Leserunde

Bonus-Leserunde zu "NSA - Nationales Sicherheits-Amt" (Andreas Eschbach)

NSA - Nationales Sicherheits-Amt - Andreas Eschbach

NSA - Nationales Sicherheits-Amt
von Andreas Eschbach

Bewerbungsphase: 11.10. - 25.10.

Beginn der Leserunde: 01.11. (Ende: 22.11.)

Im Rahmen dieser Bonus-Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Bastei Lübbe Verlags – 20 Freiexemplare von "NSA - Nationales Sicherheits-Amt" (Andreas Eschbach) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

ÜBER DAS BUCH:

Weimar 1942: Die Programmiererin Helene arbeitet im Nationalen Sicherheits-Amt und entwickelt dort Programme, mit deren Hilfe alle Bürger des Reichs überwacht werden. Erst als die Liebe ihres Lebens Fahnenflucht begeht und untertauchen muss, regen sich Zweifel in ihr. Mit ihren Versuchen, ihm zu helfen, gerät sie nicht nur in Konflikt mit dem Regime, sondern wird auch in die Machtspiele ihres Vorgesetzten Lettke verwickelt, der die perfekte Überwachungstechnik des Staates für ganz eigene Zwecke benutzt und dabei zunehmend jede Grenze überschreitet ...
Was wäre, wenn es im Dritten Reich schon Computer gegeben hätte, das Internet, E-Mails, Mobiltelefone und soziale Medien - und deren totale Überwachung? 
 

ÜBER DEN AUTOR:

Andreas Eschbach, geboren am 15.09.1959 in Ulm, ist verheiratet, hat einen Sohn und schreibt seit seinem 12. Lebensjahr. 

Er studierte in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik und arbeitete zunächst als Softwareentwickler. Von 1993 bis 1996 war er geschäftsführender Gesellschafter einer EDV-Beratungsfirma. 

Als Stipendiat der Arno-Schmidt-Stiftung "für schriftstellerisch hoch begabten Nachwuchs" schrieb er seinen ersten Roman "Die Haarteppichknüpfer", der 1995 erschien und für den er 1996 den "Literaturpreis des Science-Fiction-Clubs Deutschland" erhielt. Bekannt wurde er vor allem durch den Thriller "Das Jesus-Video" (1998), der im Jahr 1999 drei literarische Preise gewann und zum Taschenbuchbestseller wurde. ProSieben verfilmte den Roman, der erstmals im Dezember 2002 ausgestrahlt wurde und Rekordeinschaltquoten bescherte. Mit "Eine Billion Dollar", "Der Nobelpreis" und zuletzt "Ausgebrannt" stieg er endgültig in die Riege der deutschen Top-Thriller-Autoren auf. 

Nach über 25 Jahren in Stuttgart lebt Andreas Eschbach mit seiner Familie jetzt seit 2003 als freier Schriftsteller in der Bretagne.
 

24.11.2018

Thema: Online-Fragebogen

Thema: Online-Fragebogen
Sursulapitschi kommentierte am 13. November 2018 um 08:16

Woher bekommt man denn diesen Fragebogen? Weiß das jemand? Ich hatte noch nie eine Bonusleserunde. :-)

Thema: Online-Fragebogen
KerstinT kommentierte am 13. November 2018 um 09:23

Den bekommen wir am Ende der Leserunde per Mail von Aline zugeschickt. :)

Thema: Online-Fragebogen
Sursulapitschi kommentierte am 13. November 2018 um 11:00

Ah, danke. Da bin ich gespannt... und hoffe, dass ich dann das Buch noch ausreichend in Erinnerung habe. :-)

Thema: Online-Fragebogen
E-möbe kommentierte am 22. November 2018 um 22:57

Wenn ich den Fragebogen nicht bald bekomme, habe ich alles vergessen. Das ist so ein Verdrängungsbuch.

Thema: Online-Fragebogen
Minijane kommentierte am 01. Dezember 2018 um 11:13

Bei mir ist auch noch kein Fragebogen angekommen!

Thema: Online-Fragebogen
jenvo82 kommentierte am 07. Dezember 2018 um 19:57

Die Runde ist doch schon eine Weile vorbei, leider habe ich noch keinen Fragebogen erhalten ?!

Thema: Online-Fragebogen
Blintschik kommentierte am 09. Dezember 2018 um 10:50

Ich habe das Gefühl da kommt auch nichts mehr :D

Thema: Online-Fragebogen
Sursulapitschi kommentierte am 13. Dezember 2018 um 20:21

Das wäre fies. Ich habe noch nie so ein Teil gesehen und bin so gespannt. :D

Thema: Online-Fragebogen
Aline Kappich kommentierte am 15. Dezember 2018 um 10:08

Ihr Lieben,

der Fragebogen kommt mit Verspätung am Montagmorgen. Danke für eure Gefuld!

Viele Grüße, Aline

 

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch