Leserunde

Leserunde zu "Das College" (Ruth Ware)

Das College -

Das College
von Ruth Ware

Bewerbungsphase: Bis zum 05.01.

Beginn der Leserunde: 12.01. (Ende: 02.02.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des dtv Verlags – 20 Freiexemplare von "Das College" (Ruth Ware) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Du kennst den Mörder. Aber es ist nicht, wer du denkst.

Eine verschworene Clique in Oxford. Ein abscheuliches Verbrechen. Ein unschuldig Verurteilter. Und die Erschütterungen des Falls wirken noch heute nach ...

Vor zehn Jahren hat Hannah die Leiche ihrer Freundin April gefunden. Es war das Ende ihrer sorglosen Zeit als Studentin in Oxford und das Ende ihres unbeschwerten Lebens.

Damals schien klar, wer April ermordete.

Aber jetzt erhält Hannah eine Nachricht von einem Journalisten, der über den Fall recherchiert, und bekommt furchtbare Zweifel: Hat ihre Aussage einen Unschuldigen hinter Gitter gebracht?

Sie muss die Wahrheit herausfinden. Auch wenn dabei ihr eigenes Leben in Gefahr gerät.

ÜBER DIE AUTORIN:

Ruth Ware wuchs im südenglischen Lewes auf und lebte nach ihrem Studium an der Manchester University eine Zeit lang in Paris. Sie hat als Kellnerin, Buchhändlerin, Englischlehrerin und Pressereferentin für einen grossen Verlag gearbeitet und wohnt jetzt mit ihrer Familie in der Nähe von Brighton. Mit ihren raffinierten, atmosphärischen Thrillern ist sie zu einer der erfolgreichsten internationalen Bestsellerautorinnen geworden..Susanne Goga-Klinkenberg lebt als Übersetzerin und Autorin in Mönchengladbach und ist Mitglied des deutschen PEN-Zentrums. Sie studierte Literaturübersetzen in Düsseldorf und ist seit 1995 freiberuflich für verschiedene renommierte Verlage tätig. Für dtv hat sie unter anderem Chris Cleave, Wendy Walker und Jessica Barry übersetzt.

04.02.2023

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Trauti0207 kommentierte am 16. Januar 2023 um 20:10

Mir hat der Einstieg ins Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist angenehm und das Buch liest sich sehr flüssig. Ich finde es spannend, dass es immer zwischen “Davor” und “Danach” springt. Man merkt direkt, dass Hannah mittlerweile große Zweifel an ihrer damaligen Aussage hat. April ist ihre beste Freundin und dennoch gibt es Momente, in denen April gemein ist und die Menschen in ihrem Umfeld manipuliert. Dadurch ergeben sich direkt eine Vielzahl von möglichen Verdächtigen. Zum Beispiel Will, der eventuell betrogen wird? Oder Ryan, der auch seine Ausraster hat. Dr. Myers scheint mir auch eher zwielichtig - so als würde er sich an seinen Schülerinnen vergehen. 
Ich bin gespannt, was der zweite Abschnitt bringt. 
 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
vronika22 kommentierte am 17. Januar 2023 um 15:51

Ich bin auch sehr gespannt, was Hannah herausfindet. Wenn Will wirklich der Täter wäre...puh...das wäre heftig...aber vielleicht gar nicht so abwegig.

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Petzi_Super_Maus kommentierte am 17. Januar 2023 um 23:33

Dr. Myers ist auch sehr ungut, stimmt. Trotzdem tendiere ich momentan eher zu Will.
 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
dru07 kommentierte am 18. Januar 2023 um 14:31

will wäre wirklich heftig. da er ja jetzt mit hannah zusammen ist (zimmergenossin)

aber er verhält sich schon irgendwie sehr verdächtig - will nicht, dass sie weiter gräbt, wird barsch wenn sie wieder davon anfängt und etwas plant.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Mine_B kommentierte am 22. Januar 2023 um 18:20

Die Zweifel, welche Hannah hat, finde ich gut dargestellt. So langsam bekommt sie an manchen Details Zweifel und sie lässt nochmal das Geschehen von damals Revue passieren..

Irgendwie könnte ich mir auch vorstellen, dass Will da mit drin steckt - aber irgendwie finde ich manchmal das Verhalten von Hugh auch eigenartig.

Und Dr. Myers ist wirklich zwielichtig - wie er sich an seine jungen Studenten ranmacht..

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
melange kommentierte am 28. Januar 2023 um 13:01

Ich denke eher an Hugh. Will ist mir zu betroffen (in jeder Hinsicht - davor UND danach) und Ryan kann es nicht sein, da er jetzt sehr eingeschränkt in seinen Handlungen ist. Und hey - es ist ein THRILLER! Also muss es zum Schluss die holde Maid in Nöten geben und das kann es nicht, wenn jemand durch einen Schlaganfall gehandicapt ist.

Wenigstens momentan besteht kein Kontakt zu Dr. Myers. Von daher glaube ich (immer gesetzt, er taucht nicht auf den nächsten Seiten auf) nicht daran, dass er in den Mord involviert ist.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
dru07 kommentierte am 17. Januar 2023 um 08:37

april ist damals am college ermordet worden. hannah hat sie gefunden und neville beschuldigt. so ganz verstanden hab ich es noch nicht, warum sie ihn beschuldigt hat. weil sie ihn kurz vorher gesehen hat? komisch ist er ja schon - aber das lenkt meist vom richtigen täter ab. bei den jungs von damals komme ich immer durcheinander wer jetzt wer war. war einer von ihnen der täter? vielleicht sogar will, der jetzt hannahs mann ist. denn was ich schon komisch fand, april vergnügt sich mit einem mann und dann ist will so schnell in der mensa.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
dru07 kommentierte am 17. Januar 2023 um 12:55

mir ist gerade noch ein gedanke gekommen. hannah kann sich ja nicht mehr erinnern. was ist wenn SIE es war. aus rache - eifersuch??

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Petzi_Super_Maus kommentierte am 17. Januar 2023 um 23:39

Aber sie kann sich ja erinnern, den Pförtner gesehen zu haben?! Denn er wurde ja aufgrund IHRER Aussage verurteilt.

Ich finde auch nicht gut, dass man noch fast gar nichts über die Tat erfahren hat.

Hannah selbst ist auch eine gute Idee - aber welches Motiv? Sie ist ja angeblich ihre beste Freundin (und das SO extrem, dass sie sie sogar nach 10 Jahren noch sooo extrem vermisst...)
Außerdem wäre diese Auflösung etwas 'abgelutscht'

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
COW kommentierte am 18. Januar 2023 um 19:28

Naja, da stand er hatte den Kopf gesenkt oder so ähnlich. Könnte also auch jemand anderes gewesen sein. Irgendwie beschleicht mich auch das Gefühl, dass sie ein kleines Problem hat, Personen am gesicht zu erkennen...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Petzi_Super_Maus kommentierte am 18. Januar 2023 um 19:45

Dass sie ein Gesichtserkennungsproblem haben könnte, wäre mir nicht aufgefallen. Ist aber eine gute Überlegung

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
COW kommentierte am 18. Januar 2023 um 19:25

anfangs hatte ich auch will gedacht, aber ab so etwa der Hälfte des Abschnittes kam mir Hannah selbst in den Sinn. Ich finde sie seltsam und unstimmig...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Mine_B kommentierte am 22. Januar 2023 um 18:23

Über die Szene mit der Mensa bin ich auch gestolpert - ich glaube nicht, dass er derjenige war, der sich mit April vergnügt hat. Aber auf der anderen Seite wissen wir ja auch nicht, was genau zwischen Will und Hannah abgesprochen war, ob dies war festes oder ernstes war.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
melange kommentierte am 28. Januar 2023 um 13:04

Auch hier tippe ich auf Hugh. Er kommt schon sehr verklemmt daher. Das passende Opfer für einen Menschen wie April, die schon eher boshaft in ihren Scherzen ist. Vielleicht hat sie sich den besonderen Kick dadurch verschafft, einen Freund von Will zu verführen, um diesen ein richtig schlechtes Gewissen zu machen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
book.cat.love kommentierte am 29. Januar 2023 um 13:04

Ich glaube April hat sich generell gerne vergnügt. Denke nicht, dass Will der Liebhaber war als Hannah ihn in der Mensa getroffen hat.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
vronika22 kommentierte am 17. Januar 2023 um 15:41

Ich habe den ersten Abschnitt auch gelesen. Grundsätzlich gefällt es mir schon. Allerdings finde ich auch, dass sich die Spannung bisher in Grenzen hält. Ich hoffe da kommt noch ein höherer Spannungsbogen rein. Eigentlich bin ich das von der Autorin gewohnt. Momentan sind es mir beim "Davor" zu viele Ausschmückungen, die den Spannungsbogen für mich eher niedrig halten.

Das "Davor" und "Danach" finde ich gut gelöst, so hat man immer den Überblick. Ich bin auf jeden Fall sehr neugierig, was Hannah noch herausfindet.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Petzi_Super_Maus kommentierte am 17. Januar 2023 um 23:37

Das "Davor" und "Danach" finde ich auch gut gelöst. Nur wann genau ist "davor" und wann genau ist der Zeitpunkt, nach dem sich "davor" und "danach" richtet?

Die fehlende Spannung muss ich auch bemängeln, Thriller ist es für mich definitiv noch nicht.(und ein Drittel ist schon vorbei...)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
dru07 kommentierte am 18. Januar 2023 um 09:44

vor dem mord - nach dem mord

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Petzi_Super_Maus kommentierte am 18. Januar 2023 um 18:05

Vor derm Mord + nach dem Mord ist schon klar ;)

Aber wann genau? Also welcher Zeitrahmen?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Tauriel kommentierte am 23. Januar 2023 um 23:11

Ja, so wäre auch meine Einteilung 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Lisa_V kommentierte am 18. Januar 2023 um 15:48

Das "Davor" und "Danach" finde ich auch gut gelöst. Nur wann genau ist "davor" und wann genau ist der Zeitpunkt, nach dem sich "davor" und "danach" richtet?

Danach ist wohl 10 Jahre nach dem Mord. Das wird irgendwo erwähnt, das davor kann man sich somit auch grob vorstellen. Die Erzählung startet ja im ersten Studienjahr und wir werden sicher noch erfahren wann der Mord passiert ist...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Petzi_Super_Maus kommentierte am 18. Januar 2023 um 18:06

So ganz kann das auch nicht stimmen, denn vor 10 Jahren sind die ja erst aufs College gekommen. Die 10 Jahre inkludieren also die Collegezeit und die Zeit danach. Also kann der Mord nicht 10 Jahre her sein.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Tauriel kommentierte am 21. Januar 2023 um 08:34

Jahre ist jetzt mein Eindruck :Hannahs Studienzeit,danach 10 Jahre später,bzw nach Aprils Ermordung. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Naraya kommentierte am 18. Januar 2023 um 10:40

Mir gefällt die Spannung so ganz gut, weil ich allzu krasse Thriller nicht mag. Und noch dazu mag ich diese Uni-Atmosphäre total. Aber ich verstehe, dass Thrillerfans das vielleicht alles zu langsam geht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
KimVi kommentierte am 20. Januar 2023 um 05:45

Ich mag die Uni-Atmosphäre auch. Ich gebe zu, dass die Handlung durchaus spannender sein könnte, bin aber trotzdem in den Sog der Ereignisse geraten, da es mir gut gefällt, mitzurätseln, was denn nun eigentlich passiert ist. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Naraya kommentierte am 17. Januar 2023 um 16:32

Ich bin auch mit dem ersten Abschnitt fertig und bisher gefällt mir das Buch ganz gut. Ich finde den kapitelweisen Wechsel zwische Davor und Danach spannend, so entfaltet sich alles nach und nach.

Für mich ist das auch der erste Thriller von Ruth Ware, ich habe also keine Ahnung, ob sie bestimmte Muster hat, wie sie die Handlung aufbaut. Bis jetzt habe ich aber drei Hauptverdächtige: 

Hannah selbst, weil sie immer wieder so seltsame Kommentare macht von wegen "es war ihre Schuld". Das kann sich natürlich auch nur darauf beziehen, dass ihretwegen jemand unschuldig ins Gefängnis gekommen ist, aber vielleicht steckt ja mehr dahinter?

Will, weil er sich damals vielleicht mehr von April erhofft hatte und es für sie eher eine lockere Bettgeschichte war? Ich finde auch, dass er recht komisch auf die Neuigkeiten rund um den Fall reagiert.

Dr. Myers, weil es da vielleicht eine Affäre gab.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Lagoona kommentierte am 17. Januar 2023 um 20:57

Das ist auch eine interessante These mit Hannah als Verdächtiger. Ich glaube aber eher, dass sie sich einfach Vorwürfe macht, wenn sie anders gehandelt hätte,

wäre das alles so vielleicht nicht passiert oder ihr passiert und nicht April. Aber wer weiß :-)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
dru07 kommentierte am 18. Januar 2023 um 09:46

auch wenn ich vorher mal gemeint habe, was ist mit hannah als täterin, glaube ich es nicht so wirklch - wäre aber doch irgendwie "lustig" (ok lustig ist das falsche wort aber mir fällt grad nix anderes ein)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Naraya kommentierte am 18. Januar 2023 um 10:36

Ja, so richtig glaube ich es auch nicht, aber ich bin einfach misstrauisch - und so eine Wendung wäre ja auch ein ziemlicher Knaller. :)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Petzi_Super_Maus kommentierte am 18. Januar 2023 um 18:14

und so eine Wendung wäre ja auch ein ziemlicher Knaller. :)

Nicht für eingefleische Thriller-Fans ;)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Naraya kommentierte am 19. Januar 2023 um 08:33

Oder für Agatha Christie-Fans.  :) Sie hat das auch schon so gemacht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
melange kommentierte am 28. Januar 2023 um 13:06

Schon, aber bei Agatha waren das in diesem Fall immer Ich-Erzähler, die den Lesern nur das sagten, was sie ihnen sagen wollten (eben ohne sich selbst zu verraten). Hier lesen wir aber von Hannahs Erlebnissen in der dritten Person. Daher kann ich mir nicht vorstellen, dass es Hannah ist.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Petzi_Super_Maus kommentierte am 17. Januar 2023 um 23:38

Ich finde auch, dass er recht komisch auf die Neuigkeiten rund um den Fall reagiert.

Genau das macht ihn momentan für mich zum Hauptverdächtigen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Naraya kommentierte am 18. Januar 2023 um 10:38

Ja, er ist schon seltsam und irgendwie kommt es mir so vor, als sei Hannah nur seine zweite Wahl, weil April tot ist. Aber vielleicht tue ich ihm da Unrecht, mal sehen...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
vronika22 kommentierte am 18. Januar 2023 um 12:15

Ja ein bißchen ist das auch meinGedanke mit der zweiten Wahl. Ich käme mir komisch vor, mit einem Mann zusammen zu sein, der vorher mit meiner besten Freundin zusammen war, die nun tot ist....

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Mine_B kommentierte am 22. Januar 2023 um 18:29

Ich finde dies auch etwas..naja..irgendwie scheint sie der Tod von April zusammengeschweißt zu haben. Hannah hat Will begehrt, wo er noch mit April zusammen war - ich finde diese Beziehung etwas..eigen..mal schauen, wie sich das noch entwickelt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Tauriel kommentierte am 23. Januar 2023 um 23:18

Will und Hannah, die Anziehung war untergründig schon da,auch als April noch lebte,aber beide haben erst mal Skrupel 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
melange kommentierte am 28. Januar 2023 um 13:09

Finde ich auch. Die Szene beim Strip-Poker war schon sehr nett und auch sonst kümmert sich Will sehr darum, was Hannah von ihm denkt (halbnackt am Frühstückstisch). Ich denke, dass April vor allen Dingen sehr begehrenswert in ihrer äußeren Erscheinung war - wunderschön, reich, selbstbewusst - aber Hannahs "innere Schönheit" eben auch beeindruckte.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Petzi_Super_Maus kommentierte am 18. Januar 2023 um 18:16

Wobei ich irgendwie das Gefühl hab, dass Will und April eigentlich nie "so richtig" zusammen waren. Es gab keine eindeutigen Zeichen, und Hannah hat es ja nur angenommen. Hat sie eigentlich jemals mit April darüber gesprochen?

@vronika: Hannah wollte ja IMMER schon mit Will zusammen sein. Jetzt kann sie es endlich.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
COW kommentierte am 18. Januar 2023 um 19:30

Irgendwie finde ich die Personen alle etwas seltsam ;)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
KimVi kommentierte am 20. Januar 2023 um 05:49

Will, weil er sich damals vielleicht mehr von April erhofft hatte und es für sie eher eine lockere Bettgeschichte war? Ich finde auch, dass er recht komisch auf die Neuigkeiten rund um den Fall reagiert.

Darüber, dass Will sich eventuell mehr erhofft hat, habe ich auch schon nachgedacht. Denn ich finde auch, dass er sich ziemlich merkwürdig verhält, wenn es um die damaligen Ereignisse geht. Hannah scheint ihm die Erklärung, dass er keine Gefühle zeigen kann und deshalb so reagiert, abzunehmen. Ich denke aber, dass sie sich da etwas "schönredet". 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Lagoona kommentierte am 17. Januar 2023 um 20:53

Ich habe den ersten Leseabschnitt gelesen und freue mich immer noch, dass ich hier dabei sein darf. Mir gefällt das Buch bisher richtig gut. Anfangs musste ich mich an die Erzählperspektiven "Davor" und "Danach" erst einmal einlesen, aber wenn man dann erst einmal drin ist, dann ist es richtig spannend. Die Geschichte fügt sich langsam immer mehr zusammen und langsam wird auch das Bild von April und auch von Hannah immer klarer. Es gibt schon einige Personen, die mir etwas merkwürdig vorkommen oder sagen wir mal verdächtig. Ich fand ehrlich gesagt Will' s Reaktion auf den Tod von Neville sehr merkwürdig. Dann ist da natürlich auch noch Dr.Meyers, auf den der Verdacht ja vermutlich ganz bewusst gezogen wird, schon alleine damit, dass er junge Studentinnen zu sich einlädt oder mit ihnen um die Häuser zieht. Eventuell stecjt auch hinter Ryan noch etwas mehr. Ich bin aufjedenfall wahnsinnig gespannt was da noch alles so ans Licht kommen wird.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
WuffWuff kommentierte am 19. Januar 2023 um 09:18

An das "Davor" und "Danach" musste ich mich auch erstmal gewöhnen. 

Ansonsten gibt es ja jetzt schon eine Menge Verdächtige und ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Petzi_Super_Maus kommentierte am 17. Januar 2023 um 22:04

Also ich muss ehrlich sagen, ich bin enttäuscht. Von einem Thriller hat es in diesem ersten Drittel bis jetzt gar nichts. Es liest sich eher wie ein Jugend-College-Roman, da man bisher hauptsächlich liest, wie die fünf Freunde sich kennengelernt haben.

Auch wird mir zu viel nur angedeutet, vieles wiederholt, man weiß eigentlich noch überhaupt nicht so richtig, was mit April passiert ist ...

Und vor allem kann ich Hannas Verhalten und ihre (Ver)Bindung zu April nicht nachvollziehen. Die haben sich gefühlt erst kennengelernt (ich glaub es war erst 1 Semester um) und Hannah mag April ja noch nicht mal so richtig.

Und in der Gegenwart - 10 Jahre später!!! - hängt sie immer noch dermaßen an April. obwohl die sich ja höchstens 4 Jahre gekannt haben können bis zu Aprils Tod. Wann genau der war, hat man auch noch nicht erfahren.

Nach meinem Gefühl ist der Pförtner, so unsympathisch und ungut er auch ist, unschuldig. Einer der Freunde hat bestimmt was mit Aprils Tod zu tun, momentan tippe ich auf Will.

Hannahs Schuldgefühle, dass sie sich quasi Aprils Glück gestohlen hat, weil sie mit Will verheiratet ist, kann ich nachvollziehen. Ebenso die über den Pförtner, sollte er wirklich unschuldig sein.
Aber warum geht ihr das immer noch so nahe? warum kann sie April, die Tat und den Namen des Pförtners nicht hören/googeln? Hat vielleicht doch SIE etwas damit zu tun ??
Wobei, lt ihren 'Gedanken' war sie überzeugt, dass er es war.

Mal sehen, was da noch kommt. Und ob es endlich an Fahrt aufnimmt und zu einem Thriller wird.
Und auch auf die Auflösung, was es mit dem Untertitel auf sich hat, bin ich schon sehr gespannt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
vronika22 kommentierte am 18. Januar 2023 um 12:17

mir geht es ein wenig wie dir. Ich bin auch eher der Meinung dass es bisher wenig Thriller ist, sondern eher ein Jugend-College-Roman.

Und auch die Tatsache, dass sie nach 10 Jahren das immer noch nicht verarbeitet hat....mal schauen was noch kommt

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
COW kommentierte am 18. Januar 2023 um 19:32

Yap, so ging es mir auch - es zog sich stelenweise und mir dreht sich zuviel nur um Hannah, die sich nur um sich selbst dreht (ich hoffe ihr versteht was ich meine)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Petzi_Super_Maus kommentierte am 18. Januar 2023 um 19:48

Jaaa ich versteh was du meinst ;)
Aber Hannah ist ja die Protagonistin; und sie ist sehr mit sich selbst und den damaligen Geschehnissen und den Auswirkungen in die Gegenwart beschäftigt

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
melange kommentierte am 28. Januar 2023 um 13:13

Hannah ist noch relativ jung und findet ihre Mitbewohnerin nicht nur tot, sondern ermordet vor. Ich denke, dass man da ganz schön dran knabbert und falls zusätzlich Selbstvorwürfe dazukommen ("warum bin ich nicht früher zurück?" oder vielleicht haben sich die beiden gestritten, so dass April früher in die Wohnung ist), kann ich mir gut vorstellen, dass auch 10 Jahre später der Drops in keiner Weise gelutscht ist. Schon gar nicht dann, wenn man wieder im Fegefeuer der Ereignisse stecken könnte und zudem schwanger ist.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Lisa_V kommentierte am 18. Januar 2023 um 15:45

Ich bin gut ins Buch gestartet, wobei ich sagen muss das sich (noch) nicht dieser wahnsinnige Lesesog, welchen ich von früheren Ruth Wares kenne, eingestellt hat. Die Story ist schon fesselnd, aber den absoluten Nervenkitzel vermisse ich bisher noch.

An sich gefällt es mir gut, das sich Davor und Danach abwechseln. Nach und nach erfahren wir mehr über April und die damalige Clique. Hannahs mulmiges Gefühl dem Pförtner gegenüber hat sicher seine Berechtigung. Allerdings stellen sich bei mir schon Zweifel ein, ob er wirklich Aprils Mörder war. Bisher scheint es so als habe er sich bisher immer nur bei Hannah unangemessen verhalten. Wesentlich verdächtiger erscheint mir im Moment Dr. Meyers von gegenüber. Sein Umgang mit den jungen Frauen auf der Party fand ich durchaus alamierend und auch die räumliche Nähe dürfen wir denke ich nicht unterschätzen.

Ansonsten bietet sich gerade finde ich noch nicht so viel Raum für Spekulationen. Ich lese interessiert weiter und hoffe dass das Tempo auf den nächsten Seiten noch etwas anzieht...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
COW kommentierte am 18. Januar 2023 um 19:40

Anfangs musste ich erst mal mit dem "davor" und "danach" klar kommen, es hat doch recht schnell gewechselt, was mich allerdings gefesselt hat. Als ich das auf der Reihe hatte, fand ich zog sich das Buch etwas. es dreht sich für Hannah einfach zu viel um sich selbst. ich meine, ja ihre Freundin ist ermordet worden und logicherweise ist das ein bedeutender lenbenseinschnitt, aber das war mir etwas zu viel. Vielleicht kommt ja noch eine bahnbrechende Szene, die mich das besser nachvollziehen lässt, aber so...Ich mag Hannah nicht wirklich, si ist für mich nicht stimmig und hat eindeutig zu viele Probleme...zwischendrin kam mir auch schon mal der gedanke, ob sie wirklich schwanger ist. Den habe ich dann wieder verworfen, aber wir Leser erfahren ja alles nur aus ihrer Sicht.       Inzwischen habe ich sie schon als Täterin in Verdacht, hab mich erst gar nicht getraut das zu schreiben, aber ich war ja nicht die Einzige, die so denkt. Ihre Freundschaft zu April finde ich mehr als seltsam und ihre Liebe zu Will grenzt ja schon fast an Bessesenheit (zumindest im davor). Zudem scheint sie Männer ja anzuziehen, die zudem recht schmierig sind (den Tutor, den Pförtner), dabei beschreibt sie doch April als die Schönheit schlechthin. Egal, ich finde sämtliche Personen irgendwie seltsam und hoffe, dass das Buch jetzt etwas mehr Fahrt aufnimmt...

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Petzi_Super_Maus kommentierte am 18. Januar 2023 um 19:51

Besessenheit trifft es sehr gut!! Hannah ist von allem besessen: von Will, von April, von den damaligen Geschehnissen, von den jetztigen Geschehnissen... einfach ein schwieriger und labiler Charakter.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Lesetraum.blog kommentierte am 18. Januar 2023 um 21:40

Ich bin gut in die Geschichte gestartet und auch die Wechsel zwischen Davor und Danach finde ich gut und komme damit auch gut klar. Gerade die Vergangenheit finde ich total spannend. Bisher finde ich April sehr anstrengend wobei bei dem letzten Kapitel ein etwas andere Seite bei ihr durchkommt. Bei Hannah bin ich mir ehrlich gesagt nicht so ganz sicher wie ich sie finden soll.
John Neville, hat tatsächlich bei mir auch etwas Schauer hinterlassen, gerade mit seiner Aussage er mag brave Mädchen.. Schon etwas seltsam. Aber irgendwie habe ich auch ein komisches Gefühl bei Horatio und auch Will verschweigt doch irgendwas. Also ich habe bis jetzt noch nicht so recht eine Ahnung wer April wirklich umgebracht hat.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
MariePraun kommentierte am 19. Januar 2023 um 09:23

Bis jetzt gefällt mir der Roman wirklich gut. Das Tempo der Handlung ist gerade richtig, der Schreibstil der Autorin ist auch super und die Zeitsprünge sind gut platziert. Bis jetzt weiß man aber irgendwie nur, dass April ermordet wurde und Hannah den Pförtner gesehen hat. Aber das wie und wo und warum um den Fund der Leiche bleibt noch verborgen. Ich hoffe das im zweiten/dritten Teil noch mehr darüber erzählt wird. Interessant finde ich die Erinnerungslücke von Hannah, da gerade die ja wichtig erscheint, um den Mörder ausfindig zu machen. Aber vielleicht war es ja doch John Neville und die Autorin versucht uns nur an der Nase herumzuführen während sie vielleicht noch ein zweites Geheimnis aufdeckt? Ich bin weiter gespannt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Tauriel kommentierte am 23. Januar 2023 um 23:46

Ich kann Dir nur zustimmen,der Schreibstil ist gut zu lesen, mit den Zeitdprüngen komme ich auch klar,die Geschichte (so kann man es noch nennen)entwickelt sich. Mit April hätte ich als Freundin keinen Spaß und ich bin gespannt, wie es weitergeht und rätsel hier mit.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
melange kommentierte am 28. Januar 2023 um 13:15

Ich glaube, dass Spaß haben sehr gut mit so einer Person funktioniert. Aber eben unverbindlich. Ich glaube nicht, dass April eine Freundin wäre, der ich meine tiefsten Wünsche und Gedanken offenbaren würde, aber Spaß hätte ich mit ihr ganz sicher gehabt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
WuffWuff kommentierte am 19. Januar 2023 um 14:48

Der Einstieg in das Buch ist mir schnell gelungen. Am Anfang waren für mich die Zeitsprünge „Davor“ und „Danach“ irritierend, aber auch hier habe ich mich schnell eingefunden.

Die Spannung hält sich leider noch etwas in Grenzen. Ich hoffe, im zweiten Teil wird es besser.

Hannah ist mir anfangs nicht sonderlich sympathisch. Wie auch Mit-Leser*innen ist mir die Beziehung zwischen April und Hannah nicht ganz klar. So lange kannten sie sich nicht und richtig befreundete waren sie auch nicht (?), aber Hannah denkt zehn Jahre später immer noch extrem an April (?).

Wieso hat sie damals den Pförtner so stark belastet? Und warum kommen ihr erst nach seinem Tod wirklich Zweifel an ihrer Aussage?

Nach dem ersten Teil kann ich weder Hannah noch Will noch Dr. Meyers als Tatverdächtige ausschließen.

Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht und ob sich meine o.g. offenen Fragen noch klären. :)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
KimVi kommentierte am 20. Januar 2023 um 05:41

Ich habe den ersten Abschnitt gestern Abend beendet. Die Einteilung in "Davor" und "Danach" gefällt mir mittlerweile gut, wobei ich gestehen muss, dass mich das anfangs etwas aus dem Lesefluss gebracht hat. 

Mein erster Gedanke war, dass hoffentlich nicht Will der Täter ist. Denn sein Verhalten kommt mir ziemlich merkwürdig vor. Nutzt er es vielleicht aus, dass April so in ihn verliebt ist? Ist seine Liebe überhaupt echt oder hat er Hannah als zweite Wahl genommen? Weiß Hannah vielleicht doch mehr, hat das aber verdrängt und Will versucht, durch die Beziehung, bzw. die Heirat, die Kontrolle zu behalten? 

Hat April die damalige Beziehung zu Will überhaupt so ernst gesehen? Das kam bei mir nicht so rüber. Hannah meinte ja auch, dass diese Beziehung von beiden nicht richtig bestätigt wurde. Wer war  an dem Morgen, an dem Hannah Will mit dem Kaffee im Wohnbereich getroffen hat und nach dem Laufen kurz unter die Dusche gesprungen ist, mit April im Schlafzimmer? Hannah ging ja davon aus, dass es will war, hatte aber doch Zweifel, weil die Zeitspanne zu kurz war, da sie Will dann beim Frühstück getroffen hat. Ist April zwei- oder sogar mehrgleisig gefahren und hat damit jemanden richtig verärgert?

Ihre Streiche sind ja auch nicht bei allen gut angekommen. Hat sie dabei den Bogen überspannt und sich mit dem Falschen angelegt?

Ich bin wirklich hin- und hergerissen und weiß nicht, was ich glauben soll. Der Tutor kommt mir auch merkwürdig vor. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Mine_B kommentierte am 22. Januar 2023 um 18:40

Mir hat der erste Abschnitt auch ganz gut gefallen - ob ich es als Thriller bezeichnen würde, weiß ich noch nicht ;) Es gibt auf jeden Fall spannende Elemente.

Jedoch tue ich mich mit den Charakteren noch ein bisschen schwer. Auch ich verstehe nich ganz, warum Hannah nach den 10 Jahren immer noch so besessen davon ist, sie ist vollkommen davon eingenommen und auch jetzt noch steuert es ihr ganzes Leben. Das Verhältnis zwischen Hannah und April finde ich auch ein bisschen merkwürdig. Ich verstehe das noch nicht so ganz - April ist ja schon ein nicht unbedingt netter oder liebenswürdiger Charakter. Und auch das Verhältnis von Will zu April ist eigen. Und dann Dr. Myers - der ist auch nebulös. Und dann Neville - er scheint zwar auch nicht ganz richtig zu sein, aber ich denke auch nicht, dass er der Mörder war.

An sich hat sich der erste Abschnitt wirklich angenehm und zügig lesen lassen - an sich ist es temporeich, aber auf der anderen Seite gibt es ein paar Sachen, die ich bemängeln würde. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie das Buch weitergeht und was es mit dem Reporter noch auf sich hat.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Hornita kommentierte am 23. Januar 2023 um 09:25

Den ersten Leseabschnitt, der im „Davor“ das erste Trimester am College erzählt, und im „Danach“ ahnen lässt, dass mehr als der Tod von April passiert sind, finde ich ganz gut gemacht. Ich habe die Hauptfiguren kennengelernt und hoffe, dass jetzt das ein oder andere Geheimnis gelüftet wird. Das Geschehen dürfte für meinen Geschmack jetzt etwas mehr Fahrt aufnehmen...

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Tauriel kommentierte am 24. Januar 2023 um 19:41

Ich bin gut in diese Geschichte hinein gekommen, und auch mit Davor und Danach als Kapitelüberschrift komme ich zurecht.

Da treffen zwei unterschiedliche Charaktere aufeinander und müssen sich einen Wohnbereich teilen. April,von Haus aus verwöhnt und Hannah, die aus einfachen Verhältnissen stammt, ob das gutgeht? 

April hat ausgefallene Ideen und macht sich mit ihrem Verhalten keine Freunde. Da ist der Kreis der Verdächtigen nicht gerade klein. Sie wird von den hier erwähnten Männern nur so umkreist, davor ist keiner immun.

Neville empfinde ich als eine schmierige Persönlichkeit, wird auch so von der Autorin beschrieben,der hat am College den Traumjob!

Dr Myers nutzt scheinbar auch seine Machtstellung .

Da bin ich wirklich auf die Auflösung gespannt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
melange kommentierte am 28. Januar 2023 um 13:22

Naja, was heißt Machtstellung. Damit will ich den Typen echt nicht entschuldigen, aber ihn scheinen ja die ganzen Frauen ziemlich anzuhimmeln (wenn ich mir nur vorstelle - eine links, eine rechts und eine zu seinen Füßen). Damit meine ich, dass er sie nicht mit guten Noten erpressen muss und es handelt sich auch nicht um kleine Schulmädchen, die Aufmerksamkeit bei Lehrern suchen und deren Unerfahrenheit von diesen ausgenutzt wird, sondern um erwachsene Frauen, die wissen, was sie wollen. Das ist eher so, wie reiche, alte Knacker und die "wahre Liebe" mit jungen Frauen: Geld und Reputation machen einfach sexy.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
melange kommentierte am 28. Januar 2023 um 13:26

Meine Ansicht zu Neville: Ein einsamer Mensch, der gerne mit den hübschen, sympathischen Mädels anbandeln möchte aber nicht merkt, dass seine Annäherungsversuche zu weit gehen und nicht lustig sind. Auch den will ich nicht entschuldigen, ich finde so ein Verhalten widerlich. Aber diese Art von Menschen, die schmutzige Witze oder anzügliche Bemerkungen machen und nicht merken, dass diese Anmache überhaupt nicht ankommt, die gibt es eben. Deshalb ist er auch noch mit 50 alleine - ein Flirt-Autist sozusagen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
book.cat.love kommentierte am 29. Januar 2023 um 13:10

ja ist so, aber irgendwie leider auch ein trauriges Leben.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
book.cat.love kommentierte am 29. Januar 2023 um 13:15

Ich habe jetzt auch den ersten Teil gelesen. Mir gefällt der Schreibstil sehr gut und ich habe gut in die Story gefunden. Die Teile "Davor" und "Danach" mag ich sehr und die Zeitsprünge finde ich spannend. Tatsächlich möchte ich unbedingt wissen was damals passiert ist.
Für mich ist noch jeder verdächtig und irgendwie war April ja auch etwas durchtrieben, dodass alle Männer in Betracht kommen. Ich hoffe, dass im nächsten Abschnitt mal dargestellt wird, was wirklich passiert ist.
Allerdings finde ich die story an sich bisher eher ruhig und ich habe das Gefühl alles schon zu kennen. Typische College Story....na ja da muss meines Erachtens noch was passieren.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 141
Dauerleserin kommentierte am 01. Februar 2023 um 10:25

Ich bin gut in das Buch hineingekommen, und auch wenn das Buch im College-Milieu, was ich immer nicht so megainteressant ist, weiß ich jetzt wieder, warum Ruth Ware zu meinen Lieblingsautorinnen zählt! Ich habe das Gefühl, dass ich mir das Buch einteolen muss, damit es nicht so schnell ausgelsen ist ;)

Interessant ist für mich vor allem die Perspektive, aus der die Geschichte erzählt wird. Hannah ist eine gute Freundin des Opfers gewesen. Sie, aber auch andere aus dem gemeinsamen Freundeskreis, müssen Aprils Tod verarbeiten, und das ist auch nach so langer Zeit noch nicht vorbei. Nachdem klar ist, dass der verurteilte und inzwischen verstorbene Mörder vllt zu Unrecht für die Tat verantwortlich gemacht wird, gibt es auf einmal jede Menge "Verdächtige". Mein Tipp? Ich bin mir bei Will nicht so ganz sicher. Er verheimlicht irgendetwas, fürchte ich.

Die Dauerleserin