Leserunde

Bonus-Leserunde zu "Krokodilwächter" (Katrine Engberg)

Krokodilwächter
von Katrine Engberg

Bewerbungsphase: 15.03. - 29.03.

Beginn der Leserunde: 05.04. (Ende: 26.04.)

Im Rahmen dieser Bonus-Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Diogenes Verlags – 20 Freiexemplare von "Krokodilwächter" (Katrine Engberg) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

ÜBER DAS BUCH:

Gerade erst war Julie nach Kopenhagen gezogen, um Literatur zu studieren. Warum musste sie so jung sterben? Erstochen und von Schnitten gezeichnet? Es ist ein schockierender Fall, in dem Jeppe Kørner und Anette Werner ermitteln. Als bei Julies Vermieterin ein Manuskript auftaucht, in dem ein ähnlicher Mord geschildert wird, glauben die beiden, der Aufklärung nahe zu sein. Aber der Täter spielt weiter.

Die emeritierte Professorin Esther de Laurenti ist froh, dem Universitätsbetrieb entkommen zu sein und endlich nach ihrem eigenen Rhythmus leben zu können. Sie lässt sich vom jungen Theatergarderobier Kristoffer bekochen, schläft nach lebhaften Abenden unter Freunden bis mittags – und schreibt an einem Kriminalroman. Zur Aufbesserung der Rente vermietet sie die Wohnungen in ihrem Haus in der Kopenhagener Innenstadt.

Als die junge Julie vom ersten Stock erstochen aufgefunden wird, verliert Esther den Boden unter den Füßen. Ein Zweifel treibt sie um: Kann es sein, dass jemand die grausamste Szene aus ihrem Romanmanuskript in die Realität umsetzen wollte? Und Jeppe Kørner und Anette Werner von der Kopenhagener Mordkommission fragen sich: Wer, wenn nicht sie?

›Krokodilwächter‹ ist ein packender Thriller über die Macht des Schreibens und der Phantasie. Ein literarisches Vexierspiel, geschrieben von einer Frau, die weiß, wie man Spannung erzeugt.

ÜBER DIE AUTORIN:

Katrine Engberg, geboren 1975 in Kopenhagen, arbeitet für Fernsehen und Theater und ist als Tänzerin, Choreographin und Regisseurin landesweit bekannt. Mit ›Krokodilwächter‹ hat sie in der Welt des skandinavischen Thrillers debütiert und stand damit wochenlang auf den ersten Rängen der dänischen Bestsellerliste. Sie lebt mit ihrer Familie in Kopenhagen.

26.04.2018

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lila-luna-baer kommentierte am 15. März 2018 um 14:53

Skandinavische Krimis und Thriller finde ich sowieso toll und dieses Buch klingt total spannend. Deswegen hüpfe ich direkt mal in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Fornika kommentierte am 15. März 2018 um 15:21

Die Leseprobe habe ich neulich schon verschlungen, da muss ich hier doch mal mein Glück versuchen. Scheint ein spannender Thriller werden zu wollen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annegreat kommentierte am 15. März 2018 um 15:32

Dieser Thriller steht bereits auf meiner Wunschliste und ich würde mich riesig freuen, wenn ich hier an der Leserunde teilnehmen dürfte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rike kommentierte am 15. März 2018 um 15:34

Klingt gut, würde gern mal wieder mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
La Tina kommentierte am 15. März 2018 um 16:11

Von dem Thriller las ich bereits eine Leseprobe und war begeistert davon. Endlich mal kein klischee-behafteter Roman! Außerdem verspreche ich mir, in dem Mordfall mitermitteln zu können als Leserin, sowas liebe ich nur allzusehr :-) Und in der Gruppe rätseln ist sowieso nochmal deutlich spannender!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Odenwaldwurm kommentierte am 15. März 2018 um 16:23

Gern gerne würde ich mich für das dänische Buch bewerben. Ich lese sehr gern Thriller und bin schon total gespannt auf das Buch. Die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen. Hoffentlich habe ich Glück und darf in der Leserunde das Buch lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kuhtipp kommentierte am 15. März 2018 um 16:30

klingt spannend und witzig und die Leseprobe fängt auch genauso an.

Da würde ich gerne mitlesen.

Könnte man eigentlich nicht direkt einen Link zur Leseprobe des Verlags in den Text einbauen? Ich google das auch erst seit kurzem und hab mich dann auch bei ein paar Büchern nicht beworben, weil ich mit dem Stil überhupt nicht klargekommen bin. Ich les ja auch in der Buchhandlung meistens die ersten 3-10 Seiten und entscheide dann, ob ich das Buch kaufe (außer ich hab schon mehr vom Autor gelesen und mir hat es jedes Mal gefallen)

Liebe Grüße aus dem Schwarzwald

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Federfee kommentierte am 15. März 2018 um 16:33

Benutze doch einfach die große Suchmaschine oder den großen Online-Buchhändler. Das sind nur ein oder zwei Klicks.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kuhtipp kommentierte am 15. März 2018 um 16:38

das mach ich ja mittlerweile auch so. Aber ich hab es nicht von Anfang an so gemacht und war bei einem Buch dann auch enttäuscht, weil ich etwas ganz anderes erwartet hatte.

Und da es sicher auch anderen (vor allem Neueinsteigern) so geht, wollte ich das einfach mal anregen. So kann man das einfach umgehen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Federfee kommentierte am 15. März 2018 um 16:32

Diogenes ist immer für Qualität gut und ich würde gerne eine für mich neue Krimi-Autorin entdecken.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 15. März 2018 um 17:18

Für das Buch habe ich mich schon einmal beworben, da mir die Leseprobe so gut gefallen und der Diogenes Verlag mich noch nie enttäuscht hat. Leider hatte ich da kein Glück, vielleicht klappt es ja hier.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesebiene kommentierte am 15. März 2018 um 17:41

da wäre ich doch sehr gerne dabei ;) die LP ist toll, spannend und sehr vielversprechend. leider ist sie viel zu kurz. ich habe schon sehr viel gutes über diesen krimi gehört. ich springe in den lostopf!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
solveig kommentierte am 15. März 2018 um 18:58

Bei den skandinavischen Thrillern oder Krimis bin ich bislang noch nie enttäuscht worden. Und auch die Leseprobe zu "Krokodilwächter" spricht mich an. Natürlich macht mich besonders der Titel neugierig: Was mag Julies Tod mit dem Vogel, dem Krokodilwächter, zu tun haben? Weiß Esther vielleicht doch mehr? Oder hat Gregers etwas bemerkt?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Langeweile kommentierte am 15. März 2018 um 19:16

Die Beschreibung hört sich sehr gut an,ich würde gerne in der Leserunde mitdiskutieren.

Bitte liebe Glücksfee denke an mich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Trafalgar_Anni kommentierte am 15. März 2018 um 19:23

Ein Thriller aus Skandinavien, da muss ich mich einfach bewerben. Ich liebe skandinavische Bücher :) Und der Inhalt klingt sehr vielversprechend und spannend. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nele22 kommentierte am 15. März 2018 um 19:52

Die Leseprobe gefällt mir, gern versuche ich mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Violka175 kommentierte am 15. März 2018 um 19:55

Das klingt aber spannend. Ich würde sehr gerne an der Leserunde teilnehmen, daher versuche ich mal mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
biadia kommentierte am 15. März 2018 um 21:17

An dieser Leserunde würde ich sehr gerne teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hermione kommentierte am 15. März 2018 um 21:49

Aus dem Diogenes-Verlag habe ich gerade mit Leinsee so ein tolles Buch gelesen, das mich restlos begeistert hat!

Daher bewerbe ich mich sehr gerne für diese Runde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochbuch-Junkie kommentierte am 15. März 2018 um 21:49

Das klingt ja super spannend, ein Mord nach einem unveröffentlichten Manuskript. Da muß ich auch mein Glück versuchen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 15. März 2018 um 22:03

Ich liebe skandinawische Thriller. Die Bewerbung ist ein MUSS!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yesterday kommentierte am 15. März 2018 um 22:06

----keine Bewerbung----

ich nehme hier, da ich es schon habe, gerne mit meinem eigenen Exemplar mit teil, wenn es sich ergibt. Leider wird es wohl wieder nicht möglich sein, auch allen Teilnehmern - nicht Gewinnern - den Fragebogen zur Verfügung zu stellen? Wir möchten doch gerne helfen, daher ist es eigentlich schade, wenn das nicht genutzt wird.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hobble kommentierte am 16. März 2018 um 07:23

Das buch möchte ich rezernieren

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesebrille kommentierte am 16. März 2018 um 07:24

Das Buch klingt wirklich spannend, da wäre  ich gerne in der Leserunde mit dabei.  

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jam kommentierte am 16. März 2018 um 07:36

Wow, das klingt ja spannend! Ein Roman als Mordvorlage?! Uhh, gruselig! Und skandinawische Krimis haben mir bis jetzt immer gefallen, das klingt toll, da bewerbe ich mich gerne!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bibliomarie kommentierte am 16. März 2018 um 08:47

Über das Buch bin ich jetzt schon mehrfach gestolpert. Zuerst das tolle Titelbild, das in der Reduziertheit ein echter Blickfänger ist, dann durch die Leseprobe.

Da kann ich natürlich einer Leserunde nicht widerstehen. Deshalb versuche ich hier mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Petzi_Maus kommentierte am 17. März 2018 um 17:14

Das Cover ist in echt sogar noch viel besser!  Es sind nicht einfach rote Striche, so wie ich eigentlich dachte, sondern Schnitte im weißen Umschlag, wo das rote Buch darunter hervor scheint. Einfach genial!

Ich werde übrigens mit meinem eigenen Exemplar bei der Leserunde mitmachen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bibliomarie kommentierte am 17. März 2018 um 17:54

Ich habe das Buch bisher nur in Abbildungen gesehen, wie Du den Umschlag beschreibst, klingt das noch besser. Deshalb gebe ich auch noch keinen Kommentar zum Cover ab, ich finde man muss dazu das Buch in der Hand halten.

