Leserunde

Kochrunde zu "Deftig Vegan Mediterran" (Anne-Katrin Weber / Wolfgang Schardt)

Deftig Vegan Mediterran -

Deftig Vegan Mediterran
von Anne-Katrin Weber

Bewerbungsphase: 07.04 - 21.04.

Abstimmung über Rezepte: 02.05. - 04.05.

Beginn der Kochrunde: 04.05. (Ende: 31.05.)

Im Rahmen dieser Kochrunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Becker Joest Volk Verlags – 20 Freiexemplare von "Deftig Vegan Mediterran" (Anne-Katrin Weber / Wolfgang Schardt) zur Verfügung. Einen Blick in das Buch könnt ihr hier werfen. 

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, kocht ihr in der Runde ausgewählte Rezepte nach, tauscht euch über eure Kocherfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Die Rezepte werden wir zum Start der Kochrunde gemeinsam aussuchen. 

ÜBER DAS BUCH:

Herrlich deftig: gesunde vegane Mittelmeerküche

Nach dem Erfolg von „Deftig vegan“ widmet sich die renommierte Kochbuchautorin Anne-Katrin Weber in diesem Buch ganz der pflanzlichen mediterranen Küche.

Gesund schlemmen ist nirgendwo leichter als in den Urlaubsländern am Mittelmeer. In diesem veganen Kochbuch nimmt die Köchin und Ökotrophologin Sie mit auf eine Reise in den sonnigen Süden und verwöhnt Sie mit über 70 veganen mediterranen Gerichten. Darunter finden sich viele beliebte Klassiker aus Italien, Spanien, Frankreich, Griechenland und der Türkei, aber auch moderne Interpretationen der südländischen Küche.

Alle Rezepte kommen ohne tierische Zutaten aus, strotzen dennoch vor Aroma und lassen weder Fisch und Fleisch noch Käse vermissen. Neben den Hauptzutaten sind aromatische Kräuter und Knoblauch, gesundes Olivenöl und Nüsse sowie Linsen oder Kichererbsen für den vollen, herzhaften Geschmack verantwortlich – und natürlich eine Prise südländische Leichtigkeit.

Los geht’s mit köstlichen geselligen Tapas und Antipasti. Es folgen üppige Salate, herzhafte Suppen und geschmorte oder ofengebackene Gemüsegerichte. Pasta, Polenta und Pizza fehlen ebenso wenig wie süße Dolci und Kuchen zum Espresso. Ein Kochbuch für alle, die südländische Rezepte lieben und sich gut, gesund und genussvoll ernähren möchten.

Köstlich-Deftiges aus der Mittelmeerküche für alle, die öfter vegan kochen wollen.

ÜBER DIE AUTORIN / ÜBER DEN FOTOGRAF:

Die Hamburgerin Anne-Katrin Weber weiß, wovon sie spricht. Nach ihrer Ausbildung zur Köchin vertiefte sie ihre Praxis zunächst in der Sterne-Gastronomie, bevor sie Ernährungswissenschaft studierte. Anschließend arbeitete sie in der Food-Redaktion der Zeitschrift „Brigitte“. Heute ist Anne-Katrin Weber Autorin zahlreicher Koch- und Backbücher und arbeitet als Foodstylistin für namhafte Redaktionen im In- und Ausland. 
Anne-Katrin Weber ist eine leidenschaftliche Anhängerin regionaler, saisonaler und auch traditioneller Gerichte. 

Wolfgang Schardt ist ein Poet der Fotografie mit einer unverwechselbaren, sensiblen Handschrift. Sein moderner Bildstil ist durch eine reduzierte Klarheit und einen ausgeprägten Sinn für Ästhetik sowie Farb- und Lichtwirkung gekennzeichnet. Seine Bilder sind Kunstwerke. Sie sind nicht nur von beeindruckender Schönheit. In ihnen kommt – ganz profan – auch die Liebe des Fotografen zum Essen und Trinken zum Ausdruck, seine Lebensfreude. 
Wolfgang Schardt lebt in Hamburg und arbeitet für Magazine, Verlage und im Bereich der Werbung. Er fotografiert bevorzugt Food, Stills und Interior.

 

02.07.2022

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Aline Kappich kommentierte am 04. Mai 2022 um 15:58

Hallo ihr Lieben, 

in der ersten Kategorie haben wir einen Gleichstand, sodass ihr euch entscheiden könnt, ob ich „Grüner Knusperspargel mit Aioli“ (Seite 33) oder lieber die „Spanische Kartoffel-Tortilla“ (Seite 37) zubereiten möchtet. :-) Und wer sich nicht entscheiden kann: Natürlich ist es auch erlaubt, beide Rezepte nachzukochen. :-)

Liebe Grüße

Aline

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Leiraya kommentierte am 04. Mai 2022 um 16:41

Wie cool dass wir uns hier sogar was aussuchen können. Da werde ich doch beim Wocheneinkauf morgen gleich schauen, ob ich schönen Spargel bekomme. :)

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Rotschopf kommentierte am 04. Mai 2022 um 18:09

Die Tortilla liegt gleichauf, wie schön! Ich habe diese Woche gut Zeit zum Kochen und werde in den nächsten Tagen schon die ersten Rezepte testen.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Schneeweißchen kommentierte am 05. Mai 2022 um 08:26

Hier werde ich mich an die Spanische Kartoffel-Tortilla wagen, da sie auch einer meiner Favoriten war.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Sursulapitschi kommentierte am 05. Mai 2022 um 08:44

Ok, das wird spannend. Diese Rezepte kann ich mir beide nicht so richtig vorstellen. Aioli aus Sojamilch? Klappt das? Kann man Sojamilch quasi wie Sahne schlagen und die wird dann dick? 

Und die Tortilla besteht aus Kartoffeln, Kichererbsenmehl und Gewürzen. Das schmeckt? 

Ich gucke heute mal, was ich von den exotischen Gewürzen bekomme und je nach dem koche ich das eine oder das ander oder beides. 
Das fällt mir jedenfalls schon mal auf: Ich hätte mir Erklärungen für exotische Zutaten gewünscht. Weiß jeder, was Panko ist? Natürlich kann ich das googeln, aber das könnte auch im Buch stehen. 

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Estrelas kommentierte am 05. Mai 2022 um 10:59

Ich hätte mir auch Erklärungen gewünscht. Panko ergab beim Googeln Paniernehl (japanisch), beim Friseur habe ich gestern erfahren, das sei grober als das übliche Paniermehl.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
wandagreen kommentierte am 07. Mai 2022 um 08:33

Oh ... beim Friseur ....

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Estrelas kommentierte am 07. Mai 2022 um 19:02

Was man da nicht alles lernt...

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
holdesschaf kommentierte am 13. Mai 2022 um 12:28

Gut, jetzt muss ich nicht mehr googeln oder nachfragen ;-)

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Schneeweißchen kommentierte am 05. Mai 2022 um 11:21

Vielleicht der Vorteil, wenn man sich ohnehin anders als "standard" ernähren muss: man kennt vieles.
Panko kenne ich in der Tat (fällt für mich nämlich auch raus) und da ich ein Faible für Gewürze habe, ist mir auch da bislang nichts unbekanntes untergekommen. 
Ich fände Erklärungen zu allem was nicht standard ist dann wiederum nervig - so ist jeder anders :)

(Ich benutze bewusst das Wort standard anstelle von 'normal' :) )

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Estrelas kommentierte am 05. Mai 2022 um 17:27

Das verstehe ich, aber am Ende wird ja auch erklärt, was mit Pflanzenmilch gemeint ist, dahin hätte es gepasst. Immerhin gibt es doch auch Neulinge, die sich mit veganem Kochen versuchen wollen. Vielleicht kannst du uns ja bei unseren Fragen in der Runde unterstützen. ;)

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Leiraya kommentierte am 05. Mai 2022 um 20:14

Das verstehe ich. Ich mag auch nicht zu viele unnötige Erklärungen im Rezept. Mir ist wie dir bislang auch nichts Unbekanntes untergekommen was Gewürze und co angeht.
Aber ich finde schon, dass ungewöhnlichere Zutaten zumindest auf ein paar Seiten am Anfang oder Ende des Buches Platz finden könnten. Manches ist ja hinten erklärt, anderes nicht.

Und bei Milch- oder Eiersatzprodukten macht es ja manchmal schon einen Unterschied, was man verwendet so dass es dann auch klappt.

Unser Familienlieblingsessen (ein Auflauf mit rote Beete Nudeln mit Tomaten, Kichererbsen und Feta) wollte ich z.B. schon mal mit veganen Feta veganisieren und er ist dabei leider total zerlaufen, was mit normalem Feta nicht passiert.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Schneeweißchen kommentierte am 06. Mai 2022 um 09:35

Stimmt, am Ende des Buches eine Übersicht mit Erklärungen fände ich auch ansprechend; nur nicht auf den Rezeptseiten. Wenn die so voll sind, schreckt mich das auf den ersten Blick immer direkt ab ^^

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Katja Ezold kommentierte am 06. Mai 2022 um 11:16

Ich muss sagen, das ich mich gerade ein wenig schwer tue mit einigen Zutaten.

Wir kochen ja sonst eher standard und höchstens mal vegetarisch. Daher hab ich solche "Späße" wie Sojamehl, Panko etc. nicht zu Hause. Ich muss jetzt mal sehen, wie ich das mache, welche von den für uns doch eher "exotischen" Zutaten ich holen werde.

Ich weiß nicht ob das "Experiment" vegane Küche hier bei uns ankommt. Fest und dauerhaft ins Programm aufnehmen werde ich es nicht, dass steht schon fest. Als Ernährungsberaterin stehe ich dem eher skeptisch gegenüber da meine Kinder noch recht klein sind.

Aber hin und wieder, gerade mit den tollen Rezepte hier, kann ich mir das durchaus vorstellen.

Eine Liste im Anhang, wo besondere Zutaten näher erklärt werden, hätte ich mir auch gewünscht. Aber man hat ja auch Google. Ich bin direkt bei "Pul Biber" gestolpert - zumal es dass ja wohl in der Version "Chiliflocken" und "Paprikaflocken" gibt.

 

 

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Kinderbuchliebe kommentierte am 06. Mai 2022 um 18:32

Hallo Katja!

Bin hier nur reingestolpert, da mich die Kochbuch-Leserunde sehr interessiert. Ich kenne Pul Biber als ein vor allem in der türkischen Küche beliebtes Gewürz. Diese Flocken sind also in der Regel sehr leicht erhältlich und gut weiter zu verwenden.

Sojamehl dient z.B. der Bindung und ersetzt z.B. Ei. Es ist im Bio-Laden erhältlich und bei dieser Qualität braucht man dann auch keine Angst vor Gen-Technik zu haben. Sojamehl könntest Du also z.B. auch später noch verwenden, wenn Du mal keine Eier im Haus hast. Ich habe allerdings nicht das Rezept vorliegen und kann daher nicht sagen welchem Zweck das Sojamehl tatsächlich dient laut Rezept. Ich habe ein Beispiel genannt.

Capsicum annuum heißt übersetzt bzw. bezeichnet Spanischer Pfeffer oder Paprika. Im Alltagsgebrauch würde man wohl eher Chili darunter verstehen. Da es sich um eine übliche Gewürzmischung handelt, solltest Du mit der Chili-Paprika-Frage aber kein Problem haben beim Einkauf :)

Panko kann man auch zum Panieren vom Wiener Schnitzel verwenden.

Liebe Grüße

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Estrelas kommentierte am 06. Mai 2022 um 20:00

Kinderbuchliebe kommentierte am 06. Mai 2022 um 18:32

Danke für diese Hinweise. Die fehlen im Buch, und so bin ich womöglich nicht die Einzige, die sich fragt, ob z.B. das dort genannte Mehl durch eines der im Regal verfügbaren ersetzt werden könnte.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Estrelas kommentierte am 06. Mai 2022 um 20:06

Katja Ezold kommentierte am 06. Mai 2022 um 11:16

Ich würde mich leichter damit tun, eine dieser (für mich) besonderen Zutaten auszuprobieren, wenn ich wüsste, was sich dahinter verbirgt und welche Vorteile sie ggf. gegenüber einem konventionellen Produkt haben.

Pul Biber habe ich in einer Großpackung bestellt. Nachdem ich mit vielen Varianten konfrontiert war, habe ich scharfe Paprikaflocken gewählt, die nach der englischen Bezeichnung evtl. auch Chilis sein konnten. Nicht sehr eindeutig, aber Paprika oder Chili geht bei uns gut.

 

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Inazea kommentierte am 07. Mai 2022 um 08:41

Ich habe Pul Biber seit einiger Zeit daheim, da es in einigen meiner Kochbücher vorkommt. Auch wenn es als Paprika bezeichnet ist würde ich es von der Würze her eher mit Chili vergleichen, zumindest die schärfere Variante. Ich mag es aber sehr und nutze es auch so immer wieder :)
Ich habe das Buch jetzt selbst nicht vorliegen, muss aber mal in der Buchhandlung reinschauen oder so, eure Anmerkungen machen mich neugierig.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Estrelas kommentierte am 07. Mai 2022 um 19:03

Ich habe scheinbar wirklich Paprikaflocken erwischt. Werden wohl eine Weile reichen... ;)

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Kinderbuchliebe kommentierte am 07. Mai 2022 um 20:16

Aber es steht ja scharf und weiter unten peper und chili dabei ;) Ja, diese Packungen sind oft groß. Kann man aber auch ganz gut in kleinen Gläschen verschenken, finde ich.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Estrelas kommentierte am 07. Mai 2022 um 21:06

Ich habe den Eindruck, da steht in jeder Sprache was anderes und dass es nicht sonderlich scharf ist. Kam gerade bei der Linsensuppe erstmals zum Einsatz.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Leiraya kommentierte am 08. Mai 2022 um 21:09

Da ich auch kleine Kinder habe, würde es mich sehr interessieren, was du als Ernährungsberaterin als gesundes Essen für die Kleinen empfiehlst. Du schreibst ja, dass es bei euch nur selten vegetarisch gibt. Ich dachte eigentlich, dass die aktuellste Empfehlung eher dazu tendiert, nicht so oft Fleisch zu kochen!?

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Kinderbuchliebe kommentierte am 06. Mai 2022 um 18:36

@Sursu: Ja, einige Sorten eignen sich auch zum Schlagen. Vergleichbares gibt es ja auch "konventionell" von einem bekannten Margarine-Hersteller ;) Kichererbsenmehl gibt es verbreitet im Bio-Laden.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
KKruse antwortete am 07. Mai 2022 um 10:31

Panko ist ein etwas fluffigeres, grobes Paniermehl aus Japan. Man kann es aber auch gut selber machen, indem man Weißbrot oder Brötchen trocknet und zu groben Paniermehl mahlt. Ich finde es schmeckt besser als gekauftes Paniermehl und auf jeden Fall einen Versuch wert ;-)

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
meg kommentierte am 10. Mai 2022 um 16:51

Danke für den Tipp. Eine Zutat weniger, die ich kaufen muss, da ich noch nicht so oft Vegan gekocht habe, muss ich mir einige Zutaten zulegen und bin dankbar für jeden Rat diesbezüglich.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Inazea kommentierte am 11. Mai 2022 um 17:21

Super Info. Ich habe noch nirgendwo Panko gefunden und nutze deshalb immer mein übliches Paniermehl... Und das besteht eigentlich immer aus geriebenen alten Brötchen, weil ich die nie verschwenden will^^ Ich mag es auch lieber als gekauftes, war mir nur nicht klar, dass Panko in die Richtung geht :)

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
esposa1969 kommentierte am 06. Mai 2022 um 00:33

Spanische Kartoffel-Tortilla ist ja auch mein Favorit.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
KKruse kommentierte am 07. Mai 2022 um 10:36

Durch teilweise "exotische" vegane Zutaten lasse ich mich nicht unbedingt abschrecken - ich ersetze sie zur Not auch durch "normale" vegetarische Produkte. Ich koche schon jahrelang vegetarisch und gerne auch vegan, bin daher dieser Küche sehr aufgeschlossen gegenüber und experimentiere gerne. Aber ich sehe es auch nicht ein auf die "Jagd" nach oft überteuerten Ersatzprodukte zu gehen, die ich dann nur einmal benutze. Denn ich finde es viel besser auf künstlichen Ersatz zu verzichten und lieber natürliche Alternativen zu wählen. Ich bin noch unentschlossen, ob ich lieber die Tortilla oder den Spargel teste.. Mal gucken, wonach mir der Sinn steht!

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Leiraya kommentierte am 08. Mai 2022 um 06:24

So mache ich das auch. Ich hatte ehrlich gesagt auch mit mehr Rezepten gerechnet, die ganz schlicht von Hause aus vegan sind und nicht einfach vegetarische Gerichte mit Milchprodukten, die ich dann durch Ersatzprodukte ersetze. Das ist schon auch ok aber wie du sagst oft teuer und teilweise recht künstlich. Das ist etwas schade.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Sursulapitschi kommentierte am 07. Mai 2022 um 10:50

Ich habe gestern den Tortilla ausprobiert. So richtig gelungen ist das nicht. Es hat viel länger als angegeben gedauert, bis es wenigstens ein bisschen gestockt war, dass ich es wenden konnte. Natürlich war es dann zu braun von der einen Seite und am Ende insgesamt weicher als ich mir das vorgestellt habe. Vielleicht habe ich die falsche Pfanne genommen. Im Rezept steht 24cm Durchmesser, ich glaube aber, sie sollte größer sein, dann verteilt sich die Menge besser. 

Geschmacklich war es ok, nicht sensationell aber ok. Ich glaube, ich bin kein großer Fan von Kichererbsengeschmack. 
Ich habe inzwischen gelernt, dass Kichererbsenmehl und auch Sojamehl als Eiersatz genommen werden können. Glaubt ihr es ist egal, welches ich nehme? Ich würde das gerne nochmal probieren mit Sojamehl und einer größeren Pfanne. 

P.S.: Ich habe gerade ein Stückchen kalt probiert, das schmeckt richtig gut. Hoch interessant. :DDD

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Kinderbuchliebe kommentierte am 07. Mai 2022 um 14:32

Hallo Sursu!

Ich kenne original spanische Tortilla aus der Familie. Diese ist relativ dick, eher weich und wird kalt oder lauwarm gegegessen. Der Grad des gestockten Eis (?, äh der Stockungsgrad ;)) ist also keinesfalls z.B. mit unserem Bauernfrühstück vergleichbar.

Ich denke daher die Rezeptangaben machen Sinn, was Pfannengröße und Kichererbsenmehl anbelangen. Allerdings hätte ich nicht damit gerechnet das Mehl schmeckt stark durch.

Noch viel Spaß beim Kochen!

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Leiraya kommentierte am 08. Mai 2022 um 06:26

Es sieht auf jeden Fall lecker aus! Ich bin noch unentschlossen welches der beiden Gerichte wir testen. Aber es ist schon mal gute zu wissen dass es kalt sogar besser schmeckt!

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Schneeweißchen kommentierte am 09. Mai 2022 um 10:10

Ich würde sagen, es ist egal welches Mehl du dazu nimmst, ja. 
Ansonsten gibt es bei DM/Edeka im Bio-Regal ein Produkt in Tütchen, das da heißt "Ei-Ersatz"; das wird mit Wasser angerührt. Für Kuchen habe ich das schon benutzt und das klappt echt wunderbar (mein Neffe hat eine Ei-Allergie und falls man mal zu wenige daheim hat, ist es auch sehr praktisch)!

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Raupe Nimmersatt kommentierte am 12. Mai 2022 um 17:08

Grade beim Backen kann man als Ei-Ersatz oft auch die gute alte, völlig konventionelle Speisestärke (Maisstärke) verwenden. Zwei Teelöffel mit etwas kaltem Wasser angerührt ersetzen ca ein M-Ei

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Schneeweißchen kommentierte am 16. Mai 2022 um 08:41

Da glutenfreie Mehle oft viel Stärke enthalten, würde ich das nur bei reinem Getreidemehl wie Weizen machen :)

Zum Backen für Kuchen oder Waffeln hat sich bei mir auch Apfelmuß bewährt. Da wird der Kuchen richtig schön saftig.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
KKruse kommentierte am 19. Mai 2022 um 19:22

Apfelmus und auch Bananenmuß haben bei mir auch immer gut geklappt! Die veganen Backrezepte auf oetker.de funktionieren auch und haben mich überzeugt, obwohl ich eher kritisch war, wie ein Rührteig ohne Ei gelingen soll.
 

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Katja Ezold kommentierte am 08. Mai 2022 um 20:15

Bei uns gab es den leckeren Knusperspargel mit Aioli und es kam bei uns allen vieren - auch bei unseren Kindern - gut an. Ich hab normale Semmelbrösel genommen - die macht mein Papa immer selbst. Das war zwar nicht so grob wie Panko aber trotzdem sehr lecker.

Definitiv ein Rezept, das ich jederzeit wieder machen würde.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Leiraya kommentierte am 08. Mai 2022 um 21:05

Das sieht sehr lecker aus!

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
holdesschaf kommentierte am 13. Mai 2022 um 12:37

Ich hab auch Spargel eingekauft, nur fehlt mir Panko oder Paniermehl noch. Sieht ganz gut aus, schön angerichtet. War der Spargel trocken? Im Buch sieht er so saftig aus

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Schneeweißchen kommentierte am 09. Mai 2022 um 10:07

Hallo zusammen,
bei uns gab es am Wochenende die Spanische Kartoffel-Tortilla und ich bin zwiegespalten.
Generell ein gutes Rezept, das funktioniert hat und geschmacklich appetitlich war. Auch die Zubereitung ging fix und war easy, was mir immer wichtig ist.
Ich war zwar erst happy, dass das Rezept quasi glutenfrei war, aber da mein Mann keine Kichererbsen verträgt, habe ich anstelle des Kichererbsenmehls Kartoffelstärke genommen (in glutenfreiem Mehl ist meistens vorwiegend Stärke enthalten und meine musste eh langsam mal weg).
Durch die Stärke wurde das Ganze dann sehr glibberig, was mir leider gar nicht gefallen hat. 
Entweder probiere ich es also nochmal mit anderem Mehl oder würde wieder auf Ei umschwenken. 

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Rotschopf kommentierte am 14. Mai 2022 um 08:49

Kichererbsenmehl verträgt ziemlich viel Flüssigkeit. Vielleicht würde Kokosmehl ersatzweise funktionieren, da es ebenfalls sehr "saugfähig" ist. Die Gewürze sollten den Kokos-Geschmack größtenteils überdecken.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Leiraya kommentierte am 09. Mai 2022 um 15:14

Bei uns gab es heute auch die Kartoffel-Tortilla. Naja, es war wohl eher Kartoffel-Kaiserschmarrn. :D
Die Temperatur hatte ich extra niedrig gehalten, aber als es dann von unten langsam zu braun wurde, war keine Chance, es im Ganzen aus der Pfanne gleiten zu lassen. So hab ich es dann portionsweise versucht zu wenden und als eine Art Schmarrn weiterbraten zu lassen.
Geschmacklich fanden wir es trotzdem ganz gut.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Sursulapitschi kommentierte am 10. Mai 2022 um 14:00

Das deckt sich mit meiner Erfahrung. :DDD

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Leiraya kommentierte am 10. Mai 2022 um 14:12

Aber das Wenden hat bei dir trotzdem eindeutig besser geklappt.;)

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Sursulapitschi kommentierte am 10. Mai 2022 um 14:18

Ja, aber es hat deutlich länger gedauert als im Rezept angegeben und es ist auch deutlich brauner geworden. Ich stand irgendwann vor der Entscheidung: Kaiserschmarrn oder Röstaromen. :DD

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Raupe Nimmersatt kommentierte am 12. Mai 2022 um 17:10

Wenn ihr ne Pfanne habt, die in den Backofen kann: Anstatt zu wenden einfach im Ofen backen. Funktioniert oft besser

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Leiraya kommentierte am 12. Mai 2022 um 19:09

Danke für den Tipp! :) Das werde ich mal ausprobieren. Brat man dann erst an und stellt es dann in den Ofen oder ohne Braten?

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Raupe Nimmersatt kommentierte am 16. Mai 2022 um 22:00

Funktioniert beides. Wenn du die eine Seite (die in der Pfanne unten) erst anbrätst, wird es knuspriger.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Leiraya kommentierte am 17. Mai 2022 um 21:50

Danke! Das werde ich mal ausprobieren!

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Steliyana kommentierte am 12. Mai 2022 um 18:12

Ich habe den Spargel heute gemacht. Da ich keine Sojamilch hatte, habe ich die Aioli mit der Alpro not milk gemacht. Es ist deswegen nicht dick geworden und es gab eine Aioli-Soße. Geschmeckt hat es auf jeden Fall. :)

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
meg kommentierte am 12. Mai 2022 um 19:35

Dein Spargel sieht ja gut aus. Meiner ist nicht so schön braun geworden. Vielleicht hab ich zuwenig Öl drüber geträufelt oder mein selbst gemachtes Panko war zu fein?

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Steliyana kommentierte am 12. Mai 2022 um 19:57

Man muss das Öl gut verteilen. Da, wo Öl drauf war, ist die Farbe wirklich toll geworden. An den Stellen mit weniger Öl war es knusprig, aber die Farbe war nicht so schön. Und ich habe echt nicht so viel genommen. Ich liebe Panko, da die gröberen Stückchen so toll knusprig werden und das passt zum weichen Spargel dann super. 

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Schneeweißchen kommentierte am 16. Mai 2022 um 08:44

Ich mag ja nicht gern Spargel, aber der hier sieht fantastisch aus :D

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
KKruse kommentierte am 12. Mai 2022 um 19:13

Interessant hier von den Erfahrungen mit der veganen Tortilla zu lesen, die bei den meisten ja wohl nicht so hundertprozentig geklappt hat. Weil ich auch eher kritisch dem Rezept gegenüber war und nicht richtig glauben konnte, dass sich eine Eierspeise wie eine Tortilla ideal veganisieren lässt, habe ich mich dafür entschieden, den Knusperspargel zu testen. Da kann ehrlich gesagt nicht viel scheif gehen, weil es so ein simples, aber leckeres Rezept ist, das ich auch vorher schon kannte ;-) Beim Kuchenbacken habe ich mit veganen Rezepten ohne Ei, aber auch ohne Ei-Ersatz ganz gute Erfahrungen gemacht, aber wie eine Kartoffel-Tortilla ohne Ei richtig stocken soll, weiß ich auch nicht und anscheinend ist das Ergebnis ja nicht voll überzeugend... Bei veganen Kartoffelgerichten aus der Pfanne würde ich dann eher das klassische Rösti mit Mehl oder Speisestärke als "Kleber" bevorzugen!

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
meg kommentierte am 12. Mai 2022 um 19:32

Heute hab's bei uns den Knusperspargel. Mein Mann war sehr angetan - ich hab wieder gemerkt, dass ich nicht so ein Fan von grünem Spargel bin. Hab dann noch eine halbe Zucchini wie den Spargel gemacht und die hat mir gut geschmeckt. 
Mit der Backzeit bin ich nicht ausgekommen, mein Spargel hat statt 15 Minuten 25 Minuten gebraucht. Liegt aber bestimmt daran, dass ich den Ofen nicht vorgeheizt habe.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
SunshineBaby5 kommentierte am 14. Mai 2022 um 02:02

Die Backzeiten sind echt immer sehr unterschiedlich. Ist mir schon bei vielen Gerichten aufgefallen. Man muss immer mal reinstechen.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
SunshineBaby5 kommentierte am 14. Mai 2022 um 02:03

Panko kannte ich schon, das nutze ich gerne und empfinde es auch überhaupt nicht als exotische Zutat. Ich kenne viele die das nutzen, auch nicht-Veganer.

Das Gericht fand ich richtig super, weil ich grünen Spargel sowieso sehr gerne mag. Leider gibt es den ja nicht so oft. Tolles Rezept!

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Rotschopf kommentierte am 14. Mai 2022 um 08:46

Gestern habe ich die Kartoffel-Tortilla gemacht. Bei der Anleitung war ich mir nicht sicher, ob ich die Kartoffeln erst acht Minuten und dann mit den Zwiebeln weitere fünf Minuten braten soll oder ob die Zwiebeln nur für fünf von insgesamt acht Minuten dazu sollen. Irgendwie war die Stelle für mich nicht eindeutig genug. Die Gewürzkombination hat mir hier sehr gut gefallen. Insgesamt hat es zwar nicht ganz wie mit Ei geschmeckt, aber schon sehr lecker. Vielleicht nehme ich eine Prise mehr Kala Namak und gar kein oder nur sehr wenig normales Salz beim nächsten Mal. Die Konsistenz von Kartoffeln und "Teig" war sehr gut. Die Optik hat bei mir etwas darunter gelitten, dass ich mich beim Wenden ungeschickt angestellt und die Tortilla in drei Teile zerlegt habe :D .

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
holdesschaf kommentierte am 15. Mai 2022 um 19:58

Als Vorspeise gab es heute den Knusperspargel mit Aioli. Mein Mann und ich sind begeistert. Das werde ich definitiv wieder machen und auch anderes Knuspergemüse. Das mit Wasser angerührte Sojamehl ist total super, viel besser als Ei, das immer so wegflutscht. Panko hab ich nicht bekommen, aber Paniermehl ohne Ei. Die Aioli ging so fix und ich fand sie köstlich.

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
Raupe Nimmersatt informierte am 18. Mai 2022 um 12:28

Sooo...bei uns gab es dann gestern Abend den KnusperSpargel. Auch hier finde ich das Rezept wieder sehr einfach umzusetzen, die einzelnen Arbeitsschritte werden gut erklärt. Allerdings ist dieses kein "schnelles" Rezept, den Spargel zu panieren hat doch ein bisschen Zeit in Anspruch genommen. Dafür ging das mit der Aioli fix und easy, ist sehr schön cremig geworden. Mein Mann hat direkt noch ne Ladung haben wollen um sie aufs Brot zu schmieren ;-p  Insgesamt hat uns das Endergebnis sehr gut geschmeckt. Ich werde demnächst mal ausprobieren, ob ich auf diese Weise auch meine Süsskartoffel-Pommes noch knuspriger hinbekomme.

 

Thema: Rezept I: Grüner Knusperspargel & Kartoffel-Tortilla
FancyPhillis kommentierte am 19. Mai 2022 um 09:48

Wir haben uns für den Knusperspargel entschieden und was soll ich sagen, es hat uns sehr gut geschmeckt! Die Zubereitung ging wirklich fix! Wir haben anstatt Sojamehl normales Mehl verwendet, da wir für 50g (bzw. bei uns waren es sogar nur 25g, weil wir nur 500g Spargel verwendet haben) nicht extra eine ganze Packung Sojamehl kaufen wollte, die bei uns ansonsten keine weitere Verwendenung gefunden hätte. Mit normalem Mehl hat das Panieren auch super geklappt! Der Spargel war wirklich knusprig!

Dieses Rezept werden wir auf jeden Fall öfter machen!