Leserunde

Leserunde zu "Das wandelnde Schloss" (Diana Wynne Jones)

Das wandelnde Schloss - Diana Wynne Jones

Das wandelnde Schloss
von Diana Wynne Jones

Bewerbungsphase: 05.12. - 19.12.

Beginn der Leserunde: 26.12. (Ende: 16.01.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Das wandelnde Schloss" (Diana Wynne Jones) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Die Howl-Saga, Band 1

Die Romanvorlage für "Das wandelnde Schloss", verfilmt von Oscar-Preisträger Hayao Miyazaki.

Sophie hat das große Unglück, die älteste von drei Töchtern zu sein. Jeder in Ingari weiß, dass die Älteste dazu bestimmt ist, kläglich zu versagen, sollte sie jemals ihr Zuhause verlassen, um ihr Glück zu suchen. Und so geschieht, was geschehen muss: Sophie zieht den Zorn einer Hexe auf sich und wird verflucht.
Ihre einzige Rettung liegt im wandelnden Schloss. Dort wohnt der mächtige, aber herzlose Zauberer Howl, der sie von ihrem Fluch erlösen könnte. Wenn Sophie ihm nur davon erzählen könnte, doch das verhindert der Zauber, der auf ihr liegt.
Also wird Sophie die Hausdame des wandelnden Schlosses und versucht zwischen zynischen Feuerdämonen und magischen Welten, ihre alte Gestalt zurückzuerlangen.

Der Klassiker des Fantasy-Urgesteins Diana Wynne Jones in Neuausstattung.

ÜBER DIE AUTORIN:

Diana Wynne Jones wurde 1934 in London geboren und wuchs in einem Dorf in Essex auf. Zu ihren bekanntesten Werken zählen die "Chrestomanci“-Reihe sowie "Sophie im Schloss des Zauberers", das unter dem Titel "Das wandelnde Schloss“ erfolgreich verfilmt wurde. Ihre Romane wurden mehrfach ausgezeichnet, 2007 erhielt sie den World Fantasy Award für ihr Lebenswerk. Diana Wynne Jones war Mutter von drei Söhnen und lebte zuletzt mit ihrem Mann in Bristol. Sie starb im Frühling 2011.

18.01.2020

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
stefan182 kommentierte am 30. Dezember 2019 um 17:58

Dass das Schloss zwischen den Dimensionen wandelt und Howl eigentlich aus Wales stammt fand ich überraschend und eine super Idee. Ich bin gespannt darauf, wie sich die Geschichte um Suliman  auflöst. Vom Namen habe ich immer gedacht, das wäre ein orientalischer Magier, aber Suliman, der ja eigentlich Ben Sullivan heißt, kommt wie Howl eigentlich auch aus Wales. Ich kann auch noch gar nicht genau sagen, welche Rolle die Hexe der Wüste, Calcifer und der Bruder des Königs dabei noch spielen.

Zumindestens wissen wir jetzt auch, weshalb die Vogelscheuche laufen kann: Sophie hat selbst magische Kräfte und hat u.a. die Vogelscheuche zum Leben erweckt. Die magische Begabung könnte auch ein Grund sein, warum Sophie von der Hexe verzaubert worden ist; nach Auskunft der Hexe scheint der Hauptgrund aber die Informationsbeschaffung gewesen zu sein - welche das auch immer sein sollen (irgendwas mit Calcifer?). (Die Idee von Steliyana aus Teil I, dass die Hexe fälschlicherweise Sophie verzaubert hat, weil sie sie für Martha hielt, hätte aber auch super in die Handlung gepasst. So wäre nochmal die Pech-Motivik (Verzauberung aufgrund Verwechslung) stärker in die Geschichte hineingekommen. Die Idee finde ich eigentlich sogar noch besser als die tatsächliche Umsetzung :D Bin mal gespannt, wie es da weitergeht) 

Insgesamt hat mir der Abschnitt viel besser gefallen, als der vorherige. Langweilige Passagen gab es eigentlich nicht, immer passierte etwas Neues, wobei jetzt auch einzelne Sachen bereits aufgedeckt worden sind.

Wenn ihr den Film gesehen habt: Wie fällt da euer Zwischenfazit im Vergleich zum Buch aus? Ich habe den noch nicht gesehen, wollte mir den aber im Anschluss an die Leserunde angucken.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
lex kommentierte am 02. Januar 2020 um 19:10

Witzig, wie unterschiedlich man liest. Mir hat der erste Abschnitt besser gefallen. Er war etwas ruhiger und ausgewogener, finde ich. Im zweiten Teil war mir fast ein bisschen zuviel los. Vielleicht klärt sich manches ja auf, so dass auch Szenen, die mir auf den ersten Blick eher überflüssig erschienen, noch an Bedeutung gewinnen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
stefan182 kommentierte am 02. Januar 2020 um 19:20

Stimmt, im Vergleich zu den anderen Teilen ist der erste ruhiger. Hauptsächlich störte mich auch nur das lange Putzen :D Ich habe das Buch gestern zu Ende gelesen und es ist tatsächlich so, dass viele auf den ersten Blick überflüssige Szenen wichtig waren. Ich habe den Wald vor lauter Bäumen aber auch nicht bzw. erst am Ende gesehen.
 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
MiraxD kommentierte am 08. Januar 2020 um 09:47

Da hast du vollkommen recht! Ich bin auch am Ende angelangt und viele Szenen, die überflüssig erscheinen, entpuppen sich als wirklich wichtig und vieles Unstimmige am Anfang ist nun stimmig :) Das hat mir sehr gut gefallen und ist definitiv ein Talent der Autorin :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Streiflicht kommentierte am 16. Januar 2020 um 21:33

Das ist das schöne bei guten Autoren, wenn alles, was oft nur nebenbei erwähnt wurde, dann plötzlich doch wichtig ist oder Sinn macht. Ich möchte und mag das bei rowling so gerne. Sie kann das bis zur perfektion, finde ich

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Streiflicht kommentierte am 16. Januar 2020 um 21:32

Mir hat dieser zweite abschnitt auch besser gefallen als Teil eins. Es ist mehr los und man kennt die figuren schon und die Geschichte nimmt an Tempo auf

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Ju Dosi kommentierte am 04. Januar 2020 um 19:24

 

 

Ich war auch etwas überrascht, dass Howl aus Wales stammt und Suliman hört sich für mich genau wie für dich orientalisch an. Mir gefällt, dass die Geschichte solch Überraschungen hat.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Steliyana Dimitrova kommentierte am 05. Januar 2020 um 11:52

Ich fand meine Idee auch besser. :D hihi

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
lex kommentierte am 08. Januar 2020 um 19:11

:-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
flippingpages kommentierte am 31. Dezember 2019 um 14:18

Dass Sophie magische Fähigkeiten hat, finde ich super. Bin gespannt, welche Auswirkungen dass noch auf die weitere Handlung hat. Den Humor finde ich immer noch großartig. Ich liebe die Wortgefechte zwischen Howl und Sophie.
Die Verfilmung ist einer meiner liebsten Ghiblis. Es gibt sehr viele Abweichungen und manche Handlungen im Buch werden im Film anderen zugeschrieben. Der Film an sich ist bis jetzt viel ernster. Viele Figuren kommen im Film gar nicht vor, einige haben viel mehr Handlung im Film. Einiges, was offen geblieben war, wird mir nun im Buch deutlich. Bis jetzt kann ich sagen, dass ich beides mag.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
lex kommentierte am 02. Januar 2020 um 19:16

Ich werde immer neugieriger auf den Film! Er ist viel ernster? Kann man sich kaum vorstellen, weil es hier drunter und drüber geht und Sophie auch überhaupt nicht verzweifelt wirkt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
MiraxD kommentierte am 08. Januar 2020 um 09:50

Der Film ist absolut klasse, einer meiner liebsten Ghibli-Filme und ich würde nicht unbedingt sagen, dass er ernster ist, aber in manchen Hinsichten deutlich düsterer, das stimmt. Aber das Buch bietet dafür viel Hintergrundwissen und Tiefe und ist auch irgendwie bizarrer, finde ich :) Aber trotzdem finde ich beide Medien super gelungen, auf ihre Weisen, daher unbedingt den Film schauen! :D

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
lex kommentierte am 08. Januar 2020 um 19:12

Hab ihn mir in der Bibo schon zurücklegen lassen! Wochenende... spätestens Anfang nächster Woche.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Ju Dosi kommentierte am 04. Januar 2020 um 19:25

Ich habe den Film noch nicht gesehen und freu mich jetzt sehr darauf. Wollte erst das Buch lesen und dann gucken :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Streiflicht kommentierte am 16. Januar 2020 um 21:35

Ich mag das Buch so sehr, genau wie du sagst, diese wortgefechte. Einfach genial. Bin mir nicht sicher, ob ich an Film wirklich sehen möchte - denn wenn ich Bücher so mag, bin ich dann oft enttäuscht 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Cassandra kommentierte am 01. Januar 2020 um 22:02

Es geht interessant weiter, besonders witzig fand ich die Siebenmeilenstiefel und Sophie mehrere Versuche in ihnen zu Lettie zu kommen. Die Dynamik zwischen Calcifer, Sophie, Michael und Howl finde ich sehr gelungen. Ein wunderbarer Abschnitt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Streiflicht kommentierte am 16. Januar 2020 um 21:36

Ja, das stimmt. Sie sind ein wunderbares Team 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
hapedah kommentierte am 02. Januar 2020 um 09:38

Immer noch bin ich nahezu verzaubert von der Geschichte. Die Idee, dass Howl aus unserer Welt stammt und in die magische Welt gereist ist um eine Ausbildung als Zauberer zu erhalten, lässt mich weiterhin Vergleiche mit dem Zauberer von Oz ziehen. Die Wortgefechte zwischen Sophie und Howl haben mich sehr amüsiert, das Buch lässt sich so herrlich locker lesen, dass ich es nie wieder aus der Hand legen möchte. Die Episode mit den Siebenmeilenstiefeln war auch lustig, schade, dass Sophie ihre Schwester dann doch nicht treffen konnte. Andererseits, hätte Lettie sie denn erkannt? Dass Sophie selbst auch zaubern kann hatte ich schon vermutet, als sie zum ersten mal mit der Vogelscheuche gesprochen hatte. War die Hexe der Wüste deswegen wütend über Sophies Hüte, mit denen hatte sie ja beim Nähen auch immer wieder geredet.....?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
lex kommentierte am 02. Januar 2020 um 19:04

Die Idee, dass Howl aus unserer Welt stammt und in die magische Welt gereist ist um eine Ausbildung als Zauberer zu erhalten, lässt mich weiterhin Vergleiche mit dem Zauberer von Oz ziehen. Finde ich auch!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
schwadronius erwähnte am 12. Januar 2020 um 22:46

Die Dialoge sind wirklich richtig erheiternd.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
lex kommentierte am 02. Januar 2020 um 19:12

Ich mag das Buch immer noch sehr... aber der Mittelteil wirkte auf mich leicht überladen. Viele Andeutungen, viele kleine Abzweigungen. Zum König, zurück, wieder hin, Tür auf, Tür zu... Steliyana meinte im ersten Abschnitt, das Ganze erinnere sie an unsere wld-Fortsetzungsgeschichte. Ja, absolut! Teilweise gibt es in jedem Absatz eine neue verrückte Wendung.
Und weiterhin auch einige Überraschungen. Sophie ist also selbst eine Zauberin. Das erklärt einiges. Und Howls Heimat Wales.... also DAS hat mich eigentlich am meisten überrascht. Howl hat es aus unserer Gegenwart in dieses magische Land verschlagen. Bzw. scheint Diana Wynne Jones' Wales auch ein bisschen verwunschen zu sein - die Lehrerin passt sonst nicht recht ins Bild. Aber wie und warum? Oder ist alles nur ein Traum? Ich rätsele weiter und bin gespannt auf den letzten Abschnitt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
MiraxD kommentierte am 08. Januar 2020 um 09:51

Dass Howl aus der Gegenwart, aus Wales kommt, hat mich auch unglaublich überrascht! :) Das habe ich so gar nicht kommen gesehen, obwohl ich ehrlich gesagt seine Familie nicht so sehr mag, auch wenn man trotzdem merkt, dass sie Howl irgendwie am Herzen liegt :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
lex kommentierte am 08. Januar 2020 um 19:20

Ich frage mich, ob diese Szene bei Howls Familie auch eine Kritik an elektronischen Medien ist und ein Plädoyer für Bücher und Geschichten oder einfach echte Erlebnisse. In Wales sitzen die Kids unkreativ vor der Kiste oder dem Computer und in Ingari ... ja, da ist eben alles so phantastisch und abenteuerlich.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
hapedah kommentierte am 09. Januar 2020 um 07:40

Guter Gedanke, gerade weil der Neffe Howl erst Beachtung schenkt, als der ihm ein neues Spiel verspricht - die Szene könnte auch in diesem Jahr handeln......

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Lesemieze kommentierte am 10. Januar 2020 um 17:04

interessanter Gedanke Lex

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
schwadronius erwähnte am 12. Januar 2020 um 23:07

Das, Lex, wird im Film noch viel deutlicher.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Streiflicht kommentierte am 16. Januar 2020 um 21:37

Genau diese Gedanken hatte ich auch...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Co.Okie kommentierte am 03. Januar 2020 um 20:29

Endlich bin ich nach dem ganzen gefeier auch dazu gekommen weiter zu lesen und ich muss sagen der Mittelteil gefällt mir sehr gut.
Wie bereits erwähnt kenne ich den Anime der Ghibli Studios und ich finde es schön das im Buch mehr auf die Charaktere und Hintergrund Geschichten derer eingegangen wird.
So war es zb für mich auch eine totale Überraschung und teilweise so ein "WTF" moment Zu lesen das Hauro, ach ne der heisst Howl im Buch aus Wales Stammt. Ich find das ne mega witzige Idee mit der Dimensionen Tür die nicht nur innerhalb eines Landes/Welt Portale öffnet sondern auch ausserhalb dessen.
Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage wie ist Howl von Wales in der vermutlich heutigen Zeit in diese Welt der Königreiche mit Hexen und so gekommen ist. Ich hoffe natürlich das sich diese Frage noch beantwortet in den nächsten Seiten.
Auch das Zusammenleben von Howl, Calcifer, Michael und Sophie hat sich gut entwickelt sich und bin genau gespannt wie es weitergeht.

Komme nur langsam zu dem Schluss dass der Anime nur eher inspiriert wurde von diesem wundervollen Buch, da dort viele Dinge komplett anders/abgeändert oder garnicht zum Vorschein kommen.
Und find es schade das ich dieses Buch noch nicht früher entdeckt habe.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Angellika kommentierte am 04. Januar 2020 um 18:03

Ein wundervolles Buch. Bis jetzt konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.
Der zweite Teil hat mir genauso gut gefallen wie der erste. Es stört mich nicht, dass immer wieder etwas neues passiert. Im Gegenteil, ich finde es erfrischend. Ich wundere mich nur, dass bis jetzt niemand außer Calzifer den Fluch sehen kann. Und sie versucht auch nicht darüber zu reden oder den Fluch von Calzifer aufzulösen. Das erscheint mir doch ein wenig unrealistisch. Ich befürchte, dass das im dritten Teil zu kurz kommen könnte.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
lex kommentierte am 08. Januar 2020 um 19:27

Im Mittelteil hätte ich mir auch gewünscht, dass Sophie vielleicht ein bisschen mehr überlegt oder nachforscht, wie sie den Fluch lösen kann. Aber vielleicht muss man hier immer im Hinterkopf behalten, dass sie sich schon halb damit abgefunden hat, alt zu bleiben, weil sie immer noch glaubt, das alles passiert nur, weil sie ohnehin die Älteste ist. Reden könnte sie nur mit Calzifer über den Fluch und der weiß es ja schon, darf ihr aber seinerseits keine Tipps geben, wie sie aus der Nummer raus kommt. Aus all diesen Gründen kommen die beiden jetzt nicht recht voran... verstehe aber vollkommen, was du meinst!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
schwadronius erwähnte am 12. Januar 2020 um 22:21

Sophie muss ja irgendwie geschickt angehen und nett verpacken. Sie kann Howl nicht einfach fragen: "Du, sag mal, warum hockt Calcifer eigentlich im Kamin?"

Calcifer gab schon fast die Lösung mit seinem Hinweis, aber natürlich sieht Sophie das offensichtliche nicht, wenn sie grad ein Abenteuer hinter sich hat.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
lex kommentierte am 12. Januar 2020 um 22:27

Ich glaube, man liest das Buch auch ein wenig anders, wenn man den Film kennt und damit die ungefähre Richtung. Ich habe irgendwann zwischendurch alles wirklich alles in Frage gestellt. Ist Howl überhaupt ein echter Zauberer? Will Calzifer Sophie vielleicht nur reinlegen? Oder gibt es vielleicht sogar logische Brüche im Buch? Das weiß man ja immer erst am Ende.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
schwadronius meinte am 12. Januar 2020 um 22:44

Stimmt, das weiß man erst am Ende. Zum Glück ist es ein Buch, das öfter gelesen werden kann.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
lex kommentierte am 12. Januar 2020 um 22:57

Das würd ich unterschreiben.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Streiflicht kommentierte am 16. Januar 2020 um 21:39

Auf jeden Fall. Diese Scherze und der tolle Humor bleiben ja wunderbar, auch wenn man dann die Lösung schon kennt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Ju Dosi kommentierte am 04. Januar 2020 um 19:30

Ich finde das Buch bis jetzt ganz toll und freu mich noch mehr auf den Film. Ich wollte erst das Buch lesen und dann gucken und werde immer neugieriger, wie das alles verfilmt wurde.

Ich musste schon sehr oft lachen, Sophies Humor gefällt mir ausgesprochen gut und wenn sie mit Howl diskutiert, ist es einfach nur herrlich.
Auch ihre magischen Fähigkeiten gefallen mir, so bekommt die Geschichte noch mehr Pepp.

 

Ich werde mal schnell weiter lesen :D 
 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Steliyana Dimitrova kommentierte am 05. Januar 2020 um 11:51

:D Dieses Buch ist genial! Es ist einfach total verrückt und das macht es so wunderschön. In diesem Abschnitt ist sehr viel passiert und manchmal ist es mir schwer gefallen zu verstehen, was gerade los ist. Man muss es schon sehr aufmerksam lesen. Es gibt viele Kleinigkeiten, die man ganz schnell durchgeht, diese scheinen aber irgendwie wichtig zu sein und kommen zu einer späteren Zeitpunkt wieder. Der erste Teil war deutlich ruhiger. Zum Glück auch, sonst wäre ich total überfordert gewesen. 

Ich musste so lachen, als Howl den tödlichen Männerschnupfen hatte. Ich glaube jetzt fest daran, dass Calcifer der verlorene Prinz ist. Kann Sophie das mit ihren Fähigkeiten wieder gutmachen?  

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
schwadronius erwähnte am 12. Januar 2020 um 22:06

Howl soll den Prinzen für den König suchen. Er bräuchte sich nicht anschwärzen lassen, wenn er wüsste, wo der Prinz ist.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
MiraxD kommentierte am 08. Januar 2020 um 09:45

Der zweite Abschnitt ist durch und das Buch gefällt mir richtig gut trotz der Unterschiede zum Film. Es ist trotzdem irgendwie genauso wie ich erwartet habe, die Welt ist magisch und komplex und ab und zu auch etwas bizarr, hat aber trotzdem ihren Charme. Und ich mag Sophie, Howl, Michael und Calcifer, die mal so gar nicht dem normalen Protagonisten-Klischees entsprechen, sondern ihren eigenen Kopf alle haben. Vor allem Sophie und Howl sind so ganz anders als ich erwartet habe, aber auf eine gute Weise, denn Howl hat so einige Schwächen, die ihn sehr menschlich machen und Sophie ist nicht das Mauerblümchen vom Lande, sondern durchaus nicht auf den Kopf gefallen und macht Howl und dem wandelnden Schloss definitiv die Hölle heiß. Eine wirklich amüsante Kombi und ich mag die seltsame, aber irgendwie herzliche Familie und werde sie wohl jetzt schon vermissen, vor allem Calcifers zynische Kommentare :D

Vom Plot her entwickelt sich auch alles ganz anders als man denkt und in eine ganz andere Richtung. Die Hexe der Wüste ist eine nicht zu verachtende Gegnerin und Howls Familie ist so seltsam, wie er selbst. Aber ich mag sie ja irgendwie nicht, denn sie behandelt Howl echt nicht gerade herzlich, auch wenn er es einem selbst durchaus schwer macht ihn ins Herz zu schließen, so glaube ich daran, dass Howl kein schlechter Mensch ist. Die Sache mit dem Herzen brechen…Ich bin mal gespannt, was das für eine Abmachung ist, die er gebrochen hat und weshalb er nicht mehr lieben kann. Allgemein bin ich aber nun das auf das Ende sehr gespannt! Wohin wird uns das wandelnde Schloss noch führen? Ich habe ehrlich gesagt gar keine Ahnung, was uns nun erwarten wird? Wird Sophies Fluch aufgehoben? Oder Calcifers Vertrag? Und gibt es wohl einen Showdown mit der Hexe der Wüste? Und wo ist der Prinz? Es wartet definitiv noch einiges auf den Leser, ich bleibe gespannt! :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Julie's Bookhismus kommentierte am 08. Januar 2020 um 19:50

Ich glaube, so langsam taut Howl auf ^^ Dennoch irritiert mich dieses Düstere total. Ich habe eindeutlig zu oft den Film geschaut, fürchte ich. 

Mir gefällt die Vorstellung, dass Sophie Magie inne hat sehr und man hätte es sich auch schon denken können. Denn die Vogelscheuche kommt ja nicht einfach irgendwie daher. Allerdings frage ich mich, ob sie diese Magie irgendwann noch beherrschen wird.

Die Vergangenheit von Howl inressiert mich sehr. Schon allein weil Wales eine ROlle spielt und ich absolut hin und weg von GB bin.

Ich bin jetzt noch gespannter auf das Ende und werde mich schnellstmöglich wieder ransetzen ^^

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
schwadronius fragte am 12. Januar 2020 um 23:19

Ist Howell Jenkins ein typisch walisischer Name?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Julie's Bookhismus kommentierte am 13. Januar 2020 um 13:17

Das kann ich dir gar nicht so genau sagen, aber ich denke Howl wird schon was walisisches sein ^^ Jenkins gibt es allerdings überall... Das ist wie Meyer, Müller,Schulz usw.

Leider wird nicht mehr über seine Herkunft erzählt, deswegen werden wir es wohl nie erfahren...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Kathamaus kommentierte am 10. Januar 2020 um 22:12

So nun bin ich auch endlich soweit. Manchmal fehlt einem dann doch die Zeit. Also gut.
Das Sophie auch magische Kräfte besitzt und es nicht wusste bzw. Es nur ein bisschen geahnt hat, find euch klasse, auch wenn sie nicht genau weiß, wie sie sie wirken kann und es eher durch Zufall passiert. Trotzdem finde ich das wirklich gut und bin gespannt inwieweit ihre Magie noch weiter entwickelt wird.
Das Howl aus "unserem" Land kommt finde ich tatsächlich richtig gut. Kann mich nicht mehr erinnern ob das im Film auch deutlich wurde. Ich finde sowieso das Schloss so cool, daß es mehrere Türen zu Orten hat und dementpsrechend man sich aussuchen kann in welchen Ort man jetzt gehen will.
Das Sophie schuld dran ist das Lettie sich jetzt doch in Howl verliebt hat, weil sie das quasi in den Anzug mit reingenäht hat, fand ich so komisch, ich musste so lachen.
Und später kam dann noch die Hexe mit vor, bin echt gespannt ob sie Howl noch weiter auf die schlichte kommt.
Was mich irgendwie gestört hat, ist die Tatsache, daß Sophie gar nicht mehr nach dem Hinweis gesucht, den sie erhalten hat kurz bevor sie zu der Heimat on Howl gereist sind. Sie kamen wieder und Sophie hat kein Wort mehr davon erwähnt oder nachgeforscht. So eilig hat sie es wohl nicht, Calzifer von seinem Vertrag zu lösen und selber wieder jung zu werden...
Bin gespannt auf den letzten Teil.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
schwadronius erwähnte am 12. Januar 2020 um 22:53

Ja, manchmal fehlt einem dann doch die Zeit. Vier Tage lang nahm ich das Buch mit auf meiner Fahrt zur Arbeit und kam nie dazu, es währenddessen zu lesen.

Am fünften Tag packte ich es aus der Tasche. Und ja, da hätte ich Zeit gehabt. :D. Na ja, ich war dann Hygieneartikel einkaufen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Streiflicht kommentierte am 16. Januar 2020 um 21:42

Wie das Leben eben spielt ;-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
schwadronius meinte am 12. Januar 2020 um 22:28

Ach, war dieser Abschnitt lustig. Sophie hat eine tolle Situationskomik. Als sie der Hexe begegnet, die so nett ist und sie zum Schloss begleitet. Und dann Sophie dem König mitteilt, dass Howl hinter seiner Tochter her wäre, daraufhin Valeria hervorkrabbelt und Sophie nässt. Zu herrlich!

Vieles ist geschehen, aber auch vieles, dass alle enger zusammenschweißt.

Bald ist die Hütte voll. Hund. Vogelscheuche.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Streiflicht kommentierte am 16. Januar 2020 um 21:42

Die szene mit dem Kleinkind fand ich auch genial

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
schwadronius erwähnte am 12. Januar 2020 um 23:23

Ich dachte, alle sprechen Englisch miteinander. Howl spricht mit seiner Familie Walisisch. Das müssten Englischsprecher erkennen, oder nicht? Sophie wundert sich nämlich, welche seltsame Sprache gesprochen wird.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Kathamaus kommentierte am 15. Januar 2020 um 11:50

Ich denke, das in Merket chipping eine andere Spraceh gesprochen wird. Weil die Welt also Wales bei Sophie und den anderen doch eigentlich nciht bekannt ist, genau wie die aus Wales die Leute also Sophie und deren gleichen komisch vorkommen. Also deswegen denke ich das Sophie die Sprache komisch vorkommt

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Streiflicht kommentierte am 16. Januar 2020 um 21:31

Gute Frage, war da auch etwas unschlüssig. Aber wenn man walisisch noch nie gehört hat, erkennt man es vielleicht auch als Engländer nicht?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 107 bis 198
Streiflicht kommentierte am 16. Januar 2020 um 21:29

Je mehr ich lese, desto besser gefällt mir das Buch. Dieser feine Humor ist einfach zauberhaft, ich muss so oft schmunzeln. Ich weiß gar nicht, wen ich am meisten mag: Howl,  Sophie oder Calcifer- Sie sind alle drei einfach cool. Howl ist so eine Dramaqueen, einfach unglaublich. Und so witzig! Scheinbar ist er aber auch von der Wüstenhexe verzaubert worden... Ich bin gespannt

Sophie hat interessante Kräfte, das hat sie nun auch erkannt. Aber beschränken diese sich wirklich nur auf Stoffe? Zumindest die vogelscheuche und der Hund bzw. der Stock könnten darauf hinweisen, dass es anders ist. 

Etwas irritiert war ich, als ich Calcifer mal googelte. Die Bildersuche zeigt mir nur rote Dämonen,  dabei ist er doch blau und grün... ist er im Film andersfarbig?