Jezt bin ich mal gespannt, ob ich Glück habe, sonst warte ich, wie die ersten Kommentar sind, dann kommt es auf meine Wunschliste.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yesterday kommentierte am 18. März 2018 um 23:16

Genau, das hat mich auch positiv überrascht!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
libertynyc kommentierte am 16. März 2018 um 09:24

Das klingt richtig gruselig. Da versuch ich mal wieder mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lex kommentierte am 16. März 2018 um 09:52

Oh, das klingt klasse. Ich mag es, wenn Realität und Phantasie sich vermischen und man als Leser dann vielleicht auch nicht mehr unbedingt unterscheiden kann, was nun was ist. Deshalb bewerbe ich mich gerne.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nellsche kommentierte am 16. März 2018 um 10:08

Das Buch klingt sehr interessant....ich würde sehr gerne mitlesn.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
qwertzy kommentierte am 16. März 2018 um 10:24

Klingt spannend, ich versuche mein Glück :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ulrike rabe kommentierte am 16. März 2018 um 10:36

Da wäre ich sehr gerne mit dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Anna_thebookmanor kommentierte am 16. März 2018 um 10:47

Ich habe dieses Buch auf der Wunschliste und ich würde mich freuen bei der Leserunde mitzumachen :D

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen kommentierte am 16. März 2018 um 11:05

ich mag  thriller und vielleicht kann ich so Kopenhagen etwas kennen lernen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Susi kommentierte am 16. März 2018 um 11:07

Na, das klingt doch so gut, dass ich mich mal wieder bewerbe. Das Buch hat ja alles, Krimi und Krimi im Krimi. Das muß ich lesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Gittenen kommentierte am 16. März 2018 um 11:10

das cover ist zwar schlicht aber Stilvoll.trotz Blut-mir gefällt´s

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
isalo kommentierte am 16. März 2018 um 11:21

Ich würde sehr gerne bei dieser Leserunde mitmachen und bewerbe mich um ein Freiexemplar. Ich liebe nordische Krimis und dieser klingt erfrischend anders.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lelu kommentierte am 16. März 2018 um 17:02

Sehr coole Themenkombi! Literaturbetrieb und ein Kriminalfall - perfekt! Ich wäre gern bei der Leserunde dabei :D

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Buchhalterin kommentierte am 16. März 2018 um 18:38

Ich liebe skandinavische Krimis und mag Bücher aus dem Diogenes Verlag. Beides in Kombination kann ja nur ein Volltreffer sein! Deshalb bewerbe ich mich ganz fix für ein Leseexemplar! ;-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
pegchen80 kommentierte am 16. März 2018 um 19:22

Hier würde ich sehr gerne mitlesen. Es klingt nach einem wunderbaren Thriller....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 16. März 2018 um 19:35

 Diese leseprobe fand ich einfachrecht aufschlussreich und deswegen würde ich hier herne mitlesen (Leserunde )

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Emswashed kommentierte am 16. März 2018 um 19:47

Da hätte ich übelst Lust mitzulesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
La Calavera Catrina kommentierte am 16. März 2018 um 20:16

Wird mal wieder Zeit für einen Krimi! 1nice 512 Seiten vong story her. Kurz: i bims dabei! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hobble kommentierte am 17. März 2018 um 06:49

Das Buch möchte ich rezensieren

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LadyIceTea kommentierte am 17. März 2018 um 09:15

Das klingt sehr spannend. Da wäre ich gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
heinoko kommentierte am 17. März 2018 um 09:29

Der Diogenes-Verlag ist einer meiner Lieblingsverlage! Da mich auch die Leseprobe voll und ganz gepackt hat, fände ich es ganz großartig, hier in der Runde mitlesen zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Schmid kommentierte am 17. März 2018 um 10:57

Klingt spannend! Ich würde gerne mitlesen :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 17. März 2018 um 11:05

Ich mag die Bücher vom Diogenes-Verlg schon allein wegen ihrer Aufmachung. Und wenn sie sich dann auch noch spannend anhören... Da bin ich gern bei der Leserunde dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jonny kommentierte am 17. März 2018 um 12:28

Das klingt nach einer tollen Mischung aus Spannung und Liebe zur Literatur - ich wäre gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jamboo kommentierte am 17. März 2018 um 16:24

Hier möchte ich gern mitlesen. Ein Diogenes Buch hat mich noch selten enttäuscht und die Kurzbeschreibung klingt interessant.

 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Petzi_Maus kommentierte am 17. März 2018 um 17:20

Ich hoffe, ich darf das verraten, aber das Cover ist in echt sogar noch viel besser!  Es sind nicht einfach rote Striche, so wie ich eigentlich dachte, sondern Schnitte im weißen Umschlag, wo das rote Buch darunter hervor scheint. Einfach genial gemacht!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
anooo kommentierte am 19. März 2018 um 20:11

Ok, das hört sich ziemlich cool an.

Ohne diese Info hätte ich es eher als ein schwächeres Diogenes Cover angesehen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
mehrBüchermehr.... kommentierte am 24. März 2018 um 21:40

Diese Info. macht es ja dann doch etwas interessanter als gedacht. ;-)

Vielleicht schaue ich es mir mal im Buchladen genauer an, aufgrund Deiner Zusatzinfo..

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Gittenen kommentierte am 14. April 2018 um 17:51

Schade das wir das in der Leserunde nicht sehen konnten. Das ist ja bei dem Taschenbuch nicht so. Da ist alles nur eindimensional. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LESERIN kommentierte am 17. März 2018 um 22:56

Das hört sich spannend und geheimnisvoll an. Ich bewerbe mich gern. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 18. März 2018 um 11:55

Würde ich gerne lesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 18. März 2018 um 11:55

Würde ich gerne lesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SarahV kommentierte am 18. März 2018 um 12:39

Ich lese nur selten Thriller, aber dieser hier macht mich neugierig.Deshalb bewerbe ich mich gerne für diese Leserunde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hailie kommentierte am 18. März 2018 um 13:14

An der Leserunde würde ich gerne teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
09emma_87 kommentierte am 18. März 2018 um 17:24

Ich fühle mich direkt vom dem Buchcover angesprochen und bin neugierig. Es ist schlicht und macht dadurch Lust auf mehr. Die meisten Thriller "schreien" einen meist an. Die Leseprobe hat mich gleich gefesselt und mein Vorstellungsvermögen aktiviert, ich mag den Schreibstil von Katrine Engberg.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
marsupij kommentierte am 18. März 2018 um 18:07

Ein Thriller über die Macht des Schreibens - die Buchvorstellung konnte mich schon überzeugen und ich versuche mal mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Suselovesbooks kommentierte am 18. März 2018 um 18:26

Ich liebe den Diogenes Verlag. Demnach muss ich mich einfach bewerben. Die Lesprobe habe ich schon auf einer anderen Seite gelesen und fand sie vielversprechend. Sehr gern wäre ich dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
daroe kommentierte am 19. März 2018 um 07:47

Gänsehautmomente? Da möchte ich dabei sein und mit lesen. :D

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Marshall Trueblood kommentierte am 19. März 2018 um 10:30

Hier würde ich nochmal gerne mitlesen...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
melli-s kommentierte am 19. März 2018 um 10:51

Klingt ja richtig spannend, dass ein Mord nach einem geschriebenen Romanmanuskript passiert. Der Plot an sich kommt mir zwar aus einem anderen Buch schon bekannt vor, soll aber nichts heißen. Sehr gerne würde ich an der Leserunde teilnehmen.

P.S. Irgendwie finde ich allerdings das Cover ein bisschen langweilig gestaltet.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Odine kommentierte am 19. März 2018 um 11:41

Klingt nach einem spannenden Thriller, da würde ich gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
smberge kommentierte am 19. März 2018 um 13:26

Eine spannende Geschichte mit einem unheimlichen Hintergrund. Basieren die aktuellen Morde tatsächlich auf dem Manuskript und wer kennt das Manuskript überhaupt und kann danach die Morde begehen. Alles sehr geheimnisvoll, da wäre ich gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
alexiskil kommentierte am 19. März 2018 um 14:16

Ich würde sehr gerne an der Leserunde teilnehmen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jeanettie123 kommentierte am 19. März 2018 um 15:16

Oh ein Thriller!!! Da wäre ich sehr gern dabei. daher hüpfe ich mal schnell in den Lostopf!!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anna1965 kommentierte am 19. März 2018 um 17:32

Ich bewerbe mich für das Buch. Ich bin zur Zeit in Thriller Laune.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bianste kommentierte am 19. März 2018 um 20:21

Ich habe dieses Buch auf der Buchmesse in Leipzig entdeckt - und wollte es nicht mit mir herumtragen, deshalb habe ich es nur auf meine Liste gesetzt - vielleicht findet es auf diesem Weg den Weg zu mir nach Hause.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
StefanieFreigericht kommentierte am 20. März 2018 um 09:14

Ich wäre gerne dabei, habe mir gerade bei Diogenes die Leseprobe gesucht (wäre toll, wenn die hier verlinkt gewesen wäre).

Mir gefällt Esther - wenn ich auch das Gefühl habe, dass sie wohl zu viel Rotwein trinkt und mich Walgesänge definitiv nicht beruhigen (ich lache immer, seit Dorie "walisch" gesprochen hat in "Findet Nemo" ;-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
misery3103 kommentierte am 20. März 2018 um 14:21

Die Leseprobe habe ich auf einer anderen Seite gelesen und fand sie sehr gut, weshalb ich hier mal in den Lostopf hüpfe.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Margit Bußmann kommentierte am 20. März 2018 um 18:26

Da würde ich gerne mtlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Drops1984 kommentierte am 20. März 2018 um 20:09

Wow, wow, wow... das hört sich großartig an. Literatur in Kombination mit Thriller / Krimi. Und durch häufigen Urlaub in Dänemark, wäre es quasi noch ein Heimspiel. Hier wäre ich soooo gerne dabei und deshalb ganz schnell ab in den Lostopf.. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
graefinrockula kommentierte am 20. März 2018 um 21:27

Ich würde mich wirklich freuen :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
E-möbe kommentierte am 20. März 2018 um 22:16

Ich habe die Leseprobe bereits gelesen und fand das mal einen gelungenen Einstieg, mal was anderes. Von daher werfe ich meinen Hut in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
StephanieP kommentierte am 21. März 2018 um 06:38

Der Klappentext klingt wirklich vielversprechend und fesselnd. Auch die bisherigen Bewertungen versprechen ein absolutes Lesehighlight! Ich würde unglaublich gerne mitlesen und an der Leserunde teilnehmen. Wieso wurde die junge Frau so brutal getötet und was hat es mit Esthers Manuskript auf sich? Steckt womöglich wirklich Esther hinter dem Mord? Eine anschließende Rezension auf mehreren Portalen und eine Teilnahme am Online Feedback sind selbstverständlich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
zimbo1509 kommentierte am 21. März 2018 um 12:59

Skandinavische Krimis und Thriller finde ich sowieso toll und dieses Buch klingt total spannend. Da würde ich gerne wieder mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Frieda-Anna kommentierte am 21. März 2018 um 17:50

Oh, ja! Der Krokodilwächter hört sich nach einem tollen Debut an! Schön verschachtelt und aus dem Diogenes Verlag kommt immer sehr Hochwertiges! Dazu noch aus Skandinavien. Beuteschema plus schon lange nicht mehr teilgenommen gleich unbedingt mitlesen wollen! ;-) 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nil kommentierte am 21. März 2018 um 21:47

Das hört sich doch nach sehr guter Spannungsliteratur an. Spannung ist gar kein Ausdruck, wenn es wirklich so packend als Thriller geschrieben ist, dann alle Achtung! Und irgednwie müsse die vielen Skandinavier ja Recht haben, die den Roman lage als Nr 1 auf der Bestseller-Liste hielten.

Da wäre ich gerne dabei die Autorin kennenzulernen und ihr spannungsgeladens Buch.  :0)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MissSweety86 kommentierte am 22. März 2018 um 06:48

Das Buch klingt sehr interessant da hüpfe ich gerne mit in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Readaholic kommentierte am 22. März 2018 um 11:41

Ich habe die Leseprobe gelesen und sie hat mir gut gefallen. Außerdem bin ich ein großer Freund von skandinavischen Krimis und Serien. Da ich hier noch nie bei einer Leserunde dabei war (allerdings bei anderen Communities schon des öfteren), würde ich mich freuen, ein Exemplar von Krokodilwächter zu gewinnen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buechernarr kommentierte am 22. März 2018 um 20:05

Ich würde gern mal wieder an einer LR bei einem Thriller mitmachen. Wennn man drüber diskutieren kann, macht das Lesen gleich nochmal mehr Spaß. Und dieser Thriller klingt wirklich spannend und gut konstruiert!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 22. März 2018 um 21:15

Hört sich sehr spannend an. Kopenhagen ist auch als Ort sehr interessant! Möchte gerne dabei sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sabine_AC kommentierte am 22. März 2018 um 21:49

Ich möchte mich ebenfalls bewerben, der Text macht mich sehr neugierig.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
robby lese gern kommentierte am 23. März 2018 um 17:08

Bei spannenden Thrillern bin ich immer dabei. Es würde mich freuen, an der Leserunde teilnehmen zu können.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bianste kommentierte am 23. März 2018 um 20:28

Das Buch habe ich bereits auf der Buchmesse bewundert und habe mir auch die Leseprobe mitgenommen - schön, dass ich jetzt die Möglichkeit habe, das Buch hier zu gewinnen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
cs73728 kommentierte am 24. März 2018 um 09:08

Ich würde gerne mitlesen - ein Krimi ganz nach meinem Geschmack

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nadines_Bücher kommentierte am 24. März 2018 um 10:44

Ich muss mal raus aus dem wissenschaftlichen Sachbuch-Jungel. Da erscheint mir ein nordischer Thriller mit einem gruseligen Mord, der von einer im Ruhestand das Leben genießenden Professorin für einen Roman erdacht wurde und dann tatsächlich geschieht alle Kritierien zu erfüllen, um mir Ablenkung zu verschaffen. Und schwupps bin ich im Lostopf.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
mehrBüchermehr.... kommentierte am 24. März 2018 um 19:30

Und da haben wir es wieder, dass Genreproblem bei mir. Nüchtern und einfach nicht mein Fall.

Ich habe mir natürlich auch die Beschreibung durchgelesen und dazu würde ja die Kratzer-/Schnittdarstellung passen aber es könnten auch Striche sein als wenn man Abzählt.

Ich warte wirklich auf den Tag, wo mich ein Cover aus diesem Bereich einmal überzeugt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 25. März 2018 um 07:39

Ein spannender Roman, den ich ich unbedingt lesen muss.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bunte_Worte kommentierte am 25. März 2018 um 10:23

Hiermit bewerbe ich mich um ein Freiexmplar von "Krokodilwächter". Ich liebe es neue Thriller-Welten zu entdecken und dieses Buch klingt nach etwas Neuem. Ich würde mich sehr freuen, es in der Leserunde lesen zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bücherdiebin. kommentierte am 25. März 2018 um 13:02

Über das Buch bin ich jetzt schon öfter gestolpert und es klingt wirklich vielversprechend. Deshalb wäre ich super gerne bei der Leserunde dabei! :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
lex kommentierte am 25. März 2018 um 13:42

Hm. Hat was. Minimalistisch, interessant... aber etwas nichtssagend. Zusammen mit dem Titel (ist die Vogelart gemeint?) hätte ich keine Assoziation. Gut also, dass wenigstens Thriller vorne drauf steht. Für ein Diogenes-Cover, die oft nicht mein Fall sind, aber doch ansprechend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 25. März 2018 um 14:31

Ich habe die Leseprobe zu diesem Bucdh gelsen und war sofort begeistert. Das ist ein Buch genau nach meinem Geschmack. Daher bewerbe ich mich für ein Leseexemplar und hoffe, dass ich bei der Runde dabei sein darf.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Kochbuch-Junkie kommentierte am 25. März 2018 um 15:51

Erstmal typisch Diogenes. Dann die Linien... Sieht ein naschen wie eine Strichliste aus, eine Anzshl von Opfern? Oder Abdrücke von einem Tier? Es wirkt interessant, sagt aber erst mal nichts... Für ein Diogenes Cover schon sehr minimalistisch, aber vielleicht fällt es gerade deswegen auf. Ich bin nicht sicher, ob es mir in der Buchhandlung auffallen würde, wahrscheinlich aber eher nicht

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AurelyAzur kommentierte am 25. März 2018 um 23:12

Ich habe schon viel Interessantes über das Buch gehört und die Idee, jemand könnte Mordfälle aus einem fiktiven Roman in die Wirklichkeit umsetzen, klingt auch sehr spannend und außergewöhnlich :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mesu kommentierte am 26. März 2018 um 11:14

Das klingt nach eine spannenden skandinavischen Geschichte, da versuche ich mal mein Glück und hüpfe in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
karin1966 kommentierte am 26. März 2018 um 17:07

Ich habe die Leseprobe schon mit Begeisterung gelesen und würde sehr gerne das Buch lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
katze267 kommentierte am 26. März 2018 um 20:03

Das klingt wirklich spannend, besonders der Ausdruck "literarisches Vexierspiel" hat es mir angetan. Da würde ich gerne mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
schlumeline kommentierte am 27. März 2018 um 09:11

Das hört sich nach einem super spannenden Thema an. Eine junge Studentin ist tot, ermordet. Ob das wirklich etwas mit dem Manuskript der Vermieterin zu tun hat. Aber wozu soll das gut sein. Es wird ja wohl kaum dem Marketing dienen?

Diese neue Krimireihe, die zudem noch in Skandinavien spielt, reizt mich sowohl wegen Handlungsort als auch wegen Geschehen. Genre wäre ich daher bei dieser Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
robby lese gern kommentierte am 27. März 2018 um 13:18

Diese spannende Lesprobe konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen und würde mich freuen, wnn ich mitlesen dürfte und ein Freiexemplar gewinne.- 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Eseline kommentierte am 27. März 2018 um 17:14

Für einen Thriller bin ich immer zu haben, und dann spielt er auch noch in Kopenhagen, das ich dieses Jahr besuchen werde.:)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Eseline kommentierte am 27. März 2018 um 17:14

Für einen Thriller bin ich immer zu haben, und dann spielt er auch noch in Kopenhagen, das ich dieses Jahr besuchen werde.:)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
skiaddict7 kommentierte am 27. März 2018 um 18:48

Ich mag skandinavische Krimis (zuletzt Camilla Läckberg) und Diogenes ist eigentlich immer wahnsinnig gut ausgesucht. Daher bewerbe ich mich gerne auch und hoffe dass ich dabei sein darf :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Svanvithe kommentierte am 28. März 2018 um 11:16

Ich bin zwar keine Thrillerleserin, aber zu diesem Buch habe ich die Leseprobe gelesen, die mich angeprochen hat. Von daher versuche ich mein Glück...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sancro82 kommentierte am 28. März 2018 um 11:17

Klingt extrem spannend. Ich will wissen wer so brutal handelt.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Svanvithe kommentierte am 28. März 2018 um 11:17

Das Cover ist schlicht und auf das Wesentliche reduziert. Ich mag das...

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Sancro82 kommentierte am 28. März 2018 um 11:19

Auf dem Bild wirkt es recht langweilig, aber in der Buchhandlung hatte ich das Buch in der Hand. Es ist einfach genial aufgemacht. Die Schnitte fühlen sich richtig echt auf dem Cover an.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
zimbo1509 kommentierte am 28. März 2018 um 11:50

Nach den Beschreibungen habe ich mir das Buch in natura angesehen. Also, ich mag diese minimalistischen Einbände gerne. Mich spricht der Einband sehr an.

Wünsche allen schöne Ostertage

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
florinda kommentierte am 29. März 2018 um 07:32

Danke, gleichfalls!:-)

Abgebildet wirkt das Cover auf mich dezent bis nichtssagend, in natura hätte es mich möglicherweise zu näherer Betrachtung verführt. Allerdings sind Cover für mich so gut wie nie direkt kaufentscheidend, es sei denn, sie sind so hässlich, dass sie mich von einem Kauf abhalten. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
foxydevil kommentierte am 28. März 2018 um 12:39

Die Leseprobe klingt nach einem spannenden Thriller wie ich ihn gern lesen würde.
Skandinavische Thriller sind meist gespickt mit guter Unterhaltung.
​Viele hier loben den Diogenes Verlag und seine hohe Qualität, ich kenne diesen bisher nicht und bin dementsprechend gespannt. 
​​Aus diesem Grund wäre ich sehr gern bei dieser Leserunde dabei und werfe meine Bewerbung in den Ring.

 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
foxydevil kommentierte am 28. März 2018 um 12:45

Ich mag gern Cover welche die Fantasie spielen lassen.
​Und das ist hier aufgrund der Reduziertheit gegeben.
​Und wie ich gerade gelesen habe handelt es sich um Schnitte im Papier wo das Buch darunter rausschaut.
​Darauf wäre ich aufgrund des Bildes zwar ncht gekommen denn ich hätte andere Ideen.
​Aber gerade wegen der Schlichtheit wäre es mir im Buchhandel aufgefallen und ich hätte es in die Hand genommen um mehr über den Inhalt zu erfahren.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 28. März 2018 um 12:52

Da stehen diesmal ja wieder zwei sehr unterschiedliche, aber jedes auf seine Weise wirklich interessant klingende Bücher zur Wahl! Vielen Dank. Ich hüpfe mal in beide Töpfe und überlasse getrost Fortuna die Entscheidung:-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
La Calavera Catrina kommentierte am 28. März 2018 um 13:49

Ich würde gern an der Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesesafari kommentierte am 28. März 2018 um 17:59

das klingt aufregend, da probier ich auch mal mein glück. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
uwe1956 kommentierte am 29. März 2018 um 05:53

Habe bis jetzt noch nichts von der Schriftstellerin gehört. Würde das gern ändern und bewerbe mich hiermit für ein Exemplar des Buches "Krokodilwächter".

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Andrea-Leseratte kommentierte am 29. März 2018 um 07:02

Der Thriller hört sich richtig spannend an. Warum musste Julie sterben und passiert noch mehr aus dem Manuskript? Sehr gerne würde ich im Rahmen der Leserunde mitlesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
freshandy kommentierte am 29. März 2018 um 08:24

Dieses Buch ist mir bei meinem letzten Bummel durch einen Buchladen sofort ins Auge gesprungen. Ich bin Skandinavien-Fan, war grad noch in Dänemark und ich hatte mir das Buch folgerichtig sofort auf meine Wunschliste gesetzt. Keine Frage, dass ich hier im Lostopf dabei sein muss.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesemone kommentierte am 29. März 2018 um 09:32

Das Buch hört sich sehr interessiert und spannend an und ich würde gerne mitlesen!

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 29. März 2018 um 10:03

Wenn die Bewerbungsfrist bis heute läuft, wird dann erst nach Ostern ausgelost, liebe Aline?

Das wäre ja extrem grausam von der Spannung her... ;-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Bibliomarie kommentierte am 29. März 2018 um 10:18

Du bist mir mit der Frage zuvorgekommen. Außerdem kann mein Mann es dann nicht noch am Samstag als "Osterei"  für mich kaufen. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 29. März 2018 um 11:10

Ach, blöd! Auch noch so eine Abhängigkeit!

Trotzdem schöne Ostern! Vielleicht gibt es ja dann noch ein anderes buchiges Osterei... ;-)

Thema: Wer hat gewonnen?
La Tina kommentierte am 30. März 2018 um 16:45

Eckige Ostereier sind doch die schönsten!

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesebiene kommentierte am 31. März 2018 um 17:34

da hast du ja dein osterei du glückliche ;)) freu mich für dich!

Thema: Wer hat gewonnen?
Bibliomarie kommentierte am 31. März 2018 um 18:54

Hätte ich Deine Nachricht nicht eben bekommen, hätte ich noch gar nicht an die Auslosung gedacht. Mein Mann hat gestern ein Päckchen mitgebracht und unauffällig in seinen Schrank gelegt - aber auf den ersten Blick habe ich gesehen, dass es für ein Diogenes Buch zu groß ist. Deshalb freut mich die Nachricht umso mehr.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Bibliomarie kommentierte am 29. März 2018 um 10:19

Das Cover hat mich sofort angesprochen und jetzt habe ich es in Natura gesehen, da sieht es noch eindrucksvoller aus. Gerade durch die Reduziertheit wirkt es als Blickfänger. Ein ausgesprochen gelungener Einband, der auch noch typisch Diogenes ist.

Thema: Wer hat gewonnen?
skiaddict7 kommentierte am 29. März 2018 um 13:00

oh mann, da müssen wir ja doch noch warten... ich hibble schon mal :D

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesebiene kommentierte am 29. März 2018 um 16:07

vor dienstag wird das wohl nichts werden .. ich wünsche euch trotzdem frohe ostern ;)

 

Thema: Wer hat gewonnen?
Adlerauge kommentierte am 29. März 2018 um 21:15

 Auch ich wünsche Euch allen ein frohes Osterfest  

und hoffentlich ein regenfreies Wochenende !

Viel Spaß beim "Ostereiersuchen " .....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lizlemon kommentierte am 29. März 2018 um 16:32

Ich lese sehr gerne Krimis und Thriller und gerade die Skandinavier legen in diesem Bereich immer wieder fesselnde Werke vor. Die Idee hinter "Krokodilwächter" finde sehr spannend - eine Frau wird entsprechend der fiktiven Geschichte ihrer Vermieterin ermordet. Hier deuten sich viele Verwicklungen an. Spannend auch, dass das Opfer eine junge Studentin ist und die Vermieterin eine emeritierte Professorin.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Büchi kommentierte am 29. März 2018 um 20:29

Ganz ganz schnell, am letzten Tag, bewerbe ich mich hoffnungsvoll. Ein Krimi: toll; ein Krimi übers Schreiben: noch toller; ein skandinavischer Krimi übers Schreiben: am allertollsten ;-).

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Büchi kommentierte am 29. März 2018 um 20:33

Sieht auf den ersten Blick sehr Diogenes, aber auch sehr minimalistisch aus. Nach der Lektüre des Klappentextes hingegen, assoziere ich einen Arm mit Schnitten; und dann hats für mich sehr viel Ausdruckskraft.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ella.sch kommentierte am 29. März 2018 um 21:11

Gern würde ich dieses Buch lesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Estrelas kommentierte am 29. März 2018 um 22:09

Mir gefällt es, wenn ich den Handlungsort kenne (oder wiedererkennen könnte). Und die Leseprobe liest sich angenehm. Das Buch scheint anspruchsvoll zu sein und anders als andere Bücher des Genres.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Knopf kommentierte am 29. März 2018 um 22:42

Jetzt war ich die ganzen Tage unentschlossen, ob ich Lust auf eine LR habe und mich nicht beworben. Und jetzt, kurz vor Schluss, habe ich richtig richtig Lust auf eine LR und einen schönen Krimi zu lesen. Vielleicht klappt es ja noch ;-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 29. März 2018 um 23:19

Die Leseprobe klingt vielversprechend und Bücher aus dem Diogenes Verlag sind meistens besonders - besonders gut. Da hüpfe ich noch mit in den Lostopf..

Viele Grüße und schöne Ostertage :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
lesebrille kommentierte am 30. März 2018 um 07:09

Ich denke auch,das wir bis nach Ostern hibbeln/warten müssen. Aber Aline seien die freien Tage gegönnt.   Allen ein schönes Osterfest. :) 

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 30. März 2018 um 07:09

 Ich wünsche allen frohe Ostern, wir müssen sicher bis Dienstag warten.

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 30. März 2018 um 08:23

Ich wünsche allen Frohe Ostern und eine gute Zeit :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 30. März 2018 um 08:54

Nun ist Warten angesagt. Trotzdem schöne Ostertage.

Thema: Wer hat gewonnen?
Büchi kommentierte am 30. März 2018 um 12:42

Bis zur Auslosung trösten wir uns halt mit einem anderen Buch ;-)

Schöne Ostertage !

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 30. März 2018 um 12:54

Hallo ihr Lieben,

die Gewinner der Leserundenexemplare wurden ausgelost. Über je einen Krokodilwächter dürfen sich freuen: 

09emma_87

Bibliomarie

bücherdiebin.

Emswashed

Fornika

foxydevil

Frieda-Anna

Gittenen

Hailie

Hermione

Jeanettie123

Kochmicha

kuhtipp

lex

Nadines_Bücher

nele22

Nil

Readaholic

Sancro82

zimbo1509

Herzlichen Glückwunsch & an alle: Schöne, erholsame Ostertage! :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 30. März 2018 um 13:33

Wow!!!! Ich freue mich riesig!!! Ein tolles Ostergeschenk!

Vielen Dank, liebe Aline, dass Du sogar am Feiertag aktiv bist!

Allen Mitgewinnern herzlichen Glückwunsch und Euch allen schöne Ostertage!

Thema: Wer hat gewonnen?
MrsFraser kommentierte am 30. März 2018 um 20:24

Viel Freude hierbei, Hermione! Habe gerade das Cover in echt gesehen und es ist total genial!!!

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 31. März 2018 um 22:04

Dankeschön, liebe MrsFraser. Ich freue mich auch schon riesig!!! Ein sehr schönes frühes Ostergeschenk!!!

Thema: Wer hat gewonnen?
kuhtipp kommentierte am 30. März 2018 um 15:18

Freu mich riesig. Und ich hab ja grad auch viel Zeit zu lesen nach der Knie Operation;-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Fornika kommentierte am 30. März 2018 um 16:29

Wuhu ich freu mich, DANKE! Allen anderen drücke ich die Daumen, vielleicht hat der Osterhase ja ein Buch im Gepäck?

Thema: Wer hat gewonnen?
La Tina kommentierte am 30. März 2018 um 16:47

Oh, so zügig hatte ich nicht mit der Auslosung gerechnet. Meinen Glückwunsch den GewinnerInnen und allen schöne Ostertage!

Thema: Wer hat gewonnen?
Bibliomarie kommentierte am 31. März 2018 um 18:55

Vielen Dank für die Nachricht, das ist eine tolle Osterüberraschung. Ich freue mich sehr.

Frohe und gesegnete Ostern für Euch alle.

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 01. April 2018 um 08:52

Allen Frohe Ostern und Gratulation den Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
09emma_87 kommentierte am 02. April 2018 um 14:01

Ach wie toll :)

Da genießt man die ruhigen Feiertage internetfrei und dann so eine tolle Überraschung. Klasse ich freu mich riesig!

Thema: Wer hat gewonnen?
marsupij kommentierte am 03. April 2018 um 19:05

Glückwunsch an die Gewinner

Thema: Wer hat gewonnen?
Büchi kommentierte am 30. März 2018 um 13:05

Herzlichen Glückwunsch und schöne Lesestunden ♥

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen kommentierte am 30. März 2018 um 13:19

Yippee ,ich freue mich

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Maus kommentierte am 30. März 2018 um 19:48

Da gratulier ich dir ganz herzlich,  dass du dieses tolle Buch lesen darfst! Was für eine schöne Osterüberraschung!   :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen kommentierte am 02. April 2018 um 18:21

Danke nicht nur ein Osterei ,,wenn die Leserunde anfängt habe ich Geburtstag.Machst du auch mit bei der Leserunde ,du hast dir doch den Krokodilwächter gekauft.

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 30. März 2018 um 13:42

Sehr bedauerlich, das Buch hätte ich soooo gerne mitgelesen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Bücherteufelchen7000 kommentierte am 30. März 2018 um 14:35

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern - was für ein schönes Ostergeschenk :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
E-möbe kommentierte am 30. März 2018 um 15:00

Muss ich mich jetzt doch noch bei LB bewerben. Aber alle guten Dinge sind ja drei.

Glückwunsch den Gewinnern.

Thema: Wer hat gewonnen?
lex kommentierte am 31. März 2018 um 09:07

Sie endet in zwei Tagen... damit starten die Leserunden vermutlich fast zeitgleich. :-) Ich drücke die Daumen, dass es klappt.

Thema: Wer hat gewonnen?
lila-luna-baer kommentierte am 30. März 2018 um 15:15

Glückwunsch an alle Gewinner und viel Spaß in der Leserunde. :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Readaholic kommentierte am 30. März 2018 um 17:45

Oh, wie ich mich freue! Hab gerade gesehen, dass ich zu den glücklichen Gewinnern gehöre!!! Vielen Dank, was für ein tolles Ostergeschenk!

Thema: Wer hat gewonnen?
Jeanettie123 kommentierte am 30. März 2018 um 18:21

Vielen Dank, dass ich dabei sein darf. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern und ein frohes Osterfest!!!

Thema: Wer hat gewonnen?
lesesafari kommentierte am 30. März 2018 um 18:28

Glückwunsch und viel Spaß beim Lesen den Gewinnern.
Frohe Feiertage und viel Glück beim Ostereiersuchen an alle!

Thema: Wer hat gewonnen?
Frieda-Anna kommentierte am 30. März 2018 um 19:59

Oh! Ich bin auch dabei! Wie schön! Ich freu mich riesig und hätte mit der Auslosung heute gar nicht mehr gerechnet! Vielen Dank für das tolle Ostergeschenk. Ich freu mich auf die Runde. 

Thema: Wer hat gewonnen?
katze267 kommentierte am 30. März 2018 um 19:59

Schade, hat nicht geklappt, aber Glückwunsch den Gewinnern und allen ein Frohes Osterfest

Thema: Wer hat gewonnen?
skiaddict7 kommentierte am 30. März 2018 um 23:22

Schade dass es nicht geklappt hat. Allen Gewinnern eine tolle Leserunde!

Thema: Wer hat gewonnen?
lex kommentierte am 31. März 2018 um 09:05

Cool, ich freue mich sehr. Danke! Zumal der Osterhase schon seit Jahren nicht mehr zu mir kommt und ich auf diese Weise auch meine Überraschung habe. :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
foxydevil kommentierte am 31. März 2018 um 13:06

Ich darf dabei sein und freu mich sehr! Vielen Dank und allen schöne Ostertage! 

Thema: Wer hat gewonnen?
Emswashed kommentierte am 31. März 2018 um 14:02

Ui! Echt? Hat der WLD-Osterhase aber sehr gut gemacht! Ich freue mich riesig, danke!

Thema: Wer hat gewonnen?
mesu kommentierte am 31. März 2018 um 14:20

Schade... aber Glückwunsch an die Gewinner und Frohe Ostern an alle :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesebiene kommentierte am 31. März 2018 um 17:33

allen gewinnern viel spaß beim lesen ;)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Hermione kommentierte am 31. März 2018 um 22:05

Schön schlicht mit hohem Wiedererkennungswert, wie man es aus dem Diogenes-Verlag kennt. Ich freue mich schon auf das Buch im Original, es sich dann bestimmt noch genialer aus!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
poesine kommentierte am 01. April 2018 um 12:58

Klingt nach Spannung und Nervenkitzel. Da hüpfe ich gerne mit meiner Bewerbung in den Lostopf.

Thema: Deine Meinung zum Buch
yesterday kommentierte am 01. April 2018 um 21:32

Es ist sich jetzt zeitlich doch nicht anders ausgegangen, ich wollte aber noch meine Eindrücke trotzdem hierlassen, vielleicht interessiert es ja jemanden von euch, wenn ihr fertig seid :)

http://wasliestdu.de/rezension/wohl-durchdacht-und-in-sich-stimmig

Thema: Wer hat gewonnen?
bücherdiebin. kommentierte am 01. April 2018 um 21:38

ich freue mich so sehr! vielen vielen dank!! <3

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Fornika kommentierte am 05. April 2018 um 10:41

Eigentlich sollen wir ja heute loslegen. Uneigentlich habe ich noch kein Buch ; ) Hatte schon jemand von euch Post?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
09emma_87 kommentierte am 05. April 2018 um 12:53

Hallo Fornika,

ich habe auch noch keine Post bekommen und warte sehnsüchtig :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Bibliomarie kommentierte am 06. April 2018 um 21:50

Bei mir ist auch noch nichts eingetroffen. Wenn Samstag nichts kommt, dann ist die nächste Chance erst Dienstag, den 10.4. Denn Montag wird hier im Stadtteil eigentlich nie Post ausgetragen.

Thema: Wer hat gewonnen?
foxydevil kommentierte am 05. April 2018 um 12:00

...

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 05. April 2018 um 19:19

Hat einer von Euch schon das Buch bekommen?

Eigentlich ist ja heute offizieller Beginn der Runde...?

Thema: Wer hat gewonnen?
foxydevil kommentierte am 05. April 2018 um 19:23

Hab auch noch kein Buch bekommen. Liegt sicher an den Feiertagen und die Briefpost ist ja auch nicht so schnell....

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen kommentierte am 06. April 2018 um 12:39

Hast du dein Buch gestern noch bekommen oder heute . Bei mir ist auch noch keins gekommen und ich habe gesehen es lesen schön einige fleißig.

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen kommentierte am 08. April 2018 um 13:19

Ich habe das Buch immer noch nicht wem geht es genauso ?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Hermione kommentierte am 06. April 2018 um 07:17

Bei mir kam auch noch nichts an...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Emswashed kommentierte am 06. April 2018 um 11:01

Ich gestehe, ich kann erst Sonnatg meine Post checken, bin aber beruhigt, dass ihr auch noch nichts bekommen habt!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
zimbo1509 kommentierte am 06. April 2018 um 14:39

Ich habe auch noch keine Post erhalten. Hoffe auf den morgigen Samstag. Dann könnte es am Wochenende los gehen :-)

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
bücherdiebin. kommentierte am 06. April 2018 um 17:25

Ich wollte auch gerade nachlesen, ob noch jemand sein Buch noch nicht bekommen hat, aber dann bin ich ja nicht die Einzige. Ich bin so gespannt! :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
lex kommentierte am 07. April 2018 um 08:44

Hier ist auch noch nichts angekommen... aber, wenn es bei euch auch so ist, bin ich beruhigt,

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
lex kommentierte am 09. April 2018 um 17:47

Mein Buch ist jetzt da!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
nele22 kommentierte am 07. April 2018 um 20:16

Das Cover ist schlicht und einfach gehalten, es wirkt nicht wie ein Thriller. Die fünf roten Schnitte deuten auf die Art und Weise des Verbrechens hin. Der Titel erschließt sich mir noch nicht, es ist eine afrikanische Vogelart. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Hermione kommentierte am 08. April 2018 um 11:52

Gestern hat der Briefträger die Sendung bei den Nachbarn abgegeben und mein Nachbar brachte mir das Buch heute Morgen zum Sonntagsfrühstück vorbei.

Ich war ein bisschen enttäuscht, weil es ein Diogenes-Leseexemplar ist und nicht das Original-Hardcover, dabei hatte ich mich schon auf den tollen Umschlag mit den Schnitten im Papier gefreut, nachdem ich das Buch am Freitagabend in der Mayerschen gesehen hatte... Aber dem Inhalt wird das hoffentlich keinen Abbruch tun!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Fornika kommentierte am 09. April 2018 um 13:56

Das mit dem Cover ist wirklich schade, zumal wir das hier ja auch beurteilen sollen ; )

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Petzi_Maus kommentierte am 09. April 2018 um 14:14

Ich verstehe auch ehrlich gesagt nicht, warum ihr zu dieser Leserunde 'nur' ein Leseexemplar bekommt. Das Buch ist doch schon längst veröffentlicht! Ich dachte immer, Leseexemplare bekommt man vorab, eben bevor dass Buch offiziell erhältlich ist.

Und wie du sagtest - das Cover soll ja immerhin auch beurteilt werden, und so kann es ja nicht...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Emswashed kommentierte am 09. April 2018 um 18:32

Boah, mir egal! Ich habe mich auch ein Stück weit in das Leseexemplar verliebt, eben weil ich dann keine Panik schieben muss, dass das Cover beschädigt wird.

Ich habe das Buch am Samstag im Briefkasten gehabt, den ich aber erst am Sonntag Abend leeren konnte.... deswegen schleich ich mich von dannen, ich muss jetzt Lesen gehen! ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Petzi_Maus kommentierte am 09. April 2018 um 20:30

Mein schönes Cover wird auch nicht kaputt, da ich beim Lesen immer die Schutzumschläge runter gebe!  ;)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Hermione kommentierte am 09. April 2018 um 22:32

Da hast Du natürlich Recht. Dann muss man nicht extra vorsichtig sein, um den Umschlag nicht zu beschädigen... ;-)

Und leichter ist das Leseexemplar als Taschenbuch vielleicht allemal. Dann kann man besser im Bett lesen...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Petzi_Maus kommentierte am 09. April 2018 um 22:39

Also, ich muss sagen, dass die Gebundene Ausgabe des Krokodilwächters kleiner und auch leichter ist als durchschnittliche Hardcover, daher handlicher und auch vom Gewicht her einfacher mitzunehmen  ;)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
katze267 kommentierte am 15. April 2018 um 20:08

Ich hab auch das Hardcover, hab ja hier nicht gewonnen

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Readaholic kommentierte am 17. April 2018 um 14:38

Mir ging es genauso. Ich hatte mich auf das leinengebundene Buch gefreut!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Sancro82 kommentierte am 27. April 2018 um 10:30

Ja, das fand ich auch etwas enttäuschend. Das HC ist wirklich echt genial und das TB eher enttäuschend. Hauptsache der Inhalt ist derselbe. ;)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Hermione kommentierte am 08. April 2018 um 11:53

Mit den Schnitten im Umschlag sieht es wirklich toll aus. So innovativ.

Habe ich am Freitag in der Mayerschen gesehen.

Schade, dass das bei unserem Leseexemplar nicht herauskommt..

Thema: Wer hat gewonnen?
foxydevil kommentierte am 09. April 2018 um 17:21

Mein Buch war heut auch noch nicht in der Post...vielleicht ja morgen...

Thema: Wer hat gewonnen?
Bibliomarie kommentierte am 10. April 2018 um 10:34

Mein Buch ist angekommen, ich hoffe, dass ich heute oder morgen auch gleich starten kann.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Emswashed kommentierte am 09. April 2018 um 18:24

Beim Leseexemplar scheint das Cover sehr einfach und durch seine Reduziertheit sehr ruhig. Es wirkt edel. Ich bin nicht versucht, Einzelheiten ausfindig zu machen. Fast nimmt man den roten Autorennamen für den Titel, ist dann aber umso neugieriger, was hinter dem Krokodilwächter steckt. Also drehe ich flugs das Buch und sehe, dass es um die Macht der Phantasie geht. Jetzt hat es mich, jetzt will ich auch ins Buch schauen!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Frieda-Anna kommentierte am 09. April 2018 um 20:51

Ich mag diese typisch schlichten Diogenes Cover auch. Dieses finde ich sogar recht spektakulär, also nicht das Taschenbuch, sondern das HC. Hab es mir nach den Infos hier auch in der Buchhandlung angesehen. Die Schnitte passen ja dann wohl zum Inhalt. Erstochen und von Schnitten gezeichnet.... uuuh! Bin gespannt! 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Bibliomarie kommentierte am 10. April 2018 um 16:57

Hurra, mein Buch ist da. Es hatte eine elend lange Laufzeit, der Poststempel ist vom 3.4.

Ja, ich finde es auch schade, dass es "nur" das Leseexemplar ist, aber ich habe das Buch schon im Laden in der Hand gehabt, kann also das Originalcover beurteilen. Und wie heißt es im Sprichwort: "Einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul" Ich freue mich jedenfalls auf's Lesen und habe auch schon mit ca 30 Seiten angefangen.

Es gefällt mir schon richtig gut. Ich bin keine Thriller-Leserin, weil mir die Szenen oft zu explizit geschildert werden, aber hier passt alles. Mein eigenes Kopfkino beginnt zu flimmern.

Jetzt aber mit Ruhe an den ersten Leseabschnitt gehen.

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Petzi_Maus kommentierte am 10. April 2018 um 23:03

Also, ich finde die Szene mit der Toten ist schon sehr anschaulich beschrieben, also blutig-gruslig ;)  das ist Kopfkino pur.  ;)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Bibliomarie kommentierte am 11. April 2018 um 13:56

Hier ist die junge Frau schon tot, ihr Martyrium erfährt man aus nüchternen Worten des Gerichtsmediziners. Da bleibt immer ein Abstand für mich. Anders, wenn ich Szenen lese, in denen ich unmittelbar das Geschehen erlebe, da empfinde ich die Gewalt viel brutaler.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Gittenen kommentierte am 11. April 2018 um 15:47

Ich fand die Beschreibung in der Pathologie auch sehr interessant vom Anatomischen her -möglicher Tat hergang

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Petzi_Maus kommentierte am 11. April 2018 um 16:03

Das stimmt schon  ,eine Tat "live" mitzuerleben ist nochmal eine Spur brutaler und geht noch mehr unter die Haut...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Hermione kommentierte am 13. April 2018 um 17:19

Ich fand die Darstellungen mit den Schnitten im Gesicht etc. schon sehr brutal beschrieben, das war mir fast schon zu unappetitlich...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen kommentierte am 10. April 2018 um 18:43

.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Gittenen kommentierte am 10. April 2018 um 18:52

Habe heute endlich das Buch mit der Post bekommen. Ach,ich bin nicht die einzige die das Buch erst so spät bekommen hat.Ich hatte mich gar nicht getraut in den Leseabschnitt zu schauen, aus Angst vor Spoiler. Ich habe  immer nur gesehen wie die Kommentar Zahl immer größer wurde, war schon ganz frustriert . Übrigens habe ich von der Postbotin erfahren ,dass sie sich mit Büchersendungen bis zu 6 Tagen Zeit lassen können. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Frieda-Anna kommentierte am 10. April 2018 um 19:48

Meins ist jetzt auch da und ich hab in einer stillen Stunde auch schon angefangen. Ich bin total begeistert von den ersten Seiten. Ich finde, dass es sofort fesselt! Klasse! 

Thema: Wer hat gewonnen?
foxydevil kommentierte am 10. April 2018 um 20:49

Heute ist mein Buch angekommen und ich werde morgen mit dem lesen starten.
Bin schon gespannt und ich hoffe ich bin nicht die Letzte....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Emswashed kommentierte am 11. April 2018 um 07:52

Ich bin jetzt auf Seite 103 und meinen ersten Uuups-Moment hatte ich auf Seite 65. Also, für alle die noch nicht so weit sind: HIER NICHT WEITERLESEN

Esther muss "ihr Projekt" überdenken und fragt sich, ob sie der Polizei erzählen soll, dass sie Julie ermordet hat. Hä? Unglücklich ausgedrückt? Vielleicht hat sie Julie "umgebracht", weil sie irgendetwas gemacht hat, was jemand anderen dazu gebracht hat, Julie zu ermorden... ich bin etwas verwirrt, denke aber, dass das nur dem Spannungsbogen geschuldet ist. Schließlich war ihr ja noch nicht einmal klar, welches der beiden Mädels es erwischt hat.

Tja, und dann kommen natürlich auch noch die "üblichen" Privatprobleme der Ermittler... muss wohl so sein und macht aus dem Polizisten Jeppe einen waschechten Menschen, wie du und ich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Petzi_Maus kommentierte am 11. April 2018 um 10:12

Die Formulierung ist vielleicht ein wenig schlecht gewählt, aber gemeint ist sicherlich, dass Esther glaubt, dass ihr Krimi Manuskript Schuld am Tod ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Emswashed kommentierte am 11. April 2018 um 07:53

Ich bin jetzt auf Seite 103 und meinen ersten Uuups-Moment hatte ich auf Seite 65. Also, für alle die noch nicht so weit sind: HIER NICHT WEITERLESEN

Esther muss "ihr Projekt" überdenken und fragt sich, ob sie der Polizei erzählen soll, dass sie Julie ermordet hat. Hä? Unglücklich ausgedrückt? Vielleicht hat sie Julie "umgebracht", weil sie irgendetwas gemacht hat, was jemand anderen dazu gebracht hat, Julie zu ermorden... ich bin etwas verwirrt, denke aber, dass das nur dem Spannungsbogen geschuldet ist. Schließlich war ihr ja noch nicht einmal klar, welches der beiden Mädels es erwischt hat.

Tja, und dann kommen natürlich auch noch die "üblichen" Privatprobleme der Ermittler... muss wohl so sein und macht aus dem Polizisten Jeppe einen waschechten Menschen, wie du und ich.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Fornika kommentierte am 11. April 2018 um 08:09

Ich finde die Probleme der Ermittler noch relativ harmlos: kein Kindheitstrauma, keiner hängt an der Flasche oder mampft pausenlos Pillen. Hier läuft's doch noch recht gesittet ab ; )

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Emswashed kommentierte am 11. April 2018 um 08:28

Ja, Gott sei Dank! Hier hat der Mörder ja offenbar ein schwerwiegenderes Problem... wenn jetzt auch noch die Ermittler.... was für ein Tohuwabohu wäre das denn? ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Petzi_Maus kommentierte am 11. April 2018 um 10:30

Naja, ich finde schon, dass die Ermittler (also damit meine ich Jeppe, Anette ist ja das totale Gegenteil und ich mag sie voll gern! :) schwere Probleme haben - aber ich glaube, das müssen Ermittler sowieso, und skandinavische erst recht! ;)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Gittenen kommentierte am 11. April 2018 um 16:00

Ich finde sie beide sehr symphatisch. Und für das dass sie sich so gar nicht verstehen sollen ,haben sie aber einen Recht netten Umgang miteinander und hängen viel zusammen rum. Einmal hat er aber treffend gemeint " wie ein altes Ehepaar"

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
katze267 kommentierte am 15. April 2018 um 20:06

Na ja, Jeppe nimmt andauernd Schmerzmittel.

Aber du hast recht, bei vielen skandinavischen Krimis gibt es da ganz andere Probleme bei den Ermittlern, Alkohol, Depressionen,...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Frieda-Anna kommentierte am 15. April 2018 um 21:21

Von Anette wissen wir noch nicht viel. Sie sei glücklich verheiratet etc. aber vielleicht ist das ja Fassade und es entpuppt sich noch was.... ?!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Petzi_Maus kommentierte am 11. April 2018 um 10:28

Na toll, jetzt habe ich natürlich meinen Kommentar zu deinem "falsch eingestellten" Post geschrieben *gg*
Leider ist es bei Leserunden so, dass, wenn man seinen Eintrag ändert, dieser automatisch bei "alle Bewerbungen" voreingestellt ist. Das muss man dann auch noch ändern, wenn man seinen Text geändert hat...

 

Die Formulierung ist vielleicht ein wenig schlecht gewählt, aber gemeint ist sicherlich, dass Esther glaubt, dass ihr Krimi Manuskript Schuld am Tod ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Emswashed kommentierte am 11. April 2018 um 17:03

"Schuld sein" und "morden" sind schon zwei sehr unterschiedliche Formulierungen, deswegen war ich im ersten Moment verwirrt, aber im zweiten habe ich natürlich auch an das Manuskript gedacht. Eigentlich weiß ich ja noch nichts von Esthers "Geschreibsel",also doch ganz schön irreführend.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Fornika kommentierte am 13. April 2018 um 09:33

Ich finde "schlecht gewählt" stimmt so nicht, man soll als Leser sicher einfach bewusst auf die falsche Spur geführt werden. Ein kleiner Cliffhanger, der dann doch zügig aufgeklärt wird, aber eben kurzfristig die Spannung in die Höhe treibt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Bibliomarie kommentierte am 11. April 2018 um 13:58

Stimmt, bei diesem Projekt bin ich auch gestolpert. Aber ich denke nun, dass sie etwas anderes meinte.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Gittenen kommentierte am 11. April 2018 um 15:56

Sie macht sich, glaube ich ,Vorwürfe dass sie den Täter evtl. inspiert hat, da  das Mädchen und die Lebensumstände im Roman Manuskript  sehr nahe an der echten Julie dran sind . Als ob sie mit dem Roman "getötet" hätte. Da kommt ja  auch laut Klappentext auch ein Mord an dem Mädchen vor.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
09emma_87 kommentierte am 12. April 2018 um 23:59

Ich muss zugeben ich fand das klasse. Laut der Aussage von meinem Mann habe ich beim Lesen auf einmal ganz große Augen gemacht.

Auch wenn die Formulierung vielleicht unglücklich war so hat sie mich wachgerüttelt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Emswashed kommentierte am 13. April 2018 um 07:24

Da wirst Du aber ganz genau beim Lesen beobachtet... klingt ein wenig gruselig. ;-) Aber ich denke auch, dass ich schon vorher zuviel über den Aufbau der Geschichte wusste und deshalb eher gestolpert bin, denn gestaunt habe.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Hermione kommentierte am 13. April 2018 um 17:21

Das mit Esther verstehe ich auch nicht.

Was meint sie damit, dass sie Julie umgebracht hat... Irgendwie indirekt, weil sie den wahren Mörder auf Julie gehetzt hat?

Oder ist sie psychisch nicht so ganz beieinander...?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Emswashed kommentierte am 11. April 2018 um 07:59

Das war jetzt lustig! Ich schrieb einen Kommentar zum 1. Buchabschnitt, ergänzte diesen nach dem Abschicken aber noch um einen Satz und prompt landete er in den Bewerbungen um ein Freiexemplar und ward im ursprünglichen Thema nicht mehr gesehen!

Aline, ist das ein Bug, oder habe ich mich nur blöd angestellt?

Unberechtigte Kommentarpunkte kannst du mir gern wieder abziehen, weil das ja jetzt doppelt ist (habs nochmal kopiert) und das hier auch nichts mit dem Buch zu tun hat!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
lex kommentierte am 11. April 2018 um 10:57

Das passiert immer, wenn ein Kommentar im Nachhinein bearbeitet wird. Du musst dann nochmal neu wählen, in welchen "Abschnitt" er rein soll.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Gittenen kommentierte am 11. April 2018 um 16:04

Das nervt mich auch total , vollkommen unpraktisch,  dass es immer wieder zurückspringt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Bibliomarie kommentierte am 11. April 2018 um 14:44

Ist mir eben auch passiert, ich hatte den Beitrag noch nicht ganz fertig, klickte zwischenzeitlich auf einen anderen Kommentar und jetzt steht er auch unter Bewerbungen.

Also. liebe Aline, gerne bei mir auch die Punkte reduzieren.

Thema: Wer hat gewonnen?
Nadines_Bücher kommentierte am 11. April 2018 um 08:53

Juhu, danke, Buch ist da und los geht’s!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bibliomarie kommentierte am 11. April 2018 um 14:04

Ein sehr interessanter Einstieg in die Geschichte. Ich bin keine passionierte Thrillerleserin, zu oft wird für mich da Spannung durch ausführlichste Beschreibung von exzessiver Gewalt erzeugt. Das ist hier anders. Auch hier gibt es Gewalt, es ist zu spüren, was in dieser Wohnung passiert ist. Aber die Autorin überlässt es den Lesern sich Bilder davon zu machen. Das gefällt mir sehr gut.

Es sind interessante Figuren, die im ersten Abschnitt auftauchen. Esther, die ältliche pensionierte Frau, die ihre innere Leere wegsäuft. Mir scheint, sie lebt in der Illusion zu schreiben und intensiv zu leben. Aber die Realität sieht anders aus.
Bei Kristoffer muss ich sofort an Asperger denken. Sein Verhalten wirkt so emotional reduziert.

Dann noch die Bemerkung von Esther auf S. 67, die sich als Mörderin bezeichnet. Ich könnte mir denken, sie hat Kristoffer und Julie zusammengebracht oder zumindest ermutigt und fühlt sich nun schuldig.

Die Reaktion von Julies Vater finde ich heftig. Ihre Stiefmutter reagiert mit mehr Abstand. Auch ist es doch seltsam, dass sie nach Stockholm kommen um die Tochter zu besuchen und dann verbringen sie den Abend allein im Hotel, während Julie auf einem Konzert ist. Das wirkt nicht nach einem ersehnten Familienbesuch.

Mit den beiden Ermittlern muss ich noch warm werden. Von Anette weiß ich noch zu wenig und Jeppe schlägt sich grade mit reichlich privaten Problemen rum.

Ich glaube, dass die Zwischentexte Julie beschreiben. Ein einsames Mädchen, dass ihrer verstorbenen Mutter Briefe schreibt und endlich einen faszinierenden Mann kennenlernt. Er nennt sie "Augenstern" und das bringe ich mit den Schnitten im Gesicht in Verbindung.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Emswashed kommentierte am 11. April 2018 um 17:15

Petzi Maus und Bibliomarie, ihr seid ja süß... daß euch das auch passiert! Jetzt bin ich wenigstens nicht die einzige "Doofe"! ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Bibliomarie kommentierte am 11. April 2018 um 14:48

Ein sehr interessanter Einstieg in die Geschichte. Ich bin keine passionierte Thrillerleserin, zu oft wird für mich da Spannung durch ausführlichste Beschreibung von exzessiver Gewalt erzeugt. Das ist hier anders. Auch hier gibt es Gewalt, es ist zu spüren, was in dieser Wohnung passiert ist. Aber die Autorin überlässt es den Lesern sich Bilder davon zu machen. Das gefällt mir sehr gut.

Es sind interessante Figuren, die im ersten Abschnitt auftauchen. Esther, die ältliche pensionierte Frau, die ihre innere Leere wegsäuft. Mir scheint, sie lebt in der Illusion zu schreiben und intensiv zu leben. Aber die Realität sieht anders aus.
 Bei Kristoffer muss ich sofort an Asperger denken. Sein Verhalten wirkt so emotional reduziert.

Dann noch die Bemerkung von Esther auf S. 67, die sich als Mörderin bezeichnet. Erst gegen Ende des Abschnitts wird das Rätsel aufgelöst. Esthers Romanmanuskript wird 1:1 umgesetzt. Das bringt sie in Verdacht, aber für mich wäre das zu offensichtlich. Viele konnten sich Zugang zu diesem Manuskript verschaffen.

Die Reaktion von Julies Vater finde ich heftig. Ihre Stiefmutter reagiert mit mehr Abstand. Auch ist es doch seltsam, dass sie nach Stockholm kommen um die Tochter zu besuchen und dann verbringen sie den Abend allein im Hotel, während Julie auf einem Konzert ist. Das wirkt nicht nach einem ersehnten Familienbesuch.

Mit den beiden Ermittlern muss ich noch warm werden. Von Anette weiß ich noch zu wenig und Jeppe schlägt sich grade mit reichlich privaten Problemen rum.

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Gittenen kommentierte am 11. April 2018 um 16:13

Ich habe ja Caroline im Verdacht , dass sie etwas mit dem Mord zu tun hat .Nicht dass sie selber getötet hat , dafür ist sie wahrscheinlich nicht kräftig genug , aber als Komplizin . Da sie ja eine Freunndin der Familie von Esther ist, hat sie sicher auch das Manuskript gelesen und als beste Freundin kennt sie bestimmt auch das Passwort von Intagramm.

Mögliches Motiv:  Eifersucht .Wenn Julie so ist wie das Mädchen im Roman ist sie " Männermordend"  ; )

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Bibliomarie kommentierte am 13. April 2018 um 10:14

Aber Esther sagte doch, dass das Manuskript nur in der Schreibgruppe zugänglich war. Ich bin mir nicht sicher, ob Caroline da Zugriff hatte. Sie hätte es natürlich in der Wohnung von Esther sehen können, das wäre eine Überlegung. Aber selbst wenn Caroline eifersüchtig war, hätte sie Julie doch nicht mit den Schnitten im Gesicht verletzt. Das traue ich ihr nicht zu.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
foxydevil kommentierte am 14. April 2018 um 18:33

Ich bin mir da auch nicht sicher mit dem Zugriff von Caroline.
Ebenfalls trau ich ihr es auch nicht zu.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Emswashed kommentierte am 11. April 2018 um 17:12

Kristoffer ist mir als Mörder viel zu naheliegend, das geht ja mal gar nicht. Ich glaube, um weiter mitzudiskutieren, muss ich erst mal den Abschnitt vollständig lesen. Ihr scheint da alle schon weiter zu sein.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Petzi_Maus kommentierte am 13. April 2018 um 17:52

Wobei Kristoffer ein sehr eigenartiger Typ ist, der auch Zugang zu Esthers Manuskript hatte - ich habe ihn ja sofort verdächtigt, aber normalerweise wird der Täter nicht schon auf den ersten Seiten präsentiert... ;)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Frieda-Anna kommentierte am 13. April 2018 um 19:30

So ist es mir auch gegangen. Kristoffer ist irgendwie eigenartig ind irgendetwas stimmt mit ihm auch nicht, aber ich denke auch, dass er als Täter nicht in Frage kommt. Das wäre wirklich zu einfach! 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Hermione kommentierte am 14. April 2018 um 10:41

Ich finde Kristoffer auch total merkwürdig. Aber er legt ja scheinbar eine große Offenheit an den Tag in den Gesprächen mit der Polizei... Irgendwas passt da nicht zusammen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
kuhtipp kommentierte am 11. April 2018 um 17:35

Ich find das Cover sehr gelungen. Und nach dem ersten Abschnitt ist es auch passend. 

Nur den Titel kann ich noch nicht mit der Geschichte im Zusammenhang sehen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
kuhtipp kommentierte am 12. April 2018 um 06:37

Habe jetzt den ersten Teil beendet und finde ihn nicht schlecht. Hief geht es rst mal darum, die handelnden Personen kennenzulernen und den Hinweis auf das Manuskript von Esther. 

Die finde ich übrigens durchaus sympathisch und hofffe jetzt, dass sie nichts mit dem Mord zu tun hat.

Bei den Polizisten finde ich Jeppe durchaus menschlich, aber das Gejammer, weil er von seiner Frau verlassen wurde, nervt mich etwas. Über Anette hat man bisher ja nicht viel erfahren.

Kristoffer passt perfekt ins Bild eines Mörders (schlechte Kindheit, da schon auffällig geworden), aber genau deswegen schliesse ich ihn als Täter aus.                                                                       

Vollkommen irritiert bin ich von Julies Vater und der Stiefmutter. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie etwas mit dem Mord zu tun hat. 

Jetzt bin ich gespannt, wie sich das Ganze weiterentwickelt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Bibliomarie kommentierte am 12. April 2018 um 13:19

Ich kann Dir in allen Punkten nur zustimmen. Warum sollte Esther morden? Und Kristoffer wäre mir auch zu offensichtlich. Dann wäre die Geschichte durch.

Ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
09emma_87 kommentierte am 12. April 2018 um 17:18

Ich finde das Cover auch wenn ich das Buch jetzt in den Händen halte wirklich toll. Es ist schlicht und schreit mich nicht an, das finde ich toll. Gerade diese Schlichtheit war es die mich auf das Buch neugierig gemacht hat.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
09emma_87 kommentierte am 13. April 2018 um 00:09

Ich habe den ersten Abschnitt geradezu verschlungen. Nach den ersten paar Seiten die ich immer benötige um mich an den Stil des Autors zu gewöhnen, habe ich die Seiten bis zur 166 gar nichts wahrgenommen.

Ich finde den Schreibstil von Katrine Engberg sehr angenehm, obwohl gerade bei ausländischen Werken dies mit der Leistung des Übersetzers steht und fällt. Somit auch ein Kompliment an Ulrich Sonnenberg! Ich finde mich sofort in der Story und an den Orten wieder, trotzdem wirkt es nicht kitschig.

Auf den ersten Seiten ist mir gleich die Fülle an Charakteren aufgefallen die in die Story eingeführt werden. Für mich akzeptabel, aber doch sehr viele. Damit meine ich auch Charaktere die am Rand genannt werden, die Exfrau von Jeppe oder René den Bareigentümer/Barkeeper.

Für mich ist Kristoffer definitiv nicht der Mörder, bin aber auch gespannt ob wir den Charakter auf den ersten rund 160 Seiten überhaupt schon kennengelernt haben.

Mir gefällt das die Kapitel bzw. einzelnen Abschnitte aus unterschiedlichen Blickwinkeln geschrieben sind, am Anfang Gregers, dann Esther und Jeppe, nur Anette bisher nicht.

 

Soviel erstmal heute von mir, morgen mehr :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
09emma_87 kommentierte am 16. April 2018 um 14:11

Ich möchte noch meine weiteren Eindrücke vom ersten Abschnitt mitteilen.

Weiterhin bin ich vom Buch gefesselt und dies ging mir schon länger nicht mehr so, hoffentlich kann das Niveau gehalten werden.

Das Bild welches von Julie im Verlauf des Abschnittes gezeichnet wird ist sehr interessant. Vor allem das Verhältnis zu ihrem Vater und wie es entstanden ist, dazu noch die Aussage das Julie viele Affären hat bzw. als männermordend bezeichnet wird. Der Vater führt viele seltsame Geschäfte inklusive Neugründungen und Schließungen. Überraschend kam für mich der Fakt, dass der Vater eine Geliebte hat.

 

Im Moment kommen noch sehr viele als Mörder in Frage.

Ich bin weiterhin sehr gespannt!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Emswashed kommentierte am 13. April 2018 um 07:36

Nun bin ich auch mit dem ersten Abschnitt fertig und bin gespannt wie ein Flitzebogen, wie es weitergeht. Esther hat sich endlich mit ihrem Manuskript an die Polizei gewandt, alle Verwandten, Kollegen, Mitbewohner, Freunde und Exliebhaber haben sich brav vorgestellt und das Verdächtigenroulette dreht sich schon.

Zuviele Charaktere? Nö, keineswegs. Im wahren Leben kenn wir ja auch mehr als 3 Leute und das Miträtseln macht so auch mehr Spaß.

Aber, den Bezug zum Krokodilwächter erahne ich noch nicht einmal ansatzweise.Also, weiterlesen!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Bibliomarie kommentierte am 13. April 2018 um 10:11

Ich finde auch nicht, dass es zuviele Charaktere gibt. Nur der Krokodilwächter stellte mich vor ein Rätsel. Ich habe den Begriff gegoogelt und kann mit dem Vogel noch keinen Zusammenhang herstellen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Hermione kommentierte am 14. April 2018 um 11:06

Das ist doch so ein Vogel, der Parasitzen vom Maul der Krokodile frisst und somit mit ihnen in Symbiose lebt, oder?

Tja, wie der wohl im Zusammenhang mit der Handlung steht?

Vielleicht ist der Täter das Krokodil und handelnde Personen im Umfeld dann die Krokodilwächter...???

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Bibliomarie kommentierte am 14. April 2018 um 11:15

Du meinst also einen Haupttäter, der Helfer oder Vertraute hat, die ihn decken oder sogar Gehilfen sind? Denn bei Unbeteiligten würde die Symbiose fehlen.

Ein interessanter Gedanke, dann könnte also ein Helfer die Spuren entsprechend manipulieren und der Täter hätte ein Alibi.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Gittenen kommentierte am 14. April 2018 um 17:35

An Komplizenschaft denke ich auch die ganze Zeit.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Hermione kommentierte am 14. April 2018 um 17:55

Ja, genau, so könnte man meinen.

Vielleicht helfen die "Mittäter" dem Mörder auch irgendwie unbewusst, oder er manipuliert sie...?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
lex kommentierte am 17. April 2018 um 16:03

Ein Duo, das geht mir auch durch den Kopf!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
kuhtipp kommentierte am 13. April 2018 um 15:53

Da scheint es uns allen ähnlich zu gehen. 

Ich find die Personen auch nicht übertrieben viele. Das macht es ja spannend, wenn es viele Optionen gibt, wer der Mörder ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Hermione kommentierte am 14. April 2018 um 17:56

Da habt ihr natürlich Recht.

Auch wenn ich die Personenanzahl am Anfang etwas unübersichtlich fand, macht es doch durchaus Sinn...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
lex kommentierte am 17. April 2018 um 16:07

Zustimmung! Ich finde es gut, dass es viele Optionen/Charaktere gibt. Vor einiger Zeit las ich mal einen Thriller mit nur einem Verdächtigen und der war es dann auch. Überraschung. Das war etwas frustrierend. Man muss doch mitraten können... :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Petzi_Maus kommentierte am 17. April 2018 um 16:14

Was ist denn das für ein Thriller? Der hat die Bezeichnung gar nicht verdient :(  

Gerade das Raten ist es doch, was so viel Spaß macht! Und das ist bei diesem Buch echt super, weil es so viele Personene gibt, und man total im Dunkeln tappt...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
lex kommentierte am 18. April 2018 um 21:56

Viele Thriller, die ich zuletzt gelesen habe, haben die Bezeichnung nicht verdient. Umso mehr Spaß macht mir dieses Buch, man kann super mitraten. Auch, wenn in Dänemark offenbar alle einen an der Klatsche haben. Ich bin höchst überrascht: Bei meinen Urlauben dort erschienen mir die Dänen eigentlich immer ganz nett-normal zu sein. :-DDD

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
karin1966 kommentierte am 13. April 2018 um 10:08

Ein sehr stilvolles aber schlichtes Cover. Meine Aufmerksamkeit hätte es im Geschäft bestimmt nicht erweckt.

Thema: Lieblingsstellen
Gittenen kommentierte am 13. April 2018 um 12:27

S.225  Esther : " Sogar die Tränen haben mich verlassen , dachte sie und zensierte sich augenblicklich selbst. Das hier ist kein Buch, es ist die Realität. "

Ich liebe es wenn dieses Stilmittel verwendet wird , ich habe aber leider vergessen wie das  heißt.

Thema: Lieblingsstellen
Gittenen kommentierte am 13. April 2018 um 12:34

Und diese Stelle.  S. 250 Jepp  ist bei Anna Harlov. " ...Krabben fressen und biologisch angebauten Rotwein saufen, ging Jeppe durch den Kopf, der versuchte, seine Erektion zu bezwingen, indem er innerlich über das Objekt seiner Begierde lästerte ."

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
kuhtipp kommentierte am 13. April 2018 um 15:49

Im zweiten Teil wird es spannend. 

Kristoffer wird ermordet und in den Kronleuchter der Oper geworden. Damit hat mich mein Gefühl mit ihm nicht getäuscht.

Esther kann ich als Täter auch ausschliessen, aber momentan vermute ich, dass es mit ihrer Vergangenheit zu tun hat. Sie hatte im ersten Teil erwähnt, dass sie sich Julie verbunden fühlte, weil sie ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Vielleicht gibt es ja ein Kind, dass ins Heim gekommen ist. Das würde dann auch zur „Alptraumfabrik“ passen.

Jeppe wird mir dann doch etwas zu labil. Zu viel Alkohol und dann Sex mit einer Zeugin oder evtl. Verdächtigen. Das könnte noch Probleme geben. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
Fornika kommentierte am 14. April 2018 um 11:33

Wie alt wäre denn Esthers Kind? Und das von Julie? Ich grübel die ganze Zeit, ob wir einen davon schon im Buch gelesen haben und nur nicht wissen, dass da ein Zusammenhang besteht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
Hermione kommentierte am 14. April 2018 um 17:49

Gute Frage...

Vielleicht hat Esther aber auch ihr Kind abgetrieben und ist daher ähnlich traumatisiert wie Julie...?

Esther finde ich insgesamt schon sehr merkwürdig. Aber dann tut sie mir auch wieder leid - wie sie da in ihrem Erbrochenem und Urin liegt...

Typisches Verhalten eines Alkoholikers ist wohl auch, dass sie Gregers gegenüber vehement abstreitet zu viel zu trinken.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
Fornika kommentierte am 15. April 2018 um 10:51

Ja sie hat definitiv ein Alkoholproblem. Eklig, aber realistisch beschrieben.

Sie hat ihr Kind aber doch auf die Welt gebracht, oder habe ich das falsch verstanden?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
kuhtipp kommentierte am 15. April 2018 um 13:40

Das hast du richtig verstanden. Es wird doch erwähnt, dass die Schwester es ihr direkt nach der Geburt weggenommen hat.

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
kuhtipp kommentierte am 15. April 2018 um 13:40

Das hast du richtig verstanden. Es wird doch erwähnt, dass die Schwester es ihr direkt nach der Geburt weggenommen hat.

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
lex kommentierte am 18. April 2018 um 21:39

Ja, so auch meine Vermutung. Und zu diesem Kind habe ich auch eine Ahnung. Ganz am Anfang wird ein namensloser Fingerabdruckexperte erwähnt, zur Mitte dann wieder ein junger Mann im Zusammenhang mit Saidani... evtl. also derselbe Mann. Und vor allem wäre es jemand, dem man zutrauen könnte, etwas mit Kristoffers Maisstärke-Fingerabdrücken zu tun zu haben. Mal sehen. Kann das alterstechnisch überhaupt hinkommen? Esther ist jetzt in Rente, wenn es da eine ungewollte Schwangerschaft gegeben haben sollte, ist es bestimmt 40-50 Jahre her. Hmmm.... da kommen ja schon fast die Enkel ins Spiel. Alles sehr undurchsichtig.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Hermione kommentierte am 13. April 2018 um 17:18

Ich habe den ersten Abschnitt noch nicht ganz durch, aber den Teil, der den ersten Tag darstellt (Mittwoch).

Teilweise bin ich aufgrund der vielen handelnden Personen noch etwas verwirrt, aber das wird sich hoffentlich noch legen.

Was stellen eigentlich diese mit Schreibmaschine geschriebenen Teile dar? Sind das Darstellungen aus der Sicht der toten Julie?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Emswashed kommentierte am 14. April 2018 um 08:12

Nee, Hermione,das ist das Manuskript von Esther.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Hermione kommentierte am 14. April 2018 um 10:43

Ja, danke, inzwischen habe ich den ersten Abschnitt auch durchgelesen.

Es scheint mir so zu sein, dass Esther sich in ihren Schilderungen in dem Manuskript so ein bisschen an ihrer Nachbarin Julie und ihren Erlebnissen orientiert hat. Warum auch immer... Irgendetwas muss sie ja an Julie fasziniert haben.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
Gittenen kommentierte am 14. April 2018 um 00:04

Ich fand es gut dass sie ihren Hauptverdächtigen " verloren" haben.Meiner war es auch nicht.Das hat nur aufgehalten. Gut finde ich die Idee dass via Google Docs versucht wird mit dem Mörder in Kontakt zu kommen,dass macht die Sache spannend und gefährlich.
Ich habe das Gefühl,dass Anna Jeppe ganz bewusst um den Finger wickelt . Ganz Koscher kommt die mir nicht vor.Wenn sie Jeppe nicht noch zum Verhängnis wird... Dabei meine ich nicht Ärger von der Arbeitsstelle,sondern getrübtes Urteilsvermögen.
Klasse das man auch als Leser immer noch im trüben fischt. Das macht einen guten Thriller aus.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
Fornika kommentierte am 14. April 2018 um 11:32

Dass Anna Hintergedanken hat, der Verdacht kam bei mir auch sofort auf. Ich bin sehr gespannt wo uns das hinführt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
Hermione kommentierte am 14. April 2018 um 17:50

Meinst Du, Anna ist auch in den Mord / die Morde verwickelt?

Immerhin hatte sie ja auch Zugang zum Manuskript.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
Hermione kommentierte am 14. April 2018 um 17:53

Ja, der Hauptverdächtige ist nun weg, aber das wäre ja auch viel zu offensichtlich gewesen.

Stattdessen habe ich nun das Gefühl, dass irgendwie jeder andere verdächtig sein könnte...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
Gittenen kommentierte am 14. April 2018 um 19:10

So geht es mir auch .

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
Emswashed kommentierte am 16. April 2018 um 07:53

Ich konnte mich gar nicht auf Anna konzentrieren, weil ich über den "armen" Jeppe so lachen musste, weil er seine Gedanken und seinen Körper plötzlich so gar nicht mehr im Griff hatte.

Überhaupt finde ich, dass Jeppe doch sehr in den Vordergrund geschoben wird, da gehen einem doch die kleinen, feinen Hinweise glatt verloren.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
lex kommentierte am 18. April 2018 um 21:23

Ich muss sogar zugeben, dass ich Jeppe zwischenzeitlich verdächtigte, der Täter zu sein. Der Typ ist schon merkwürdig. Anna allerdings auch... bisher ist sie das wandelnde Klischee der verführerischen blonden Femme Fatale. Und Jeppe ist mal eben steil in meiner Achtung gesunken. Hirn aus, Schwanz an! Ja, super. Aber wie oben erwähnt, tendiere ich jetzt eher zu dem gesichtslosen Fingerabdruckexperten...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Hermione kommentierte am 14. April 2018 um 10:44

Bisher ist das Buch für mich wirklich mal ein anderer Thriller.

Das mit dem Manuskript ist schon gut konstruiert.

Nur die Personen finde ich bisher noch ein bisschen unübersichtlich...

Der Vater von Julie z.B. ist mir sowas von unsympathisch!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Bibliomarie kommentierte am 14. April 2018 um 18:29

Mir gefällt es bisher auch ganz ausgezeichnet. Ein psychologisch sehr dichter Thriller. Ich habe auch Sympathien für Jeppe, der wirklich down ist. Nachdem ihn seine Frau verlassen hat, kommt er nicht so recht auf die Beine. Und Esther, die tut mir echt Leid, ziemlich einsam, gut Freund nur mit der Flasche. Diese Vorkommnisse ziehen ihr wirklich den Boden unter den Füssen weg.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Petzi_Maus kommentierte am 16. April 2018 um 11:32

Von Künstler/innen hört man so etwas öfter.. Und sie klammert sich auch irgndwie an Kristoffer fest, hab ich das gefühl. Damit sie nicht so einsam ist. Deshalb auch die hunde

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
lex kommentierte am 17. April 2018 um 16:02

Sympathien habe ich bisher eigentlich noch für niemanden ... Antipathie aber auch nur für den guten Herrn Stender. Obwohl ich eigentlich Mitleid mit ihm haben sollte, fällt mir das schwer. Seine Reaktionen sind einfach zu überkandidelt. Jeppe tut sich in meinen Augen ein bisschen zuviel selbst leid, die anderen Figuren kann ich schwer einschätzen. Da könnte im Moment noch jeder der Täter sein, ich bin also vorsichtig mit Sympathien.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 166
Petzi_Maus kommentierte am 17. April 2018 um 16:11

Ja, die Reaktionen von Julies Vater sind übertrieben und nicht nachvollziehbar. Auch wenn seine Tochter sein Ein und Alles ist...

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Fornika kommentierte am 14. April 2018 um 11:34

Ich war mal gerade im Buchladen, um mir das Originalcover mal anzusehen. Die Technik mit den Ausschnitte gefällt mir gut, aber nur ein paar Striche sind mir dann doch zu schlicht.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
katze267 kommentierte am 14. April 2018 um 16:36

Zunächst  fand ich das  Cover auf dem Foto etwas schlicht, hätte nicht auf einen Krimi getippt, die Kratzer hätte ich als Krallenabdrücke interpretiert, passend zum Titel.
Doch im Original bin ich beeindruckt, die tiefen Schnitte, das darunterschimmernde Rot , sehr eindrucksvoll. Und beim Lesen des ersten Abschnitts wurde mir auch der Bezug sehr deutlich.
Ich finde es jetzt sehr passend.

Thema: Wer hat gewonnen?
katze267 kommentierte am 14. April 2018 um 16:38

Ich werde mit eigenem Exemplar an der Leserunde teilnehmen, ich hoffe, das ist o.k

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
Hermione kommentierte am 14. April 2018 um 17:52

Ich finde die Handlung und die auftretenden Personen weiterhin sehr unübersichtlich.

Nun kommt auch noch Eric Kingo aus der Schreibgruppe vor, der mir auch nicht gerade geheuer ist. Was hat es mit seinem Logenring auf sich? Warum sagt er nicht von vornherein, dass er Julies Vater kennt? Und was genau verbindet die beiden Männer?

Sehr übergriffig fand ich auch, wie Caroline und ihre Mutter in Esthers Wohnung kommen. Und dann noch das Verhalten der Mutter...! Immerhin hat Caroline gerade ihre beste Freundin verloren.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 167 bis 320
kuhtipp kommentierte am 15. April 2018 um 13:43

Da ich auf dem Land lebe, kann ich dir sicher sagen, dass es solche Menschen wirklich gibt. Gerade, wenn sonst nie etwas passiert, wird jede Gelegenheit für Tratsch genutzt. Ich nehm an, dass du das gemeint hast.

Seiten

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch