Leserunde

Leserunde zu "Das College" (Ruth Ware)

Das College -

Das College
von Ruth Ware

Bewerbungsphase: Bis zum 05.01.

Beginn der Leserunde: 12.01. (Ende: 02.02.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des dtv Verlags – 20 Freiexemplare von "Das College" (Ruth Ware) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Du kennst den Mörder. Aber es ist nicht, wer du denkst.

Eine verschworene Clique in Oxford. Ein abscheuliches Verbrechen. Ein unschuldig Verurteilter. Und die Erschütterungen des Falls wirken noch heute nach ...

Vor zehn Jahren hat Hannah die Leiche ihrer Freundin April gefunden. Es war das Ende ihrer sorglosen Zeit als Studentin in Oxford und das Ende ihres unbeschwerten Lebens.

Damals schien klar, wer April ermordete.

Aber jetzt erhält Hannah eine Nachricht von einem Journalisten, der über den Fall recherchiert, und bekommt furchtbare Zweifel: Hat ihre Aussage einen Unschuldigen hinter Gitter gebracht?

Sie muss die Wahrheit herausfinden. Auch wenn dabei ihr eigenes Leben in Gefahr gerät.

ÜBER DIE AUTORIN:

Ruth Ware wuchs im südenglischen Lewes auf und lebte nach ihrem Studium an der Manchester University eine Zeit lang in Paris. Sie hat als Kellnerin, Buchhändlerin, Englischlehrerin und Pressereferentin für einen grossen Verlag gearbeitet und wohnt jetzt mit ihrer Familie in der Nähe von Brighton. Mit ihren raffinierten, atmosphärischen Thrillern ist sie zu einer der erfolgreichsten internationalen Bestsellerautorinnen geworden..Susanne Goga-Klinkenberg lebt als Übersetzerin und Autorin in Mönchengladbach und ist Mitglied des deutschen PEN-Zentrums. Sie studierte Literaturübersetzen in Düsseldorf und ist seit 1995 freiberuflich für verschiedene renommierte Verlage tätig. Für dtv hat sie unter anderem Chris Cleave, Wendy Walker und Jessica Barry übersetzt.

04.02.2023

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Trauti0207 kommentierte am 17. Januar 2023 um 09:36

Hannah tut mir zunehmend leid. Sie ist total gestresst von der Tatsache, dass sie eventuell einen Unschuldigen uns Gefängnis gebracht haben könnte. Das Verhalten von Will finde ich ziemlich verdächtig. Sicherlich macht er sich Sorgen um seine Frau, andererseits sollte er wissen, was diese schrecklichen Schuldgefühle mit ihr anrichten und sie dahingehend unterstützen. 
Neville ist wirklich ein schmieriger und unangenehmer Mensch. Hannah so übel mitzuspielen - das ist für mich richtiges Stalking. 

April wird im Verlauf zunehmend unsympathischer. Hannah ist so geblendet von ihr und ihrer Freundschaft, dass sie die schlechten Eigenschaften nicht sehen will. Die sind aber zuhauf da. Und somit gibt es auch mehr als einen Verdächtigen. 
Finde es weiterhin richtig spannend und super geschrieben. Kann gar nicht aufhören zu lesen! 
 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
dru07 kommentierte am 18. Januar 2023 um 09:42

ich mag april auch nicht - so oberflächlich und nur immer sie sie sie

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
vronika22 kommentierte am 18. Januar 2023 um 20:54

Ja sie ist nicht wirklich ein Sympathieträger....ich mag sie auch nicht so wirklich.

Ich bin gespannt ob sie wirklich schwanger war.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
COW kommentierte am 23. Januar 2023 um 10:05

Ja, das frage ich mich auch - so ein Schwangerschaftstest würde sich glaube ich recht einfach fälschen lassen...

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Mine_B kommentierte am 29. Januar 2023 um 15:39

April scheint kein netter Mensch gewesen zu sein, sie spielt mit ihren Freunden, wie es ihr gerade passt, ist da sehr manipulativ. Und dabei eine ziemliche Drama- Queen. Den Gedanken von Hugh bezüglich der Perücke fand ich sehr interessant.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
dru07 kommentierte am 18. Januar 2023 um 09:42

hm. hannah hätte keine zeit gehabt april umzubringen. aber wer dann?

dr. meyers und april - lief da was? hat april mit ihm geschlafen und hat hannah darum bei beiden "prüfungen" mit jeweils a abgeschnitten?

mit wem war april alles im bett? glaube nicht dass es nur will und ryan war. und warum haben die beiden jungs so komisch am abend der primere reagiert?

neville mag ich überhaupt nicht, und ja es ist schwer sich über ihn zu beschweren denn was hat er wirklich gemacht? er kann sich immer gut rausreden. aber ich glaube nicht, dass er es war.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
vronika22 kommentierte am 18. Januar 2023 um 20:56

Neville mag ich auch nicht, obwohl er sicher nicht der Täter ist.

Es gibt viele Verdächtige...fast jeder könnte es gewesen sein. Irgendwie habe ich bei Will ein ungutes Gefühl.....

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Lisa_V kommentierte am 19. Januar 2023 um 20:08

neville mag ich überhaupt nicht, und ja es ist schwer sich über ihn zu beschweren denn was hat er wirklich gemacht? er kann sich immer gut rausreden.

Ja das ganze ist wirklich nicht leicht nachzuweisen. Aber in der Summe hätte Hannah denke ich schon Argumente das er sich nicht in Ordnung verhält. Allein ihr ständiges schlechtes Gefühl, was ja mehr in Angst umschlägt, wäre für mich Grund genug.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Petzi_Super_Maus kommentierte am 19. Januar 2023 um 23:24

Ja, April war ein unsympathischer Mensch, ich denke auch, dass sie mit mehreren Männern eine Affäre hatte.
Und es gibt mittlerweile mehrere Verdächtige und viele Motive.

Neville ist zwar ein ekelhafter Typ, aber ich denke auch nicht, dass er der Mörder war. 

Dr. Meyers mag ich zwar auch nicht, aber den schließe ich als Täter eigentlich auch aus.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Mine_B kommentierte am 29. Januar 2023 um 15:41

Neville war wirklich gruselig und sein Verhalten fehlerhaft, aber ich glaube auch nicht, dass er der Täter war.

Dr. Myers finde ich auch dubios..ich könnte mir bei ihm vorstellen, dass er was mit April hatte, aber ich denke nicht, dass er sie erwürgt hat.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
vronika22 kommentierte am 18. Januar 2023 um 20:58

Der zweite Leseabschnitt hat sich für mich etwas besser lesen lassen, als der erste. Trotzdem könnte die Spannung noch etwas zulegen....es sind doch einige Längen für mich drin.

Aber es ist schon gut gemacht, dass man keine wirkliche Ahnung hat, wer der Täter ist.

ich bin jetzt sehr gespannt auf den letzten Teil und das Ende.

Ryan? Will? Hugh oder evtl. auch Emily? Ich bin gespannt.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Naraya kommentierte am 19. Januar 2023 um 08:31

Hugh ist für mich der einzige, den ich ausschließen würde, denn er war ja während der Party die ganze Zeit in Hannahs Nähe und ist mit ihr nachhause gegangen. Aber ansonsten sind für mich auch alle verdächtig, wenn auch unterschiedlich stark.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Lisa_V kommentierte am 19. Januar 2023 um 20:10

Da schließe ich mich an. Hugh ist unschuldig und zudem noch ein Charakter welchen ich richtig gerne mag.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
KimVi kommentierte am 20. Januar 2023 um 19:16

Ich schließe Hugh als Täter auch aus. Allerdings bin ich nicht sicher, ob er nicht mehr gesehen hat. Hannah kann sich nicht genau an die Situtation erinnern, in der sie April gefunden hat. Hat Hugh mehr gesehen? Deckt er jemanden? 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Petzi_Super_Maus kommentierte am 19. Januar 2023 um 23:26

Da bin ich deiner Meinung. Nach der Hälfte hat das Tempo und die Spannung endlich etwas angezogen, aber es könnte trotzdem mehr sein.

Gut finde ich, dass man endlich weiß, was damals passiert ist, dass sich endlich Puzzleteile nach und nach aufdecken und man nun auch mehrere Verdächtige präsentiert bekommen hat. So hätte es von Anfang an sein sollen.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
book.cat.love kommentierte am 30. Januar 2023 um 19:30

Für mich könnte es noch jeder sein

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Naraya kommentierte am 19. Januar 2023 um 08:22

Jetzt wird es doch schon etwas spanneder. Am Anfang des Abschnitts hatte ich Ryan sehr stark unter Verdacht, weil er doch ziemlich zu Aggressivität neigt, aber dann hat Hannah ihn in der Gegenwart besucht und da kam er mir doch sehr nett und vernünftig vor. Jetzt kann ich mir nicht mehr so ganz vorstellen, dass er es war.

Ganz stark verdächtig ist für mich Will. Sein ganzes Verhalten wirkt so gespielt und dann gibt es Momente, wo sein wahres Wesen durchscheint und er auch unglaublich kalt oder wütend wirkt. Beim ihm würde es mich gar nicht wundern, wenn er der Täter wäre. Vielleicht wollte er sich ja von April trennen und sie hat ihm gedroht? Oder es ging um die Schwangerschaft? (Ob die nun erfunden oder real war.) Wer sagt denn überhaupt, dass Will damals tatsächlich bei seiner Mutter war? Das gibt ja ein gutes Alibi ab.

Die zweite Verdächtige ist für mich jetzt Emily, aus ähnlichen Gründen wie bei Will: Eifersucht wegen Ryan, Wut über den Streich, die mögliche Schwangerschaft? Um April finde ich es sehr schade. Zwischen all den Streichen und dem reiches-Mädchen-Getue scheint sie sehr unglücklich darüber zu sein, dass ihr Vater sich so wenig um sie kümmert und dass ihre Mutter so abwesend ist. Ja, sie macht sicherlich nicht alles richtig, aber letztendlich möchte sie wohl nur Aufmerksamkeit und Liebe.

Dr. Myers ist für mich inzwischen als Verdächtiger weit nach hinten gerückt. Er hat sein Büro nahe am Tatort und es brannte noch Licht, aber das war schon alles. Er scheint einfach ein ziemlicher "Casaova" zu sein, wenn man es nett formulieren will. Er hat Affären mit seinen Studentinnen oder flirtet zumindest, aber ein Mörder ist er wohl nicht.

Neville scheint mir auch unschuldig zu sein. Hugh hat zwar seine Theorie, dass er eigentlich Hannah töten wollte, weil sie ihn gemeldet hat, aber das wäre doch dann sehr offensichtlich.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Petzi_Super_Maus kommentierte am 19. Januar 2023 um 23:28

Das war auch mein Gedanke: Will war Angeblich bei seiner Mutter. Aber vielleicht war er ja doch im College?
Ebenso Emily, die war ja nicht auf der Feier dabei und hätte somit auch die Möglichkeit gehabt. Alle andern waren ja bei der Theaterfeier.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Mine_B kommentierte am 29. Januar 2023 um 15:46

Die Reaktionen von Will und auch so allgemein sein Verhalten finde ich auch bedenklich, ich könnte ihn mir irgendwie auch vorstellen. Vielleicht hat April erfahren, dass sich was zwischen Will und Hannah anbahnt und wolllte Hannah fertig machen, Will hat es herausgefunden und ist ausgetickt?

Will scheint jamanchmal zu Gewalt zu neigen, er hat ja auch mal jemanden total blutig geschlagen..wer weiß..?
 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Lisa_V kommentierte am 19. Januar 2023 um 20:06

Auch im zweiten Leseabschnitt lässt die große Spannung noch auf sich warten. Immerhin kommen nun aber etliche Geheimnisse ans Licht und mehrere Motive zeichnen sich ab.

Zunächst einmal Will (ob er wirklich bei seinen Eltern war, wissen wir nicht). Ob er aus Eifersucht getötet hat? Glaube ich eher weniger. Außerdem wäre mir Will ein viel zu offensichtlicher Verdächtiger.

An Ryan glaube ich auch nicht so recht. Obwohl die mögliche Schwangerschaft und Aprils Ultimatium schon ein bessers Motiv abgäben...

Emiliy hat nun schon zwei Motive. Die Wut aufgrund des wirklich geschmacklosen Streiches und vielleicht hat sie auch herausgefunden das April mit Ryan schläft. Außerdem hat sie nunmal kein Alibi...

Unter Dr. Myers Tür brannte in der Mordnacht Licht. Er war also da und hätte einen sehr kurzen Fluchtweg nutzen können. Nur der Grund ist unklar. Oder war das Kind etwa von ihm?

Neville würde ich trotzdem nicht als unschuldig bezeichnen. Auch wenn er April vielleicht nicht umgebracht hat, ist sein Verhalten Hannah gegenüber dermaßen grenzüberschreitend und gruselig, dass ich kein Mitleid wegen der vielleicht falschen Inhaftierung mit ihm haben kann.

Das Buch liest sich weiterhin fesselnd, wobei ich es nicht als Thriller bezeichnen würde. Immerhin sind nun schon 2/3 gelesen. Ein superspannendes Ende kann da auch nicht mehr alles rausreißen.

Eine Sache ist mir übrigens noch aufgefallen. Hannah denkt ja in dem Danach April zu sehen. Vielleicht war die Frau ja Aprils jüngere Schwester... Diese wurde am Anfang nur kurz erwähnt, könnte aber denke ich noch eine Rolle spielen.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Petzi_Super_Maus kommentierte am 19. Januar 2023 um 23:31

Eine Sache ist mir übrigens noch aufgefallen. Hannah denkt ja in dem Danach April zu sehen. Vielleicht war die Frau ja Aprils jüngere Schwester... Diese wurde am Anfang nur kurz erwähnt, könnte aber denke ich noch eine Rolle spielen.

Guter Gedanke! Aprils Schwester ist ja wirklich nur ein einziges Mal ganz kurz erwähnt worden.
Aber welche Rolle sollte sie noch spielen??

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Petzi_Super_Maus kommentierte am 19. Januar 2023 um 23:10

So,nach über der Hälfte nimmt die Geschichte endlich Fahrt auf und es wird langsam zu eine Thriller.

Man hat auch endlich erfahren, wann und wie April gestorben ist.
Tja, das bestärkt meine Zweifel: die kennen sich erst 8 (oder waren es 9) Monate. Und Hannah kennt April nicht mal WIRKLICH, denn sie weiß fast nichts über ihre Familie und HALLO?!? Die beiden reden nicht über Aprils Affären?!? Warum hat Hannah sie nicht drauf angesprochen, dass sie bemekrt hat, dass sie nicht nur mit Will Sex hat?

Und dann dieser grässliche Neville - warum hat sie ihn nicht gemeldet? Das Gespräch bei ihrem Tutor hat ja auch nix gebracht. Obwohl ich den in DIESEM Fall verstehen kann: Es dringt jemand über die Mauer ein, und der Pförtner will den Eindringling natürilch aufhalten.
ich war nur etwas verwirrt: im Gespräch mit Hugh wird erwähnt, dass Neville ev. geglaubt hat, April sei Hannah (wg. der Perücke) und sich an ihr wg der Anzeige rächen wollte.Hatte sie ihn dann doch angezeigt? Wann? Warum hat man darüber nichts gelesen? Denn anfangs wollte sie ihn ja nicht anzeigen (ws ich ebn nicht verstehe)

Tja, und dann tauchen plötzlich mehrer Gründe auf, warum verschiedene Leute April umbringen hätten wollen (obwohl sie doch angeblich überall beliebt war):
Ryan, von dem sie angeblich schwanger war (oder war das auch nur einer ihrer "Streiche"?). und es Emily erzählen wollte - doch der war auf der Party, hätte also keine Gelegenheit gehabt. Ebenso wie Hugh, der April ja nie richtig leiden konnte.
Emily auch nicht, und die hat erst kurz zuvor an einem Streich leiden müssen. UND sie war nicht auf der Party, hätte also Gelgenheit gehabt.
Ebenso wie Will, der angeblich bei seiner Mutter war. Und mit dem hatte sie ja auch einen Streit.
Und DER verhält sich in der Gegenwart echt verdächtig.

Auch die Möglichkeit, dass es ev. doch Hannah war, ging mir durch den Kopf. Denn sie hätte Zeit gehabt (man weiß ja nicht, wie viel Zeit vergangen war , während Hugh noch gewartet hat und sie dann schreien gehört hat.
Nur: welchen Grund hätte Hannah gehabt? Hat April sie damit konfrontiert, dass sie gemerkt hat, dass es zwischen ihr und Will gefunkt hat? Aber sie hätte doch eh mit Will Schluss machen wollen, wenn ich das richtig mitbekommen habe. Weil sie doch eigentlich mit Ryan zusammen sein wollte. Der sich aber nicht von Emily trennen wollte...

Aber Hannas Verhalten kann ich immer noch nicht nachvollziehen. Warum sieht sie in jeder blonden Frau April? Und warum SUCHT sie nach April, sie weiß doch, dass sie tot ist?!? Dieses Verhalten zeigt wieder auf sie als Täterin.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
COW kommentierte am 23. Januar 2023 um 10:11

Tja, das bestärkt meine Zweifel: die kennen sich erst 8 (oder waren es 9) Monate. Und Hannah kennt April nicht mal WIRKLICH, denn sie weiß fast nichts über ihre Familie und HALLO?!? Die beiden reden nicht über Aprils Affären?!? Warum hat Hannah sie nicht drauf angesprochen, dass sie bemekrt hat, dass sie nicht nur mit Will Sex hat?

Das kommt mir auch etwas komisch vor: von einer richtigen besten Freundschaft zwischen April und Hannah bin ich noch nicht so überzeugt bzw. finde ich kann man nach der Beschreibung und kurzen Zeit nicht ausgehen, aber was muss geschehen sein, dass dieser Mord Hannah derart aus der Bahn wirft und das noch nach so vielen Jahren? 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
KimVi kommentierte am 20. Januar 2023 um 19:14

Endlich fügen sich die Puzzleteilchen etwas zusammen, wobei ich leider noch nicht das ganze Bild erkennen kann. April scheint kein angenehmer Charakter gewesen zu sein. Sie wirkt auf mich immer unsympathischer. Ob ihr ihre fiesen Streiche doch zum Verhängnis geworden sind? 

Auch wenn Neville den Mord wahrscheinlich nicht begangen hat, war sein Verhalten Hannah gegenüber beängstigend. Und er scheint dabei immer bedacht zu haben, nicht zu viel zu riskieren, da Hannah so keine Möglichkeit hatte, klare Anschuldigungen vorzubringen.

Ich bin momentan noch hin- und hergerissen und weiß nicht, wer der Mörder ist. Will scheint unkrontollierte Wutausbrüche zu haben. Bei Hannah hat er sich zwar im Griff, doch sie hat ja bereits mit ansehen müssen, wie er ausgerastet ist. Bisher wurde noch gar nicht aufgeklärt, ob er wirklich bei seinen Eltern war. Wobei die ihrem Sohn sicher auch ein Alibi gegeben hätten, wenn es nicht so gewesen ist. Ich frage mich außerdem, warum die Eltern strikt gegen die Hochzeit waren. 

Emily scheint nun ein gutes Motiv zu haben. Ich kann mir vorstellen, dass sie vor Wut außer sich war, als sie das Opfer von Aprils Streich wurde. Doch hat sie dann wirklich die Kontrolle verloren?

Hugh schließe ich zwar als Täter aus, doch ist das, was er Hannah vom Auffinden der Leiche erzählt, die Wahrheit? Oder deckt er jemanden und nutzt es aus, dass Hannah sich nicht erinnern kann?

Ich bin wirklich gespannt auf den nächsten Abschnitt. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Lesetraum.blog kommentierte am 20. Januar 2023 um 21:21

Wow also April ist ja mal total unsympathisch und was soll das eigentlich mit den ganzen Streichen? Soll das ein Schrei nach Aufmerksamkeit sein? Obwohl mir Hannah jetzt sind super sympathisch ist tut sie mir schon leid und ich kann es sehr gut nachvollziehen, dass sie die Wahrheit heraus finden will. Was ich mich aber schon frage warum sie April meint gesehen zu haben und das jetzt schon öfter. Ist das wegen ihren Erinnerungen oder lebt sie echt noch? Was ich aber nicht glaube. Wen ich auch noch total mies finde, ist Dr.Meyer also der Tutor. Hannah so blöd anzureden wie sie ihm voller Angst anvertraut hat, dass sie Neville brutal niedeegerissen hat und er auch einfach in der Wohnung war. Was stimmt den mit dem nicht? Da habe ich ihn auch schon verdächtigt was mit April gehabt zu haben und er vielleicht hinter dem Mord steckt, einen weiten Weg zu seinem Zimmer nebenan hat er ja nicht. Ryan tut mir auch sehr leid und bei ihm kann ich mir jetzt eigentlich nicht vorstellen April ermordet zu haben. Bei Will Blicke ich noch nicht durch. Irgendwie habe ich das Gefühl er verheimlicht etwas. Bin gespannt was es im letzten Drittel noch passiert.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
MariePraun kommentierte am 22. Januar 2023 um 17:02

Im zweiten Leseabschnitt haben die Ereignisse ein wenig an Fahrt aufgenommen, dennoch fehlt mir gerade noch ein wenig das gewisse Etwas. Ein Funken mehr Spannung fände ich super aber es kommt ja noch der dritte Teil. April und Will werden mir zunehmend unsympatischer. Wie hier schon oft kommentiert wurde, ist April wirklich eine sehr Ich bezogene Person. Irgendwie erinnert sie mich auch ein wenig an Alison aus Pretty Little Liars, falls jemand von euch die Serie gesehen hat. Und bei Will kann ich wirklich nur den Kopf schütteln, sein Verhalten lässt ihn nicht gut dastehen und er rückt bei mir immer weiter nach oben in der Verdächtigenliste. Ich bin jetzt auf jeden Fall sehr auf die Auflösung um die mögliche Schwangerschaft gespannt. Irgendwie glaube ich, dass diese uns einen ausschlaggebenden Hinweis auf den Mörder geben wird.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
COW kommentierte am 23. Januar 2023 um 10:19

Besonders witzig finde ich ja, dass ihr alle Hugh als Täter ausschließt und der bei mir aber gerade voll in den Fokus geraten ist;) Ich meine April hat ihm ja wirklich übel mitgespielt und ich gehe schwer davon aus, dass sie mit ihm im Bett war (er kann bei april nicht nein sagen). Wenn sie wirklich schwanger gewesen wäre und das von ihm, wäre das das Ende seines Studiums gewesen und seine Eltern hätten ihren ganzen "Stolz" verloren. Vielleicht hat April nur was eingeworfen oder war so besoffen, dass sie nur bewusstlos war und Hugh hat sie bei der Wiederbelebung getötet - Hannah kann sich schließlich nicht daran erinnern. Nur so viel zu meinem Gedankenspiel. Will verhält sich auch etwas verdächtig, wobei ich mir noch vorstellen kann, dass er um Hannah besorgt ist und daher möchte, dass sie nicht weiterforscht.  Insgesamt finde ich jedenfalls weder April, noch Hannah symphatisch. Zumindest nimmt die Handlung jetzt an Fahrt auf und es kommt etwas Spannung auf, ob ich das Buch jetzt als Thriller einordenen würde wiß ich noch nicht. Ich hoffe jedenfalls auf ein überraschendes Ende (und ich hoffe ich hatte mit meiner Vorahnung nicht recht;) 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Tauriel kommentierte am 27. Januar 2023 um 11:18

Interessanter Gedanke. Ich hab Hugh ausgeschlossen,weil er ja gemeinsam mit Hannah zuerst Neville aus Haus VII hat kommen sehen und dann gemeinsam April gefunden haben! Das sie zu dem Zeitpunkt noch lebte,wer weiß 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
melange kommentierte am 29. Januar 2023 um 16:19

Auch ich habe mich nach diesem Abschnitt auf Hugh eingeschossen.

Ich denke, dass er sie gar nicht wiederbeleben musste, weil das ein Streich war, den sie Hannah spielte. Wie endet dieser Abschnitt so schön: Wenn sie schon Emily so boshaft mitspielt, was würde sie dann Hannah antun, die für ihren Freund schwärmt?

Ich glaube, dass April wiederauferstanden ist, als Hannah Hilfe holen wollte. Sich ausgeschüttet hat vor Lachen und dass der stille, freundliche Hugh mit den kräftigen Händen in dem Moment durchgedreht ist. Und dass kann ich sogar nachvollziehen....

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Hornita kommentierte am 24. Januar 2023 um 16:19

Im zweiten Teil wurden wirklich einige Geheimnisse gelüftet. Allerdings wird mir Hannah immer unsympathischer. Ich kann verstehen, dass sie direkt nach Aprils Tod traumatisiert war, aber 10 Jahre alles ignorieren, was mit dieser Tat zu tun hat, noch dazu wo ihr Partner auch zur Clique gehört hat, das finde ich schon komisch. Ihr Verhalten und heimliche Nachforschungen finde ich etwas neurotisch. Ihre Selbstvorwürfe, möglicherweise einen Unschuldigen ins Gefängnis gebracht zu haben, nerven mich langsam. Sie hat ihn ja nicht verurteilt, sondern nur als Zeugin ausgesagt. Aber auch April wird mit den weiteren Geschichten nicht sympathischer. Das Buch ist gut geschrieben, aber die Spannung könnte durchaus größer sein...

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
melange kommentierte am 29. Januar 2023 um 16:51

Stimmt - wirklich spannend ist es nicht. Und wenn ich ehrlich bin, - noch nicht einmal unheilsschwanger... nur schwanger.... Trotz des bösen, bösen Neville plätschert alles nur. Ich bin ein wenig gelangweilt.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Tauriel kommentierte am 27. Januar 2023 um 11:12

Die Spannung nimmt etwas zu.Doch hier hab ich das Gefühl,ich trete auf der Stelle und drehe mich im Kreis. Die Jungs, die April wie Fliegen umkreisen, da ist jeder verdächtig. Selbst Dr,Meyers schließe ich mit ein. Neville war zur falschen Zeit am falschen Ort (mein Eindruck). Emily hatte wohl auch einen Grund, also Freunde hat sich April in der Oxford' Zeit wohl nicht gemacht.

Ich schließe Hannah mal aus , aber wer weiß. Sind viele Möglichkeiten.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
WuffWuff kommentierte am 29. Januar 2023 um 11:56

Der zweite Abschnitt hat sich sehr angenehm lesen lassen. Für mich ist der Tatablauf noch sehr undurchsichtig, aber so langsam setzt sich Puzzlteil für Puzzelteil zusammen. 

April ist mir sehr unsympathisch. Was soll das mit den ganzen Streichen? Brauchte sie die Aufmerksamkeit so sehr? Aber irgendwie scheint sie die Clique auch zusammengehalten haben. Meine Gräte Frage ist: Wer ist der Täter? 

Jeder aus der Clique ist für mich verdächtig. Besonders verdächtigt ist für mich Will. Er benimmt sich sehr komisch und ich frage mich, ob er Hannah wirklich nur schützen möchte oder ob mehr dahinter steckt. 

Dr. Meyers ist für mich auf der Liste der Verdächtigen nach hinten gerutscht, genau so wie Hugh. Ich finde, dass beide sich sehr unauffällig verhalten. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Mine_B kommentierte am 29. Januar 2023 um 15:53

Der zweite Abschnitt lässt sich auch zügig lesen und es kommen so einige Geheimnisse ans Licht. Ich finde es gelungen, wie die beiden Zeiten sich mal mehr mal weniger aufeinander beziehen, mir gefällt hier die Umsetzung ganz gut.

Es gibt ein paar interessante Ansätze in dem Buch und man rätselt wirklich wunderbar mit und überlegt, wer wieso April ermordet haben könnte. Dennoch fehlt es mir hier ein wenig an Spannung. Es ist eher ein gemächlicher Thriller und mir fehlt einfach ein wenig Blut und Action. Es ist jetzt nicht so, dass das Buch total öde ist, aber irgendwie hatte ich mir ein bisschen was anderes erhofft.

Bei den Charakteren bin ich mir nicht sicher, ob ich überhaupt jemanden sympathisch finde. Wenn dann vielleicht Hugh..? Und so langsam bin ich am grübeln, ob Hannah nicht vielleicht April etwas angetan haben könnte und sich deswegen an nichts mehr erinnert und Hugh dies vielleicht einfach deckt?

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
melange kommentierte am 29. Januar 2023 um 16:23

Wie gesagt ist Hugh für mich der Täter. Es muss jemand sein, der Hannah zum Schluss gefährlich werden kann - also eben nicht der gelähmte Ryan. Dr. Myers und Emily haben zwei Drittel des Buchs im "Danach" keine Rolle gespielt - die schließe ich deshalb aus. Und Will ist es auch nicht, weil er zu bestürzt war (und nicht ein so guter Schauspieler ist). Hannah - never - so blöd kann man nicht sein, alles wieder aufzudröseln, wenn man selbst der Täter ist. 

Bleibt also nur Hugh. Schade eigentlich, ist sonst ein töfter Typ....

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
book.cat.love kommentierte am 30. Januar 2023 um 19:32

Für mich kann es wirklich noch jeder sein. Irgendwie haben alle ein Motiv und April war jetzt auch nicht wirklich nett

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
book.cat.love kommentierte am 30. Januar 2023 um 19:38

Mir hat auch dieser Teil ganz gut gefallen. Es ist nach wie vor eher ruhig, aber lässt sich sehr gut lesen. Ich finde insgesamt die Stimmung bedrückend was die Spannungskurve steigen lässt. Hannah finde ich ehrlich gesagt etwas schwierig. Ich kann zwar verstehen, dass sie herausfinden will was wirklich passierte, allerdings muss sie auch damit rechnen, dass ihr Mann ggf. darin verwickelt ist. Als Täter kommt für mich nämlich noch jeder in Betracht.
Ich finde die Story an sich auch nach wie vor eher einfach gestrickt. Eine College Story, die man bisher irgendwie schon häufiger mal gelesen hat... Für mich könnte noch eine Schippe drauf gelegt werden

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 142 bis 297
Dauerleserin kommentierte am 01. Februar 2023 um 18:44

Ich habe nun doch ganz schnell weitergelesen. Also, ich bin noch immer der Meinung, dass Will etwas Wichtiges verheimlicht. 

Und dann wundere ich mich immer über diese Frau, die Hannah ständig sieht, und die sie für April hält. Das ist richtig beunruhigend.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich Neville auch verdächtige. Er erinnert mich irgendwie an Hagrid bei Harry Potter ... allerdings in der unsympathischen Version. 

Der Prof von gegenüber ist meiner Meinung nach auch höchst verdächtig. Immerhin hätte er ja auch einen recht kurzen Weg zu April gehabt ...

Die Dauerleserin 

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch