Leserunde

Leserunde zu "Acht perfekte Morde" (Peter Swanson)

Acht perfekte Morde -

Acht perfekte Morde
von Peter Swanson

Bewerbungsphase: Bis zum 28.07.

Beginn der Leserunde: 04.08. (Ende: 25.08.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Blanvalet Verlags – 20 Freiexemplare von "Acht perfekte Morde" (Peter Swanson) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Eine Reihe ungelöster Todesfälle, alle unterschiedlich, doch eine Gemeinsamkeit: Sie alle erinnern an Morde aus der klassischen Kriminalliteratur. 

Einst veröffentlichte Malcolm Kershaw, seines Zeichens Buchhändler und Krimi-Liebhaber, eine Liste der perfekten Morde der Literaturgeschichte auf dem Blog des Buchladens »Old Devils Bookstore«. Zehn Jahre später gehört Malcolm die Buchhandlung. Die Liste hat er längst vergessen und ist umso überraschter, als FBI-Agentin Gwen Mulvey bei ihm aufschlägt. Sie ist einer Mordserie auf der Spur, die auf unheimliche Weise an Malcolms Liste erinnert. Doch Agent Mulvey ist nicht die Einzige, die sich für den eigenbrötlerischen Buchhändler interessiert. In den Schatten lauert ein Killer, der jeden Zug von Malcolm beobachtet. Und er weiß um dessen Geheimnis aus der Vergangenheit …

Vielschichtig, unvorhersehbar, mitreißend – der »New York Times«-Bestseller von Peter Swanson ist Krimikost vom Feinsten!

»›Acht perfekte Morde‹ ist eine Hommage an den klassischen Kriminalroman, der sowohl den Charme alter Rätselkrimis besitzt als auch die düstere Atmosphäre eines Noirs.« ("Associated Press") 

»Es geht alles sehr gemächlich zu und trotzdem hat man den Genuss, dass man bis zum Schluss nicht weiß, was eigentlich genau passiert ist.« ("Bremen Zwei")

ÜBER DEN AUTOR:

Peter Swanson studierte am Trinity College in Hartford, Connecticut, der University of Massachusetts in Amherst und am Emerson College in Boston. Seine Romane stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten der »New York Times«, der »Sunday Times« sowie vom SPIEGEL und wurden in über 30 Sprachen übersetzt. 2016 gewann Swanson den »New England Society Book Award«. Er lebt mit seiner Frau und einer Katze in Somerville, Massachusetts.

27.08.2022

Thema: Lektüre, Teil l

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 04. August 2022 um 19:31

Wie weit geht Teil I - ich hab keine explizite Teilung 1-4 im Buch gefunden.

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 05. August 2022 um 08:26

So, dann mal eigenmächtig: Bis S. 117 würde ich sagen.

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 05. August 2022 um 11:13

I bims mit dem ersten Teil durch. Fand den Anfang unterhaltsam. Vieles kam mir aber komisch vor. Warum lässt sich Malcolm nicht den Dienstausweis der Agentin zeigen? Macht man doch so, oder? Die Situation ist ja mehr als seltsam und die Verbindung irgendwelcher Morde zum Blog des Ladens arg weit hergeholt. Wo nimmt Agent Mulvey ihre (Über)Motivation her? Und weiß Malcolm nicht, dass sich Leute, die so engagiert mitermitteln, augenblicklich verdächtig machen? Das hat man seit Columbo gelernt. Den kleinen Twist à la "unzuverlässiger Erzähler" erscheint mir hier ein bisschen zu plump. Erinnert mich an das letzte Buch von Swanson ("Angst sollst du haben"), da hat das auch nicht funktioniert, weil die Charaktere zu schlicht sind.
Ansonsten mag ich die vielen Verweise auf Kriminalliteratur und das ganze Ambiente des Buchladens sehr und notiere fleißig Buchtipps.

Thema: Lektüre, Teil l
Muschelschubser kommentierte am 05. August 2022 um 13:23

Ja, komisch, dass er einfach glaubt, sie sei vom FBI und so gar nicht nachhakt.

Ich denke, er ist vielleicht ein bisschen naiv, dass es ihm nicht komisch vorkommt, dass sie ihn aussucht und befragt... ich meine, ich an seiner Stelle hätte mich gefragt, WARUM fragt sie mich das alles??? Wenn er ein "Experte" wäre, an den sie sich wendet, hätte sie ihm vielleicht mehr erzählt, von vornherein...na gucken wir mal.

Ich mag die Atmosphäre im Buch und genieße die ganzen Verweise und mir geht's wie Dir Lex, da notiert man dann gleich mal, was man noch nicht gelesen hat...

 

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 05. August 2022 um 16:36

Genau. Total merkwürdig, dass er sich in diese Ermittlungen reinziehen lässt. Vielleicht erklärt es sich noch irgendwie, aber erstmal ist es strange.

Thema: Lektüre, Teil l
Petzi_Super_Maus kommentierte am 06. August 2022 um 19:03

Das ist mir tatsächlich auch aufgefallen, hatte ich mir dann aber gar nicht notiert, dass er die Agentin gar nicht nach ihrem Ausweis gefragt hat.
Dass er so fleißig mitermitteln darf, ist mir auch aufgestoßen.Das FBI lässt doch nie im Leben Zivilpersonen so tiefe Einblicke in einen Fall geben. Außer er ist selbst verdächtig und sie suchen nach Beweisen, oder dass er sich verplappert.

Von dem Autor kenn ich noch kein Buch, daher kann ich nix dazu sagen. Dass Malcom ein unzuverlässiger Erzähler ist,dachte ich so im MIttelteil des ersten Abschnitts, danach aber nicht, denn er gibt ja zu, dass er nicht unschuldig ist (aber ich denke, das bezieht sich auf was älteres).Denn er selbst hätte sich doch keinen Eintrag in seinem Blog gemacht und wundert sich dann drüber`?? (außer er hat eine multiple Persönlichkeitsstörung oder so...)

Thema: Lektüre, Teil l
lesesafari kommentierte am 07. August 2022 um 20:58

stand das nicht irgendwo ganz am anfang, dass der unzuverlässig ist?
ich wusste es von vornherein ind denke irgendwo dort soll es sich ansiedeln.
oh... och glaube, es war der erste satz der ersten rezi.
weiter las ich aber nicht.

due ersten 60 seiten langweilten mich.
malcolm ist der klischee bücherwurm schlechthin, schüchtern, naiv, kann mit tier, aber nicht mit menschen. hat sich zu tode gelesen.

da ich die morde alle nicht kenne, reizt es mich nicht. kein wuedererkennungseffekt und die beschreibungen machten es nicht besser.

Thema: Lektüre, Teil l
Dandy kommentierte am 08. August 2022 um 04:11

Habe mich auch gewundert, dass kein Ausweis verlangt wurde.

Thema: Lektüre, Teil l
Muschelschubser kommentierte am 05. August 2022 um 13:16

danke Ihr Lieben!

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 05. August 2022 um 17:34

Ein KatzMausSpiel? Ist ja immer sehr beliebt.

Thema: Lektüre, Teil l
Büchi kommentierte am 04. August 2022 um 22:24

stimmt, die sonstigen vorgegebenen Abschnitte fehlen in Alines Posting. Sie fehlen auch in dem anderen Buch der zeitgleichen anderen Leserunde. ^^

Wollen wir es selbst einteilen ?

Nachtrag :  ich habs mal an Aline in den " Fragen an das WLD Team" gepostet.

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 04. August 2022 um 23:09

Ich hab nichts dagegen, wenn wir es selbst machen, aber einer muss es halt in die Hand nehmen.

Thema: Lektüre, Teil l
Büchi kommentierte am 05. August 2022 um 02:45

Wir können ja noch mal den heutigen Freitag abwarten, ob Aline sich meldet und die Seitenzahlen nachträgt.

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 05. August 2022 um 07:43

Sehr gerne. Teil 1 bis S. 117? Buch hat ja ca. 350 Seiten. Dann 222 und schließlich der Rest? Bin gerade auf S. 110 ...

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 05. August 2022 um 08:15

So machen wir es! Kannst du das noch FETT schreiben, lexi? und über die anderen 2 Abschnitte! Dann steht es an erster Stelle.

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 05. August 2022 um 08:27

Erledigt!

Thema: Lektüre, Teil l
Baerbel82 kommentierte am 05. August 2022 um 11:06

Sorry, das finde ich nicht so gut.

Wir sollten Aline Zeit geben, die Abschnitte einzuteilen.

Bei der letzten LR hat sie es auch "erst" Samstag gemacht...

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 05. August 2022 um 11:20

Upsi. Sorry, gerade erst gesehen. Hab Aline jetzt einfach mal angeschrieben.

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 05. August 2022 um 11:19

Was hast du denn dagegen einzuwenden? Die Vorgaben, dass es 3 Abschnitte sind, ist doch klar. Nur weil es nicht ALINE ist, die es macht?

Eigeninitiative ist immer gut. Gab doch sogar einen Thread, wo man forderte Aline zu entlasten und ihr eine Hilfe zur Seite zu stellen - nun entlasten wir sie!

Thema: Lektüre, Teil l
Büchi kommentierte am 06. August 2022 um 18:59

Dankeschön, lex !

Thema: Lektüre, Teil l
Muschelschubser kommentierte am 05. August 2022 um 13:19

Hallo Zusammen,

ich fange jetzt mal an, über das Buch zu reden :)

Was ich witzig fand, war diese Vorbemerkung bevor es richtig losging, von wegen "... im Großen und Ganzen der Wahrheit entspricht" ... hihi

Thema: Lektüre, Teil l
Baerbel82 kommentierte am 06. August 2022 um 16:17

"... im Großen und Ganzen der Wahrheit entspricht"

Ja, und dieser Satz wird - abgewandelt - noch eine Rolle spielen ;-)

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 05. August 2022 um 14:08

Ich bin in der Mitte des ersten Abschnitts.

Ich mag die Winteratmosphäre - nicht nur, weil es momentan so irre heiss ist.

Die Atmosphäre kommt gut rüber.

Mir fiel auf, dass unser Buchhändler einen wiederkehrenden Albtraum hat!!
 

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 05. August 2022 um 16:53

Die Winteratmosphäre mag ich auch. Allerdings wunderte ich mich, dass es in Malcolms Dachwohnung bullenheiß ist. In den Dachwohnungen, in denen ich lebte, war es im Winter recht zugig, dafür im Sommer hübsch heiß.

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 05. August 2022 um 17:16

Stimmt, da stutzte ich auch. Entweder hat er einen Holzofen oder ... Wahrnehmungsstörungen.

Ich bin immer noch nicht ganz durch, fasste aber schon vor dem Charliezeug den Malcolm als möglichen Täter ins Auge. Jetzt bezichtigt sich der Kerl selbst.

wen hat er alles umgebracht? Seine Frau sicherlich. Wen noch? Ich bin ganz kribbelig, schnell noch die letzten Seiten lesen, wenn nur Nero nichts passiert, alles anders ist mir egal.

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 05. August 2022 um 19:36

Wahrnehmungsstörungen. :-)

Thema: Lektüre, Teil l
Petzi_Super_Maus kommentierte am 06. August 2022 um 19:08

Wanda, Zuerst dachte ich auch, dass ER seine Frau umgebracht hat. Aber dann doch nicht.Welchen Grund hätte er gehabt? Von der letzten Affäre wusste er (angeblich) noch nichts (das hat er ja erst danach im Tagebuch gelesen). und sie umzubringen, weil sie Drogen nimmt? Widerspricht seiner Aussage,dass er einfach immer abwartet, bis sich alles zum Guten wendet (in dem Fall: dass sie wieder freiwillig einen Entzug macht)

Oh ja, Nero darf nichts passieren, da wär ich sauer!!

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 06. August 2022 um 23:33

Keine Ahnung, PetziMaus, ich verdächtige eben wild  - um Motive mache ich mir erst später Gedanken. oder nie. In Filmen liege ich immer richtig. Wenigstens in deutschen. Mein Herzallerliebster sagt meistens, warum sollte der oder die und ich sag, keine Ahung, aber er oder die ist es. Allerdings kann ich französische Krimis nicht lesen. Nur deutsche und österreichische. Jetzt bin ich ja mitten im zweiten Abschnitt und habe neue Theorien.

Thema: Lektüre, Teil l
Petzi_Super_Maus kommentierte am 07. August 2022 um 11:29

Also einfach so könnte ich keinen Täter raten. ich mache mir IMMER auch Gedanken um das Motiv. Denn der Täter hat ja einen Grund für den Mord... und durch diesen Grund findet man oft den Täter.

Thema: Lektüre, Teil l
lesesafari kommentierte am 07. August 2022 um 21:00

wanda, seine sämtlichen mitarbeiter und vorbesitzer?

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 08. August 2022 um 20:13

Wie immer Lesa, verstehe ich nicht, was du sagst.

Thema: Lektüre, Teil l
Büchi kommentierte am 06. August 2022 um 19:01

Darüber bin ich gestolpert. "Bullenheiss" im Zimmer, draußen zweistellige Minusgrade ....... something is wrong ..... :-o)

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 06. August 2022 um 23:34

*ggg*

Thema: Lektüre, Teil l
Petzi_Super_Maus kommentierte am 06. August 2022 um 19:06

Stimmt, die Winteratmosphäre kommt echt gut rüber. Vielleicht hätte das Buch ein wenig später im Jahr erscheinen sollen ;)

Über die Hitze hab ich mich zuerst auch gewundert, dann alllerdings den Grund auf die Vermieterin geschoben.Die ist jae eine alte Dame, und alte Menschen haben es gerne warm. SEHR warm.Und ich bin davon ausgegangen, dass die einfach extrem einheizt.

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 06. August 2022 um 23:36

Eine feine Erklärung. Ich glaube allerdings jetzt, dass der Autor einfach kurzzeitig vergessen hatte, welche Jahreszeit er beschreibt. Möglicherweise schrieb er in einem solchen Jahrhundertsommer wie wir ihn auch jetzt haben.
 

Thema: Lektüre, Teil l
Petzi_Super_Maus kommentierte am 07. August 2022 um 11:29

Mal sehen, ob das noch aufgelöst wird. Wenn nicht, auch egal. Ich denke, für die Geschichte ist die Temperatur seines Zimmers ohne Belang.

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 05. August 2022 um 17:33

Die vielen Bücher, die erwähnt werden, und Filme - meistens stichwortartig, langweilen mich. Wie gehts euch so damit?

Überhaupt passiert ja nicht viel.

wie haben den anonymen Kommentator, wir wissen "die Wahrheit" über Malcolms Frau Claire. Und weiter? Ah, die mysteriösen Andeutungen von Mal.
 

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 05. August 2022 um 19:34

Die Aufzählung der Bücher stört mich nicht, im Gegenteil, ist nett. Was mir fehlt, ist mehr Innenleben des Erzählers. Dass nicht viel passiert, ist ja nicht schlimm. Aber das muss dann kompensiert werden. Mal wirkt als Hauptfigur sehr blutleer. Er reflektiert kaum, hinterfragt wenig.

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 05. August 2022 um 19:42

Mal weiß doch, was er denkt. Er will es uns nur nicht verraten. Warum liest er die ihm doch schon bekannten Bücher jede Nacht? Klingt für mich nicht so, als ob er darin was sucht (Erkenntnisse), sondern, als ob er sich in was suhlt. (Erinnerungen, blutrünstige).
 

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 05. August 2022 um 21:02

Was uns wieder zu Matzbachs Vermutung führt. Jedes Schinkensandwich wird im Buch detailliert beschrieben, aber andere - viel wichtigere Dinge - werden ausgeklammert. Das ergibt nur Sinn, wenn Malcolm komplett durchgedreht ist. Vielleicht bildet er sich auch alles nur ein? Vielleicht gibt es diese Agentin Gwen gar nicht? Vielleicht ist sie einfach Teil seiner inneren Dämonen? Ebenso wie Dr. Sheppard? Hat er die Nachricht selbst geschrieben? Ich beginne mit Teil 2 und werde irgendwann heute Nacht vielleicht schlauer sein.

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 05. August 2022 um 23:48

Man merkt den geübten Thriller/Krimi/Horrorleser.

Thema: Lektüre, Teil l
Petzi_Super_Maus kommentierte am 06. August 2022 um 21:08

Aber wenn ers sich ALLES nur einbildet, wäre ich sehr enttäuscht. Dann ist das ganze Buch ja für umsonst.
Wenn er als unzuverlässiger Erzähler auftritt, dann soll er nur Dinge verschweigen, aber nicht alles erfinden. Das ganze Buch ein Lügenkonstrukt? Nein, das würde mir nicht gefallen.

Thema: Lektüre, Teil l
Büchi kommentierte am 07. August 2022 um 22:16

Dass es Gwen gibt, glaube ich schon, Nur .... ist sie auch wirklich FBI- Agentin ?

Dass Malcolm sich die Nachricht als " Dr. Sheppard" selbst geschrieben hat, habe ich auch vermutet.

Überhaupt, welche Hintergründe gibt es zu den Dingen, die er Gwen verschweigt ?

Thema: Lektüre, Teil l
Muschelschubser kommentierte am 06. August 2022 um 07:49

mich stören die Aufzählungen der Bücher nicht. Ich bin sebste ein notorischer Listenschreiber

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 07. August 2022 um 00:29

Oh ja, Listen sind toll.

Thema: Lektüre, Teil l
Petzi_Super_Maus kommentierte am 06. August 2022 um 21:04

Ich finde die Bücher schon interessant, nur dass sie so oft seziert werden und sich etliches wiederholt, das ist für mich etwas langatmig.

Für meinen Geschmack könnte auch etwas mehr passieren. Trotzdem finde ich es nicht langweilig.

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 06. August 2022 um 23:18

Man hätte vielleicht alle Buch- und Filmreferenzen gesammelt in den Anhang packen können. Das wäre eine schöne Übersicht und man müsste nicht alles im Lesefluss ausbreiten.

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 06. August 2022 um 23:37

gute Idee!

Thema: Lektüre, Teil l
Büchi kommentierte am 07. August 2022 um 22:18

finde ich auch. So hemmen sie den Lesefluss und die Leselust und erzeugen gelegentlichen Lesefrust ;-)

Thema: Lektüre, Teil l
lesesafari kommentierte am 07. August 2022 um 21:03

*häkchensetz*

die story der frau war noch das intetessanteste.
die zusammenfassungen der morde sind soooooo oberglächlich. ich wikipediae sie aber nicht.

Thema: Lektüre, Teil l
Matzbach kommentierte am 05. August 2022 um 19:06

Ganz ehrlich, ich qüäl mich etwas mit dem Roman rum, so richtig fesselnd finde ich ihn bisher nicht. Und das ständige Betonen von "The murder of Roger Ackroyd" weckt einen schlimmen Verdacht in mir, der dieses wie auch das Buch Agatha Christies (für mich keines ihrer Glanzstücke) unglaubwürdig macht, ist ein konzeptionelles Problem zwischen Autor, Leser und Hauptfigur.

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 05. August 2022 um 19:35

Das wäre in der Tat die schlimmste aller möglichen Auflösungen. Nicht nur das, ein anderes Buch von Swanson - "Angst sollst du haben" - wäre nach einem ähnlichen Muster gestrickt. Ich würde es dem Autor also zutrauen, hoffe aber, dass es auf etwas anderes hinausläuft. Es werden ja viele Bücher genannt. Allerdings fand ich die Stelle, an der Dr. Sheppards Nachricht ins Spiel kommt und Mals Reaktion darauf schon eigentümlich. Und auch der Verweis auf die Bedeutung seines eigenen Names... hm sehr sonderbar.

Thema: Lektüre, Teil l
Petzi_Super_Maus kommentierte am 06. August 2022 um 21:15

Ja, diese Andeutungen fand ich auch seltsam.

Leider kenn ich "Alibi" von Agatha Christie nicht (bzw wenn ich es gelesen habe, ist das schon mind. 25 Jahre her und ich kann mich absolut an nichts mehr erinnern, deshalb hab ich mal die Inhaltsangabe gegoogelt - so wie malcolm es auch immer macht *g*
Wäre wohl besser, wenn man diese Bücher alle kennt...

Aber dieses Ende fände ich auch nicht gut

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 06. August 2022 um 23:16

Ich bin nicht sicher, ob es von Vorteil ist.

Thema: Lektüre, Teil l
Matzbach kommentierte am 06. August 2022 um 06:13

Wenn ich gestern geschrieben habe, dass ich mich "etwas" mit dem Roman herumquäle, dann war das ein Euphemismus, ich quäle mich total damit. Und da ich angesichts meines Alters vor langer Zeit entschieden habe, nur noch überzeugende Bücher zu lesen (Schonfrist gut 100 Seiten), steige ich jetzt aus der Lektüre aus. Selbst eine Studie über mittelalterliche Traufrechte, die ich vor Jahren aus nicht mehr rekonstruierbaren Gründen gelesen habe, hat mich mehr unterhalten.

Wen noch jemand in der Leserunde mitliest, der bei der Verlosung leer ausgegangen ist, gegen Übernahme der Versandkosten wäre ich bereit, mein Leseexemplar zur Verfügung zu stellen. Eine Rezension werde ich irgendwann verfassen, wenn alle fertig sind, um niemanden sein ÖLesevergnügen zu trüben.

 

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 06. August 2022 um 11:11

Ich fände es durchaus angemessen, wenn du das Porto selbst übernimmst.

Thema: Lektüre, Teil l
Muschelschubser kommentierte am 06. August 2022 um 08:02

Also, mir gefällt es recht gut. Auch wenn es hier sehr viele negative Kommentare gibt.

Ja, vielleicht ist Malcolm selbst der Mörder - vielleicht aber auch nicht.

Vielleicht treibt jemand ein perfides Spiel mit ihm und will ihm was anhängen und sich rächen?

Die Anspielungen auf "The murder of Roger Ackroyd" sollen uns vielleicht alle nur in die Irre leiten?

Es ist natürlich nicht realistisch, dass eine FBI Agentin sich ihn als Experten aussucht... sicher irgendwie hat sie ihn wohl auch in Verdacht, aber im Laufe der Geschichte gibt sich doch einiges preis und scheint doch eher sein Wissen über die Bücher nutzen zu wollen. Obwohl er sich natürlich verdächtig macht, wenn er verschweigt, dass er Elaine (eines der Opfer) kennt und denkt, sie würde es nicht herausfinden (sooo naiv kann er eigentlich nicht sein)...

Also, sollte er der Mörder sein ist er auf wohl schiziphren oder so? Er deutet ja mal an, dass Mörder da so eine zweite Seite in sich haben.

Ach ja, "24 Postcards in Full Colours" von Max Richter kannte ich nicht, da habe ich gleich mal reingehört... man erfährt also nicht nur von Büchern, die man evtl. noch nocht gelesen hat, sondern auch Musik.

Was mich etwas wundert ist, dass Malcolm "Heavenly Creatures" für einen Horror Film hält... also ich weiß nicht... finde ich auf jeden Fall nicht.

Oh und was ich total krass finde, ist, dass er als Buchhändler aufgegeben hat, Krimis zu lesen, sondern nur noch Rezensionen und Blogs darüber, um "mitreden zu können" und Empfehlungen auszusprechen. Eigentlich finde ich so was sehr unsympathisch, weil das oft Blender tun, aber so einer ist er doch eigentlich nicht.

Glaubt Ihr, dass Claires Unfall auch keiner war? War Malcolm beteiligt, oder doch nicht?

wir werden sehen, ob es nur ein Abklatsch ist oder ob  Swanson doch noch einen Dreher eingebaut hat

 

 

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 06. August 2022 um 09:41

Heavenly Creatures ... nie gehört. Ich habe bei Wikipedia nachgelesen. Kommt mir auch nicht wie ein Horrorfilm vor. Klingt aber gut. Kommt auf die LISTE! :-)

Da ich schon bis zum Ende gelesen habe, muss ich mich zurückhalten. Bei Claire hatte ich aber recht früh den Verdacht, dass es kein reiner Unfall gewesen sein könnte, wie auch immer die Umstände waren.

Und jaaaaaaaa.... Empfehlungen auf der Basis von Rezensionen geben, das geht gar nicht.

Thema: Lektüre, Teil l
Muschelschubser kommentierte am 06. August 2022 um 10:59

Heavenly Creatures -  der Film ist sehr gut (finde ich) .. Kate Winslet als sie noch ganz jung war. Viel Spaß, wenn Du den mal guckst

Thema: Lektüre, Teil l
Baerbel82 kommentierte am 06. August 2022 um 11:31

"Also, mir gefällt es recht gut."

Mir gefällt die Geschichte auch sehr gut.

"Glaubt Ihr, dass Claires Unfall auch keiner war? War Malcolm beteiligt, oder doch nicht?"

Das war auch mein erster Gedanke! ;-)

Thema: Lektüre, Teil l
Petzi_Super_Maus kommentierte am 06. August 2022 um 21:22

Zuerst dachte ich auch, dass Claires Unfall keiner war,als er den Lover Patrick Yates erwähnt hat.

Aber mit dem war es ja aus. Und dann wusste er (angeblich) ja nur von den Drogenproblemen. Die wären doch kein Grund für einen Mord?!

Thema: Lektüre, Teil l
Baerbel82 kommentierte am 06. August 2022 um 11:28

So, nun bin auch ich gestartet und gleich gut in die Geschichte rein gekommen.

Bei einem Ich-Erzähler bin ich immer etwas skeptisch. Denn man weiß ja nie, ob er die Wahrheit sagt. Besonders, wenn er, wie Mal, Sachen verschweigt. Vllt hat er sogar seine Frau umgebracht?

Jedenfalls hat Mal (Alb-)Träume. Vllt hat er das auch alles nur geträumt? Also die Buchhandlung, den „Besuch“ von Gwen etc.

Nicht einfach nur Krimi, sondern spannende, nostalgische Reise durch perfekte Morde der klassischen Kriminalliteratur. Einige Krimis der Liste kenne ich, andere (noch) nicht. Aber auch ich mag s.g. Locked Room Mysterys.

Einen kleinen Fehlerteufel habe ich gefunden: mit Sauerstofflaschen taucht man nicht! (S. 28/29)

Ich habe alle Bücher des Autors gelesen, denn ich mag seine Schreibe. Und so bin ich schon gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickelt…

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 06. August 2022 um 15:28

Wie heißt es korrekt? Tauchflasche? Ich kannte auch nur *Sauerstoffflasche*

Thema: Lektüre, Teil l
Baerbel82 kommentierte am 06. August 2022 um 16:08

Mit Sauerstoff taucht man nicht, eine Sauerstoffvergiftung wäre unvermeidlich, sondern i.d.R. mit Pressluft (= komprimierte Luft) oder Druckluft. Reinen Sauerstoff verwendet man eigentlich nur für die Dekompression.

 

Thema: Lektüre, Teil l
Petzi_Super_Maus kommentierte am 06. August 2022 um 21:25

Umgangssprachlich und als nicht-Taucher sagt man aber Sauerstoffflasche. Mir ist das also nicht aufgefallen

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 06. August 2022 um 23:38

Mir auch nicht, aber ich lerne gerne was dazu. Doch, in manchen Filmen sagen sie Druckluftflaschen.

Thema: Lektüre, Teil l
Kleine_Raupe kommentierte am 06. August 2022 um 16:18

Mir gefällt das Buch sehr gut! Ich mag die vielen Verweise auf Bücher oder Filme, die meisten kenne ich (noch) nicht. Habe zwar ein paar Bücher von Agatha Christie gelesen, aber nicht die hier genannten. Muss ich bald nachholen. Ansonsten kenne ich nur Die geheime Geschichte. Auch die winterliche Atmosphäre im Buch gefällt mir sehr. Malcolms Andeutungen geben einem natürlich zu denken, aber dass er der Mörder ist, glaube ich im Moment noch nicht. Dass er seine Frau umgebracht hat, könnte ich mir wiederum vorstellen. Oder den Liebhaber seiner Frau. Auch seine Anmerkung, dass er lange versucht hat, nicht an Zwei Fremde im Zug zu denken, macht ihn natürlich verdächtig. Bin gespannt, wie es weitergeht!

Thema: Lektüre, Teil l
Baerbel82 kommentierte am 06. August 2022 um 16:28

"Mir gefällt das Buch sehr gut!"

Jaaa! ♥

 

Thema: Lektüre, Teil l
Petzi_Super_Maus kommentierte am 06. August 2022 um 21:27

Auch seine Anmerkung, dass er lange versucht hat, nicht an Zwei Fremde im Zug zu denken, macht ihn natürlich verdächtig. Bin gespannt, wie es weitergeht!

Oh ja!!! DAS ist mir auch aufgefallen und hat mich total neugierig gemacht, was er wohl getan hat...

Thema: Lektüre, Teil l
Petzi_Super_Maus kommentierte am 06. August 2022 um 18:45

So ganz weiß ich noch nicht, was ich von der Geschichte halten soll.
Anfangs kam mir Malcom unschuldig vor, doch erstens sagte er selbst, er ist schuldig (die Frage ist nur, wofür?? ich denke nicht, für einen dieser Morde,die mit seiner Liste zusammenhängen. Da hat wohl jemand etwas gegen ihn. Eher für eine ältere Sache. Hm, vielleicht will sich dafür jemand an ihm rächen. Dann bin ich ja mal gespannt, was das denn war)
Und andererseits ist es seeehr verdächtig, dass eine FBI-Agentin eine Zivilperson derart in Ermittlungen einbezieht. Alle Details liefert (obwohl doch streng geheim) und ihn ständig nach seiner Meinung fragt. Das FBI hat Malcom bestimmt schon am Schirm und hofft wahrscheinlich so, dass er sich irgendwie verrät.

So richtig Thriller ist das für mich jetzt aber nicht. 

Übrigens muss ich wohl einige dieser 8 perfekten-Morde-Bücher noch lesen. Agatha Christie und Patricia Highsmith hatte ich vor vieeeeeeeeelen Jahren schon mal gelesen, die anderen sagen mir tatsächlich nichts.
Wobei ich ja eigentlich die kompletten Geschichten ja jetzt schon kenne, weil alles verraten wurde.Aber geht wohl für die Story nicht anders.

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 06. August 2022 um 19:23

Bei der geheimen Geschichte von Tart war ich schon etwas vergrätzt.

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 07. August 2022 um 00:19

Drei Monate warten, dann ist es wieder vergessen. Jedenfalls geht es mir so. :-)

Thema: Lektüre, Teil l
lesesafari kommentierte am 07. August 2022 um 21:14

also an die hier aufgelisteten erinnere ich kich jetzt schon nicht mehr und das ist noch keine 2 stunden her. ich find sie schlecht zusammengefasst, ahbe mich aber gewundert, warum in allen büchern schon direkt am anfang alles gespoilert gewesen sein soll.

und warum sind das perfekte morde? manche davon sind doch recht simpel.... also da erwarte ich mehr spannung.

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 07. August 2022 um 21:58

und warum sind das perfekte morde? manche davon sind doch recht simpel.

Lass uns da im letzten Abschnitt drauf zurückkommen.

Thema: Lektüre, Teil l
anna1965 kommentierte am 07. August 2022 um 15:11

Den ersten Teil fand ich ganz unterhaltsam, aber ein Thriller ist das für mich nicht. Alle Bücher, auf die sich die Morde beziehen, habe ich leider nicht gelesen. Hätte ich vielleicht sollen, denn so überlese ich bestimmt Andeutungen. Die FBI Agentin ist so ganz anders wie die im TV. Treten die nicht immer zu zweit auf? Vielleicht ermittelt sie ja gar nicht offiziell. Alles etwas sehr merkwürdig. 

Thema: Lektüre, Teil l
lesesafari kommentierte am 07. August 2022 um 21:16

ja, eben. sämtliche andeutungen verstehe ich auch nicht. 

ein glossar wäre vllt wirklich nicht schlecht gewesen.

die fbi agentin spielt für mich gar keine rolle. interessant, dass ihr sie alle fragwürdig findet. aber im tatort sind die jungen kommissarinnen ja auch immer alle etwas sehr seltsam und zu jung für ihre stellung.

Thema: Lektüre, Teil l
lesesafari kommentierte am 07. August 2022 um 21:24

Ihr habrt ja schon fast alles erwähnt.

Ich fand die ersten 60-70 Seiten sterbenslangweilig und uninteressant. Es lag, glaube ich, nicht nur daran, dass ich die Bücher alle nicht kenne.

Den Buchhandlungskater fand ich ganz süß. In meiner KIndheitsstammbuchhandlung gab es auch einen, der dort zwischen den Regalen hauste und das Publikum anzog.

Was sollen diese Mordopfer mit den Vogelnamen? Ich dachte öfter an "Die Vögel" von Hitchcock.

Wer mag den Modergeruch von Taschenbüchern??? Ich finde den gaaaaaaaaaaaanz schrecklich und ich muss davon auch immer niesen.

Interessant fand ich ein paar Anmerkungen, z.B. Rereads sind Zeitreisen... man reist auch zu seinem früheren Ich zurück. - Das hab ich gar nicht und bin meistens enttäuscht, dass der Lesegenuss nicht mehr so ist wie damals. MAn kennt das Buch ja auch schon.
Dann Gedichte sind für ihn POesie von Verstorbenen mit geflüsterten Ratschlägen sozusagen.

Wie mysteriös, die erste Tote ist eine gehasste Mitarbeiterin und niemand erwähnt es.

Der HInweis, dass Mal/com eine alte Seele in einem jungen Mann ist (welche Büchernerd-Klischee), spielt bestimmt auch noch eine Rolle.

Wie aber nun die drogenabhängige, sexuell missbrauchte, freigeistige, kreative Filmemacherin, in das Leben des Malcoms passt (okay, auch so ein Klischee: schüchterne Männer brauchen ausgeflippte Frauen, die den ganzen Tag lang quasseln) und welche Rolle sie spielt, ist mir noch rätselhaft...---- Vllt ist sie gar nicht tot. Ihr Gesicht war ja bedeckt. 

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 07. August 2022 um 21:57

Wer mag den Modergeruch von Taschenbüchern??? Ich finde den gaaaaaaaaaaaanz schrecklich

Widerlich, ja. Eine von vielen Stellen, die ich extrem seltsam fand.

Thema: Lektüre, Teil l
Büchi kommentierte am 07. August 2022 um 22:10

Langweilig fand ich das Buch bisher nicht; es ist ruhig erzählt, aber mit spürbarer Spannung im Hintergrund. Ein bisschen erinnert es mich an diverse Bände aus der DuMonts Kriminalbibliothek, die leider vom DuMont Verlag vor etllichen Jahren eingestellt wurde.

Malcolm ist für mich nicht greifbar, bleibt seltsam flach und verschwommen. Einesteils erscheint er gewieft, dann wieder sehr naiv. Wie bereits geschrieben, warum lässt er sich von Gwen keine Legitimation zeigen ? Ist Gwen tatsächlich die, als die sie sich ausgibt ?  

Thema: Lektüre, Teil l
Büchi kommentierte am 07. August 2022 um 22:27

Malcolms Lesefrust finde ich auffällig. So als hätte er die Lust am Krimilesen verloren, weil er schon alles kennt, weil es sich wiederholt, weil ......... ?

Mir kam schon die Idee, ob er das was inszeniert hat, um wieder Pep in sein Leben zu bekommen ? Echte Morde statt Morde auf Buchseiten ? Nervenkitzel in real, statt in print  ?

 

Thema: Lektüre, Teil l
wandagreen kommentierte am 09. August 2022 um 01:38

ahhhhhhhhhhhhhhh

Thema: Lektüre, Teil l
Dandy kommentierte am 08. August 2022 um 04:16

Die Geschichte gefällt mir bisher sehr gut. Spannend, viele offenen Fragen und die Winteratmosphäre ( ich liebe den Winter) , da wird man ja direkt neidisch.

 

Thema: Lektüre, Teil l
Dr. Fauchi kommentierte am 08. August 2022 um 08:22

Ich habe schnell in das Buch reingefunden und finde den Fall sehr interessant. Wie ist Mal involiviert? Er muß denTäter tatsächlich kennen bzw. der ihn! Aber Mal scheint recht wenig soziale Kontakte zu haben – von seinen Kunden einmal abgesehen. Wer könnte also der Täter sein? Mal ist mir sehr sympathisch und die Sache mit seiner Frau tut mir leid, ist aber irgendwie komisch. Das macht das Ganze rätselhaft und interessant. Mir gefällt es, dass viele Krimi-Klassiker so nebenher besprochen oder erwähnt werden. So bekommt man direkt Buchempfehlungen.

Thema: Lektüre, Teil l
memory-star kommentierte am 08. August 2022 um 20:54

Mein Buch kam heute an und ich habe auch direkt angefangen. Es gefällt mir insgesamt sehr gut, lässt sich gut und zügig lesen.. Aber :-D

Die Aufzählungen der Romane sind einerseits nicht schlecht, andererseits oft zu detailiert.. Bei dem ein oder anderen dachte ich erst "Och, das könntest du dir auch mal zum Lesen besorgen", aber dann wurde ja schon alles erzählt. Da brauche ich es nicht mehr selbst lesen. Deshalb muss ich Wandagreen da zustimmen - ja, es nervt oft wirklich.

Interessant dagegen fand ich, was wir über Claire erfahren haben. Erst dachte ich, sie ist bestimmt so ein typisches ruhiges Mäuschen, das mit einem Bücherwurm zusammen ist. Und dann wurde ich wirklich überrascht, denn mit einer Barkeeperin, die Drogen- und Alkoholabhängig ist, hab ich definitiv nicht gerechnet!

Dass Malcolm Wahrnehmungsstörungen hat, daran dachte ich auch.. Ich musste beim Lesen auch die ganze Zeit an ein Seminar denken, dass ich während des Studiums besucht hatte: "Schizophrenie in der Literatur"; und da gibt es einige Parallelen zu den dort behandelten Romanen und Filmen.. Beispielsweise zum Roman "American Psycho" von Bret Easton Ellis oder zum Film "A beautiful mind" mit Russel Corwe. Vllt ist Malcolm auch schizophren, hat eine doppelte Persönlichkeit oder andere Wahrnehmungs-/Verhaltensstörungen. Vllt denke ich aber auch zu verquer :D

Auf jeden Fall finde ich es sehr interessant zu lesen und werde mich direkt dem nächsten Teil widmen :-)
 

Thema: Lektüre, Teil l
lex kommentierte am 09. August 2022 um 13:49

American Psycho" von Bret Easton Ellis oder zum Film "A beautiful mind" mit Russel Corwe. Vllt ist Malcolm auch schizophren, hat eine doppelte Persönlichkeit oder andere Wahrnehmungs-/Verhaltensstörungen. Vllt denke ich aber auch zu verquer

Man kann nicht verquer genug denken. Finde das sehr gut beobachtet. Und ja, Claire passt eigentlich überhaupt nicht zu unserem Bücherwurm.