Leserunde

Leserunde zu "All das Ungesagte zwischen uns" (Colleen Hoover)

All das Ungesagte zwischen uns
von Colleen Hoover

Bewerbungsphase: 22.10. - 05.11.
Beginn der Leserunde: 12.11. (Ende: 03.12.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung von dtv bold  – 20 Freiexemplare von "All das Ungesagte zwischen uns" (Colleen Hoover) zur Verfügung. 

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

Ein tragischer Unfall verändert von einer Sekunde auf die andere Morgans Leben und entlarvt, dass ihr bisheriges Leben auf Lügen basierte. Gleichzeitig entgleitet ihr ihre Tochter Clara immer mehr: Sie trifft sich heimlich mit einem Jungen, von dem sie weiß, dass ihre Mutter ihn nicht an ihrer Seite sehen möchte. Halt findet Morgan in dieser schweren Zeit ausgerechnet bei dem einen Menschen, bei dem sie keinen Trost suchen sollte ...

Colleen Hoover ist nichts so wichtig wie ihre Leser*innen. Ihr Debüt wurde sofort zu einem Welterfolg. Die Autorin hat eine riesige Fangemeinde. Mit ihrem Mann und ihren Söhnen lebt sie in Texas.

03.12.2020

Thema: Deine Meinung zum Buch

Thema: Deine Meinung zum Buch
Buffy1999 kommentierte am 18. November 2020 um 10:02

 

Meine Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/vorhersehbar-aber-trotzdem-richtig-gut

 

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 18. November 2020 um 10:12

Mir hat die Geschichte insgeamt gut gefallen (4 von 5  Sternen):

https://wasliestdu.de/rezension/dramatische-und-emotionale-geschichte-ue...

Morgan ist 34 Jahre alt, als ein Autounfall sie aus der Bahn wirft und ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellt. Ihr Leben ist in Scherben und das Gefühlschaos verwirrend. Einerseits ist sie traurig und voller Verzweiflung über den Schmerz, den sie erleidet, auf der anderen Seite aber auch unfassbar wütend. Das Schlimme ist, dass sie die Wut nicht an denen herauslassen kann, die dafür verantwortlich sind. Ihrer Tochter Clara kann sie die Wahrheit erzählen, weshalb diese ihr voller Unverständnis immer weiter entgleitet und als frisch verliebter Teenager gegen die Regeln ihrer Mutter rebelliert. 
An Morgans Seite ist jedoch noch Jonah, ihr Freund aus der Jugend, der vor Kurzem erst wieder von Minnesota nach Texas zurückgekehrt ist. Für ihn empfand sie schon immer mehr als nur freundschaftliche Gefühle, die sie sich vor 17 Jahren schon nicht eingestehen wollte und jetzt noch viel weniger kann. 

"All das Ungesagte zwischen uns" ist eine dramatische und emotionale Geschichte über eine Liebe, die nicht sein darf, über Wahrheiten, die nicht ausgesprochen werden und über falsche Entscheidungen, deren Auswirkungen sich erst nach vielen Jahren zeigen. 
Der Roman ist abwechselnd aus der Sicht von Morgan und ihrer Tochter Clara geschrieben. Während Morgan vor den Trümmern ihres Lebens steht, leidet Clara zwar auch an den Folgen des Unfalls, findet jedoch Trost in ihrer Liebe zu Miller, deren Entwicklung sehr romantisch, aber auch glaubwürdig geschildert ist. Die Abschnitte von Clara wirken eher wie ein Jugendbuch, hat sie als 16- bzw. 17-Jährige doch mit den typischen Teenagerproblemen zu tun und möchte sich von ihrer Mutter abgrenzen. 
Morgans Abschnitte sind bewegend und man kann sich sehr gut in ihre schwierige Situation hineinversetzen und spürt wie zwiegespalten sie aufgrund ihres moralischen Konflikts ist. Gleichzeitig vermittelt die Geschichte aber auch das Gefühl, dass Morgan nicht ganz unschuldig an dem Schlamassel ist und hier ist der Titel "All das Ungesagte zwischen uns" sehr treffend gewählt. Hätte Morgan auf ihr Herz gehört und schon früher über ihre Gefühle gesprochen, wäre die Situation in der Gegenwart eine ganz andere. Aber auch jetzt hält sie wieder die Wahrheit zurück und spricht nicht offen mit ihrer Tochter, was die Situation weiter verschärft, auch wenn man ihre Beweggründe nachvollziehen kann. 
Auch wenn sich die Probleme immer wieder im Kreis drehen und der Plot ein wenig vorhersehbar ist, langweilt der Roman nicht. Die Schreibweise ist unterhaltsam, zudem treten immer wieder neue schockierende Wahrheiten ans Licht und die Dialoge, insbesondere unter den Jugendlichen, sind erfrischend witzig. 
Der Perspektivenwechsel sorgt für Abwechslung und der empathische Schreibstil dafür, dass man sich in beide Frauen hineinversetzen kann und ihre Handlungen nachvollziehbar sind. Sowohl die Dramen als auch die Liebesgeschichten gehen ans Herz - man leidet mit Morgan und Clara mit, hofft aber gleichzeitig auf ein Happy End für beide, bei dem sich auch die Beziehung zwischen Mutter und Tochter wieder einrenkt.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Athene1989 kommentierte am 19. November 2020 um 00:21

So,hier ist meine Rezension zu dem Buch:

https://wasliestdu.de/rezension/vorhersehbar-von-anfang-bis-ende

Ich denke für andere ist es sicherlich was,wenn man nicht schon nach paar Seiten weiß,wie das gesamte Buch verläuft...

Thema: Deine Meinung zum Buch
lielo99 kommentierte am 19. November 2020 um 09:58

Danke, dass ich dabei sein durfte. Hier der Link zur Rezension, die ich noch häufig teile

https://wasliestdu.de/rezension/reden-ist-gold

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Cindyjoer kommentierte am 19. November 2020 um 15:19

ich mochte die Geschichte sehr. 

Colleen Hoover lässt sich wirklich in kein Genre stecken. Ich hatte etwas erwartet wie Verity. 

Das Buch ist nicht wirklich spannend, nicht im üblichen Sinne. Tortzdem habe ich es innerhalb von drei Tagen durchgelesen und ich habe keine Minute bereut. 

Zwar war es ziemlich verhersehbar, trotzdem konnte ich es nicht aus der Hand legen. 

Warum also wenn die Geschichte vorhersehbar und das Buch nicht spannend war? Warum hat es mich dennoch gefesselt? 

Ganz einfach....es waren die wunderbaren Charaktere die von der Autorin toll gezeichnet wurden. 

Trotzdessen dass ich fast wusste was passiert wollte ich wissen wie die Menschen in diesem Buch darauf reagieren. Ich habe so mitgefühlt mit allen Protagonisten. 

Es war auch niemand dabei den man nicht mochte. (Ok Chris und Jenny wegen der Umstände, aber nicht weil sie eindimensional oder langweilig waren) 

Fast alle Reaktionen und Aktionen waren sehr nachvollziehbar und das macht dieses Buch aus. 

Es könnte genauso in der Nachbarschaft, im Freundeskreis oder bei einem selbst passieren. Keine Reaktion, keine Emotion war übertrieben oder nicht nachvollziehbar. 

 

Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen, es war emotional und fesselnd, trotz der Vorhersehbarkeit :) 

Danke dass ich bei dieser Leserunde dabei sein durfte. 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Else kommentierte am 21. November 2020 um 17:54

Meine Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/sehr-vorhersehbar-23

Ich fand es leider sehr vorhersehbar, so wie es der Titel meiner Rezension schon verrät. Da war ich etwas enttäuscht, aus der guten Grundidee hätte man viel mehr machen können. Aufgrund der guten Erzählweise konnte man es aber gut lesen.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch