Leserunde

Leserunde zu "Dance. Love. Learn. Repeat." (Lucy Ivison, Tom Ellen)

Dance. Love. Learn. Repeat. - Tom Ellen Lucy Ivison

Dance. Love. Learn. Repeat.
von Tom Ellen Lucy Ivison

Bewerbungsphase: 25.10. - 08.11.

Beginn der Leserunde: 22.11. (Ende: 13.12.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Carlsen Verlags – 20 Freiexemplare von "All die schönen Tage" (Julia Kaufhold) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Phoebe: Endlich an der Uni. Endlich geht das echte Leben los. Ihre Mitbewohnerinnen sind total nett, einen Job hat sie auch schon und angeblich findet man auf der großen Erstsemesterparty Freunde fürs Leben. Ob damit wohl Luke gemeint ist? Luke, der heißeste Typ aus ihrer alten Schule. Luke, der sich nicht an sie erinnern kann.

Luke: Eigentlich hat er nicht erwartet, dass alles so anders sein würde. Und sich so fremd anfühlt. Luke weiß nicht so richtig, was er will. Soll er sich von seiner Freundin trennen oder nicht? Soll er sich von den bescheuerten Jungs aus seiner Fußballmannschaft distanzieren oder nicht? Soll er Phoebe daten oder nicht?

Ein hinreißender Coming-Of-Age Roman: Melancholisch und schreiend komisch. Vielschichtig und verrückt. Chaotisch und echt.

ÜBER DIE AUTOREN:

Lucy Ivison und Tom Ellen sind seit der 6. Klasse befreundet. Lucy ist Herausgeberin des Online-Magazins Whatever After und gibt in Londons Mädchenschulen Kurse zur Förderung von Kreativität und Selbstbewusstsein. Tom arbeitet als Journalist und hat bereits für ShortList, Time Out, Vice, talkSPORT, ESPN und Viz geschrieben.

15.12.2018

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 287 bis Ende

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 287 bis Ende
Daniidiamond kommentierte am 27. November 2018 um 15:58

Gefühlt wurde es für mich im dritten Teil nur noch schlimmer. Diese plumpen Begriffe, die von der Mädels Truppe nach dem Sex mit Luke verwendet wurden ( möchte ich hier nicht mehr abtippen) haben mich einfach total gestört. Das Buch hat mich einfach von Seite zu Seite mehr genervt und als Abbey an der Uni auftauchte, hab ich nur noch gehofft dass die Geschichte bald vorbei ist. Das Ende war etwas überraschend, da ich wirklich dachte es würde alles kitschig enden und dass die beiden bis an ihr Lebensende glücklich zusammen wären ( ja,ja Sarkasmus ;) ) .

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 287 bis Ende
siko71 kommentierte am 27. November 2018 um 19:03

Ich habe mich nun auch mehr schlecht als recht durch das Buch gelesen. Aber die ganze Handlung, ich konnte keine so richtig feststellen, hat mich nicht berührt und ch habe zum Schluß nur noch quer gelesen. Mal will Luke sich von Abbey trennen, dann will er sie wieder. Und bei Pohebe sehe ich auch nicht durch. Am besten war die Stelle mit dem Kondom, da habe ich richtig gelacht.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 287 bis Ende
Mone39 kommentierte am 30. November 2018 um 21:43

So endlich geschafft und ich bin mehr als enttäuscht.

hier kann ich auch leider nichts positives erzählen. Luke weiß nicht was er will . Will er Abbey zurück obwohl er behauptet er mag Phoebe doch schon mehr als mehr . Abbey postet aus selbstsüchtigen gründen ein Foto auf das luke prompt reagiert wo man als leser meinen könnte er will doch wieder mit ihr zusammen sein . Das auftauchen von Abbey wurd dann nicht besser.

Auf Ihrer Geburtstagsfeier lief bei phoebe alles schief in hinsicht auf Luke und was macht sie sie schmeißt sich an Josh ran ???? Ich war einfach nur froh zu lesen das es am ende mit dem kitsch aufhörte und ich hier nicht lesen mußte das es Luke dann doch war .

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 287 bis Ende
Violka175 kommentierte am 03. Dezember 2018 um 19:09

Zum Glück bin ich auch durch. Leider war es mehr eine Qual als eine erfreuliche Geschichte. Vielleicht bin ich auch zu alt für dieses Buch. Ich hatte ja irgendwie immer die Hoffnung,da kommt noch was, aber leider nein.Das Ende war anders als ich erwartet hätte, es gab auf jeden Fall ein paar lustige Szenen und das Buch liest sich auch flüssig,allerdings nicht spannend,ehr nervig. Leider würde ich es nicht weiter empfehlen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 287 bis Ende
lesekatha65 kommentierte am 04. Dezember 2018 um 13:24

Tolles Ende, dass Phoebe sich am Ende gegen Luke entschieden hat fand ich richtig. Nach diesem ganzen hin und her und der Geschichte mit Will, Abbey und Josh ist er wohl doch nicht der Richtige für sie.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 287 bis Ende
meg kommentierte am 04. Dezember 2018 um 17:47

Da stimme ich Dir zu, das Ende hat mir auch gut gefallen. Es war nicht schon die ganze Zeit vorhersehbar. Nach wie vor war das Buch nicht das "Highlight", trotzdem ließ sich der Schreibstil der Autorin sehr gut lesen. Ich denke für Jugendlche nicht schlecht auch wenn die Uniwelt, die im Buch dargestellt wir jeglich aller Wirklichkeiten ist.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 287 bis Ende
iböi kommentierte am 09. Dezember 2018 um 16:50

Ja, hier war sie dann auf einmal überraschend erwachsen und hellsichtig!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 287 bis Ende
Saba17 kommentierte am 08. Dezember 2018 um 14:12

Habe das Buch endlich auch fertig gelesen. Den letzten Abschnitt fand ich mit Abstand am schwächsten. Irgendwie ist die Geschichte nicht richtig gereift, viele Handlungsstränge sind völlig wahllos. Wieso holt man denn Abbey am Ende der Geschichte nochmal mit ins Boot ohne dass es letztlich was zur Story beiträgt? Man merkt dass die Autoren ganz gute Ideen hatten, zumindest für dieses Genre, dass diese aber wirklich nicht gut umgesetzt wurden. Die Sache mit dem Kondom fand ich dann aber wiederum so vulgär beschrieben, dass es eigentlich schon zu viel des guten für ein Jugendbuch fand. Einerseits Sparte man total an der Beschreibung von Gefühlen aber dann muss man diese Szene so umsetzen? Schade.insgesamt leider keine Empfehlung.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 287 bis Ende
SunshineSaar kommentierte am 10. Dezember 2018 um 00:29

Puh, ich bin jetzt auch mit dem Buch durch und muss sagen, dass ich doch etwas enttäuscht bin. Ich habe mit einer überraschenden Wendung gerechnet, aber es ging meiner Meinung nach einfach so weiter wie bisher – die Story plätscherte einfach so vor sich hin, hatte einfach zu viele Längen und war sehr spannungsarm. Ich habe einfach etwas ganz anderes erwartet…

Am Ende gab es auch nur ein ernüchterndes „Happy-End“… Schade… Da wäre auf jeden Fall mehr drin gewesen. Aber mich hat die Story jetzt einfach nicht überzeugt.

Meine Rezi folgt!