit hat Konsequenzen...

Meine Meinung:
Schon beim ersten Blick auf dieses Buch war ich verzaubert - sowohl vom Titel als auch von dem wunderschönen Cover. Aber auch inhaltlich...

Weiterlesen

Zum Dahinschmelzen schön

In dem Jugendbuch „Das Licht von tausend Sternen“ von Leonie Lastella geht es um die Liebe zwischen zwei Studenten. Ashton, der Aufreißer, der durch eine Krebserkrankung seine jüngere Schwester Emma verloren hat und Harper, die sich schuldig an dem Tod ihres Vaters fühlt und sich geradezu aufopferungsvoll um ihren kleinen autistischen Bruder Ben kümmert. Diese Tatsachen reichen der Autorin, um eine herrlich schön kitschige Liebesgeschichte zwischen den beiden zu schreiben. Man kann sich...

Weiterlesen

Romantische erste Liebe mit zu wenig Tiefgang

Das Cover ist der Wahnsinn, allein dadurch lohnt es sich fürs Bücherregal. Auch ist es leicht zu lesen, so konnte ich es fast in einem Rutsch durchlesen. Die Sprache gefällt mir und der Aufbau in der abwechselnd die beiden Hauptpersonen ihre Sichtweise erzählen. 

Ash ist der Collegeschwarm: sportlich, Mottorad, Filmstudium. Harper ist die Streberin, die mit Mutter und autistischem Bruder zusammenwohnt und nur wenig Zeit fürs Studium hat und keine Zeit für Hobbys oder ein Leben...

Weiterlesen

Toller Anfang, danach ging es leider etwas bergab

Inhaltsangabe:

Als sie Ashton zum ersten Mal in die Augen sieht, stellt er Harpers Welt völlig auf den Kopf. Doch egal wie stark ihr Herz auch klopfen mag, sie kann sich nicht auf einen Flirt mit Ashton einlassen. Denn jeden Abend schlüpft sie aus ihrem sorglosen Studentenleben in die Rolle der fürsorglichen Schwester, die sich um ihren autistischen Bruder kümmert. Harper hat keine Zeit für Abenteuer, für Spontaneität, für Kompromisse. Und doch erobert Ashton nach und nach ihr Herz....

Weiterlesen

Wunderschön kitschig

Harper will sich auf ihr Studium konzentrieren, doch Ashton funkt dazwischen. Er ist hartnäckig und will unbedingt mit ihr ausgehen. So oft sie ihn auch zurück weist, er lässt nicht locker. Harper kann sich jedoch auf keine Beziehung einlassen, ihr autistischer Bruder nimmt sie voll in Anspruch. Ihre Gefühle spielen verrückt, sie muss ständig an Ashton denken.
Eine Liebe ohne Zukunft, es sei denn, Harper gönnt sich selbst das Glück. Ihr Gewissen ist ein schwerer Partner, sie muss...

Weiterlesen

Stehen die Sterne gut für Ash und Harper?

Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und die Leseprobe hat meine Neugierde weiter angestachelt, deswegen war ich schon sehr gespannt auf „Das Licht von tausend Sternen“. Für mich war es das erste Buch der Autorin Leonie Lastella.
Ihr Schreibstil ist locker, die Story liest sich flüssig. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Harper und Ashton.
Die Autorin hat die Emotionen der Protagonisten gut ausgearbeitet und dem Leser näher gebracht. Der Rest dagegen...

Weiterlesen

Das gewisse Etwas fehlt

In "Das Licht von tausend Sternen" von Leonie Lastella geht es um Ash und Harper, die sich beide zueinander hingezogen fühlen und gleichzeitig alles dafür tun wollen, damit das nicht passiert. Vor allem Harper, denn sie hat eigentlich keine Zeit für die Liebe. Uni und ihre Familie verlangen ihr schon mehr als genug ab. Aber auch Ashton hat seine Geheimnisse.

Trotzdem sind da diese Gefühle und diese Verbundenheit, die beide nicht verneinen können und Harpers geregelte Welt gerät aus...

Weiterlesen

Tausendmal nix gesagt

Harper und Ashton sind Studenten. Als sie sich kennenlernen, sind beide sofort in den anderen verliebt. Er, weil sie den Vornamen der Lieblingsschriftstellerin seiner toten Schwester hat, sie, weil er so schöne blaue Augen hat und den Duft ihres Lieblingsortes in den Rocky Mountains. Ernsthaft! Beide haben einen Rucksack voller unausgesprochener Geheimnisse, die natürlich zwischen der Realität und einem Happy End stehen. Keiner macht den Mund auf, weshalb es in Tränen endet. Alles wie immer...

Weiterlesen

Wundervoller Roman

Schreibstil: 
Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm zu lesen. Die Geschichte ließ sich flüssig und leicht lesen. Die Emotionen wurden auch sehr detailliert beschrieben, wodurch diese bei mir sehr gut ankamen. Ebenso war das Buch sehr fesselnd geschrieben. 

Meinung: 
Die Protagonisten haben mir von Beginn an gut gefallen. Sie waren mir sympathisch und sie waren auch sehr authentisch gestaltet. 

An Tiefe und Emotionen hat es in der Geschichte nicht gefehlt....

Weiterlesen

Überwältigt

Harper ist in ihrer eigenen Welt, sie hat sich ein klares Ziel gesetzt, Studium und Familie. Ablenkung kommt für sie gar nicht in Frage, schließlich hat sie einen geregelten Tagesablauf.
Ash langweilt sich sehr und sucht immer wieder Ablenkung und diesmal soll es die hübsche Harper sein, aber die gibt ihm einen Korb. In seinem Ego gekränkt gibt er natürlich nicht auf und setzt alles daran ein date mit ihr zubekommen.

Harper ist eine tolle Figur, sie hat mich von Anfang an...

Weiterlesen

Die Geschichte hält nicht, was das wunderschöne Cover verspricht

Ich liebe das Cover. Sowohl der Buchdeckel als auch der -rücken sind wunderschön gestaltet und machen sich hervorragend im Regal. Sie sind ehrlich gesagt einer der Gründe warum ich das Buch überhaupt gekauft habe, aber auch die Geschichte klingt verheißungsvoll:

Harpers Leben besteht aus ihrem Studium und der Betreuung ihres autistischen Bruders Ben, für den sie ihre komplette Freizeit opfert bis sie auf Ashton trifft. Dieser spricht sie in der Bibliothek an und interressiert sich ab...

Weiterlesen

So schön!

Was für ein gefühlvolles Buch!
Harper lebt mit ihrer Mutter und dem kleinen Bruder alleine. Sie ist mit ganzem Herzen beim Studium und der Betreuung ihres Bruders Ben. Ben ist Autist und benötigt rundum Betreuung und einen gleichbleibenden Tagesablauf. Wenn die Mutter zur Arbeit geht muss Harper zu Hause sein. Die kleinste Abweichung bringt Ben aus dem Gleichgewicht.
Ashton dagegen scheint das perfekte Leben zu haben. Immer eine neue Freundin an der Seite und das Studium läuft...

Weiterlesen

Einfach wunderbar!

Die Erstsemesterstudentin Harper hat keine Zeit für Abenteuer und Kompromisse. Da sie weiß, was für eine finanzielle Belastung für ihre alleinerziehende Mutter ist, will sie nur auf ihrem Studium konzentrieren. Sie kann nicht mal ein Teilzeitjob annehmen, denn jeden Abend schlüpft Harper aus ihrem Studentenleben in die Rolle der großen Schwester, die sich um ihren autistischen Bruder kümmert. Doch dann trifft Sie den Ashton, ein einziger Blick in Ashtons Augen und Harpers Welt steht Kopf...

Weiterlesen

Kompliziertes Beziehungsdrama

"Das Licht von tausend Sternen" sprach mich natürlich zunächst durch das wundervoll gezeichnete Cover an, sodass meine Neugier geweckt wurde, mich weiter mit dem Roman zu beschäftigen, welcher mir vielfach im Internet auf diversen Buchplattformen ins Auge sprang. Nachdem ich auch den Klappentext sehr ansprechend empfand, erwarb ich das Buch und konnte es auch nicht lange ungelesen im Regal stehen lassen. Gerade Autismus ist etwas, womit ich beruflich immer wieder zu tun habe und weiß um die...

Weiterlesen

Wunderschöner, sehr berührender Roman!

Harper studiert Psychologie und wohnt mit ihrer Mutter und ihrem autistischen Bruder Ben zusammen. Ihr Vater starb vor einigen Jahren an einem Unfall und so muß sie ihre Mutter mit der Betreuung von Ben unterstützen, wenn diese arbeiten geht. In der Bibliothek lernt sie Ashton kennen und er flirtet mit ihr und möchte ein Date mit ihr haben. Doch Harper sagt ihm ab, weil sie keine Zeit für eine Beziehung hat. Jede Minute ihres bisherigen Lebens war mit ihrem Studium oder mit der Betreuung von...

Weiterlesen

Oberflächlich und voller Klischees!

Eine Liebesgeschichte, die mich nicht in ihren Bann ziehen konnte. Ich erwartete Emotionen, Tiefgang und eine Geschichte voller Überraschungen, die mich umhauen würde. Leider wurde ich enttäuscht und "Das Licht von tausend Sternen" von Leonie Lastella strahlte bloß kurz mit wenigen Details...

Das Buch fiel mir aufgrund des wunderschönen Covers und einem sehr romantischen Titel sofort ins Auge. Nachdem mir die Leseprobe ebenfalls gefallen hatte, war mir klar, dass ich die Geschichte...

Weiterlesen

Herzzereisende Geschichte

 

Eigene Meinung :

 

Das Buch wird aus zwei Sichtweisen geschrieben, das sich durch die Kapitel abwecheld von Harper und Ashtons geschildert wird. Harper beginnt mit ihrer Sichtweise und der Erzählung wie ihr Leben in der Familie ist mit ihrer Mutter und ihrem autistischem Bruder Ben. Welche Probleme es mit sich bringt und worauf sie achten muss wenn sie mit Ben zusammen ist. Dabei bildet sie mit ihrer Mutter ein super Team. Harper bringt Opfer genau wie ihre Mutter die...

Weiterlesen

das Licht von tausend sternen

Meinung
Als ich das Licht von tausend Sternen entdeckte machte sich bei mir ein warmes Gefühl im Herzen breit. Ich hatte das Gefühl dieses Buch lesen zu müssen und das ohne, dass ich mir den Klappentext im Vorfeld durchlas.

Dieser Roman hat alles was eine gute Liebesgeschichte braucht und noch viel mehr. Alle Szenen sind aussagekräftig und den Handlungen wird genügend Raum gegeben. Auch der Autismus von Ben (Harpers Bruder) bekommt seinen rechtmäßigen Platz-aber nicht nur als...

Weiterlesen

Wenn die Liebe nicht an erster Stelle stehen darf

Worum geht’s?

Für ihren autistischen Bruder Ben muss Harper schon ihr Leben lang zurück stecken. Bis sie Ashton kennen lernt, war das auch nie ein besonders großes Problem für sie. Doch er bringt ihr Herz zum rasen und zeigt ihr, was andere Leute in ihrem Alter so machen. Ihre neu entdeckte Freiheit macht es Harper jedoch zunehmend schwerer, sich mit der Enge ihres alten Lebens zu arrangieren, und mit einem Mal muss sie sich entscheiden: Steht für sie die Familie oder die Liebe an...

Weiterlesen

So ein tolles Buch!

Die Geschichte von den beiden College-Studenten Harper und Ashton ist schön und traurig zugleich. Beide mussten mit Schicksalsschlägen kämpfen und eine gemeinsame Beziehung scheint fast unmöglich... Hat ihre Liebe eine Chance?

Jeder, der gerne romantische, aber dennoch humorvolle Bücher liest, sollte sich dieses auf jeden Fall zulegen. Der Schreibstil ist angenehm locker und ernst zugleich. Es wird abwechselnd aus der Sicht von den beiden Protagonisten Harper und Ashton erzählt,...

Weiterlesen

Perfekt

Zu "Das Licht von tausend Sternen" hat mir mein Bauchgefühl geraten - ich kann mein Bauchgefühl nur lieben! Bei Geschichten enttäuscht es mich nicht. "Das Licht von tausend Sternen" bietet mir alles, was ich mir von einem Roman wünsche. Nichts kommt zu kurz, auch Bens Autismus nicht (macht mich ganz besonders glücklich). Alle Handlungselemente befinden sich im Gleichgewicht.
Harpers Zwiespalt und gelegentlicher Egoismus sorgt für jede Menge Herzschmerz, aber sicher gerade deswegen,...

Weiterlesen

Süß, aber mehr nicht

Das Cover
Das Cover ist ein Traum und wunderschön! Es erfüllt seinen Zweck absolut und hat meine Aufmerksamkeit sofort auf das Buch gezogen.

Der Schreibstil
Die Autorin hat einen einfach Schreibstil, den man schnell lesen kann. Man kommt flüssig voran, aber es konnte mich nicht wirklich fesseln und lange habe ich auch nicht an einem Stück gelesen.

Die Handlung
Von der Handlung hatte ich mir ehrlich gesagt viel mehr erwartet. Es war doch ziemlich viel...

Weiterlesen

Etwas zu kitschig, aber trotzdem gut

 

Klappentext

„Als sie Ashton zum ersten Mal in die Augen sieht, stellt er Harpers Welt völlig auf den Kopf. Doch egal wie stark ihr Herz auch klopfen mag, sie kann sich nicht auf einen Flirt mit Ashton einlassen. Denn jeden Abend schlüpft sie aus ihrem sorglosen Studentenleben in die Rolle der fürsorglichen Schwester, die sich um ihren autistischen Bruder kümmert. Harper hat keine Zeit für Abenteuer, für Spontaneität, für Kompromisse. Und doch erobert Ashton nach und nach ihr...

Weiterlesen

Bis auf ein paar Makel schön zu lesen

Erst einmal muss ich etwas zu diesem wunderschönen Cover sagen, denn ich kann gar nicht genug kriegen, es anzusehen. Was nicht unbedingt am Motiv liegt, denn das Paar, das hier als Silhouette gezeichnet ist, ist doch eher klassisch und als solches nicht unbedingt spannend. Aber allein, dass die Sprenksel und ein Teil des Titels golden sind und die Linien des Paars sowie "Sternen" holografisch schimmern, machen die Gestaltung zu etwas Besonderem. Ich kann euch nur raten, das Buch so...

Weiterlesen

Ein wunderschönes Cover

Titel: Das Licht von tausend Sternen
Autor: Leonie Lastella
Verlag: dtv
Preis: 12,95€

Inhalt:

Ein Roman, so unvergesslich wie die erste Liebe

Als sie Ashton zum ersten Mal in die Augen sieht, stellt er Harpers Welt völlig auf den Kopf. Doch egal wie stark ihr Herz auch klopfen mag, sie kann sich nicht auf einen Flirt mit Ashton einlassen. Denn jeden Abend schlüpft sie aus ihrem sorglosen Studentenleben in die Rolle der fürsorglichen Schwester, die sich...

Weiterlesen

Familie oder Liebe? Wenn ein "Und" nicht möglich ist

Vormittags muss sie auf ihren jüngeren Bruder Ben aufpassen, mittags geht sie in die Universität, um ihr Sozialpädagogikstudium wahrzunehmen und abends passt sie wieder auf ihren Bruder auf. Platz für Freizeit und Freunde ist in Harpers Leben kaum. Doch sie arrangiert sich mit der Situation und entlastet ihre, nach dem Tod ihres Vaters alleinerziehende Mutter, denn ihr elfjähriger Bruder kann aufgrund seines Autismus nicht alleine bleiben. Gefühle verunsichern ihn und wenn nicht alles nach...

Weiterlesen

Einfach schön

Das war mein erstes Buch von der Autorin Leonie Lastella. Die äußere Erscheinung des Buch ist schon eine totale Augenweide, lässt aber keinen Schluss auf die Geschichte zu.
Ein wirklich fluffiger Schreibstill erwartet uns hier, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Kapitellängen sind perfekt gewählt.
Ich habe richtig mit Haper und Ashton mit gefiebert und gelitten. Die Beschreibung des Klappentextes hatte für mich eine ganz besondere Magie. Ein Wohlfühlbuch...

Weiterlesen

Eine besondere Liebe

Dieses Cover ist ein Traum, auf dem Foto kommt es schlecht zur Geltung aber wenn man das Buch dann erstmal in den Händen hält sieht man wie schön es glitzert bzw. funkelt. Es hat mich auf Anhieb neugierig gemacht und ich finde es passt perfekt zur Geschichte und auch zum Titel. Der Titel hat auch noch eine besondere Bedeutung und passt wiederum auch perfekt zur Story, also ein weiterer Pluspunkt, denn man merkt hier hat sich jemand viel Mühe gegeben.

Ich finde den Einstieg sehr...

Weiterlesen

Bis zum letzten Viertel wirklich schön, aber dann doch zu viele Klischees

Ashton und Harper lernen sich zufällig in der Uni Bibliothek kennen. Ashton, der sonst spielend leicht bei jeder landen kann, fällt aus allen Wolken, als Harper ihn abweist. Nicht nur deswegen ist er fest davon überzeugt, dass sie etwas ganz Besonderes ist und lässt nicht locker.

Harper ist anders, als andere College Studenten. In jeder freien Minute ist sie Zuhause und betreut ihren autistischen Bruder Ben. Sie hat keine Zeit für Dates oder gar einen Freund. Aber ihr Herz will davon...

Weiterlesen

Gut umgesetzte und interessante Themen

In „Das Licht von tausend Sternen“ treffen die beiden Protagonisten Harper und Ashton aufeinander. Beide spuren von Anfang an eine Verbindung und denken die ganze Zeit an den jeweils anderen. Während Harper allerdings keine Zeit für Gefühle für einen Typen hat, lässt Ashton nicht locker und versucht alles um mit Harper ein Date zu bekommen. Doch als ihm das endlich gelingt und die beiden sich immer näherkommt, wird Harpers Leben nur noch komplizierter bis etwas schreckliches passiert und...

Weiterlesen

Anders als erwartet...

Harper hat es nicht leicht. Ihre alleinerziehende Mutter ist Krankenschwester, muss viel arbeiten und ihr kleiner Bruder Ben leidet an Autismus. Wenn ihre Mom am Arbeiten ist, ist es Harpers Aufgabe sich um Ben zu kümmern. Denn dieser kann keinesfalls alleine gelassen werden und der Alltag muss sich nach ihm richten. Sobald eine Aktion am Tag aus dem Tagesplan fällt, bekommt Ben einen Anfall, der nur schwer zu bewerkstelligen ist. Harper liebt ihren kleinen Bruder über alles und strukturiert...

Weiterlesen

Ein fesselnder Roman

MEINE MEINUNG 

In „Das Licht von Tausend Sternen“ geht es um Harper, deren Welt aus studieren und sich um ihren autistischen Bruder zu kümmern besteht. Harper hat keine Zeit für Abenteuer und dennoch, als sie Ashton kennen lernt, sprüht sie das er ihr Welt durcheinanderbringt. Muss sie am Ende eine Entscheidung treffen was ihr wichtiger ist ?? Familie oder Liebe ?

Harper Studentin und jeder denkt, dass sie auf den ersten Blick sorglose wirkt und niemand ahnt das in ihrem Leben...

Weiterlesen

Zwischen Pflichtbewusstsein und dem Drang endlich man selbst sein zu dürfen.

Harpers kleiner Bruder ist Autist. Ihr Vater ist vor einigen Jahren verstorben und ihre Mutter arbeitet nachts im Krankenhaus. Um die Betreuung ihres Bruders zu gewährleisten, muss Harper weitestgehend ihr eigenes Leben zurückstellen. Nicht einmal ihr Studienfach konnte sie frei wählen. Während ihr Herz für die Künste schlägt, hat sie sich für Sozialpädagogik entschieden um ihren Bruder besser unterstützen zu können. Und obwohl sie ihren Bruder über alles liebt, ist es schwer immer wieder...

Weiterlesen

Doch keine 0815-Liebesgeschichte…

„Das Licht von tausend Sternen“ ist eine Liebesgeschichte, die Autorin Leonie Lastella im amerikanischen Universitäts-Milieu ansiedelt.

Zum Klappentext:

Als sie Ashton zum ersten Mal in die Augen sieht, stellt er Harpers Welt völlig auf den Kopf. Doch egal wie stark ihr Herz auch klopfen mag, sie kann sich nicht auf einen Flirt mit Ashton einlassen. Denn jeden Abend schlüpft sie aus ihrem sorglosen Studentenleben in die Rolle der fürsorglichen Schwester, die sich um ihren...

Weiterlesen

Ein Liebesroman, der aus der Menge heraussticht wie Sterne am Firmament

Um es kurz zu machen: Die Geschichte hat mich umgehauen. Und um es kurz zu machen, ich kann eine klare Leseempfehlung aussprechen.

Ich habe es richtig genossen, das Buch zu lesen. Ich habe langsam gelesen, aus dem einen Grund, damit die Geschichte nicht so schnell zu Ende ist und die Seiten nicht so schnell verfliegen (geholfen hat es wenig, da die letzte Seite unweigerlich dann doch kam). Bereits nach dem ersten Kapitel habe ich etwas in der Geschichte erkannt. Ich weiß nicht, wie...

Weiterlesen

Ich liebe es! Eine wirklich schöne Liebesschnulze

Ich muss zugeben: ich liebe dieses Buch und habe es verschlungen!

"Das Licht von tausend Sternen" ist eine wirklich schöne Liebesschnulze. Harper und Ashton lernen sich in der Bibliothek kennen und sind sofort fasziniert voneinander. Aber Harper kann sich nicht auf eine Beziehung einlassen, da sie sich Tag und Nacht um ihren autistischen Bruder kümmern muss. Trotzdem entwickelt sich ein innige Liebe zwischen den beiden, die sie vor große Herausforderungen stellt.

Mir hat der...

Weiterlesen

Chaos der Gefühle

Meine Meinung:

„Das Licht von tausend Sternen“ ist das erste Buch was ich von Leonie Lastella gelesen habe. Ich verliebte mich schlichtweg in das wunderschöne Cover, auch wenn es einfach scheint, verbirgt sich darin so viel mehr. Je nach Lichteinfall funkelt es in den schönsten Farben und zieht einen in seinen Bann. Ein wahrer Hingucker.

Der Schreibstil verzauberte mich ebenso. Er ist wunderschön, lässt sich einfach und schnell lesen, bringt aber auch jede Menge Gefühl rüber...

Weiterlesen

Ein wundervolles Buch!

Harper hat einen Bruder mit Autismus, um den sie sich sehr viel kümmert. Sie verbringt sehr viel Zeit bei ihm zu Hause. Doch als sie Ashton kennen lernt, fühlt sie sich sehr zu ihm hingezogen. Auch er hat Gefühle für Harper. Sie hält allerdings ihre Familie vor ihm Verschwiegen, wodurch sich Ashton immer wieder wundert, warum sie dauernd nach Hause muss. Auch Asthon hat keine leichte Vergangenheit.

Der Schreibstil von Leonie Lastella ist großartig. Das Buch lässt sich sehr flüssig...

Weiterlesen

Ein emotionaler Young Adult Roman

Ashton möchte unbedingt ein Date mit Harper, dem Mädchen aus der Bibliothek. Harpers Herz schlägt schon höher, wenn sie in Ashtons Augen schaut. Sie kann sich aber nicht auf einen Flirt mit ihm einlassen. Doch Ashton ist es nicht gewohnt eine Abfuhr zu bekommen, deshalb lässt er sich einiges einfallen, um an sein Ziel zu gelangen. Harpers Leben ist nicht einfach, denn sie muss neben ihrem Studentenleben ihren Verpflichtungen zu Hause nach gehen. Ihre Mutter und ihr kleiner Bruder brauchen...

Weiterlesen

Liebe mit Hindernissen

Das Licht von tausend Sternen von Leonie Lastella

erschienen bei dtv Junior

 

Zum Inhalt

 

Als sie Ashton zum ersten Mal in die Augen sieht, stellt er Harpers Welt völlig auf den Kopf. Doch egal wie stark ihr Herz auch klopfen mag, sie kann sich nicht auf einen Flirt mit Ashton einlassen. Denn jeden Abend schlüpft sie aus ihrem sorglosen Studentenleben in die Rolle der fürsorglichen Schwester, die sich um ihren autistischen Bruder kümmert. Harper hat keine...

Weiterlesen

So mega

Harper ist 18 Jahre alt und studiert im ersten Semester Sozialpädagogik...Sie kümmert sich zusammen mit ihrer Mutter um die Betreuung ihres 11 jährigen, schwer autistischen Bruder, Ben...Harpers Mutter schiebt Nachtschichten im Krankenhaus um ihr das Studium zu finanzieren...Dann lernt Harper in der Bibliothek Ashton kennen und ihre Welt steht Kopf...Sofort ist sie hin und weg von ihm, auch wenn sie es nicht direkt zeigt...Auch Ashton ist von ihr begeistert...Eine Zeit versucht Sie Ashton...

Weiterlesen

Ein unfassbar emotionaler und mitreißender Roman über die Kraft der Liebe!

Inhalt

Die junge Erstsemesterstudentin Harper trifft in der Bibliothek der Uni auf den charmanten Ashton, der sich bereits in den letzten Zügen seines Studiums befindet. Es entsteht sofort ein Prickeln zwischen den beiden, doch Harper willl sich das nicht eingestehen. Und sie hat auch keine Zeit für die Liebe, denn sie kümmert sich zusammen mit ihrer Mutter aufopferungsvoll um ihren kleinen autistischen Bruder Ben. Doch Asthon gibt nicht auf und möchte die mysteriöse Schöne unbedingt...

Weiterlesen

Gefühlvolle Liebesgeschichte

Ich habe schon zwei Romane von Leonie Lastella gelesen, so dass ich sehr gespannt auf "Das Licht von tausend Sternen" war, zudem war ich sehr gespannt auf die Geschichte von Harper und Ashton.

Ich bin gut und schnell in die Geschichte reingekommen und wurde gut dabei unterhalten wie sich Harper und Ashton kennenlernen. Das Tempo dabei ist eher langsam, denn Harper weigert sich lange mit Ashton auszugehen, obwohl sie ihre Gefühle für ihn nicht abstreiten kann. Doch ihre familiären...

Weiterlesen

Eine vorhersehbare Romanze

Als sie Ashton zum ersten Mal in die Augen sieht, stellt er Harpers Welt völlig auf den Kopf. Doch egal wie stark ihr Herz auch klopfen mag, sie kann sich nicht auf einen Flirt mit Ashton einlassen. Denn jeden Abend schlüpft sie aus ihrem sorglosen Studentenleben in die Rolle der fürsorglichen Schwester, die sich um ihren autistischen Bruder kümmert. Harper hat keine Zeit für Abenteuer, für Spontaneität, für Kompromisse. Und doch erobert Ashton nach und nach ihr Herz. Zum ersten Mal ist ihr...

Weiterlesen

Mein Herz wurde neu zum Leben erweckt, zum Schmelzen gebracht, zersplittert und wieder mit Sternenglanz zusammengeklebt

“Das Licht von tausend Sternen“ ist ein Roman von Leonie Lastella.

Das Cover ist wunderschön. Die Zeichnung eines Pärchens wird von einem unbeschreiblich schönen Lichterglanz erfüllt. Dieser ist wie schon der Titel sagt “Das Licht von tausend Sternen“.
Das passt perfekt zum Inhalt. Ich möchte nicht spoilern, aber das wird alles eine wichtige Rolle spielen.

Harper hat in ihrem ganzen Leben noch nie so sehr geliebt, wie sie Ashton liebt. Aber sie steht vor einer wichtigen...

Weiterlesen

Da Buch bringt die Sterne in mir zum Leuchten

„Dummes, dummes Herz.“ Zitat aus dem Buch: das Licht von tausend Sternen. Dieser Satz hat sofort mein Herz erobert. So wenige Worte sind nötig, um Harpers Gefühlschaos offenzulegen, was mich sehr berührt.

Um was es geht:
Harper studiert im 1. Semester Sozialpädagogik und ihre wenige Freizeit verbringt sie mit ihrem autistischen Bruder Ben, um ihre alleinerziehende Mutter zu entlasten. In Harpers Leben ist kein Platz für Unbekümmertheit, sich mit Freunden zu treffen und erst...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
384 Seiten
ISBN:
9783423740579
Erschienen:
März 2020
Verlag:
DTV
8.54545
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (55 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 64 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher