Leserunde

Buddy-Runde zu "Murder in the Family" (Cara Hunter)

Murder in the Family -

Murder in the Family
von Cara Hunter

Beginn der Leserunde: 15.07. (Ende: 29.07.)

Im Rahmen dieser Buddy-Runde stellen wir 5  Freiexemplare von "Murder in the Family" (Cara Hunter) zur Verfügung. 

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, teilt ihr gemeinsam die Leseabschnitte ein, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Außerdem erhaltet ihr nach der Leserunde – aktive Teilnahme vorausgesetzt –  einen passenden Titel als Anschlusslektüre von uns frei Haus.

ÜBER DAS BUCH:

Eine Leiche. Sechs Experten. Kannst du den Fall vor ihnen lösen? 

Ein ungeklärter Cold Case. Eine bahnbrechende TV-Show.  

Es war ein Fall, der die ganze Nation bewegte und doch nie aufgeklärt wurde: Dezember 2003, Luke Ryder wird ermordet im Garten des Familienhauses in London aufgefunden und hinterlässt eine wohlhabende ältere Witwe und drei Stiefkinder. Niemand hat etwas gesehen. Doch jetzt, Jahre später, werden die Geheimnisse live vor der Kamera gelüftet. Eine Gruppe von Experten untersucht in der True-Crime-Show ›Infamous‹ erneut die Beweise – mit schockierenden Ergebnissen. Weiß das Team mehr, als es zugegeben hat? Liegt die Wahrheit vielleicht ganz nahe? Und vor allem: Kannst du den Fall vor den Experten lösen?

Perfekt für Fans von True Crime und außergewöhnlichen, spannenden Krimis. 

Der BookTok-Bestseller!

Dieser Krimi ist etwas Besonders: Durch einen Mix aus Skripten, Zeitungsartikeln, Chatverläufen und Beweisstücken aller Art erhält man Informationen genau zur selben Zeit wie die Experten, sodass man hautnah am Geschehen beteiligt ist und gleich selbst mitermitteln kann.    

»Dieser teuflisch kluge, bahnbrechende Roman lässt einen nicht mehr los.« 
Ian Rankin

»Eine großartige Idee, meisterhaft ausgeführt – eine Wundertüte an Buch.« 
JP Delaney

»Ein exzellenter, absolut neuartiger Whodunnit!« 
Gilly MacMillan

ÜBER DIE AUTORIN:

Cara Hunter hat Englische Literaturwissenschaft studiert und lebt in Oxford. Die Bücher der Bestsellerautorin wurden bislang in 27 Sprachen übersetzt. ›Murder in the Family‹ ist ihr erster Stand-Alone-Krimi, der sofort die Sunday Times Bestsellerliste stürmte..

Anne Rudelt schreibt, übersetzt und lektoriert mit viel Leidenschaft und Freude alles, was ihr zwischen die Finger und in den Kopf kommt. Nach längeren Zwischenstopps in London, Hamburg und Tokyo lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern wieder sehr gern in ihrer Heimatstadt Berlin..
Michaela Link lebt mit ihrem Mann und engstem Mitarbeiter auf einem aufgelassenen Bauernhof in Norddeutschland. Sie hat zahlreiche Romane aller Art aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt und auch selbst einige fantastische und historische Romane geschrieben.

25.08.2024

Thema: Lektüre Teil I

Thema: Lektüre Teil I
Susi kommentierte am 14. Juli 2024 um 13:18

Ich bin erst auf Seite 32, aber wenn ich mir den Stammbaum so angucke, fällt mir Rupert ins Auge. Der arme Junge. Die Mutter stirbt als er 6 Jahre alt ist und fast sofort hat der Vater eine neue Frau. Wenn er noch um seine Mutter trauert, nimmt er dies dem Vater vielleicht übel und hasst die neue Stiefmutter  dafür. Es ist sicher schwer für ein Kind zu verstehen, wieso der Vater die Mutter so schnell durch eine andere Frau ersetzt. 

Ob er richtige Trauerarbeit machen konnte ? Immerhin war schnell eine Stiefschwester da, die sicher alle Aufmerksamkeit bekommen hat. Und als der Mord geschah, wo war er da ? Da war er 13. Wurde er weggegeben ? War er im Weg ? Wurde er in ein Imternat geschickt ? Wie muß er sich gefühlt habe, von der Familie "verstoßen" ? Wahrscheinlich mutterseelen allein und vielleicht voller Haß ?

Thema: Lektüre Teil I
Susi kommentierte am 14. Juli 2024 um 13:21

Aha, Internat. Trotzdem kann ich mir vorstellen, dass er sich vielleicht abgeschoben und unerwünscht gefühlt hat. Vielleicht ist er ja auch schon mit 6 Jahren ins Internat gekommen, nach dem Tod der Mutter. So, jetzt lese ich weiter.

Thema: Lektüre Teil I
lesesafari kommentierte am 14. Juli 2024 um 18:40

Da war er doch schon mit dem Studium durch. 1977 soll er geboren sein, also war er 26.
-- Was ich an dem Buch hasse, und mittlerweile glaube, dass es keine Absicht ist, ALLE Jahreszahken sind total willkürlich und durcheinander. In 2 Sätzen hintereinander macht fast alles keinen Sinn.
-- ok , hier warst du ja erst auf S.32.

Thema: Lektüre Teil I
Susi kommentierte am 14. Juli 2024 um 20:03

Ich rede von Rupert, Du von Luke. Bislang machen alle Jahreszahlen Sinn. (Bin jetzt auf Seite 90)

Ich kann aber nicht rechnen (peinlich). 1980 geboren war Rupert  23 und nicht 13 als der Mord geschah.

 

 

Thema: Lektüre Teil I
Susi kommentierte am 14. Juli 2024 um 13:24

Zum Schreibstil (bin immer noch auf S. 32) :

Sehr ungewöhnlich und gewöhnungsbedürftig. Für mich etwas völlig Neues. Erstmal finde ich es interessant. Ob es mir gefällt, kann ich noch nicht beurteilen. 

Thema: Lektüre Teil I
MissGoWest kommentierte am 14. Juli 2024 um 17:20

Ich finde es super! Ich habe aber auch schon ein, zwei Bücher gelesen, die in diesem Stil waren. Auf jeden Fall eines von Sophie Kinsella, das nur über E-Mails, Rechnungen, Briefe, Chats etc. die Geschichte erzählte. So gut.

Hier gefällt es mir auch gut.

Ist es nicht üblich, dass gerade Kinder der Oberschicht ins Internat/nach Eton geschickt werden? Rupert muss sich deshalb nicht unbedingt abgeschoben gefühlt haben.

 

Thema: Lektüre Teil I
lesesafari kommentierte am 14. Juli 2024 um 18:43

Aber komisch ist es doch? Der Vater heiratet das Kindermädchen und eine viel jüngere Frau?

Thema: Lektüre Teil I
MissGoWest kommentierte am 17. Juli 2024 um 20:10

Ich schätze mal, das passiert sehr oft im wahren Leben. ;)

Thema: Lektüre Teil I
Susi kommentierte am 14. Juli 2024 um 20:06

Ist es nicht üblich, dass gerade Kinder der Oberschicht ins Internat/nach Eton geschickt werden? 

Ja, aber ich glaube schon, dass es nicht leicht war, zu erleben, wie schnell der Vater die Mutter ersetzt und das als 6jähriges Kind. Wann Rupert ins Internat kam wurde noch nicht erwähnt, aber ich hatte mich auch vertan und gedacht, er sei 13 bei dem Mord gewesen. Aber er war 23. 

Thema: Lektüre Teil I
MissGoWest kommentierte am 17. Juli 2024 um 20:10

Kein Problem. Ich muss auch aufpassen, die Charaktere auseinanderzuhalten.

Thema: Lektüre Teil I
lesesafari kommentierte am 14. Juli 2024 um 18:41

Ich hatte da auch großen Respekt vor. Es sah alles so fragmentarisch aus, aber es liest sich dann doch wie ein normaler Thriller. ;D

Thema: Lektüre Teil I
mellchen33 kommentierte am 16. Juli 2024 um 13:19

Ich finde es auch recht angenehm. Auch die Unterbrechungen durch Artikel, Zeichnungen etc. Man hat dann ein gutes Bild. 

Ich bin erst mit Teil 1 durch, ich habe es doch früher geschafft anzufangen. Einmal angefangen musste einiges sonstiges liegen bleiben weil es wirklich spannend ist. 

Thema: Lektüre Teil I
lesesafari kommentierte am 16. Juli 2024 um 14:20

Mir gefällt das ganze Drumherum mit dem unterschuedlichen Material bzw. Zeitungsartikel, SMS-Chat und Community, weil es quasi wie so eine Zusammenfassung/Fazit ist.
Da kann man schnell nochmal nachblättern.

Ja, sehr spannend. Wenn sowas im TV läuft, bleibe ich da meistens nicht bei hängen.

Thema: Lektüre Teil I
MissGoWest kommentierte am 17. Juli 2024 um 20:12

Ich habe ein paar Mal nach den Fotos der Ermittler zurückgeblättert. Es macht ja schon auch etwas aus, wie alt jemand ist oder welche Hautfarbe er hat.

Thema: Lektüre Teil I
mellchen33 kommentierte am 16. Juli 2024 um 13:18

Den Schreibstil finde ich gar nicht so schlimm.

Ich finde eher furchtbar das manche Artikel so klein geschrieben sind, das die Lesebrille schon nicht mehr ausreicht und ich ne Lupe brauchen würde :-)

Thema: Lektüre Teil I
lesesafari kommentierte am 16. Juli 2024 um 14:22

Liest du auch all die bruchstückhaften Drumherum-Artikel mit? ;) Ich kann mich noch nicht damit abfinden, dass da keine hilfreichen Hinweise drin verborgen sind.

Thema: Lektüre Teil I
mellchen33 kommentierte am 16. Juli 2024 um 15:41

Ja, die lese ich tatsächlich auch mit :-) Man weiss ja nie was wichtig wird.

Thema: Lektüre Teil I
lesesafari kommentierte am 16. Juli 2024 um 16:49

eben ;) Es ist ein bisschen wie ein EXIT-Game.

Thema: Lektüre Teil I
MissGoWest kommentierte am 17. Juli 2024 um 20:13

Ich habe tatsächlich auch die kleinen Bruchstücke entziffert...

Thema: Lektüre Teil I
Susi kommentierte am 17. Juli 2024 um 21:27

Ich auch. Vielleicht versteckt sich da ein wichtiger Hinweis...

Thema: Lektüre Teil I
MissGoWest kommentierte am 17. Juli 2024 um 20:13

Ich brauche noch keine Lesebrille, hatte aber beim Plan des Hauses echte Problem. Ich weiß immer noch nicht, welches Zimmer das große sein soll. Drei Buchstaben und dann Zimmer. Vielleicht Esszimmer?

Thema: Lektüre Teil I
Susi kommentierte am 14. Juli 2024 um 17:24

Bin jetzt bei ca Seite 60. OK, Rupert war mit dem Opfer ein wenig befreundet, also ist er vielleicht raus. Aber Luke würde als einziger Enkel viel Geld von seiner Oma erben. Vielleicht war ja jemand auf das Erbe aus und nun, wo Luke sich mit der Großmutter versöhnt hat, geht dieser jemand (Nachbar, Pfleger, entfernter Kusin, Spendenempfänger wie Galerie, Tierheim o.ä., Anwalt etc.) leer aus....

Thema: Lektüre Teil I
MissGoWest kommentierte am 17. Juli 2024 um 20:15

Ich glaube nicht, dass es in diese Richtung gehen wird. Im Moment habe ich die 15-jährige Stieftochter im Verdacht, die ihn angeblich nur gefunden hat. Reines Bauchgefühl.

Thema: Lektüre Teil I
Susi kommentierte am 15. Juli 2024 um 21:08

Auf Seite 109 gibt es einen Duckfehler : Caroline ist 1963 geboren, nicht 1983.

Thema: Lektüre Teil I
lesesafari kommentierte am 16. Juli 2024 um 14:23

Das ist der erste, den ich mir richtig fett markierte. Beim 5. gab ich es auf.
Dann las ich den Buchrückentext. "3 Jahre später"
Ist das Absicht oder nicht?

Thema: Lektüre Teil I
Susi kommentierte am 17. Juli 2024 um 21:30

Ja, der Druckfehler auf dem Buchrücken ist der Hammer. Ich lese ja nie hinten die Klappentexte, um mich vom Buch selbst überraschen zu lassen. Die Klappentexte spoilern oft. Aber nachdem Du es erwähnt hast, habe ich nachgeschaut. Das ist echt ein grober Schnitzer.

Thema: Lektüre Teil I
Susi kommentierte am 16. Juli 2024 um 10:01

So, Teil eins und zwei sind durch :

Ich glaube nicht, dass Carolines Liebhaber (falls sie wirklich einen hatte) Luke umgebracht hat. Warum sollte er ? Caroline hätte sich doch einfach scheiden lassen können. Angenommen, er sei mit auf der Party gewesen und Caroline hätte ihm dort mitgeteilt, dass sie nicht vor hat, Luke zu verlassen und er die Straße runter ist, um Luke aus Eifersucht oder damit er aus dem Weg ist, zu töten, hätte Caroline dann geschwiegen ? Ich glaube nicht. Zumal der Lover ja dann auch nie wieder aufgetaucht ist (oder er ist Carolines 3. Gatte geworden ?). Aber das glaube ich alles nicht.

Ich kann mir weiterhin vorstellen, dass jemand, der eigentlich auf Lukes Erbe aus war, diesen beseitigt hat, bevor er erben kann, jetzt, wo er wieder Kontakt zu seiner Oma hat. 

Aber, der Verdacht, der sich mir am meisten aufdrängt (vielleicht, weil ich beruflich viel mit Mißbrauchsopfern zu tun habe), leitet sich aus dem Gespräch der Schwestern ab : Die Sätze auf Seite 136 : " Und ist es nicht in jedem Fall besser, sie laufen alle herum und suchen nach diesem mysteriösem Typen und lassen uns in Ruhe ?" Nur mal angenommen, Luke habe sich an einer oder beiden Stieftöchtern vergangen und diese haben ihn geplant oder im Affekt umgebracht. Möglich wäre es. Sie gehen nicht ins Kino rein, sondern zurück nach Hause, nachdem die Mutter sie abgesetzt hat.

Szenario 1 : Das Ganze ist geplant. Sie gehen nach Hause, locken Luke raus, eine lenkt ihn ab, die andere erschlägt ihn von hinten nieder.

Szenario 2 : Kino fällt aus, sie sind also eher Zuhause. Luke hört was im Garten, geht raus, sieht die eine und geht auf sie zu, vielleicht um sie wieder zu mißbrauchen oder er macht entsprechende Bemerkungen. Aus Angst oder Notwehr, um ihre Schwester zu schützen, schlägt die andere Schwester ihn von hinten nieder.

In beiden Fällen haben die beiden genug Zeit, ihre Sachen und die Mordwaffe zu säubern oder verschwinden zu lassen. Die nassen Haare nach dem Duschen können sie mit dem Regen erklären.   Es würde auch die Wut oder Raserei beim Zuschlagen erklären.

Spannend finde ich auch, was Leila zu vertuschen versucht. In ihrer EMail an einen Barry (S.137) : "Ich bin mir sicher, du weißt, worauf ich hinaus will."  und seine Antwort S 138 : " Ich werde schon dafür sorgen, dass er nicht rumschnüffelt, wo er nicht erwünscht ist." . Vielleicht kannte sie Luke von früher. Vielleicht hat sie sich sogar in die Sendung manipuliert, damit sie ein wenig ein Auge auf die Entwicklung haben kann, um mögliche Entdeckungen zu verhindern.     

(Ich hätte nicht gedacht, dass Akademiker die Anrede Du klein schreiben. Zumindest nicht in der Generation . -- Aber vielleicht ist das ein Fehler des Autors oder des Übersetzers und hat weiter keine Bedeutung).

Also meine Hauptverdächtigen sind aktuell die Töchter von Caroline, falls Luke übergriffig geworden ist.

Thema: Lektüre Teil I
lesesafari kommentierte am 16. Juli 2024 um 14:28

Meine erste Idee ist es auch, dass einrs der Mädchen entweder eine Affäre mit ihm hatte oder er sie angepackt hat.
Und dann war es wohl eher ein Unfall.

(Ich hab schon in der Grundschule gelernt, dass man Du/Dir nicht mehr großschreibt und habe es so auch nie gemacht.-
An welcher Stelle ist es dir denn aufgefallen?)

Thema: Lektüre Teil I
Susi kommentierte am 16. Juli 2024 um 21:54

Bei besagter E-Mail. Aber Leila hat in den 90gern ihren Bachelor gemacht , schreibt also sicher Du groß.

Thema: Lektüre Teil I
lesesafari kommentierte am 17. Juli 2024 um 18:08

Also nun ist sie auch wieder Engländerin ;) 

Thema: Lektüre Teil I
Susi kommentierte am 16. Juli 2024 um 21:57

Ein Unfall ? Wenn mein Freund stolpert und sich den Hinterkopf anschlägt, rufe ich einen Krankenwagen und zertrümmer ihm nicht das Gesicht.

Thema: Lektüre Teil I
lesesafari kommentierte am 17. Juli 2024 um 18:10

Kinder waren vllt unter Schock, als er fiel und sich nicht mehr bewegte.

Das zertrümmerte Gesicht ist dann fragwürdig.

Thema: Lektüre Teil I
MissGoWest kommentierte am 17. Juli 2024 um 20:20

Darf ich fragen, wann du zur Grundschule gegangen bist?

Ich schreibe in Briefe und E-Mails Du etc. immer groß, aber in Chats oder im Internet wie hier klein. Beide Welten sozusagen... ;)

Thema: Lektüre Teil I
MissGoWest kommentierte am 17. Juli 2024 um 20:19

Ich bin noch nicht mal am Ende des Leseabschnitts, aber ich glaube auch, dass es eine der Töchter war -- oder eben beide zusammen. Es könnte auch sein, dass die 15-jährige Luke verführt hat, und er dann damit drohte, es ihrer Mutter/seiner Frau zu sagen/beichten. Das wäre noch perfider als Missbrauch...

Thema: Lektüre Teil I
Susi kommentierte am 17. Juli 2024 um 21:32

In der Regel machen junge Mädchen das nicht (den Mann der Mutter verführen). Und das würde auch nicht die Wut erklären, die hinter dem zertrümmerten Gesicht steht. 

Thema: Lektüre Teil I
MissGoWest kommentierte am 17. Juli 2024 um 23:39

Seit Pretty Little Liar & Co. kann ich mir fast alles vorstellen... Aber, ja, im Prinzip hast du recht!!!

Thema: Lektüre Teil I
lesesafari kommentierte am 16. Juli 2024 um 16:56

Folge 1+2 habe ich durch

1. Es geht also um eine True Crime Serie mit dem Unterschied, dass die Ermittlung noch nicht abgeschlossen ist und der Täter noch frei herumläuft. Der Zuschauer ist somit eigentlich auch selbst Ermittler, wenn er so will.

-- Ich war noch nie auf einer True Crime Lesung, weiß aber seit Kurzem, dass dort echte Fälle erzählt werden, die bereits abgeschlossen sind, und die Zuhörer tatsächlich zwischendurch selbst Vermutungen aufstellen dürfen. - Seitdem finde ich das Thema auch zunehmend interessanter.

 

2. Diesmal ist es anders herum. NIcht die ältere HIgh Society Lady wurde getötet, weil der jüngere Ehemann an das Erbe will, sondern der Ehemann selbst. Aber warum?-

Interessante Idee, dass der traumatisierte, damals noch kleine, Stiefsohn aus dem Fall eine Serie dreht!!! Was bringt ihm das? Und wie ist er ausgerechnet auf diese Ermittlertruppe gekommen, deren Teilnehmer alle nie was mit dem Fall zu tun hatten?

3. CAroline hat komische Freundinnen. Offenbar kennt sie niemand. Machte sie sich nun etwas aus LUxus und Geld oder war ihr alles egal?

4. Wer war der unbekannte Anrufer am Tattag und spielt der überhaupt eine Rolle?

 

 

 

Thema: Lektüre Teil I
MissGoWest kommentierte am 17. Juli 2024 um 20:21

Genau -- der Anrufer geht mir auch nicht aus dem Sinn.

Thema: Lektüre Teil I
lesesafari kommentierte am 16. Juli 2024 um 17:03

Folge 1

1. Wieso wachte Guy erst so spät auf, 0 Uhr, obwohl schon gegen 22.30/23 Uhr das ganze ANwesen voll mit Polizei gewesen sein muss? 

2. Diese Avenger-Uhr wird oft erwähnt, sie wanderte von Adam zu Luke (? schenkt man seinem neuen Ehemann die Uhr des vorherigen?) und weiter zu Guy.

3. Der Mord sei "SEHR PERSÖNLICH", das steht extra kursiv. Jemand muss wütend gewesen sein. Aber warum?- Und dannder CLIFFHANGAR: der Journalist war auch im Verdacht.

--- sprich: Viele WARUMs. Und Spannung ist definitiv aufgebaut, man will weiterlesen und miträtseln.

 

4. Verdächtiges: Warum ist Amelie bei der Serie nicht dabei? Jeder wird befragt und nimmt Teil, Amelie kennen wir aber nur durch die SMS mit Maura. Zwischen Guy und Amelie besteht wohl kein Kontakt. Und trotzdem wird sie erwähnt, als diejenige, die den Stiefvater am wenigsten mochte.

Warum geht Maura nicht mehr ins Haus? Dort ist doch nichts geschehen. Ich nahm an, die Tat passierte im Haus auf einer Treppe, aber es war ja draußen im Garten.

Was haben sie zu verbergen? Welchen Unfall gab es da?

 

Thema: Lektüre Teil I
lesesafari kommentierte am 16. Juli 2024 um 17:13

Folge 2

1. Caroline war 3x verheiratet. Wer war/ist der 3. Ehemann?

2. Rassismus spielt also auch eine Rolle. Mitchell galt als dringend tatverdächtig, weil er angeblich gedealt haben soll und am Tatort war bzw. auch von dort floh.- Nahm Luke Drogen?- Mitch zerriss auf Grund dieser Tatverdächtigung die Polizei öffentlich in der Zeitung. Ob da noch KOnfliktpotenzial besteht?

3. Caroline hatte als Schülerin eine Affäre mit einem älteren Mann und wurde deshalb zum Onkel geschickt. Später war sie zunächst Ruperts KIndermädchen. Dann Stiefmutter. - War Adam dieser ältere Mann und somit Carolines große LIebe?

4. DIese Fehler... Caroline 1983 geboren, Ruper 1995 5 JAhre alt geworden -- Was soll das? (S.109/110) - diese Fehler macht beides Mal der Forensiker J.J.- Soll er damit unglaubwürdig gemacht werden? --- auf S.113 wird behauptet, dass die Schwester von Amanda (Ruperts Mutter) die Schwägerin von Caroline sei... ?!?!

5. Caroline hatte wohl während der Ehe mit Luke eine Affäre!!! AMelie soll sie entdeckt haben, aber es wurde  nie darüber geredet. Wovor haben sie Angst? Ist Caroline deshalb eine Tatverdächtige? MIr erschließt sich kein Grund,w arum Luke deshalb weg muss.

6. Warum kann sich die Gastgeberin der Party so genau an Carolines Outfit erinnern?- Ich habe schon das Gefühl, dass hier eine Affäre angedeutet wird. Hier ist ja jedes Klischee ins Gegenteil gekehrt worden.

7. Die Erbreihenfolge von Caroline, als 1. Rupert, als 2. Guy... GUy ist aber der Jüngste, davor kommen die Mädels!!!-- Gibt es ein Familienverwürfnis zwischen Mutter und Töchtern ?

--- Neues Mordmotiv: ERBE

Die Zuschauer finden Alan (Ermittler aus London) seltsam, er hatte nichts mit dem Fall zu tun, aht aber Infos. -- FInde ich jetzt nicht so komisch, wenn einer KOntakte zur Met hat, dann ja wohl er.

8. Ist Caroline dement oder hat sie eine andere psychische Erkrankung?

 

 

 

 

 

Thema: Lektüre Teil I
mellchen33 kommentierte am 17. Juli 2024 um 09:00

Ich habe jetzt die ersten beiden Folgen durch.

Mir erscheint der Mord auch sehr persönlich, bei mir sind die Hauptverdächtigen Rupert als Stiefsohn oder eines der beiden Mädchen bzw. beide zusammen.

Maura scheint Amelie zu beschützen, indem sie sich den Fragen stellt und ihre Schwester aussen vor lässt. 

Thema: Lektüre Teil I
lesesafari kommentierte am 17. Juli 2024 um 18:11

Ja, Maura scheint zu versuchen, die Familie zu schützen, während Guy sie ja quasi bloß stellt.

Thema: Lektüre Teil I
Susi kommentierte am 17. Juli 2024 um 21:33

Oh, doch schon vor der Hochzeit dabei ? Schön !

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch