Leserunde

Leserunde zu "All das zu verlieren" (Leïla Slimani)

All das zu verlieren - Leïla Slimani

All das zu verlieren
von Leila Slimani

Bewerbungsphase: 09.05. - 23.05.

Beginn der Leserunde: 30.05. (Ende: 20.06.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Luchterhand Verlags – 20 Freiexemplare von "All das zu verlieren" (Leïla Slimani) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

»Die neue Stimme der französischen Literatur.« ZEITmagazin

Kann man sich zu seinem Glück zwingen? Prix Goncourt-Preisträgerin Leïla Slimani erzählt von der Zerrissenheit einer Frau und schafft eine »moderne Madame Bovary« (Libération). 

Nach außen hin führt Adèle ein Leben, dem es an nichts fehlt. Sie arbeitet für eine Pariser Tageszeitung, ist unabhängig. Mit ihrem Ehemann, einem Chirurgen, und ihrem kleinen Sohn lebt sie in einem schicken Viertel, ganz in der Nähe von Montmartre. Sie reisen, sie fahren übers Wochenende ans Meer. Dennoch macht Adèle dieses Leben nicht glücklich. Gelangweilt eilt sie durch die grauen Straßen, trifft sich mit Männern, hat Sex mit Fremden. Sie weiß, dass ihr die Kontrolle entgleitet. Sie weiß, dass sie ihre Familie verlieren könnte. Trotzdem setzt sie alles aufs Spiel.

»Leïla Slimani wird zu Recht gefeiert, denn sie hat einen ganz eigenen Sound, der so dynamisch ist, dass einem ganz schwindelig wird.«

BARBARA (30. April 2019)

ÜBER DIE AUTORIN:

Die französisch-marokkanische Autorin Leïla Slimani gilt als eine der wichtigsten literarischen Stimmen Frankreichs. Slimani, 1981 in Rabat geboren, wuchs in Marokko auf und studierte an der Pariser Eliteuniversität Sciences Po. Ihre Bücher sind internationale Bestseller. Für den Roman »Dann schlaf auch du« wurde ihr der renommierte Prix Goncourt zuerkannt. »All das zu verlieren«, ebenfalls preisgekrönt, erscheint in 25 Ländern. In den Essaybänden »Sex und Lügen« und »Warum so viel Hass?« widmet Leïla Slimani sich dem Islam und dem Feminismus sowie dem zunehmenden Fanatismus. Seit 2017 ist Leïla Slimani offiziell Botschafterin für Frankophonie. Sie lebt mit ihrer Familie in Paris.

22.06.2019

Thema: Deine Meinung zum Buch

Thema: Deine Meinung zum Buch
franzi303 kommentierte am 03. Juni 2019 um 20:03

Ich weiß nicht, was ich von den Buch halten soll. Es ist nicht das, was ich üblicherweise lese. Es ist die negative Welt einer Frau, die sich selbst sucht und doch irgendwie nicht findet :(

Der Schreibstil ist gut und flüssig und sehr direkt, ohne  etwas zu beschönigen. Die negative Stimmung und depressive Ader der Geschichte war für mich aber etwas ... bedrückend. Aber ich habe das Buch innerhalb eines Tages gelesen, also es hat mich schon irgendwie interessiert, wie es mit Adèle und Richard weitergeht. Ich muss erst einmal über das Buch nachdenken, meine Rezension kommt dann später :)

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gwendolyn22 kommentierte am 06. Juni 2019 um 21:37

Mir gefiel der Stil auch, wobei der Inhalt natürlich sehr bedrückend ist.

Ich lasse jetzt alles mal etwas sacken und schreibe dann meine Rezension.

Thema: Deine Meinung zum Buch
stefanb kommentierte am 05. Juni 2019 um 13:42

Leïla Slimani liefert ein richtig gutes Stück Literatur. Mir hat es gefallen:

https://wasliestdu.de/rezension/eine-puppe-im-garten-eines-ungeheuers

Thema: Deine Meinung zum Buch
Dajobama kommentierte am 07. Juni 2019 um 09:02

Meine Rezi, mit gemischten Gefühlen...

https://wasliestdu.de/rezension/die-zerstoerungskraft-einer-sucht

Thema: Deine Meinung zum Buch
Hermione kommentierte am 07. Juni 2019 um 09:30

Mir hat das Buch so überhaupt nicht gefallen, auch der nette Schreibstil konnte es für mich nicht rausreißen. Daher 2 Sterne.

Hier meine Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/selten-hat-mich-ein-buch-so-heruntergezo...

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gerhard kommentierte am 07. Juni 2019 um 09:36

Danke für das BUch.

Einerseits fand ich es wirklich interessant und Adeles innere Zerissenheit faszinierend, aber leider konnte mich das Bcuh im Großen und Ganzen nicht ganz überzeugen.

https://wasliestdu.de/rezension/melancholisch-depressiv-aber-interessant

Thema: Deine Meinung zum Buch
Pocci kommentierte am 07. Juni 2019 um 20:05

Während mir Sprache und Schreibstil sehr gut gefallen haben, konnten mich Charaktere und Story leider nicht wirklich überzeugen. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich Adèle mit ihren Affären oft einfach zu krass fand und auch Richard nicht gerade als Sympathieträger herhalten kann. Ich konnte mich leider nicht wirklich mit dem Buch anfreunden und fand einige Entscheidungen der beiden auch kaum nachvollziehbar.

Hier noch der Link zu meiner Rezension: https://wasliestdu.de/rezension/schwierig-15

Mit dieser habe ich mich auch recht schwer getan.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gwendolyn22 kommentierte am 07. Juni 2019 um 21:27

 

 

Hier kommt meine Rezension.

Ich fand den Stil und die Sprache sehr eindrücklich, das hat mir bereits im Vorgängerroman sehr gefallen. Allerdings ist der Inhalt wirklich sehr harte Kost und ich bin nicht bis zum Kern vorgedrungen.

https://wasliestdu.de/rezension/deprimierend-5

Thema: Deine Meinung zum Buch
jenvo82 kommentierte am 10. Juni 2019 um 10:28

Ich habe großen Gefallen an diesem Buch gefunden, es hat meine Erwartungshaltung komplett erfüllt. Auf weitere Bücher der Autorin bin ich sehr gespannt, die wandern dann umgehend auf die Wunschliste.

https://wasliestdu.de/rezension/sehr-intensiv-und-tiefgruendig-ein-blick...

Thema: Deine Meinung zum Buch
Lillymaus kommentierte am 10. Juni 2019 um 12:42

Mich hat das Buch beeindruckt und zum Nachdenken angeregt. Das Bild der Zerrissenheit von Adèle hat mich verfolgt und mir so manches Rätsel aufgegeben, wovon leider nicht alle gelöst werden konnten. Ich werde meine Rezi im Anschluss noch streuen...

https://wasliestdu.de/rezension/aufreibende-und-endlose-suche-nach-sinn

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
wandagreen kommentierte am 10. Juni 2019 um 14:51

Also eigentlich, hat mir das Buch gar nicht so schlecht gefallen. Es ist toll geschrieben und man ist ruck-zuck durch, ohne genervt zu sein. Unter literarischen Gesichtspunkt meine ich, dass eine Menge fehlt. Und wie man das beurteilt, ist absolute Geschmacksache.

Meine Rezension und mein Dankeschön:

https://wasliestdu.de/rezension/reduziert-bis-auf-die-knochen

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Mrs Plant kommentierte am 10. Juni 2019 um 20:47

Dieses Buch wurde 2 Jahre vor "Dann schlaf auch du" geschrieben, und es kommt mir fast wie eine Schreibübung für das nächste Buch vor. Die Geschichte ist irgendwie nicht ganz erzählt, obwohl ich sie zum größten Teil wirklich nicht schlecht fand.

Ein eher kurzes Vergnügen, ich hätte mir noch 150 Seiten mehr gewünscht, zumal mir der Schreibstil sehr gut gefallen hat.

Geschichten über Frauen Mitte bis Ende 30, die in emotionalen Krisen stecken, an ihrem bisherigen Leben zweifeln, ihren Partner betrügen sind interessant, aber ob jede direkt als die neue Emma Bovary beworben werden sollte, sei mal dahingestellt.

Vom Thema her erinnert es mich an "Hausfrau" von Jill Alexander Essbaum und "Alexandra" von Natascha Bell. "Frau im Dunkeln" möchte ich mir demnächst vornehmen, und aus der Leserunde habe ich herausgelesen, daß es da Ähnlichkeiten gibt. 

Meine Rezension folgt.

Thema: Deine Meinung zum Buch
naibenak kommentierte am 18. Juni 2019 um 11:09

Oh das ist interessant, dass dich das Buch an "Alexandra" erinnert. Das liegt nämlich noch bei mir auf dem SUB. Nun bin ich erst recht gespannt drauf :)

Thema: Deine Meinung zum Buch
StefanieFreigericht kommentierte am 13. Juni 2019 um 10:14

https://wasliestdu.de/rezension/abhaengigkeiten

Sprachlich: 5 Sterne. Inhaltlich: für mich deutlich schwächer als ihr anderer Roman, entsprechend insgesamt niedriger bewertet. Kein "Wohlfühlbuch", ideal für eine Leserunde.

Ich habe seit Beendigung wirklich nur noch dieses Buch im Kopf - aber ich bin eher verstört, nicht einmal von den Sexbeschreibungen, die waren vielleicht nicht schön, aber wirkten realistisch. Dieses Leben wirkt so leer, so ziellos, so wenig selbstbestimmt, wie die Titanic kurz vorm Eisberg. Aber ich frage mich nach dem Sinn dieses Buches.

Thema: Deine Meinung zum Buch
stefanb kommentierte am 19. Juni 2019 um 10:53

Aber eins hat die Autorin doch geschafft, auch wenn Fragen bei Dir bleiben: Das Buch bleibt Dir im Gedächtnis. Und das finde ich schon besser, als ein Buch wegzulegen und nach ein paar Tagen ist es vergessen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
marsupij kommentierte am 13. Juni 2019 um 16:40

Vielen Dank für das Buch. Der letzte Teil gefiel mir nicht mehr so gut, aber insgesamt doch ein Buch, das mich noch weiter beschäftigen wird.

https://wasliestdu.de/rezension/sexsuechtig-und-depressiv

Thema: Deine Meinung zum Buch
Minijane kommentierte am 14. Juni 2019 um 22:54

https://wasliestdu.de/rezension/selbstzerstoererische-sexsucht

Vielen Dank für das Buch. Ich fand es allerdings ziemlich deprimierend, Sprache allerdings klasse!

Thema: Deine Meinung zum Buch
FIRIEL kommentierte am 15. Juni 2019 um 15:04

Hm. Mein Buch war es leider nicht. Aber da anscheinend viele daran Interesse haben, werde ich es wandern lassen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Hennie kommentierte am 16. Juni 2019 um 18:45

Nachdem ich im Teil III meine abschließende Meinung kundgetan habe, ist hier die Rezension zu der widersprüchlichen Geschichte:

https://wasliestdu.de/rezension/ein-verstoerender-soghafter-roman

Thema: Deine Meinung zum Buch
ulrike rabe kommentierte am 16. Juni 2019 um 19:54

Mein Fazit und die Rezension zu dem Buch findet sich hier: https://wasliestdu.de/rezension/ein-tanz-am-abgrund

Thema: Deine Meinung zum Buch
naibenak kommentierte am 18. Juni 2019 um 10:48

So liebe Leute, ich fand das Buch ziemlich großartig. Ein riesiges Dankeschön noch einmal, dass ich mitlesen durfte!!! <3

Hier meine Rezi:
https://wasliestdu.de/rezension/verstoerend-raetselhaft-anekelnd-ein-spr...

Thema: Deine Meinung zum Buch
Wurm200 kommentierte am 19. Juni 2019 um 18:33

Am Ende des Buches bin ich hin und hergerissen. Auf der einen Seite hatte das Buch durchaus seine Momente, auf der anderen hätte es aber auch ruhig mehr sein dürfen/müssen.

meine komplette Rezension gibt es hier zu lesen: https://wasliestdu.de/rezension/all-das-zu-verlieren-befriedigend

Thema: Deine Meinung zum Buch
franzi303 kommentierte am 30. Juni 2019 um 13:52

Ich weiß, es hat lange gedauert, aber hier ist sie nun: meine Rezension zu 'All das zu verlieren':

https://wasliestdu.de/rezension/deprimierende-geschichte-einer-unzufried...

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte und danke für das kostenlose Leseexemplar, das ich meiner Freundin geschenkt habe :)

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch