Leserunde

Leserunde zu "Das wandelnde Schloss" (Diana Wynne Jones)

Das wandelnde Schloss - Diana Wynne Jones

Das wandelnde Schloss
von Diana Wynne Jones

Bewerbungsphase: 05.12. - 19.12.

Beginn der Leserunde: 26.12. (Ende: 16.01.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Das wandelnde Schloss" (Diana Wynne Jones) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Die Howl-Saga, Band 1

Die Romanvorlage für "Das wandelnde Schloss", verfilmt von Oscar-Preisträger Hayao Miyazaki.

Sophie hat das große Unglück, die älteste von drei Töchtern zu sein. Jeder in Ingari weiß, dass die Älteste dazu bestimmt ist, kläglich zu versagen, sollte sie jemals ihr Zuhause verlassen, um ihr Glück zu suchen. Und so geschieht, was geschehen muss: Sophie zieht den Zorn einer Hexe auf sich und wird verflucht.
Ihre einzige Rettung liegt im wandelnden Schloss. Dort wohnt der mächtige, aber herzlose Zauberer Howl, der sie von ihrem Fluch erlösen könnte. Wenn Sophie ihm nur davon erzählen könnte, doch das verhindert der Zauber, der auf ihr liegt.
Also wird Sophie die Hausdame des wandelnden Schlosses und versucht zwischen zynischen Feuerdämonen und magischen Welten, ihre alte Gestalt zurückzuerlangen.

Der Klassiker des Fantasy-Urgesteins Diana Wynne Jones in Neuausstattung.

ÜBER DIE AUTORIN:

Diana Wynne Jones wurde 1934 in London geboren und wuchs in einem Dorf in Essex auf. Zu ihren bekanntesten Werken zählen die "Chrestomanci“-Reihe sowie "Sophie im Schloss des Zauberers", das unter dem Titel "Das wandelnde Schloss“ erfolgreich verfilmt wurde. Ihre Romane wurden mehrfach ausgezeichnet, 2007 erhielt sie den World Fantasy Award für ihr Lebenswerk. Diana Wynne Jones war Mutter von drei Söhnen und lebte zuletzt mit ihrem Mann in Bristol. Sie starb im Frühling 2011.

18.01.2020

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
stefan182 kommentierte am 27. Dezember 2019 um 12:50

Dann fange ich jetzt einfach mal mit der Leserunde an :) Mein Buch kam - passend zu Heiligabend - schon am 24. an.

Die Grundidee mit dem wandelnden Schloß und dem scheinbar bösen und mächtigen Zauberer gefällt mir sehr gut. Das erinnert mich an den Zauberer von Oz, bringt aber auch genug Eigenes mit. Man tauchte auch sehr schnell in die fantastische Welt ein. Insgesamt haben mir der Anfang und das Ende des Leseabschnittes am besten gefallen. Den mittleren Teil (mit den ganzen Saubermachaktionen) fand ich etwas zu lange. Mir ist da insgesamt zu wenig passiert. Am Ende des Abschnittes gab es mit der Lettie-Verwechslung, der Vogelscheuche und der Beziehung zwischen Howl und der Hexe der Wüste noch spannende Momente eingeführt, auf dessen Auflösung ich gespannt bin. Zusätzlich dazu kommen dann ja noch die Auflösungen der Fragen, warum Sophie von der Hexe verzaubert worden ist und was genau überhaupt mit Calcifer ist.

Das Figurenrepertoire ist mal etwas anderes. So viele teilweise ulkige, teilweise naive Figuren, die ihre Eigenheiten und merkwürdigen Marotten habe, hatte ich schon lange nicht mehr :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Steliyana Dimitrova kommentierte am 30. Dezember 2019 um 10:01

Ich könnte mir vorstellen, dass die Hexe gedacht hat, dass Sophie Martha ist. Sie hat ja nur nach Frau Hatter gefragt. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
lex kommentierte am 30. Dezember 2019 um 14:16

Ja! Der Zauberer von Oz ... an den musste ich auch direkt denken. Die Vogelscheuche,  ein Hund, eine Hexe und natürlich der große furchterregende Zauberer, der gar nicht so furchterregend ist... alles Motive aus OZ, aber trotzdem ist die Geschichte eine ganz andere.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
MiraxD kommentierte am 08. Januar 2020 um 09:41

Huch, daran habe ich gar nicht gedacht, aber ihr habt recht! Da hat sich die Autorin wohl wunderbar inspirieren lassen, denn ich finde, da enden dann auch schon die Ähnlichkeiten zum Zauberer von Oz, denn die Geschichte des wandelnden Schlosses finde ich schon irgendwie ganz anders als das Abenteuer um Dorothy :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
lex kommentierte am 08. Januar 2020 um 18:52

Ja, definitiv. Es sind nur ein paar Motive, die vielleicht sogar rein zufällg auftauchen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
schwadronius erwähnte am 12. Januar 2020 um 01:19

Ein bisschen anders. Dorothy und Sophie wollen beide nach Hause.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Angellika kommentierte am 01. Januar 2020 um 14:13

Mir gings genauso. Als ich Vogelscheuche las, hab ich sofort an die Zauberer vonOz denken müssen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
hapedah kommentierte am 01. Januar 2020 um 17:07

Auch mir hat sich der Vergleich mit dem Zauberer von Oz aufgedrängt, nicht wegen der Vogelscheuche sondern vom ganzen magischen Setting her. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Co.Okie kommentierte am 27. Dezember 2019 um 22:16

Zu aller erst muss ich erwähnen daß ich den Anime Film kenne und liebe, das Buch worauf dieser basiert bis jetzt leider noch nicht geschafft hatte zu lesen. Aber der erste Abschnitt hat mir sehr gut gefallen, auch wenn man schon auf den ersten Seiten diverse Unterschiede zwischen den Film und Buch feststellen kann fängt schon bei so Kleinigkeiten wie den Namen der Charaktere an.
Trotzdem finde ich es spannend auf eine andere Art in diese Geschichte einzutauchen, es macht richtig Spass zu lesen und man wird neugierig was Calcifer und co noch so passieren wird auf den nächsten Seiten.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
lex kommentierte am 30. Dezember 2019 um 14:38

Der Anime interessiert mich auch!

Weißt du, ob man für den Film nur den Inhalts des ersten Teiles oder den aller drei Bände umgesetzt hat? Sonst warte ich lieber noch damit.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Co.Okie kommentierte am 31. Dezember 2019 um 11:32

So weit ich weiss bezieht sich der Anime nur auf das erste Buch.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
hapedah kommentierte am 01. Januar 2020 um 17:12

Oh es gibt noch mehr Bände davon? Dann muss ich unbedingt mal suchen und sie mir beschaffen....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
MiraxD kommentierte am 08. Januar 2020 um 09:44

Ja, es hat mich auch sehr überrascht, dass es noch mehr Bände gibt! :) Der Animefilm, der sehr toll ist übrigens, bezieht sich nur auf den ersten Teil und das jedoch auch nicht ganz, weil es doch bedeutende Unterschiede vom Film und Buch gibt. Ich finde das aber wirklich gut, weil dann vergleicht man die beiden nicht so miteinander finde ich und kann beide auf ihre Weisen und Einzigartigkeit genießen :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
lex kommentierte am 08. Januar 2020 um 18:55

Wenn ich das richtig sehe, erscheint der nächste Teil im August 2020 und es geht da um völlig andere Personen. Klingt ein bisschen wie 1001 Nacht. Aber da die Reihe Howl-Saga heißt, müsste es ja eigentlich auch einen Bezug zu Band 1 geben.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
gluecksklee kommentierte am 07. Januar 2020 um 20:46

Im Anime geht es wohl nur um den ersten Band der Reihe. Dass es noch mehr Bände gibt, war mir auch noch nicht so richtig bewusst.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
schwadronius fragte am 12. Januar 2020 um 01:23

Echt nicht? Es steht oben, dass es Teil eins der "Howl - Saga" ist. Man kann es eigentlich nicht überlesen, wenn man sich für die Leserunde bewarb.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
linatheravenqueen kommentierte am 01. Januar 2020 um 01:15

Den Anime kenne ich auch und en fand ich sehr schön. Ich war echt verzaubert, weswegen ich mich auch mega gefräut habe, dieses Buch zu lesen. Das ich den gesehen habe ist aber schon etwas länger her. Mit dem Buch bekommt man mehr eindrücke und ich bin gespannt, wie sich meine Vorstellungen zum Anime unterscheiden, wenn ich den nach dem Buch nochmal schaue. Hattest du nochmal andere Vorstellungen im vergleich zum Anime beim lesen?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Co.Okie kommentierte am 03. Januar 2020 um 20:33

Definitv ja, das Buch geht auf soviel Sachen ein, Background zu den Charakteren ein wo mir im film immer etwas gefehlt haben und auch erst jetzt beim lesen ergeben erst manche Sachen Sinn die ich im Anime irgendwie nicht sinnig fand.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Lily911 kommentierte am 06. Januar 2020 um 23:29

Haha, zwei Personen ein Gedanke. :D Wollte den auch entweder noch mittendrin oder am Ende des Buches nochmals sehen. ☺️ ❤️

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Lily911 kommentierte am 06. Januar 2020 um 23:26

Oh ja, der Animefilm ist echt meine Kindheit gewesen, obwohl es schon eine Weile her ist, seit ich ihn geschaut habe. Die Namensunterschiede kommen wahrscheinlich einfach vom Japanischen, die den Namen "Howl" als solches mit "Hauro" betiteln, weil er in dieser Schreibweise als solches ausgesprochen werden kann. Das r wird wie ein l ausgesprochen und das o kaum hörbar. ☺️

Calcifer? Mist so weit bin ich noch nicht, aber hoffentlich wird sich das in den nächsten Tagen ändern. ☺️

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Steliyana Dimitrova kommentierte am 30. Dezember 2019 um 09:59

Ich finde das Buch total witzig :D Mir gefällt die Geschichte sehr gut. Mir sind alle Charaktere sympathisch geworden. Gut finde ich, dass sie ja etwas anders sind. Ein bisschen verrückt irgendwie. Am Anfang musste ich mich an den Schreibstil gewöhnen, mittlerweile mag ich ihn sogar sehr. Was mir besonders gut gefällt ist die Geschwindigkeit, mit der alles passiert. Uns bleiben überflüssige Details erspart, die das Ganze in die Länge ziehen würden. Die Dialoge finde ich großartig! Ich musste schon so oft schmunzeln, als sich Howl, Calcifer und Michael über die Putzfee Sophie aufgeregt haben :D 
Jetzt bin ich total neugierig, worin dieser Auftrag von Calcifer besteht. Was muss er denn für Howl tun. worüber nicht geredet werden darf? Ich habe mich nur gefragt, warum Howl nicht den Zauber auf Sophie nicht bemerkt hat, da er so ein großer Zauberer ist. Oder er hat es einfach nicht angesprochen und wartet geduldig ab und behält Sophie deswegen im Haus. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
lex kommentierte am 30. Dezember 2019 um 14:59

Stimmt. Warum hat Howl den Zauber nicht erkannt? Oder hat er ihn - wie du schrebst - erkannt und es nur nicht erwähnt? Wir werden es (hoffentlich!) erfahren.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
schwadronius erwähnte am 12. Januar 2020 um 01:31

"Du dürftest ja wissen, was das für ein Gefühl ist, Sophie."

Howl sagt das zu Sophie, als sie über die Hexe reden. Vorher gab's kein Gespräch. Er könnte den Zauber entdeckt haben ...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
lex kommentierte am 30. Dezember 2019 um 17:47

Mein erster Gedanke war übrigens, dass Howl evtl der verschwundene Prinz ist. Und der Dämon sein Freund, der Hexer. Beide verzaubert. Aber bei diesem Buch kann auch alles ganz anders sein.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Lesemieze kommentierte am 04. Januar 2020 um 20:36

Vielleicht weil der von Hexe aus der Wüsste  stammt oder weil Calcifer vielleicht noch was mit Sophie gemacht hat. Vielleicht sieht dadurch Howl den Zauber nicht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
lex bemerkte am 30. Dezember 2019 um 14:56

Ich hatte absolut keine Ahnung, was mit diesem Buch auf mich zukommt und bin nach dem ersten Abschnitt sehr sehr angetan. Ähnliches habe ich noch nie gelesen. Es ist, als hätte jemand verschiedene Märchenmotive in einen Cocktailbecher gegeben, wild geschüttelt und dann zu einer neuen Art von Geschichte zusammengemixt. Ich wurde hier so manches Mal überrascht. Zuerst von Fanny, die ich  genau wie Sophie zu Beginn total falsch eingeschätzt hatte (netter!), dann von dem Fluch der Hexe (wie abgefahren, die junge Heldin in eine alte Frau zu verwandeln!) und auch von den vielen witzigen Details. Türen in verschiedene Städte! Ein Feuerdämon! Mädchen, die ihr Äußeres tauschen! Herrlich!
Offenbar hat die Howl-Saga drei Bücher und es lässt sich für mich nicht absehen, was hier alles passieren soll/wird. Die Geschichte entfächert sich mit jeder Seite etwas mehr. Kleine Längen (ja, Sophie putzt wirklich sehr gründlich!) haben meine Begeisterung bisher nicht getrübt...

Howl selbst kann ich nur schwer einschätzen. Seine Macke mit der Verführerei ist definitiv nicht normal. Konnte er dem Fluch der Hexe vielleicht doch nicht rechtzeitig ausweichen? Ist etwas in seinem Zimmer verborgen? Warum und auf welche Weise hat er den Feuerdämon an sich gebunden? Alles recht seltsam. Erfrischend seltsam! :-)

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Steliyana Dimitrova kommentierte am 30. Dezember 2019 um 20:20

Ich musste sofort an die Fantasy-Geschichte denken, die wir gerade selbst schreiben :D Ein totales Wirrwarr, aber mega gut!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
lex kommentierte am 30. Dezember 2019 um 22:24

:-DDDD

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
flippingpages kommentierte am 30. Dezember 2019 um 21:31

Ich habe solchen Spaß an dem Buch, da hätte ich im Leben nicht mit gerechnet. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet, das Setting ist so bunt und abwechslungsreich, wahrlich wie im Märchen. Was mich am meisten überrascht hat, ist die Transformation Sophies vom schüchternen Mädchen zur selbstbewussten resoluten Frau. Da sieht man mal, dass Älterwerden nicht nur Nachteile mit sich bringt Fand ich schön beschrieben.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
gluecksklee kommentierte am 07. Januar 2020 um 20:50

Die Geschichte ist echt schön erzählt. Es liest sich ein bisschen wie ein Märchen, aber die Geschichte ist auch mit viel Humor gespickt. Man erkennt den Humor der Autorin auch in der Anime-Verfilmung wieder, finde ich, auch wenn nicht alle Szenen 1:1 umgesetzt wurden, über die ich bisher im ersten Abschnitt gelesen habe. Großartig!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
linatheravenqueen kommentierte am 09. Januar 2020 um 22:21

Das stimmt, Sophie macht da eine große Entwicklung. Ich frage mich, ob es an dem Zauber liegt. Sie hat das Verhalten ja gleich nach dem Zauber geändert. Auch die Sprache hat sich verändert. Das merkt man vor allem, dass sie Howl mit dem "junger Mann" ermahnt oder zu Kindern "mein Kind" sagt, als ob sie nie anders gesprochen hätte 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Angellika kommentierte am 01. Januar 2020 um 14:15

Mir gefällt das Buch sehr gut. Es liest so leicht, dass ich sofort in die Geschichte eintauchen konnte. Die Figur sind wunderbar beschrieben und sehr sympathisch. Ich bin schon sehr gespannt auf den Rest. :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
hapedah kommentierte am 01. Januar 2020 um 17:25

Was für ein wunderbares Buch!! Wie Lex schrieb, ist es ganz anders als alles was ich bisher gelesen habe und ich bin sehr glücklich dass ich die Geschichte durch die Leserunde hier kennen lernen durfte. Von den ersten Zeilen an war ich in Sophies Welt versunken und konnte fast gar nicht mehr aufhören zu lesen - wenn nicht irgendwann gestern Abend unser Besuch geklingelt hätte, wäre es möglich gewesen, dass ich den Jahreswechsel übers Lesen verpasst hätte......

Howl ist noch sehr mysteriös, scheint aber in keiner Weise so fürchterlich zu sein, wie die Leute in Sophies Heimatort vermuten. Und Sophie selbst ist wunderbar, praktisch veranlagt und sehr pragmatisch, sie vergeudet keine Zeit mit Jammern sondern macht sich auf den Weg, obwohl ihr die nunmehr alten Knochen schmerzen. Und Calcifer rundet die zauberhafte Gesellschaft ab, ich bin begeistert von dem Buch. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Cassandra kommentierte am 01. Januar 2020 um 21:55

Mir hat der erste Abschnitt auch gut gefallen. Total witzige Ideen.
Man kann sich gut in dieses ehemalige Dorf im alten England hineinversetzen.
Das wandelnde Schloss und Calcifer gefallen mir am besten.
Michael und die häufige Abwesenheit des Zauberers erinnern mich an Goethes Zauberlehrling.
Das Aufräumen im Schloss fand ich etwas zu konstruiert.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Ju Dosi kommentierte am 02. Januar 2020 um 12:25

Ich kenne den Anime nicht und war sehr gespannt auf das Buch.

Die Charaktere finde ich alles symphatisch  und jeder hat seine Eigenheiten, die ihn liebenswert machen. Der Schreibstil gefällt mir auch richtig gut.  Es ist alles gut beschrieben, ich kann mich in die Personen und Orte gut rein versetzen und es ist sehr lustig.

Ich bin gespannt, wie es weiter geht. 
Warum wurde Sophie verhext, was ist mit Calcifer und Howl? 
Bisher ein tolles Leseerlebnis, ich hoffe, es geht so weiter.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Kathamaus kommentierte am 02. Januar 2020 um 21:52

Nun bin ich auch endlich soweit und kann meinen senf dazu geben.

Also erstmal habe ich das Buch leider erst am 30.12. bekommen. Aber habe es dann direkt angefangen.

Anfangs habe ich immer die Parallelen zum Film gesucht und verglichen. Und ich muss sagen, dass mir das Buch sogar noch besser gefällt. Calcifer ist mein absoluter Liebling. Die Geschichte um den geheimnisvollen Zauberer und sein Schloss beginnt sehr langsam und man wird nach und nach da ran geführt. Es ist offentsichtilich das da irgendetwas ganz und gar nicht stimmt mit Calcifer und Howl und dem Schloss. Was mich wundert is tdie Tatsache das Calcifer sehen konnte das Sophier verzaubert wurde, aber Howl es nicht sehen konnte.

Ich freue mich jetzt schon darauf weiter zu lesen.

 

Achja da fällt mir noch ein, dass ich ersteinmal mit dem schreibstil klarkommen musste. Die Autorin benutzt mir etwas zu viele Und in der Geschichte, manchmal gleich vier  in einem satz und das stört ein bisschen den Lesefluss. Aber je mehr ich gelesen habe, desto besser konnte ich drüber "hinwegsetzen".

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
lex kommentierte am 04. Januar 2020 um 01:34

Anfangs habe ich immer die Parallelen zum Film gesucht und verglichen

Ich kenne den Film ja noch nicht, habe inzwischen aber gelesen, dass die Handlung dafür stark abgewandelt wurde... angefangen bei grundlegenden Motiven bis hin zu den Namen der Figuren.

Mit dem Schreibstil hatte ich übrigens anfangs keine Probleme, wohl aber gegen Ende. Aber lies erstmal weiter.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Kathamaus kommentierte am 10. Januar 2020 um 22:15

Ja ich bin jetzt mit dem mittleren Teil durch und inzwischen habe ich auch aufgehört zu vergleichen, da ich gemerkt habe, dass es wirklich doch stark anders ist als der Film. Mir gefällt das Buch sogar schon fast besser

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Lesemieze kommentierte am 04. Januar 2020 um 20:43

Ich versuche die ganze Zeit nicht zu vergleichen, obwohl das manchmal schwierig ist, Vieles ist doch recht gleich und anderes nicht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Lesemieze kommentierte am 04. Januar 2020 um 20:48

Mir gefällt der erste Abschnitt sehr. man kann richtig gut drin eintauchen. Ich habe natürlich die Bilder aus dem Anime streckenweis im Kopf, aber zum Glück ist es auch schon was her das ich ihn sah. daher macht es Spass jetzt die Geschichte zu lesen.
Ich hätte auch gern einen auch einen kleinen Feuerdämon. Die Geschichteist leicht schräg und schräg gefällt mir immer sehr gut.

Sophie scheint aber auch was zu bewirken zu können, denn erst haben die Hüte eine gewisse Wirkung gehabt und dann die Vogelscheuche.  

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Streiflicht kommentierte am 08. Januar 2020 um 14:49

Mir hat der Anfang auch sehr gut gefallen! Sophie ist ziemlich cool und gelassen. bin echt gespannt, wie es weitergeht!

Zum Glück kenne ich den Film nicht, da bin ich völlig frei von Bildern im Kopf und hab Platz für eigenen

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Julie's Bookhismus kommentierte am 05. Januar 2020 um 20:56

Da ich ein großer Fan des FIlms bin, durfte es natürlich nicht fehlen, dieses Buch zu lesen. Bisher gefällt mir der Film aber immer noch besser, was ganz klar an der Art von Howl liegt, denn an den anderen Charakteren wurde soweit kaum etwas verändert. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob ich hierbei sehr neutral bleiben kann, ich werde mir aber alle Mühe geben, da es ja doch irgendwie andere Welten sind.

Calzifer mag ich nach wie vor am Liebsten. Ich liebe seinen Charakter einfach! Daran wird sich wohl nie etwas ändern. Seine Stimme ist in meinen Kopf eingebrannt, genauso wie bei den anderen, nur dass Michael etwas älter ist ^^ Das Kopfkino stimmt also fast überein. Howl ist mir allerdings bisher zu düster und launisch, ich hoffe, das ändert sich noch im Laufe des Buches.

Alles in allem finde ich den Anfang sehr seicht. Allerdings gefallen mir die Hintergrundinformationen zu Sophie und ihrer Familie. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht mit unseren Freunden und ob Rübe bald noch seine große Chance erhält.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
lex kommentierte am 08. Januar 2020 um 18:56

Wie ist Howl denn im Film?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Julie's Bookhismus kommentierte am 09. Januar 2020 um 08:01

Mal abgesehen davon, dass er im Film anders heißt ^^ ist er im Film viel aufgeschlossener und netter und vor allem nicht so gleichgültig. Außerdem jagt er den Mädchen nicht hinterher. Ja, die Gerüchte sind ähnlich, aber man sieht ihn nie ein Mädchen "aufreißen" und das wird auch nicht kommuniziert.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
schwadronius kommentierte am 12. Januar 2020 um 01:45

"... Seine Stimme ist in meinen Kopf eingebrannt, ..."

Calcifer ist halt Feuer und Flamme.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Lily911 kommentierte am 06. Januar 2020 um 23:20

Wow! Bin gerade endlich zum Lesen gekommenn und das Buch liest sich wie Wasser: In einem Rutsch! Gerade an Kapitel 3 dran. Eine wunderbare Abwechslung zu den Büchern, die ich sonst lese, wirkt hier alles wie ein Märchen! Besonders der Anfang mit Sophie und ihren Schwestern Lettie und Martha. ☺️ Sophie hat so einen witzigen Charakter, wie sie nichts aus der Versenkung bringt und selbst noch nach der Verwandlung eben typisch Sophie ist. Da fällt mir nur ein, dass wir in der Schule mal kurz behandelt haben, dass Persönlichkeiten auch oft von der Geburtsposition abhängen und Sophie dafür ein typisches Beispiel ist als Erstgeborene, die viel Verantwortung für alle trägt. Ihre Reaktionen sind doch arm, aber man erkennt unweigeelich, dass sie noch sie selbst geblieben ist und ihre Taten nicht von Hass geleitet werden. Den Film habe ich auch schon ewig nicht mehr gesehen, obwohl er zu einen meiner Lieblingsfilme zählt. ❤️ Ich glaube, ich werde im Laufe des Buches den Film nochmals ansehen oder am Ende des Buches und vllt. einige Vergleiche mit in meine Rezi abgeben.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
lex kommentierte am 08. Januar 2020 um 19:00

nicht von Hass geleitet werden

Ja, sie ist genügsam, aber auch anpackend und resolut. Und wenn es um sich selbst geht eher anspruchslos, finde ich. Das große Problem ist wohl, dass sie von Anfang denkt, ihr stünde kein Glück zu, weil sie die Älteste ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Lily911 kommentierte am 06. Januar 2020 um 23:33

Gott, es macht echt Spaß die ganzen Kommentare zu lesen, nur dumm, dass auch viel gespoilert wird, wenn man den Abschnitt nicht gelesen hat (z. G. noch nicht viel) es wäre sinnvoll für Leserunden eine Spoilerfunktionn einzubauen. Naja, ich sollte aufjeden Fall weiter das Buch lesen! ❤️_❤️

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
schwadronius erwähnte am 12. Januar 2020 um 01:50

Für gewöhnlich soll ja erst kommentiert werden, wenn der erste Abschnitt gelesen wurde. Dann weisst Du bereits alles.

Die Spoilerfunktion ist völlig unsinnig. Es kann trotzdem alles gelesen werden. Und jedesmal "entspoilern", nein, besser nicht!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
gluecksklee kommentierte am 07. Januar 2020 um 20:44

Aus dem ersten Abschnitt erkenne ich viele Szenen wieder, die ich auch aus der Anime-Verfilmung kenne. Einiges ist aber auch anders. Aber irgendwie hatte ich gerade bei der Szene, in der Howl sich die Haare verfärbt, ganz deutlich wieder den Abschnitt aus dem Film vor Augen. Ich meine, dass Sophie im Film aber deutlich emotionaler auf ihr eigenes Verfluchtsein und Alter reagiert hat, als im Buch.

Ich glaube auch, dass Sophie im Film nur eine Schwester hat, zumindest wird nur die eine erwähnt.

Die Szene, in der Howl von dem Schädel in seiner Küche quasi angeknurrt wird, hat mich sehr zum Schmunzeln gebracht. Sophie haucht den Dingen anscheinend Magie ein, genau wie mit den Hüten im Laden, die so besonders waren, dass sie das Leben der Trägerinnen verändert haben.

Ich finde den Schreibstil ganz wundervoll, man kann gut in die Geschichte eintauchen. Auf den zweiten und dritten Abschnitt freue ich mich auch schon.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
MiraxD kommentierte am 08. Januar 2020 um 09:40

Hallo ihr Lieben! :) Von mir erstmal Frohes Neues! Auf ein tolles neues Buchjahr 2020 :D Mein erstes Buch war ja passend dazu im neuen Jahr das wandelnde Schloss, was mich am Ende des Jahres, etwas verspätet zur Leserunde erreicht hat und ich habe dann auch direkt mit dem Lesen im Januar begonnen :)

Nun habe ich auch endlich den ersten Abschnitt durch und ich habe mich super darauf gefreut, denn ich habe den Film erst vor ein paar Tagen wieder geschaut und wieder total geliebt! Auch wenn ich gehört habe, dass Buch und Film doch ziemlich anders sein sollen, wollte ich die Geschichte von Howl und Sophie kennenlernen und der Sog hat mich definitiv mit sich gerissen.

Das Gute daran ist, dass man durch den Film beim Lesen definitiv die Szenen im Kopf hatte, die es auch Film gab, auch wenn einiges wirklich anders ist. Trotzdem haben mich Sophie und Ingard von der ersten Seite an verzaubert und ich war sehr gespannt, wann sie Howl treffen würde und das wandelnde Schloss mit Calcifer. Statt Markl ist Michael also Howls Lehrling und Howl im Buch ist definitiv viel griesgrämiger als der charmante Howl im Film, dennoch mag ich beide total irgendwie :) Dass Sophie aber auch ab und zu genervt von dem Trio ist, ist jedoch auch verständlich :D Ich mag auch die Sophie im Buch, die viel schlagfertiger ist und mich wirklich immer wieder zum Lächeln bringt. Für mich also ein echt toller Einstieg in die Geschichte und einige überraschende Momente hatten wir auch schon! Wer hätte gedacht, dass Howl in Lettie und Michael in Martha verliebt wäre? Die Welt ist anscheinend echt klein :) Bin sehr gespannt, was nun noch kommen wird! :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
lex kommentierte am 08. Januar 2020 um 19:03

griesgrämiger als der charmante Howl im Film

Ah! Hier wird es aufgelöst... Ich hatte mich schon gefragt, inwieweit sich der Film-Howl von dem Buch-Howl unterscheidet, weil es immer wieder erwähnt wird. Stimmt. Er wirkt ziemlich griesgrämig. In erster Linie aber beschäftigt und ruhelos, finde ich.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Streiflicht kommentierte am 08. Januar 2020 um 14:51

Da ich den Film nicht kenne, mich aber die Buchbeschreibung so angesprochen hat, war ich sehr neugierig. Nach nur wenigen Seiten war ich voll drin und freue mich darauf, gleich weiterlesen zu können. Sophie gefällt mir sehr - sie ist so gelassen und cool. Ich bin gespannt, was sie alles im Schloss erlebt. Ob sie wirklich so ein verpfuschtes Leben vor sich hat, das bezweifle ich. Sie hat ihre Hüte ja scheinbar irgendwie verzaubert und eine gewisse Gabe. Mal sehen, was noch alles kommt.

Gut gefällt mir auch der Erzählstil, der etwas altmodisch ist, aber so herrlich und schön zu lesen. Ein tolles Buch, das mir bisher wirklich gut gefällt!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
lex kommentierte am 08. Januar 2020 um 19:09

Noch jemand, der den Film nicht kennt. Wir sind in der Minderheit! :-)

Sophies Reaktion auf den Altersfluch fand ich auch ziemlich cool. Aber auch ein bisschen resignierend irgendwie. Sie sagt ja von Anfang an, dass sie kein Glück finden wird, weil sie eben von Dreien die Älteste ist. Deshalb nimmt sie die Verzauberung einfach so hin. Hat mich aber auch überrascht. Die Szene kommt so total trocken um die Ecke, nach dem Motto..."war ja klar, dass das passiert".

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Lesemieze kommentierte am 10. Januar 2020 um 17:02

keine Minderheit sondern besonders ;)
damit habt ihr ja nochmal einen anderen Blick auf die Geschichte

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Streiflicht kommentierte am 12. Januar 2020 um 11:19

Das stimmt. Ich finde es auch toll, wenn man eine neue Geschichte ganz unbefangen kennen lernen kann

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Streiflicht kommentierte am 12. Januar 2020 um 11:17

Ja, ganz gelassen oder schicksalsergeben. Mal sehen, was noch alles kommt

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
schwadronius erwähnte am 12. Januar 2020 um 02:01

Ich kenne den Film und somit die Geschichte. Ich liebe Miyazakis Umsetzung. Seine Filme sind eh toll. Deswegen freut es mich umso mehr, dass ich nun auch das Buch lesen darf. Es ist ein tolles Märchen, vor allem auch philosophisch!

Mir gefällt Calcifer ebenfalls am besten.

Sophie bringt frischen Wind ins Dreiermännergespann.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Streiflicht kommentierte am 12. Januar 2020 um 11:16

Ja, das stimmt. Calcifer ist eine tolle Figur.  Musst schmunzeln, als er sich duckte, damit man auf ihm kochen kann...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 106
Lily911 kommentierte am 17. Januar 2020 um 19:22

So seit letzten Wocheende auch das Buch beendet und ich will hier meine Eindrücke loswerden: Also im wandelnden Schloss sind toll! Wie konnte ich nur vergessen, dass Calcifer unser Feuerdämon ist? *Kopfschlag* Man sieht, ich habe lange nicht mehr den Film gesehen. Umso gespannter war ich dann vom Buch. Und den Deal, den Sophie mit Calcifer zu Beginn eingeht... wenn ich sie wäre, weiß ich nicht ob ich das so schnell gemacht hätte. Aber niemand will doch auf ewig eine alte gebrechliche Oma bleiben oder? Aber schon seltsam, dass sie keine geneuen Einzelheiten erfahren darf, weil das im Vertrag steht. Haaach, Sophies Putzwahn ist echr lustig, alle fürchten sich, was wieder schief gehen kann und Howls Zimmer klingt nach einem Saustall (wenn ich jetzt schreibe typisch Jungs, kommt das dann diskriminierend rüber? XD) und klingt noch schlimmer als der Raum unter meinem Bett. ☺️ Aber obwohl Howl auch mal so erwachsen tut klingt die Schleim Sache doch nach junger Mann. ;)